05.06.2011 - Tagesgeschehen:
Frankfurt am Main/Deutschland: Der Pastor und ehemalige DDR-Bürgerrechtler Joachim Gauck wird für sein Lebenswerk mit der Ludwig-Börne-Medaille ausgezeichnet.
29.11.2010 - Tagesgeschehen:
München/Deutschland: Der frühere DDR-Bürgerrechtler Joachim Gauck wird mit dem Geschwister-Scholl-Preis ausgezeichnet.
2010 - Veröffentlichungen:
Hg. gemeinsam mit Amedeo Osti Guerazzi und Thomas Schlemmer: Die "Achse" im Krieg - Politik, Ideologie und Kriegführung 1939-1945, Paderborn u.a. (Lutz Klinkhammer)
09.11.2008 - Tagesgeschehen:
90. Jahrestag des Endes der Monarchie im Deutschen Kaiserreich.
30.10.2007 - Tagesgeschehen:
Rheinsberg/Deutschland: Der Reaktor-Druckbehälter des stillgelegten Kernkraftwerks Rainsberg wird ins fast 300 Km entfernte Zwischenlager nach Mecklenburgische Lubmin gebracht. Es ist der erste Reaktortransport auf deutschen Schienen. Zwölf Atomgegner, die die Gleise blockieren, werden vorübergehend festgenommen. Das Atomkraftwerk wurde in der DDR am 9. Mai 1966 offiziell in Betrieb genommen
08.10.2005 - Tagesgeschehen:
Hamburg: Der frisch gewählte Bundestagsabgeordnete der Linkspartei.PDS, Lutz Heilmann, war nach Informationen des „Spiegel1989 hauptamtlicher Mitarbeiter des DDR-Geheimdienstes. Wie vorab berichtet wird, habe Heilmann die Tätigkeit für die Stasi gegenüber dem Magazin eingeräumt; seine Lübecker Genossen habe er vor seiner Kandidatur informiert und so die „entsprechende Regelung der Linkspartei“ erfüllt. Deren Bundessprecher sagt dem Magazin, er sehe in dem Vorgang „kein großes Problem“. Heilmann ist damit der erste hauptamtliche Stasi-Mitarbeiter, der nun im Bundestag sitzt. Laut „Spiegel“ arbeitete Heilmann bei der Stasi-Hauptabteilung Personenschutz, die für die Sicherung und Versorgung der Partei- und Staatsführung zuständig war.
20.10.2004 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland. "Die Grünen schließen eine neue Panzerlieferung an die Türkei aus, falls sich herausstellen sollte, dass ehemalige NVA-Panzer tatsächlich gegen Kurden eingesetzt werden." Mit dieser Aussage reagierte der parlamentarische Geschäftsführer der Grünen, Volker Beck, auf einen gestern ausgestrahlten Bericht des ZDF-Magazins "Frontal 21", wonach ehemaliges DDR-Kriegsgerät gegen aufständische Kurden eingesetzt worden sein soll.
17.06.2004 - Tagesgeschehen:
In Deutschland wird des Volksaufstandes in der DDR vom 17. Juni 1953 gedacht.
2004 - Gestorben > 21. Jahrhundert:
Marvin Davis, US-amerikanischer Multimilliardär (25. September)
18.12.2003 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland. Der ehemalige Staats- und Parteichef der DDR, Egon Krenz, wird vorzeitig aus der Haft entlassen.
14.10.2003 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland. Der ostdeutsche Unterhaltungskünstler Heinz Quermann starb im Alter von 82 Jahren. Quermann hatte DDR-Fernsehgeschichte geschrieben.
2003 - Ehrung:
Verleihung des Zivilcouragepreises des CSD Berlin am 28. Juni in Berlin für die o.g. Leistungen beim Aufbau einer bürgerrechtsorientierten Lesben- und Schwulenbewegung in der ehemaligen DDR. (Eduard Stapel)
2000 - Ausstellung:
Whitney Museum of American Art, New York, The Darkest Color Infinitely Amplified; Contemporary Arts Museum Houston, Houston, Texas, USA, Fantastic Prayer (Tony Oursler)
09.10.1999 - Tagesgeschehen:
Leipzig/Deutschland: Bundeskanzler Gerhard Schröder eröffnet am 10. Jahrestag der Leipziger Großdemonstration, das Zeitgeschichtliche Forum Leipzig. Im Mittelpunkt der 2000 m² großen Dauerausstellung stehen Widerstand und Diktatur in der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR.
1999 - Filmographie:
Real Kids, Real Adventures (TV-Serie, 1 Episode) (Erik Knudsen (Schauspieler))
1997 - Erfolgreichste Sportler:
Jürgen Schult (GER) (bis 1990 für die DDR startend): Olympiasieger 1988, Olympiazweiter 1992, Weltmeister 1987, Weltmeisterschafts-Zweiter 1999, Weltmeisterschafts-Dritter 1993 und (Diskuswurf)
1997 - Ehrung:
Stern auf dem Hollywood Walk of Fame auf dem Hollywood Boulevard (Denver Pyle)
23.02.1996 - Gestorben:
Willy Hüttenrauch, deutscher Politiker in der DDR (* 1909)
1995 - Preisträger:
Walter Schilling (1930–2013), deutscher Oppositioneller in der damaligen DDR und Selim Beslagic (*? 1943) bosnischer Aktivist zur Versöhnung unterschiedlicher Volksgruppen (Menschenrechtspreis der Stadt Weimar)
1995 - Literatur:
In Deutschland erhitzten sich hingegen die Gemüter zu Günter Grass' Ein weites Feld. An seiner zum Schlagwort gewordenen Phrase zur Deutschen Demokratischen Republik, „Wir lebten in einer kommoden Diktatur“, rieben sich die Literaturkritiker im Westen wie im Osten der vereinten Republik. Aufgrund der starken Diskussion in der Öffentlichkeit erlebte das Werk trotz des offenen Verrisses durch Marcel Reich-Ranicki bereits nach acht Wochen seine fünfte Auflage.
16.10.1994 - Politik & Weltgeschehen:
Die Bundestagswahl 1994 ist die zweite nach der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten Bundesrepublik Deutschland und DDR. Helmut Kohl bleibt Kanzler einer CDU/CSU-FDP-Koalition, Rudolf Scharping unterliegt ihm.
01.05.1993 - Rundfunk:
Der ehemalige DDR-Jugendsender DT64 wird in Sputnik umbenannt.
1993 - Veröffentlichungen > Beiträge in Berliner Dialog-Hefte:
Heft 2/1994 (17): Rez.: Günther Heydemann/Lothar Kettenacker (Hg.), Kirchen in der Diktatur. Drittes Reich und SED-Staat. Fünfzehn Beiträge. Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht (Gerhard Winter)
31.05.1991 - Politik & Weltgeschehen:
Das „Haus der jungen Talente“, bedeutender Veranstaltungsort für Konzerte, Galerien und Tanzabende der DDR in Berlin-Mitte schließt.
1991 - Erfolgreichste Sportler:
Christian Schenk (GDR), Olympiasieger 1988; Weltmeisterschafts-Dritter (Zehnkampf)
20.11.1990 - Sport:
Der Deutsche Fußball-Verband (DFV) der DDR beschließt seine Auflösung.
