11.04.2012 - Gestorben:
Georg Gessler stirbt in Ottenbach. Georg Gessler (GeGe genannt) war ein Schweizer Maler. Dessen künstlerisches Schaffen bewegte sich in einer Synthese von Fauvismus, Expressionismus, Orphismus und Kubismus.
12.01.1993 - Gestorben:
Józef Czapski stirbt in Paris. Józef Czapski war ein polnischer Autor und Maler in der Nachfolge des Fauvismus und von Paul Cézanne.
08.05.1978 - Gestorben:
Duncan Grant stirbt in Aldermaston, Berkshire. Duncan James Corrowr Grant war ein schottischer Maler und ein Mitglied der Bloomsbury Group und des New English Art Club. Er war einer der ersten englischen Maler, die unter dem Einfluss der Arbeiten von Paul Cézanne und der Fauves standen. Sein Werk ist dem Post-Impressionismus zuzurechnen.
29.01.1976 - Gestorben:
Béla Czóbel stirbt in Budapest. Béla Czóbel war ein ungarischer expressionistischer und fauvistischer Künstler jüdischer Abstammung.
28.05.1968 - Gestorben:
Kees van Dongen stirbt in Monte Carlo. Kees van Dongen war ein französischer Maler niederländischer Herkunft, der hauptsächlich in Frankreich lebte und arbeitete. Er zählt zu den Fauvisten.
17.02.1966 - Gestorben:
Hans Hofmann (Maler) stirbt in New York. Hans Georg Albert Hofmann war ein deutsch-US-amerikanischer Maler, Lehrer und Kunstprofessor, der in seinen frühen Werken eine Synthese aus Fauvismus und Kubismus anstrebte. Nach seiner Emigration in die Vereinigten Staaten gründete er in New York eine Kunstschule, die großen Einfluss auf die Entwicklung des Abstrakten Expressionismus hatte. Hofmann gilt als Künstler der ersten Generation der sogenannten New York School.
20.05.1965 - Gestorben:
Charles Camoin stirbt in Paris. Charles Camoin war ein französischer Maler. Er wird dem Kreis der „Fauves“ zugeordnet.
31.08.1963 - Gestorben:
Georges Braque stirbt in Paris. Georges Braque war ein französischer Maler, Grafiker und Bildhauer. Nach einer frühen fauvistischen Schaffensphase war Braque zusammen mit Pablo Picasso der Mitbegründer des Kubismus.
1961 - Werk:
Der Fauvismus. Büchergilde Gutenberg, Zürich (Gotthard Jedlicka)
03.12.1959 - Gestorben:
Ödön Márffy stirbt in Budapest, Österreich-Ungarn. Ödön Márffy war ein ungarischer Maler und Graphiker. Er war Mitglied der Künstlergruppen MIÉNK, der Acht und der Neuen Gesellschaft Bildender Künstler (KUT). Sein Malstil ist am ehesten mit der Betrachtungsweise der Fauves, später der École de Paris, verwandt.
11.10.1958 - Gestorben:
Maurice de Vlaminck stirbt in Rueil-la-Gadelière, Département Eure-et-Loir. Maurice de Vlaminck war ein französischer Maler, Grafiker und Autor. Maurice de Vlaminck war Mitglied der „Fauves“.
13.02.1958 - Gestorben:
Georges Rouault stirbt in Paris. Georges Rouault war ein französischer Maler und Grafiker der Klassischen Moderne. Er lässt sich nur schwer einer bestimmten Schule oder einem Stil zuordnen, wird jedoch allgemein zu den Künstlern der École de Paris gerechnet. Als Mitbegründer des Salon d'Automne (1903) gehörte er anfangs zum Kreis der Fauves, ging jedoch bald eigene Wege und wurde zu einem der wichtigsten Vertreter moderner religiöser Malerei.
03.11.1956 - Gestorben:
Jean Metzinger stirbt in Paris. Jean Metzinger war ein französischer Maler. Sein Stil entwickelte sich vom Neoimpressionismus über den Fauvismus hin zum analytischen Kubismus.
