03.04.2013 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz: Wissenschaftler auf der Raumstation ISS entdecken mit dem Alpha-Magnet-Spektrometer Hinweise auf eine mögliche Existenz von dunkler Materie.
13.11.2012 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz Der 76,02 Karat schwere Erzherzog-Joseph-Diamant wird im Auktionshaus Christie's für den Rekordpreis von 21,47 Millionen US-Dollar (ca. 16,8 Millionen Euro) versteigert.
04.07.2012 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz: Wissenschaftler des europäischen Kernforschungszentrums CERN geben die Entdeckung eines neuen Elementarteilchens bekannt, bei dem es sich um das Higgs-Boson handeln könnte. Damit wäre das letzte im Standardmodell der Teilchenphysik vorhergesagte Elementarteilchen experimentell nachgewiesen.
01.07.2012 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz: Peter Maurer übernimmt das Amt des Präsidenten des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) von Jakob Kellenberger.
15.05.2012 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz: Das Haus Hohenzollern hat den Beau Sancy für 7,5 Mio. € bei Sotheby’s versteigern lassen.
02.04.2012 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz: Die Weltgesundheitsorganisation berichtet, dass in Ägypten der weltweit 600. Mensch an Viren der Vogelgrippe H5N1 erkrankt ist; 353 Personen starben an den Folgen der Infektion.
30.01.2012 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz: Nach der Züchtung einer hochgradig ansteckenden, lebensbedrohlichen Variante des Influenza-A-Virus H5N1 verkünden die weltweit führenden Influenza-Forscher ein Moratorium für Experimente mit genetisch veränderten Vogelgrippe-Viren.
16.12.2011 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz: Russland, Montenegro, Samoa und Vanuatu werden offiziell in die Welthandelsorganisation aufgenommen, womit diese nun 157 Mitgliedstaaten umfasst.
17.11.2011 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz: Wissenschaftler der Europäischen Organisation für Kernforschung (CERN) geben erneut die Messung von Neutrinos bekannt, die sich möglicherweise mit Überlichtgeschwindigkeit bewegen (OPERA-Neutrino-Anomalie).
16.11.2011 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz: Gut ein Jahr nach Inkrafttreten eines internationalen Streubombenverbots besitzen nach Angaben der Nichtregierungsorganisation Cluster Munition Coalition noch 69 Länder Vorräte dieser Waffen.
23.09.2011 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz: Mitarbeiter des CERN-Experimentes OPERA veröffentlichen eine Arbeit, in der die Messung einer möglichen Überlichtgeschwindigkeit für Neutrinos, im Widerspruch zu bislang anerkannten Grundgesetzen der Physik, vermeldet wird.
2011 - Konferenzen:
Genf - "Social relations in turbulent times" (European Sociological Association)
2011 - Ausstellungsorte > Temporär:
Place Neuve, Genf, Schweiz, 3. August – 28. August (Maman)
10.08.2010 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erklärt die Schweinegrippe-Pandemie offiziell für beendet.
28.05.2010 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz: Die UEFA vergibt die Austragung der Fußball-Europameisterschaft 2016 an Frankreich.
30.11.2009 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz: Der größte Teilchenbeschleuniger der Welt beschleunigt Protonen auf die bisher unerreichte Energie von 1,18 Billionen Volt und stellt damit einen Weltrekord auf
30.11.2009 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz: Ministertagung der Welthandelsorganisation (WTO)
24.11.2009 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz: Der Teilchenbeschleuniger LHC am Europäischen Kernforschungszentrum CERN wird nach mehrmonatigen Reparaturarbeiten erfolgreich wieder hochgefahren
28.08.2009 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz: Olav Fykse Tveit, Pastor der Norwegischen Kirche, wird zum siebten Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen gewählt.
11.06.2009 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz: Die Weltgesundheitsorganisation ruft wegen der Verbreitung des Influenza-A-Virus H1N1 über mehrere Kontinente die höchste Alarmstufe aus und erklärt die so genannte Schweinegrippe zur Pandemie.
10.05.2009 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz: Neun weitere Substanzen werden der Liste der Stockholmer Konvention hinzugefügt.