03.10.1990 - Politik & Weltgeschehen:
Mit dem Beitritt der Gebiete der DDR samt Ost-Berlins zum Geltungsbereich des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland wird die Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten vollzogen. Damit enden die Reste der Alliierten Vorbehaltsrechte bezüglich Gesamtdeutschlands und Berlin als Folge des Zweiten Weltkriegs -Deutschland wird vollends souverän. Erstmalig ist der 3. Oktober als Tag der Deutschen Einheit auch gesamtdeutscher Nationalfeiertag.
02.10.1990 - Sport:
Im Frauen-Handball gewinnt die DDR das letzte deutsch-deutsche Länderspiel vor der Wiedervereinigung gegen die Bundesrepublik.
17.08.1990 - Leichtathletik:
Christine Wachtel, DDR, lief die 1000 Meter der Damen in 02:30,7 Minuten.
11.06.1990 - Politik & Weltgeschehen:
DDR-Regierungschef Lothar de Maizière besucht offiziell die USA und hat eine Begegnung mit Präsident George H. W. Bush.
12.04.1990 - Politik & Weltgeschehen:
Lothar de Maizière wird erster (und letzter) demokratisch gewählter Ministerpräsident der DDR.
01.04.1990 - Rundfunk:
Der DDR-Jugendsender DT64 nimmt seinen 24-Stunden-Betrieb auf.
01.03.1990 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Die Verordnung der Regierung Hans Modrow über den Zivildienst in der DDR tritt in Kraft und ersetzt damit den Wehrersatzdienst als Bausoldat. (1. März)
01.03.1990 - Ereignisse > Wirtschaft:
Der Ministerrat der DDR unter Hans Modrow beschließt die Gründung der Anstalt zur treuhänderischen Verwaltung des Volkseigentums, der Vorgängerin der bundesdeutschen Treuhandanstalt. (1. März)
1990 - Vorboten der Währungsreform > Politische Gründe:
Beispiel: Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland (Währungsreform)
1990 - Geschichte:
– Mit der Wiedervereinigung Deutschlands am 3. Oktober trat die DDR der Bundesrepublik Deutschland und damit der EG bei. Auflösung der letzten berittenen Grenzaufsichtsstelle Gartow (Bundeszollverwaltung)
1990 - Politik & Weltgeschehen:
18. März: Die erste freie Wahl zur Volkskammer in der DDR wird abgehalten.
1990 - Chronologie:
Personalausweis der DDR, Ausgabezeitraum: 1.? November 1953
bis 2.? Oktober (Personalausweis (Deutschland))
1990 - Goebbels-Vergleiche:
Egon Bahr über den Wahlkampf der CDU in der Noch-DDR (Joseph Goebbels)
1990 - Ehemalige Einheitsparteien:
Deutsche Demokratische Republik (Sozialistische Einheitspartei Deutschlands) 1949
1990 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Der CDU-Politiker Lothar de Maizière wird nach dem Erfolg in der Volkskammerwahl zum ersten demokratisch legitimierten Ministerpräsident der DDR gewählt. Die Regierung de Maizière ist gleichzeitig auch die letzte der DDR. (12. April)
01.12.1989 - Rundfunk:
Wolf Biermann gibt in den Leipziger Messehallen sein erstes Konzert in der DDR seit seiner Ausbürgerung 1977. Der Auftritt wird vom ost- wie vom westdeutschen Fernsehen live übertragen.
03.11.1989 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Die DDR gestattet ihren dortigen Bürgern die direkte Ausreise aus der ?SSR in die Bundesrepublik Deutschland, nachdem erneut etwa 5.000 Menschen in die westdeutsche Botschaft in Prag gelangt sind. (3. November)
07.10.1989 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Während der Wende findet auf der Berliner Karl-Marx-Allee anlässlich des 40. Jahrestages der DDR zum letzten Mal eine Ehrenparade der NVA und der Grenztruppen der DDR statt. Auf dem Alexanderplatz an der Weltzeituhr, vor dem Sitz der staatlichen Nachrichtenagentur ADN, vor dem Palast der Republik und vor der Gethsemanekirche kommt es zu Demonstrationen und Protesten von DDR-Bürgern mit etwa 1200 Verhaftungen durch die Staatsorgane. Auch in anderen Städten der DDR, wie z.? B. in Plauen, finden Demonstrationen statt, die teilweise gewaltsam aufgelöst werden. (7. Oktober)
04.02.1989 - Politik & Weltgeschehen:
Illegale Gründung des Umweltnetzwerkes Grüne Liga in der DDR
1989 - Supercup-Wettbewerbe im Fußball > Auf nationaler Ebene > Europa (UEFA):
Deutschland Demokratische Republik 1949? DDR: DFV-Supercup
1989 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Zur Alexanderplatz-Demonstration als größte nicht staatliche Demonstration in der DDR-Geschichte versammeln sich während der friedlichen Revolution in Ost-Berlin rund eine Million Menschen, fordern Meinungs- und Versammlungsfreiheit und eine reformierte DDR. (4. November)
1989 - Leistungsnachweis und Erfolgsbilanz > Männer 1986 bis 2000:
Ruder-Weltmeisterschaften – Bled, Männer-Achter, Platz? 1 vor DDR und United Kingdom (Finalteam: Roland Baar, Dirk Balster, Frank Dietrich, Norbert Keßlau, Manfred Klein, Mark Mauerwerk, Jörg Puttlitz, Martin Steffes-Mies und Ansgar Wessling) (Ralf Holtmeyer)
1988 - Ehrung:
Ehrennadel der Kammer der Technik der Deutschen Demokratischen Republik (KdT) in Bronze (Wolf Günther Koch)
1988 - Rundfunk:
2./3. Oktober -Rio Reiser gibt in der Ost-Berliner Werner-Seelenbinder-Halle ein vielbeachtetes Konzert, das auch vom DDR-Fernsehen mitgeschnitten und ausgestrahlt wird. Für die damalige Situation in der DDR besonders brisant ist die Textpassage aus dem Ton Steine Scherben-Song Der Traum ist aus: „Gibt es ein Land auf der Erde wo der Traum Wirklichkeit ist / ich weiß nur eins und da bin ich sicher / dieses ist es nicht“
1988 - Meilensteine:
Erste Weite über 23 Meter: 23,06 m, Ulf Timmermann (DDR) (Kugelstoßen)
1988 - Geboren > 20. Jahrhundert > 1951–2000:
Claire Boucher, kanadische Sängerin (17. März)
29.07.1987 - Leichtathletik:
Petra Felke, DDR, erreichte im Speerwurf der Damen 78,9 Meter.
21.07.1987 - Leichtathletik:
Axel Noack, DDR, ging die 20.000 Meter Gehen der Herren in 01:19:12 Stunden.
03.06.1987 - Politik & Weltgeschehen:
Erster Staatsbesuch von Erich Honecker (DDR) in den Niederlanden
1987 - Album > EP:
Nicki (DDR, Amiga) (Nicki/Diskografie)
1987 - Erfolgreichste Mannschaften:
drei Goldmedaillen: Deutschland Demokratische Republik 1949? Deutsche Demokratische Republik , Deutschland? Deutschland (1997) (4-mal-400-Meter-Staffel)
1987 - Die Tuberkulose in der Kunst:
Einer trage des anderen Last , preisgekrönter Film der DEFA, Regie: Lothar Warneke: Zu Zeiten der DDR müssen sich ein Polizist und ein evangelischer Pfarrer ein Zimmer in einer Tuberkuloseklinik teilen. Dabei diskutieren sie über Gott, die Liebe, den Sinn des Lebens, den Tod und die Krankheit. Aus anfänglicher Abneigung wird Freundschaft.
