2013 - Film:
Gangster Squad (zu dt. Gangstertruppe) ist ein auf einer wahren Geschichte basierender US-amerikanischer Gangsterfilm aus dem Jahr 2013. Der Film feierte am 9. Januar 2013 in Belgien Premiere. In Deutschland lief der Film am 24. Januar in den Kinos an. Sean Penn ist dabei in der Hauptrolle des Mobsters Mickey Cohen zu sehen. Gangster Squad wurde von Dan Lin, Kevin McCormick und Michael Tadross produziert, wobei Ruben Fleischer Regie führte.

Stab:
Regie: Ruben Fleischer
Drehbuch: Will Beall
Produktion: Dan Lin, Kevin McCormick, Michael Tadross
Musik: Steve Jablonsky
Kamera: Dion Beebe
Schnitt: Alan Baumgarten, James Herbert

Besetzung: Sean Penn, Josh Brolin, Emma Stone, Mireille Enos, Ryan Gosling, Anthony Mackie, Giovanni Ribisi, Michael Peña, Robert Patrick, Nick Nolte
2010 - Film:
Love Ranch ist ein US-amerikanischesGangster-Filmdrama von Taylor Hackford aus dem Jahr 2010. Er basiert auf der Geschichte des ersten legal geführten Bordells im US-Bundesstaat Nevada. Die Hauptfiguren werden von den Oscar-Preisträgern Helen Mirren und Joe Pesci dargestellt.

Stab:
Regie: Taylor Hackford
Drehbuch: Mark Jacobson
Produktion: David Bergstein Lou DiBella
Taylor Hackford
Musik: Chris P. Bacon
Kamera: Kieran McGuigan
Schnitt: Paul Hirsch

Besetzung: Helen Mirren, Joe Pesci, Sergio Peris-Mancheta, Bryan Cranston, Gina Gershon, Scout Taylor-Compton, Taryn Manning, Gil Birmingham, Bai Ling, Rick Gomez, Leslie Jordan, M. C. Gainey
2010 - Film:
Footsoldier 2 (OT: Bonded by Blood) ist ein britischerGangsterfilm des Regisseurs Sacha Bennett aus dem Jahr 2010. Wie der Film Rise of the Footsoldier, als dessen Fortsetzung er von der deutschen Verleihfirma Ascot Elite betitelt wurde, thematisiert er einen Dreifach-Mord im britischen Drogenmilieu.

Stab:
Regie: Sacha Bennett
Drehbuch: Sacha BennettGraeme Muir
Produktion: Terry Stone
Daniel Toland
Musik: Jason Kaye
Kamera: Ali Asad
Schnitt: Kate Evans

Besetzung: Dave Legeno, Vincent Regan, Adam Deacon, Tamer Hassan, Terry Stone, Neil Maskell
2008 - Film:
Chiko ist ein Gangsterfilm-Drama aus dem Jahr 2008 mit Denis Moschitto in der Hauptrolle. Regie führte Özgür Yıldırım, der auch das Drehbuch zum Film schrieb.

Stab:
Regie: Özgür Yıldırım
Drehbuch: Özgür Yıldırım
Produktion: Fatih Akın, Klaus Maeck, Andreas Thiel
Musik: Darko Krezic
Kamera: Matthias Bolliger
Schnitt: Sebastian Thümler

Besetzung: Denis Moschitto, Moritz Bleibtreu, Volkan Özcan, Fahri Ogün Yardım, Reyhan Şahin, Lilay Huser, Philipp Baltus, Henny Reents, Lucas Gregorowicz, Peter Jordan
2007 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
American Gangster (American Gangster)
2006 - Film:
Straßen der Gewalt (kor. 비열한 거리, Biyeolhan geori) ist ein südkoreanischerGangsterfilm im Stile eines Film Noir des Regisseurs Ha Yu aus dem Jahr 2006. Der vierte abendfüllende Spielfilm des Regisseurs handelt vom Aufstieg und Fall eines jungen aufstrebenden Kriminellen in einer nihilistischen Welt der Gegenwart.

Stab:
Regie: Ha Yu
Drehbuch: Ha Yu
Musik: Jo Yeong-wook
Kamera: Choi Hyun-ki
Schnitt: Park Gok-ji

Besetzung: Jo In-seong, Lee Bo-young, Ku Jin, Min Nam-koong, Chun Ho-jin, Yoon Jae-moon
2006 - Film:
Bloody Tie (kor. 사생결단) ist ein mit Polizei- und Gangsterfilm-Elementen angereicherter koreanischer Spielfilm des Regisseurs Ho Choi aus dem Jahr 2006. Das Werk kam am 27. April 2006 in die koreanischen Kinos und erregte aufgrund eines Tabu-Bruchs -der Darstellung einer Drogensucht -großes Aufsehen.

Stab:
Regie: Ho Choi
Drehbuch: Ho Choi,
Deok-won Yun
Kamera: Hyun-jae Oh
Schnitt: Jae-beom Kim, Sang-Beom Kim

Besetzung: Seung-beom Ryu, Jeong-min Hwang, Ja-Hyeon Chu, Hee-ra Kim, Do-gyung Lee, Ju-wan On, Jin-ho Choe
2006 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Departed – Unter Feinden (The Departed)
2005 - Film:
Hazard (jap. ハザード) ist ein japanischer Gangsterfilm von Regisseur Sion Sono aus dem Jahr 2005. Der Film erzählt im dokumentarischen Stil die Geschichte eines zurückhaltenden Japaners in den Vereinigten Staaten, der sich vom einfachen Touristen zu einem kaltblütigen Mörder entwickelt.

Stab:
Regie: Sion Sono
Drehbuch: Sion Sono
Produktion: Takeshi Suzuki
Musik: Tomohide Harada
Kamera: Hirō Yanagida
Schnitt: Shuichi Kakesu

Besetzung: Jō Odagiri, Jai West, Motoki Fukami, Hiroyuki Ikeuchi, Rin Kurana, Rachel Germaine, Garth Burton
2005 - Film:
The Professional -Story of a Killer (im Original: One Last Dance) ist ein singapurischerGangsterfilm des Regisseurs Max Makowski aus dem Jahr 2005.

Stab:
Regie: Max Makowski
Drehbuch: Max Makowski
Produktion: Titus Ho,
Peter Loehr
Musik: John Swihart
Kamera: Charlie Lam
Schnitt: Lawrence Ang

Besetzung: Francis Ng, Joseph Quek, Ti Lung, Vivian Hsu, Harvey Keitel
2005 - Film:
The Business ist ein englischer Gangsterfilm aus dem Jahr 2005. Das Drehbuch wurde von Nick Love geschrieben, produziert wurde der Film von Allan Niblo und James Richardson.

