Zeitsprung

18.10.1985 - Gestorben:
Georg Tessin stirbt in Koblenz. Georg Friedrich Ludwig Max August Tessin war ein deutscher Militärhistoriker und Archivar, der insbesondere zu heereskundlichen Themen forschte. Zur Zeit des Nationalsozialismus arbeitete er in erster Linie zur mecklenburgischen Militärgeschichte und zur regionalen Bauernforschung. In der Forschung wird Georg Tessin aufgrund seiner Unterstützung der nationalsozialistischen Geschichtsschreibung in Mecklenburg auch als „Haus- und Hofhistoriker“ des dortigen NSDAP-Gauleiters Friedrich Hildebrandt bezeichnet. Von 1954 bis 1964 arbeitete Tessin als Archivar am Bundesarchiv. In dieser Zeit fiel auf, dass er NS-Verbrechen beschönigte. In seinen Veröffentlichungen klammerte er diese Verbrechen aus, auch wenn die Quellenlage eine Thematisierung erlaubt hätte. Gleichwohl gelten seine auf dieser Archivarbeit basierenden Listen und Veröffentlichungen zu den deutschen Heeresverbänden unter Militärhistorikern als schätzenswertes Hilfsmittel.
18.10.1985 - Gestorben:
Georg Tessin stirbt in Koblenz. Georg Tessin war ein deutscher Militärhistoriker und Archivar, der insbesondere zu heereskundlichen Themen forschte. Zur Zeit des Nationalsozialismus arbeitete er in erster Linie zur mecklenburgischen Militärgeschichte und zur regionalen Bauernforschung. In der Forschung wird Tessin aufgrund seiner Unterstützung der nationalsozialistischen Geschichtsschreibung in Mecklenburg auch als „Haus- und Hofhistoriker“ des dortigen NSDAP-Gauleiters Friedrich Hildebrandt bezeichnet. Von 1954 bis 1964 arbeitete Tessin als Archivar am Bundesarchiv. In dieser Zeit fiel auf, dass er NS-Verbrechen beschönigte. In seinen Veröffentlichungen klammerte er diese Verbrechen aus, auch wenn die Quellenlage eine entsprechende Thematisierung erlaubt hätte. Gleichwohl gelten seine auf dieser Archivarbeit basierenden Listen und Veröffentlichungen zu den deutschen Heeresverbänden unter Militärhistorikern als schätzenswertes Hilfsmittel.
18.10.1985 - Gestorben:
Georg Tessin stirbt in Koblenz. Georg Tessin war ein deutscher Historiker und Archivar. Er forschte insbesondere zu heereskundlichen Themen.
17.07.1927 - Geboren:
Liliane und Fred Funcken wird in Soignies geboren. Liliane Funcken, geborene Liliane Schorils, und Fred Funcken (* 5. Oktober 1921 in Verviers; † 16. Mai 2013 in Brüssel) waren ein belgisches Künstler-Ehepaar. Ihre Werke umfassen neben Comics auch heereskundliche Veröffentlichungen. Die meisten ihrer Werke haben sie gemeinsam geschaffen und veröffentlicht.
16.06.1899 - Geboren:
Georg Tessin wird in Rostock geboren. Georg Tessin war ein deutscher Historiker und Archivar. Er forschte insbesondere zu heereskundlichen Themen.
16.06.1899 - Geboren:
Georg Tessin wird in Rostock geboren. Georg Friedrich Ludwig Max August Tessin war ein deutscher Militärhistoriker und Archivar, der insbesondere zu heereskundlichen Themen forschte. Zur Zeit des Nationalsozialismus arbeitete er in erster Linie zur mecklenburgischen Militärgeschichte und zur regionalen Bauernforschung. In der Forschung wird Georg Tessin aufgrund seiner Unterstützung der nationalsozialistischen Geschichtsschreibung in Mecklenburg auch als „Haus- und Hofhistoriker“ des dortigen NSDAP-Gauleiters Friedrich Hildebrandt bezeichnet. Von 1954 bis 1964 arbeitete Tessin als Archivar am Bundesarchiv. In dieser Zeit fiel auf, dass er NS-Verbrechen beschönigte. In seinen Veröffentlichungen klammerte er diese Verbrechen aus, auch wenn die Quellenlage eine Thematisierung erlaubt hätte. Gleichwohl gelten seine auf dieser Archivarbeit basierenden Listen und Veröffentlichungen zu den deutschen Heeresverbänden unter Militärhistorikern als schätzenswertes Hilfsmittel.
16.12.1878 - Gestorben:
Louis Schneider stirbt in Potsdam. Louis Schneider war ein Schauspieler, Theaterdichter, Militärschriftsteller, Publizist und Vorleser zweier preußischer Könige. Bekannt ist er als Mitglied im Tunnel über der Spree und Förderer der jungen Talente in dieser literarischen Sonntagsvereinigung. In der Heereskunde hat er sich mit seinen militärischen Schriften, insbesondere der Herausgabe des Soldaten-Freundes, einen Namen gemacht.
29.04.1805 - Geboren:
Louis Schneider wird in Berlin geboren. Louis Schneider war ein Schauspieler, Theaterdichter, Militärschriftsteller, Publizist und Vorleser zweier preußischer Könige. Bekannt ist er als Mitglied im Tunnel über der Spree und Förderer der jungen Talente in dieser literarischen Sonntagsvereinigung. In der Heereskunde hat er sich mit seinen militärischen Schriften, insbesondere der Herausgabe des Soldaten-Freundes, einen Namen gemacht.

"Heereskunde" in den Nachrichten