05.05.1988 - Gestorben:
Costantino Nivola stirbt in East Hampton, New York. Costantino Nivola war ein sardischer Künstler, der 1939 mit seiner Frau Ruth (neé Guggenheim) vor der Verfolgung durch die Faschisten aus Italien in die USA flüchtete. In Orani wurde zu Ehren Nivolas ein Museum errichtet.
1970 - :
Visiting Professor im Carpenter Center for the Visual Arts an der Harvard University.
1962 - :
Silbermedaille wegen seiner Tätigkeit als Bildhauer, verliehen von der Architectural League New York
1962 - :
wurde er Professor für Kunstwissenschaft an der Columbia University.
1960 - :
Zusammenarbeit mit Eero Saarinen an zwei Gebäuden der Yale University.
1959 - :
Dekoration im McCormick Plaza Exposition Centre in Chicago.
1959 - :
Reliefs in Gebäuden der Juristischen Fakultät der Harvard University.
1958 - :
Ausstellung, organisiert von der Architectural League (New York).
1957 - :
Fassadengestaltung des Sitzes der Mutual Hartford Insurance Company in Hartford, Connecticut.
1954 - :
Denkmal Quattro Cappellani in Washington.
1953 - :
Dekorationen im Schauraum von Olivetti in New York.
1950 - :
Ausstellung in der Galerie Tibor de Nagy in New York.
05.07.1911 - Geboren:
Costantino Nivola wird in Orani, Sardinien geboren. Costantino Nivola war ein sardischer Künstler, der 1939 mit seiner Frau Ruth (neé Guggenheim) vor der Verfolgung durch die Faschisten aus Italien in die USA flüchtete. In Orani wurde zu Ehren Nivolas ein Museum errichtet.

"Costantino Nivola" in den Nachrichten