Stab:
Regie: Nick Love
Drehbuch: Nick Love
Produktion: Allan Niblo James Richardson
Musik: Ivor Guest
Kamera: Damian Bromley
Schnitt: Stuart Gazzard

Besetzung: Danny Dyer, Tamer Hassan, Geoff Bell, Georgina Chapman, Paul Burns, Camille Coduri, James Hagger, Linda Henry, Steven Lawson, Roland Manookian, Martin Marquez, Michael Maxwell, Dan Mead, Andy Parfitt, Arturo Venegas, Eddie Webber
2004 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Layer Cake (L4yer Cake)
2002 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
City of God (City of God)
2000 - Film:
Dead or Alive 2 (jap. DEAD OR ALIVE 2 逃亡者, Dead or Alive 2: Tōbōsha, dt. „Tot oder lebendig: Flüchtiger“; alternativ: Dead or Alive 2: Birds) ist ein japanischer Gangsterfilm von Regisseur Takashi Miike aus dem Jahr 2000.

Stab:
Regie: Takashi Miike
Drehbuch: Masa Nakamura
Produktion: Makoto Okada, Tsutomu Tsuchikawa
Musik: Chu Ishikawa
Kamera: Kazunari Tanaka
Schnitt: Yasushi Shimamura

Besetzung: Shō Aikawa, Riki Takeuchi, Kenichi Endo, Noriko Aota, Edison Chen, Masato, Ren Osugi, Shin’ya Tsukamoto
2000 - Film:
Gangsters -The Essex Boys ist ein britischerGangsterfilm von Terry Winsor aus dem Jahr 2000. Der Film basiert auf dem Dreifachmord von Rettendon.

Stab:
Regie: Terry Winsor
Drehbuch: Jeff Pope
Terry Winsor
Produktion: Jeff Pope
Musik: Colin Towns
Kamera: John Daly
Schnitt: Edward Mansell

Besetzung: Charlie Creed-Miles, Sean Bean, Gareth Milne, Alex Kingston, Larry Lamb, Tom Wilkinson
2000 - Film:
Liverpool Gangster (OT: Going Off Big Time) ist ein britischer Gangsterfilm von Jim Doyle aus dem Jahr 2000.

Stab:
Regie: Jim Doyle
Drehbuch: Neil Fitzmaurice
Produktion: Michael Blakey
Ian Brady
Musik: Michael J. Moran
Andy Roberts
Kamera: Damian Bromley
Schnitt: Julian Day

Besetzung: Neil Fitzmaurice, Dominic Carter, Gabbi Barr, Del Henney, Bernard Hill
1999 - Film:
Gloria ist ein Gangsterfilm des amerikanischen Regisseurs Sidney Lumet mit Sharon Stone in der Titelrolle. Der Film von 1999 ist eine Neuverfilmung von Gloria, die Gangsterbraut (1980), bei dem John Cassavetes das Drehbuch schrieb und Regie führte.

Stab:
Regie: Sidney Lumet
Drehbuch: Steve Antin John Cassavetes
Produktion: Gary Foster Lee Rich
Musik: Howard Shore
Kamera: David Watkin
Schnitt: Tom Swartwout

Besetzung: Sharon Stone, Jean-Luke Figueroa, Jeremy Northam, Cathy Moriarty, George C. Scott, Mike Starr, Bonnie Bedelia, Barry McEvoy, Don Billett, Jerry Dean, Tony DiBenedetto, Teddy Atlas, Bobby Cannavale, Sarita Choudhury, Míriam Colón, Desiree Casado
1999 - Film:
Dead or Alive (jap. DEAD OR ALIVE 犯罪者, Dead or Alive: Hanzaisha, dt. „Tot oder lebendig: Verbrecher“) ist ein japanischer Gangsterfilm von Regisseur Takashi Miike aus dem Jahr 1999.

Stab:
Regie: Takashi Miike
Drehbuch: Ichiro Ryu
Produktion: Makoto Okada, Katsumi Ono
Musik: Kōji Endō
Kamera: Hideo Yamamoto
Schnitt: Yasushi Shimamura

Besetzung: Shō Aikawa, Riki Takeuchi, Renji Ishibashi, Hitoshi Ozawa, Shingo Tsurumi, Kaoru Sugita, Dankan, Michisuke Kashiwaya, Ren Osugi, Susumu Terajima
1998 - Film:
Black Scarface (OT: Da Game of Life) ist ein US-amerikanischer Kurzfilm von Michael Martin aus dem Jahr 1998. Das Gangsterdrama stammt aus der Produktion von Master Ps No Limit Records. Die Hauptrollen spielen die Rapper Snoop Dogg und C-Murder.

Stab:
Regie: Michael Martin
Drehbuch: Regina McLeod Master P
Produktion: Stevie Lockett Marvin Wadlow Jr.
Musik: Tommy Coster
Kamera: Lawrence Hanson
Schnitt: T. David Binns

Besetzung: Snoop Dogg, C-Murder, Yuri Brown, Jimmy Keller, Lou Charloff
1997 - Film:
Perdita Durango (Alternativtitel: „Dance with the Devil“) ist ein Gangsterfilm respektive Roadmovie des Regisseurs Álex de la Iglesia, erschienen im Jahre 1997. Er basiert auf einem Roman von Barry Gifford, dem Drehbuchautor von Wild at Heart und Lost Highway.

Stab:
Regie: Álex de la Iglesia
Drehbuch: Barry Gifford Jorge Guerricaechevarría
Álex de la Iglesia David Trueba
Produktion: Andrés Vicente Gómez
Musik: Simon Boswell
Kamera: Flavio Martínez Labiano
Schnitt: Teresa Font

Besetzung: Rosie Perez, Javier Bardem, Harley Cross, Aimee Graham, James Gandolfini, Screamin' Jay Hawkins, Demián Bichir, Carlos Bardem, Don Stroud
1997 - Film:
L.A. Confidential ist ein US-amerikanischer Spielfilm des Regisseurs Curtis Hanson aus dem Jahr 1997, der auf James Ellroys komplexem Roman Stadt der Teufel basiert. Das Drama wird auch dem Kriminal- oder Gangsterfilm zugeordnet.

Stab:
Regie: Curtis Hanson
Drehbuch: Brian Helgeland, Curtis Hanson , Roman : James Ellroy
Produktion: Arnon Milchan, Curtis Hanson, Michael G. Nathanson
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Dante Spinotti
Schnitt: Peter Honess

Besetzung: Kevin Spacey, Russell Crowe, Guy Pearce, James Cromwell, Kim Basinger, Danny DeVito, David Strathairn
1997 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Donnie Brasco
1996 - Film:
The Third Yakuza, Teil I (jap. 新・第三の極道 勃発 関西極道ウォーズ!!, Shin dai-san gokudō: boppatsu: Kansai gokudō wōzu!!, dt. „Das neue ‚Der dritte Yakuza‘: Kriegsausbruch: Die Kansai-Yakuza-Kriege“) ist der erste Teil eines zweiteiligen japanischen Yakuza-Thrillers von Regisseur Takashi Miike aus dem Jahr 1996. Der Gangsterfilm über blutige Gewaltexzesse in der ehrenwerten Gesellschaft basiert auf einem Manga von Kazuhiko Murakami, der auch am Drehbuch mitarbeitete.

