2009 - Film:
Balladyna
2009 - Film:
Grey’s Anatomy (Fernsehserie)
2009 - Film:
Grey’s Anatomy (Fernsehserie, eine Folge)
2008 - Film:
Flick
2007 - Film:
Pandemic – Tödliche Erreger (Pandemic, Fernsehfilm)
2007 - Film:
Flick
2007 - Film:
Pandemic -Tödliche Erreger (Originaltitel: Pandemic) ist ein Filmdrama mit Thriller-Elementen aus dem Jahr 2007 von Regisseur Armand Mastroianni mit Tiffani-Amber Thiessen in der Hauptrolle. Der Film startete am 26. Mai 2007.

Stab:
Regie: Armand Mastroianni
Drehbuch: Bryce Zabel Jackie Zabel
Produktion: Larry Levinson Productions Hallmark Entertainment Robert Halmi
Musik: Kevin Kiner
Kamera: Amit Bhattacharya
Schnitt: Jennifer Jean Cacavas

Besetzung: Tiffani-Amber Thiessen, French Stewart, Faye Dunaway, Eric Roberts, Vincent Spano, Bob Gunton, Michael Massee, Shashawnee Hall, Stephen Ramsey, Jo Champa, Robert Curtis Brown, Dana Barron, Renée Taylor, Kyle Searles, Ron Perkins, Alex Skuby, Clyde Kusatsu, Bruce Boxleitner, Tamlyn Tomita, René Ashton
2006 - Film:
CSI: Den Tätern auf der Spur (CSI: Crime Scene Investigation, Fernsehserie, eine Folge)
2003 - Film:
Die Regeln des Spiels (The Rules of Attraction)
2003 - Film:
Blind Horizon -Der Feind in mir (Blind Horizon) ist ein US-amerikanischer Thriller von Michael Haussman aus dem Jahr 2003.

Stab:
Regie: Michael Haussman
Drehbuch: F. Paul Benz, Steve Tomlin
Produktion: Randall Emmett, George Furla, Heidi Jo Markel, Vincent Newman, Tucker Tooley
Musik: Tobias Enhus, Machine Head
Kamera: Max Malkin
Schnitt: Quincy Z. Gunderson, Alain Jakubowicz

Besetzung: Val Kilmer, Neve Campbell, Sam Shepard, Noble Willingham, Amy Smart, Gil Bellows, Giancarlo Esposito, Faye Dunaway, Leo Fitzpatrick
2002 - Film:
Die Regeln des Spiels (The Rules of Attraction)
2002 - Film:
Alias – Die Agentin (Fernsehserie)
2000 - Filmografie:
Die Nominierung (Running Mates) ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Ron Lagomarsino aus dem Jahr 2000.

Stab:
Regie: Ron Lagomarsino
Drehbuch: Claudia Salter
Produktion: Andrew Gottlieb, Gerald Rafshoon, Albert S. Ruddy
Musik: John Debney
Kamera: Alan Caso
Schnitt: Pietro Cecchini

Besetzung: Tom Selleck, Laura Linney, Nancy Travis, Teri Hatcher, Faye Dunaway, Bob Gunton, Bruce McGill, Robert Culp, Caroline Aaron, Wayne Pére, Phil Brock, Matt Malloy, Rachel Wilson, Steffani Brass
2000 - Film:
The Yards – Im Hinterhof der Macht (The Yards)
1999 - Film:
Johanna von Orleans ist ein französischer Historienfilm aus dem Jahre 1999, welcher auf der Lebensgeschichte der Jeanne d’Arc basiert. Regie führte Luc Besson. Hauptdarstellerin ist Milla Jovovich.

Stab:
Regie: Luc Besson
Drehbuch: Luc Besson , Andrew Birkin
Produktion: Patrice Ledoux, Luc Besson
Musik: Eric Serra
Kamera: Thierry Arbogast
Schnitt: Sylvie Landra

Besetzung: Milla Jovovich, Dustin Hoffman, Faye Dunaway, Timothy West, John Malkovich, Joanne Greenwood, Desmond Harrington, Tchéky Karyo, Pascal Greggory, Vincent Cassel, Richard Ridings
1999 - Film:
Die Thomas Crown Affäre (Originaltitel: The Thomas Crown Affair) ist ein Kriminalfilm aus dem Jahr 1999 von Regisseur John McTiernan mit Pierce Brosnan und Rene Russo in den Hauptrollen. Es handelt sich um eine Neuverfilmung des 1968 erschienenen Films Thomas Crown ist nicht zu fassen.