1987 - Politik > Städtepartnerschaften:
Deutschland Demokratische Republik 1949? Rostock, damals Deutsche Demokratische Republik, heute Deutschland? Deutschland (Bremen)
1987 - Erfolgreichste Sportler:
Martina Hellmann (DDR): Olympiasiegerin 1988, zweifache Weltmeisterin (Diskuswurf)
29.12.1986 - Gestorben:
Lothar Bolz, Vorsitzender der NDPD der DDR (* 1903)
20.08.1986 - Leichtathletik:
Udo Beyer, DDR, stieß im Kugelstoßen der Herren 22,64 Meter.
21.07.1986 - Leichtathletik:
Heike Drechsler, DDR, erreichte im Weitsprung der Damen 7,45 Meter.
29.06.1986 - Leichtathletik:
Heike Drechsler, DDR, lief die 200 Meter der Damen in 21,71 Sekunden.
25.06.1986 - Leichtathletik:
Ronald Weigel, DDR, ging die 50.000 Meter Gehen der Herren in 3:38:17 Stunden.
06.06.1986 - Leichtathletik:
Jürgen Schult, DDR, warf den Diskus der Herren auf 74,08 Meter.
20.04.1986 - Leichtathletik:
Udo Beyer, DDR, erreichte im Kugelstoßen der Herren 22,64 Meter.
1986 - Würdigungen und Nachleben:
wurde in der Deutschen Demokratischen Republik eine 20-Mark-Gedenkmünze zum 200. Geburtstag der Gebrüder Grimm geprägt. (Brüder Grimm)
22.10.1985 - Leichtathletik:
Sabine Busch, DDR, lief die 400 Meter Hürden der Damen in 53,55 Sekunden.
06.10.1985 - Leichtathletik:
Marita Koch, DDR, lief die 400 Meter der Damen in 47,6 Sekunden.
22.09.1985 - Leichtathletik:
Sabine Busch, DDR, lief die 400 Meter Hürden der Damen 53,55 Sekunden.
06.06.1985 - Leichtathletik:
Marita Koch, DDR, lief die 400 Meter der Damen in 47,60 Sekunden.
04.06.1985 - Leichtathletik:
Petra Felke, DDR, erreichte im Speerwurf der Damen 75,4 Meter.
01.01.1985 - Politik & Weltgeschehen:
Die DDR vergrößert ihr See-Territorium von drei auf zwölf Seemeilen.
1985 - Statistik > Weltbestenliste > Frauen:
Deutscher Rekord: 41,37 s Deutschland Demokratische Republik 1949? DDR (Silke Gladisch, Sabine Rieger, Ingrid Auerswald, Marlies Göhr), Canberra, 6. Oktober (4-mal-100-Meter-Staffel)
1985 - Statistik > Weltbestenliste > Männer:
Deutscher Rekord: 2:59,86 min - Deutschland Demokratische Republik 1949? Deutsche Demokratische Republik (Frank Möller, Mathias Schersing, Jens Carlowitz, Thomas Schönlebe), Erfurt, 23. Juni (4-mal-400-Meter-Staffel)
1985 - Ehrung:
Johannes Bobrowski-Medaille der CDU der DDR (Luise Rinser)
14.12.1984 - Politik & Weltgeschehen:
In Prag beginnen in der Deutschen Botschaft 40 von 68 DDR-Flüchtlingen einen Hungerstreik, um ihren Forderungen nach Ausreise in die Bundesrepublik Nachdruck zu verleihen.
17.08.1984 - Leichtathletik:
Irina Meszynski, DDR, warf im Diskuswurf der Damen 73,36 Meter.
25.07.1984 - Politik & Weltgeschehen:
Die Bundesrepublik gewährt eine Bürgschaftsgarantie für einen zweiten durch Banken finanzierten Milliardenkredit an die DDR.
21.07.1984 - Leichtathletik:
Marita Koch, DDR, lief die 200 Meter der Damen in 21,71 Sekunden.
20.07.1984 - Leichtathletik:
Uwe Hohn, DDR, warf im Speerwurf der Herren 104,8 Meter.
19.06.1984 - Leichtathletik:
Ramona Neubert, DDR, erreichte im Siebenkampf der Damen 6935 Punkte.
06.05.1984 - Leichtathletik:
Sabine Paetz, DDR, erreichte im Siebenkampf der Damen 6946 Punkte.
20.02.1984 - Leichtathletik:
Ronald Weigel, DDR, ging die 50.000 Meter Gehen der Herren in 3:38:31 Stunden.
18.01.1984 - Politik & Weltgeschehen:
Die sowjetische Nachrichtenagentur TASS teilt mit, dass in der DDR mit der Aufstellung von Nuklearraketen begonnen wurde.
1984 - Meilensteine:
Erster unter 3:40 Stunden: 3:38:31? h, Ronald Weigel (DDR) (50-km-Gehen)
1984 - Erfolgreichste Mannschaften:
vier Bronzemedaillen: Deutschland BR? BR? Deutschland , Deutschland Demokratische Republik 1949? Deutsche Demokratische Republik (1988) und Deutschland? Deutschland (1996) (4-mal-400-Meter-Staffel)
1984 - Bisher durchgeführte UNICA – Kongresse:
Karl-Marx-Stadt (DDR) (Union Internationale du Cinéma)
25.07.1983 - Leichtathletik:
Udo Beyer, DDR, erreichte im Kugelstoßen der Herren 22,22 Meter.
29.06.1983 - Wirtschaft:
Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Franz-Josef Strauss erreicht, dass sich die deutsche Bundesregierung für einen von ihm vermittelten Milliardenkredit an die DDR verbürgt. An der Spitze der geldgebenden Bankengruppe steht als Konsortialführer die Bayerische Landesbank.
08.06.1983 - Leichtathletik:
Marlies Göhr, DDR, lief die 100 Meter der Damen in 10,81 Sekunden.
1983 - Erfolgreichste Sportlerinnen:
Ramona Neubert (GDR), Weltmeisterin (Siebenkampf)
1983 - Auszeichnungen und Ehrungen > Postume Ehrungen:
5-Mark-Gedenkmünze der DDR zum 125. Geburtstag (Max Planck)
1983 - Erfolgreichste Sportler > Deutschland:
Waldemar Cierpinski, startend für die Deutsche Demokratische Republik, Olympiasieger 1976 und 1980; Weltmeisterschafts-Dritter (Marathonlauf)
1983 - Ereignisse > Kultur:
Udo Lindenberg darf bei einem Rockkonzert im Berliner Palast der Republik auftreten. Den – wie sich später zeigen sollte – einzigen Auftritt in der DDR hat sein Hit Sonderzug nach Pankow ausgelöst, in dem der Sänger ironisch an Staatschef Erich Honecker appelliert. (25. Oktober)
1983 - Erfolgreichste Sportler:
Martina Hellmann (DDR): Olympiasiegerin 1988, zweifache Weltmeisterin (Diskuswurf)
1983 - Erfolgreichste Mannschaften:
drei Goldmedaillen: Deutschland Demokratische Republik 1949? Deutsche Demokratische Republik , Deutschland? Deutschland (1997) (4-mal-400-Meter-Staffel)
08.09.1982 - Leichtathletik:
Marita Koch, DDR, lief die 400 Meter der Damen in 48,16 Sekunden.
