29.12.1994 - Gestorben:
Frank Thring stirbt in Melbourne, Victoria, Australien. Frank Thring war ein australischer Film- und Theaterschauspieler.
1987 - Film:
Wolfmen (Howling III)
1985 - Film:
Mad Max – Jenseits der Donnerkuppel (Mad Max Beyond Thunderdome)
1976 - Filmografie:
Mad Dog (Mad Dog Morgan) ist ein australisches Filmdrama aus dem Jahr 1976. Regie führte Philippe Mora, der das Drehbuch anhand der Erzählung Morgan and Bold Bushranger von Margaret Carnegie schrieb.

Stab:
Regie: Philippe Mora
Drehbuch: Philippe Mora
Produktion: Jeremy Thomas
Musik: Patrick Flynn
Kamera: Mike Molloy
Schnitt: John Scott

Besetzung: Dennis Hopper, Jack Thompson, David Gulpilil, Frank Thring, Michael Pate, Wallas Eaton, Bill Hunter, John Hargreaves, Martin Harris, Robin Ramsay
1975 - Film:
Der Mann aus Hongkong (The Man from Hong Kong)
1970 - Film:
Kelly, der Bandit (Ned Kelly)
1961 - Film:
König der Könige aus dem Jahr 1961 ist die erste Verfilmung des Lebens und Leidens Jesu Christi, die in Farbe und Ton produziert wurde, noch vier Jahre bevor „Die größte Geschichte aller Zeiten“ von George Stevens entstand.

Stab:
Regie: Nicholas Ray
Drehbuch: Philip Yordan
Produktion: Samuel Bronston für MGM
Musik: Miklós Rózsa
Kamera: Milton R. Krasner Franz Planer Manuel Berenguer
Schnitt: Harold F. Kress

Besetzung: Jeffrey Hunter, Siobhan McKenna, Antonio Mayans, Hurd Hatfield, Ron Randell, Viveca Lindfors, Rita Gam, Carmen Sevilla, Brigid Bazlen, Harry Guardino, Rip Torn, Frank Thring, Guy Rolfe, Royal Dano, Robert Ryan, Orson Welles, Edric Connor, Adriano Rimoldi, José Nieto, Maurice Marsac, Grégoire Aslan, Conrado San Martín, Gérard Tichy
1961 - Film:
König der Könige (King of Kings)
1959 - Filmografie:
Ben Hur ist ein US-amerikanischer Spielfilm von William Wyler aus dem Jahr 1959. Er basiert auf dem gleichnamigen Roman von Lew Wallace. Charlton Heston spielt die Titelrolle des israelitischen Prinzen Judah Ben-Hur, dessen Konflikt mit seinem ehemaligen Freund Messala (Stephen Boyd) tragische Folgen hat. Der Monumentalfilm stellte zahlreiche Produktionsrekorde auf und wurde unter anderem mit elf Oscars ausgezeichnet. Diese Marke ist bis heute unübertroffen. Ben Hur war zudem der erste Film, bei dem intensiv mit der Bluescreen-Technik gearbeitet wurde. Mit einem Budget von 15 Millionen Dollar zählt Ben-Hur -inflationsbereinigt -zu den aufwändigsten Produktionen der Filmgeschichte. Der Film wurde am 18. November 1959 in New York City uraufgeführt.

Stab:
Regie: William Wyler
Drehbuch: Karl Tunberg Gore Vidal *Christopher Fry *Maxwell Anderson *S. N. Behrman **In den Credits nicht genannt.
Produktion: Sam Zimbalist / MGM
Musik: Miklós Rózsa
Kamera: Robert Surtees
Schnitt: John D. Dunning Ralph E. Winters

Besetzung: Charlton Heston, Haya Harareet, Stephen Boyd, Jack Hawkins, Martha Scott, Hugh Griffith, Finlay Currie, Sam Jaffe, Cathy O’Donnell, Frank Thring, André Morell, Terence Longdon, George Relph
1958 - Film:
Die Wikinger (Originaltitel: The Vikings) ist ein US-amerikanischer Abenteuerfilm des Regisseurs Richard Fleischer aus dem Jahr 1958, nach dem Roman The Viking von Edison Marshall (adaptiert von Dale Wasserman). Deutschland-Premiere war am 25. Dezember 1958.

Stab:
Regie: Richard Fleischer
Drehbuch: Dale Wasserman, Calder Willingham
Produktion: Jerry Bresler
Musik: Mario Nascimbene
Kamera: Jack Cardiff
Schnitt: Elmo Williams

Besetzung: Kirk Douglas, Tony Curtis, Ernest Borgnine, Janet Leigh, James Donald, Frank Thring, Alexander Knox, Maxine Audley, Eileen Way, Per Buckhoj, Edric Connor
11.05.1926 - Geboren:
Frank Thring wird in Melbourne, Victoria, Australien geboren. Frank Thring war ein australischer Film- und Theaterschauspieler.

"Frank Thring" in den Nachrichten