Stab:
Regie: Takashi Miike
Drehbuch: Shinsuke Inoue, Kazuhiko Murakami
Kamera: Masahiro Miyajima
Schnitt: Kōji Fujiwara

Besetzung: Kiyoshi Nakajo, Kōji Shimizu, Takeshi Caesar, Harumi Sone, Ei Hamura, Masahiko Sakata, Keishiro Kojima, Ryūji Shinagawa
1996 - Film:
Last Man Standing (im Original auch: Welcome to Jericho oder Gundown) ist ein US-amerikanischer Film von Regisseur Walter Hill mit Elementen von Thriller, Actionfilm, Western, Gangsterfilm und Drama. Er ist eine Neuverfilmung von Akira Kurosawas Yojimbo -Der Leibwächter beziehungsweise Sergio Leones Für eine Handvoll Dollar und kam am 20. September 1996 in die US-amerikanischen Kinos.

Stab:
Regie: Walter Hill
Drehbuch: Walter Hill Akira Kurosawa Ryuzo Kikushima (Geschichte)
Produktion: Arthur Sarkissian Walter Hill
Musik: Ry Cooder
Kamera: Lloyd Ahern II
Schnitt: Freeman Davies

Besetzung: Bruce Willis, Bruce Dern, William Sanderson, Christopher Walken, David Patrick Kelly, Karina Lombard, Ned Eisenberg, Alexandra Powers, Michael Imperioli, Ken Jenkins, R.D. Call, Ted Markland, Leslie Mann, Patrick Kilpatrick, Luis Contreras
1996 - Film:
Fudoh: The New Generation (jap. 極道戦国志 不動, Gokudō Sengokushi: Fudō, dt. etwa: „Bericht über ein verdorbenes, kriegsgeschütteltes Land: Fudō“) ist ein japanischer Gangsterfilm/Yakuzafilm des Regisseurs Takashi Miike aus dem Jahr 1996. Der Streifen handelt von einem einsamen jungen Mann, der von seiner Umwelt bzw. von ihm nahestehenden, geliebten Menschen enttäuscht wird und sich dafür rächt. Das Drehbuch zum Film stammt von Toshiyuki Morioka und basiert auf einem Manga von Hitoshi Tanimura. Das Frühwerk des kontroversen „Arrangeurs“ ist ein Balanceakt zwischen harter Gewalt, grotesken Szenen und Tabubrüchen.

Stab:
Regie: Takashi Miike
Drehbuch: Toshiyuki Morioka
Produktion: Yoshinori Chiba, Toshiki Kimura
Musik: Chu Ishikawa
Kamera: Hideo Yamamoto
Schnitt: Yasushi Shimamura

Besetzung: Shōsuke Tanihara, Kenji Takano, Marie Jinno, Tamaki Kenmochi, Tōru Minegishi, Miho Nomoto, Riki Takeuchi, Takeshi Caesar
1996 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Kansas City (Film) (Kansas City)
1996 - Film:
The Third Yakuza, Teil II (jap. 新・第三の極道II) ist der zweite und abschließende Teil eines japanischen Yakuza-Thrillers von Regisseur Takashi Miike aus dem Jahr 1996. Der Gangsterfilm basiert auf einem Manga von Kazuhiko Murakami, der auch am Drehbuch mitarbeitete.

Stab:
Regie: Takashi Miike
Drehbuch: Ichiro Fujita, Kazuhiko Murakami
Kamera: Masahiro Miyajima
Schnitt: Kōji Fujiwara

Besetzung: Kiyoshi Nakajo, Kōji Shimizu, Ei Hamura, Masahiko Sakata, Asami Sawaki, Masayuki Yuhara
18.05.1995 - Gestorben:
Elisha Cook stirbt in Big Pine, Kalifornien. Elisha Vanslyck Cook junior war ein US-amerikanischer Schauspieler. Bekannt wurde er durch die häufige Verkörperung von feigen oder neurotischen Ganoven in zahlreichen Gangsterfilmen und Film noirs.
1995 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Casino
1994 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Pulp Fiction (Pulp Fiction)
1993 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Carlitos Way
1993 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Menace II Society
1993 - Film:
Carlito’s Way ist ein 1993 von Brian De Palma gedrehter US-amerikanischer Gangsterfilm. Es handelt sich um eine Verfilmung des zweiten Buches After Hours aus Edwin Torres’ Bücher-Serie über das kriminelle Leben von Carlito Brigante. Der Titel des ersten Buches Carlito’s Way wurde genommen, um eine Verwechslung mit Martin Scorseses Die Zeit nach Mitternacht (After Hours) von 1985 zu vermeiden.

Stab:
Regie: Brian De Palma
Drehbuch: Edwin Torres (Roman), David Koepp
Produktion: Martin Bregman, Michael Scott Bregman, Willi Bär
Musik: Patrick Doyle
Kamera: Stephen H. Burum
Schnitt: Kristina Boden, Bill Pankow

Besetzung: Al Pacino, Sean Penn, Penelope Ann Miller, John Leguizamo, Ingrid Rogers, Luis Guzmán, James Rebhorn, Joseph Siravo, Viggo Mortensen, Richard Foronjy, Jorge Porcel, Adrian Pasdar, John Ortiz, Paul Mazursky, Jon Seda, Vincent Pastore, Marc Anthony
1991 - Film:
New Jack City (Originaltitel New Jack City) ist ein amerikanischer Gangsterfilm.

Stab:
Regie: Mario van Peebles
Drehbuch: Thomas Lee Wright Barry Michael Cooper
Produktion: George Jackson Doug McHenry
Musik: Michel Colombier
Kamera: Francis Kenny
Schnitt: Steven Kemper

Besetzung: Wesley Snipes, Ice-T, Allen Payne, Chris Rock, Mario van Peebles, Michael Michele, Bill Nunn, Russell Wong, Bill Cobbs, Christopher Williams, Judd Nelson, Vanessa Williams, Tracy Camilla Johns, Anthony DeSando, Fab Five Freddie, Nick Ashford, Eek-a-Mouse, Keith Sweat, Christopher Michael, Tina Lifford, Kelly Jo Minter
1991 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Bugsy (Bugsy)
1991 - Film:
Bugsy ist ein Gangsterfilm aus dem Jahre 1991. Der Film greift die letzten 10 Jahre des Mobsters Bugsy Siegel auf. Der Film feierte seine Weltpremiere am 10. Dezember 1991. Die Europapremiere fand im Rahmen der Berlinale im Februar 1992 statt.

