2012 - Film:
Der Cop und der Snob (Folge 1×01 Spinnenkuss) (Laura Osswald)
27.02.1993 - Gestorben:
Lillian Gish stirbt in New York City. Lillian Diana Gish war eine US-amerikanische Schauspielerin. Ihre Filmkarriere dauerte von 1912 bis 1987. Sie war einer der größten weiblichen Stars der Stummfilmära Hollywoods, wo sie durch ihre lange Zusammenarbeit mit D. W. Griffith bei Filmen wie Die Geburt einer Nation bekannt wurde. Gish wurde auf der Oscarverleihung 1971 mit einem Ehrenoscar ausgezeichnet. Sie gilt als bedeutende Schauspiel-Pionierin der Filmgeschichte, die den Unterschied zwischen Theater- und Filmschauspiel als erster Filmstar erkannte.
1992 - Verschiedenes:
wurde The Birth of a Nation in die National Film Registry der Vereinigten Staaten aufgenommen. Das American Film Institute setzte ihn 1998 auf Platz 44 der 100 besten amerikanischen Filme. Bei Entertainment Weekly kam der Film 2006 auf einer Liste der kontroversesten Filme aller Zeiten auf Platz 7.
1992 - Werk:
Im Namen des Volkes?. (Helga Cremer-Schäfer)
17.06.1936 - Gestorben:
Henry B. Walthall stirbt in Monrovia, Kalifornien. Henry B. Walthall war ein US-amerikanischer Filmschauspieler, der vor allem durch seine Hauptrolle in Die Geburt einer Nation bleibende Bekanntheit erreichte.
1920 - Film:
Within Our Gates ist ein US-amerikanisches Stummfilmdrama des Regisseurs Oscar Micheaux aus dem Jahr 1920. Es entstand als direkte Reaktion auf David Wark GriffithsDie Geburt einer Nation und gilt als der älteste erhaltene Film eines afroamerikanischen Regisseurs.

Stab:
Regie: Oscar Micheaux
Drehbuch: Oscar Micheaux
Produktion: Oscar Micheaux

Besetzung: Evelyn Preer, Flo Clements, Charles D. Lucas, Mrs. Evelyn, William Stark, Mattie Edwards, Grant Edwards, Ralph Johnson, Grant Gorman
08.02.1915 - Film:
Der Stummfilm Die Geburt einer Nation von David Wark Griffith wird in Los Angeles uraufgeführt.
08.02.1915 - Film:
Uraufführung von Die Geburt einer Nation. Die unter der Regie von D. W. Griffith entstandene Produktion ist der finanziell erfolgreichste Film der Stummfilmgeschichte. Einerseits wird er häufig wegen seiner zahlreichen filmtechnischen Innovationen gerühmt. Andererseits geriet er wegen seines rassistischen Inhalts in die Kritik.
1915 - Film:
Die Geburt einer Nation (The Birth of a Nation) (Sam De Grasse)
1915 - Film:
Die Geburt einer Nation (The Birth of a Nation) (Billy Bitzer)
1915 - Film:
Die Geburt einer Nation (The Birth of a Nation) (David Wark Griffith)
1915 - Film:
Die Geburt einer Nation (The Birth of a Nation) (Eugene Pallette)
1915 - Film:
Die Geburt einer Nation (Spottiswoode Aitken)
1915 - Film:
Die Geburt einer Nation (Drama | Geschichte | Romanze | Krieg | Western) (Miriam Cooper)
1915 - Film:
Die Geburt einer Nation (The Birth of a Nation) (Elmo Lincoln)
1915 - Film:
Die Geburt einer Nation (englischer Originaltitel The Birth of a Nation, ursprünglich The Clansman) ist ein US-amerikanischer Spielfilm des Regisseurs David Wark Griffith aus dem Jahr 1915. Der dreistündige Historienfilm war das finanziell erfolgreichste Werk der Stummfilmzeit. Er wird einerseits für seine zahlreichen filmtechnischen Innovationen gerühmt, andererseits wegen seines rassistischen Inhalts seit seiner Premiere kritisiert.

