18.08.2013 - Gestorben:
Jan Cibula stirbt in Bern. Ján Cibu?a war ein tschechoslowakisch-schweizerischer Arzt und Minderheitenpolitiker. Er gehörte der Ethnie der Roma an.
29.11.2009 - Gestorben:
Robert Smith (Historiker) stirbt in London, England. Robert Sydney Smith war ein britischer Historiker, der sich besonders mit der Geschichte von Westafrika und der Ethnie der Yoruba befasste.
2000 - Auflösung:
dc Talk ist eine christliche Band aus den USA, die seit 1989 sehr erfolgreich Musik zwischen Rock, Pop und Hip-Hop produziert. Die ethnisch gemischte Gruppe besteht aus Toby McKeehan, Michael Tait und Kevin Max. Sie engagiert sich primär für den Glauben an Jesus Christus und darüber hinaus gegen Rassismus und in verschiedenen künstlerischen Projekten. Für ihre Arbeit gegen den Rassismus, der in Amerika noch immer ein Problem darstellt, gründeten sie 1996 die sogenannte "ERACE"-Stiftung. Weiterhin haben sie sich durch zwei Buchveröffentlichungen zugunsten der Organisation "The Voice of Martyrs" engagiert, die verfolgten Christen weltweit zur Seite steht.
19.05.1999 - Tagesgeschehen:
Fidschi: Mahendra Chaudhry wird Nachfolger von Sitiveni Rabuka als Premierminister Fidschis und ist damit der erste in dem Amt mit indischerVolkszugehörigkeit.
03.07.1995 - Gestorben:
Alexander Langer stirbt in Florenz. Alexander Langer war ein deutschsprachiger (in seinem Selbstverständnis „interethnischer“) Politiker aus Südtirol. Bereits in frühen Studienjahren wirkte er als wichtige Integrationsfigur der italienischen 68er-Bewegung, ab den späten 1970er-Jahren als einflussreicher Friedens- und Umweltaktivist. In Südtirol war Langer 1978 der erste Landtagsabgeordnete der von ihm wesentlich geprägten alternativen Bewegung. In Italien zählte er ab den frühen 1980er-Jahren zu den maßgeblichen Wegbereitern der grünen Partei, die er von 1989 bis zu seinem Tod 1995 im Europaparlament vertrat.
1989 - Gründung:
dc Talk ist eine christliche Band aus den USA, die seit 1989 sehr erfolgreich Musik zwischen Rock, Pop und Hip-Hop produziert. Die ethnisch gemischte Gruppe besteht aus Toby McKeehan, Michael Tait und Kevin Max. Sie engagiert sich primär für den Glauben an Jesus Christus und darüber hinaus gegen Rassismus und in verschiedenen künstlerischen Projekten. Für ihre Arbeit gegen den Rassismus, der in Amerika noch immer ein Problem darstellt, gründeten sie 1996 die sogenannte "ERACE"-Stiftung. Weiterhin haben sie sich durch zwei Buchveröffentlichungen zugunsten der Organisation "The Voice of Martyrs" engagiert, die verfolgten Christen weltweit zur Seite steht.
23.12.1983 - Geboren:
Sa Dingding wird in der inneren Mongolei geboren. Sa Dingding ist eine Sängerin und Komponistin aus China. Ihre ethnische Zugehörigkeit ist mongolisch.
11.04.1981 - Geboren:
Alessandra Ambrosio wird in Erechim, Rio Grande do Sul geboren. Alessandra Corine Maria Ambrósio ist ein brasilianisches Model. Ihr Vater ist italienischer Herkunft, die Ethnie der Mutter ist polnisch-brasilianisch.
29.09.1970 - Geboren:
Russell Peters wird in Toronto geboren. Russell Dominic Peters ist ein kanadischer Stand-Up-Komiker und Schauspieler. Er beschäftigt sich in seinen Programmen oft und ausgiebig mit ethnischen und nationalen Stereotypen.
1966 - Geboren:
Jigme Guri wird oder 1967 in Lhutang, Kreis Xiahe, Provinz Gansu, China geboren. Jigme Guri (auch Jigme Gyatso) ist ein tibetischer Mönch des tibetischen Buddhismus im Kloster Labrang. Jigme wurde am 22. März 2008 infolge von Unruhen in Labrang während der Tibetischen Unruhen verhaftet. Weltweit bekannt wurde er als er in einem Video auf Youtube Foltervorwürfe gegen chinesische Sicherheitskräfte erhob. In dieser Botschaft schildert Jigme die Zeit von seiner Verhaftung am 22. März 2008 bis zu seiner Freilassung 42 Tage später. Er spricht im tibetischen A-mdo Dialekt. Wegen dieses Videos wurde er am 4. November 2008 erneut inhaftiert und am 3. Mai 2009, infolge internationalem Protestes, wieder freigelassen. Sein Fall sorgte auch dadurch für Aufmerksamkeit, dass er Verteidiger zu Hilfe nehmen durfte, diese waren die Han-Chinesen Li Fangping und Jiang Tianyong, die Verteidiger des Lamas Phurbu Rinpoches. Die Zugehörigkeit des Angeklagten und seiner Anwälte zu verschiedenen Ethnien wurde als positives Zeichen gegen ethnische Unruhen gewertet.
21.07.1964 - Geboren:
Santino Spinelli wird in Pietrasanta geboren. Santino Spinelli, Künstlername Alexian ist ein italienischer Musiker und Komponist sowie Hochschullehrer. Er gehört der Ethnie der Roma an.