28.07.1956 - Gestorben:
Carl Montag stirbt in Meudon. Carl Montag, auch Charles Montag, war ein Schweizer Maler und Kunstvermittler. Er lebte ab 1903 überwiegend in Frankreich und nahm später auch die französische Staatsbürgerschaft an. Sein Werk besteht hauptsächlich aus Landschaftsansichten und Stillleben. Stilistisch orientierte sich Montag zunächst an den Künstlern der Münchner Schule, arbeitete danach im Stil der Impressionisten und fand später seine Vorbilder bei den Fauves. Seine Kontakte mit Künstlern und Galeristen in Paris nutzte er als Kunstvermittler beim Ankauf von Kunstwerken durch Schweizer Sammler und Museen. Dem Schweizer Publikum brachte er als Organisator zahlreicher bedeutender Ausstellungen namhafte Künstler der Moderne nahe. Umstritten ist seine Tätigkeit während des Zweiten Weltkrieges, als er eine aktive Rolle beim Verkauf von Bildern aus jüdischem Besitz spielte. Bekannt wurde er zudem als Mallehrer des späteren britischen Premierministers Winston Churchill.
1952 - Gestorben:
Louis Valtat stirbt in Paris. Louis Valtat war ein französischer Maler. Er wird dem Kreis der „Fauves“ zugeordnet.
25.09.1949 - Gestorben:
Henri Manguin stirbt in Saint-Tropez. Henri Manguin war ein französischer Maler. Er wird dem Kreis der „Fauves“ zugeordnet.
10.01.1949 - Gestorben:
Othon Friesz stirbt in Paris. Othon Friesz war ein französischer Maler. Er gehört zu den bedeutenden Vertretern der Modernen Malerei und des Fauvismus in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.
14.06.1947 - Gestorben:
Albert Marquet stirbt in Paris. Albert Marquet war ein französischer Maler. Er gilt als Mitbegründer des Fauvismus.
1943 - Gestorben:
Louis Vauxcelles stirbt in Paris. Louis Vauxcelles, eigentlich Louis Mayer, Pseudonym Pinturicchio war einer der einflussreichsten Kunstkritiker des 20. Jahrhunderts. Er prägte unter anderem die kunstgeschichtlichen Begriffe Fauvismus, Kubismus und Tubismus.
26.11.1941 - Gestorben:
Léo Gestel stirbt in Hilversum. Leo (Leendert) Gestel war ein niederländischer Maler des Impressionismus, Pointillismus, Fauvismus, Kubismus, Futurismus und des Expressionismus. Er war auch als Freskant, Illustrator und Lithograf tätig.
01.01.1938 - Gestorben:
Alice Bailly stirbt in Lausanne. Alice Bailly war eine avantgardistische Schweizer Malerin und prägte im frühen 20. Jahrhundert die Bereiche des Fauvismus, Kubismus und Futurismus. Was sie an diesen Stilen der Malerei so faszinierte, waren intensive Farben, dunkle Konturen und die unrealistische Darstellung des menschlichen Körpers sowie die Verwendung von Abständen.
15.05.1935 - Gestorben:
Kasimir Sewerinowitsch Malewitsch stirbt in Leningrad. Kasimir Sewerinowitsch Malewitsch war Maler und Hauptvertreter der Russischen Avantgarde, Wegbereiter des Konstruktivismus und Begründer des Suprematismus. Beeinflusst wurde er von den französischen Spätimpressionisten, Fauves und Kubisten. Sein abstraktes suprematistisches Gemälde Das Schwarze Quadrat auf weißem Grund aus dem Jahr 1915 ist ein Meilenstein der Malerei der Moderne und wird als „Ikone der Moderne“ bezeichnet.
04.08.1932 - Gestorben:
Alfred Henry Maurer stirbt in New York. Alfred Henry Maurer war ein amerikanischer Maler. Er gilt als einer der ersten Künstler der amerikanischen Moderne. Sein umfangreiches und vielgestaltiges Werk reicht vom malerischen Realismus, über eine fauvistische und kubistische Phase unter deutlichem europäischen Einfluss, hin zu einer eigenständigen Bildsprache.
26.06.1927 - Gestorben:
Armand Guillaumin stirbt in Orly, Val-de-Marne südlich von Paris.. Armand Guillaumin war ein französischer Maler und Grafiker. Er ist vornehmlich den Impressionisten zuzurechnen. In seinem Spätwerk sind Einflüsse des Fauvismus verspürbar.
20.06.1924 - Gestorben:
Francisco Iturrino stirbt , Cagnes-sur-Mer. Francisco Nicolás Iturrino González war ein spanischer post-impressionistischer Maler der baskischen Abstammung. Er wird manchmal als Fauvist eingestuft.