20.04.2009 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz: Beginn der vierten Weltkonferenz gegen Rassismus, welche wegen antiisraelischer Beschlüsse beim Vorgängertreffen von mehreren Staaten boykottiert wird. Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad sorgt mit seiner antiisraelischen Rede bei der UN-Konferenz für einen Eklat, woraufhin mehrere Delegierte aus Protest das Plenum verlassen.
24.09.2008 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz: Der Teilchenbeschleuniger Large Hadron Collider steht nun bis zum Frühjahr 2009 still. Von November bis März sind ohnehin Wartungsarbeiten geplant.
20.09.2008 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz: Der weltgrößte Teilchenbeschleuniger Large Hadron Collider am CERN muss nach einer Panne im Kühlsystem für zwei Monate abgeschaltet werden. Der Beschleuniger wurde bereits am Donnerstag für kurze Zeit wegen Stromproblemen abgeschaltet.
10.09.2008 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz: Der weltgrößte Teilchenbeschleuniger, der Large Hadron Collider bei Genf, nimmt seinen Betrieb auf.
29.07.2008 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz: Die Beratungen der Doha-Runde bei der Welthandelsorganisation über eine Liberalisierung des Welthandels wurden ergebnislos abgebrochen.
2008 - Inszenierung:
Inferno nach Dante Alighieris Göttliche Komödie beim La Bâtie-Festival de Genève, Genf (Romeo Castellucci)
2008 - Inszenierung:
Inferno nach Dante Alighieris Göttliche Komödie beim La Bâtie-Theaterfestival in Genf (Romeo Castellucci)
2008 - Ehrenämter und Auszeichnungen:
2008 bis 2010 Präsident der International Organisation of Employers in Genf (Wiseman Nkuhlu)
2008 - Ausstellung > Teilnahme an Gruppenausstellung:
Kunstmesse Europ'Art in Genf (Adam Keel)
23.11.2007 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz: Manfred Nowak, UN-Sonderberichterstatter über Folter, veröffentlicht eine Erklärung über Folter und die aktuellen Umstände in Gefängnissen in Indonesien.
01.06.2007 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz: Genfer Untersuchungsbehörden geben bekannt, dass der Brand in der Genfer Synagoge Malagnou vom 24. Mai 2007 mutwillig gelegt worden sei.
2007 - Ausstellung > Einzelausstellung:
Art Unlimited, Art Basel, Basel, mit Bugada & Cargnel (Cosmic Galerie), Paris and Art & Public, Genf (Cyprien Gaillard)
2007 - S > Schweiz?Schweiz:
– Das Archiv der Internationalen Agentur für Kriegsgefangene (1914–1923), Internationales Rotkreuz- und Rothalbmondmuseum, Genf (Weltdokumentenerbe)
2007 - Resultat > Schweizer Meisterschaften:
2. in Genf (Jamal Othman)
13.01.2006 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz. Die europäischen Länder haben, nach Einschätzung von Europaratsermittler Dick Marty, seit mindestens zwei Jahren von den Geheimgefängnissen der Vereinigten Staaten in Europa gewusst. Seit zwei bis drei Jahren wüssten die Länder ganz genau, was hier vor sich gehe, sagte Marty am Freitagabend im Schweizer Fernsehen. Trotzdem seien die europäischen Regierungen „schockierend passiv” geblieben. Manche Länder hätten aktiv mit den USA zusammengearbeitet, andere hätten die geheimen Gefängnisse des US-Geheimdienstes CIA hingenommen, und wieder andere hätten einfach weggeschaut, kritisierte der Schweizer Abgeordnete, der den Untersuchungsausschuss im Europarat leitet.
