1997 - Filmografie:
Lost Highway ist ein US-amerikanischer Spielfilm von David Lynch, der 1996 gedreht wurde und 1997 in die Kinos kam. Der Film mischt Elemente des Film Noir mit Elementen des Psychothrillers und des Horrorfilms. Seine intensive Wirkung bezieht er sowohl aus einer rätselhaften, psychologisch dichten Handlung als auch aus einer ausdrucksstarken surrealistischen Bildsprache. Die Handlung wird nicht chronologisch erzählt und die Dramaturgie weist eine Reihe von verwirrenden Elementen auf.

Stab:
Regie: David Lynch
Drehbuch: David LynchBarry Gifford
Produktion: Deepak Nayar Tom Sternberg Mary Sweeney
Musik: Trent Reznor, Angelo Badalamenti
Kamera: Peter Deming
Schnitt: Mary Sweeney

Besetzung: Bill Pullman, Patricia Arquette, Balthazar Getty, Robert Blake, Natasha Gregson Wagner, Richard Pryor, Gary Busey, Lucy Butler, Michael Massee, Jack Nance, Jack Kehler, Robert Loggia, Brian Hugh Warner, Twiggy Ramirez
30.12.1996 - Gestorben:
Jack Nance stirbt in Pasadena, Kalifornien. Jack Nance war ein US-amerikanischer Film- und Fernsehschauspieler, der vor allem durch seine Zusammenarbeit mit David Lynch bekannt wurde.
18.02.1996 - Serienstart - Deutschland:
Willkommen im Leben (My So-Called Life = „Mein so genanntes Leben“) ist eine US-amerikanische Familienserie aus dem Jahr 1994 mit insgesamt 19 Folgen. Sie wurde von der US-TV-Station ABC vom 25. August 1994 bis zum 26. Januar 1995 gesendet. Von der Serie wurden nur 19 Folgen abgedreht. Am 15. Mai 1995 wurde die Serie offiziell eingestellt. Die deutsche Erstausstrahlung der Serie lief ab dem 18. Februar 1996 sonntags auf RTL2.

Genre: Drama, Jugendserie
Idee: Winnie Holzman
Musik: W. G. Snuffy Walden

Besetzung: Claire Danes, Jared Leto, A. J. Langer, Wilson Cruz, Devon Gummersall, Devon Odessa, Bess Armstrong, Tom Irwin, Lisa Wilhoit, Jack Nance
1996 - Film:
Dome 4 (Assault on Dome 4), TV-Film
1996 - Film:
Last Scream – Wächter des Teufels (Little Witches)
1995 - Film:
Willkommen im Leben (My So-Called Life), Fernsehserie
1995 - Film:
Perfect Crimes (Fallen Angels), Fernsehserie
1995 - Film:
Dem Mond so nah (Across the Moon)
1995 - Film:
The Demolitionist – Zerstörung ist ihr Auftrag
1995 - Film:
Voodoo – Jünger des Satans
25.08.1994 - Serienstart:
Willkommen im Leben (My So-Called Life = „Mein so genanntes Leben“) ist eine US-amerikanische Familienserie aus dem Jahr 1994 mit insgesamt 19 Folgen. Sie wurde von der US-TV-Station ABC vom 25. August 1994 bis zum 26. Januar 1995 gesendet. Von der Serie wurden nur 19 Folgen abgedreht. Am 15. Mai 1995 wurde die Serie offiziell eingestellt. Die deutsche Erstausstrahlung der Serie lief ab dem 18. Februar 1996 sonntags auf RTL2.

Genre: Drama, Jugendserie
Idee: Winnie Holzman
Musik: W. G. Snuffy Walden

Besetzung: Claire Danes, Jared Leto, A. J. Langer, Wilson Cruz, Devon Gummersall, Devon Odessa, Bess Armstrong, Tom Irwin, Lisa Wilhoit, Jack Nance
1994 - Filmografie:
Love and a.45 ist ein Roadmovie aus dem Jahre 1994. In seiner Thematik ist Love and a.45 dem Film Natural Born Killers ähnlich.

