2015 - Geschichte des Euros > Teilnehmende Länder:
Litauen
2014 - Geschichte des Euros > Teilnehmende Länder:
Lettland
2013 - Film:
Ghost Movie (Originaltitel A Haunted House) ist eine US-amerikanische Horror-Parodie aus dem Jahr 2013 mit Marlon Wayans in der Hauptrolle. Regie führte Michael Tiddes; das Drehbuch schrieben Marlon Wayans und Rick Alvarez. Der Film startete in den Vereinigten Staaten am 11. Januar 2013, in Deutschland am 21. Februar 2013. Das Produktionsbudget betrug 2, 5 Millionen US-Dollar (2 Mio. Euro; 2, 4 Mio. Schweizer Franken).

Stab:
Regie: Michael Tiddes
Drehbuch: Marlon Wayans, Rick Alvarez
Produktion: Marlon Wayans,
Rick Alvarez
Kamera: Steve Gainer
Schnitt: Suzanne Hines

Besetzung: Marlon Wayans, Marlene Forte, Essence Atkins, Cedric the Entertainer, Nick Swardson, David Koechner, Dave Sheridan
2013 - Film:
Shootout -Keine Gnade (Originaltitel: Bullet to the Head) ist ein amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 2013 mit Sylvester Stallone in der Hauptrolle. Regie führte Walter Hill, der auch das Drehbuch zusammen mit Alessandro Camon schrieb. Es basiert auf der Graphic Novel "Du plomb dans la tête" von Alexis Nolent.
Der Film wurde erstmals auf dem internationalen Filmfestival in Rom am 14. November 2012 gezeigt. In den Vereinigten Staaten startete er am 1. Februar 2013; in Deutschland wird er ab dem 7. März 2013 zu sehen sein. Das Produktionsbudget betrug etwa 55 Millionen US-Dollar (etwa 40, 53 Millionen Euro).

Stab:
Regie: Walter Hill
Drehbuch: Walter Hill Alessandro Camon
Produktion: Alfred Gough, Alexandra Milchan, Miles Millar, Joel Silver, Kevin King Templeton
Musik: Steve Mazzaro
Kamera: Lloyd Ahern II
Schnitt: Suzanne Hines

Besetzung: Sylvester Stallone, Sung Kang, Sarah Shahi, Adewale Akinnuoye-Agbaje, Christian Slater, Jason Momoa
2013 - Ereignisse:
Inkrafttreten des dauerhaften Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) zur Stabilisierung des Euro
02.08.2012 - Tagesgeschehen:
Frankfurt/Deutschland: Gegen die Stimme von Jens Weidmann und gegen die Haltung der Deutschen Bundesbank plant die EZB weitere Staatsanleihen südeuropäischer EURO-Länder in Milliardenhöhe aufzukaufen.
01.01.2012 - Weltpolitik:
10. Jahrestag der Einführung des Zahlungsmittels Euro in zwölf Staaten der Europäischen Union
2012 - Würdigungen und Nachleben:
erschien eine 20-Euro-Gedenkmünze anlässlich des 200. Jahrestags des ersten Erscheinens der Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm.
2012 - The-Elder-Scrolls-Reihe:
The Elder Scrolls V: Hearthfire (DLC) (Bethesda Softworks)
12.11.2011 - Tagesgeschehen:
London/Vereinigtes Königreich: Die Zerschlagung des Konzerns EMI Group und die Einzelverkäufe der Unternehmensteile EMI Music Publishing und EMI Music wird bekannt gegeben. Das Musikgeschäft übernimmt die Universal Music Group, eine Tochter des französischen Vivendi Konzerns für 1,9 Milliarden Euro. Ein internationales Konsortium unter Führung des Unterhaltungs- und Elektronikkonzerns Sony kauft die Musikrechte für 2,2 Milliarden US-Dollar.
13.10.2011 - Tagesgeschehen:
Bratislava/Slowakei: In einem zweiten Votum stimmt das Parlament -als letzte Volksvertretung der 17 Euro-Staaten -für die Erweiterung des Euro-Rettungsfonds EFSF.
11.10.2011 - Tagesgeschehen:
Bratislava/Slowakei: Das Parlament lehnt die Ausweitung des Euro-Rettungsfonds EFSF zunächst ab und spricht damit gleichzeitig der Regierung von Ministerpräsidentin Iveta Radičová das Misstrauen aus.
29.09.2011 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland: Der Bundestag stimmt der Ausweitung des Euro-Rettungsfonds EFSF mit deutlicher Mehrheit zu.
06.09.2011 - Tagesgeschehen:
Bern und Zürich/Schweiz: Als Maßnahme gegen die anhaltende Überbewertung des Franken legt die Nationalbank einen Euro-Mindestkurs von 1,20 Franken fest.
16.08.2011 - Tagesgeschehen:
Paris/Frankreich: Gipfeltreffen zur Eurokrise zwischen der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Staatspräsident Nicolas Sarkozy. Beide erklären, zur dauerhaften Stabilisierung des Euros eine europäische Wirtschaftsregierung mit weitreichenden Kompetenzen einrichten zu wollen.
21.07.2011 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Vor dem Hintergrund der griechischen Finanzkrise einigen sich die Euro-Staaten auf ein zweites Hilfspaket für Griechenland. Dabei beteiligen sich auch private Gläubiger, deren Anteil am Gesamtpaket 37 von 109 Milliarden Euro betragen soll.
03.05.2011 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Nach Abschluss der Verhandlungen mit der Europäischen Union und dem Internationalen Währungsfonds werden Portugal Hilfen in Höhe von bis zu 78 Milliarden Euro zugesagt.
13.04.2011 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die EU-Kommission für Wettbewerb verhängt wegen illegaler Preisabsprachen Strafen von insgesamt 315 Millionen Euro gegen die Waschmittelhersteller Procter & Gamble und Unilever; der ebenfalls beteiligte Henkel-Konzern geht wegen seiner Beihilfe zur Aufdeckung straffrei aus.
19.01.2011 - Tagesgeschehen:
Zürich/Schweiz: Rudolf Elmer wird vom Bezirksgericht wegen mehrfacher versuchter Nötigung, Drohung und Verletzung des Bankgeheimnisses zu einer bedingten Geldstrafe von 7200 Franken (etwa 5600 Euro) mit Probezeit von zwei Jahren verurteilt.
01.01.2011 - Tagesgeschehen:
Tallinn/Estland: Die Krone wird von der Gemeinschaftswährung Euro abgelöst.
2011 - Geschichte des Euros:
Der Euro wird in Estland eingeführt.
22.11.2010 - Tagesgeschehen:
Dublin/Irland: Premierminister Brian Cowen kündigt an, dass das Land wegen der Bankenkrise Finanzhilfen der Europäischen Union in Anspruch nehmen wird und es zu Neuwahlen kommt. Die EU hatte stark auf Sanierungsmaßnahmen gedrängt, um den Euro gegen zunehmende Spekulation stabil zu halten.
04.09.2010 - Tagesgeschehen:
Christchurch/Neuseeland: Ein Erdbeben verursacht einen Sachschaden von etwa 1,1 Milliarden Euro.
08.05.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union beschließen mit dem Internationalen Währungsfonds ein Rettungspaket zur Verhinderung von Staatsbankrotten in der Eurozone in Höhe von 750 Milliarden Euro.
26.02.2010 - Tagesgeschehen:
Bangkok/Thailand: Das Oberste Gerichts urteilt, dass rund 46 Milliarden Baht (umgerechnet mehr als eine Milliarde Euro) vom eingefrorenem Vermögen des ehemaligen Premierministers Thaksin Shinawatra vom Staat konfisziert werden dürfen.
04.02.2010 - Tagesgeschehen:
London/Vereinigtes Königreich: Die Plastik L’Homme qui marche I des Schweizer Bildhauers Alberto Giacometti erzielt bei einer Auktion den Preis von umgerechnet 74 Millionen Euro; sie ist damit das teuerste jemals versteigerte Kunstwerk.
2010 - Rolle und Funktion > Aktivitäten:
Die Metallarbeitgeberverbände finanzieren die Kampagne Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft mit neun Millionen Euro pro Jahr, insgesamt 100 Millionen Euro bis zum Jahr (Gesamtmetall)
2010 - Wissenswertes > Rekordspieler:
wurde mit Marc Janko der teuerste Spieler der Klubgeschichte verpflichtet. Seine Ablösesumme betrug sieben Millionen Euro. (FC Twente Enschede)
2010 - Positionen:
sprach sich Zeman für einen Euro-Beitritt Tschechiens aus. (Miloš Zeman)
31.12.2009 - Tagesgeschehen:
Reykjavík/Island: Das Parlament verabschiedet ein Gesetz, dass den bankrotten Staat zur Zurückzahlung von 3,8 Milliarden Euro Schulden an hunderttausende Briten und Niederländern bis zum Jahre 2024 zwingt. Die ungelöste Schuldenfrage war ein Hindernis für den angestrebten Beitritt zur Europäischen Union.