2006 - Ehrung:
Cinéma Tout Ecran, Genf „Reflet d’Or CINEMA TOUT ECRAN“ für die beste Serie (Türkisch für Anfänger)
2006 - Bisherige Tagungsorte:
Genf (IATA Accident Classification Task Force)
2006 - Ehrung:
61. Internationaler Genfer Musikwettbewerb - 2. Platz. (Julianna Andrejewna Awdejewa)
07.11.2005 - Tagesgeschehen:
EU, WTO/Genf. Der EU-Chefverhandler für den Dezember-Welthandelsgipfel in Hongkong, Peter Mandelson, gerät bezüglich der umstrittenen Agrarförderungen von mehreren Seiten unter Beschuss. Frankreichs Regierung sagt, seine namens der 25 EU-Staaten abgegebenes Offerte „sei falsch und gehe zu weit“. Vertreter der großen Agrarexporteure Indien und Brasilien hatten am Montag in London angedeutet, man werde die gesteckten Ziele beim WTO-Gipfeltreffen in Hongkong nicht erreichen und brauche bald ein „Hongkong II“. Nach EU-Handelskommissar Mandelson ziehe hingegen „Gleichgültigkeit auf, sobald die Erwartungen reduziert würden“. Beim Hauptstreitpunkt, den Agrarsubventionen, werfen die USA und andere Länder der EU vor, ihren Agrarmarkt zu sehr abzuschotten. Die Zugeständnisse zum Abbau von Agrar-Zöllen und -Subventionen reichen ihnen nicht weit genug.
26.05.2005 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz. Die 148 Mitgliedsländer der Welthandelsorganisation (WTO) wählen im allgemeinen Rat einstimmig den 58-jährigen Franzosen Pascal Lamy zum Nachfolger des Thailänders Supachai Panitchpakdi als Generaldirektor der Organisation. Lamys vierjährige Amtszeit beginnt am 1. September.
2005 - Ausstellung:
Musée d’Art moderne et contemporain MAMCO Genf (Karim Noureldin)
2005 - Ausstellung:
11ème Biennale de l’Image en Mouvement, Genf (Barbara Doser)
2005 - CowParade Städte > Europa:
Genf, Schweiz (CowParade)
2005 - Ausstellung > Gruppenausstellung:
Modèles modèles Musée d'Art moderne et contemporain, Genf (Maria Nordman)
15.12.2004 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz. Laut World Meteorological Organization (WMO) war das viertwärmste Jahr seit 1861 und Beginn der Wetteraufzeichnungen. Es liegt direkt hinter der Hitzewelle 2003.
14.12.2004 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz. Ein Jahr nach der Ergreifung Saddam Husseins wird dessen Aufenthaltsort bekannt gegeben: Er wird auf dem US-Militärcamp "Cropper" in der Nähe des Bagdader Flughafens gefangen gehalten.
23.11.2004 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz. Laut dem jüngsten Welt-Aids-Bericht von WHO und UNAIDS breitet sich Aids immer schneller aus. Eine Ursache ist die mangelnde Gleichberechtigung in einigen Staaten. Die Zahl der Infizierten erreicht mit über 39 Millionen Menschen einen neuen Höchststand. Im letzten Jahr infizierten sich 4,9 Millionen Menschen neu, das sind 100.000 mehr als im Jahr davor.
14.09.2004 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz. Die Europäische Union (EU) muss ihre Zuschüsse für Zucker-Exporte wegen "indirekter Subvention" deutlich senken. Ein Ausschuss der Welthandelsorganisation (WTO) bestätigt somit eine vorläufige WTO-Entscheidung im Streit zwischen der EU und einigen Entwicklungsländern unter Führung Brasiliens.
01.08.2004 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz. Die WTO-Konferenz beschließt ein Rahmenabkommen, das Agrarsubventionen und Einfuhrzölle senken soll. Attac kritisiert dieses Abkommen als unvorteilhaft für viele Schwellenländer im Bereich der Öffnung ihrer Märkte für Dienstleistungen und Industriegüter.
04.06.2004 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz. Aus einem Bericht der UN-Menschenrechtskommission geht hervor, dass irakische Zeugen den britischen und US-amerikanischen Truppen Mord, Erniedrigung, Misshandlung, Vergewaltigung und Diebstahl vorwerfen.
2004 - Ehrung:
erhielten Esther Mujawayo und Souâd Belhaddad den Prix Ahmadou Kourouma, der Internationalen Messe für Buch und Presse, Genf.
2004 - Ausstellung > Einzelausstellung:
Florian Pumhösl, Centre d'édition contemporaine, Genf.
