19.07.2006 - Gestorben:
Jack Warden stirbt in New York City. Jack Warden, geboren als John Warden Lebzelter war ein US-amerikanischer Filmschauspieler. Bekannt wurde er vor allem als Darsteller von kantigen, aber gleichwohl mitfühlenden Charakteren.
2000 - Film:
Helden aus der zweiten Reihe (The Replacements)
1999 - Film:
A Dog of Flanders
1998 - Filmografie:
Bulworth ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Warren Beatty aus dem Jahr 1998.

Stab:
Regie: Warren Beatty
Drehbuch: Warren Beatty, Jeremy Pikser
Produktion: Warren Beatty, Pieter Jan Brugge, Lauren Shuler Donner
Musik: Ennio Morricone
Kamera: Vittorio Storaro
Schnitt: Robert C. Jones, Billy Weber

Besetzung: Warren Beatty, Halle Berry, Sean Astin, Don Cheadle, Oliver Platt, Isaiah Washington, Ernie Lee Banks, Laurie Metcalf, Jack Warden, Paul Sorvino, Christine Baranski, Kimberly Deauna Adams, Amiri Baraka, Adilah Barnes, Debra Monk, Nora Dunn, Vinny Argiro, Larry King
1997 - Film:
Die Insel in der Vogelstraße (The Island on Bird Street)
1995 - Film:
Das Leben nach dem Tod in Denver (Things to Do in Denver When You're Dead)
1995 - Film:
Während Du schliefst (Originaltitel: While You Were Sleeping) ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1995. Der Regisseur war Jon Turteltaub, das Drehbuch schrieben Daniel G. Sullivan und Fredric LeBow. Die Hauptrollen spielten Sandra Bullock und Bill Pullman. Produziert wurde der Film von Caravan Pictures und Hollywood Pictures.

Stab:
Regie: Jon Turteltaub
Drehbuch: Daniel G. Sullivan, Fredric LeBow
Produktion: Steve Barron, Arthur Sarkissian
Musik: Randy Edelman
Kamera: Phedon Papamichael
Schnitt: Bruce Green

Besetzung: Sandra Bullock, Bill Pullman, Peter Gallagher, Peter Boyle, Jack Warden, Glynis Johns, Micole Mercurio, Monica Keena, Michael Rispoli, Jason Bernard, Ally Walker
1995 - Film:
Geliebte Aphrodite (Mighty Aphrodite)
1994 - Filmografie:
Bullets Over Broadway ist eine in den 1920er Jahren angesiedelte Komödie von Woody Allen aus dem Jahr 1994.

Stab:
Regie: Woody Allen
Drehbuch: Woody Allen, Douglas McGrath
Produktion: Jean Doumanian
Musik: Dick Hyman
Kamera: Carlo Di Palma
Schnitt: Susan E. Morse

Besetzung: John Cusack, Dianne Wiest, Jennifer Tilly, Chazz Palminteri, Mary-Louise Parker, Jack Warden, Joe Viterelli, Rob Reiner, Tracey Ullman, Jim Broadbent, Harvey Fierstein, Edie Falco, Debi Mazar, Tony Sirico, Tony Darrow, Nina Sonya Peterson
1992 - Filmografie:
Night and the City (Alternativtitel: Die Nacht von Soho, auch: Angeschlagen) ist ein US-amerikanisches Filmdrama von Irwin Winkler aus dem Jahr 1992. Die Handlung beruht auf einem Roman von Gerald Kersh. Der Film ist gleichzeitig eine Neuverfilmung des Films Die Ratte von Soho aus dem Jahr 1949.

Stab:
Regie: Irwin Winkler
Drehbuch: Richard Price
Produktion: Jane Rosenthal, Irwin Winkler
Musik: James Newton Howard
Kamera: Tak Fujimoto
Schnitt: David Brenner

Besetzung: Robert De Niro, Jessica Lange, Cliff Gorman, Alan King, Jack Warden, Eli Wallach, Barry Primus, Gene Kirkwood, Ignazio Spalla
1991 - Film:
Ein Satansbraten kommt selten allein (Originaltitel: Problem Child 2) ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1991 und eine Fortsetzung der Komödie So ein Satansbraten aus dem Jahr 1990. Regie führte Brian Levant, das Drehbuch schrieben Scott Alexander und Larry Karaszewski. Eine weitere Fortsetzung entstand 1996 mit Ein Satansbraten ist verliebt.