10.12.2009 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland: Nach Angaben der Bundesregierung plant Finanzminister Wolfgang Schäuble für 2010 die größte Schuldenneuaufnahme in Höhe von 100 Milliarden Euro in der Geschichte Deutschlands.
21.10.2009 - Tagesgeschehen:
Wien/Österreich: Ein Niederösterreicher gewinnt mit 7,9 Millionen Euro den bislang höchsten Gewinn in der 23-jährigen österreichischen Lottogeschichte.
07.10.2009 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die EU-Kommission verhängt eine Kartellstrafe in Höhe von 67,6 Millionen Euro gegen mehrere Transformatoren-Hersteller und leitet Defizitverfahren gegen Deutschland und acht weitere EU-Staaten ein.
02.09.2009 - Tagesgeschehen:
Eschborn/Deutschland: Die 5 Milliarden Euro aus dem Fördertopf der Abwrackprämie sind aufgebraucht. Für 15.000 weitere Antragsteller wird eine Warteliste eingerichtet.
22.08.2009 - Tagesgeschehen:
Rom/Italien: Der mit 146,9 Millionen Euro größte jemals in Europa ausgespielte Lotto-Jackpot wird geknackt.
24.07.2009 - Tagesgeschehen:
Deutschland: Hannes Rehm, der Sprecher des Leitungsausschusses des Finanzmarktstabilisierungsfonds, erklärt, dass vom Finanzmarktstabilisierungsfonds bislang Garantien im Volumen von 143 Milliarden Euro und Eigenkapitalhilfen in Höhe von 24,5 Milliarden Euro gewährt worden seien. Es lägen noch 23 noch nicht bewilligte Anträge auf Garantien in Höhe von 65 Milliarden Euro vor.
28.02.2009 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland: Unter Politikern ist eine Debatte über die Rettung Opels mit Staatshilfen entbrannt. Die Bundesregierung erwägt, sich mit fünf Milliarden Euro Staatshilfe an Opel zu beteiligen
23.02.2009 - Tagesgeschehen:
Amsterdam/Niederlande: Der schwedische Energieversorger Vattenfall AB gibt bekannt, den niederländischen Energieversorger Nuon für 8,5 Milliarden Euro übernehmen zu wollen.
11.02.2009 - Tagesgeschehen:
München/Deutschland: Die bayrische Hypo Real Estate erhält vom Staat weitere zehn Milliarden Euro Garantie, so dass sich die Gesamtsumme auf mittlerweile 102 Milliarden Euro beläuft.
01.01.2009 - Tagesgeschehen:
Die Slowakei führt als 16. EU-Staat den Euro ein.
09.11.2008 - Tagesgeschehen:
Peking/Volksrepublik China: Die chinesische Regierung gibt ein Konjunkturprogramm in Höhe von umgerechnet 460 Mrd. Euro bekannt, um die Auswirkungen der Finanzkrise zu reduzieren.
06.11.2008 - Tagesgeschehen:
Hildesheim/Deutschland: Gemäß der Steuerschätzung fallen die Steuereinnahmen für die Gebietskörperschaften für das Jahr 2009 um eine Milliarde Euro höher aus, als noch im Frühjahr vom Arbeitskreis „Steuerschätzung“ geschätzt worden war.
03.11.2008 - Tagesgeschehen:
Frankfurt am Main/Deutschland: Nach einem Verlust von 285 Millionen Euro im dritten Quartal im Zuge der Finanzkrise nutzt die Commerzbank das Finanzmarktstabilisierungsgesetz. Die Bank erhält aus dem Finanzmarktstabilisierungsfonds 8,2 Milliarden Euro Finanzhilfe als stille Einlage und erhält eine staatliche Garantie in Höhe von 15 Mrd. Euro.
29.10.2008 - Tagesgeschehen:
Budapest/Ungarn: Der IWF, die Europäische Union und die Weltbank haben Ungarn zur Abwehr eines drohenden Staatsbankrottes infolge der Finanzkrise Kredite in einer Höhe von 20 Milliarden Euro zugesagt.
28.10.2008 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die EU-Kommission genehmigt das 500 Mrd. Euro schwere Rettungspaket der Bundesregierung für die Banken vor dem Hintergrund der Finanzkrise ab 2007.
23.10.2008 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland: Die Deutsche Rentenversicherung soll 44,5 Mio. Euro und die Unfallversicherung soll 57,6 Mio. Euro bei der bankrotten US-Bank Lehman Brothers angelegt haben. Die Gelder sollen über den Einlagensicherungsfonds der Banken gesichert sein.
21.10.2008 - Tagesgeschehen:
Europa: Der Wechselkurs des Euro zum US-Dollar fällt auf den tiefsten Stand seit März 2007.
16.10.2008 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland: Nach dem Streit um das Rettungspaket für die deutschen Banken im Volumen von 480 MilliardenEuro haben sich Bundesregierung nach Gesprächen im Bundeskanzleramt mit den Ministerpräsidenten der 16 Bundesländer geeinigt. Danach werden 65 Prozent der Kosten vom Bund und 35 Prozent, maximal aber 7,7 MilliardenEuro, von den Bundesländern getragen. Das Finanzmarktstabilisierungsgesetz soll am 17. Oktober 2008 von Bundestag und Bundesrat beschlossen werden. Der Rettungsfonds soll durch eine neue Finanzmarktstabilisierungsanstalt (FMSA), einer Anstalt des öffentlichen Rechts bei der Deutschen Bundesbank angesiedelt werden.
13.10.2008 - Tagesgeschehen:
Paris/Frankreich: Ein vorgezogener EU-Gipfel befasst sich mit den Auswirkungen der Finanzkrise auf die europäischen Geldinstitute. Es wird die Erhöhung der Einlagensicherung von 50.000 auf 100.000 Euro empfohlen.
18.09.2008 - Tagesgeschehen:
Washington/Vereinigte Staaten, Frankfurt am Main/Deutschland und Tokio/Japan: Die Zentralbanken bieten aufgrund der weltweiten Finanzkrise ab 2007 mehr als 180 Milliarden US-Dollar an, um Spannungen auf dem Geldmarkt zu lindern. Bei der Europäischen Zentralbank können die Banken am Donnerstag bis zu 40 Milliarden US-Dollar für einen Tag aufnehmen, hinzu kommt ein Euro-Schnelltender mit einem offen gelassenen Volumen. Die Bank of Japan bietet zum ersten Mal in ihrer Geschichte US-Dollar an.
01.01.2008 - Geschichte des Euros:
Die Länder Malta und Zypern führten den Euro als offizielle Landeswährung ein. Damit gilt der Euro in 15 Ländern (ohne Überseedepartements) als offizielle Währung. Der Euro gilt jedoch nicht in dem von der Türkei besetzten Nordzypern als offizielles Zahlungsmittel.
05.11.2007 - Tagesgeschehen:
Europa: Erdöl- und Goldpreise steigen auf Rekordniveau. Der Euro erreicht als Währung neuen Rekordstand, während der US-Dollar an Wert verliert.
19.09.2007 - Tagesgeschehen:
Der Euro steigt erstmals über 1.40$
11.08.2007 - Tagesgeschehen:
Die Europäische Zentralbank hat in den letzten Tagen mehr als 150 Milliarden Euro in den Markt gepumpt, um durch die US-Immobilien- und Hypothekenkrise hervorgerufene Turbulenzen abzuschwächen.
03.04.2007 - Gestorben:
Nina Wang stirbt in Hong Kong. Nina Wang oder Kung Yu Sum war eine chinesische Unternehmerin. Mit einem geschätzten Vermögen von 9,3 ? Milliarden Euro galt sie als die reichste Frau Asiens.
21.02.2007 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland: Bundesarbeitsminister Franz Müntefering spricht sich für einen gesetzlich verankerten Mindestlohn von fünf Euro pro Stunde aus und schlägt einen Kompromiss zu dem von der Union favorisierten Kombilohn-Modell vor. Danach würde der Staat die Sozialabgaben nur bei besonders niedrigen Löhnen ergänzen, um nicht von vornherein die Unternehmen zu Niedriglöhnen zu verleiten.
