10.08.2013 - Gestorben:
Haji (Schauspielerin) stirbt. Haji, eigentlich Barbarella Catton, war eine kanadische Schauspielerin.
2003 - Film:
Killer Drag Queens on Dope
2001 - Film:
The Double-D Avenger
1981 - Film:
Macabra – Die Hand des Teufels (Demonoid: Messenger of Death)
1978 - Film:
Wie Engel in der Hölle (Hughes and Harlow: Angels in Hell)
1976 - Film:
Ilsa – Haremswächterin des Ölscheichs (Ilsa, Harem Keeper of the Oil Sheiks)
1976 - Film:
Die Ermordung eines chinesischen Buchmachers (auch: Mord an einem chinesischen Buchmacher) ist ein 1976 erschienener Gangsterfilm des US-amerikanischen Independent-Filmers John Cassavetes.

Stab:
Regie: John Cassavetes
Drehbuch: John Cassavetes
Produktion: Phil Burton, Al Ruban
Musik: Bo Harwood
Kamera: Mitch Breit, Al Ruban
Schnitt: Tom Cornwell

Besetzung: Ben Gazzara, Azizi Johari, Virginia Carrington, Meade Roberts, Timothy Carey, Seymour Cassel, Robert Phillips, Haji
1975 - Film:
Supervixens -Eruption ist ein Sexploitationfilm des Regisseurs Russ Meyer aus dem Jahr 1975. Meyer bezeichnete den Film während des Schnitts 1974 als „the sum total of all my films“ und im Anschluss an die Veröffentlichung als den drittbesten Sexfilm nach Der letzte Tango in Paris und Blumen ohne Duft.

Stab:
Regie: Russ Meyer
Drehbuch: Russ Meyer
Produktion: Russ Meyer
Musik: William Loose
Kamera: Russ Meyer
Schnitt: Russ Meyer

Besetzung: Charles Pitts, Shari Eubank, Charles Napier, Uschi Digard, Henry Rowland, Christy Hartburg, Colleen Brennan, John Lazar, Stuart Lancaster, Deborah McGuire, Glenn Dixon, Haji, Big Jack Provan, Garth Pillsbury, Ron Sheridan, John Lawrence, F. Rufus Owens, John Furlong, Russ Meyer
1970 - Film:
Blumen ohne Duft (englischer Originaltitel: Beyond the Valley of the Dolls) ist ein US-amerikanischer Spielfilm von Russ Meyer aus dem Jahr 1970. Meyers erste Produktion für ein großes Hollywoodstudio beschreibt den Aufstieg und Fall einer Mädchen-Rockband und lehnt sich thematisch an Jacqueline Susanns Roman Das Tal der Puppen und den gleichnamigen Film von 1967 an, ohne jedoch auf die typischen Elemente eines Russ-Meyer-Films zu verzichten: Drehbuchautor Roger Ebert beschreibt den Film als „Camp-Sexploitation-Horror-Musical, das in einem Vierfach-Ritualmord und in einer Dreifachhochzeit endet“. Der Film wurde von der Kritik verrissen, stellte sich jedoch als Publikumserfolg heraus.

Stab:
Regie: Russ Meyer
Drehbuch: Roger Ebert
Produktion: Russ Meyer, Eve Meyer
Musik: Stu Phillips
Kamera: Fred J. Koenekamp
Schnitt: Dann Cahn Dick Wormell

Besetzung: Dolly Read, Cynthia Myers, Marcia McBroom, John Lazar, Michael Blodgett, David Gurian, Edy Williams, Erica Gavin, Phyllis Davis, Harrison Page, Duncan McLeod, James Inglehart, Charles Napier, Henry Rowland, Haji
1967 - Film:
Guten Morgen... und auf Wiedersehen (Good Morning... and Goodbye!)
1966 - Film:
Die Satansweiber von Tittfield (Originaltitel: Faster, Pussycat! Kill! Kill!) ist ein US-amerikanischer Spielfilm von Russ Meyer aus dem Jahr 1966. Diese Low-Budget-Produktion, die sich hauptsächlich um Sex und Gewalt dreht, kann dem Genre des Exploitationfilm zugerechnet werden. Obwohl im Film keine Nacktdarstellungen zu sehen sind, frönt Meyer mit der Auswahl seiner Darstellerinnen auch hier seiner Vorliebe für großbrüstige Frauen. Der Film gewann seit den 1980er-Jahren durch seine Thematisierung weiblicher Dominanz einen gewissen Kultstatus.

Stab:
Regie: Russ Meyer
Drehbuch: Jack Moran, nach einer Idee von Russ Meyer
Produktion: Russ Meyer, Eve Meyer
Musik: Igo Kantor
Kamera: Walter Schenk
Schnitt: Russ Meyer

Besetzung: Tura Satana, Haji, Lori Williams, Susan Bernard, Stuart Lancaster, Paul Trinka, Dennis Busch, Ray Barlow, Mickey Foxx
1965 - Film:
Die Satansweiber von Tittfield (Faster, Pussycat! Kill! Kill!)
1965 - Film:
Der Spielfilm Motorpsycho … wie wilde Hengste ist ein Kriminalfilm in schwarz/weiss aus dem Jahr 1965 des Kult-Regisseures Russ Meyer.

Stab:
Regie: Russ Meyer
Drehbuch: Russ Meyer, William E. Sprague
Produktion: Russ Meyer, Eve Meyer
Musik: Igo Kantor
Kamera: Russ Meyer
Schnitt: Sharles Schelling

Besetzung: Holle K. Winters, Alex Rocco, Haji, Stephen Oliver, Joseph Cellini, Timothy Scott, Russ Meyer
24.01.1946 - Geboren:
Haji (Schauspielerin) wird in Québec, Kanada geboren. Haji, eigentlich Barbarella Catton, ist eine kanadische Schauspielerin.

"Haji (Schauspielerin)" in den Nachrichten