Stab:
Regie: John McTiernan
Drehbuch: Leslie Dixon Kurt Wimmer
Produktion: Beau St. Clair Pierce Brosnan
Musik: Bill Conti
Kamera: Tom Priestley junior
Schnitt: John Wright

Besetzung: Pierce Brosnan, Rene Russo, Denis Leary, Ben Gazzara, Fritz Weaver, Frankie Faison, Faye Dunaway, James Saito, Esther Cañadas
1999 - Film:
Jack the Ripper lebt (Love Lies Bleeding)
1998 - Film:
Gia -Preis der Schönheit ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1998. Er wurde im Auftrag des Senders HBO produziert.

Stab:
Regie: Michael Cristofer
Drehbuch: Jay McInerney, Michael Cristofer
Produktion: James D. Brubaker
Musik: Terence Blanchard
Kamera: Rodrigo García
Schnitt: Eric A. Sears

Besetzung: Angelina Jolie, Elizabeth Mitchell, Eric Michael Cole, Kylie Travis, Mercedes Ruehl, Faye Dunaway
1996 - Film:
Die Kammer ist ein US-amerikanischer Spielfilm des Regisseurs James Foley aus dem Jahr 1997 mit Chris O’Donnell und Gene Hackman in den Hauptrollen. Die Inszenierung basiert auf dem Roman (Thriller) Die Kammer (englischer Originaltitel: The Chamber) des US-amerikanischen Autors John Grisham.

Stab:
Regie: James Foley
Drehbuch: William Goldman Chris Reese
Produktion: John Davis Brian Grazer Ron Howard
Musik: Carter Burwell
Kamera: Ian Baker
Schnitt: Mark Warner

Besetzung: Chris O’Donnell, Gene Hackman, Faye Dunaway, Robert Prosky, Raymond J. Barry
1996 - Film:
Dunston – Allein im Hotel (Dunston Checks In)
1995 - Filmografie:
Der Film Don Juan DeMarco ist das Regiedebüt des Drehbuchautors und Psychotherapeuten Jeremy Leven. Er wurde im Jahr 1995 in den USA gedreht. Der Psychiater Jack Mickler (Marlon Brando) will einen jungen New Yorker (Johnny Depp) behandeln, der von sich glaubt, er sei Don Juan DeMarco. Aber nicht der Patient ändert sich, sondern der Arzt wird von der romantischen Sichtweise des Patienten angesteckt.

Stab:
Regie: Jeremy Leven
Drehbuch: Jeremy Leven
Produktion: Francis Ford Coppola Patrick Palmer Fred Fuchs
Musik: Michael Kamen
Kamera: Ralf D. Bode
Schnitt: Tony Gibbs

Besetzung: Marlon Brando, Johnny Depp, Bob Dishy, Faye Dunaway, Géraldine Pailhas, Rachel Ticotin, Talisa Soto, Selena Quintanilla-Perez
1993 - Film:
Drei Wochen in Jerusalem (Originaltitel: Lahav Hatzui) ist ein Spielfilm aus dem Jahr 1993. Er entstand als US-amerikanisch-israelische Koproduktion unter der Regie Amos Kolleks, der auch das Drehbuch verfasste. Es handelt sich um einen Politikthriller mit dokumentarischen Elementen.

Stab:
Regie: Amos Kollek
Drehbuch: Amos Kollek
Produktion: Amos Kollek, Rafi Reibenbach
Musik: Arik Rudich,
Mira J. Spektor
Kamera: Amnon Salomon
Schnitt: Vicki Hiatt

Besetzung: Faye Dunaway, Amos Kollek, Shmuel Shiloh, Mohammed Bakri, Michael Schneider, Makram Khoury
1993 - Film:
Die Aushilfe ist ein Thriller von Regisseur Tom Holland, der 1993 produziert wurde.