14.02.2007 - Tagesgeschehen:
Stuttgart: Die US-amerikanische Sparte des Automobilkonzerns DaimlerChrysler leitet ihre Umstrukturierungsmaßnahmen mit der Streichung von 13.000 Stellen ein, nachdem im Vorjahr ein Verlust von 1,1 Milliarden Euro eingefahren wurde. Die betroffenen Produktionsstätten bei Chrysler liegen in Newark, Delaware und in Michigan.
09.02.2007 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland: Die Einnahmen aus der Gewerbesteuer sind im vergangenen Jahr um fünf auf 31 Milliarden Euro gestiegen, sodass sich die Finanzlage der Städte und Gemeinden im Jahr 2006 insgesamt verbessert hat. Dennoch ist die Lage vieler Städte alarmierend schlecht: Sie sind kaum in der Lage den laufenden Haushalt und die Abzahlung alter Kredite durch die Einnahmen zu bestreiten.
01.01.2007 - Tagesgeschehen:
Slowenien führt mit 1. Januar den Euro statt dem seit 1991 als Landeswährung geltenden Tolar ein. Der wirtschaftlich erfolgreichste Nachfolgestaat Jugoslawiens gehörte zu den 10 Beitrittsländern vom Mai 2004. Ein Euro wird genau 239,64 Tolar betragen.
01.01.2007 - Geschichte des Euros:
Slowenien übernimmt als 13. EU-Land den Euro als Währung.
2007 - Gedenken und Gedenkstätten > Deutsche Briefmarken:
4,25-€-Blockausgabe von Deutschland , JugendmarkenserieHans Huckebein, der Unglücksrabe (Wilhelm Busch)
2007 - Wilhelm Busch und seine Werke auf deutschen Briefmarken und Münzen:
4,25 -Blockausgabe von Deutschland , Jugendmarkenserie Hans Huckebein, der Unglücksrabe (Wilhelm Busch)
2007 - Film:
Max & Co. ist ein Animationsfilm von 2007, der als Koproduktion zwischen der Schweiz, Belgien, Frankreich und Großbritannien entstand. Mit Produktionskosten von mehr als 30 Millionen Franken (19, 2 Millionen Euro) ist es die teuerste Schweizer Filmproduktion, zugleich aber auch der grösste Flop der Schweizer Filmgeschichte, was wegen der staatlichen Subventionen in Millionenhöhe zu einem politischen Nachspiel führte. Erschienen ist der Film in französischer und schweizerdeutscher Synchronisation.

Stab:
Regie: Frédéric Guillaume Samuel Guillaume
Drehbuch: Christine DoryEmmanuel Salinger
Produktion: Robert Boner
Musik: Bruno Coulais
Kamera: Renato Berta
Schnitt: Jacques Comets
2007 - Gedenken und Gedenkstätten > Deutsche Briefmarken und Münzen:
4,25 €-Blockausgabe von Deutschland , JugendmarkenserieHans Huckebein, der Unglücksrabe (Wilhelm Busch)
2007 - Tagesgeschehen > Dienstag, 21. Oktober:
Europa: Der Wechselkurs des Euro zum US-Dollar fällt auf den tiefsten Stand seit März (Oktober 2008)
09.11.2006 - Tagesgeschehen:
USA: Im New Yorker Auktionshaus Christie's werden vier weltberühmte Gemälde von Gustav Klimt -unter ihnen das Porträt "Adele Bloch-Bauer II" (Zwillingswerk der " Goldenen Adele") -versteigert und erzielen insgesamt über 180 Mill. Dollar (ca. 140 Millionen Euro). Die Kunstwerke wurden 2005 von der Republik Österreich freiwillig an die Erbin der früheren Besitzerin restituiert, die sie vor ihrer Flucht vor den Nazi der Österreichischen Galerie vermacht hatte. Die alte Dame war bei der Versteigerung persönlich anwesend. "Adele II" ging um 69 Mill.€ an einen anonymen Telefonanbieter und ist das fünft-teuerste Gemälde der Welt. Die "Goldene Adele" hatte Ronald Lauder im Juni für seine neue Galerie ersteigert, nachdem eine Rückführung nach Wien am zu hohen Preis gescheitert war.
11.09.2006 - Tagesgeschehen:
Österreich: Im Wahlkampf gerät die SPÖ nach gutem Start in die Defensive. Die eher linksorientierte Zeitung "Der Standard" berichtet über zwei Parteispenden von einigen zehntausend Euro, die der Investmentbanker Wolfgang Flöttl, der Hauptschuldige in der BAWAG-Affäre, 1999 zur SPÖ geleitet habe. Der für eine Zahlung genannte ehemalige Bundeskanzler Vranitzky widerspricht: es habe sich um sein Honorar für die Beratung zur Einführung des Euro gehandelt.
04.09.2006 - Tagesgeschehen:
Heilbronn/Hamburg: Erst jetzt wird bekannt, dass Ermittlungsbeamte bereits im Juni 2006 den mutmaßlichen Lidl-Erpresser im Ausland verhaftet haben. Dieser hatte im Januar 2006 Salzsäure in Mundwasser gemischt und in drei Filialen des Lebensmittel-Discounters deponiert. Mit ähnlichen Drohungen wollte er angeblich eine Million Euro erpressen.
29.08.2006 - Tagesgeschehen:
Passau: Hessens Ministerpräsident Roland Koch möchte die Finanzüberschüsse aus der Bundesagentur für Arbeit teilweise in ein bundesweites Ausbildungsprogramm stecken. Mit dem von ihm vorgeschlagenen 600 Millionen Euro könnte man rund 50.000 Auszubildenden eine Lehre finanzieren.
17.08.2006 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland: Air Berlin, die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft, übernimmt Konkurrent dba für einen nicht präzise benannten Betrag. Während das Unternehmen von einem „mittleren zweistelligen Millionenbereich“ spricht, geht der Focus von 120 Millionen Euro aus.
16.06.2006 - Tagesgeschehen:
Brüssel, Belgien: Die Staats- und Regierungschefs des EU-Gipfels billigen die Aufnahme Sloweniens in die Eurozone. Als erster der zehn neuen EU-Staaten wird Slowenien damit im Januar 2007 den Euro einführen.
10.06.2006 - Tagesgeschehen:
Russland: In Moskau treffen sich die Finanzminister der G8-Staaten zu Beratungen für den kommenden G8-Gipfel im Juli in St. Petersburg. Im Mittelpunkt der Beratungen stehen Themen der Energiepolitik und die steigenden Rohölpreise. Zuvor hatte der russische Finanzminister Alexej Kudrin angekündigt, den Entwicklungsländern in Afrika Schulden in Höhe von 700 Millionen US-Dollar (553 Millionen Euro) zu erlassen.
21.05.2006 - Tagesgeschehen:
Montenegro: Für das heutige Referendum zur Unabhängigkeit von Serbien wird ein knapper Ausgang erwartet. Für eine Loslösung sind 55 % der Stimmen erforderlich und eine Wahlbeteiligung über 50 % (485.000 Wahlberechtigte). Ministerpräsident Milo Đukanović betrieb die Abstimmung seit Jahren, doch auf Druck der EU wurde sie verzögert und die 55-%-Hürde vereinbart. Serbien ist gegen die Auflösung der ungleichen Union (Bevölkerungsverhältnis ca. 17:1), würde sie aber akzeptieren. In Währungs- und Zollpolitik ist die Trennung bereits Faktum: Montenegro hat statt des Dinars den Euro als offizielle Währung. Schon mittags zeichnet sich eine hohe Wahlbeteiligung ab, gegen 13:30 haben 54 % aller Wahlberechtigten abgestimmt. Eine Hochrechnung gegen 21 Uhr (Schließen der Wahllokale) ergibt eine Mehrheit von 56,3 Prozent für die Trennung von Serbien.
16.05.2006 - Tagesgeschehen:
Slowenien gibt bekannt, dass es den Euro am 1. Januar 2007 einführen wird. Seit etwa 1 Jahr laufen die Vorbereitungen dazu.
15.02.2006 - Tagesgeschehen:
Syrien wird laut einer UPI-Meldung ab sofort alle Auslandsgeschäfte in Euro, statt wie bisher in US-Dollar, abwickeln.
03.01.2006 - Tagesgeschehen:
London. Ein Lotto-Gewinner in Großbritannien hat umgerechnet rund 14 Millionen Euro sausen lassen. Zeitungsberichten zufolge ließ der unbekannte Gewinner die vorgeschriebene Frist von sechs Monaten verstreichen, ohne sich zu melden. Der Gewinn geht jetzt an gemeinnützige Projekte.