09.08.1982 - Leichtathletik:
Marlies Göhr, DDR, lief die 100 Meter der Damen in 10,88 Sekunden
20.06.1982 - Leichtathletik:
Ramona Neubert, DDR, erreichte im Siebenkampf der Damen 6845 Punkte.
25.01.1982 - Politik & Weltgeschehen:
Der Berliner Appell -Frieden schaffen ohne Waffen wird auf Initiative von Pfarrer Rainer Eppelmann in der DDR veröffentlicht.
28.06.1981 - Leichtathletik:
Ramona Neubert, DDR, erreichte im Siebenkampf der Damen 6788 Punkte.
13.10.1980 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Erich Honecker trägt als Staatsratsvorsitzender der DDR die Geraer Forderungen vor: Die Bundesrepublik Deutschland soll die Elbgrenze in der Strommitte akzeptieren, die Erfassungsstelle für Gewaltverbrechen der DDR in Salzgitter auflösen, die DDR-Staatsbürgerschaft respektieren und die Ständigen Vertretungen in Botschaften umwandeln. Die Wünsche bleiben unerfüllt. (13. Oktober)
01.08.1980 - Leichtathletik:
Gerd Wessig, DDR, sprang im Hochsprung der Herren 2,36 Meter.
19.07.1980 - Rundfunk:
3. August -Aufgrund des Boykotts der Olympischen Sommerspiele in Moskau, an dem sich neben den USA und anderen Ländern auch die Bundesrepublik Deutschland angeschlossen hat, entschließen sich ARD und ZDF aus der Liveberichterstattung auszusteigen. Westdeutsche Sportfreunde können Livebilder von den Olympischen Spielen nur in Grenzregionen der DDR sehen, in denen die Programme des Fernsehen der DDR zu empfangen sind.
17.06.1980 - Leichtathletik:
Karin Roßley, DDR, lief die 400 Meter Hürden der Damen in 54,28 Sekunden.
10.06.1980 - Leichtathletik:
Evelin Jahl, DDR, erreichte im Diskuswerfen der Damen 71,5 Meter.
10.05.1980 - Leichtathletik:
Evelin Jahl, DDR, warf im Diskuswurf der Damen 71,5 Meter.
02.05.1980 - Leichtathletik:
Ilona Slupianek, DDR, stieß im Kugelstoßen der Damen 22,36 Meter.
29.04.1980 - Leichtathletik:
Ruth Fuchs, DDR, erreichte im Speerwurf der Damen 69,96 Meter.
01.01.1980 - Politik & Weltgeschehen:
Neue Verkehrsvereinbarung zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der DDR
1980 - Erfolgreichste Mannschaften:
eine Silbermedaille: Deutschland Demokratische Republik 1949? Deutsche Demokratische Republik (4-mal-400-Meter-Staffel)
1980 - Erfolgreichste Sportler:
Evelin Jahl (DDR): Zweifache Olympiasiegerin (Diskuswurf)
1980 - Erfolgreichste Mannschaften:
zwei Siege: Deutschland Demokratische Republik 1949? DDR (4-mal-100-Meter-Staffel)
1980 - Ehrung:
wurde zu Ehren von Johann Friedrich Naumann in der DDR eine Briefmarke (MICHEL-Nr. DDR 2494) sowie eine Medaille herausgegeben.
03.07.1979 - Leichtathletik:
Marita Koch, DDR, lief die 200 Meter der Damen in 22,02 Sekunden.
13.06.1979 - Leichtathletik:
Ruth Fuchs, DDR erreichte im Speerwerfen der Damen 69,52 Meter.
10.06.1979 - Leichtathletik:
Marita Koch, DDR, lief die 200 Meter der Damen in 21,71 Sekunden.
1979 - Bibliografie > Bücher und Publikationen von Michael Ruetz:
Im anderen Deutschland. Artemis Verlag, Zürich und München (Michael Ruetz)
1979 - Auszeichnungen:
Kunstpreis der DDR (Jutta Wachowiak)
1979 - Werk > Die 10/18-Ausgabe:
Band III: Capitalisme moderne et revolution. 2 Teilbde. (Cornelius Castoriadis)
1979 - Ehrung:
Am 26. Februar gab die DDR eine Gedenkmünze zum 100.? Geburtstag Einsteins heraus. (Albert Einstein)
1979 - Ehrung:
am 26. Februar gab die DDR eine Gedenkmünze zum 100. Geburtstag Einsteins heraus. (Albert Einstein)
18.09.1978 - Leichtathletik:
Marita Koch, DDR, lief die 400 Meter der Damen in 49,03 Sekunden.
08.09.1978 - Leichtathletik:
Wolfgang Schmidt, DDR, erreichte im Diskuswerfen der Herren 71,16 Meter.
03.09.1978 - Leichtathletik:
Roland Wieser, DDR, ging die 20.000 Meter Gehen der Herren in 01:23:12 Stunden.
30.08.1978 - Politik & Weltgeschehen:
Eine polnische Tupolew Tu-134 wird auf dem Weg von Danzig nach Schönefeld (Ost-Berlin) von zwei DDR-Bürgern entführt und in Tempelhof (West-Berlin) zur Landung gezwungen. Von den 62 Passagieren nutzen neun DDR-Bürger die Gelegenheit zur „Republikflucht“.
18.08.1978 - Leichtathletik:
Ulrike Bruns, DDR, lief die 1000 Meter der Damen in 2:31,9 Minuten.
12.08.1978 - Leichtathletik:
Evelin Jahl, DDR, warf im Diskuswurf der Damen 70,72 Meter.
09.08.1978 - Leichtathletik:
Wolfgang Schmidt, DDR, warf den Diskus der Herren 71,16 Meter.
06.08.1978 - Leichtathletik:
Udo Beyer, DDR, erreichte im Kugelstoßen der Herren 22,15 Meter.
28.06.1978 - Leichtathletik:
Marita Koch, DDR, lief die 200 Meter der Damen in 22,06 Sekunden.
1978 - Ehrung:
bekam sie die Ehrennadel in Gold des DTTV der DDR. (Astrid Krebsbach)
1978 - Werk > Ehrung:
5-M-Gedenkmünze der DDR (Friedrich Gottlieb Klopstock)
07.10.1977 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Auf dem Berliner Alexanderplatz (v.? a. am Fernsehturm) kommt es am Republikgeburtstag zum größten spontanen Jugendprotest der DDR und nachfolgend zu vielen hundert z.? T. völlig inhumanen Urteilen. (7. Oktober)
12.09.1977 - Leichtathletik:
Karin Roßley, DDR, lief die 400 Meter Hürden der Damen in 55,63 Sekunden.
01.07.1977 - Leichtathletik:
Marlies Göhr, DDR, lief die 100 Meter der Damen in 10,88 Sekunden.
14.04.1977 - Leichtathletik:
Rosemarie Ackermann, DDR, erreichte im Hochsprung der Damen 1,97 Meter.
1977 - Werk:
Beteiligung an den Kunstausstellungen der DDR in Dresden (Otto Müller (Maler))
1977 - Meilensteine:
Erste über 2 Meter: 2,00? m, Rosemarie Ackermann (DDR) (Hochsprung)
1977 - Ereignisse > Kultur:
Der Schauspieler und Sänger Manfred Krug verlässt die Deutsche Demokratische Republik, nachdem er am 19. April einen Ausreiseantrag gestellt hatte. (20. Juni)
1977 - Film:
Jenseits von Gut und Böse (Al di l?? del bene e del male) (Clara Colosimo)
20.12.1976 - Rundfunk:
ARD-Korrespondent Lothar Loewe wird wegen eines kritischen Kommentars zu den DDR-Grenzbefestigungen aus der DDR ausgewiesen.
