10.06.2002 - Gestorben:
John Gotti stirbt in Springfield, Missouri. John Gotti war ein hochrangiger Mobster in New York City und Oberhaupt der Gambino-Familie.
2001 - Film:
Der Pate von New York (Originaltitel: Boss of Bosses) ist ein US-amerikanischer Fernsehfilm aus dem Jahr 2001 von Regisseur Dwight H. Little. In der Hauptrolle ist Chazz Palminteri als Paul Castellano zu sehen, der als Boss der Gambino-Familie aufsteigt.

Stab:
Regie: Dwight H. Little
Drehbuch: Joseph F. O’Brien (Buch)Andris Kurins (Buch)Laurence Shames (Buch)Jere Cunningham
Produktion: Iain Paterson
Musik: John Altman
Kamera: Brian J. Reynolds
Schnitt: Michael D. Ornstein

Besetzung: Chazz Palminteri, Angela Alvarado, Jay O. Sanders, Clancy Brown, Richard Foronjy, Mark Margolis, Dayton Callie, Patricia Mauceri, Al Ruscio, Sonny Marinelli, Steven Bauer
05.08.1999 - Gestorben:
James Failla stirbt. James „Jimmy Brown“ Failla war ein einflussreicher US-amerikanischer Mobster der Gambino-Familie in New York City. Er beherrschte das „Local 813“ der Gewerkschaft der Teamsters und darüber jahrzehntelang die Müllabfuhr der Stadt.
1998 - Film:
The Mob -Der Pate von Manhattan (Originaltitel: Witness to the Mob) ist ein US-amerikanischer Fernsehfilm, der am 10. Mai 1998 zum ersten Mal in den USA ausgestrahlt wurde. Der Film behandelt die Mafia-Karriere des Gangsters Salvatore „Sammy the Bull“ Gravano, der in der Gambino-Familie bis zum Underboss aufstieg und dessen Aussagen den Gangster John Gotti zu Fall brachten.

Stab:
Regie: Thaddeus O'Sullivan
Drehbuch: Stanley Weiser
Produktion: Caroline Baron
Musik: Stephen Endelman, Sonny Kompanek
Kamera: Frank Prinzi
Schnitt: David Ray

Besetzung: Nicholas Turturro, Tom Sizemore, Debi Mazar, Abe Vigoda, Philip Baker Hall, Frank Vincent, Lenny Venito, Johnny Williams, Frankie Valli, Michael Imperioli, Vincent Pastore, Peter McRobbie, Nicholas Kepros, Michael Ryan Segal, Tony Sirico, Richard Bright, Richard E.Council, Peter Appel, Tony Kruk, Stephen Payne
1996 - Film:
Der Untergang der Cosa Nostra (Alternativtitel: Der Todeskuss der Cosa Nostra) ist ein HBO-Fernsehfilm aus dem Jahre 1996, der von Robert Harmon inszeniert wurde. Armand Assante spielt die Hauptfigur, den berühmt berüchtigten Mafioso John Gotti, der innerhalb der Gambino-Familie bis zum Boss aufstieg. Assante gewann den Preis “ Emmy Award for Outstanding Lead Actor in a Miniseries or Special, und wurde für den Golden Globe nominiert.

Stab:
Regie: Robert Harmon
Drehbuch: Steve Shagan
Produktion: David Coatsworth
Musik: Mark Isham
Kamera: Alar Kivilo
Schnitt: Zach Staenberg

Besetzung: Armand Assante, William Forsythe, Anthony Quinn, Vincent Pastore, Frank Vincent, Richard C. Sarafian, Dominic Chianese, Raymond Serra, Tony Sirico, Al Waxman, Scott Cohen, Robert Miranda, Marc Lawrence, Alberta Watson, Tony De Santis, Gil Filar, Gerry Mendicino, Yank Azman, Frank Crudele, Christopher P. Anson
01.09.1995 - Gestorben:
Joseph N. Gallo stirbt in Astoria, New York City. Joseph N. Gallo war ein italo-amerikanischer Mobster und Consigliere der Gambino-Familie.