2006 - Hamburgensien > Briefmarken:
45+20-Cent­Wohlfahrtsmarke von Deutschland , Triebwagen „Fliegender Hamburger
2006 - Film:
Unser Planet ist ein schwedischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 2006 und war im November 2007 Teil des Filmfestivals ueber morgen. Er ist das aufwändigste Dokumentarprojekt Skandinaviens und wurde unter der Leitung von Michael Stenberg, Johan Söderberg und Linus Torell für 2, 5 Millionen Euro in 25 verschiedenen Ländern gedreht.

Stab:
Regie: Michael Stenberg , Johan Söderberg , Linus Torell
Drehbuch: Michael Stenberg , Jan Röed
Produktion: Michael Stenberg, Jonas Kellagher
Musik: David Österberg, Johan Söderberg
Kamera: Nick Hughes, Jan Röed, Håvard Jensen
Schnitt: Johan Söderberg
19.11.2005 - Tagesgeschehen:
Hamburg/München. Die scheidende rot-grüne Bundesregierung hat nach Presseberichten unmittelbar vor Abtritt noch einen Waffenhandel genehmigt. Wie das NachrichtenmagazinDer Spiegel“ in seiner neuesten Ausgabe berichtet, erhält Israel zwei weitere U-Boote der Klasse Dolphin, die in der Kieler Werft HDW gebaut und von Deutschland zu einem Drittel mitfinanziert werden. Nachdem die Bundesregierung eine finanzielle Beteiligung lange ablehnte, habe sie nun dem Drängen des Nahost-Staates Israels nachgegeben, das die Kosten von insgesamt einer MilliardeEuro allein nicht tragen könne. Der scheidende Bundesaußenminister Joschka Fischer (Grüne) habe im Bundessicherheitsrat diesem Deal zugestimmt.
18.09.2005 - Tagesgeschehen:
Bogotá/Kolumbien: Die kolumbianische Regierung will mit der Einführung der Quickie-Scheidung die Gerichte des Landes entlasten. Trennungswillige Paare könnten sich künftig innerhalb von 30 Minuten auf dem Standesamt scheiden lassen, ohne dass ein Richter eingeschaltet werden müsse, teilten die Behörden am Sonntag mit. Dies gelte aber nur, wenn die Paare keine kleinen Kinder haben und wenn die Partner im Einvernehmen auseinandergehen wollen. Die Prozedur kostet umgerechnet etwa zwölf Euro.
03.08.2005 - Tagesgeschehen:
Herzogenaurach/Deutschland. Der Sportartikelhersteller Adidas-Salomon gibt bekannt, dass das Unternehmen den US-amerikanischen Konkurrenten Reebok gekauft hat. Adidas rückt damit dichter zum derzeitigen Weltmarktführer Nike auf. Den Kaufpreis gibt der Konzern mit 3,1 Milliarden Euro an.
28.07.2005 - Gestorben:
Harry von de Gass stirbt in Idstein. Harry von de Gass war ein Idsteiner Original. Ihm zu Ehren wurde am 28. August 2008 ein lebensgroßes Bronzedenkmal in der Idsteiner Fußgängerzone eingeweiht. Die hierfür benötigten rund 24.000 Euro wurden in Form von Spenden bei der Idsteiner Bevölkerung gesammelt. Unter anderem gaben jugendliche Musiker der Pfarrei St. Martin ein erfolgreiches Benefizkonzert.
11.07.2005 - Tagesgeschehen:
Abu Dhabi/Vereinigte Arabische Emirate. Die Zentralbank der Vereinigten Arabischen Emirate kündigt an, dass sie ihre Devisenreserven verstärkt in Euro anlegen wolle. Der Euro steigt daraufhin von deutlich unter 1,20 US Dollar auf 1,209 Dollar und übersteigt damit wieder das Kursniveau 1,2045, welches unmittelbar nach Bekanntwerden der Terroranschläge am 7. Juli 2005 in London vorübergehend erreicht wurde.
2005 - Deutsche Briefmarken und Münzen:
10-Euro-Gedenkmünze der Bundesrepublik Deutschland , Avers (Friedrich Schiller)
2005 - Film:
Yamato -The Last Battle (jap. 男たちの大和, Hepburn Otoko-tachi no yamato, Die Männer der Yamato) ist ein japanischer Kriegsfilm aus dem Jahr 2005. Thematik des Films ist das Leben auf dem Schlachtschiff Yamato während des Pazifikkrieges sowie die letzte Schlacht und Versenkung des Schiffes im Ostchinesischen Meer. Yamato - The Last Battle kam am 17. Dezember 2005 in die japanischen Kinos und ist mit einem Einspielergebnis von 5, 11 Milliarden Yen (ca. 40 Millionen Euro) der bis dato erfolgreichste Film in Japan.

Stab:
Regie: Junya Satō
Drehbuch: Junya Satō
Produktion: Noriko Koyanagi,
Haruki Kadokawa
Musik: Joe Hisaishi
Kamera: Yoshitaka Sakamoto
Schnitt: Takero Yoneda

Besetzung: Ken’ichi Matsuyama, Tatsuya Nakadai, Shido Nakamura, Takashi Sorimachi, Yū Aoi, Jundai Yamada, Kenta Uchino, Koyoka Suzuki, Sosuke Ikematsu, Hiroyuki Hirayama, Tetsuya Watari
2005 - Geschichte:
gehen die Markenrechte sowie auch mehrheitlich die Produktionsstätte der condomi AG für 2,37 Millionen Euro an ihre polnische Tochterfirma Unimil.
2005 - Hans Christian Andersen und seine Werke auf deutschen Briefmarken:
144 Cent-Sondermarke von Deutschland zum 200. Geburtstag (Hans Christian Andersen)
2005 - Nachwirkungen > Briefmarken und Münzen:
144 Cent-Sondermarke der Bundesrepublik Deutsch­land zu „100? Jahre Nobelpreis – Robert Koch
29.12.2004 - Tagesgeschehen:
Frankfurt am Main/Deutschland. Der Euro erreicht gegenüber dem US-Dollar mit 1,3646 US-Dollar ein bisheriges Allzeithoch, das jedoch schon einen Tag später nochmals übertroffen wird.
23.12.2004 - Tagesgeschehen:
Frankfurt am Main/Deutschland. Der Euro notiert an der Frankfurter Börse erstmals über 1,35 US-Dollar.
26.11.2004 - Tagesgeschehen:
Frankfurt am Main/Deutschland. Den vierten Tag hintereinander erreicht der Euro ein neues Rekordhoch gegenüber dem US-Dollar. Der Tageshöchstkurs an der Frankfurter Wertpapierbörse beträgt 1,333 USD.
15.11.2004 - Politik & Weltgeschehen:
Der Beitritt Griechenlands zum Euro beruht auf seit 1997 gefälschten Defizitzahlen. Später werden auch die italienischen Zahlen bezweifelt. Das statistische Amt der EU, Eurostat, gerät damit wieder ins Zwielicht
10.11.2004 - Tagesgeschehen:
Frankfurt am Main/Deutschland. Erstmals ist der Euro mehr als 1,30 US-Dollar teuer. Ausschlaggebend ist die Schwäche des Dollars.
11.10.2004 - Tagesgeschehen:
Kalamata/Griechenland. Aus dem Safe einer Filiale der griechischen Zentralbank wurden ohne Einbruchsspuren 5,9 Millionen Euro gestohlen.
26.09.2004 - Tagesgeschehen:
London/Großbritannien. Wenige Tage vor der IWF-und Weltbank-Tagung in Washington (USA) kündigt der britische Schatzkanzler Gordon Brown an, dass die Londoner Regierung 10 % der ausstehenden Schulden von mehr als 30 Ländern streichen will. Der Umfang des Schuldenerlasses beträgt etwa 100 Millionen Pfund (rund 147 Mio. Euro). Oxfam-Direktor Adrian Lovett spricht von einer "Herausforderung" Großbritanniens an die übrigen G8-Staaten.