Stab:
Regie: C. M. Talkington
Drehbuch: C. M. Talkington
Produktion: Darin Scott
Musik: Tom Verlaine
Kamera: Tom Richmond
Schnitt: Bob Ducsay

Besetzung: Gil Bellows, Renée Zellweger, Rory Cochrane, Jeffrey Combs, Jace Alexander, Ann Wedgeworth, Peter Fonda, Tammy Le Blanc, Wiley Wiggins, Jack Nance, The Reverend Horton Heat
1992 - Film:
American Eiskrem 3 1/2 (Meatballs 4)
1992 - Film:
Twin Peaks – Der Film (Twin Peaks: Fire Walk with Me)
1991 - Film:
Die Hure (Whore)
1991 - Film:
Motorama
1990 - Film:
Wild at Heart -Die Geschichte von Sailor und Lula ist ein Film von David Lynch aus dem Jahr 1990. Es handelt sich um die Verfilmung von Barry Giffords gleichnamigem Roman. David Lynch hat sich damit zum ersten Mal an ein klassisches Roadmovie gewagt.

Stab:
Regie: David Lynch
Drehbuch: Barry Gifford
Produktion: Steve Golin Monty Montgomery Sigurjon Sighvatsson
Musik: Angelo Badalamenti
Kamera: Frederick Elmes
Schnitt: Duwayne Dunham

Besetzung: Nicolas Cage, Laura Dern, Willem Dafoe, J. E. Freeman, Crispin Glover, Calvin Lockhart, Diane Ladd, Isabella Rossellini, Harry Dean Stanton, Jack Nance, Grace Zabriskie, Sherilyn Fenn, David Patrick Kelly, Freddie Jones, John Lurie, Pruitt Taylor Vince, Sheryl Lee, Billy Swan, Koko Taylor, Tracey Walter, Neil Summers
1988 - Film:
Colors -Farben der Gewalt (Colors) ist ein Filmdrama mit Sean Penn und Robert Duvall aus dem Jahr 1988.

Stab:
Regie: Dennis Hopper
Drehbuch: Richard Di Lello, Michael Schiffer
Produktion: Robert H. Solo
Musik: Herbie Hancock
Kamera: Haskell Wexler
Schnitt: Robert Estrin

Besetzung: Sean Penn, Robert Duvall, Maria Conchita Alonso, Randy Brooks, Grand L. Bush, Don Cheadle, Gerardo Mejía, Glenn Plummer, Rudy Ramos, Sy Richardson, Trinidad Silva, Charles Walker, Damon Wayans, Jack Nance, Leon Robinson
1988 - Film:
Der Blob
1988 - Film:
Tricks of the Trade – Die Tricks der Frauen (TV-Film)
1987 - Filmografie:
Barfly ist ein US-amerikanisches Filmdrama von Barbet Schroeder aus dem Jahr 1987. Das Drehbuch zu dem Film schrieb der in den Vereinigten Staaten zum Kultautor gewordene Schriftsteller Charles Bukowski, seinem Schreibstil entsprechend mit vielen autobiographischen Anleihen. Die Rolle seines Alter Ego Henry Chinaski übernahm Mickey Rourke.