06.03.1924 - Geboren:
Georg Gessler wird in Zürich geboren. Georg Gessler (GeGe genannt) war ein Schweizer Maler. Dessen künstlerisches Schaffen bewegte sich in einer Synthese von Fauvismus, Expressionismus, Orphismus und Kubismus.
03.04.1915 - Gestorben:
Nadežda Petrović stirbt in Valjevo. Nadežda Petrović war eine serbische Malerin. Ihre Werke sind dem Expressionismus und dem Fauvismus zuzuordnen und enthalten teilweise bereits Hinweise auf die abstrakte Kunst.
16.07.1910 - Kunst:
bis 9. Oktober: Der Sonderbund Westdeutscher Kunstfreunde und Künstler veranstaltet im Städtischen Kunstpalast in Düsseldorf seine zweite Ausstellung. Sie trägt den Untertitel Deutsche und französische Neukunst, die damit auf die Gegenüberstellung von Expressionismus und Fauvismus hinweist. Gezeigt werden 242 Gemälde und Plastiken sowie 278 kunstgewerbliche Arbeiten. Vertretene Künstler der Ausstellung sind unter anderem Ernst Ludwig Kirchner, Max Pechstein, Karl Schmidt-Rottluff, Emil Nolde, Wassily Kandinsky, Alexej von Jawlensky sowie André Derain, Maurice de Vlaminck, Édouard Vuillard, Georges Braque und Pablo Picasso, die zum ersten Mal in Düsseldorf mit ihren Werken zu sehen sind.
1907 - Ausstellung:
Teilnahme am Salon d'Automne in Paris, gemeinsam mit den Fauvisten (Auguste Herbin)
1906 - Werk:
Hafen in Antwerpen. Sammlung von der Heydt, Wuppertal (Georges Braque)
18.10.1905 - Bildende Kunst:
Eröffnung des 3. Salon d'Automne in Paris, Skandal um die Gemälde der als Fauves bezeichneten Künstler
1905 - Ausstellungen, Museen:
Gemeinschaftsausstellung im Salon d’Automne, der Begriff Fauvismus wurde hier geprägt (Henri Matisse)
1900 - Historische Eingliederung > Malerei:
ImpressionismusClaude Monet,Pappeln an der Epte
1899 - Historische Eingliederung > Malerei:
NeoimpressionismusPaul Signac,Hafen von Saint-Tropez
1898 - Historische Eingliederung > Malerei:
ImpressionismusCamille Pissarro,Avenue de L'Opera
03.04.1896 - Geboren:
Józef Czapski wird in Prag geboren. Józef Czapski war ein polnischer Autor und Maler in der Nachfolge des Fauvismus und von Paul Cézanne.
29.07.1890 - Gestorben:
Vincent van Gogh stirbt in Auvers-sur-Oise. Vincent Willem van Gogh war ein niederländischer Maler und Zeichner; er gilt als einer der Begründer der modernen Malerei. Nach gegenwärtigem Wissensstand hinterließ er 864 Gemälde und über 1000 Zeichnungen, die allesamt in den letzten zehn Jahren seines Lebens entstanden sind. Sein Hauptwerk, das stilistisch dem Post-Impressionismus zugeordnet wird, übte starken Einfluss auf nachfolgende Künstler, vor allem die Fauves und Expressionisten, aus. Während er zu Lebzeiten nur wenige Bilder verkaufen konnte, erzielen seine Werke seit den 1980er-Jahren bei Auktionen Rekordpreise. Vincent van Gogh hat einen umfangreichen Briefwechsel geführt, der eine Fülle von Hinweisen auf sein malerisches Werk enthält und selbst von hohem literarischem Rang ist.
1889 - Historische Eingliederung > Malerei:
RealismusWilliam Bouguereau,Pastourelle
1888 - Historische Eingliederung > Malerei:
Post-ImpressionismusPaul Gauguin,Im Café
1888 - Historische Eingliederung > Malerei:
Post-ImpressionismusVincent van Gogh,Das gelbe Haus
21.01.1885 - Geboren:
Duncan Grant wird in Rothiemurchus, Schottland geboren. Duncan James Corrowr Grant war ein schottischer Maler und ein Mitglied der Bloomsbury Group und des New English Art Club. Er war einer der ersten englischen Maler, die unter dem Einfluss der Arbeiten von Paul Cézanne und der Fauves standen. Sein Werk ist dem Post-Impressionismus zuzurechnen.