16.11.1976 - Kultur:
Der Konzertauftritt Wolf Biermanns bei einer Veranstaltung der IG Metall in Köln wird genutzt, den Liedermacher aus der DDR auszubürgern
29.10.1976 - Politik & Weltgeschehen:
Erich Honecker wird von der Volkskammer zum Vorsitzenden des Staatsrates der DDR gewählt.
25.07.1976 - Leichtathletik:
Annegret Richter, DDR, lief die 100 Meter der Damen in 11,01 Sekunden.
10.07.1976 - Leichtathletik:
Ruth Fuchs, DDR erreichte im Speerwerfen der Damen 69,12 Meter.
1976 - Erfolgreichste Mannschaften:
zwei Goldmedaillen: Deutschland Demokratische Republik 1949? Deutsche Demokratische Republik (4-mal-400-Meter-Staffel)
1976 - Meilensteine:
Erster Lauf unter 3:20 Minuten: 3:19,2? min, Deutschland Demokratische Republik 1949? Deutsche Demokratische Republik (4-mal-400-Meter-Staffel)
1976 - Erfolgreichste Sportler:
Evelin Jahl (DDR): Zweifache Olympiasiegerin (Diskuswurf)
1976 - Erfolgreichste Mannschaften:
zwei Siege: Deutschland Demokratische Republik 1949? DDR (4-mal-100-Meter-Staffel)
1975 - Ehrung:
„Vorbildliche Sektion“ des DFV der DDR sowie in den Jahren 1978, 1983 und 1987 (TuS 1860 Magdeburg-Neustadt)
1975 - Verfilmung:
Das blaue Licht (1976) entstand unter Regie von Iris Gusner bei der DEFA in der DDR
12.12.1974 - Rundfunk:
Lothar Loewe wird als ARD-Korrespondent in der DDR akkreditiert.
03.10.1974 - Leichtathletik:
Ruth Fuchs, DDR erreichte im Speerwerfen der Damen 67,22 Meter.
28.08.1974 - Leichtathletik:
Karin Krebs, DDR, lief die 1000 Meter der Damen 02:35,0 Minuten.
08.05.1974 - Leichtathletik:
Rosemarie Witschas, DDR, erreichte im Hochsprung der Damen 1,95 Meter.
1974 - Ehrung:
Ehrennadel der Kammer der Technik der Deutschen Demokratischen Republik (KdT) in Bronze (Friedrich Töpfer)
1974 - Film:
Kit und Co. – (DDR-Verfilmung mit Manfred Krug und Rolf Hoppe) (Jack London)
1974 - Gedenken:
Briefmarke der DDR (Rudolf Breitscheid)
1974 - Film > Internationale Produktionen:
in der DDR: Wahlverwandtschaften - Regie: Siegfried Kühn (Beata Tyszkiewicz)
03.10.1973 - Politik & Weltgeschehen:
DDR-Ministerratsvorsitzender Willi Stoph wird zum Staatsratsvorsitzenden seines Landes gewählt.
07.09.1973 - Leichtathletik:
Ruth Fuchs, DDR erreichte im Speerwerfen der Damen 66,10 Meter.
20.08.1973 - Leichtathletik:
Renate Stecher, DDR, lief die 100 Meter der Damen in 10,8 Sekunden.
31.07.1973 - Politik & Weltgeschehen:
Das Bundesverfassungsgericht entscheidet nach einer zuvor eingereichten Klage der Bayerischen Staatsregierung, dass der Grundlagenvertrag mit der DDR verfassungsgemäß ist.
22.07.1973 - Leichtathletik:
Annelie Ehrhardt, DDR, lief die 100 Meter Hürden der Damen in 12,3 Sekunden.
07.06.1973 - Leichtathletik:
Renate Stecher, DDR, lief die 100 Meter der Damen in 10,9 Sekunden.
28.05.1973 - Politik & Weltgeschehen:
Die Bayerische Staatsregierung legt beim Bundesverfassungsgericht Beschwerde gegen den vom Bundestag mehrheitlich ratifizierten Grundlagenvertrag ein. Der von beiden deutschen Staaten geschlossene Vertrag verletze das Wiedervereinigungsgebot, gelte für Berlin nur eingeschränkt und behindere eine Fürsorgepflicht in Bezug auf die Deutsche Demokratische Republik.
05.01.1973 - Politik & Weltgeschehen:
Gegenseitige diplomatische Anerkennung zwischen der DDR und den Niederlanden
1973 - Größte Erfolge:
DDR-Meister (Ulrich Wehling)
1973 - Werke über Ulzana > Film:
Apachen (DDR) (Ulzana)
20.08.1972 - Leichtathletik:
Gunhild Hoffmeister, DDR, lief die 1000 Meter der Damen 2:35,9 Minuten.
14.08.1972 - Katastrophen:
Königs Wusterhausen, DDR. Flugzeugkatastrophe von Königs Wusterhausen: Absturz einer Iljuschin Il-62 der Interflug, ausgelöst durch einen konstruktionsbedingten Brand einer Heißluftleitung. Alle 148 Passagiere sowie acht Besatzungsmitglieder kommen ums Leben.
15.07.1972 - Leichtathletik:
Annelie Ehrhardt, DDR, lief die 100 Meter Hürden in 12,5 Sekunden.
03.07.1972 - Leichtathletik:
Renate Stecher, DDR, lief die 100 Meter der Damen in 11,0 Sekunden.
15.06.1972 - Leichtathletik:
Annelie Ehrhardt, DDR, lief die 100 Meter. Hürden der Damen in 12,5 Sekunden.
11.06.1972 - Leichtathletik:
Ruth Fuchs, DDR, erreichte im Speerwurf der Damen 65,06 Meter.
03.06.1972 - Politik & Weltgeschehen:
Das Transitabkommen zwischen den beiden deutschen Staaten Bundesrepublik Deutschland und DDR tritt in Kraft
12.05.1972 - Leichtathletik:
Renate Stecher, DDR, lief die 100 Meter der Damen 11,07 Sekunden,
07.05.1972 - Leichtathletik:
Renate Stecher, DDR, lief die 200 Meter der Damen in 22,4 Sekunden.
01.01.1972 - Politik & Weltgeschehen:
Polen und die DDR führen den pass- und visafreien Grenzverkehr ein.
1972 - Übersichten in Listenform > Geschichte:
Gebietsaustausch zwischen dem Berliner Senat und der DDR; Steinstücken erhält einen Landweg nach Kohlhasenbrück (Berlin-Wannsee)
1972 - Ehrung:
erhielt Angela Davis während ihres ersten Besuches in der DDR die Ehrenbürgerwürde der Stadt Magdeburg und ist bisher die einzige Frau, der diese Ehre in Magdeburg zuteilwurde.
1972 - Rundfunk:
Januar -Der Deutsche Fernsehfunk, das staatliche Fernsehen der DDR, ändert seinen Namen in Fernsehen der DDR.