Stab:
Regie: Barbet Schroeder
Drehbuch: Charles Bukowski
Produktion: Barbet Schroeder, Jack Baran, Yoram Globus, Menahem Golan, Tom Luddy, Fred Roos
Musik: Jack Baran
Kamera: Robby Müller
Schnitt: Éva Gárdos

Besetzung: Mickey Rourke, Faye Dunaway, Alice Krige, J. C. Quinn, Frank Stallone, Jack Nance, Sandy Martin, Roberta Bassin, Gloria LeRoy, Joe Unger, Harry Cohn, Pruitt Taylor Vince, Fritz Feld, Charles Bukowski
1986 - Filmografie:
Blue Velvet (Alternativtitel: Blue Velvet -Verbotene Blicke) ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1986. Regie führte David Lynch, der auch das Drehbuch verfasste. Der Film lässt sich den Genres Thriller, surrealistischer Film und moderner Film noir zuordnen. Erzählt wird die Geschichte des Collegestudenten Jeffrey Beaumont, der unter die Oberfläche einer idyllischen amerikanischen Kleinstadt geführt und dort mit Gewalt, Korruption und sadomasochistischen Sexualpraktiken konfrontiert wird.

Stab:
Regie: David Lynch
Drehbuch: David Lynch
Produktion: Fred C. Caruso
Musik: Angelo Badalamenti
Kamera: Frederick Elmes
Schnitt: Duwayne Dunham

Besetzung: Kyle MacLachlan, Isabella Rossellini, Dennis Hopper, Laura Dern, Hope Lange, Dean Stockwell, Ken Stovitz, George Dickerson, Priscilla Pointer, Frances Bay, Jack Harvey, Brad Dourif, Jack Nance
1985 - Film:
Ghoulies
1984 - Film:
Der Wüstenplanet ist ein Science-Fiction-Film aus dem Jahr 1984 von Regisseur David Lynch nach dem gleichnamigen Roman von Frank Herbert. In den Hauptrollen sind Kyle MacLachlan, Jürgen Prochnow, Sting sowie Patrick Stewart zu sehen.

Stab:
Regie: David Lynch
Drehbuch: David Lynch
Produktion: Raffaella De Laurentiis
Musik: Toto Brian Eno
Kamera: Freddie Francis
Schnitt: Antony Gibbs

Besetzung: Kyle MacLachlan, Jürgen Prochnow, Francesca Annis, Patrick Stewart, Freddie Jones, Richard Jordan, Max von Sydow, Sean Young, Linda Hunt, José Ferrer, Virginia Madsen, Kenneth McMillan, Sting, Dean Stockwell, Brad Dourif, Siân Phillips, Everett McGill, Alicia Roanne Witt, Silvana Mangano, Jack Nance, Paul L. Smith
1984 - Film:
Weekend (TV-Kurzfilm)
1984 - Film:
Weekend (Kurzfilm)
1984 - Film:
Johnny G. – Gangster wider Willen (Johnny Dangerously)
1983 - Film:
Suicidal Tendencies – Institutionalized (Musikvideo)
1982 - Filmografie:
Hammett ist der erste Hollywood-Film des deutschen Regisseurs Wim Wenders. Er entstand zwischen 1978 und 1982 nach einem Roman von Joe Gores. Der Kriminalfilm erzählt eine fiktive Geschichte aus dem Leben des Schriftstellers Dashiell Hammett.

Stab:
Regie: Wim Wenders
Drehbuch: Dennis O’Flaherty, Thomas Pope, Ross Thomas
Produktion: Ronald Colby, Don Guest, Fred Roos, Francis Ford Coppola
Musik: John Barry
Kamera: Joseph F. Biroc, Philip Lathrop
Schnitt: Janice Hampton, Marc Laub, Robert Q. Lovett, Randy Roberts

Besetzung: Frederic Forrest, Peter Boyle, Lydia Lei, Marilu Henner, Elisha Cook, Michael Chow, Roy Kinnear, Richard Bradford, Jack Nance
1977 - Film:
Breaker! Breaker! – Voll in Action
1977 - Film:
Eraserhead
1971 - Film:
Ass auf Rädern (Jump)
1970 - Film:
Fools
21.12.1943 - Geboren:
Jack Nance wird in Boston, Massachusetts geboren. Jack Nance war ein US-amerikanischer Film- und Fernsehschauspieler, der vor allem durch seine Zusammenarbeit mit David Lynch bekannt wurde.

"Jack Nance" in den Nachrichten