2015 - Ehrung:
nominiert als Schlechtestes Leinwandpaar (gemeinsam mit Seth MacFarlane) für A Million Ways to Die in the West
2015 - Ehrung:
nominiert als Schlechteste Schauspielerin für A Million Ways to Die in the West
2012 - Film:
Prometheus -Dunkle Zeichen (Originaltitel: Prometheus) ist ein US-amerikanisch-britischer Science-Fiction-Film von Ridley Scott aus dem Jahr 2012. Das Drehbuch schrieben Jon Spaihts und Damon Lindelof. In den Hauptrollen sind Michael Fassbender, Noomi Rapace und Charlize Theron zu sehen.

Stab:
Regie: Ridley Scott
Drehbuch: Jon Spaihts, Damon Lindelof
Produktion: Ridley Scott, David Giler, Walter Hill
Musik: Marc Streitenfeld, Harry Gregson-Williams
Kamera: Dariusz Wolski
Schnitt: Pietro Scalia

Besetzung: Michael Fassbender, Noomi Rapace, Charlize Theron, Guy Pearce, Patrick Wilson, Idris Elba, Rafe Spall, Logan Marshall-Green, Sean Harris, Kate Dickie, Emun Elliott, Benedict Wong, Daniel Twiss, John Lebar, Ian Whyte, Branwell Donaghey
2012 - Ehrung:
nominiert als Beste Hauptdarstellerin – Komödie/Musical für Young Adult
2012 - Filmografie:
Snow White and the Huntsman (englisch für „Schneewittchen und der Jäger“) ist ein US-amerikanischer Fantasyfilm, der auf dem Märchen Schneewittchen basiert. In den Hauptrollen sind Kristen Stewart, Charlize Theron und Chris Hemsworth zu sehen. Regie führte Rupert Sanders. Snow White and the Huntsman wird von Universal Pictures verliehen. Produziert wurde der Film von Roth Films.

Stab:
Regie: Rupert Sanders
Drehbuch: Evan Daugherty, John Lee Hancock, Hossein Amini
Produktion: Sam Mercer, Palak Patel, Joe Roth, Sarah Bradshaw
Musik: James Newton Howard
Kamera: Greig Fraser
Schnitt: Conrad Buff IV, Neil Smith

Besetzung: Kristen Stewart, Raffey Cassidy, Chris Hemsworth, Charlize Theron, Sam Claflin, Sam Spruell, Ian McShane, Bob Hoskins, Ray Winstone, Brian Gleeson, Nick Frost, Eddie Marsan, Toby Jones, Johnny Harris, Vincent Regan, Lily Cole, Noah Huntley, Liberty Ross, Izzy Meikle-Small, Rachael Stirling, Dave Legeno, Jamie Blackley, Joey Ansah, Mark Wingett
2012 - Film:
Prometheus – Dunkle Zeichen (Prometheus)
2011 - Filmografie:
Young Adult ist ein amerikanischer Film aus dem Jahr 2011. Die Regie führte Jason Reitman, das Drehbuch schrieb Diablo Cody. Der Film erzählt die Geschichte von Mavis Gary, die nach ihrer Scheidung und dem abnehmenden Erfolg als Autorin in die Provinzstadt, in der sie aufwuchs, zurückkehrt, um ihre alte Highschool-Liebe Buddy Slade, der gerade Vater geworden ist, zurückzugewinnen. Young Adult hatte am 9. Dezember 2011 in den USA Premiere und wurde am 14. Februar 2012 auf der 62. Berlinale in der Sektion Berlinale Spezial gezeigt.

Stab:
Regie: Jason Reitman
Drehbuch: Diablo Cody
Produktion: Diablo Cody Lianne Halfon Mason Novick Jason Reitman Russell Smith
Musik: Rolfe Kent
Kamera: Eric Steelberg
Schnitt: Dana E. Glauberman

Besetzung: Charlize Theron, Patton Oswalt, Patrick Wilson, Elizabeth Reaser, Collette Wolfe, Jill Eikenberry, Richard Bekins, Mary Beth Hurt, Kate Nowlin
2009 - Filmografie:
The Road (Originaltitel: The Road) ist ein US-amerikanischer Film von Regisseur John Hillcoat aus dem Jahr 2009, der die Reise eines Vaters und seines Sohnes durch ein postapokalyptisches Amerika thematisiert.

