2013 - Ausstellung:
Else Lasker-Schüler: Gestirne und Orient. Die Künstlerin im Kreis des Blauen Reiters, Franz Marc Museum, Kochel am See / 23. September 2012 bis 6. Januar
2012 - Nachleben > Namensgeberin Else Lasker-Schüler:
Eine Straße benannten nach Else Lasker-Schüler die Städte Berlin (Bezirk Schöneberg, 1998), München , Köln, Wuppertal, Solingen, Geseke, Göttingen, Wolfsburg, Telgte, Hanau, Bensheim und Zürich.
2010 - Werk:
Bd. 11: Briefe. 1941–1945. Nachträge. Bearbeitet von Karl Jürgen Skrodzki und Andreas B. Kilcher. Jüdischer Verlag, Berlin
2009 - Werk:
IchundIch. Hg. von Karl Jürgen Skrodzki und Kevin Vennemann. Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main
2009 - Werk:
Bd. 10: Briefe. 1937–1940. Bearbeitet von Karl Jürgen Skrodzki und Andreas B. Kilcher. Jüdischer Verlag, Frankfurt am Main
2008 - Werk:
Bd. 9: Briefe. 1933–1936. Bearbeitet von Karl Jürgen Skrodzki. Jüdischer Verlag, Frankfurt am Main
2006 - Nachleben > Musik:
CD-Einspielung des Else Lasker-Schüler-Zyklus von Wilhelm Rettich. 26 Lieder und Gesänge für eine Singstimme und Klavier, komponiert 1923–1928.
2006 - Nachleben > Musik:
Uraufführung des Liederzyklus Tenet von David Philip Hefti in Zürich. Vier Lieder für Sopran und Ensemble nach Gedichten von Else Lasker-Schüler, komponiert 2003.
2005 - Nachleben:
Auf dem Album Ich träume so leise von dir vom „Else-Lasker-Schüler-Projekt“ interpretieren bekannte Sängerinnen (z.? B. Katja Riemann, Suzie Kerstgens von Klee, Mieze Katz von MIA. oder Elke Brauweiler von Paula) Gedichte von Lasker-Schüler als Lieder.
2005 - Nachleben > Musik:
Auf dem Album Ich träume so leise von dir vom „Else-Lasker-Schüler-Projekt“ interpretieren bekannte Sängerinnen (z.? B. Katja Riemann, Suzie Kerstgens, Mieze Katz oder Elke Brauweiler) Gedichte von Lasker-Schüler als Lieder.
2005 - Werk:
Bd. 8: Briefe. 1925–1933. Bearbeitet von Sigrid Bauschinger. Jüdischer Verlag, Frankfurt am Main
2004 - Werk:
Sämtliche Gedichte. Hg. von Karl Jürgen Skrodzki. Jüdischer Verlag, Frankfurt am Main
2004 - Werk:
Bd. 7: Briefe. 1914–1924. Bearbeitet von Karl Jürgen Skrodzki. Jüdischer Verlag, Frankfurt am Main
2003 - Werk:
Bd. 6: Briefe. 1893–1913. Bearbeitet von Ulrike Marquardt. Jüdischer Verlag, Frankfurt am Main
2003 - Vertonung:
David Philip Hefti: TENET. Liederzyklus für Sopran und Ensemble. UA 28.? Oktober 2006, Zürich (Sylvia Nopper (Sopran), Zürcher Kammerensemble, David Philip Hefti (Leitung))
2002 - Werk:
Bd. 5: Prosa. Das Hebräerland. Bearbeitet von Karl Jürgen Skrodzki und Itta Shedletzky. Jüdischer Verlag, Frankfurt am Main
2001 - Werk:
Bd. 4: Prosa. 1921–1945. Nachgelassene Schriften. Bearbeitet von Karl Jürgen Skrodzki und Itta Shedletzky. Jüdischer Verlag, Frankfurt am Main
1998 - Werk:
Bd. 3: Prosa. 1903–1920. Bearbeitet von Ricarda Dick. Jüdischer Verlag, Frankfurt am Main
1997 - Werk:
Bd. 2: Dramen. Bearbeitet von Georg-Michael Schulz. Jüdischer Verlag, Frankfurt am Main
1996 - Werk:
Bd. 1: Gedichte. Bearbeitet von Karl Jürgen Skrodzki unter Mitarbeit von Norbert Oellers. Jüdischer Verlag, Frankfurt am Main
1991 - Werk:
Werke. Lyrik, Prosa, Dramatisches. Hg. von Sigrid Bauschinger. Artemis und Winkler, München
1989 - Nachleben > Film und Theater:
Spielfilm Berlin Jerusalem (GB, F, NL, Italien). Der Film von Amos Gitai (Drehbuch, Regie) beruht auf den Biografien von Else Lasker-Schüler und Manja Schochat. UT:... oder die Geschichte zerstörter Utopien.
1986 - Werk:
Gesammelte Werke. 8 Bände. dtv, München
1979 - Nachleben:
wurde der Film Ich räume auf, nach der gleichnamigen Streitschrift der Dichterin mit Gisela Stein als Else Lasker-Schüler gedreht. Produktion: WDR, Regie: Georg Brintrup
1979 - Nachleben > Film und Theater:
Film Ich räume auf (nach der gleichnamigen Streitschrift der Dichterin). Mit Gisela Stein als Else Lasker-Schüler. Produktion: WDR, Regie: Georg Brintrup.
1975 - Nachleben:
erinnerte die Deutsche Bundespost mit der Briefmarkenserie „Bedeutende Deutsche Frauen“ unter anderem auch an Else Lasker-Schüler
22.01.1945 - Gestorben:
Else Lasker-Schüler stirbt in Jerusalem. Else Lasker-Schüler war eine bedeutende deutsch-jüdische Dichterin. Sie gilt als herausragende Vertreterin der avantgardistischen Moderne und des Expressionismus in der Literatur. Sie trat aber auch als Zeichnerin hervor.
1943 - Werk > Lyrik:
Mein blaues Klavier Ein Gedichtband, benannt nach dem Gedicht Mein blaues Klavier
1933 - Nachleben:
In Berlin-Schöneberg, Motzstraße 7, erinnert eine Gedenktafel an Else Lasker-Schüler. Sie lebte hier von 1924 bis
1917 - Werk > Lyrik:
Gesammelte Gedichte
1913 - Werk > Lyrik:
Hebräische Balladen
11.02.1869 - Geboren:
Else Lasker-Schüler wird in Elberfeld, heute Wuppertal geboren. Else Lasker-Schüler war eine bedeutende deutsch-jüdische Dichterin. Sie gilt als herausragende Vertreterin der avantgardistischen Moderne und des Expressionismus in der Literatur. Sie trat aber auch als Zeichnerin hervor.

"Else Lasker-Schüler" in den Nachrichten