Stab:
Regie: Tom Holland
Drehbuch: Kevin Falls
Produktion: Tom Engelman Hawk Koch
Musik: Frédéric Talgorn
Kamera: Steve Yaconelli
Schnitt: Scott Conrad

Besetzung: Timothy Hutton, Lara Flynn Boyle, Dwight Schultz, Oliver Platt, Steven Weber, Colleen Flynn, Faye Dunaway, Scott Coffey, Dakin Matthews, Maura Tierney, Lin Shaye, Michael Winters, Daniel C. Swanson, Demene E. Hall, Jesse Vint
1990 - Film:
Die Geschichte der Dienerin ist eine Verfilmung des Romans Der Report der Magd (The Handmaid’s Tale) von Margaret Atwood. In einer düsteren Zukunftsvision wird ein Teil des Lebens der Bibliothekarin Kate gezeigt, die in einem religiös-fundamentalistischen Nachfolge-Teilstaat der USA gezwungen wird, ihrem Herrn ein Kind zu gebären.

Stab:
Regie: Volker Schlöndorff
Drehbuch: Harold Pinter
Produktion: Daniel Wilson
Musik: Ryuichi Sakamoto
Kamera: Igor Luther
Schnitt: David Ray

Besetzung: Natasha Richardson, Faye Dunaway, Robert Duvall, Aidan Quinn, Elizabeth McGovern, Victoria Tennant, Blanche Baker, Traci Lind, Lucia Hartpeng, Lucille McIntyre
1990 - Film:
Mörderischer Schatten (Silhouette)
1990 - Film:
Mörderischer Schatten (Silhouette, Fernsehfilm)
1990 - Film:
Die Spur führt zurück – The Two Jakes (The Two Jakes)
1990 - Film:
Die Geschichte der Dienerin (The Handmaid’s Tale)
1988 - Film:
Brennendes Geheimnis (Burning Secret)
1988 - Film:
Die Partie seines Lebens (Originaltitel: La partita) ist eine italienische Literaturverfilmung von Carlo Vanzina für die Produktionsfirma Cecchi Gori Group Tiger Cinematografica aus dem Jahr 1988 mit Matthew Modine, Faye Dunaway, Jennifer Beals und Corinne Cléry in den Hauptrollen. Der Film basiert auf dem Roman La partita von Alberto Ongaro.

Stab:
Regie: Carlo Vanzina
Drehbuch: Livia Giampalmo
Carlo VanzinaEnrico Vanzina
Produktion: Daniele Passani
Musik: Pino Donaggio
Kamera: Luigi Kuveiller
Schnitt: Ruggero Mastroianni

Besetzung: Matthew Modine, Faye Dunaway, Jennifer Beals, Corinne Cléry, Ian Bannen, Gianfranco Barra, Feodor Chaliapin Jr., Federica Moro, Ana Obregón, Francesca Cassola, Paul Norman Allen, Jacques Herlin, Karina Huff
1987 - Filmografie:
Barfly ist ein US-amerikanisches Filmdrama von Barbet Schroeder aus dem Jahr 1987. Das Drehbuch zu dem Film schrieb der in den Vereinigten Staaten zum Kultautor gewordene Schriftsteller Charles Bukowski, seinem Schreibstil entsprechend mit vielen autobiographischen Anleihen. Die Rolle seines Alter Ego Henry Chinaski übernahm Mickey Rourke.

Stab:
Regie: Barbet Schroeder
Drehbuch: Charles Bukowski
Produktion: Barbet Schroeder, Jack Baran, Yoram Globus, Menahem Golan, Tom Luddy, Fred Roos
Musik: Jack Baran
Kamera: Robby Müller
Schnitt: Éva Gárdos

Besetzung: Mickey Rourke, Faye Dunaway, Alice Krige, J. C. Quinn, Frank Stallone, Jack Nance, Sandy Martin, Roberta Bassin, Gloria LeRoy, Joe Unger, Harry Cohn, Pruitt Taylor Vince, Fritz Feld, Charles Bukowski
1986 - Film:
Der Callgirl Club (Beverly Hills Madam)
1986 - Film:
Der Callgirl Club (Originaltitel: Beverly Hills Madam) ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 1986. Regie führte Harvey Hart, das Drehbuch schrieb Nancy Sackett.