10.12.2003 - Tagesgeschehen:
Schweiz. In Bern, Zürich und Genf finden spontane Protestdemonstrationen von Frauen und jungen Menschen gegen die neue Regierung statt. Das Bundeshaus und die umliegenden Gebäude wurden von der Polizei abgeriegelt, die Demonstrationen verliefen friedlich.
01.12.2003 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz. Am Welt-AIDS-Tag stellt die UNO ein Hilfsprogramm vor, durch das in den nächsten zwei Jahren ungefähr 3 Millionen HIV-Infizierten in der Dritten Welt den Zugang zu Medikamenten eröffnen soll.
01.12.2003 - Tagesgeschehen:
Schweiz: Die Arbeit der Genfer Initiative wird bei einer Feierstunde in Genf offiziell abgeschlossen.
11.06.2003 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz. Die Schweizer Nationalmannschaft gewinnt im Fußball gegen Albanien und hat damit wieder eine Chance für die EM-Qualifikation.
03.06.2003 - Tagesgeschehen:
Schweiz. Nach den gewaltsamen Zusammenstößen in Genf zwischen Demonstrierenden und Polizeikräften in den letzten Tagen und widersprüchlicher Kritik an der Genfer Polizei, drohen die Polizisten jetzt damit, die Kundgebungen von heute Abend nicht zu überwachen. In der Folge wurde von der Genfer Regierung ein Demonstrationsverbot erteilt und die bereits ausgeteilte Bewilligung zurückgenommen.
2003 - Tagesgeschehen > Mittwoch, 15. Dezember:
Genf/Schweiz. Laut World Meteorological Organization (WMO) war das viertwärmste Jahr seit 1861 und Beginn der Wetteraufzeichnungen. Es liegt direkt hinter der Hitzewelle (Dezember 2004)
2002 - Ausstellung:
Roberto Matta - Le Grand Burundun, Schweiz, Genf, Musée d'art moderne et contemporain
2002 - Politik > Städtepartnerschaften:
SchweizGenf, Schweiz (Paris)
06.07.2001 - Tagesgeschehen:
Genf/Schweiz: Mehrere Staaten erhöhen auf einer Konferenz die von Frankreich für Burundi zugesagte Entwicklungshilfe von 440 Mio. US-Dollar auf 830 Mio. US-Dollar.
2001 - Gruppenausstellung:
St Gervais, Genf. Biennale de l’Image en Mouvement / The Central House of Artists, Moskau. ‘Power and the Subject’ / Museum Boymans van Beuningen, Rotterdam, Niederlande. ‘Exploding Cinema’ (Imogen Stidworthy)
2001 - Werdegang:
Centre universitaire de droit international humanitaire in Genf / University Centre for International Humanitarian Law (CUDIH), seit 2008 Geneva Academy of International Humanitarian Law and Human Rights (Geneva Academy) (Andreas Auer)
2001 - Resultat > Schweizer Meisterschaften:
1. Junioren in Genf (Jamal Othman)
2001 - Ausstellung:
Da Kandinsky a Pollock, Museo cantonale d’arte Lugano / «? Au rendez-vous des amis 2? », Mamco Genf (Rolf Iseli)
2000 - Ausstellung:
Pierre Courtin. Utopie caressée. 1974–1975. Mamco, Musée d’Art Moderne et Contemporain, Genf
2000 - Preisträger:
Genf (Wakkerpreis)
1998 - Ehrung:
Prämiert von der Theaterwerkstatt Genf als „bestes unabhängiges Comedytheater im deutschsprachigen Raum“ (Die angefahrenen Schulkinder)
1996 - W:
Ugonna Wachuku (* 1971), lebt in Genf/Schweiz seit (Liste nigerianischer Schriftsteller)
1996 - Ausstellung > Einzelausstellung:
Musée d'Art moderne et contemporain (Genève), Genf (Richard Nonas)
1996 - Ausstellung > Einzelausstellung:
D´autres ajouts d´été Musée d´Art Moderne et Contemporain, Genf, Schweiz (Bodys Isek Kingelez)
1995 - Ehrung:
Human Rights Building United Nations, with O.M.A., Genf, Schweiz (erster Preis) (Adriaan Geuze)
1994 - Einzelausstellung:
