21.07.2004 - Gestorben:
Jerry Goldsmith stirbt in Beverly Hills, Los Angeles. Jerrald „Jerry“ King Goldsmith war ein bekannter US-amerikanischer Komponist von Filmmusik. Er gilt zusammen mit Komponisten wie John Williams, Bernard Herrmann und Henry Mancini als eine der bestimmenden Figuren der amerikanischen Filmmusik von den späten 1960er Jahren bis heute. Goldsmith, dessen „künstlerisches Potential vor allem durch die Filmbilder angeregt“ wurde, war trotz seiner weitgehenden Beschränkung auf die Filmmusik auch vielen Musikfreunden außerhalb der Filmbranche ein Begriff.
2003 - Film:
Looney Tunes: Back in Action ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 2003. Der auf der Trickfilmserie Looney Tunes beruhende Film verbindet Zeichentrickfiguren mit den Aufnahmen der realen Welt. Regie führte Joe Dante, das Drehbuch schrieb Larry Doyle.

Stab:
Regie: Joe Dante
Drehbuch: Larry Doyle
Produktion: Bernie Goldmann Joel Simon Paula Weinstein
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Dean Cundey
Schnitt: Rick Finney Marshall Harvey

Besetzung: Brendan Fraser, Jenna Elfman, Steve Martin, Timothy Dalton, Heather Locklear, Joan Cusack, Bill Goldberg, Matthew Lillard
2002 - Film:
Star Trek: Nemesis ist der zehnte Star-Trek-Kinofilm und der vierte, der auf der Fernsehserie Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert basiert. Die Produktionskosten des Films betrugen etwa 60 Millionen US-Dollar, er spielte an den Kinokassen etwa 67, 3 Millionen US-Dollar ein.

Stab:
Regie: Stuart Baird
Drehbuch: John Logan
Produktion: Rick Berman
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Jeffrey L. Kimball
Schnitt: Dallas Puett

Besetzung: Patrick Stewart, Jonathan Frakes, Brent Spiner, LeVar Burton, Michael Dorn, Gates McFadden, Marina Sirtis, Tom Hardy, Ron Perlman, Shannon Cochran, Dina Meyer, Jude Ciccolella, Alan Dale, John Berg, Michael Owen, Kate Mulgrew, Wil Wheaton
2002 - Film:
Der Anschlag (Originaltitel: The Sum of All Fears) ist ein US-amerikanischer Thriller aus dem Jahr 2002 von Regisseur Phil Alden Robinson. Das Drehbuch schrieben Paul Attanasio und Daniel Pyne anhand des Romans Das Echo aller Furcht von Tom Clancy aus dem Jahr 1991. In den Hauptrollen sind Ben Affleck und Morgan Freeman zu sehen. Die Hauptrolle des Jack Ryan wurde erstmals von Alec Baldwin in Jagd auf Roter Oktober (1990) dargestellt. In Die Stunde der Patrioten (1992) und Das Kartell (1994) spielt Harrison Ford Jack Ryan.

Stab:
Regie: Phil Alden Robinson
Drehbuch: Paul Attanasio, Daniel Pyne
Produktion: Mace Neufeld, Tom Clancy, Stratton Leopold
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: John Lindley
Schnitt: Nicolas De Toth, Neil Travis

Besetzung: Ben Affleck, Morgan Freeman, James Cromwell, Ciarán Hinds, Alan Bates, Bridget Moynahan, Liev Schreiber, Bruce McGill, Ken Jenkins, Michael Byrne
2001 - Film:
Im Netz der Spinne ist die Verfilmung des Romans Morgen Kinder wird's was geben von James Patterson. Es handelt sich nach … denn zum Küssen sind sie da um die zweite Verfilmung eines Bestsellers um den Psychologen und Polizisten Alex Cross von James Patterson.

Stab:
Regie: Lee Tamahori
Drehbuch: James Patterson, Marc Moss
Produktion: David Brown, Joe Wizan
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Matthew F. Leonetti
Schnitt: Nicolas De Toth, Neil Travis

Besetzung: Morgan Freeman, Monica Potter, Michael Wincott, Dylan Baker, Mika Boorem, Anton Yelchin, Kimberly Hawthorne, Jay O. Sanders, Billy Burke, Michael Moriarty, Penelope Ann Miller
2000 - Film:
Hollow Man -Unsichtbare Gefahr ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Thriller von Regisseur Paul Verhoeven. Die Hauptrollen spielen Kevin Bacon, Elizabeth Shue und Josh Brolin. Die Geschichte des Films basiert lose auf dem Roman The Invisible Man von H. G. Wells.