27.06.2004 - Tagesgeschehen:
Frankfurt/Baltikum. Drei der neuen EU-Länder sind dem Wechselkursmechanismus II beigetreten und sollen in 2 Jahren zur Euro-Zone stoßen. Estland, Litauen und Slowenien legten die Leitkurse ihrer Währungen zum Euro fest und verpflichten sich ab sofort, die Schwankungen unter ± 15 Prozent zu halten. Die Leitkurse sind: estnische Krone 15.6466 pro Euro, Litas 3.45380 und Tolar 239.640 pro Euro. Weiters verpflichten sich Estland und Litauen zu nachhaltiger Budgetpolitik und Slowenien zur Senkung der Inflation. Mit Dänemark gehören nun 4 Länder dem WKM II (Europäisches Währungssystem) an.
24.01.2004 - Tagesgeschehen:
Stuttgart/Deutschland. Mit einem Einsatz von 3,75 Euro gewinnt eine Frau aus Baden-Württemberg den höchsten Lottogewinn aller Zeiten: 20.233.178,20 Euro.
14.09.2003 - Tagesgeschehen:
Schweden. In einer Volksabstimmung stimmt die schwedische Bevölkerung mit 54,6 Prozent gegen die Einführung des Euro.
10.09.2003 - Tagesgeschehen:
Stockholm/Schweden. Auf die schwedische Außenministerin Anna Lindh wird ein Attentat verübt. Ein Mann sticht mit einem Messer auf sie ein. Als Reaktion setzt die Regierung die Kampagne für die Einführung des Euro aus.
01.07.2003 - Tagesgeschehen:
Europa: Die EU-Verordnung 2560/2001, die grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der Europäischen Union verbilligt, tritt in Kraft. Euro-Überweisungen bis zu einem Betrag von 12.500 EUR, die mittels IBAN und BIC abgewickelt werden, dürfen nun nicht teurer sein, als entsprechende Gebühren für inländische Überweisungen.
10.06.2003 - Tagesgeschehen:
London. Großbritannien will zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht auf Euro umstellen, erklärte der britische Finanzminister Gordon Brown. Die britische Wirtschaft sei dazu noch nicht bereit.
27.05.2003 - Tagesgeschehen:
Europa. Der Kurs des Euro erreicht im asiatischen Handel für kurze Zeit ein neues Allzeithoch von 1,1910 US-Dollar.
25.02.2003 - Tagesgeschehen:
Deutschland: Nach Angaben der Ermittler mit Fall der Übernahme der Mobilfunk-Firma Mannesmann durch Vodafone werden die Vorwürfe konkreter. Die überhöhten Abfindungszahlungen haben einen Schaden von bis zu 57 Millionen Euro angerichtet.
2003 - Entwicklung:
13,10 (ab hier: Berechnungsbasis in Euro) (Gleitender Neuwertfaktor)
2003 - Schirmherrschaft und Einnahmen:
7.035.326 Euro (Ein Herz für Kinder)
27.07.2002 - Tagesgeschehen:
Lemberg/Ukraine: Beim bisher schwersten Flugzeugunglück im Rahmen einer Flugschau sterben 84 Menschen und 115 weitere werden verletzt. Ein Kampfflugzeug des Typs SU-27 stürzte aus bisher nicht zweifelsfrei geklärter Ursache in die Zuschauermenge und explodierte dort. Dieses Unglück war somit fataler als das in Ramstein 1988. Die beiden Piloten, die sich mithilfe des Schleudersitzes retten konnten, sowie Angehörige der ukrainischen Luftwaffe wurden zu hohen Haftstrafen von bis zu 14 Jahren und Entschädigungszahlungen von bis zu einer Million Euro verurteilt. Nach Angaben des Gerichts beruhte das Unglück auf einem klassischen Pilotenfehler, demzufolge die Maschine während einer Kunstflugfigur dem Boden zu nahe gekommen sein soll. Der Pilot besteht jedoch auf technischem Versagen als Unglücksursache und focht das Urteil mit der Begründung an, das Gericht habe ihn entlastende Beweismittel nicht zugelassen.
03.06.2002 - Tagesgeschehen:
Deutschland: Die gesetzlichen Krankenkassen erwirtschaften im ersten Quartal ein Defizit von 778 Millionen Euro.
28.02.2002 - Tagesgeschehen:
Europa: Neun der ehemaligen Währungen der Euro-Zone, darunter die Deutsche Mark und der Österreichische Schilling, werden heute Nacht endgültig ungültig. Einziges offizielles Zahlungsmittel ist von nun an der Euro.
01.01.2002 - Rundfunk:
Einführung des Euro als Bargeld in 12 Mitgliedsländern der Europäischen Union.
01.01.2002 - Wirtschaft:
Der Euro wird in zwölf Staaten der Europäischen Union, sowie in Andorra, Monaco, Montenegro, San Marino und dem Vatikan als gemeinsame Währung eingeführt. Das Euro-Bargeld ist seitdem gesetzliches Zahlungsmittel. Die allerersten, die mit dem Euro bezahlen können, sind die Einwohner des französischen Übersee-Départements Réunion
01.01.2002 - Politik & Weltgeschehen:
Der Euro wird als neue Währung in Umlauf gebracht.
2002 - Gründung:
Credit Life International N.V. mit Sitz in Venlo ist ein auf Restkreditversicherung spezialisierter Versicherer, der sowohl Finanzierungsnehmer als auch den Finanzierungsgeber gegen vorübergehende oder dauerhafte Ausfallrisiken schützt. Neben dem Schwerpunkt der Absicherung von Krediten bietet Credit Life International Lösungen rund um die Themen Arbeitslosigkeits-, Arbeitsunfähigkeits- und Todesfallversicherung an. Das Unternehmen beschäftigt rund 100 Mitarbeiter und erzielte 2010 einen Umsatz von 318 Millionen Euro.
2002 - Geschichte:
Einführung des Euro als assoziierter Euro-Nutzer (Buchgeld ab 1999) (Monaco)
2002 - 2000:
(17. März) von den Sozialdemokraten gewonnen, José Manuel Durão Barroso (*1956) wird neuer Ministerpräsident. Bereits am 1. Januar hatte die europäische Gemeinschaftswährung Euro den Escudo als portugiesisches Zahlungsmittel abgelöst. (Zeittafel Portugal)
2002 - Ereignisse:
Einführung des Euro in der EU (2000er)
2002 - Wirtschaft:
wird die europäische Gemeinschaftswährung Euro (€) als Bargeld in 12 EU-Staaten eingeführt. (2000er)
14.12.2001 - Politik & Weltgeschehen:
In Frankreich werden als erstem Land Euro-Starterkits im Nennwert von 15,25 Euro zum Preis von 100 Französischen Franc ausgegeben. Bezahlen kann man mit den Münzen jedoch erst ab dem 1. Januar 2002.
01.01.2001 - Tagesgeschehen:
Griechenland Beitritt zur Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion (EWWU) -Griechenland ist damit der zwölfte Staat, der den Euro als Buchgeld einführen wird.
2001 - Werk:
Euro-Symbol vor dem Eurotower (Europäische Zentralbank), Gallusanlage, und vor dem Terminal 1 des Flughafens, Frankfurt am Main (Ottmar Hörl)
2001 - Gedenken und Gedenkstätten > Deutsche Briefmarken:
110-Pf/0,56-€-Sondermarke von Deutschland zum Thema „lebenslanges Lernen“ (Wilhelm Busch)
2001 - Film:
Avalon -Spiel um dein Leben (Originaltitel: Avalon, jap. アヴァロン, Avaron) ist ein japanisch-polnischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2001. Regie führte Mamoru Oshii, der vor allem durch Anime-Filme wie Ghost in the Shell bekannt geworden ist. Der Film wurde von einer polnischen und einer japanischen Filmgesellschaft koproduziert, die Darsteller sind polnischer Herkunft und es wurde auf Polnisch gefilmt. Die Produktionskosten betrugen ungefähr acht Millionen Euro.

Stab:
Regie: Mamoru Oshii
Drehbuch: Kazunori Itō
Produktion: Atsushi Kubo
Musik: Kenji Kawai
Kamera: Grzegorz Kedzierski
Schnitt: Hiroshi Okuda

Besetzung: Małgorzata Foremniak, Władysław Kowalski, Jerzy Gudejko, Dariusz Biskupski, Bartlomiej Swiderski
2001 - Ehrung:
„Medizin im Wort“ (Preis des Kollegiums der Medizinjournalisten). Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert und von der Bayer AG gesponsert. (Klaus Koch (Journalist))
2001 - Beschreibung:
mit doppelter Währungsangabe Pfennig und Euro 2000 bis (Frauen der deutschen Geschichte)
2001 - Dokumentar- und Fiktionsfilme:
Trois bâtisseurs de l'Europe (Drei Architekten Europas). Interview über den Euro mit Jacques Delors, Valéry Giscard d'Estaing und Helmut Schmidt. (Philippe Nicolet)
20.11.2000 - Tagesgeschehen:
Deutschland: Der Börsengang der Deutschen Post AG verschafft der Bundesrepublik Deutschland und der Kreditanstalt für Wiederaufbau einen Emissionserlös von rund 6,6 Milliarden Euro. Beide haben sich zusammen von 29 Prozent des Grundkapitals der Post getrennt.
