2014 - Ehrungen:
Orden des heiligen Königs Milutin, von der serbisch-orthodoxen Kirche in Andri?grad verliehen.
2014 - Ehrungen:
Magritte d'honneur
2013 - Ehrungen:
Im Juli erhält Emir Kusturica, während des internationalen Filmfestivals in der Ukraine (OIFF), den "Goldenen Duke", für sein Lebenswerk.
2012 - Film:
7 Tage in Havanna (7 días en La Habana, als Schauspieler)
2012 - Ehrungen:
St.-Sava-Orden
2012 - Ehrungen:
Am 5. Juli erhielt Emir Kusturica beim Festival International de Jazz de Montréal in Kanada, den Antonio-Carlos-Jobim Preis
2011 - Ehrungen:
Am 8. April erhält Emir Kusturica als erster Schriftsteller den "Momo Kapor Award" für seine Autobiographie Der Tod ist ein unbestätigtes Gerücht. Mein bisheriges Leben.
2011 - Ehrung:
Am 8. April erhält Emir Kusturica als erster Schriftsteller den "Momo Kapor Award" für seine Autobiographie "Der Tod ist ein unbestätigtes Gerücht. Mein bisheriges Leben".
2011 - Ehrung:
Goldene Kamera beim Art Film Festival in Trenčianske Teplice
2011 - Ehrungen:
Goldene Kamera beim Art Film Festival in Tren?ianske Teplice
2011 - Ehrungen:
Emir Kusturica erhält in Pljevlja (Montenegro) den "Tipar Award" für Satire.
2011 - Film:
Ein griechischer Sommer (Nicostratos le pélican, als Hauptdarsteller)
2010 - Ehrungen:
Emir Kusturica erhält die Rom Mittelmeer-Auszeichnung beim Festival in Taormina, Italien.
2010 - Ehrungen:
Preis der Internationalen Stiftung für die Einheit der orthodoxen Völker, für die Konsolidierung und Förderung der christlichen Gesellschaft.
2010 - Ehrungen:
Orden der Ehrenlegion (Chevalier de la Légion d’Honneur)
2009 - Ehrungen:
Emir Kusturica erhält den 8 ½ Preis beim Filmfestival in Torino, für die erfinderische Qualität seiner Filme und die absolute Originalität seines Stils.
2009 - Ehrungen:
Goldener Schlüssel der Stadt Guadalajara.
2009 - Ehrungen:
Preis für sein Lebenswerk beim Internationalen Filmfestivals Marrakesch
2009 - Filmpreise:
Erster Filmpreis beim Internationalen Filmfestival in Kasan
2009 - Filmpreise:
Bester Hauptdarsteller beim Courmayeur Noir in Festival (Italien)
2007 - Film:
Versprich es mir! (Zavet)
2007 - Ehrungen:
Commandeur Ordre des Arts et des Lettres
2007 - Oper:
Zeit der Zigeuner (Le Temps des Gitans)
2006 - Film:
Maradona by Kusturica
2006 - Film:
Život je ?udo (Fernsehserie)
2006 - Film:
Život je čudo (Fernsehserie)
2005 - Filmpreise:
Golden Globe für den besten europäischen Film
2005 - Ehrungen:
Goldener Schwan in Kopenhagen.
2005 - Filmpreise:
Bester Balkanfilm beim Filmfestival in Sofia
2005 - Film:
Alle Kinder dieser Welt (All the Invisible Children), Episode Blue Gypsy
2005 - Filmpreise:
César als bester europäischer Film für „Life Is a Miracle“
2005 - Ehrungen:
Gewinner des Philippe Rotthier European Architecture Award für sein Dorfprojekt Küstendorf.
2004 - Ehrungen:
Emir Kusturica erhält in Belgrad den König Stefan-Preis, für seine Karriere.
2004 - Filmpreise:
Publikumspreis beim Filmfestival in Melbourne
2004 - Filmpreise:
Sonderpreis „Prix de l'Education nationale“ – Internationale Filmfestspiele von Cannes
2004 - Film:
Das Leben ist ein Wunder (Život je ?udo)
2004 - Film:
Das Leben ist ein Wunder (Život je čudo)
2002 - Film:
Der Dieb von Monte Carlo ist ein Kriminalfilm von Neil Jordan aus dem Jahr 2002. Der Film ist eine Neuverfilmung des französischen Films „Drei Uhr nachts“ von Jean-Pierre Melville aus dem Jahr 1955.