28.02.1964 - Geboren:
Dschamolidin Abduschaparow wird in Taschkent geboren. Dschamolidin Abduschaparow ist ein ehemaliger sowjetischer, später usbekischer Radrennfahrer krimtatarischerEthnie. Er galt in den 1980er- und 1990er-Jahren als einer der besten Sprinter im Straßenradsport.
1957 - Geboren:
Mohammed Qasim Fahim wird in Omarz, Panjshir geboren. Mohammed Qasim Fahim war ein afghanischer Veteran und Politiker. Er gehörte zur im Norden Afghanistans zahlreich vertretenen ethnischen Minderheit der Tadschiken.
1954 - Geboren:
Donna Nelson wird in Eufaula, Oklahoma geboren. Donna Jean Nelson ist eine amerikanische Chemikerin. Sie lehrt und forscht an der University of Oklahoma, an der sie auch ihr Studium begann. Ihr wissenschaftlicher Schwerpunkt liegt auf Reaktionen von Alkenen sowie der Analyse von Kohlenstoffnanoröhren. Zudem beschäftigt sie sich wissenschaftssoziologisch mit den Fakultäten der Vereinigten Staaten und ihrer Zusammensetzung hinsichtlich Geschlecht und Ethnie. In diesem Zusammenhang veröffentlichte sie 2007 die viel beachteten Nelson Diversity Surveys. Sie veröffentlichte bisher über 100 Artikel in Fachzeitschriften und erhielt zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen.
15.11.1953 - Geboren:
Ang Tshering Sherpa wird in Khumjung im Khumbu-Gebiet geboren. Ang Tshering Sherpa gehört zur Ethnie der Sherpa und ist Präsident der Nepal Mountaineering Association und Honorarkonsul von Belgien.
03.06.1950 - Geboren:
Luis Macas wird in Saraguro geboren. Luis Alberto Macas Ambuludí ist ein ecuadorianischer Politiker und Intellektueller von der kichwasprachigenEthnie der Saraguros.
22.02.1946 - Geboren:
Alexander Langer wird in Sterzing geboren. Alexander Langer war ein deutschsprachiger (in seinem Selbstverständnis „interethnischer“) Politiker aus Südtirol. Bereits in frühen Studienjahren wirkte er als wichtige Integrationsfigur der italienischen 68er-Bewegung, ab den späten 1970er-Jahren als einflussreicher Friedens- und Umweltaktivist. In Südtirol war Langer 1978 der erste Landtagsabgeordnete der von ihm wesentlich geprägten alternativen Bewegung. In Italien zählte er ab den frühen 1980er-Jahren zu den maßgeblichen Wegbereitern der grünen Partei, die er von 1989 bis zu seinem Tod 1995 im Europaparlament vertrat.
30.06.1944 - Gestorben:
Charles Hill-Tout stirbt in Vancouver. Charles Hill-Tout war ein englisch-kanadischer Laien-Völkerkundler, der für die frühe Phase der Erforschung der kanadischen First Nations, genauer der ethnischen Gruppen im Westen Kanadas, eine entscheidende Rolle spielte. Er erforschte und dokumentierte zwischen 1885 und 1911 vor allem die Gruppen der Binnen- und Küsten-Salish in British Columbia, Washington, Oregon, Idaho und Montana.
14.05.1941 - Geboren:
Günther Deschner wird in Fürth geboren. Günther Deschner ist ein rechtskonservativer deutscher Journalist, Historiker, Publizist und Dokumentarfilmer, der sich vorwiegend mit der Zeit des Nationalsozialismus und Fragen des Nahen Ostens, insbesondere der Ethnie der Kurden, befasst.
29.04.1936 - Geboren:
Zubin Mehta wird in Bombay, heute Mumbai geboren. Zubin Mehta ist ein indischer Dirigent, der der Ethnie der Parsen entstammt. Der vielseitig und international tätige Künstler wuchs in einer zoroastrischen Musikerfamilie Zentralindiens auf.
07.01.1932 - Geboren:
Jan Cibula wird in Klenovec, Tschechoslowakei geboren. Ján Cibu?a war ein tschechoslowakisch-schweizerischer Arzt und Minderheitenpolitiker. Er gehörte der Ethnie der Roma an.
30.11.1931 - Geboren:
John Mbiti wird in Kenia geboren. John Samuel Mbiti ist ein kenianischer anglikanischer Priester und Religionsphilosoph mit Lehrtätigkeiten an verschiedenen Universitäten weltweit, einer umfangreichen Publikationstätigkeit und emeritierter Professor der Universität Bern. Er gehört der Ethnie der Akamba (auch Kamba) an. Mbiti vertritt eine ethnophilosophische Schule (Ethnophilosophie) und christliche Theologie und wird gern „Vater der modernen afrikanischen Theologie“ genannt. Er lebt heute im Ruhestand als Gemeindepfarrer und beauftragter Theologieprofessor in Burgdorf in der Schweiz.
31.01.1919 - Geboren:
Robert Smith (Historiker) wird geboren. Robert Sydney Smith war ein britischer Historiker, der sich besonders mit der Geschichte von Westafrika und der Ethnie der Yoruba befasste.
28.09.1858 - Geboren:
Charles Hill-Tout wird in Buckland, England geboren. Charles Hill-Tout war ein englisch-kanadischer Laien-Völkerkundler, der für die frühe Phase der Erforschung der kanadischen First Nations, genauer der ethnischen Gruppen im Westen Kanadas, eine entscheidende Rolle spielte. Er erforschte und dokumentierte zwischen 1885 und 1911 vor allem die Gruppen der Binnen- und Küsten-Salish in British Columbia, Washington, Oregon, Idaho und Montana.

"Ethnie" in den Nachrichten