Stab:
Regie: Barry Levinson
Drehbuch: Dean Jennings, James Toback
Produktion: Warren Beatty, Barry Levinson, Mark Johnson
Musik: Ennio Morricone
Kamera: Allen Daviau
Schnitt: Stu Linder

Besetzung: Warren Beatty, Annette Bening, Harvey Keitel, Ben Kingsley, Elliott Gould, Joe Mantegna, Richard C. Sarafian, Bebe Neuwirth
1990 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Good Fellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia (Goodfellas)
1984 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Es war einmal in Amerika (Once Upon a Time in America)
1984 - Film:
Johnny G. -Gangster wider Willen ist eine US-amerikanischeGangster-Komödie aus dem Jahr 1984.

Stab:
Regie: Amy Heckerling
Drehbuch: Norman Steinberg Harry Colomby Bernie Kukoff Jeff Harris
Produktion: Michael Hertzberg
Musik: John Morris
Kamera: David M. Walsh
Schnitt: Pembroke J. Herring

Besetzung: Michael Keaton, Joe Piscopo, Marilu Henner, Maureen Stapleton, Peter Boyle, Richard Dimitri, Griffin Dunne, Dom DeLuise, Danny DeVito, Dick Butkus, Byron Thames, Alan Hale, Jr., Glynnis O'Connor, Ron Carey, Ray Walston, Georg Olden, Rick Rosenthal, Carl Gottlieb, Jack Nance, Vincent Schiavelli
1984 - Film:
Es war einmal in Amerika (Originaltitel: Once Upon a Time in America) ist ein Gangster-Epos aus dem Jahr 1984 und der letzte Film von Regisseur Sergio Leone.

Stab:
Regie: Sergio Leone
Drehbuch: Leonardo Benvenuti Piero De Bernardi Enrico Medioli Franco Arcalli Franco Ferrini
Sergio Leone
Produktion: Arnon Milchan Fred Caruso
Musik: Ennio Morricone
Kamera: Tonino Delli Colli
Schnitt: Nino Baragli

Besetzung: Robert De Niro, James Woods, Elizabeth McGovern, Joe Pesci, Burt Young, Tuesday Weld, Treat Williams, Danny Aiello, Richard Bright, James Hayden, William Forsythe, Darlanne Fluegel, James Russo, Jennifer Connelly, Brian Bloom
1983 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Scarface
1981 - Film:
Wahl der Waffen (Original: Le Choix des armes) ist ein französischerGangsterfilm mit Yves Montand, Catherine Deneuve und Gérard Depardieu aus dem Jahr 1981.

Stab:
Regie: Alain Corneau
Drehbuch: Alain Corneau, Michel Grisolia
Produktion: Alain Sarde
Musik: Philippe Sarde
Kamera: Pierre-William Glenn
Schnitt: Thierry Derocles

Besetzung: Yves Montand, Gérard Depardieu, Catherine Deneuve, Michel Galabru, Gérard Lanvin, Jean-Claude Dauphin, Jean Rougerie, Christian Marquand, Étienne Chicot, Richard Anconina, Pierre Forget, Roland Blanche, Marc Chapiteau, Jean-Claude Bouillaud, Guy Mairesse
1980 - Film:
Das Syndikat des Grauens (Original: Luca il contrabbandiere) ist ein italienischer Gangsterfilm des Regisseurs Lucio Fulci aus dem Jahr 1980. Der Film gehört dem Subgenre des Mafia-Films an und weist ebenfalls Versatzstücke des damals populären Splatter-Subgenres auf.

Stab:
Regie: Lucio Fulci
Drehbuch: Lucio FulciEttore Sanzò Gianni De Chiara Giorgio Mariuzzo
Produktion: Sandra Infascelli
Musik: Fabio Frizzi
Kamera: Sergio Salvati
Schnitt: Vincenzo Tomassi

Besetzung: Fabio Testi, Ivana Monti, Guido Alberti, Enrico Maisto, Marcel Bozzuffi, Saverio Marconi, Giulio Farnese, Ofelia Meyer, Ferdinando Murolo, Tommaso Palladino, Venantino Venantini, Lucio Fulci, Nello Pazzafini, Ajita Wilson
26.12.1977 - Gestorben:
Howard Hawks stirbt in Palm Springs, Kalifornien. Howard Winchester Hawks war ein US-amerikanischer Regisseur der klassischen Ära Hollywoods. Hawks profilierte sich genreübergreifend als einer der wichtigsten amerikanischen Filmregisseure seiner Generation. Er schuf bedeutende Klassiker wie Scarface (Gangsterfilm), Leoparden küsst man nicht (Komödie), Tote schlafen fest (Film noir), Red River (Western) und Das Ding aus einer anderen Welt (Science-Fiction). Für sein Lebenswerk erhielt der Regisseur 1975 einen Ehrenoscar; zwei Jahre später starb Hawks im Alter von 81 Jahren.
1976 - Film:
Die Ermordung eines chinesischen Buchmachers (auch: Mord an einem chinesischen Buchmacher) ist ein 1976 erschienener Gangsterfilm des US-amerikanischen Independent-Filmers John Cassavetes.

Stab:
Regie: John Cassavetes
Drehbuch: John Cassavetes
Produktion: Phil Burton, Al Ruban
Musik: Bo Harwood
Kamera: Mitch Breit, Al Ruban
Schnitt: Tom Cornwell

Besetzung: Ben Gazzara, Azizi Johari, Virginia Carrington, Meade Roberts, Timothy Carey, Seymour Cassel, Robert Phillips, Haji
1975 - Film:
Der von Roger Corman unter der Regie von Steve Carver gedrehte GangsterfilmCapone aus dem Jahr 1975 schildert Aufstieg und Fall des Chicagoer Mobsters Al Capone. Obwohl als realistische Filmbiografie beworben, wird die Handlung im Wesentlichen auf die Action-Elemente reduziert und dem Anspruch auf historische Authentizität nicht immer gerecht.

Stab:
Regie: Steve Carver
Drehbuch: Howard Browne
Produktion: Roger Corman
John C. Broderick
Musik: David Grisman
Kamera: Vilis Lapenieks
Schnitt: Richard C. Meyer

Besetzung: Ben Gazzara, Harry Guardino, Susan Blakely, Sylvester Stallone, John Cassavetes, Big Jim Colosimo, Dean O'Banion, Carmen Argenziano, Hymie Weiss
1974 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Der Pate – Teil II (The Godfather - Part II)
1973 - Film:
Hexenkessel (Originaltitel: Mean Streets) ist ein Gangsterfilm von Martin Scorsese aus dem Jahr 1973. Der Film gilt als der erste offizielle Mafia-Film von Scorsese. Es folgten Good Fellas, Casino und Departed.