23.02.1992 - Gestorben:
Joseph Armone stirbt. Joseph „Piney“ Armone alias Shorty war ein Mobster der Gambino, welche zu den Fünf Familien der US-amerikanischen Cosa Nostra gehört. Er hatte dort die Position eines Unterbosses inne und war 1985 an der Ermordung des Bosses Paul Castellano beteiligt.
01.08.1991 - Gestorben:
Carmine Fatico stirbt. Carmine „Charley Wagons“ Fatico war ein Caporegime in der New Yorker Verbrecherfamilie Gambino. Fatico war früher Mentor des prominenten Gambino-Bosses John Gotti.
1987 - Gestorben:
Thomas Agro stirbt in New York City. Thomas Agro, auch als „Tommy A“, „T.A.“, „Tipp“ und „Thomas Ambrosiano“ bekannt, war ein US-amerikanischer Mobster aus New York, welcher der Gambino-Familie angehörte und vor allem in Florida aktiv tätig war.
05.06.1986 - Gestorben:
Robert DiBernardo stirbt Bensonhurst, Brooklyn. Robert „DB“ DiBernardo, war ein italo-amerikanischer Mobster der La Cosa Nostra in New York City. Er hatte den Rang eines Caporegime in der Gambino-Familie.
13.04.1986 - Gestorben:
Frank DeCicco stirbt in Dyker Heights, Brooklyn. Frank DeCicco alias Frankie D und Frankie Cheech war ein italo-amerikanischer Verbrecher und Mitglied der New Yorker Mafiafamilie Gambino. DeCicco war an der Ermordung des Gambino-Bosses Paul Castellano beteiligt.
16.12.1985 - Gestorben:
Thomas Bilotti stirbt in Manhattan, New York City, New York. Thomas „Tommy“ Bilotti war ein US-amerikanischer Mobster und Underboss (Stellvertreter) von Paul Castellano, dem Oberhaupt der „Gambino-Familie.“ Bilotti wurde intern auf Grund seiner Glatze, die er durch ein Toupet zu verdecken versuchte, auch „The Wig“ (amerikanisch für ‚Perücke‘) und wegen seiner Arbeit als Leibwächter „The Doberman“ (englisch für ‚Dobermann‘) genannt.
16.12.1985 - Gestorben:
Paul Castellano stirbt in Manhattan. Constantino Paul Castellano war ein hochrangiger Mobster in New York City und Oberhaupt der Gambino-Familie.
02.12.1985 - Gestorben:
Aniello Dellacroce stirbt in Queens. Aniello John „Mr. Neil“ Dellacroce alias „Father O'Neil“ und „The Tall Guy“ war ein US-amerikanischer Mobster und Mitglied der Gambino der La Cosa Nostra. Er stieg unter Carlo Gambino bis zum Underboss auf.
10.01.1983 - Gestorben:
Roy DeMeo stirbt. Roy Albert DeMeo war ein US-amerikanischer Gangster der Mafia, italienischer Abstammung. Er diente als „Soldato“ in der New Yorker Verbrecherbande Gambino-Familie. Er war Kopf der sogenannten DeMeo-Crew, einer Unterabteilung der Gambino-Familie, dem das F.B.I. mindestens 70 Morde zwischen 1973 und 1983 zur Last legt. Die meisten Opfer wurden nie gefunden, da sich die Crew auf das Verschwindenlassen der Leichen spezialisiert hatte.
13.06.1979 - Gestorben:
Paolo LiCastri stirbt in Flatlands, Brooklyn. Paolo LiCastri war ein Mitglied der Mafia in der New Yorker Verbrecherfamilie Gambino. Er arbeitete unter Carlo Gambino und Carmine Galante.
15.10.1976 - Gestorben:
Carlo Gambino stirbt in Long Island, New York, USA. Carlo Gambino galt als einer der bekanntesten New Yorker Mobster und war Oberhaupt der nach ihm benannten und klassifizierten „Gambino-Familie“.