Stab:
Regie: Neil Jordan
Drehbuch: Neil Jordan
Produktion: Seaton McLean John Wells Stephen Woolley
Musik: Elliot Goldenthal Leonard Cohen
Kamera: Chris Menges
Schnitt: Tony Lawson

Besetzung: Nick Nolte, Nutsa Kukhianidze, Tchéky Karyo, Gérard Darmon, Saïd Taghmaoui, Ouassini Embarek, Marc Lavoine, Emir Kusturica, Ralph Fiennes
2001 - Film:
Super 8 Stories (Dokumentation)
2001 - Filmpreise:
Sonderpreis „Best documentary“ in Chicago
2001 - Ehrungen:
Nastro d’Argento des Italienischen Verbands der Filmjournalisten, für seine Karriere.
2000 - Film:
Die Witwe von Saint-Pierre (La veuve de Saint-Pierre) ist ein französisch-kanadisches Drama aus dem Jahr 2000.

Stab:
Regie: Patrice Leconte
Drehbuch: Claude Faraldo, Patrice Leconte
Produktion: Frédéric Brillion Gilles Legrand
Musik: Pascal Estève
Kamera: Eduardo Serra
Schnitt: Joëlle Hache

Besetzung: Juliette Binoche, Daniel Auteuil, Emir Kusturica, Michel Duchaussoy, Philippe Magnan, Christian Charmetant, Philippe Du Janerand, Reynald Bouchard, Ghyslain Tremblay, Marc Béland, Yves Jacques, Maurice Chevit, Catherine Lascault, Dominique Quesnel, Anne-Marie Philipe, Sylvie Moreau
1998 - Film:
Schwarze Katze, weißer Kater (Originaltitel: Crna mačka, beli mačor) ist ein 1998 veröffentlichter Film von Emir Kusturica. Die Komödie erzählt von dem Zigeuner Matko und dessen Sohn Zare. Während Matko versucht, mit Hilfe des Gangsters Dadan auf einen Schlag reich zu werden, verliebt sich Zare in Ida. Bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig 1998 erhielt Kusturica den Silbernen Löwen für die Beste Regie.

Stab:
Regie: Emir Kusturica
Drehbuch: Gordan Mihić
Produktion: Karl Baumgartner
Musik: Dr. Nele Karajlić, Vojislav Aralica, Dejan Sparavalo
Kamera: Thierry Arbogast
Schnitt: Svetolik Mika Zajc, Mirjana Kicović

Besetzung: Branka Katić, Florijan Ajdini, Bajram Severdžan, Srđan Todorović, Ljubica Adzović, Zabit Memedov, Sabri Sulejmani, Jasar Destani, Adnan Bekir, Salija Ibraimova
1998 - Film:
Bester Regisseur: Emir Kusturica für Schwarze Katze, weißer Kater
1998 - Film:
Schwarze Katze, weißer Kater (Crna mačka, beli mačor)
1997 - Filmpreise:
Bester Film in einer fremden Sprache an der Boston Society of Film Critics
1997 - Filmpreise:
Bester Film in Fremdsprache an der Kinema Junpo Awards, Tokio
1996 - Filmpreise:
Bester ausländischer Film an der Prix Lumiéres, Paris
1995 - Filmpreise:
Goldene Palme – Internationale Filmfestspiele von Cannes
1995 - Film:
Bila jednom jedna zemlja (Fernsehserie)
1995 - Film:
Goldene Palme: Underground von Emir Kusturica
1994 - Film:
Internationales Filmfestival Warschau: Arizona Dream von Emir Kusturica (Publikumspreis)
1994 - Filmpreise:
Publikumspreis beim Filmfestival Warschau
1993 - Filmografie:
Arizona Dream ist ein Film von Emir Kusturica aus dem Jahr 1993 mit Johnny Depp, Faye Dunaway, Lili Taylor, Vincent Gallo und Jerry Lewis in den Hauptrollen.