Stab:
Regie: Brian Levant
Drehbuch: Scott Alexander Larry Karaszewski
Produktion: Robert Simonds
Musik: David Kitay
Kamera: Peter Smokler
Schnitt: Lois Freeman-Fox Robert P. Seppey

Besetzung: John Ritter, Michael Oliver, Jack Warden, Laraine Newman, Amy Yasbeck, Ivyann Schwan, Gilbert Gottfried, Paul Willson, Alan Blumenfeld, Charlene Tilton, James Tolkan, Martha Quinn, Zach Grenier, Eric Edwards, Krystle Mataras
1990 - Filmografie:
Everybody Wins ist ein US-amerikanisch-britisches Filmdrama aus dem Jahr 1990. Regie führte Karel Reisz, das Drehbuch schrieb Arthur Miller anhand des eigenen Theaterstücks.

Stab:
Regie: Karel Reisz
Drehbuch: Arthur Miller
Produktion: Jeremy Thomas
Musik: Mark Isham
Kamera: Ian Baker
Schnitt: John Bloom

Besetzung: Debra Winger, Nick Nolte, Will Patton, Judith Ivey, Kathleen Wilhoite, Jack Warden, Frank Converse, Frank Military, Steven Skybell, Mary Louise Wilson, Mert Hatfield, Peter Appel, Sean Weil
1989 - Film:
So ein Satansbraten (Problem Child)
1988 - Filmografie:
Presidio ist ein US-amerikanischer Actionthriller aus dem Jahr 1988 um einen Mordfall auf einem militärischen Stützpunkt. Regie führte Peter Hyams.

Stab:
Regie: Peter Hyams
Drehbuch: Larry Ferguson
Produktion: D. Constantine Conte Fred C. Caruso
Musik: Bruce Broughton
Kamera: Peter Hyams
Schnitt: Diane Adler Beau Barthel James Mitchell

Besetzung: Sean Connery, Mark Harmon, Meg Ryan, Jack Warden, Mark Blum, Dana Gladstone, Jenette Goldstein, Marvin J. McIntyre
08.01.1987 - Serienstart - Deutschland:
Die Fälle des Harry Fox (im Original Crazy Like a Fox) war eine 35-teilige US-amerikanische Fernsehserie, die zwischen 1984 und 1986 in den USA ausgestrahlt wurde. 1987 folgte noch der Fernsehfilm Still Crazy Like a Fox, der das endgültige Ende der Serie bedeutete. In Deutschland erfolgte die Ausstrahlung ab 1987 im ZDF-Vorabendprogramm.

Genre: Comedy, Kriminalfilm
Idee: John Baskin
Musik: Ron Ramin, Mark Snow

Besetzung: Jack Warden, John Rubinstein, Penny Peyser, Robby Kiger, Lydia Lei
1987 - Filmografie:
September ist ein Filmdrama von Woody Allen, gedreht 1987 in den USA.

Stab:
Regie: Woody Allen
Drehbuch: Woody Allen
Produktion: Robert Greenhut
Kamera: Carlo Di Palma
Schnitt: Susan E. Morse

Besetzung: Denholm Elliott, Dianne Wiest, Mia Farrow, Elaine Stritch, Sam Waterston, Jack Warden
1985 - Film:
Der Flieger (The Aviator)
1985 - Film:
A.D. -Anno Domini ist eine 5-teilige Miniserie, die 1985 unter der Regie von Stuart Cooper entstand.

Stab:
Regie: Stuart Cooper
Drehbuch: Anthony Burgess, Vincenzo Labella
Produktion: Tarak Ben Ammar, Vincenzo Labella
Musik: Lalo Schifrin
Kamera: Ennio Guarnieri
Schnitt: John A. Martinelli

Besetzung: Anthony Andrews, Colleen Dewhurst, Ava Gardner, David Hedison, John Houseman, Richard Kiley, James Mason, John McEnery, Ian McShane, Jennifer O’Neill, Millie Perkins, Denis Quilley, Fernando Rey, Richard Roundtree, Susan Sarandon, Ben Vereen, Tony Vogel, Jack Warden, Anthony Zerbe, Philip Sayer, Michael Wilding junior, Paul Freeman, Diane Venora
30.03.1984 - Serienstart:
Die Fälle des Harry Fox (im Original Crazy Like a Fox) war eine 35-teilige US-amerikanische Fernsehserie, die zwischen 1984 und 1986 in den USA ausgestrahlt wurde. 1987 folgte noch der Fernsehfilm Still Crazy Like a Fox, der das endgültige Ende der Serie bedeutete. In Deutschland erfolgte die Ausstrahlung ab 1987 im ZDF-Vorabendprogramm.