Stab:
Regie: Martin Scorsese
Drehbuch: Martin ScorseseMardik Martin
Produktion: Martin ScorseseJonathan T. Taplin
Kamera: Kent Wakeford
Schnitt: Sid Levin

Besetzung: Harvey Keitel, Robert De Niro, David Proval, Amy Robinson, Richard Romanus, Cesare Danova, Victor Argo, George Memmoli, Lenny Scaletta, Jeannie Bell, David Carradine, Robert Carradine
1972 - Film:
Der Mann aus Marseille (Originaltitel: La Scoumoune) ist ein Gangsterfilm von José Giovanni mit Jean-Paul Belmondo in der Hauptrolle. Der Film feierte am 8. März 1973 in Deutschland seine Premiere.

Stab:
Regie: José Giovanni
Drehbuch: José Giovanni
Produktion: Ralph Baum
Musik: Francois de Roubaix
Kamera: Andréas Winding
Schnitt: Françoise Javet

Besetzung: Jean-Paul Belmondo, Claudia Cardinale, Michel Constantin, Enrique Lucero, Alain Mottet, Michel Peyrelon, Jacques Maury, Philippe Brizard, Aldo Bufi Landi, Luciano Catenacci, Jacques Debary, Gérard Depardieu, Andréa Ferréol, Jacques Rispal, Henri Vilbert
1972 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Der Pate (The Godfather)
1971 - Film:
Das Auge der Spinne (Originaltitel: L'occhio del ragno) ist ein Gangsterfilm aus italienischer Produktion, den Roberto Bianchi Montero mit Klaus Kinski in einer der Hauptrollen inszenierte. Der Film kam ab dem 10. März 1972 in deutschsprachige Kinos.

Stab:
Regie: Roberto Bianchi Montero
Drehbuch: Luigi Angelo Fabio De Agostini Aldo Crudo
Produktion: Luigi Mondello
Musik: Carlo Savina
Kamera: Fausto Rossi
Schnitt: Rolando Salvatori

Besetzung: Antonio Sabato, Klaus Kinski, Van Johnson, Lucretia Love, Teodoro Corrá, Goffredo Unger, Franco Marletta, Brigitte Brandt, Peri Han, Claudio Biava
12.12.1970 - Geboren:
Jennifer Connelly wird in Catskill Mountains, New York geboren. Jennifer Lynn Connelly ist eine US-amerikanische Schauspielerin und unter anderem Golden Globe- und Oscar-Preisträgerin. Sie war zunächst Kindermodel und begann ihre Kinokarriere 1984 mit dem Gangster-EposEs war einmal in Amerika. Es folgten Filme wie Die Reise ins Labyrinth (1986) und Rocketeer – Der Raketenmann (1991), bis sie sich in den späten 1990er Jahren als ernsthafte Schauspielerin etablierte. Sie hatte ihren Durchbruch als Marion Silver in Darren Aronofskys Requiem for a Dream (2000) und gewann für die Rolle der Alicia Nash in Ron Howards A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn (2001) die Filmpreise Golden Globe und den Oscar als beste Nebendarstellerin. Neben ihrer Kinokarriere war sie Aushängeschild für Kampagnen der Kosmetikunternehmen Revlon und Shiseido sowie des Pariser Modehauses Balenciaga.
1970 - Film:
Borsalino (Alternativtitel: Die Losleger) ist ein französisch-italienischerGangsterfilm von Jacques Deray aus dem Jahr 1970. Das Drehbuch beruht auf dem Roman Bandits a Marseille von Eugène Saccomano und ist inspiriert durch die legendären Gangsterbosse Spirito und Carbone.

Stab:
Regie: Jacques Deray
Drehbuch: Jean-Claude Carrière Jean Cau Jacques Deray Claude Sautet
Produktion: Alain Delon
Musik: Claude Bolling
Kamera: Jean-Jacques Tarbès
Schnitt: Paul Cayatte

Besetzung: Jean-Paul Belmondo, Alain Delon, Catherine Rouvel, Françoise Christophe, Corinne Marchand, Laura Adani, Nicole Calfan, Hélène Remy, Mireille Darc, Mario David, Julien Guiomar, André Bollet, Michel Bouquet
1969 - Film:
Liebe ist kälter als der Tod ist der erste abendfüllende Spielfilm des deutschen Regisseurs, Autors und Darstellers Rainer Werner Fassbinder. Die stilistisch am Gangsterfilm orientierte Geschichte wurde in München innerhalb von nur 24 Tagen im April 1969 gedreht. Die Produktionskosten des Schwarzweiß-Films betrugen ca. 95.000 DM. Uraufführung war am 26. Juni 1969 bei der Berlinale, der Kinostart am 16. Januar 1970; das Fernsehen zeigte den Film erstmals am 18. Januar 1971 im ARD.Hanna Schygulla spielt die weibliche Hauptrolle, ihre erste von vielen weiteren Rollen in Fassbinders Filmen.

Stab:
Regie: Rainer Werner Fassbinder
Drehbuch: Rainer Werner Fassbinder unter Mitwirkung vonKatrin Schaake
Produktion: antiteater -X-Filmunter der Leitung vonPeer Raben undThomas Schamoni
Musik: Peer Raben, Holger Münzer
Kamera: Dietrich Lohmann
Schnitt: Franz Walsch aliasRainer Werner Fassbinder

Besetzung: Ulli Lommel, Hanna Schygulla, Rainer Werner Fassbinder, Hans Hirschmüller, Katrin Schaake, Peter Berling, Hannes Gromball, Ingrid Caven, Irm Hermann, Wil Rabenbauer, Rudolf Waldemar Brem, Yaak Karsunke, Monika Stadler, Kurt Raab, Thomas Hill, Gottfried Hüngsberg
1969 - Film:
Der Clan der Sizilianer ist ein französischer Gangsterfilm aus dem Genre der Heist-Movies aus dem Jahre 1969. Die Roman - Vorlage stammt von Auguste Le Breton. Regie führte Henri Verneuil. Die drei Hauptrollen spielten Jean Gabin, Alain Delon und Lino Ventura. Er gilt als einer der besten französischen Gangsterfilme. Uraufführung in Frankreich war am 1. Dezember 1969, Premiere in Deutschland am 13. Februar 1970.