26.03.1965 - Geboren:
Frank Cali wird in New York City geboren. Francesco Paolo Augusto Calì ist ein US-amerikanischer Mobster, und ist der aktuelle Underboss der Gambino-Familie
07.06.1962 - Gestorben:
Joseph Profaci stirbt in New York City. Giuseppe „Joe“ Profaci alias Joseph „Don Peppino“ Profaci war ein italo-amerikanischer Mobster. Er gilt als das erste Oberhaupt des heute als „Colombo-Familie“ klassifizierten Clans der La Cosa Nostra in New York City, den er über 30 Jahre lang anführte. Berichten zufolge kam Profaci vermutlich zusammen mit Vincent Mangano, einem weiteren Oberhaupt einer New Yorker Mafiagruppierung, welche sich später zur Gambino-Familie entwickelte, 1922 in den Vereinigten Staaten an.
25.10.1957 - Gestorben:
Albert Anastasia stirbt in New York. Albert Anastasia war ein hochrangiges Mitglied der Cosa Nostra in New York City und Anführer der Gambino-Familie. Bekannt wurde er vor allem als einer der Leiter der von der Presse als Murder, Inc. bezeichneten Gruppe, deren Aufgabe es war, Mordaufträge für das National Crime Syndicate auszuführen. Wegen dieser Funktion wurde er oftmals als „Lord High Executioner“ des organisierten Verbrechens bezeichnet. In Gangsterkreisen war er hingegen als der „Mad Hatter“ bekannt.
17.06.1957 - Gestorben:
Francesco Scalice stirbt in New York City. Francesco „Frank“ Scalice (ursprünglich wohl Scalise) war ein Mustache Pete der US-amerikanischen La Cosa Nostra und Oberhaupt der Gambino-Familie. Er war ein Cousin des Mafia-Killers John Scalise, den Al Capone 1929 ermorden ließ.
19.04.1951 - Gestorben:
Vincent Mangano stirbt in New York City. Vincent Mangano war ein hochrangiges Mitglied der US-amerikanischen Mafia und Oberhaupt der Sektion der Cosa Nostra in New York City, die später als „Gambino-Familie“ klassifiziert wurde. Andere Quellen setzten sein Geburtsjahr auf 1887 an. Mangano kam laut Berichten wahrscheinlich 1922 zusammen mit seinem Vater Gaetano sowie Joseph Profaci, Oberhaupt der späteren Colombo-Familie, nach Amerika.
1946 - Geboren:
Gene Gotti wird geboren. Gene Gotti ist ein US-amerikanischer Mafioso und Mitglied des als Gambino-Familie klassifizierten Clans der La Cosa Nostra in New York City.
07.09.1942 - Geboren:
Roy DeMeo wird geboren. Roy Albert DeMeo war ein US-amerikanischer Gangster der Mafia, italienischer Abstammung. Er diente als „Soldato“ in der New Yorker Verbrecherbande Gambino-Familie. Er war Kopf der sogenannten DeMeo-Crew, einer Unterabteilung der Gambino-Familie, dem das F.B.I. mindestens 70 Morde zwischen 1973 und 1983 zur Last legt. Die meisten Opfer wurden nie gefunden, da sich die Crew auf das Verschwindenlassen der Leichen spezialisiert hatte.
27.10.1940 - Geboren:
John Gotti wird geboren. John Gotti war ein hochrangiger Mobster in New York City und Oberhaupt der Gambino-Familie.
23.03.1940 - Geboren:
Thomas Bilotti wird in New York City geboren. Thomas „Tommy“ Bilotti war ein US-amerikanischer Mobster und Stellvertreter von Paul Castellano, dem Oberhaupt der „Gambino-Familie.“ Bilotti wurde intern auf Grund seiner Glatze, die er durch ein Toupet zu verdecken versuchte, auch „The Wig“ (amerikanisch für ‚Perücke‘) und wegen seiner Arbeit als Leibwächter „The Doberman“ (englisch für ‚Dobermann‘) genannt.