26.10.2000 - Politik & Weltgeschehen:
Der Euro erreicht mit 0,8225 US-Dollar sein bisheriges Allzeittief gegenüber dem US-Dollar.
28.09.2000 - Tagesgeschehen:
Dänemark: In einer Volksabstimmung lehnen die dänischen Wähler die Einführung der Gemeinschaftswährung Euro ab.
13.07.2000 - Tagesgeschehen:
Hamburg/Deutschland: Beim zweiten „Sozialen Tag“ von Schüler Helfen Leben tauschen 100.000 Schülerinnen und Schüler in Hamburg und in Schleswig-Holstein ihre Schulbank gegen einen bezahlten Job und spenden über 2,1 Millionen Euro für wohltätige Zwecke.
2000 - Zeittafel:
Referendum über Einführung des Euro. Die Mehrheit der Dänen entscheidet sich entgegen der Parlamentsmehrheit der etablierten Parteien für Nej (Nein). (Geschichte Dänemarks)
2000 - Ereignisse > Wirtschaft:
Bei einer Beteiligung von 87,5? % lehnt die dänische Bevölkerung in einem Referendum mit einer Mehrheit von 53,1? % die Einführung des Euro ab. Die Ausgabe dänischer Euromünzen wird damit in die Zukunft vertagt. (28. September)
01.01.1999 - Tagesgeschehen:
Europa: Der Euro wird als Buchgeld eingeführt. Drei Jahre später, am 1. Januar 2002, erfolgt auch die Ausgabe als Bargeld.
1999 - Wechselkurse zum Euro > Historischer Kursverlauf zum US-Dollar:
Kursverlauf des Euros gegenüber dem Britischen Pfund seit
1999 - Wechselkurse zum Euro > Historischer Kursverlauf zum US-Dollar:
Kursverlauf des Euros gegenüber dem Schweizer Franken seit
1999 - Wechselkurse zum Euro > Historischer Kursverlauf zum US-Dollar:
Kursverlauf des Euros gegenüber dem Yen seit
1999 - Ereignisse:
Einführung der europäischen Gemeinschaftswährung Euro (€) als Buchgeld. (1990er)
1999 - Wechselkurse zum Euro > Historischer Kursverlauf zum US-Dollar:
Der Kursverlauf des Euros gegenüber dem US-Dollar seit
1999 - Geschichte des Euros > Teilnehmende Länder:
Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal und Spanien
01.06.1998 - Wirtschaft:
Die Europäische Zentralbank wird als Rechtsnachfolgerin des Europäischen Währungsinstituts gegründet. Unter ihrem Präsidenten Wim Duisenberg bereitet sie die dritte und letzte Stufe der Europäischen Währungsunion, die Einführung des Euro als Gemeinschaftswährung, vor.
1998 - Veröffentlichungen:
Johannes Trüper. Ein Wegbereiter der modernen Erlebnispädagogik? Lüneburg (Manfred Berger (Pädagoge))
1996 - Gewinner > Bester Britischer Film:
Kleine Morde unter Freunden (Empire Award)
1995 - Politik & Weltgeschehen:
15./16. Dezember: Die Staats- und Regierungschefs der EU einigen sich auf den Euro als gemeinsame Währung. Man vereinbart den 1. Januar 1999 als Einführungsdatum.
1995 - Netzprojekte:
World Wide Jam, Beiträge zu Howard Rheingold´s „Digital Zeitgeist“ (Station Rose)
02.06.1992 - Politik & Weltgeschehen:
Dänemark: Die Wähler lehnen in einer Volksabstimmung die Umwandlung der EG in eine politische Union mit einheitlicher Währung (Euro) ab
1991 - Gründung:
Die Milchwerke Mittelelbe GmbH (ehemals VEB Dauermilchwerke Stendal) ist ein deutscher Hersteller von Trockenmilchprodukten. Die Milchwerke sind Teil der Krüger-Gruppe und stellen Vorprodukte für Industrie und Handel her, sind aber auch Anbieter eigener Produkte wie Babynahrung. Der Jahresumsatz beträgt 110 Millionen EUR mit einem Gesamtproduktionsvolumen von ca. 60.000 t/Jahr.
1991 - Persönlichkeiten > Leibnizpreisträger:
Michael Stolleis – Rechtsgeschichte (Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main)
1991 - Gründung:
Die EUROMASTER GmbH ist ein Unternehmen für Reifen- und Autoservice. Sie ist eine Tochtergesellschaft des Reifenherstellers Michelin. In 17 europäischen Ländern betreibt Euromaster 1.944 Filialen und beschäftigt insgesamt 11.500 Mitarbeiter, davon 2.000 in Deutschland. Der jährliche Umsatz beläuft sich auf circa zwei Milliarden Euro. In Deutschland, dem drittgrößten Markt des Unternehmens, betreibt Euromaster nach eigenen Angaben 331 Servicecenter und vergab 15 Franchises. Die Anzahl der Center wird weiter ausgebaut. Rund 30 Prozent des Umsatzes wird im Bereich Autoservice erwirtschaftet, 70 Prozent im Reifenservice. Der Hauptsitz befindet sich in Kaiserslautern.
1990 - Gründung:
Die EURONICS International Ltd. ist eine in Amsterdam (Niederlande) ansässige Einkaufsgemeinschaft (buying group) für Elektrogeräte mit 6.400 Mitgliedern in 31 Ländern, die über 50.000 Angestellte an mehr als 11.000 Standorten beschäftigen, einen Jahresumsatz von 14,1 Milliarden Euro erzielen (2009) und mehr als 600 Millionen Verbraucher in Europa erreichen.
05.12.1988 - Geboren:
Miralem Sulejmani wird in Belgrad geboren. Miralem Sulejmani ist ein serbischer Fußballspieler, der bei Ajax Amsterdam unter Vertrag stand, sowie für die serbische Fußballnationalmannschaft spielt. 2008 wechselte der Angreifer für mehr als 16 Millionen Euro zu Ajax Amsterdam, was bisher der teuerste Transfer innerhalb der Niederlande ist. Zur Saison 2013/14 wechselt er zu Benfica Lissabon, wo er einen Fünfjahresvertrag unterschrieb. Zur Saison 2015/2016 wechselt Sulejmani zum BSC Young Boys, er unterschrieb einen Vertrag bis 2018.
1985 - Firmengeschichte:
Es wird die Lladró Sammler-Vereinigung ins Leben gerufen. Die erste Figur wird für mehrere Tausend Euro versteigert.
06.12.1983 - Kultur:
Das Evangeliar Heinrichs des Löwen wird für 32,5 Millionen D-Mark (umgerechnet rund 16,6 Millionen Euro) als bis dahin teuerstes Buch der Welt in London ersteigert und kehrt nach Deutschland zurück
1976 - Gründung:
Der PSA-Konzern (Peugeot Société Anonyme) ist ein französischer Hersteller von PKW und Nutzfahrzeugen für zivilen und militärischen Einsatz mit den Marken Peugeot und Citroën. In den Jahren 2007–2010 war die PSA Group mit 3.233.000 (2007) bzw. 3.602.000 (2010) produzierten Fahrzeugen – nach der Volkswagen AGEuropas zweitgrößter Automobilhersteller. 2010 wurden insgesamt 3,6 Millionen Fahrzeuge abgesetzt, 400.000 mehr als im Vorjahr und mehr als je zuvor. Der globale Marktanteil von PSA lag 2009 bei 5? %, in Westeuropa 2010 bei 14,3? % nach 13,8? % im Jahr zuvor. Im Jahr 2012 wurde ein Rekordverlust von 5,01? Milliarden? Euro verzeichnet, der allerdings zum Großteil auf Abschreibungen in Höhe von 4,12? Mrd.? € zurückzuführen ist.
1974 - Gründung:
Das deutsche Unternehmen Eurest (vollständig: Eurest Deutschland GmbH) ist ein Betreiber von Betriebsrestaurants mit Sitz in Eschborn. Das Unternehmen erzielte im Wirtschaftsjahr 2009/2010 einen Umsatz von 468,6 Millionen Euro.