Stab:
Regie: Henri Verneuil
Drehbuch: José Giovanni, Pierre Pelegri,
Henri Verneuil
Produktion: Les Films du Siècle, Les Productions Fox Europa
Musik: Ennio Morricone
Kamera: Henri Decaë
Schnitt: Pierre Gillete

Besetzung: Jean Gabin, Alain Delon, Lino Ventura, Irina Demick, Amedeo Nazzari, Marc Porel, Danielle Volle, Philippe Baronnet, Karen Blanguernon, Sydney Chaplin, Edward Meeks
1968 - Film:
Der Bastard (Original: I bastardi) ist ein italienisch-französisch-deutscherGangsterfilm, ein sogenannter Poliziottesco, von Duccio Tessari mit Giuliano Gemma, Klaus Kinski und Rita Hayworth aus dem Jahr 1968.

Stab:
Regie: Duccio Tessari
Drehbuch: Ennio De Concini Mario Di Nardo
Duccio Tessari
Produktion: Turi Vasile
Musik: Michel Magne Carlo Rustichelli
Kamera: Carlo Carlini
Schnitt: Mario Morra

Besetzung: Giuliano Gemma, Klaus Kinski, Rita Hayworth, Margaret Lee, Claudine Auger, Serge Marquand, Umberto Raho, Karl Cik, Detlef Uhle, Hans Thorner, Dan van Husen
1967 - Merkmale > Themen:
Couple on the run: Das Gangsterpärchen, das wie berauscht auf Plündertour geht, gibt es spätestens seit Gefährliche Leidenschaft aus dem Jahre 1949 und setzte sich in Bonnie und Clyde fort. Thelma & Louise (1991) ist nur ein Beispiel für zahlreiche Neuinterpretationen dieses Themas.
1967 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Point Blank (Point Blank)
1967 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Bonnie und Clyde (Bonnie and Clyde)
1967 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Chikago-Massaker (The St. Valentine’s Day Massacre)
1967 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Der eiskalte Engel (Le samouraï)
1967 - Film:
Bonnie und Clyde ist ein US-amerikanisches Gangsterfilm-Drama aus dem Jahr 1967 von Regisseur Arthur Penn, das die Geschichte des Verbrecherpaares Bonnie Parker, dargestellt von Faye Dunaway, und Clyde Barrow, dargestellt von Warren Beatty, bekannt geworden als Bonnie und Clyde, erzählt. Dem Pärchen gelang es in den Dreißigerjahren in Amerika innerhalb kürzester Zeit nationale Berühmtheit zu erlangen.

Stab:
Regie: Arthur Penn
Drehbuch: David Newman Robert Benton Robert Towne
Produktion: Warren Beatty
Musik: Charles Strouse
Kamera: Burnett Guffey
Schnitt: Dede Allen

Besetzung: Warren Beatty, Faye Dunaway, Michael J. Pollard, Gene Hackman, Estelle Parsons, Denver Pyle, Dub Taylor, Evans Evans, Gene Wilder
1966 - Film:
Tokyo Drifter -Der Mann aus Tokio (jap. 東京流れ者, Tōkyō nagaremono, dt. „Tokio-Vagabund“) ist ein japanischer Gangster- bzw. Yakuza-Film der Nikkatsu von Regisseur Seijun Suzuki aus dem Jahr 1966. Der Film handelt von einem jungen Nachwuchsgangster, der aus tiefster Loyalität zu seinem väterlichem Mentor seinen Freiheitsdrang auslebt und rastlos zum titelgebenden „Vagabund von Tokio“ wird, ohne jemals Ruhe und Halt zu finden oder sein früheres Leben als Krimineller hinter sich lassen zu können.

Stab:
Regie: Seijun Suzuki
Drehbuch: Kōhan Kawauchi
Produktion: Tetsuro Nakagawa
Musik: Hajime Kaburagi
Kamera: Shigeyoshi Mine
Schnitt: Shinya Inoue

Besetzung: Tetsuya Watari, Ryuji Kita, Hideaki Esumi, Hideaki Nitani, Tamio Kawaji, Chieko Matsubara, Tochiko Hamakawa, Tsuyoshi Yoshida, Eiji Gō
1962 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Der Teufel mit der weißen Weste (Le doulos)
1961 - Film:
Explosion des Schweigens (Blast of Silence) ist ein US-amerikanischerGangsterfilm aus dem Jahr 1961. Die Low-Budget-Produktion wurde von Allen Baron, der auch die Hauptrolle spielt, in Schwarz-Weiß inszeniert und gilt aufgrund seiner düsteren Ästhetik als ein lange vergessenes, spätes Meisterwerk des Film noir.

Stab:
Regie: Allen Baron
Drehbuch: Allen Baron Waldo Salt (als „Mel Davenport“)
Produktion: Merrill Brody
Musik: Meyer Kupferman
Kamera: Merrill Brody
Schnitt: Peggy Lawson

Besetzung: Allen Baron, Molly McCarthy, Larry Tucker, Peter H. Clune, Danny Meehan, Howard Mann, Charles Creasap, Milda Memenas, Dean Sheldon, Lionel Stander
1960 - Film:
Die gnadenlosen Killer (Originaltitel: Ma Barker's Killer Brood) ist ein US-amerikanischer Gangsterfilm von Bill Karn für die Produktionsfirma Universal aus dem Jahr 1960 mit Lurene Tuttle, Tristram Coffin, Paul Dubov und Myrna Dell in den Hauptrollen. Der Film wurde von der Screen Classics Inc. produziert.

Stab:
Regie: Bill Karn
Drehbuch: F. Paul Hall
Produktion: William J. Faris
Bill Karn
Musik: Gene Kauer
Kamera: Clark Ramsey

Besetzung: Lurene Tuttle, Tristram Coffin, Paul Dubov, Nelson Leigh, Myrna Dell, Victor Lundin, Don Grady, Eric Sinclair, Robert Kendall
1958 - Film:
Das Mädchen aus der Unterwelt (Originaltitel: Party Girl) ist ein US-amerikanischerGangsterfilm und ein Melodram von Nicholas Ray aus dem Jahr 1958.

Stab:
Regie: Nicholas Ray
Drehbuch: George Wells
Produktion: Joe Pasternak
Musik: Jeff Alexander
Kamera: Robert Bronner
Schnitt: John McSweeney junior

Besetzung: Robert Taylor, Cyd Charisse, Lee J. Cobb, John Ireland, Kent Smith, Corey Allen, David Opatoshu, Claire Kelly, Jack Lambert
1955 - Film:
Geheimring 99 (Originaltitel: The Big Combo) ist ein in Schwarzweiß gedrehter, US-amerikanischerGangsterfilm aus dem Jahr 1955. Er zählt neben Rattennest (1955) und Im Zeichen des Bösen (1958) zu den späten Vertretern des Film noir. Regie führte Joseph H. Lewis.