15.11.1939 - Geboren:
Peter Gotti wird in Bronx, New York City geboren. Peter Gotti, alias "One Eyed Pete", "Petey Boy" und "One Eye", ist ein New Yorker Mafioso, der einmal Boss der Gambino-Familie war. Er ist der ältere Bruder des ehemaligen Gambino-Bosses John J. Gotti.
1939 - Geschichte > Auswahl ausgeführter Mordaufträge:
Am 5. September wurde Irving Feinstein in das Haus von Abe Reles in der E.91 St. in Brooklyn verschleppt und dort zu Tode gefoltert. Ein weiterer Tatbeteiligter war Harry Maione. Außerdem wurde versucht, die Leiche von Feinstein durch Feuer unkenntlich zu machen. Feinstein soll Vincent Mangano, den Boss des später als Gambino-Familie bezeichneten Clans, hintergangen haben. (Murder, Inc.)
31.05.1937 - Geboren:
Robert DiBernardo wird Hewlett, New York City geboren. Robert „DB“ DiBernardo, war ein italo-amerikanischer Mobster der La Cosa Nostra in New York City. Er hatte den Rang eines Caporegime in der Gambino-Familie.
02.02.1936 - Geboren:
Arnold Squitieri wird in Englewood Cliffs, New Jersey geboren. Arnold Squitieri ist ein hochrangiger Mobster der Gambino-Familie, einem Clan der US-amerikanischen Mafia und wurde als Drogenhändler verurteilt.
05.11.1935 - Geboren:
Frank DeCicco wird in Bath Beach, Brooklyn, New York City geboren. Frank DeCicco alias Frankie D und Frankie Cheech war ein italo-amerikanischer Mobster und Mitglied der New Yorker MafiafamilieGambino. DeCicco war an der Ermordung des Gambino-Bosses Paul Castellano beteiligt.
05.06.1935 - Geboren:
Paolo LiCastri wird in Castellammare del Golfo, Italien geboren. Paolo LiCastri war ein Mitglied der Mafia in der New Yorker Verbrecherfamilie Gambino. Er arbeitete unter Carlo Gambino und Carmine Galante.
1931 - Geboren:
Thomas Agro wird in New York City geboren. Thomas Agro, auch als „Tommy A“, „T.A.“, „Tipp“ und „Thomas Ambrosiano“ bekannt, war ein US-amerikanischer Mobster aus New York, welcher der Gambino-Familie angehörte und vor allem in Florida aktiv tätig war.
05.11.1930 - Gestorben:
Steve Ferrigno stirbt. Stefano „Steve“ Ferrigno war ein sizilianischer Einwanderer, der in New York City ein hochrangiger Mobster der dortigen La Cosa Nostra in der Gambino-Familie war.
28.10.1928 - Gestorben:
Salvatore D’Aquila stirbt. Salvatore „Toto D’Aquila“ galt eigentlich als erstes Oberhaupt des später als „Gambino-Familie“ bezeichneten Mafia-Clans in New York City. Aber auch in der Gambino-Familie lassen sich die Anfänge noch weiter zurückverfolgen, und so kann auch Pellegrino Morano als sein Vorläufer gesehen werden.
1919 - Geboren:
James Failla wird geboren. James „Jimmy Brown“ Failla war ein einflussreicher US-amerikanischer Mobster der Gambino-Familie in New York City. Er beherrschte das „Local 813“ der Gewerkschaft der Teamsters und darüber jahrzehntelang die Müllabfuhr der Stadt.
13.09.1917 - Geboren:
Joseph Armone wird in Manhattan, New York City? geboren. Joseph „Piney“ Armone alias Shorty war ein Mobster der Gambino, welche zu den Fünf Familien der US-amerikanischen Cosa Nostra gehört. Er hatte dort die Position eines Unterbosses inne und war 1985 an der Ermordung des Bosses Paul Castellano beteiligt.
20.06.1915 - Geboren:
Paul Castellano wird in Brooklyn geboren. Constantino Paul Castellano war ein hochrangiger Mobster in New York City und Oberhaupt der Gambino-Familie.