Palais des Nations (Sitz der Vereinten Nationen), Genf (Erich Sauer (Künstler))
1994 - Einzelausstellung:
CERN, Meyrin, Genf (Hafis Bertschinger)
1993 - Bauwerk:
Gebäude des Hauptsitzes von Thomson, Genf (Carlos Ott)
1992 - Ehrung:
Ehrenzeichen des Internationalen Friedensbüros, Genf (Hans Köchler)
1992 - Ehrung:
– Internationaler Komponistenwettbewerb Königin Marie-José in Genf (Alexander Jurjewitsch Radwilowitsch)
1992 - Wettbewerbe und Preise:
Sonderpreis in Form eines Auslandsstipendium beim CIEM in Genf (Katarzyna Mycka)
1991 - Internationale sportliche Erfolge:
3. Platz Swiss Open in Genf (Roland Schellhammer)
11.10.1987 - Politik & Weltgeschehen:
Uwe Barschel, der frühere Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, stirbt in einem Hotelzimmer in Genf; nach mehrfach bestätigten offiziellen Angaben durch Suizid. Zuvor hatte die Barschel-Affäre Schlagzeilen gemacht.
1986 - Erfolg > Einzelmeisterschaften:
Master Open in Genf (Anthony Kosten)
1986 - Erfolg/Ergebniss > Weltmeisterschaft:
– 9. Rang – Genf (Katrin Kanitz)
1986 - Erfolg/Ergebniss > Weltmeisterschaft:
– 9. Rang – Genf (mit Katrin Kanitz) (Tobias Schröter)
1986 - Erfolg/Ergebniss > Weltmeisterschaft:
– 9. Rang – Genf (mit Katrin Kanitz) (Tobias Schröter (Eiskunstläufer))
1986 - Erfolg/Ergebniss > Einzellauf > Weltmeisterschaft:
– 15. Rang – Genf (Susanne Becher)
1985 - Ausstellung:
Estampes monumentales, Cabinet des estampes, Genf (Rolf Iseli)
1983 - Preise für Malerei:
Prix Suisse Peinture, Genf (Maria Kloss)
1983 - Werk > Briefmarken:
UNO-Postverwaltung (Wien, Genf und New York) – 35. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (6 Briefmarken) (Friedensreich Hundertwasser)
14.01.1981 - Politik & Weltgeschehen:
Die internationale Konferenz zu Namibia wird in Genf ohne Ergebnis beendet.
1981 - Ausstellung:
Galerie Chausse-coq in Genf (Marie-Mathilde Ducatillon-Sauthier)
1976 - Kongresse der Sozialistischen Internationale seit der Neugründung 1951:
XIII, Genf, 26.–28. November (Sozialistische Internationale)
1976 - Erfolg/Ergebniss > Europameisterschaft:
– 9. Rang - Genf (Gerti Schanderl)
1973 - Bauwerk:
Centre International de Conférence in Genf (Alberto Camenzind)
1973 - Ehrung:
– Koscielski Preis, Genf (Ewa Lipska)
1969 - Ausstellung > Einzelausstellung:
Galerie Angle Aigu, Brüssel / „Presencias de nuestro tiempo“ René Metras, Barcelona / Musée Rath, Genf (Modest Cuixart)
1968 - Ehrung:
Ernennung zum Mitglied der Académie Internationale de la Céramique (AIC), Genf (Beate Kuhn)
1965 - Geschichte:
wurde der Sitz von Genf nach Wien (Dr.-Karl-Lueger-Ring, seit 2012 Universitätsring) verlegt. Die Länder vereinbarten eine gemeinsame Förderpolitik zur Stützung der Preise. (Organisation erdölexportierender Länder)
1964 - Politik & Weltgeschehen:
23. März: In Genf wird die UNCTAD eröffnet, die Welthandelskonferenz der Vereinten Nationen. In ihr stellen unter anderem die in der „Gruppe der 77“ organisierten Entwicklungsländer die Forderung nach einer gerechteren Mitwirkung am Welthandel
1964 - Aufführungen:
in Genf (Benvenuto Cellini (Oper))
1962 - Veröffentlichungen:
Lateinamerika am Scheideweg (Hans Edgar Jahn)
1960 - Politik:
17. März-26. April: Tagung der UNO-Seerechtskonferenz in Genf mit 88 Ländern
01.11.1954 - Rundfunk:
Das französischsprachige Westschweizer Fernsehen Télévision Suisse Romande nimmt in Genf seinen Sendebetrieb auf.