1973 - Gründung:
Segafredo Zanetti ist ein auf Kaffeeprodukte spezialisiertes und international tätiges Einzelhandelsunternehmen mit Hauptgeschäftssitz in Italien. Es erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 550 Millionen Euro und beschäftigt mehr als 2000 Mitarbeiter.
1971 - Gründung:
Die Witron Logistik + Informatik GmbH ist ein deutsches Unternehmen und Weltmarktführer für die Planung sowie Fertigung von Logistik- und Materialflusssystemen. Der Unternehmenssitz befindet sich in Parkstein in der Oberpfalz. Das 1971 gegründete Unternehmen beschäftigt 1200 Mitarbeiter und erzielte 2010 einen Jahresumsatz von rund 200 Millionen Euro.
1968 - Geboren:
Günter Hannich wird geboren. Günter Hannich ist ein deutscher Vertreter von Verschwörungstheorien und Sachbuchautor, der sich vorwiegend mit Wirtschaftsfragen befasst und seit Ende der 1990er-Jahre regelmäßig den Zusammenbruch des Euro und den Absturz aller Börsenkurse vorhersagt.
1968 - Colleges > Liste der Colleges > Ushaw:
Ushaw College – Ursprünglich ein katholisches Priesterseminar, gegründet in Douai im Jahre 1568, das im Jahre 1808 nach Ushaw zog, ca. 6? km westlich von Durham. (University of Durham)
1968 - Geboren:
Günter Hannich wird geboren. Günter Hannich ist ein deutscher Sachbuchautor, der sich vorwiegend mit Wirtschaftsfragen befasst und seit Ende der 1990er-Jahre regelmäßig den Zusammenbruch des Euro und den Absturz aller Börsenkurse vorhersagt.
1968 - Gründung:
Die KGAL GmbH & Co. KG (kurz KGAL) ist mit einem Anlagevolumen von 25,1 Milliarden EUR (2012) einer der größten Initiatoren für Geschlossene Fonds in Europa.
1968 - Geboren:
Günter Hannich wird geboren. Günter Hannich ist ein deutscher Sachbuchautor, der sich vorwiegend mit Wirtschaftsfragen befasst und seit Ende der 1990er-Jahre regelmäßig den Zusammenbruch des Euro und den Absturz aller Börsenkurse vorherzusagen behauptet.
1965 - Gründung:
Die Erste-Sparinvest (Eigenschreibweise ERSTE-SPARINVEST) ist eine österreichische Kapitalanlagegesellschaft. Sie verwaltet ein Vermögen von insgesamt rund 27 Mrd. Euro und ist eine von 25 Kapitalanlagegesellschaften, die in der Vereinigung Österreichischer Investmentfondsgesellschaften vertreten sind.
1964 - Gründung:
The Nielsen Company, ehemals VNU (Verenigde Nederlandse Uitgeverijen) N.V., ist ein Informations- und Medien-Unternehmen mit Hauptsitz in den Niederlanden und gilt als Marktführer bei Marketing- und Medieninformationen, Branchenverzeichnissen sowie Verbraucher- und Bildungsinformationen. The Nielsen Company besitzt Niederlassungen in über 100 Ländern und beschäftigt weltweit circa 38.000 Mitarbeiter. Jahresumsatz 2007: 4,707 Milliarden US-Dollar (3,416 Milliarden Euro).
21.08.1963 - Geboren:
Mohammed VI. (Marokko) wird in Rabat, Marokko geboren. Mohammed VI. (arabisch? ‏محمد السادس بن الحسن‎, DMG Muḥammad as-sādis b. al-Ḥasan), auch bekannt als Mohammed Ben Al-Hassan, ist der derzeitige König von Marokko. Er ist der älteste Sohn Hassans II. und dessen Hauptfrau Lalla Latifa Hammou (‏للا لطيفة حمو‎‎; * 1945 oder 1946), der Mère des enfants royaux (deutsch: Mutter der königlichen Kinder), einer Berberin vom Stamm der Zaianes, und der 18. Monarch aus der Dynastie der Alawiden. Mit einem geschätzten Privatvermögen von zwei Milliarden gehört der Roi des pauvres (deutsch: König der Armen) zu den reichsten Königen weltweit. Die königliche Familie ist als Mehrheitsaktionärin neben anderen Investments an der ONA Group (Omnium Nord-Africain, ‏مجموعة أونا‎) beteiligt, einer Holding, die unter anderem im Bergbau, dem Immobiliengeschäft, der Kosmetik-, Nahrungsmittel-, Telekommunikations-, Versicherungs- und Finanzdienstleistungbranche tätig ist. Insgesamt machen allein die ONA-Anteile der königlichen Familie sechs Prozent des marokkanischen Bruttoinlandsprodukts aus.
1958 - Geboren:
Deerbridge Guitars wird geboren. Deerbridge Guitars ist der Markenname einer deutschen Gitarrenbauwerkstatt in Hersbruck in Mittelfranken. Der Gitarrenbauer Martin Wieland gründete den Betrieb im Jahr 2006 und spezialisierte sich von Beginn an hauptsächlich auf den Bau hochwertiger Westerngitarren in eigener Handarbeit. Die Instrumente werden ausschließlich von seiner Hand in Hersbruck und in der Regel nur auf Bestellung gefertigt. Jede Deerbridge-Gitarre ist damit ein Unikat, dementsprechend sind diese Instrumente in einem eher hohen Preissegment (ab etwa 3000 Euro) angesiedelt.
07.01.1957 - Geboren:
Ivan Glasenberg wird in Johannesburg geboren. Ivan Glasenberg ist ein südafrikanisch-australisch-israelisch-schweizerischer Unternehmer und Manager. Er war Ende 2014 mit einem Vermögen von umgerechnet fünf Milliarden Euro der reichste Südafrikaner.
1953 - Zweck:
100.000 DM (würde heute 236.439 Euro entsprechen) (Heinrich-von-Stephan-Stiftung)
1953 - Gründung:
RIU Hotels & Resorts (RIUSA II, S.A. oder kurz Riu) ist eine spanische Hotelkette mit Sitz an der Platja de Palma auf Mallorca in Spanien. 2005 setzte die aus 109 Hotels, 71.000 Betten und 17.000 Beschäftigten bestehende Kette eine Milliarde Euro um.
1949 - Gründung:
Asics Corporation ist eine weltweit operierende japanische Sportschuh- und -bekleidungsmarke, die 1949 in Kōbe, Japan von Kihachiro Onitsuka unter dem Namen Onitsuka Tiger gegründet wurde. Das Unternehmen macht etwa 1,6 Mrd. Euro Umsatz und hat ca 5.350 Mitarbeiter, verteilt auf ein Hauptunternehmen sowie 14 japanische und neun ausländische Tochterunternehmen.
1948 - Gründung:
Lely ist ein niederländischer Landmaschinenhersteller mit etwa 350 Millionen Euro Umsatz. Heute konzentriert sich Lely vor allem auf die Technik rund um die Milchviehhaltung. Neben Melktechnik sind Schwerpunkte in der Futterwerbung und Automatisierung von Arbeiten zu sehen.
1948 - Gründung:
AGRU Kunststofftechnik GmbH ist ein Unternehmen mit Sitz in Bad Hall und hat rund 650 Mitarbeiter. Weltweit erzielte AGRU 2011 einen Umsatz von 226 Mio. EUR. AGRU Bad Hall besteht aus 4 Werken in welchen unterschiedliche thermoplastische Produkte gefertigt werden. Produziert werden Rohrsysteme für verschiedene Anwendungen, Halbzeuge, Betonschutzplatten sowie Dichtungsbahnen für den Deponie- und Tunnelbau.
1947 - Gründung:
Die Saarland Heilstätten sind eine Krankenhauskette und betreiben im Regionalverband Saarbrücken, im Landkreis Birkenfeld und in Merzig mehrere Krankenhäuser, Rehabilitations-, Dienstleistungs- und Bildungseinrichtungen im Bereich der Gesundheitsversorgung. Hauptgesellschafter der Saarland Heilstätten sind Deutsche Rentenversicherung (DRV) Saarland und Regionalverband Saarbrücken, kleinere Beteiligungen halten der Landesverband Saar e.V. der Arbeiterwohlfahrt und die Knappschaft-Bahn-See. Das Stammkapital beträgt 3,6 Mio. Euro, das Eigenkapital war 2007 109,8 Mio. Euro. Im Jahre 2007 wurden 58.127 Patienten stationär behandelt , die Anzahl der Akutbetten war 1656, der Rehabetten 432, bezogen auf das Saarland unterhielten die Saarland Heilstätten landesweit 16? % der Akut- und 12? % der Rehabilitationsbetten.