Stab:
Regie: John Hillcoat
Drehbuch: Joe Penhall
Produktion: Paula Mae Schwartz, Steve Schwartz, Nick Wechsler
Musik: Nick Cave, Warren Ellis
Kamera: Javier Aguirresarobe
Schnitt: Jon Gregory

Besetzung: Viggo Mortensen, Kodi Smit-McPhee, Robert Duvall, Guy Pearce, Molly Parker, Michael K. Williams, Garret Dillahunt, Charlize Theron
2008 - Film:
Auf brennender Erde ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 2008. Drehbuchautor war der hier als Regisseur eines Spielfilms debütierende Guillermo Arriaga.

Stab:
Regie: Guillermo Arriaga
Drehbuch: Guillermo Arriaga
Produktion: Laurie MacDonald Walter F. ParkesCharlize Theron
Musik: Omar Rodriguez-Lopez Hans Zimmer
Kamera: Robert Elswit
Schnitt: Craig Wood

Besetzung: Charlize Theron, Kim Basinger, Jennifer Lawrence, José María Yazpik, Joaquim de Almeida, Tessa Ia, Diego J. Torres, J.D. Pardo, Danny Pino, Robin Tunney, Brett Cullen
2008 - Auszeichnungen und öffentliche Aufgaben:
wurde sie zur UN-Friedensbotschafterin ernannt.
2008 - Ehrung:
FHM Sexiest Women in the World , Platz 2
2008 - Ehrung:
FHM Sexiest Women in the World Platz 2
2008 - Filmografie:
Hancock ist ein Superhelden-Film mit Will Smith, Jason Bateman und Charlize Theron aus dem Jahr 2008, bei dem Peter Berg Regie führte.

Stab:
Regie: Peter Berg
Drehbuch: Vince Gilligan Vincent Ngo
Produktion: Akiva Goldsman James Lassiter Michael Mann Will Smith
Musik: John Powell
Kamera: Tobias A. Schliessler
Schnitt: Paul Rubell Colby Parker junior

Besetzung: Will Smith, Jason Bateman, Charlize Theron, Jae Head, Eddie Marsan, David Mattey, Maetrix Fitten, Daeg Faerch, Thomas Lennon, Johnny Galecki
2007 - Film:
Im Tal von Elah (Originaltitel: In the Valley of Elah) ist ein US-amerikanisches Drama aus dem Jahr 2007. Regie führte Paul Haggis, der das Drehbuch nach einer Reportage von Mark Boal schrieb. Die Hauptrollen spielten Tommy Lee Jones und Charlize Theron.

Stab:
Regie: Paul Haggis
Drehbuch: Paul Haggis, Mark Boal
Produktion: Laurence Becsey, Darlene Caamano,
Paul Haggis, Steve Samuels, Patrick Wachsberger
Musik: Mark Isham
Kamera: Roger Deakins
Schnitt: Jo Francis

Besetzung: Tommy Lee Jones, Charlize Theron, Josh Brolin, Jason Patric, Susan Sarandon, Jonathan Tucker, James Franco
2007 - Film:
Im Tal von Elah (In the Valley of Elah)
2007 - Film:
Battle in Seattle
2006 - Ehrung:
Goldene Kamera in der Kategorie „Film international“
2006 - Filmografie:
East of Havana ist ein US-amerikanischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 2006, der unter anderem von Charlize Theron produziert wurde. Regie führten Emilia Menocal und Jauretsi Saizarbitoria, die auch das Drehbuch schrieben.

Stab:
Regie: Emilia Menocal , Jauretsi Saizarbitoria
Drehbuch: Emilia Menocal, Jauretsi Saizarbitoria
Produktion: Clark Peterson, Meagan Riley-Grant, Juan Carlos Saizabitoria, Charlize Theron
Musik: El Cartel
Kamera: Christophe Lanzenberg
Schnitt: Fernando Villena
2006 - Ehrung:
nominiert als Beste Hauptdarstellerin – Drama für Kaltes Land
2006 - Ehrung:
nominiert als Beste Hauptdarstellerin für Kaltes Land
2005 - Film:
Kaltes Land ist ein Spielfilm der neuseeländischen Regisseurin Niki Caro aus dem Jahr 2005. Das Drama basiert auf dem Buch Class Action von Clara Bingham und Laura Leedy Gansler und wurde u. a. von dem Filmstudio Warner Bros. produziert. In Deutschland startete der Film am 23. Februar 2006 in den Kinos. Zu dem Originaltitel North Country wurde Niki Caro durch den Song „Girl from the North Country“ von Bob Dylan inspiriert. Insgesamt begleiten sechs Dylan-Songs das Filmgeschehen.