Stab:
Regie: Harvey Hart
Drehbuch: Nancy Sackett
Produktion: Everett Chambers
Musik: Lalo Schifrin
Kamera: Isidore Mankofsky
Schnitt: Michael F. Anderson George Jay Nicholson

Besetzung: Faye Dunaway, Melody Anderson, Donna Dixon, Terry Farrell, Robin Givens, Louis Jourdan, Marshall Colt, William Jordan, Nicolas Coster, William Traylor, Gary Hershberger
1985 - Filmografie:
Christopher Columbus ist eine Fernsehproduktion von Alberto Lattuada aus dem Jahr 1985. Sie handelt vordergründig vom Leben des Entdeckers Christoph Kolumbus. Hintergründig wird aber auch das Zusammentreffen von Menschen mit unterschiedlichen Religionen oder Weltanschauungen behandelt.

Stab:
Regie: Alberto Lattuada
Drehbuch: Adriano Bolzoni Laurence Heath
Alberto Lattuada Tullio Pinelli
Produktion: Malcom Stuart Ervin Zavada Silvio Clementelli Anna Maria Clementelli Fabrizio Castellani
Musik: Riz Ortolani (Originalfassung)Ernst Brandner (Deutsche Fassung)
Kamera: Lorenzo Battaglia Franco di Giacomo
Schnitt: Russell Lloyd

Besetzung: Gabriel Byrne, Rossano Brazzi, Virna Lisi, Oliver Reed, Raf Vallone, Max von Sydow, Eli Wallach, Nicol Williamson, Faye Dunaway, Michel Auclair, William Berger, Keith Buckley, Mark Buffery, Anne Canovas, Elpidia Carrillo, Massimo Girotti, Larry Lamb, Stefano Madia, Audrey Matson, Murray Melvin, Jack Watson, Hal Yamanouchi, Claudio Aliotti, Kasimir Berger, Patrick Bauchau, Salvatore Borgese, Charles Borromel, Tony Camilleri, Scott Coffey, Cyrus Elias, Francesco Lattuada, Patrick Longhi, Alexander Lopez, Antonio Marsina, David Mills, Lino Mintoff, Brizio Montinaro, Joseph Murphy, Luca Orlandini, Iris Peynado, Jean-François Poron, Erik Schumann, Gregory Snegoff, John Suda, Sergio Testori, Fabiola Toledo, Josefina Vetencourt, Heinz Weiss, Franco Fantasia, César Olmos
1985 - Film:
Mord ?? la Carte (Fernsehfilm)
1984 - Filmografie:
Supergirl ist ein britischer Science-Fiction-Film von Jeannot Szwarc aus dem Jahr 1984.

Stab:
Regie: Jeannot Szwarc
Drehbuch: David Odell
Produktion: Timothy Burrill, Ilya Salkind
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Alan Hume
Schnitt: Malcolm Cooke

Besetzung: Faye Dunaway, Helen Slater, Peter O'Toole, Mia Farrow, Brenda Vaccaro, Peter Cook, Simon Ward, Marc McClure, Hart Bochner, Maureen Teefy, David Healy
1982 - Film:
Die verruchte Lady (The Wicked Lady)
1980 - Film:
Die erste Todsünde (The First Deadly Sin)
1979 - Film:
Der Champ (The Champ)
1978 - Film:
Die Augen der Laura Mars ist ein Spielfilm von Irvin Kershner aus dem Jahre 1978 mit Faye Dunaway in der Titelrolle.

Stab:
Regie: Irvin Kershner
Drehbuch: John Carpenter, David Zelag Goodman
Produktion: Jack H. Harris, Jon Peters, Laura Ziskin
Musik: Artie Kane
Kamera: Victor J. Kemper
Schnitt: Michael Kahn

Besetzung: Faye Dunaway, Tommy Lee Jones, Brad Dourif, René Auberjonois, Raúl Juliá, Frank Adonis, Darlanne Fluegel, Rose Gregorio, Bill Boggs, Meg Mundy
1977 - Film:
Beste Schauspielerin (Drama): Faye Dunaway in Network
1976 - Film:
Reise der Verdammten ist der Titel eines 1976 produzierten Filmdramas, dessen Handlung eine historisch verbürgte Episode zur Zeit des aufkommenden Zweiten Weltkriegs rekonstruiert. Als Vorlage diente das Buch Das Schiff der Verdammten. Die Irrfahrt der St. Louis (Originaltitel: Voyage of the Damned) von Gordon Thomas und Max Morgan-Witts.