06.06.1954 - Rundfunk:
Nach der Gründung der Eurovision in Genf wird das Narzissenfest in Montreux übertragen.
18.04.1946 - Politik & Weltgeschehen:
Auf seiner letzten Sitzung in Genf löst sich der Völkerbund selbst auf; seine Befugnisse gehen an die Vereinten Nationen über.
1943 - Länderkämpfe von Julius Torma:
in Genf, Schweiz gegen Ungarn, Punktsieger über Hans Müller (Július Torma)
1938 - Werk:
Der Flötenspieler , Brunnen beim Konservatorium Bern in der Metzgergasse, errichtet 1940 unter dem Laubenbogen der hintern Fassade des Konservatoriums. Die Stadt Bern hatte für den Brunnen einen Wettbewerb ausgeschrieben, den Max Fueter mit seinem Entwurf gewann. Der Brunnen wurde von Mario Pastori in Genf gegossen.
1938 - Plastische Arbeiten:
Steintafeln für das Gebäude des Völkerbundes in Genf (Eric Gill)
1934 - Aufträge:
Einrichtung im Haus des Völkerbundes in Genf (Carl Malmsten)
1934 - Publikation:
Les Échecs artistiques, Lausanne - Genf (André Chéron (Schachspieler))
1931 - Veränderungen im Gemeindebestand:
Fusion Eaux-Vives, Genf, Le Petit-Saconnex und Plainpalais ? Genf (Gemeinden des Kantons Genf)
1931 - Herkunft und Werdegang:
Bevollmächtigter des Deutschen Reiches beim Völkerbund in Genf (Gerhard von Mutius)
1930 - Ehrung:
Welt-Tierschutzpreis in Genf (Manfred Kyber)
1927 - Werk > Architektur > Nicht realisierte Projekte:
Völkerbundpalast in Genf (Le Corbusier)
02.10.1924 - Politik & Weltgeschehen:
Der Völkerbund in Genf verabschiedet einstimmig ein Protokoll, das den Angriffskrieg ächtet
21.09.1920 - Geboren:
Vico Torriani, Schweizer Schlagersänger und Moderator der ZDF-Spielshow Der goldene Schuß wird als Ludovico Oxens Torriani in Genf geboren (+ 1998).
1917 - Bildung, Kunst, Kultur und Sport > Sehenswürdigkeiten:
Internationales Reformationsdenkmal
1904 - Werk:
Les minutes libertines. Cent contes en vers. Fasquelle, Paris (Georges Docquois)
1903 - Bildung, Kunst, Kultur und Sport > Sehenswürdigkeiten:
Servetus-Gedenkstein
29.07.1900 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Wladimir Iljitsch Uljanow (später Lenin genannt) verlässt Russland und geht über Genf nach München in ein fünfjähriges Exil. (29. Juli)
1893 - Ehrung:
in Genf (Georg Brokesch)
1879 - Ehrung:
Auszeichnung für Lichtdruck auf der Fotografieausstellung in Genf (Jakob Brunner (Fotograf))
1879 - Arbeiten und Entwürfe:
Statuen von Karl Wilhelm Ferdinand, Fürst und Herzog von Braunschweig-Wolfenbüttel, und Friedrich Wilhelm, Herzog von Braunschweig-Oels am Monument Brunswick in Genf (Richard Kissling)
1878 - Werke:
Am Ufer des Manzanares, Öl auf Leinwand, 44 × 65 cm, Genf, Musée d’art et d’histoire (Ferdinand Hodler)
24.07.1868 - Weitere Ereignisse in Europa:
In der Schweiz entsteht in der Frauenbewegung die erste internationale Frauenrechtsorganisation. Die GenferinMarie Goegg-Pouchoulin gründet die Association internationale des femmes.