Stab:
Regie: Niki Caro
Drehbuch: Michael Seitzman
Produktion: Nana Greenwald, Jeffrey Skoll, Nick Wechsler
Musik: Gustavo Santaolalla
Kamera: Chris Menges
Schnitt: David Coulson

Besetzung: Charlize Theron, Elle Petersen, Thomas Curtis, Frances McDormand, Sean Bean, Woody Harrelson, Jeremy Renner, Richard Jenkins, Sissy Spacek, Michelle Monaghan, Xander Berkeley, Rusty Schwimmer
2005 - Ehrung:
nominiert als Beste Nebendarstellerin in einer Serie, einer Miniserie oder einem Fernsehfilm für The Life and Death of Peter Sellers
2005 - Ehrung:
nominiert als Beste Hauptdarstellerin für Monster
2005 - Filmografie:
Æon Flux ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film von Regisseurin Karyn Kusama. Gedreht wurde der Film im Jahr 2005 komplett in Deutschland an den Drehorten Berlin und Potsdam sowie im Filmstudio Babelsberg. Hauptdarstellerin ist die Oscar-Preisträgerin Charlize Theron.

Stab:
Regie: Karyn Kusama
Drehbuch: Phil Hay Matt Manfredi
Produktion: David Gale Gregory Goodman Gale Anne Hurd Gary Lucchesi
Musik: Graeme Revell
Kamera: Stuart Dryburgh
Schnitt: Jeff Gullo Peter Honess Plummy Tucker

Besetzung: Charlize Theron, Marton Csokas, Jonny Lee Miller, Sophie Okonedo, Caroline Chikezie, Pete Postlethwaite, Ralph Herforth, Yangzom Brauen, Frances McDormand, Amelia Warner, Nikolai Kinski, Maverick Queck, Anatole Taubman
2004 - Ehrung:
Preis für die Beste Hauptdarstellerin für Monster
2004 - Ehrung:
Silberner Bär als beste Darstellerin für Monster (Berlinale)
2004 - Ehrung:
nominiert für MTV Movie Awards für Monster – „Bester Kuss“ mit Christina Ricci
2004 - Ehrung:
Silberner Bär als beste Darstellerin für Monster Berlinale
2004 - Ehrung:
erhalten als Beste Hauptdarstellerin für Monster
2004 - Ehrung:
Preis für die Beste Hauptdarstellerin – Drama für Monster
2004 - Ehrung:
erhalten als Beste Hauptdarstellerin – Drama für Monster
2004 - Filmografie:
The Life and Death of Peter Sellers ist ein US-amerikanisch-britisches Filmdrama von Stephen Hopkins. Es wurde 2004 mit Geoffrey Rush, Charlize Theron, Emily Watson, John Lithgow, Stephen Fry und Stanley Tucci produziert. Das Drehbuch basiert auf der Biografie von Roger Lewis.

Stab:
Regie: Stephen Hopkins
Drehbuch: Christopher Markus, Stephen McFeely
Produktion: Simon Bosanquet
Musik: Richard Hartley
Kamera: Peter Levy
Schnitt: John Smith