Genre: Comedy, Kriminalfilm
Idee: John Baskin
Musik: Ron Ramin, Mark Snow

Besetzung: Jack Warden, John Rubinstein, Penny Peyser, Robby Kiger, Lydia Lei
1982 - Film:
The Verdict -Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1982 von Sidney Lumet. Der Film wurde von Twentieth Century Fox Film Corporation produziert. Das Filmdrama basiert auf dem gleichnamigen Roman von Barry Reed.

Stab:
Regie: Sidney Lumet
Drehbuch: David Mamet
Produktion: David Brown Richard D. Zanuck
Musik: Johnny Mandel
Kamera: Andrzej Bartkowiak
Schnitt: Peter C. Frank

Besetzung: Paul Newman, Charlotte Rampling, Jack Warden, James Mason, Milo O’Shea, Lindsay Crouse, Julie Bovasso, Roxanne Hart, Colin Stinton
1981 - Film:
Der ausgeflippte Professor ist eine Komödie von Regisseur Andrew Bergman, produziert 1981 in den Vereinigten Staaten.

Stab:
Regie: Andrew Bergman
Drehbuch: Andrew Bergman
Produktion: Mike Lobell
Musik: Ennio Morricone
Kamera: James A. Contner
Schnitt: Alan Heim

Besetzung: Ryan O'Neal, Jack Warden, Mariangela Melato, Richard Kiel, Fred Gwynne, Mike Kellin, David Rounds, Joel Stedman, Angela Pietropinto, Michael Lombard
1981 - Film:
Der ausgeflippte Professor (So Fine)
10.05.1980 - Serienstart - Deutschland:
Die Bären sind los (Originaltitel: The Bad News Bears) ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die in den Jahren 1979 und 1980 gedreht wurde.

Genre: Kinder, Jugendserie
Musik: David Michael Frank

Besetzung: Jack Warden, Catherine Hicks, Tricia Cast, Meeno Peluce, Sparky Marcus, J. Brennan Smith, Corey Feldman, Billy Jacoby, Gregg Forest, Christoph St. John, Shane Butterworth, Charles Nunez, Danny Nunez, Bill Lazarus, Phillip R. Allen
1980 - Film:
Mit einem Bein im Kittchen (Used Cars)
1979 - Film:
Willkommen Mr. Chance (Being There)
1979 - Film:
... und Gerechtigkeit für alle (...And Justice for All)
1979 - Film:
Der Champ (The Champ)
1979 - Filmografie:
Jagd auf die Poseidon (Beyond the Poseidon Adventure) ist ein US-amerikanischer Abenteuerfilm aus dem Jahr 1979. Er ist eine Fortsetzung des Katastrophenfilms Die Höllenfahrt der Poseidon aus dem Jahr 1972. Regie führte Irwin Allen, das Drehbuch schrieb Nelson Gidding anhand des Romans Der Untergang der „Poseidon“ (Originaltitel: Beyond the Poseidon Adventure) von Paul Gallico. Deutscher Kinostart des Filmes war am 14. September 1979.

Stab:
Regie: Irwin Allen
Drehbuch: Nelson Gidding
Produktion: Irwin Allen
Musik: Jerry Fielding
Kamera: Joseph F. Biroc
Schnitt: Bill Brame

Besetzung: Michael Caine, Sally Field, Telly Savalas, Peter Boyle, Jack Warden, Shirley Knight, Shirley Jones, Karl Malden, Slim Pickens, Veronica Hamel, Angela Cartwright, Mark Harmon, Paul Picerni, Patrick Culliton, Dean Raphael Ferrandini
1978 - Filmografie:
Der Himmel soll warten (Heaven Can Wait) ist eine US-amerikanische Fantasy-Filmkomödie aus dem Jahr 1978. Regie führten Warren Beatty und Buck Henry; das Drehbuch schrieben Elaine May, Warren Beatty und Robert Towne anhand des Theaterstücks Irrtum im Himmel (Originaltitel: Heaven Can Wait) von Harry Segall.

Stab:
Regie: Warren Beatty , Buck Henry
Drehbuch: Elaine May, Warren Beatty , Robert Towne
Produktion: Warren Beatty
Musik: Dave Grusin
Kamera: William A. Fraker
Schnitt: Robert C. Jones, Don Zimmerman

Besetzung: Warren Beatty, Julie Christie, James Mason, Jack Warden, Charles Grodin, Dyan Cannon, Buck Henry, Vincent Gardenia, Joseph Maher, Hamilton Camp, Arthur Malet, Stephanie Faracy, Jeannie Linero
1976 - Film:
Die Unbestechlichen ist eine Film-Adaption des Buches Die Watergate-Affäre (Originaltitel: All the President’s Men) von Carl Bernstein und Bob Woodward aus dem Jahre 1976. William Goldman schrieb das Drehbuch nach dem Tatsachenbericht über den Polit-Skandal für Regisseur Alan J. Pakula. Zusammen mit Klute (1971) und Zeuge einer Verschwörung (1974) bildet Die Unbestechlichen die sogenannte „Paranoia-Trilogie“ in Pakulas Werk.