Stab:
Regie: Stuart Rosenberg
Drehbuch: David Butler Steve Shagan
Produktion: Robert Fryer
Musik: Lalo Schifrin
Kamera: Billy Williams
Schnitt: Tom Priestley Desmond Saunders

Besetzung: Faye Dunaway, Oskar Werner, Lee Grant, Sam Wanamaker, Lynne Frederick, Katharine Ross, David de Keyser, Della McDermott, Genevieve West, Luther Adler, Wendy Hiller, Julie Harris, Nehemiah Persoff, Maria Schell, Paul Koslo, Jonathan Pryce, Max von Sydow, Malcolm McDowell, Helmut Griem, Janet Suzman, Fernando Rey, James Mason, Donald Houston, Orson Welles, Ben Gazzara
1975 - Film:
Die drei Tage des Condor ist ein US-amerikanischer Thriller aus dem Jahr 1975, gedreht nach dem Roman Die 6 Tage des Condor (Originaltitel: Six Days of the Condor, 1974) von James Grady. Produziert wurde der Film von Stanley Schneider, Regie führte Sydney Pollack. Alternativtitel ist Treffpunkt Mitternacht C.I.A.

Stab:
Regie: Sydney Pollack
Drehbuch: Lorenzo Semple Jr. David Rayfiel
Produktion: Stanley Schneider
Musik: Dave Grusin
Kamera: Owen Roizman
Schnitt: Don Guidice

Besetzung: Robert Redford, Faye Dunaway, Cliff Robertson, Max von Sydow, John Houseman, Addison Powell, Walter McGinn, Tina Chen
1974 - Film:
Flammendes Inferno (The Towering Inferno)
1974 - Film:
Die vier Musketiere -Die Rache der Mylady, auch bekannt als Die vier Halunken der Königin sowie Die vier Musketiere ist ein britischer Abenteuerfilm aus dem Jahr 1974 von dem US-amerikanischen Regisseur Richard Lester. Das Drehbuch, geschrieben von George MacDonald Fraser, hält sich frei an die zweite Hälfte von Alexandre Dumas Roman Die drei Musketiere. Die Dreharbeiten fanden in Spanien statt; der Film wurde am 25. Dezember 1974 in Schweden uraufgeführt. Das Werk ist der zweite Teil der Trilogie über die drei Musketiere, der im Vorjahr mit Die drei Musketiere begonnen und 15 Jahre später mit Die Rückkehr der Musketiere beendet wurde. In allen drei Filmen spielen die gleichen Darsteller die Hauptrollen, und der Stab ist im Wesentlichen gleich besetzt.

Stab:
Regie: Richard Lester
Drehbuch: Alexandre Dumas (Roman)George MacDonald Fraser
Produktion: Alexander Salkind Ilya Salkind Michail Salkind Pierre Spengler
Musik: Lalo Schifrin
Kamera: David Watkin
Schnitt: John Victor-Smith

Besetzung: Oliver Reed, Raquel Welch, Richard Chamberlain, Michael York, Frank Finlay, Christopher Lee, Geraldine Chaplin, Faye Dunaway, Roy Kinnear, Michael Gothard, Nicole Calfan, Ángel del Pozo, Simon Ward, Jean-Pierre Cassel, Charlton Heston, Sybil Danning, Gitty Djamal, Jack Watson
1973 - Film:
Die drei Musketiere ist eine britische Filmkomödie des US-amerikanischen Regisseurs Richard Lester aus dem Jahr 1973. Das Drehbuch von George MacDonald Fraser basiert auf dem gleichnamigen Roman von Alexandre Dumas dem Älteren. Die Dreharbeiten fanden in Spanien statt, der Film wurde in Frankreich am 11. Dezember 1973 uraufgeführt. Das Werk ist der erste Teil einer Trilogie des Regisseurs nach Romanen von Dumas über die drei Musketiere, die im Jahr darauf mit Die vier Musketiere -Die Rache der Mylady fortgeführt und 1989 mit Die Rückkehr der Musketiere abschlossen wurde.