Besetzung: Geoffrey Rush, Charlize Theron, Emily Watson, John Lithgow, Miriam Margolyes, Peter Vaughan, Sonia Aquino, Stanley Tucci, Heidi Klum
2003 - Ehrung:
Irish Film & Television Award – Beste internationale Hauptdarstellerin für Monster (Nominierung)
2003 - Ehrung:
London Critics’ Circle Film Award – Beste Hauptdarstellerin für Monster (Nominierung)
2003 - Ehrung:
Chicago Film Critics Association Award – Beste Hauptdarstellerin für Monster
2003 - Ehrung:
National Board of Review of Motion Pictures – Beste Hauptdarstellerin für Monster
2003 - Ehrung:
Online Film Critics Society Awards – Beste Hauptdarstellerin für Monster (Nominierung)
2003 - Ehrung:
Golden Globe Awards 2004 – Beste Hauptdarstellerin (Drama) für Monster
2003 - Ehrung:
Los Angeles Film Critics Association Award – Beste Hauptdarstellerin für Monster (Nominierung)
2003 - Ehrung:
Critics’ Choice Movie Award – Beste Hauptdarstellerin für Monster
2003 - Ehrung:
National Society of Film Critics Award – Beste Hauptdarstellerin für Monster
2003 - Ehrung:
Vancouver Film Critics Circle Award – Beste Hauptdarstellerin für Monster
2003 - Ehrung:
Dallas-Fort Worth Film Critics Association Award – Beste Hauptdarstellerin für Monster
2003 - Ehrung:
New York Film Critics Circle Awards – Beste Hauptdarstellerin für Monster (Nominierung)
2003 - Ehrung:
San Francisco Film Critics Circle Award – Beste Hauptdarstellerin für Monster
2003 - Ehrung:
New York Film Critics Online Awards – Beste Hauptdarstellerin für Monster
2003 - Ehrung:
Las Vegas Film Critics Society Award – Beste Hauptdarstellerin für Monster
2003 - Film:
The Italian Job – Jagd auf Millionen (The Italian Job)
2003 - Film:
Central Ohio Film Critics Association Award – Beste Hauptdarstellerin für Monster
2003 - Film:
Monster ist ein US-amerikanischer Kinofilm aus dem Jahr 2003, der auf der Geschichte der Mörderin Aileen Wuornos basiert. Die Hauptrolle spielt die südafrikanische Schauspielerin Charlize Theron, die für ihre Darstellung mit zahlreichen Filmpreisen ausgezeichnet wurde, darunter 2004 der Oscar als Beste Hauptdarstellerin.

Stab:
Regie: Patty Jenkins
Drehbuch: Patty Jenkins
Produktion: Charlize Theron, Mark Damon, Clark Peterson, Donald Kushner, Brad Wyman
Musik: BT
Kamera: Steven Bernstein
Schnitt: Jane Kurson, Arthur Coburn

Besetzung: Charlize Theron, Christina Ricci, Bruce Dern, Scott Wilson, Lee Tergesen, Annie Corley, Pruitt Taylor Vince, Marco St. John, Marc Macaulay, Kane Hodder
2002 - Ehrung:
nominiert als Schlechteste Schauspielerin für Sweet November
2002 - Filmografie:
Waking Up in Reno ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Jordan Brady aus dem Jahr 2002.

Stab:
Regie: Jordan Brady
Drehbuch: Brent Briscoe, Mark Fauser
Produktion: Jonathan Gordon, Jeremy Kramer, Ben Myron, Robert Salerno, Bob Weinstein, Harvey Weinstein, Dwight Yoakam
Musik: Marty Stuart, Stevie Wonder
Kamera: William A. Fraker
Schnitt: Lisa Zeno Churgin

Besetzung: Natasha Richardson, Holmes Osborne, Billy Bob Thornton, Patrick Swayze, Charlize Theron, Billy O'Sullivan, Galvin Chapman, Kelsey Chapman, Penélope Cruz
2001 - Filmografie:
Sweet November (Alternativtitel: Sweet November -Eine Liebe im Herbst) ist ein US-amerikanischer Film aus dem Jahre 2001 mit Keanu Reeves und Charlize Theron in den Hauptrollen. Er ist eine Neuverfilmung des Filmes Sweet November -Adieu geliebter November aus dem Jahr 1968 mit Sandy Dennis und Anthony Newley in den Hauptrollen.

Stab:
Regie: Pat O’Connor
Drehbuch: Kurt Voelker
Produktion: Elliott Kastner Steven Reuther Erwin Stoff Deborah Stoff
Musik: Stan Freeman
Kamera: Edward Lachman
Schnitt: Anne V. Coates

Besetzung: Keanu Reeves, Charlize Theron, Jason Isaacs, Greg Germann, Liam Aiken, Robert Joy, Lauren Graham, Michael Rosenbaum, Jason Kravits, Frank Langella
2000 - Filmografie:
Men of Honor ist ein US-amerikanisches Filmdrama von George Tillman Jr. aus dem Jahr 2000. Die Hauptrollen spielten Cuba Gooding Jr. und Robert De Niro. Der Film erzählt über das Leben des ersten afroamerikanischen Tauchers der United States Navy, Carl Brashear.