22.08.1864 - Internationale Organisationen:
Auf einer internationalen Konferenz in Genf wird auf Initiative des im Vorjahr von Henry Dunant gegründeten Internationalen Komitees vom Roten Kreuz wird von zwölf Staaten die federführend von Gustave Moynier erarbeitete erste Genfer Konvention „betreffend die Linderung des Loses der im Felddienst verwundeten Militärpersonen“ unterzeichnet.
1863 - Weitere internationale Ereignisse:
26. bis 29. Oktober: In Genf findet eine internationale Konferenz statt, deren Resolutionen die Internationale Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung gedeihen lassen. Am 12. November wird der erste nationale Sanitätsverein, der Württembergische Sanitätsverein gegründet.
19.06.1862 - Ereignisse:
In Genf verkehrt mit der Rösslitram die erste Pferdestraßenbahn in der Schweiz.
1862 - Leistung:
installiert er eine Uhrenanlage mit Hauptuhr und Nebenuhren in Genf (Matthäus Hipp)
20.05.1838 - Wirtschaft:
Josef Niederer gründet in Genf den Grütliverein
1826 - Geschichte:
Favarger in Genf (Schweizer Schokolade)
1814 - Geschichte > Neugliederungen und Umbenennungen von Départements:
Da Genf wieder zur Schweiz kommt, wird das Département Léman aufgelöst, und die Départements Ain und Mont-Blanc erhalten wieder die Grenzen von vor 1798.
1814 - Gefechtskalender:
Teile des Regiments führten von Genf aus Streifzüge nach Südfrankreich durch. (K.u.k. Jazigier und Kumanier Husaren-Regiment „Wilhelm II. Deutscher Kaiser und König von Preußen“ Nr. 7)
1798 - Geschichte > Neugliederungen und Umbenennungen von Départements:
Nach der Annexion von Genf wird aus der Stadt, dem nördlichen Teil des Départements Mont-Blanc und einem Teil des Départements Ain das Département Léman (Hauptort: Genf) gebildet.
1786 - Ereignisse > Bis 1900:
– Erstbesteigung des Mont Blancs durch Michel-Gabriel Paccard und Jacques Balmat auf Anregung des Genfer Gelehrten Horace-Bénédict de Saussure. (Bergsteigen)
1786 - Ereignisse > Bis 1900:
– Erstbesteigung des Mont Blanc durch Michel-Gabriel Paccard und Jacques Balmat auf Anregung des Genfer Gelehrten Horace-Bénédict de Saussure. (Bergsteigen)
1707 - Literatur:
Der hauptsächlich in den Niederlanden wirkende französische Buchhändler, Autor, Übersetzer, Drucker und Verleger Jean Frédéric Bernard kehrt nach seiner Lehr- und Ausbildungszeiten sowie seinen ersten beruflichen Erfolgen in Genf nach Amsterdam zurück, wo er in den folgenden Jahrzehnten zu einem der wichtigsten europäischen Verleger von französischsprachigen Werken wird.
1685 - Werk > Pastoralen:
Il faut rire et chanter: Disput der Schäfer (Man soll lachen und singen) (Marc-Antoine Charpentier)
29.07.1642 - Religion:
Der Kirchenkonvent wurde im Dreißigjährigen Krieg durch Verordnung Herzog Eberhards III. in den Amtsstädten des Herzogtums Württemberg, 1644 auch in den anderen Gemeinden eingeführt. Die Initiative hierzu ging von Johann Valentin Andreae aus, der die Idee von seinem Aufenthalt im calvinistisch geprägten Genf im Jahr 1610 mitgebracht hatte. Sein Ziel war es, die im Laufe des Dreißigjährigen Kriegs verkommenen Sitten wieder zu bessern.