1972 - Werk:
Beteiligung an den Kunstausstellungen der DDR in Dresden (Otto Müller (Maler))
1972 - Änderungen seit 1920 > Stadtgrenze:
Erster Gebietsaustausch zwischen West-Berlin und der DDR, u.? a. mit einem Korridor nach Steinstücken, Beseitigung mehrerer kleiner Exklaven und diverse andere Grenzkorrekturen. (Groß-Berlin)
1972 - Erfolgreichste Mannschaften:
zwei Goldmedaillen: Deutschland Demokratische Republik 1949? Deutsche Demokratische Republik (4-mal-400-Meter-Staffel)
1972 - Erfolgreichste Mannschaften:
vier Bronzemedaillen: Deutschland BR? BR? Deutschland , Deutschland Demokratische Republik 1949? Deutsche Demokratische Republik (1988) und Deutschland? Deutschland (1996) (4-mal-400-Meter-Staffel)
30.09.1971 - Rundfunk:
Der Deutsche Freiheitssender 904, ein Propagandainstrument der DDR-Staats- und Parteiführung, stellt seinen Betrieb ein.
31.08.1971 - Leichtathletik:
Renate Stecher, DDR, lief die 100 Meter der Damen in 11,0 Sekunden.
15.08.1971 - Leichtathletik:
Karin Burneleit, DDR, lief die 1500 Meter der Damen in 4:09,6 Minuten.
31.07.1971 - Leichtathletik:
Karin Balzer, DDR, lief die 100 Meter Hürden der Damen in 12,6 Sekunden.
03.05.1971 - Politik:
DDR: Walter Ulbricht tritt als Erster Sekretär des Zentralkomitees der SED zurück. Sein Nachfolger wird Erich Honecker
25.01.1971 - Leichtathletik:
Karin Balzer, DDR, lief die 100 Meter Hürden in 12,7 Sekunden.
1971 - Meilensteine:
Erster Lauf unter 3:30 Minuten: 3:29,3? min, Deutschland Demokratische Republik 1949? Deutsche Demokratische Republik (4-mal-400-Meter-Staffel)
03.09.1970 - Leichtathletik:
Wolfgang Nordwig, DDR, sprang im Stabhochsprung der Herren 5,46 Meter.
26.07.1970 - Leichtathletik:
Karin Balzer, DDR, lief die 100 Meter Hürden der Damen 12,7 Sekunden.
17.06.1970 - Leichtathletik:
Wolfgang Nordwig, DDR, sprang im Stabhochsprung der Herren 5,45 Meter.
1970 - Stabhochsprung – Herren:
17. Juni – Wolfgang Nordwig, DDR, erreichte im Stabhochsprung der Herren 5,45 m (Liste der Leichtathletikweltrekorde der Männer nach Disziplinen bis 1970)
1970 - Stabhochsprung – Herren:
3. September – Wolfgang Nordwig, DDR, erreichte im Stabhochsprung der Herren 5,46 m (Liste der Leichtathletikweltrekorde der Männer nach Disziplinen bis 1970)
1970 - Internationaler Erfolg:
1. Platz, Großer Preis der UdSSR in Minsk, SS, mit 600,0? kg, vor Stanislaw Batischtschew, UdSSR, 587,5? kg, und Manfred Rieger, DDR, 530? kg (Wassili Iwanowitsch Alexejew)
1970 - Folgen > Medial bedeutende/ Tatort-Produktionen:
Taxi nach Leipzig war der erste Tatort. Er wurde am Sonntag, dem 29. November ausgestrahlt. Buch: Friedhelm Werremeier und Peter Schulze-Rohr, Regie: Peter Schulze-Rohr – mit Walter Richter als Kommissar Paul Trimmel, Renate Schroeter und Hans Peter Hallwachs sowie in einer Nebenrolle als Grenzpolizist Günter Lamprecht. Politisch bemerkenswert war der Krimi, da er in der Zeit von Willy Brandts Ostpolitik größtenteils in der DDR spielte. (Tatort (Fernsehreihe))
05.11.1969 - Leichtathletik:
Karin Balzer, DDR, lief die 100 Meter Hürden in 12,9 Sekunden.
05.09.1969 - Leichtathletik:
Waltraud Pöhland, DDR, lief die 1000 Meter der Damen 02:42,1 Minuten.
27.04.1969 - Leichtathletik:
Karin Balzer, DDR, lief die 100 Meter Hürden in 13,0 Sekunden.
1969 - Leben > Drehbuchautor:
erschien der Satire-Film Die Dubrow-Krise, in dem ein DDR-Ort fiktiv der Bundesrepublik Deutschland beitritt. Viele Probleme, die bei der Wiedervereinigung dann tatsächlich auftraten, wurden hier vorweggenommen. (Wolfgang Menge)
1969 - Ehrung:
Ehrenurkunde des Bundes Deutscher Architekten der DDR (Bruno Paul)
1969 - Rundfunk:
Start des Farbfernsehens in mehreren Ländern. In Österreich wird das Farbfernsehen ab dem 1. Januar nach dem PAL-System offiziell eingeweiht. Die erste Sendung, die in Österreich farbig zu sehen ist, ist das traditionelle Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker. In der DDR sendet DFF 2 ab dem 3. Oktober (wenige Tage vor den Feierlichkeiten zum zwanzigjährigen Bestehen der DDR am 7. Oktober) in Farbe. Dabei kommt das SECAM-System zum Einsatz. Ungeachtet der technischen Einführung, bleiben die entsprechenden Empfangsgeräte für den überwiegenden Teil der Bevölkerung bis weit in die 1980er-Jahre hinein allerdings kaum erschwinglich. Als einer der ersten privaten Fernsehanbieter beginnt die britische ITV ab dem 15. November farbig zu senden. Hierbei kommt, wie in weiten Teilen Westeuropas, das PAL-System in Verwendung.
1969 - Geschichte > Erfolge deutscher Spieler und Mannschaften:
Eberhard Schöler Vizeweltmeister in München, Gabriele Geißler DDR wird Zweite im Damen-Einzel, die deutsche Herrenmannschaft wird WM-Zweiter. (Tischtennis)
27.10.1968 - Sport:
In Mexiko-Stadt gehen die Spiele der XIX. Olympiade zu Ende. Bei den nicht mehr als gesamtdeutsche Mannschaft angetretenen Sportlern liegt die Equipe der DDR im Medaillenspiegel vor dem bundesdeutschen Team.
22.09.1968 - Leichtathletik:
Margitta Gummel, DDR, stieß im Kugelstoßen der Damen 18,87 Meter.
21.08.1968 - Rundfunk:
Mit dem Beginn der Invasion nimmt der von der DDR errichtete Geheimsender Radio Vltava seinen Betrieb auf. Ziele sind die Desorientierung der tschechoslowakischen Bevölkerung und die Diskreditierung der Reformer des Prager Frühlings.
26.06.1968 - Leichtathletik:
Christine Spielberg, DDR, erreichte im Diskuswerfen der Damen 61,64 Meter.
26.05.1968 - Leichtathletik:
Christine Spielberg, DDR, warf im Diskuswurf der Damen 61,64 Meter.
12.01.1968 - Politik & Weltgeschehen:
In der DDR wird ein neues Strafgesetzbuch beschlossen, welches das Reichsstrafgesetzbuch von 1871 und das Strafrechtsergänzungsgesetz ablöst. Es verschärft Strafen für „politische Delikte“ und tritt am 1. Juli desselben Jahres in Kraft
1968 - Meilensteine:
Erste Weite über 19 Meter: 19,07 m, Margitta Gummel (GDR) (Kugelstoßen)
1967 - Werk:
Beteiligung an den Kunstausstellungen der DDR in Dresden (Otto Müller (Maler))
1967 - Internationaler Erfolg:
2. Platz, EM in Rom, Hw, hinter Waleri Frolow u. vor János Kajdi, Ungarn u. Peter Tiepold, DDR (Jerzy Kulej)
22.02.1966 - Sport:
In Oberhof findet die erste Kinder- und Jugendspartakiade der DDR in den Wintersportarten statt.