15.03.1914 - Geboren:
Aniello Dellacroce wird in New York City geboren. Aniello John „Mr. Neil“ Dellacroce alias „Father O'Neil“ und „The Tall Guy“ war ein US-amerikanischer Mobster und Mitglied der Gambino der La Cosa Nostra. Er stieg unter Carlo Gambino bis zum Underboss auf.
08.01.1912 - Geboren:
Joseph N. Gallo wird in Hartford, Connecticut geboren. Joseph N. Gallo war ein italo-amerikanischer Mobster und Consigliere der Gambino-Familie.
19.01.1910 - Geboren:
Carmine Fatico wird in New York geboren. Carmine „Charley Wagons“ Fatico war ein Caporegime in der New Yorker Verbrecherfamilie Gambino. Fatico war früher Mentor des prominenten Gambino-Bosses John Gotti.
26.09.1902 - Geboren:
Albert Anastasia wird in Tropea, Kalabrien geboren. Albert Anastasia war ein hochrangiges Mitglied der Cosa Nostra in New York City und Anführer der Gambino-Familie. Bekannt wurde er vor allem als einer der Leiter der von der Presse als Murder, Inc. bezeichneten Gruppe, deren Aufgabe es war, Mordaufträge für das National Crime Syndicate auszuführen. Wegen dieser Funktion wurde er oftmals als „Lord High Executioner“ des organisierten Verbrechens bezeichnet. In Gangsterkreisen war er hingegen als der „Mad Hatter“ bekannt.
24.08.1902 - Geboren:
Carlo Gambino wird in Caccamo in der Provinz Palermo auf Sizilien, Italien geboren. Carlo Gambino galt als einer der bekanntesten New Yorker Mobster und war Oberhaupt der nach ihm benannten und klassifizierten „Gambino-Familie“.
12.03.1900 - Geboren:
Steve Ferrigno wird auf Sizilien geboren. Stefano „Steve“ Ferrigno war ein sizilianischer Einwanderer, der in New York City ein hochrangiger Mobster der dortigen La Cosa Nostra in der Gambino-Familie war.
02.10.1897 - Geboren:
Joseph Profaci wird in Villabate auf Sizilien geboren. Giuseppe „Joe“ Profaci alias Joseph „Don Peppino“ Profaci war ein italo-amerikanischer Mobster. Er gilt als das erste Oberhaupt des heute als „Colombo-Familie“ klassifizierten Clans der La Cosa Nostra in New York City, den er über 30 Jahre lang anführte. Berichten zufolge kam Profaci vermutlich zusammen mit Vincent Mangano, einem weiteren Oberhaupt einer New Yorker Mafiagruppierung, welche sich später zur Gambino-Familie entwickelte, 1922 in den Vereinigten Staaten an.
1893 - Geboren:
Francesco Scalice wird in Palermo geboren. Francesco „Frank“ Scalice (ursprünglich wohl Scalise) war ein Mustache Pete der US-amerikanischen La Cosa Nostra und Oberhaupt der Gambino-Familie. Er war ein Cousin des Mafia-Killers John Scalise, den Al Capone 1929 ermorden ließ.
28.03.1888 - Geboren:
Vincent Mangano wird in Villabate auf Sizilien geboren. Vincent Mangano war ein hochrangiges Mitglied der US-amerikanischen Mafia und Oberhaupt der Sektion der Cosa Nostra in New York City, die später als „Gambino-Familie“ klassifiziert wurde. Andere Quellen setzten sein Geburtsjahr auf 1887 an. Mangano kam laut Berichten wahrscheinlich 1922 zusammen mit seinem Vater Gaetano sowie Joseph Profaci, Oberhaupt der späteren Colombo-Familie, nach Amerika.
10.10.1878 - Geboren:
Salvatore D’Aquila wird geboren. Salvatore „Toto D’Aquila“ galt eigentlich als erstes Oberhaupt des später als „Gambino-Familie“ bezeichneten Mafia-Clans in New York City. Aber auch in der Gambino-Familie lassen sich die Anfänge noch weiter zurückverfolgen, und so kann auch Pellegrino Morano als sein Vorläufer gesehen werden.

"Gambino-Familie" in den Nachrichten