Stab:
Regie: Emir Kusturica
Drehbuch: David Atkins
Emir Kusturica
Produktion: Paul R. Gurian
Musik: Goran Bregović
Kamera: Vilko Filač
Schnitt: Andrija Zafranović

Besetzung: Johnny Depp, Jerry Lewis, Faye Dunaway, Lili Taylor, Vincent Gallo
1991 - Filmpreise:
Bester ausländischer Film bei den Guldbagge Awards in Schweden
1989 - Ehrungen:
Roberto-Rossellini-Preis für sein Lebenswerk.
1989 - Film:
Die Zeit der Zigeuner (Dom za vešanje)
1989 - Film:
Bester Regisseur: Emir Kusturica für Time of the Gypsies
1988 - Film:
Die Zeit der Zigeuner (Serbisch: Дом за вешање, Dom za vešanje -„Ein Zuhause zum Erhängen“) ist ein im Jahre 1988 gedrehter jugoslawischer Film des Regisseurs Emir Kusturica. Fast alle Dialoge des Films werden auf Romanes, der Sprache der Roma gesprochen. Zeit der Zigeuner erzählt die Geschichte eines jungen Roma namens Perhan, der magische Kräfte besitzt und unfreiwillig ins kriminelle Milieu gerät. Der Teenager entwickelt sich während des Filmes vom Kind zum Mann. Die Filmmusik, die auf balkanesischen Weisen basiert, wurde von Goran Bregović geschrieben.

Stab:
Regie: Emir Kusturica
Drehbuch: Emir Kusturica, Gordan Mihic
Musik: Goran Bregović
Kamera: Vilko Filac
Schnitt: Andrija Zafranović

Besetzung: Davor Dujmović, Bora Todorović, Ljubica Adzović, Husnija Hasimović, Sinolicka Trpkova, Zabit Memedov, Elvira Sali, Suada Karisik, Sedrije Halim
1985 - Film:
Papa ist auf Dienstreise ist ein jugoslawischer Spielfilm aus dem Jahre 1985. Es handelt sich dabei um den ersten international bekannt gewordenen Film von Emir Kusturica.

Stab:
Regie: Emir Kusturica
Drehbuch: Abdulah Sidran
Produktion: Mirza Pasić
Musik: Zoran Simjanović
Kamera: Vilko Filač
Schnitt: Andrija Zafranović

Besetzung: Miki Manojlović, Moreno D'E Bartolli, Mirjana Karanović, Mustafa Nadarević, Mira Furlan, Predrag Laković, Pavle Vujisić, Slobodan Aligrudić, Eva Ras, Aco Djorcev
1985 - Filmpreise:
Goldene Arena des Pula Film Festivals
1985 - Filmpreise:
Preis der Internationalen Federation of Film Press (FIPRESCI), bei den Filmfestspielen in Cannes
1984 - Film:
Papa ist auf Dienstreise (Otac na službenom putu)
1981 - Filmpreise:
Sonderpreis der Kritiker in Sao Paolo
1981 - Filmpreise:
Preis der Internationalen Föderation (FIPRESCI) bei der Mostra von Venedig
1981 - Filmpreise:
Goldener Löwe in Venedig
1981 - Film:
Erinnerst Du Dich an Dolly Bell (Sjecaš li se Dolly Bell?)
1979 - Film:
Buffet Titanic (Bife Titanik) (Fernsehfilm)
1978 - Film:
Die Bräute kommen (Nevjeste dolaze) (Fernsehfilm)
1978 - Film:
Guernica
1978 - Filmpreise:
Erster Filmpreis beim Internationalen Filmfestival Karlovy Vary
24.11.1954 - Geboren:
Emir Kusturica wird in Sarajevo, Jugoslawien geboren. Emir Kusturica , seit seiner serbisch-orthodoxen Taufe 2005 auch: Nemanja Kusturica, kyrillisch? Емир Кустурица bzw. Немања Кустурица ist ein Filmregisseur aus Bosnien mit serbischer und französischer Staatsbürgerschaft. Er lebt heute in Belgrad, Paris und in dem von ihm konzipierten, aus Holzhäusern bestehenden Dorf Drvengrad (mit dem Hotel Mećavnik), das er selbst Küstendorf nennt, nahe der serbischen Ortschaft Mokra Gora.

"Emir Kusturica" in den Nachrichten