Stab:
Regie: Richard Lester
Drehbuch: George MacDonald Fraser
Produktion: Alexander Salkind
Musik: Michel Legrand
Kamera: David Watkin
Schnitt: John Victor-Smith

Besetzung: Oliver Reed, Raquel Welch, Richard Chamberlain, Michael York, Frank Finlay, Christopher Lee, Geraldine Chaplin, Jean-Pierre Cassel, Spike Milligan, Roy Kinnear, Georges Wilson, Simon Ward, Faye Dunaway, Charlton Heston, Joss Ackland, Nicole Calfan, Michael Gothard, Sybil Danning, Gitty Djamal, Ángel del Pozo, Rodney Bewes, Ben Aris, William Hobbs, Gretchen Franklin, Francis De Wolff
1973 - Film:
Die drei Musketiere (The Three Musketeers)
1971 - Film:
Doc ist ein US-amerikanischer Western, der von Frank Perry inszeniert und produziert wurde. Der 1971 gedrehte Film kam am 17. Oktober 1972 in deutsche Kinos. Er gilt als einer der beispielhaften Vertreter der Entmystifizierung der alten Westernhelden.

Stab:
Regie: Frank Perry
Drehbuch: Pete Hamill
Produktion: Frank Perry
Musik: Jimmy Webb
Kamera: Gerald Hirschfeld
Schnitt: Alan Heim

Besetzung: Stacy Keach, Faye Dunaway, Harris Yulin, Mike Witney, Denver John Collins, Dan Greenburg, John Scanlon, Richard MacKenzie, John Bottoms, Phil Shafer
1971 - Film:
Doc 1971
1970 - Filmografie:
Little Big Man ist ein für das Kino produzierter US-amerikanischer Wildwestfilm, gedreht 1970 von Arthur Penn, mit Dustin Hoffman in der Hauptrolle des Jack Crabb, eines „weißen“ Siedlersohnes, der ab seinem zehnten Lebensjahr bei Indianern aufwächst und als Erwachsener zwischen den Kulturen hin- und hergerissen wird.

Stab:
Regie: Arthur Penn
Drehbuch: Calder Willingham
Produktion: Arthur Penn Gene Lasko Stuart Millar
Musik: John P. Hammond
Kamera: Harry Stradling Jr.
Schnitt: Dede Allen

Besetzung: Dustin Hoffman, Martin Balsam, Faye Dunaway, Chief Dan George, Richard Mulligan, Jeff Corey, Aimee Eccles, Kelly Jean Peters, Carole Androsky, William Hickey, James Anderson, M. Emmet Walsh
1969 - Film:
Das Arrangement ist der Titel eines amerikanischen Filmdramas aus dem Jahr 1969. Als literarische Vorlage diente der gleichnamige Roman von Elia Kazan. Es ist ein Technicolor-Film in Panavision.

Stab:
Regie: Elia Kazan
Drehbuch: Elia Kazan
Produktion: Elia Kazan
Musik: David Amram
Kamera: Robert Surtees
Schnitt: Stefan Arnstein

Besetzung: Kirk Douglas, Faye Dunaway, Deborah Kerr, Richard Boone, Hume Cronyn, Michael Higgins, John Randolph Jones, Carol Rossen, Charles Drake
1968 - Film:
Beste ausländische Darstellerin: Faye Dunaway in Bonnie und Clyde
1968 - Film:
Bestes Drama: In der Hitze der Nacht von Norman Jewison Bester dramatischer Darsteller: Rod Steiger in In der Hitze der Nacht Beste dramatische Darstellerin: Faye Dunaway in Bonnie und Clyde
1967 - Film:
Bonnie und Clyde ist ein US-amerikanisches Gangsterfilm-Drama aus dem Jahr 1967 von Regisseur Arthur Penn, das die Geschichte des Verbrecherpaares Bonnie Parker, dargestellt von Faye Dunaway, und Clyde Barrow, dargestellt von Warren Beatty, bekannt geworden als Bonnie und Clyde, erzählt. Dem Pärchen gelang es in den Dreißigerjahren in Amerika innerhalb kürzester Zeit nationale Berühmtheit zu erlangen.

Stab:
Regie: Arthur Penn
Drehbuch: David Newman Robert Benton Robert Towne
Produktion: Warren Beatty
Musik: Charles Strouse
Kamera: Burnett Guffey
Schnitt: Dede Allen

Besetzung: Warren Beatty, Faye Dunaway, Michael J. Pollard, Gene Hackman, Estelle Parsons, Denver Pyle, Dub Taylor, Evans Evans, Gene Wilder
14.01.1941 - Geboren:
Faye Dunaway wird in Bascom, Florida geboren. Dorothy Faye Dunaway ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Regisseurin, Filmproduzentin und Drehbuchautorin. 1977 wurde sie mit dem Oscar ausgezeichnet.

"Faye Dunaway" in den Nachrichten