Stab:
Regie: Alan J. Pakula
Drehbuch: William Goldman
Produktion: Walter Coblenz Jon Boorstin Michael Britton
Musik: David Shire
Kamera: Gordon Willis
Schnitt: Robert L. Wolfe

Besetzung: Dustin Hoffman, Robert Redford, Jack Warden, Martin Balsam, Hal Holbrook, Jane Alexander, Jason Robards, Stephen Collins, Ned Beatty, Meredith Baxter, Robert Walden, Penny Fuller, Henry Calvert, Dominic Chianese, Lindsay Ann Crouse, Richard Herd, Ron Hale
1975 - Auszeichnungen:
und 1978 Oscarnominierung für seine Nebenrollen in Shampoo und Der Himmel soll warten
1975 - Film:
Shampoo ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Hal Ashby aus dem Jahr 1975.

Stab:
Regie: Hal Ashby
Drehbuch: Warren Beatty Robert Towne
Produktion: Warren Beatty
Musik: Paul Simon
Kamera: László Kovács
Schnitt: Robert C. Jones

Besetzung: Warren Beatty, Julie Christie, Goldie Hawn, Lee Grant, Jack Warden, Tony Bill, George Furth, Jay Robinson, Ann Weldon, Luana Anders, Randy Scheer, Susanna Moore, Carrie Fisher, Mike Olton, Richard E. Kalk
1973 - Film:
Begrabt die Wölfe in der Schlucht ist ein in Israel gedrehter Spätwestern um einen indianischen Helden. Der Film hatte in Deutschland am 7. März 1974 Premiere.

Stab:
Regie: Ted Kotcheff
Drehbuch: Alan Sharp
Produktion: Norman Jewison Patrick Palmer
(Algonquin Productions )
Musik: John Scott
Kamera: Brian West
Schnitt: Thom Noble

Besetzung: Desi Arnaz Jr., Gregory Peck, Jack Warden, David Huddleston, Sian Barbara Allen, John Pearce, Dawn Little Sky
1973 - Film:
Begrabt die Wölfe in der Schlucht (Billy Two Hats)
1972 - Auszeichnungen:
Emmy als bester Schauspieler im Fernsehfilm Brian's Song
1972 - Ehrung:
Emmy Award als bester Schauspieler im Fernsehfilm Brian's Song
1971 - Film:
Wer ist Harry Kellerman? (Who Is Harry Kellerman and Why Is He Saying Those Terrible Things About Me?)
1971 - Film:
Freunde bis in den Tod (OT: Brian’s Song) ist ein preisgekröntes US-amerikanisches Football-Fernsehdrama von Buzz Kulik aus dem Jahr 1971. Es erzählt die authentische Geschichte von zwei Spielern der Chicago Bears in der National Football League, Brian Piccolo und Gale Sayers, die unter ungewöhnlichen Umständen Freunde werden und bis zu Piccolos frühem, tragischem Tod zusammenstehen.

Stab:
Regie: Buzz Kulik
Drehbuch: William Blinn Gale Sayers
Produktion: Paul Junger Witt
Musik: Michel Legrand
Kamera: Joseph F. Biroc
Schnitt: Bud S. Isaacs

Besetzung: James Caan, Billy Dee Williams, Jack Warden, Bernie Casey, Shelley Fabares, Judy Pace, David Huddleston, Abe Gibron, Jack Concannon, Ed O'Bradovich, Harold 'Happy' Hairston, Ron Feinberg, Ji-Tu Cumbuka, Jim Boeke, Larry Delaney, Stephen Coit, Doreen Lang, Jennifer Kulik, Allen Secher, Stu Nahan, Mario Machado, Bud Furillo, Dick Butkus, January L'Angelle, Chicago Bears
1968 - Film:
Bye Bye Braverman
1964 - Film:
Auf der Flucht (Fernsehserie)
1963 - Film:
Die Hafenkneipe von Tahiti ist ein Spielfilm aus dem Jahr 1963 vom Regisseur John Ford. Premierendatum war in Westdeutschland am 20. September 1963, in Österreich im Oktober 1963.