1884 - Historische Eingliederung > Malerei:
RealismusJean-Léon Gérôme,Sklavenmarkt in Rom, etwa
04.09.1883 - Geboren:
Béla Czóbel wird in Budapest geboren. Béla Czóbel war ein ungarischer expressionistischer und fauvistischer Künstler jüdischer Abstammung.
25.06.1883 - Geboren:
Jean Metzinger wird in Nantes geboren. Jean Metzinger war ein französischer Maler. Sein Stil entwickelte sich vom Neoimpressionismus über den Fauvismus hin zum analytischen Kubismus.
13.05.1882 - Geboren:
Georges Braque wird in Argenteuil, Département Val-d’Oise? geboren. Georges Braque war ein französischer Maler, Grafiker und Bildhauer. Nach einer frühen fauvistischen Schaffensphase war Braque zusammen mit Pablo Picasso der Mitbegründer des Kubismus.
22.11.1881 - Geboren:
Léo Gestel wird in Woerden geboren. Leo (Leendert) Gestel war ein niederländischer Maler des Impressionismus, Pointillismus, Fauvismus, Kubismus, Futurismus und des Expressionismus. Er war auch als Freskant, Illustrator und Lithograf tätig.
23.03.1880 - Geboren:
Carl Montag wird in Winterthur geboren. Carl Montag, auch Charles Montag, war ein Schweizer Maler und Kunstvermittler. Er lebte ab 1903 überwiegend in Frankreich und nahm später auch die französische Staatsbürgerschaft an. Sein Werk besteht hauptsächlich aus Landschaftsansichten und Stillleben. Stilistisch orientierte sich Montag zunächst an den Künstlern der Münchner Schule, arbeitete danach im Stil der Impressionisten und fand später seine Vorbilder bei den Fauves. Seine Kontakte mit Künstlern und Galeristen in Paris nutzte er als Kunstvermittler beim Ankauf von Kunstwerken durch Schweizer Sammler und Museen. Dem Schweizer Publikum brachte er als Organisator zahlreicher bedeutender Ausstellungen namhafte Künstler der Moderne nahe. Umstritten ist seine Tätigkeit während des Zweiten Weltkrieges, als er eine aktive Rolle beim Verkauf von Bildern aus jüdischem Besitz spielte. Bekannt wurde er zudem als Mallehrer des späteren britischen Premierministers Winston Churchill.
21.03.1880 - Geboren:
Hans Hofmann (Maler) wird in Weißenburg in Bayern geboren. Hans Hofmann war ein Maler, der in seinen frühen Werken eine Synthese aus Fauvismus und Kubismus anstrebte. Nach seiner Emigration in die Vereinigten Staaten gründete er in New York eine Kunstschule, die großen Einfluss auf die Entwicklung des Abstrakten Expressionismus hatte.
23.09.1879 - Geboren:
Charles Camoin wird in Marseille geboren. Charles Camoin war ein französischer Maler. Er wird dem Kreis der „Fauves“ zugeordnet.
06.02.1879 - Geboren:
Othon Friesz wird in Le Havre, Frankreich geboren. Othon Friesz war ein französischer Maler. Er gehört zu den bedeutenden Vertretern der Modernen Malerei und des Fauvismus in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.
30.11.1878 - Geboren:
Ödön Márffy wird in Budapest, Österreich-Ungarn geboren. Ödön Márffy war ein ungarischer Maler und Graphiker. Er war Mitglied der Künstlergruppen MIÉNK, der Acht und der Neuen Gesellschaft Bildender Künstler (KUT). Sein Malstil ist am ehesten mit der Betrachtungsweise der Fauves, später der École de Paris, verwandt.
26.01.1877 - Geboren:
Kees van Dongen wird in Delfshaven bei Rotterdam geboren. Kees van Dongen war ein französischer Maler niederländischer Herkunft, der hauptsächlich in Frankreich lebte und arbeitete. Er zählt zu den Fauvisten.
07.11.1876 - Geboren:
Jean Puy wird in Roanne geboren. Jean Puy war ein französischer Maler. Er wird dem Kreis der „Fauves“ zugeordnet.
04.04.1876 - Geboren:
Maurice de Vlaminck wird in Paris geboren. Maurice de Vlaminck war ein französischer Maler, Grafiker und Autor. Maurice de Vlaminck war Mitglied der „Fauves“.