Stab:
Regie: D. W. Griffith
Drehbuch: D. W. Griffith, Frank E. Woods und Thomas F. Dixon Jr. nach den Romanen The Leopard´s Spots und The Clansman und dem Theaterstück The Clansman von Thomas F. Dixon Jr.
Produktion: Griffith Feature Films, D. W. Griffith, David Shepard und H. E. Aitken
Musik: Joseph Carl Breil, D. W. Griffith
Kamera: G. W. Bitzer
Schnitt: D. W. Griffith, Joseph Henabery, James Smith, Rose Smith und Raoul Walsh

Besetzung: Lillian Gish, Mae Marsh, Henry B. Walthall, Miriam Cooper, Mary Alden, Ralph Lewis, George Siegmann, Walter Long, Robert Harron, Wallace Reid, Joseph Henabery, Elmer Clifton, Josephine Crowell, Spottiswoode Aitken, George Beranger
1915 - Film:
Die Geburt einer Nation (The Birth of a Nation) (Lillian Gish)
1915 - Film:
Die Geburt einer Nation (The Birth of a Nation) (Gibson Gowland)
1915 - Film:
Die Geburt einer Nation (Birth of a Nation) (Bessie Love)
1915 - Film > als Darsteller:
Die Geburt einer Nation (The Birth of a Nation) auch Assistenzregisseur, Schnitt (Joseph Henabery)
1915 - Film:
Die Geburt einer Nation (The Birth of a Nation) (Mae Marsh)
1915 - Film:
Die Geburt einer Nation (The Birth of a Nation) (Walter Long)
1915 - Verfilmung:
Die Geburt einer Nation (Sezessionskrieg)
1915 - Vertonung:
Die Geburt einer Nation, USA (Arthur Kleiner)
1915 - Werk > Filme mit Musik von Breil:
Die Geburt einer Nation (The Birth of a Nation) (Joseph Carl Breil)
1915 - Film:
Die Geburt einer Nation (The Birth of a Nation) (Henry B. Walthall)
1915 - Film > Schauspieler:
Die Geburt einer Nation (The Birth of a Nation) (Donald Crisp)
1915 - Ereignisse > Kultur:
Der StummfilmDie Geburt einer Nation von D. W. Griffith wird in Los Angeles uraufgeführt, es wird der finanziell erfolgreichste Film der Stummfilmzeit. Als Meilenstein der Filmgeschichte anerkannt, gilt er jedoch auch als rassistische Verherrlichung des Ku-Klux-Klans. (8. Februar)
1915 - Film:
Die Geburt einer Nation (The Birth of a Nation) (Robert Harron)
1915 - Film:
Die Geburt einer Nation (The Birth of a Nation) (Tom Wilson (Schauspieler))
1915 - Film:
Die Geburt einer Nation (The Birth of a Nation) (Spottiswoode Aitken)
20.03.1903 - Geboren:
Arthur Kleiner wird in Wien geboren. Arthur Kleiner war ein österreichischer Filmkomponist. Er spezialisierte sich auf die Vertonung von Stummfilmen nach Original-Anleitungen sowie auf das Neuvertonen von Stummfilmen ohne erhaltene Originalvorlagen und verschaffte sich damit internationale Anerkennung. Er vertonte insgesamt rund 250 Stummfilme neu, darunter viele Klassiker wie Das Cabinet des Dr. Caligari (D 1920), Die Geburt einer Nation (USA 1915) oder auch Panzerkreuzer Potemkin (SU 1925).
14.10.1893 - Geboren:
Lillian Gish wird , in Springfield, Ohio geboren. Lillian Diana Gish war eine US-amerikanische Schauspielerin. Ihre Filmkarriere dauerte von 1912 bis 1987. Sie war einer der größten weiblichen Stars der Stummfilmära Hollywoods, wo sie durch ihre lange Zusammenarbeit mit D. W. Griffith bei Filmen wie Die Geburt einer Nation bekannt wurde. Gish wurde auf der Oscarverleihung 1971 mit einem Ehrenoscar ausgezeichnet. Sie gilt als bedeutende Schauspiel-Pionierin der Filmgeschichte, die den Unterschied zwischen Theater- und Filmschauspiel als erster Filmstar erkannte.

"Die Geburt einer Nation" in den Nachrichten