14.10.2003 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland. Der ostdeutsche Unterhaltungskünstler Heinz Quermann starb im Alter von 82 Jahren. Quermann hatte DDR-Fernsehgeschichte geschrieben.
2000 - Ehrung:
Goldene Henne für sein Lebenswerk
1986 - Ehrung:
Vaterländischer Verdienstorden in Gold
1980 - Ehrung:
Banner der Arbeit Stufe II ( im Kollektiv: „Da liegt Musike drin“)
1977 - Ehrung:
Nationalpreis der DDR II. Klasse für Kunst und Literatur
1972 - Auflösung:
Die Baltics (eigentlich Baltic-Quintett) waren eine deutsche Beatband aus Rostock, welche vor allem im Norden der DDR einen hohen Bekanntheitsgrad besaß. Die Band wurde 1964 gegründet und ging aus dem in Rostock bereits bekannten "Trio 63" hervor. Zunächst entstand das "Beat-Quartett" mit: Wolfgang Ziegler (Bandleader, Gitarre, Gesang, Klavier), Wolfgang Fennel (Gitarre), Eckhardt Woytowicz (Tenorsaxophon, Altsaxophon, Klarinette, Querflöte, Gitarre) und Hans-Joachim Seering (Schlagzeug), in dieser Besetzung gab es bereits erste Fernsehauftritte, unter Anderem bei "Herzklopfen kostenlos" mit Heinz Quermann. 1965 hatte die Band einen kleinen Auftritt im Kinderfilm „Reise nach Sundevit“, auf Wunsch von Heiner Carow (Regisseur), spielte das Beatquartett die gesamte Filmmusik in Babelsberg ein. Die Filmmusik schrieb Wolfgang Ziegler in Zusammenarbeit mit Wolfgang Fennel.
1968 - Ehrung:
Preis für künstlerisches Volksschaffen
1964 - Gründung:
Die Baltics (eigentlich Baltic-Quintett) waren eine deutsche Beatband aus Rostock, welche vor allem im Norden der DDR einen hohen Bekanntheitsgrad besaß. Die Band wurde 1964 gegründet und ging aus dem in Rostock bereits bekannten "Trio 63" hervor. Zunächst entstand das "Beat-Quartett" mit: Wolfgang Ziegler (Bandleader, Gitarre, Gesang, Klavier), Wolfgang Fennel (Gitarre), Eckhardt Woytowicz (Tenorsaxophon, Altsaxophon, Klarinette, Querflöte, Gitarre) und Hans-Joachim Seering (Schlagzeug), in dieser Besetzung gab es bereits erste Fernsehauftritte, unter Anderem bei "Herzklopfen kostenlos" mit Heinz Quermann. 1965 hatte die Band einen kleinen Auftritt im Kinderfilm „Reise nach Sundevit“, auf Wunsch von Heiner Carow (Regisseur), spielte das Beatquartett die gesamte Filmmusik in Babelsberg ein. Die Filmmusik schrieb Wolfgang Ziegler in Zusammenarbeit mit Wolfgang Fennel.
1960 - Film:
Silvesterpunsch ist ein deutscher Unterhaltungsfilm der DEFA von Günter Reisch aus dem Jahr 1960.

Stab:
Regie: Günter Reisch
Drehbuch: Marianne Reinke, Gerhard Weise
Produktion: DEFA, Gruppe „Roter Kreis“
Musik: Helmut Nier
Kamera: Karl Plitzner
Schnitt: Hildegard Conrad

Besetzung: Erich Franz, Achim Schmidtchen, Heinz Draehn, Friedel Nowack, Erika Dunkelmann, Christel Bodenstein, Ernst-Georg Schwill, Karin Schröder, Wolfgang Roeder, Eberhard Keyn, Erich Weber, Johannes Frenzel, Albert Zahn, Otto Busse, Herbert Sturm, Edward Selz, Hubert Hoelzke, Gustav Müller, Günter Rüger, Kurt Rackelmann, Rudolf Christoph, Heinz Quermann, Heinz Scholz, Gerd E. Schäfer, Maria Alexander, Maika Joseph, Nico Turoff, Joachim Zschocke, Monika Bergen
1959 - Ehrung:
Kunstpreis der DDR
1957 - Film:
Alter Kahn und junge Liebe ist eine deutsche Binnenschifferkomödie der DEFA von Hans Heinrich aus dem Jahr 1957. Der Alternativtitel des Films lautet Sonne über den Seen.

Stab:
Regie: Hans Heinrich
Drehbuch: Hans Heinrich
Produktion: DEFA
Musik: Gerd Natschinski
Kamera: Eugen Klagemann
Schnitt: Hildegard Tegener Ferdinand Weintraub

Besetzung: Alfred Maack, Erika Dunkelmann, Götz George, Gustav Püttjer, Maria Häussler, Kurt Schmidtchen, Horst Naumann, Uwe Torsten, Elfie Dugal, Waltraud Kogel, Alice Prill, Heinz Quermann
10.02.1921 - Geboren:
Heinz Quermann, deutscher Fernsehunterhalter (Zwischen Frühstück und Gänsebraten, 1957–1991) wird in Hannover geboren (+ 2003).

"Heinz Quermann" in den Nachrichten