1966 - Sonstiges:
lief im Rostocker VEB Schiffswerft Neptun der Holzfrachter Themar vom Stapel. Das Schiff der DDR-Handelsflotte fuhr vorrangig in die Häfen des Weißen Meeres. Nach dem Ende der DDR wurde das Schiff ins Ausland verkauft und 2009 verschrottet.
1966 - Ehrung:
Preisträger beim 1. Kammermusiktreffen der DDR in Leipzig als Klaviertrio „Frick“ (Sabine Lange)
15.10.1965 - Politik & Weltgeschehen:
DDR-Bürgern im Rentenalter wird es von ihrer Regierung gestattet, auch in nichtsozialistische Staaten zu reisen.
20.07.1965 - Leichtathletik:
Jürgen May, DDR, lief die 1000 Meter der Herren in 02:16,2 Minuten.
1965 - 1000 m – Herren:
20. Juli – Jürgen May, DDR, lief die 1000 Meter der Herren in 2:16,2 min (Liste der Leichtathletikweltrekorde der Männer nach Disziplinen bis 1970)
1965 - 3000 m – Herren:
5. August – Siegfried Herrmann, DDR, lief die 3000 m der Herren in 7:46,0 min (Liste der Leichtathletikweltrekorde der Männer nach Disziplinen bis 1970)
1965 - Wissenschaft & Technik:
Die Antibabypille kommt in der DDR auf den Markt
1965 - Rundfunk:
Frankreich kann mit der Sowjetunion ein Abkommen über die Einführung der in Frankreich entwickelten Farbfernsehnorm SECAM abschließen. Dieses System der Farbübertragung blieb aus politischen Gründen in der DDR und den meisten Ostblockländern bis Anfang der 1990er Jahre Standard. Aber auch Länder wie Griechenland, der Iran, der Irak, Libyen und Ägypten, die später zur PAL-Norm wechselten, importierten ursprünglich das SECAM-System.
12.06.1964 - Politik & Weltgeschehen:
Die UdSSR (Nikita Chruschtschow) und die DDR (Walter Ulbricht) unterzeichnen den „Vertrag über Freundschaft, gegenseitig Beistand und Zusammenarbeit“
1963 - Politik & Weltgeschehen:
Drei DDR-Gefreite durchbrechen bei Bad Hersfeld mit einem Panzerspähwagen die innerdeutsche Grenze und fliehen in den Westen.
14.08.1962 - Politik & Weltgeschehen:
Der Bundesgrenzschutz-Beamte Hans Plüschke erschießt den DDR-Grenzsoldaten Rudi Arnstadt.
1962 - Militärische Nutzer:
Deutschland Demokratische Republik 1949? Deutsche Demokratische Republik: etwa 100 von 1953 bis (Jakowlew Jak-11)
03.10.1961 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
In der DDR werden während der Aktion Festigung bzw. Aktion Kornblume 3.175 Menschen aus dem Sperrgebiet zwangsausgesiedelt (? Chronik der DDR (–1970)). (3. Oktober)
1961 - Verfilmung:
Das Kleid, DEFA-Spielfilm, DDR, Regie: Konrad Petzold (angelehnt) (Des Kaisers neue Kleider)
1961 - Länderkämpfe:
in Berlin (Ost), DDR gegen Polen, Hw, Punktniederlage gegen Werner Busse (Jerzy Kulej)
01.10.1960 - Rundfunk:
Der von der DDR als Geheimsender geschaffene Deutsche Soldatensender 935 nimmt seinen Betrieb auf. Er soll die Soldaten der Bundeswehr ideologisch beeinflussen.
30.08.1960 - Politik:
Die Regierung der DDR verbietet Bürgern der Bundesrepublik Deutschland die Einreise für die Dauer von fünf Tagen; es finden verschärfte Kontrollen an den innerdeutschen Grenzen statt.
01.05.1960 - Wirtschaft:
Einweihung des DDR-Überseehafens Rostock
22.02.1960 - Katastrophen:
Bei einer Explosion im Zwickauer Steinkohlebergwerk Karl Marx wurden in 1.100 Meter Tiefe 174 Bergleute verschüttet. Die Rettungsmaßnahmen gestalteten sich in dem weitverzweigten Schachtsystem äußerst schwierig. Da das Feuer nach sechs Tagen noch nicht unter Kontrolle gebracht werden konnte, wurde der Schachtabschnitt zugemauert. Insgesamt kamen bei dem schwersten Grubenunglück in der DDR 123 Kumpel ums Leben.
1960 - 1000 m – Herren:
29. Juli – Siegfried Valentin, DDR, lief die 1000 Meter der Herren in 2:16,7 min (Liste der Leichtathletikweltrekorde der Männer nach Disziplinen bis 1970)
1959 - Film > Fernsehen:
Das zweite Studium (Originaltitel: Bevor der Blitz einschlägt - Deutsche Demokratische Republik (als Hans Steinberg)) (Hans H. Steinberg)
28.05.1958 - Politik & Weltgeschehen:
Die Lebensmittelkarten in der DDR werden abgeschafft.
1958 - Ausstellung:
Ausstellungen in der Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin (DDR) und im Kulturhaus Kassel (Robert Liebknecht)
1958 - Verfilmungen:
Les Misérables. Regie: Jean-Paul Le Chanois (Frankreich/Italien/DDR), mit Jean Gabin, Bourvil und Elfriede Florin (Victor Hugo)
1958 - Geschichte > Meilensteine:
fertigt der VEB Funkwerk in Erfurt in der DDR die Industriequarzuhr serienmäßig. (Quarzuhr)
1958 - Deutschland:
in der Deutschen Demokratischen Republik durch die Länderkammer aus von den Landtagen gewählten Abgeordneten. Mit den Ländern entfielen 1952 auch die bis dahin bestehenden Landtage. Die Länderkammer jedoch blieb noch einige Jahre bestehen. Ihre Abgeordneten wurden nach Wegfall der Landtage noch zweimal durch die Bezirkstage gewählt. (Vertretung der Gliedstaaten)
16.12.1957 - Wissenschaft & Technik:
Der erste Atomreaktor der DDR wird in Rossendorf bei Dresden in Betrieb genommen.
01.01.1957 - Politik & Weltgeschehen:
In der DDR tritt eine neue Straßenverkehrsordnung in Kraft.
17.08.1956 - Rundfunk:
Der von der DDR als Geheimsender geschaffene Deutsche Freiheitssender 904 meldet sich am Abend erstmals im Äther.
05.02.1956 - Sport:
Harry Glaß gewinnt mit Bronze im Skispringen als erster Deutscher eine olympische Medaille im nordischen Skisport und die erste Olympiamedaille der DDR
20.09.1955 - Politik:
Die DDR wird von der Sowjetunion zum "souveränen Staat" erklärt
1954 - Deutschland:
in der Deutschen Demokratischen Republik durch die Länderkammer aus von den Landtagen gewählten Abgeordneten. Mit den Ländern entfielen 1952 auch die bis dahin bestehenden Landtage. Die Länderkammer jedoch blieb noch einige Jahre bestehen. Ihre Abgeordneten wurden nach Wegfall der Landtage noch zweimal durch die Bezirkstage gewählt. (Vertretung der Gliedstaaten)
17.06.1953 - Rundfunk:
Volksaufstand in der DDR.