Stab:
Regie: John Ford
Drehbuch: Edmund Beloin, James Edward Grant, James Michener, Frank Nugent
Produktion: John Ford
Musik: Cyril Mockridge
Kamera: William H. Clothier
Schnitt: Otho Lovering

Besetzung: John Wayne, Elizabeth Allen, Cherylene Lee, Cesar Romero, Jacqueline Malouf, Frank Baker, Lee Marvin, Dorothy Lamour, Jon Fong, Jack Warden, Tim Stafford, Marcel Dalio, Mike Mazurki
1962 - Film:
Flucht aus Zahrain ist ein Abenteuerfilm aus dem Jahr 1962.

Stab:
Regie: Ronald Neame
Drehbuch: Michael Barrett, Robin Estridge
Produktion: Ted Richmond
Musik: Lyn Murray
Kamera: Ellsworth Fredericks
Schnitt: Eda Warren

Besetzung: Yul Brynner, Anthony Caruso, Sal Mineo, Jay Novello, Madlyn Rhue, Leonard Stron, Jack Warden, James Mason, Chris Munson, Vladimir Sokoloff
1961 - Film:
Asphalt-Dschungel (The Asphalt Jungle)
1959 - Film:
So etwas von Frau! (That Kind of Woman)
1959 - Film:
Fluch des Südens (The Sound and the Fury)
1958 - Film:
U 23 – Tödliche Tiefen (Run Silent, Run Deep)
1958 - Film:
U 23 -Tödliche Tiefen (Originaltitel: Run Silent, Run Deep) ist ein US-amerikanischer Kriegsfilm, von Robert Wise 1958 nach dem gleichnamigen Roman von Edward L. Beach inszeniert. Die Uraufführung in Deutschland fand am 22. August 1958 statt.

Stab:
Regie: Robert Wise
Drehbuch: John Gay
Produktion: Harold Hecht
Musik: Franz Waxman
Kamera: Russell Harlan
Schnitt: George Boemler

Besetzung: Clark Gable, Burt Lancaster, Jack Warden, Brad Dexter, Don Rickles, Joe Maross, Nick Cravat
1957 - Film:
Die zwölf Geschworenen ist das Spielfilmdebüt des US-amerikanischen Regisseurs Sidney Lumet aus dem Jahr 1957 und wurde von der Produktionsfirma Orion-Nova Productions für den Filmverleih United Artists produziert. Das kammerspielartige Justizdrama ist eine Kinoadaption des gleichnamigen Fernsehspiels von Reginald Rose, das am 20. September 1954 ebenfalls unter der Regie Lumets im Rahmen der Fernsehserie Studio One ausgestrahlt wurde.

Stab:
Regie: Sidney Lumet
Drehbuch: Reginald Rose
Produktion: Henry Fonda Reginald Rose
Musik: Kenyon Hopkins
Kamera: Boris Kaufman
Schnitt: Carl Lerner

Besetzung: Martin Balsam, John Fiedler, Lee J. Cobb, E. G. Marshall, Jack Klugman, Edward Binns, Jack Warden, Henry Fonda, Joseph Sweeney, Ed Begley, George Voskovec, Robert Webber
1957 - Film:
Die zwölf Geschworenen (12 Angry Men)
1956 - Film:
Ein Mann besiegt die Angst (Edge of the City)
1953 - Film:
Verdammt in alle Ewigkeit ist der Titel eines US-amerikanischen Kriegsfilms aus dem Jahr 1953. Als literarische Vorlage diente der gleichnamige Roman von James Jones.

Stab:
Regie: Fred Zinnemann
Drehbuch: Daniel Taradash
Produktion: Buddy Adler /Columbia
Musik: Morris Stoloff, George Duning
Kamera: Burnett Guffey
Schnitt: William A. Lyon

Besetzung: Burt Lancaster, Montgomery Clift, Deborah Kerr, Donna Reed, Frank Sinatra, Philip Ober, Ernest Borgnine, Jack Warden, Mickey Shaughnessy
1951 - Film:
Froschmänner (The Frogmen)
1950 - Film:
Asphalt Dschungel (The Asphalt Jungle)
1950 - Film:
Asphalt-Dschungel (The Asphalt Jungle)
18.09.1920 - Geboren:
Jack Warden wird in Newark, New Jersey geboren. Jack Warden, geboren als John Warden Lebzelter war ein US-amerikanischer Filmschauspieler. Bekannt wurde er vor allem als Darsteller von kantigen, aber gleichwohl mitfühlenden Charakteren.

"Jack Warden" in den Nachrichten