Stab:
Regie: Joseph H. Lewis
Drehbuch: Philip Yordan
Produktion: Sidney Harmon
Musik: David Raksin
Kamera: John Alton
Schnitt: Robert S. Eisen

Besetzung: Cornel Wilde, Richard Conte, Brian Donlevy, Jean Wallace, Lee Van Cleef, Earl Holliman, Helen Walker, Robert Middleton, Jay Adler, Ted de Corsia
1955 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Razzia in Paris (Razzia sur la chnouf)
1953 - Film:
Polizei greift ein (englischer Originaltitel: Pickup on South Street, deutscher Alternativtitel: Lange Finger -harte Fäuste, deutscher Fernsehtitel: Alarm auf der South Street) ist ein US-amerikanischer Spielfilm von Samuel Fuller aus dem Jahr 1953. Dieser Gangsterfilm ist thematisch und stilistisch dem späten Film noir zuzurechnen. Richard Widmark spielt den Taschendieb Skip McCoy, der durch den Diebstahl eines Mikrofilms, der brisante Informationen amerikanischer Kommunisten an die Sowjetunion enthält, zwischen die Fronten des Kalten Kriegs gerät und letztlich die Liebe der bestohlenen Candy (Jean Peters) gewinnt. Der Film wurde sowohl in der deutschen als auch in der französischen Synchronfassung entpolitisiert, indem die kommunistischen Spione durch Drogenhändler ersetzt wurden. Der Film gewann 1953 den Bronzenen Löwen bei den Filmfestspielen in Venedig.

Stab:
Regie: Samuel Fuller
Drehbuch: Samuel Fuller nach einer Geschichte von Dwight Taylor
Produktion: Jules Schermer
Musik: Leigh Harline
Kamera: Joseph MacDonald
Schnitt: Nick DeMaggio

Besetzung: Richard Widmark, Jean Peters, Thelma Ritter, Murvyn Vye, Richard Kiley, Willis Bouchey, Milburn Stone
1951 - Film:
Die Spur führt zum Hafen (Alternativtitel: Harte Fäuste, Originaltitel: The Mob) ist ein in Schwarzweiß gedrehter US-amerikanischerGangsterfilm und Film noir von Robert Parrish aus dem Jahr 1951. Er entstand nach dem Roman Waterfront von Ferguson Findley.

Stab:
Regie: Robert Parrish
Drehbuch: William Bowers
Produktion: Jerry Bresler
Musik: George Duning
Kamera: Joseph Walker
Schnitt: Charles Nelson

Besetzung: Broderick Crawford, Betty Buehler, Richard Kiley, Otto Hulett, Matt Crowley, Neville Brand, Ernest Borgnine, Walter Klavun, Jean Alexander, Charles Bronson, Don Megowan
1951 - Merkmale > Themen:
Syndicate film: Etwa zeitgleich zum Heist-Film entstand die Variante des syndicate film, in dem die Gang als Ganzes (das „Syndikat“) im Mittelpunkt der Betrachtung steht. Der einzelne Gangster wird entindividualisiert, während die Gang als alles beherrschender Apparat dargestellt wird. Beispiele sind Die Spur führt zum Hafen und Mördersyndikat San Francisco (1952).
1950 - Film:
Den Morgen wirst du nicht erleben (Originaltitel: Kiss Tomorrow Goodbye) ist ein US-amerikanischer Film noir und Gangsterfilm aus dem Jahre 1950. Der von Gordon Douglas inszenierte Film basiert auf dem Roman Schatten der Vergangenheit von Horace McCoy. James Cagney spielte zum fünften Mal -nach Der öffentliche Feind, Chicago -Engel mit schmutzigen Gesichtern, Die wilden Zwanziger und Sprung in den Tod -eine Hauptrolle als Gangster.

Stab:
Regie: Gordon Douglas
Drehbuch: Horace McCoy
Produktion: William Cagney
Kamera: J. Peverell Marley
Schnitt: Walter Hannemann Truman K. Wood

Besetzung: James Cagney, Barbara Payton, Helena Carter, Ward Bond, Luther Adler, Barton MacLane, Steve Brodie, Rhys Williams, Herbert Heyes, John Litel, William Frawley, John Halloran, Neville Brand
1950 - Merkmale > Themen:
The big caper: Mit der Schilderung der Planung und Ausführung eines komplizierten Überfalls hat sich nach Ansicht einiger Filmkritiker ein eigenes Untergenre herausgebildet, der Heist-Movie. Vorläufer dieser Form war der Film Asphalt Dschungel , doch das Gros der caper movies stammt aus den 1960er-Jahren.
1950 - Film:
Armored Car Robbery ist ein in Schwarzweiß gedrehter US-amerikanischer Film noir und Gangsterfilm aus dem Jahr 1950.

Stab:
Regie: Richard Fleischer
Drehbuch: Earl Felton Gerald Drayson Adams
Produktion: Herman Schlom
Kamera: Guy Roe
Schnitt: Desmond Marquette

Besetzung: Charles McGraw, William Talman, Adele Jergens, Douglas Fowley, Steve Brodie, Don McGuire, James Flavin, Gene Evans
1949 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Sprung in den Tod (White Heat)
1949 - Film:
Sprung in den Tod ist ein US-amerikanischerGangsterfilm von Raoul Walsh aus dem Jahr 1949. In Deutschland ist er auch unter dem Kinotitel Maschinenpistolen bekannt.

Stab:
Regie: Raoul Walsh
Drehbuch: Virginia Kellogg Ivan Goff Ben Roberts
Produktion: Louis F. Edelman
Musik: Max Steiner
Kamera: Sid Hickox
Schnitt: Owen Marks

Besetzung: James Cagney, Virginia Mayo, Edmond O'Brien, Margaret Wycherly, Steve Cochran, John Archer
1948 - Film:
Gangster in Key Largo (Alternativtitel: Hafen des Lasters, Original: Key Largo) ist ein in Schwarzweiß gedrehter US-amerikanischerGangsterfilm aus dem Jahr 1948 von John Huston mit Humphrey Bogart, Lauren Bacall und Edward G. Robinson in den Hauptrollen. Das Drehbuch basiert auf dem Theaterstück Key Largo (1939) von Maxwell Anderson.