01.01.1953 - Politik:
Die DDR erklärt das Jahr 1953 offiziell zum Karl-Marx-Jahr.
21.12.1952 - Ereignisse:
In der DDR beginnt das Fernsehen als „öffentliches Versuchsprogramm“ aus Berlin-Adlershof mit zwei Stunden täglicher Sendezeit.
15.09.1952 - Rundfunk:
Gründung des Staatlichen Komitees für Rundfunk im sowjetischen Sektor Berlins. Damit wird die Kontrolle über die elektronischen Medien in der DDR direkt der SED unterstellt.
25.07.1952 - Exponierte Ereignisse:
In der DDR wird die Verwaltungsreform von 1952 durchgeführt, die alten Länder werden aufgelöst.
23.07.1952 - Politik & Weltgeschehen:
Die Volkskammer der DDR beschließt die Auflösung der fünf mitteldeutschen Länder zu Gunsten von 14 Bezirken.
01.06.1952 - Politik & Weltgeschehen:
Westberliner dürfen DDR nur noch mit Genehmigung betreten.
02.01.1952 - Politik & Weltgeschehen:
Die DDR verweigert einer UNO-Kommission die Einreise. Sie sollte die Voraussetzungen für mögliche gesamtdeutsche Wahlen klären.
1952 - Rundfunk:
Die DDR wird als Zentralstaat nach sowjetischem Muster aufgebaut. Der Verwaltungsreform von 1952 fallen die bisherigen Länderstrukturen zum Opfer und damit auch die auf dem Gebiet der DDR existierenden auf die Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg zurückgehenden Landesrundfunkanstalten. So werden die Sendeketten des Berliner Rundfunks und des Mitteldeutschen Rundfunks aufgelöst und im Rahmen des Rundfunk der DDR neu aufgestellt.
1952 - Bedeutende Inszenierungen:
– Das Berliner Ensemble unter der Regie von Egon Monk inszenierte den Urfaust als provokative Neudeutung vor dem Hintergrund spießiger Inszenierungen in der DDR. Parteischelte war die Folge. Bert Brecht formte Goethes Vorlage episch um: Im Prolog macht Mephisto den Zuschauer mit den wichtigsten Dramengestalten bekannt. Da der Urfaust ein Fragment ist, füllte Brecht diese Leerstellen mit Brückenversen, die dem Zuschauer aus einem voluminösen Buch vorgelesen werden. Wirkungsgeschichtlich begann mit dieser Urfaust-Inszenierung die Abkehr vom realistisch-naturalistischen Bühnenbau, die von Gustav Gründgens und Claus Peymann fortgesetzt wurde. (Faust. Eine Tragödie.)
1952 - Länderkämpfe Zygmunt Chychłas:
in Moskau, Polen gegen DDR, Punktsieger über Josef Kachorowski (Zygmunt Chychła)
15.09.1951 - Politik & Weltgeschehen:
Die Volkskammer der DDR appelliert an den Bundestag, Wahlen für ganz Deutschland zuzustimmen.
01.01.1951 - Politik & Weltgeschehen:
Beginn des ersten 5-Jahresplans der DDR.
1951 - Ehrung:
Erster Preis für Jugendliteratur der DDR für Die Söhne der Großen Bärin (Liselotte Welskopf-Henrich)
01.12.1950 - DDR:
Otto Grotewohl, Ministerpräsident der DDR, schlägt Konrad Adenauer die Bildung eines Gesamtdeutschen Rates vor.
1950 - Recht und Statistik > Deutschland > Rechtliche Entwicklung einschließlich Rechtsgeschichte:
wird (analog zu einer Regelung in der Sowjetunion) - in der DDR wird mit dem Gesetz über den Mutter- und Kinderschutz und die Rechte der Frau ein restriktives Indikationenmodell zur bedingten Freigabe des Schwangerschaftsabbruchs aus medizinischen und eugenischen Gründen eingeführt (es bleibt bis 1972 in Kraft). Mit der eugenischen Indikation, die über das parallele Abbruchrecht der Bundesrepublik deutlich hinausgeht, greift die DDRWeimarer Traditionen der Arbeiterbewegung auf.
1950 - Rundfunk:
Im Jahr 1950 starten in Deutschland die ersten Fernsehversuche seit dem Zweiten Weltkrieg. Als erste Anstalt sendet der Nordwestdeutscher Rundfunk am 12. Juli ein Testbild, in der DDR folgt der DFF am 25. November.
1950 - Verfilmung:
Das Kalte Herz deutscher DEFA-Spielfilm, Auslöser der erfolgreichen Kinderfilm-Produktion in der DDR. (Das kalte Herz)
10.10.1949 - Ereignisse:
Die Sowjetische Kontrollkommission löst nach erfolgter Gründung der DDR die bisher in der Sowjetischen Besatzungszone eingerichtete Sowjetische Militäradministration in Deutschland ab.
07.10.1949 - Politik & Weltgeschehen:
Die Gründung der DDR erfolgt durch die Konstituierung des 2. Deutschen Volksrats der Sowjetischen Besatzungszone als Provisorische Volkskammer; zugleich wird die vom Volksrat am 30. Mai bewilligte Verfassung zur Verfassung des neuen Staates erklärt. Zum ersten Ministerpräsident wird Otto Grotewohl gewählt.
1949 - Geschichte:
am 10. Oktober übergab die sowjetische Militäradministration unter General Tschuikow die ausgeübten Verwaltungsfunktionen an die Organe der am 7. Oktober gegründeten DDR. (Landkreis Wittenberg (1815–1952))
1935 - Deutschsprachige Flüchtlinge:
Ernst Wolfgang Caspari, Genetiker und Zoologe, Istanbul ab (Exil in der Türkei 1933–1945)
1928 - Erfolgreichste Mannschaften:
drei Silbermedaillen: Deutsches Reich? Deutschland , Deutschland Mannschaft Gesamtdeutsch? Gesamtdeutsche Mannschaft (1960), Deutschland Demokratische Republik 1949? Deutsche Demokratische Republik (1980) (4-mal-400-Meter-Staffel)
25.08.1912 - Geboren:
In Neunkirchen (Saar) wird Erich Honecker, von 1976 bis 1989 Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzender des Staatsrats der DDR, geboren.
1905 - Persönlichkeiten:
Hermann Henselmann (* ; ??? 1995) war ein deutscher Architekt, bekannt durch sein Wirken im Städtebau der DDR der 1950er und 1960er Jahre, lebte in den 1930er Jahren in Wilhelmshorst
20.03.1899 - Geboren > 19. Jahrhundert:
Gunther Ipsen, österreichischer Soziologe und Philosoph (20. März)
1839 - Rekonstruierungsversuche:
Rekonstruktion von Nikolaus Müller (Drususstein)
1775 - Werk > Liste der von Boccherini in sein Werke aufgenommenen Kompositionen:
op.? 20: 6 Streichquintette für 2 Violinen, Viola und 2 Violoncelli, G.? 289–294. (Luigi Boccherini)
1490 - Deutsche Gemeine Vogteien:
Herrschaft Rheintal ; VIII Orte (ohne Bern mit Appenzell), nach 1712 VIII Orte und Appenzell (Gemeine Herrschaft)

"Deutsche Demokratische Republik" in den Nachrichten