27.03.1875 - Geboren:
Albert Marquet wird in Bordeaux geboren. Albert Marquet war ein französischer Maler. Er gilt als Mitbegründer des Fauvismus.
21.02.1875 - Geboren:
Charles-François-Prosper Guérin wird in Sens geboren. Charles-François-Prosper Guérin war ein französischer Maler des Fauvismus.
23.03.1874 - Geboren:
Henri Manguin wird in Paris geboren. Henri Manguin war ein französischer Maler. Er wird dem Kreis der „Fauves“ zugeordnet.
12.10.1873 - Geboren:
Nadežda Petrović wird in Čačak geboren. Nadežda Petrović war eine serbische Malerin. Ihre Werke sind dem Expressionismus und dem Fauvismus zuzuordnen und enthalten teilweise bereits Hinweise auf die abstrakte Kunst.
25.02.1872 - Geboren:
Alice Bailly wird in Genf geboren. Alice Bailly war eine avantgardistische Schweizer Malerin und prägte im frühen 20. Jahrhundert die Bereiche des Fauvismus, Kubismus und Futurismus. Was sie an diesen Stilen der Malerei so faszinierte, waren intensive Farben, dunkle Konturen und die unrealistische Darstellung des menschlichen Körpers sowie die Verwendung von Abständen.
27.05.1871 - Geboren:
Georges Rouault wird in Paris geboren. Georges Rouault war ein französischer Maler und Grafiker der Klassischen Moderne. Er lässt sich nur schwer einer bestimmten Schule oder einem Stil zuordnen, wird jedoch allgemein zu den Künstlern der École de Paris gerechnet. Als Mitbegründer des Salon d'Automne (1903) gehörte er anfangs zum Kreis der Fauves, ging jedoch bald eigene Wege und wurde zu einem der wichtigsten Vertreter moderner religiöser Malerei.
01.01.1870 - Geboren:
Louis Vauxcelles wird in Paris geboren. Louis Vauxcelles, eigentlich Louis Mayer, Pseudonym Pinturicchio war einer der einflussreichsten Kunstkritiker des 20. Jahrhunderts. Er prägte unter anderem die kunstgeschichtlichen Begriffe Fauvismus, Kubismus und Tubismus.
08.08.1869 - Geboren:
Louis Valtat wird in Dieppe geboren. Louis Valtat war ein französischer Maler. Er wird dem Kreis der „Fauves“ zugeordnet.
21.04.1868 - Geboren:
Alfred Henry Maurer wird in New York geboren. Alfred Henry Maurer war ein amerikanischer Maler. Er gilt als einer der ersten Künstler der amerikanischen Moderne. Sein umfangreiches und vielgestaltiges Werk reicht vom malerischen Realismus, über eine fauvistische und kubistische Phase unter deutlichem europäischen Einfluss, hin zu einer eigenständigen Bildsprache.
09.09.1864 - Geboren:
Francisco Iturrino wird , Santander geboren. Francisco Nicolás Iturrino González war ein spanischer post-impressionistischer Maler der baskischen Abstammung. Er wird manchmal als Fauvist eingestuft.
30.03.1853 - Geboren:
Vincent van Gogh wird in Groot-Zundert geboren. Vincent Willem van Gogh war ein niederländischer Maler und Zeichner; er gilt als einer der Begründer der modernen Malerei. Nach gegenwärtigem Wissensstand hinterließ er 864 Gemälde und über 1000 Zeichnungen, die allesamt in den letzten zehn Jahren seines Lebens entstanden sind. Sein Hauptwerk, das stilistisch dem Post-Impressionismus zugeordnet wird, übte starken Einfluss auf nachfolgende Künstler, vor allem die Fauves und Expressionisten, aus. Während er zu Lebzeiten nur wenige Bilder verkaufen konnte, erzielen seine Werke seit den 1980er-Jahren bei Auktionen Rekordpreise. Vincent van Gogh hat einen umfangreichen Briefwechsel geführt, der eine Fülle von Hinweisen auf sein malerisches Werk enthält und selbst von hohem literarischem Rang ist.
16.02.1841 - Geboren:
Armand Guillaumin wird in Paris geboren. Armand Guillaumin war ein französischer Maler und Grafiker. Er ist vornehmlich den Impressionisten zuzurechnen. In seinem Spätwerk sind Einflüsse des Fauvismus verspürbar.

"Fauvismus" in den Nachrichten