Stab:
Regie: George Tillman Jr.
Drehbuch: Scott Marshall Smith
Produktion: Bill Badalato, Bill Cosby, Stan Robertson, Robert Teitel
Musik: Mark Isham
Kamera: Anthony B. Richmond
Schnitt: John Carter, Dirk Westervelt

Besetzung: Robert De Niro, Cuba Gooding Jr., Charlize Theron, Aunjanue Ellis, Hal Holbrook, Michael Rapaport, Powers Boothe, David Keith, Holt McCallany, David Conrad, Leon Russom, Joshua Leonard
2000 - Film:
The Yards -Im Hinterhof der Macht ist ein US-amerikanisches Filmdrama von James Gray aus dem Jahr 2000.

Stab:
Regie: James Gray
Drehbuch: James Gray, Matt Reeves
Produktion: Kerry Orent, Paul Webster, Nick Wechsler, Bob Weinstein, Harvey Weinstein
Musik: Howard Shore
Kamera: Harris Savides
Schnitt: Jeffrey Ford

Besetzung: Mark Wahlberg, Joaquin Phoenix, Charlize Theron, James Caan, Ellen Burstyn, Faye Dunaway
2000 - Film:
Die Legende von Bagger Vance (The Legend of Bagger Vance)
2000 - Film:
Wild Christmas (Originaltitel: Reindeer Games) ist ein US-amerikanischer Thriller von John Frankenheimer aus dem Jahr 2000.

Stab:
Regie: John Frankenheimer
Drehbuch: Ehren Kruger
Produktion: Marty Katz, Chris Moore, Bob Weinstein, Harvey Weinstein
Musik: Alan Silvestri
Kamera: Alan Caso
Schnitt: Antony Gibbs, Michael Kahn

Besetzung: Ben Affleck, Gary Sinise, Charlize Theron, Dennis Farina, James Frain, Donal Logue, Danny Trejo, Isaac Hayes, Ashton Kutcher
1999 - Ehrung:
nominiert als Teil des besten Ensembles Gottes Werk & Teufels Beitrag
1999 - Film:
The Astronaut’s Wife -Das Böse hat ein neues Gesicht (Originaltitel: The Astronaut’s Wife, auch bekannt unter dem deutschen Titel Die Frau des Astronauten) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Spielfilm und Mystery-Thriller aus dem Jahr 1999. Die Regie führte Rand Ravich, der auch das Drehbuch schrieb. Die Hauptrollen spielten Johnny Depp und Charlize Theron.

Stab:
Regie: Rand Ravich
Drehbuch: Rand Ravich
Produktion: Mark Johnson Donna Langley Brian Witten
Musik: George S. Clinton
Kamera: Allen Daviau
Schnitt: Timothy Alverson Steve Mirkovich

Besetzung: Johnny Depp, Charlize Theron, Joe Morton, Nick Cassavetes, Donna Murphy, Clea DuVall
1999 - Film:
Gottes Werk und Teufels Beitrag (The Cider House Rules)
1998 - Filmografie:
Celebrity (dt. „Berühmtheit“) ist ein Film von Woody Allen aus dem Jahr 1998. Der Film thematisiert das insbesondere in den USA vorhandene Phänomen, dass nahezu jede Person zu Starruhm gelangen kann. Ob Anwalt, Arzt, Immobilienhai oder Unbeteiligter, der kurzfristig als Geisel genommen wird, jeder kann zu einer Berühmtheit stilisiert werden.