18.10.1945 - Geboren:
Reinhold Gerstetter wird in Leonberg in Baden-Württemberg geboren. Reinhold Gerstetter ist ein deutscher Grafiker und Designer. Die in Deutschland bekannteste Arbeit ist die letzte Serie der DM-Banknoten, die er entworfen hat, sowie die Überarbeitung der zweiten Euro-Serie, die sogenannte „Europa-Serie“.
1943 - Geboren:
František Chochola wird in Kolín geboren. František Chochola ist ein tschechisch-deutscher Bildhauer, Illustrator und Medailleur. Chochola ist vor allem durch seine Illustrationen von Kinderbüchern und die von ihm gestalteten Euro-Münzen bekannt geworden.
20.01.1942 - Geboren:
Harry von de Gass wird in Berlin geboren. Harry von de Gass war ein Idsteiner Original. Ihm zu Ehren wurde am 28. August 2008 ein lebensgroßes Bronzedenkmal in der Idsteiner Fußgängerzone eingeweiht. Die hierfür benötigten rund 24.000 Euro wurden in Form von Spenden bei der Idsteiner Bevölkerung gesammelt. Unter anderem gaben jugendliche Musiker der Pfarrei St. Martin ein erfolgreiches Benefizkonzert.
26.04.1940 - Geboren:
Dietmar Hopp wird in Heidelberg geboren. Dietmar Hopp ist ein deutscher Unternehmer und Mitbegründer der SAP AG. Hopp gilt als einer der reichsten Deutschen und wird in der Liste der reichsten Menschen der Welt des Forbes Magazine geführt, wobei sein Vermögen auf mehr als 6 Milliarden Euro geschätzt wird. Einer breiteren Öffentlichkeit wurde er als Mäzen des Profifußballvereins TSG 1899 Hoffenheim bekannt.
29.09.1937 - Geboren:
Nina Wang wird in Shanghai geboren. Nina Wang oder Kung Yu Sum war eine chinesische Unternehmerin. Mit einem geschätzten Vermögen von 9,3 ? Milliarden Euro galt sie als die reichste Frau Asiens.
13.12.1936 - Geboren:
Karim Aga Khan IV. wird in Creux-de-Genthod, Gemeinde Genthod, Kanton Genf, Schweiz geboren. Karim Aga Khan IV., mit bürgerlichem Namen Karim al-Husseini, ist der religiöse Führer von 20 Millionen ismailitischen Nizariten in 25 Ländern. Sein Hauptwohnsitz ist das Château Aiglemont in Gouvieux/Chantilly im Département Oise nördlich von Paris. Der Titel Aga Khan (vollständig: His Highness Prince Aga Khan IV.) wurde ihm als Hoheitstitel von der britischen Königin am 26. Juli 1957 verliehen. Sein Vermögen wird auf mindestens zehn Milliarden Euro geschätzt, die Aga-Khan-Stiftung ist die größte private Entwicklungsorganisation der Welt.
1934 - Gründung:
Securitas Deutschland ist eine in Deutschland tätige Tochterfirma des schwedischen Sicherheitskonzern Securitas AB. Insgesamt arbeitet der 1934 gegründete Konzern in 51 Staaten und erzielte 2011 mit ca. 300.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 7,3 Milliarden Euro. Das Logo setzt sich aus drei roten Punkten auf schwarzem Grund zusammen. Sie stehen für Aufmerksamkeit, Ehrlichkeit und Hilfsbereitschaft.
1929 - Gründung:
Die Allgemeine Bausparkasse reg.Gen.m.b.H. (ABV) ist eine private Bausparkasse mit Sitz in Wien. Sie wurde 1929 gegründet und ist damit die älteste in Österreich gegründete Bausparkasse. Mit einem Marktanteil von 10,4? % (2008) ist sie die viertgrößte Bausparkasse am österreichischen Markt. Die Bilanzsumme des Unternehmens lag 2011 bei rund 1,94 Milliarden Euro.
1924 - Geboren:
Karl-Heinz Kipp wird in Alzey geboren. Karl-Heinz Kipp ist ein deutscher Milliardär und ehemaliger Eigentümer der Massa-Märkte. Er nimmt Rang 37 auf der Manager-Magazin-Liste der reichsten Deutschen (2006) mit geschätzten 2,9 Milliarden Euro ein. Auf der Forbes-Liste der reichsten Menschen (2010) rangiert er mit geschätzten 5,1 Milliarden US-Dollar auf Platz 237.
1921 - Gründung:
Der Verlag Wiley-VCH in Weinheim an der Bergstraße bündelt Verlagsaktivitäten in verschiedenen Geschäftsfeldern der Natur- und der Ingenieurwissenschaften sowie der Wirtschaftswissenschaft. Er publiziert für die wissenschaftliche Gemeinschaft, für wissenschaftliche Gesellschaften und für Forscher, Praktiker und Studenten in aller Welt. Die Versorgung von Wissenschaft, Technik und Wirtschaft mit Informationen erfolgt in unterschiedlicher Form als Bücher, Zeitschriften, Datenbanken, Online-Publikationen und Dienstleistungen. Der Umsatz betrug 2010 ca. 100,2 Mio. Euro.
1921 - Gründung:
Die Ludwig Krohne GmbH & Co. KG ist einer der international führenden Anbieter in der Prozessmesstechnik und von Komplettlösungen. 2010 erwirtschaftete die Firmengruppe mit 2596 Beschäftigten 252 Millionen Euro Umsatz. Das Familienunternehmen ist heute auf allen Kontinenten vertreten.
1896 - Gründung:
Die Bau-Fritz GmbH & Co. KG ist ein Fertighaushersteller im oberschwäbischen Erkheim. Im Jahr 2010 wurde mit etwa 250 Mitarbeitern ein Umsatz von 52 Millionen Euro erreicht.
1891 - Gründung:
Die Koninklijke Philips Electronics N.V. (Royal Philips Electronics N.V., kurz: Philips genannt) ist einer der weltgrößten Elektronikkonzerne mit Sitz in Amsterdam und beschäftigt in über 60 Ländern 118.087 Mitarbeiter. Im Jahr 2012 wurde ein Umsatz von 24,788 Milliarden Euro erzielt.
1866 - Gründung:
Die Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG mit Sitz in Karlsruhe ist ein führender Hersteller von Arzneimitteln aus pflanzlichen Grundstoffen (Phytopharmaka). Sie ist Mutter einer Unternehmensgruppe, die weltweit 3.200 Arbeitnehmer beschäftigt, davon 1.500 in Deutschland, und 2006 einen Umsatz von 470 Millionen Euro erwirtschaftete.
1857 - Gründung:
Die Hentschke Bau GmbH ist ein deutsches Bauunternehmen mit Sitz in Bautzen. Des Weiteren hat das Unternehmen Büros in Dresden und Erfurt. Hentschke wurde 1857 gegründet. Im Jahre 2010 betrug die Gesamtleistung der Unternehmensgruppe Hentschke 140 Millionen Euro und die Zahl der Mitarbeiter lag bei 670.
1823 - Gründung:
Die Unternehmensgruppe Altenloh, Brinck & Co (ABC) mit Hauptsitz im Ennepetaler Stadtteil Milspe ist die älteste Schraubenfabrik Deutschlands. Altenloh, Brinck & Co ist weltbekannt für die Spax-Schrauben. Die heutige Unternehmensgruppe ABC GmbH & Co. KG, als Systemanbieter für industrielle Baugruppen und Halbzeuge, produziert weltweit etwa 50 Millionen Schrauben am Tag, wobei sich der Gesamtsumsatz der Unternehmensgruppe auf etwa 250 Millionen Euro pro Jahr beläuft.
485 n. Chr. - Gründung:
Die Baumit GmbH (bis 2009 BaumitBayosan) ist ein 1902 unter dem Namen Bayosan gegründeter süddeutscher und im gesamten deutschen Bundesgebiet agierender Baustoffhersteller mit Stammsitz in Bad Hindelang im Allgäu und gehört zur Unternehmensgruppe Baumit International. 2006 erzielte das Unternehmen mit 350 Mitarbeitern einen Umsatz von etwa 105 Millionen Euro; 2009 waren es rund 130 Millionen Euro mit rund 450 Mitarbeitern. Zu seinen Kunden zählen Baustoffhändler, Bauunternehmer, Stuckateure, Maler und Planer.

"Euro" in den Nachrichten