Stab:
Regie: John Huston
Drehbuch: Richard Brooks John Huston
Produktion: Jerry Wald
Musik: Max Steiner
Kamera: Karl Freund
Schnitt: Rudi Fehr

Besetzung: Humphrey Bogart, Lauren Bacall, Edward G. Robinson, Lionel Barrymore, Claire Trevor, Dan Seymour, Thomas Gomez, Harry Lewis, John Rodney, Marc Lawrence, Monte Blue, William Haade, Jay Silverheels, Rodd Redwing
1945 - Film:
Crime, Inc., Gangsterfilm (Irving Cohen)
1942 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Die Narbenhand (This Gun for Hire)
1941 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Entscheidung in der Sierra (High Sierra)
1939 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Die wilden Zwanziger (The Roaring Twenties)
1938 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Chicago – Engel mit schmutzigen Gesichtern (Angels with Dirty Faces)
1935 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Der FBI-Agent (‘G’ Men)
1935 - Merkmale > Themen:
Gangster as cop: Hierbei handelt es sich um eine Thematik, die infolge des Production Code entstanden ist, weil dieser es verbot, illegale Gewalt darzustellen – die Figur des Gangsters wurde einfach als Polizist verkleidet, der dann natürlich auf der „guten Seite“ stand. Der maßgebliche Film dieses Zyklus war Der FBI-Agent.
1934 - Merkmale > Themen:
Cain and Abel: Eine erste Variation des klassischen Zyklus findet sich in Manhattan Melodrama und auch Chicago – Engel mit schmutzigen Gesichtern (1938). Es geht – ähnlich wie bei Kain und Abel – um zwei Brüder oder Jugendfreunde, von denen einer eine Karriere als Polizist o.? Ä. einschlägt und der andere zum Verbrecher wird.
1932 - Film:
31. März: Uraufführung von Scarface. Diese unter der Regie von Howard Hawks entstandene Produktion gilt als ein zentrales Werk des US-amerikanischer Gangsterfilms.
1932 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Scarface (Scarface)
1932 - Film:
Der Rächer des Tong (auch Der Mann mit dem Beil; OT: The Hatchet Man) ist ein US-amerikanischerGangsterfilm mit Edward G. Robinson und Loretta Young unter der Regie von William A. Wellman. Der Film schildert die brutalen Bandenkämpfe, die sogenannten Tong Wars, unter chinesischen Einwanderern und basiert auf dem Stück The Honorable Mr. Wong von Achmed Abdullah und David Belasco.

Stab:
Regie: William A. Wellman
Drehbuch: J. Grubb Alexander
Produktion: Warner Brothers
Kamera: Sid Hickox

Besetzung: Edward G. Robinson, Loretta Young, Dudley Digges, Leslie Fenton, Tully Marshall, J. Carrol Naish
1932 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Jagd auf James A. (I Am a Fugitive from a Chain Gang)
1931 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Der kleine Caesar (Little Caesar)
1931 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Der öffentliche Feind (The Public Enemy)
1931 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
M () bzw. M – Eine Stadt sucht einen Mörder
1931 - Film:
Der kleine Cäsar (alternativ auch Der kleine Caesar) ist ein US-amerikanischer Gangsterfilm des Regisseurs Mervyn LeRoy aus dem Jahr 1931. Das Drehbuch entstand auf der Grundlage des gleichnamigen Romans von William Riley Burnett. In der Titelrolle spielt Edward G. Robinson, der durch diesen Film einem breiteren Publikum bekannt geworden ist. Der kleine Cäsar markiert den Anfang der Blütezeit des harten amerikanischen Gangsterfilms in den frühen 1930er-Jahren. Für dieses Subgenre war er gleichzeitig auch bereits stilprägend.

Stab:
Regie: Mervyn LeRoy
Drehbuch: Francis Edward Faragoh u.a.
Produktion: Hal B. Wallis Darryl F. Zanuck u.a.
Musik: Erno Rapee, David Mendoza
Kamera: Tony Gaudio
Schnitt: Ray Curtiss

Besetzung: Edward G. Robinson, Douglas Fairbanks Jr., Glenda Farrell, William Collier Jr., Stanley Fields, Sidney Blackmer, Ralph Ince, Thomas Jackson, Maurice Black, George E. Stone, Armand Kaliz, Nick Bela
1931 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
M bzw. M – Eine Stadt sucht einen Mörder
1928 - Film:
Four Walls ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1928, der Elemente des frühen Gangsterfilms übernimmt. Die Hauptrollen spielen John Gilbert und Joan Crawford.

Stab:
Regie: William Nigh
Drehbuch: Alice D. Miller
Produktion: MGM
Musik: William Axt
Kamera: James Howe
Schnitt: Harry Reynolds

Besetzung: John Gilbert, Joan Crawford, Carmel Myers
1928 - Film:
The Racket ist ein US-amerikanischer Kriminal- und Gangsterfilm von Lewis Milestone aus dem Jahr 1928. Der Stummfilm gilt als früher Vertreter des Film noir.

Stab:
Regie: Lewis Milestone
Drehbuch: Bartlett Cormack
nach seinem gleichnamigen Stück
Produktion: Howard Hughes
für The Caddo Company
Musik: Robert Israel
Kamera: Tony Gaudio
Schnitt: Eddie Adams

Besetzung: Thomas Meighan, Louis Wolheim, Marie Prevost, G. Pat Collins, Henry Sedley, George E. Stone, Sam De Grasse, Richard „Skeets“ Gallagher, Lee Moran, John Darrow, Lucien Prival, Dan Wolheim
1927 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Unterwelt () (Underworld)
1927 - Liste bedeutender Gangsterfilme:
Unterwelt (Underworld)
1927 - Film:
Twelve Miles Out ist ein US-amerikanischer Stummfilm aus dem Jahr 1927, der Elemente des frühen Gangsterfilms übernimmt. Die Hauptrollen spielen John Gilbert und Joan Crawford.

Stab:
Regie: Jack Conway
Drehbuch: Sada Cowan
Produktion: Metro-Goldwyn-Mayer
Musik: William Axt
Kamera: Ira H. Morgan
Schnitt: Harry Reynolds

Besetzung: John Gilbert, Joan Crawford, Ernest Torrence, Dorothy Sebastian
26.12.1903 - Geboren:
Elisha Cook wird in San Francisco, Kalifornien geboren. Elisha Vanslyck Cook junior war ein US-amerikanischer Schauspieler. Bekannt wurde er durch die häufige Verkörperung von feigen oder neurotischen Ganoven in zahlreichen Gangsterfilmen und Film noirs.
30.05.1896 - Geboren:
Howard Hawks wird in Goshen, Indiana geboren. Howard Winchester Hawks war ein US-amerikanischer Regisseur der klassischen Ära Hollywoods. Hawks profilierte sich genreübergreifend als einer der wichtigsten amerikanischen Filmregisseure seiner Generation. Er schuf bedeutende Klassiker wie Scarface (Gangsterfilm), Leoparden küsst man nicht (Komödie), Tote schlafen fest (Film noir), Red River (Western) und Das Ding aus einer anderen Welt (Science-Fiction). Für sein Lebenswerk erhielt der Regisseur 1975 einen Ehrenoscar; zwei Jahre später starb Hawks im Alter von 81 Jahren.

"Gangsterfilm" in den Nachrichten