Stab:
Regie: Woody Allen
Drehbuch: Woody Allen
Produktion: Jean Doumanian
Musik: verschiedene Jazz- und Klassikstücke
Kamera: Sven Nykvist
Schnitt: Susan E. Morse

Besetzung: Kenneth Branagh, Judy Davis, Joe Mantegna, Leonardo DiCaprio, Charlize Theron, Melanie Griffith, Winona Ryder, Hank Azaria, Famke Janssen, Bebe Neuwirth, Michael Lerner, Gretchen Mol
1998 - Film:
Celebrity – Schön. Reich. Berühmt. (Celebrity)
1997 - Film:
Im Auftrag des Teufels (Originaltitel: The Devil’s Advocate) ist ein US-amerikanischer Mystery-Thriller aus dem Jahr 1997 von Regisseur Taylor Hackford mit Keanu Reeves und Al Pacino in den Hauptrollen. Er basiert auf dem gleichnamigen Roman von Andrew Neiderman.

Stab:
Regie: Taylor Hackford
Drehbuch: Jonathan Lemkin, Tony Gilroy
Produktion: Barry Bernardi, Stephen Brown
Musik: James Newton Howard
Kamera: Andrzej Bartkowiak
Schnitt: Mark Warner

Besetzung: Keanu Reeves, Al Pacino, Charlize Theron, Jeffrey Jones, Judith Ivey, Connie Nielsen, Craig T. Nelson, Tamara Tunie, Ruben Santiago-Hudson, Debra Monk, Vyto Ruginis, Laura Harrington, Pamela Gray, George Wyner, Monica Keena
1996 - Filmografie:
That Thing You Do! ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1996. Mit diesem Film debütierte Tom Hanks als Regisseur.

Stab:
Regie: Tom Hanks
Drehbuch: Tom Hanks
Produktion: Jonathan Demme, Gary Goetzman, Edward Saxon
Musik: Tom Hanks, Adam Schlesinger, Howard Shore
Kamera: Tak Fujimoto
Schnitt: Richard Chew

Besetzung: Tom Everett Scott, Liv Tyler, Johnathon Schaech, Steve Zahn, Ethan Embry, Tom Hanks, Charlize Theron, Obba Babatundé, Giovanni Ribisi, Chris Ellis, Alex Roco, Bill Cobbs, Peter Scolari, Rita Wilson, Chris Isaak, Bryan Cranston
1996 - Film:
2 Tage in L. A. (Alternativtitel: Zwei Tage in L. A.; Originaltitel: 2 Days in the Valley) ist ein Kriminalfilm von John Herzfeld aus dem Jahr 1996.

Stab:
Regie: John Herzfeld
Drehbuch: John Herzfeld
Produktion: Herb Nanas, Jeff Wald
Musik: Anthony Marinelli
Kamera: Oliver Wood
Schnitt: Jim Miller, Wayne Wahrman

Besetzung: Danny Aiello, Greg Cruttwell, Jeff Daniels, Teri Hatcher, Glenne Headly, Peter Horton, Marsha Mason, Paul Mazursky, James Spader, Eric Stoltz, Charlize Theron, Keith Carradine, Michael Jai White, Louise Fletcher, Austin Pendleton, Kathleen Luong
1995 - Film:
Kinder des Zorns III (Originaltitel: Children of the Corn III) ist ein US-amerikanischer Horrorfilm aus dem Jahr 1995 und gleichzeitig die zweite Fortsetzung des Horrorfilms Kinder des Zorns aus dem Jahr 1984. Regie führte James D.R. Hickox, das Drehbuch schrieb Dode B. Levenson nach einer Kurzerzählung von Stephen King. 2004 wurde eine Spezial-Uncut-Edition herausgebracht

Stab:
Regie: James D.R. Hickox
Drehbuch: Dode B. Levenson
Produktion: Gary DePew Brad Southwick
Musik: Daniel Licht
Kamera: Gerry Lively
Schnitt: Chris Peppe

Besetzung: Daniel Cerny, Ron Melendez, Jim Metzler, Nancy Grahn, Jon Clair, Mari Morrow, Michael Ensign, Duke Stroud, Rif Hutton, Gina St. John, Yvette Freeman, Charlize Theron
07.08.1975 - Geboren:
Charlize Theron wird in Benoni geboren. Charlize Theron (englisch) bzw. (afrikaans) ist eine südafrikanische Schauspielerin und gelegentliche Filmproduzentin. Sie ist unter anderem Oscar- und Golden-Globe-Preisträgerin und seit 2007 auch im Besitz der US-amerikanischen Staatsbürgerschaft.

"Charlize Theron" in den Nachrichten