1622 - Diözesankalender:
24. Januar: Hl. Franz von Sales (Bischof von Genf Ordensgründer, Kirchenlehrer, Patron der Stadt und des Kantons Genf, zweiter Patron des Bistums )? – H (GK: G)? – weiss (Bistum Lausanne, Genf und Freiburg)
13.10.1605 - Gestorben:
Théodore de Bèze, Theologe, Nachfolger Calvins in Genf (* 1519)
1602 - Europa:
21./22. Dezember: In der Escalade de Genève verteidigt sich die Stadt Genf erfolgreich gegen einen nächtlichen Angriff einer Söldnertruppe von Herzog Karl Emanuel I. von Savoyen.
13.09.1541 - Religion:
Der ausgewiesene Reformator Johannes Calvin kehrt aus Straßburg nach Genf zurück, und beginnt damit, gemeinsam mit dem Rat die Reformation durchzusetzen.
1535 - Früh-Neuzeit > Reformation:
setzte sich unter Beiwirken Berns in der Stadt Genf die Reformation durch. Karl III., Herzog von Savoyen, verhängte als Gegenreaktion eine Lebensmittelsperre über die Stadt Genf. Hierauf erklärte Bern am 16. Januar 1536 Savoyen den Krieg. Bern besetzte kampflos das savoyische Waadtland und die Stadt Genf. Der Reformation stand man im Wallis aber eher ablehnend gegenüber. Ende Januar zogen die Sieben Zenden des Wallis deshalb ihre Truppen bei Saint-Maurice an der Grenze zusammen. Als die Berner Truppen nun ins Chablais vorstiessen, besetzten die Walliser das linke Rhoneufer und stiessen bis zum Genfersee vor, dann westwärts bis über Evian an den Fluss Drance, also auf savoyisches Gebiet. Somit wurde ein weiteres Vorgehen der Berner im Rhonetal vereitelt. (1528 hatte das Wallis mit Savoyen einen Friedensvertrag abgeschlossen, in dem auf gegenseitige Eroberungen verzichtet wurde.) Um die Besetzung der savoyischen Gebiete zu legitimieren, wurden die dortigen Gemeinden aufgefordert, um militärischen Schutz zu bitten. Die Zenden garantierten ihnen dann, den katholischen Glauben zu schützen. Ferner wurde dem Herzog versprochen, die besetzten Gebiete an Savoyen zurückzugeben, wenn Bern dies ebenfalls tun würde. (Geschichte des Wallis)
1300 - Wirtschaft:
(um) Die Messen zu Brügge (Stapelplatz für englische Wolle), Antwerpen, Lyon und Genf gewinnen stark an Bedeutung.
563 n. Chr. - Katastrophen:
Ein Felssturz im Bereich des Deltas der Rhone löst im Genfersee einen Tsunami aus. Die Riesenwelle verwüstet auf ihrem 70 Kilometer langen Weg durch den See die Uferzonen und erreicht schließlich die am anderen Ende des Sees gelegene spätantike Stadt Genf, die zu großen Teilen zerstört wird.
501 n. Chr. - Europa:
Der burgundische Oberkönig Gundobad ermordet seinen Bruder und Rivalen Godegisel in Vienne; als dessen Nachfolger setzt er seinen eigenen Sohn Sigismund als Teilkönig in Genf ein.
500 n. Chr. - Ereignisse:
Schlacht von Dijon: Der Frankenkönig Chlodwig I. greift in Burgund zu Gunsten des Genfer Unterkönigs Godegisel gegen den in Lyon residierenden Oberkönig Gundobad ein, dessen Truppen in der Schlacht geschlagen werden, doch gelingt Gundobad selbst die Flucht nach Avignon, wo er mit Chlodwig die Zahlung von Tributen vereinbart, so dass dieser ihn als König anerkennt.
454 n. Chr. - Ereignisse:
Das Burgundische Königreich, dessen Hauptstadt Genf ist, dehnt sich bis Lyon und Vienne aus.
443 n. Chr. - Ereignisse:
Der römische Heermeister Aëtius weist den in Mainz und Worms siedelnden Burgunden in der Gegend von Genf, das ihr Hauptort wird, neues Wohngebiet zu. Daraufhin besetzen die Alamannen das Gebiet westlich des Rheins.

"Genf" in den Nachrichten