Stab:
Regie: Paul Verhoeven
Drehbuch: Gary Scott Thompson, Andrew W. Marlowe
Produktion: Marion Rosenberg, Douglas Wick, Alan Marshall
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Jost Vacano
Schnitt: Mark Goldblatt

Besetzung: Kevin Bacon, Elisabeth Shue, Josh Brolin, Kim Dickens, Greg Grunberg, Joey Slotnick, William Devane, Rhona Mitra
1999 - Film:
Der 13te Krieger ist ein US-amerikanischer Abenteuerfilm nach dem Roman Eaters of the Dead (deutsch: Die ihre Toten essen, später auch Schwarze Nebel) von Michael Crichton. Dieser hatte sich vom Reisebericht des arabischen Diplomaten und Weltreisenden Ahmad Ibn Fadlān inspirieren lassen und ihn mit Elementen aus dem altenglischen Beowulf-Epos vermischt. Der Film entstand 1999, zunächst unter der Regie von John McTiernan. Zu den beteiligten Schauspielern gehörte Antonio Banderas in der Titelrolle.

Stab:
Regie: John McTiernan Michael Crichton
Drehbuch: William Wisher Jr. Warren Lewis
Produktion: Michael Crichton John McTiernan Ethan Dubrow
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Peter Menzies Jr.
Schnitt: John Wright

Besetzung: Antonio Banderas, Vladimir Kulich, Dennis Storhøi, Clive Russell, Richard Bremmer, Daniel Southern, Neil Maffin, Tony Curran, John DeSantis, Omar Sharif, Diane Venora, Sven Wollter, Mischa Haussermann, Albie Woodington, Asbjørn Riis, Erick Avari, Maria Bonnevie, Turid Balke
1998 - Film:
Star Trek: Der Aufstand ist der neunte Star-Trek-Kinofilm und der dritte, der auf der Fernsehserie Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert basiert. Wie zuvor schon bei Star Trek: Der erste Kontakt war Jonathan Frakes, der Darsteller von William T. Riker, Regisseur des Films.

Stab:
Regie: Jonathan Frakes
Drehbuch: Rick Berman, Michael Piller
Produktion: Rick Berman
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Matthew F. Leonetti
Schnitt: Peter E. Berger

Besetzung: Patrick Stewart, Jonathan Frakes, Brent Spiner, LeVar Burton, Michael Dorn, Gates McFadden, Marina Sirtis, F. Murray Abraham, Donna Murphy, Anthony Zerbe, Gregg Henry, Daniel Hugh Kelly, Michael Welch, Mark Deakins, Stephanie Niznik
1998 - Film:
Small Soldiers ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1998. Regie führte Joe Dante.

Stab:
Regie: Joe Dante
Drehbuch: Ted Elliott Terry Rossio Gavin Scott Adam Rifkin
Produktion: Michael Finnell Colin Wilson
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Jamie Anderson
Schnitt: Marshall Harvey Michael Thau

Besetzung: Gregory Smith, Kirsten Dunst, Denis Leary, Phil Hartman, Jay Mohr, David Cross, Alexandra Wilson, Dick Miller, Jacob Smith, Frank Langella, Tommy Lee Jones, Ernest Borgnine, Bruce Dern, George Kennedy, Harry Shearer, Sarah Michelle Gellar, Christina Ricci
1998 - Film:
Octalus -Der Tod aus der Tiefe (Deep Rising) ist ein US-amerikanischer Horrorfilm von Stephen Sommers aus dem Jahr 1998.

Stab:
Regie: Stephen Sommers
Drehbuch: Stephen Sommers
Produktion: John Baldecchi, Barry Bernardi, Laurence Mark
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Howard Atherton
Schnitt: Bob Ducsay, John Wright

Besetzung: Treat Williams, Famke Janssen, Anthony Heald, Kevin J. O’Connor, Wes Studi, Derrick O’Connor, Jason Flemyng, Cliff Curtis, Clifton Powell, Trevor Goddard, Djimon Hounsou, Una Damon, Clint Curtis
1998 - Film:
Auf der Jagd ist ein US-amerikanischer Action-Thriller aus dem Jahre 1998 mit Tommy Lee Jones und Wesley Snipes. Es ist ein Nachfolgewerk zu dem Filmerfolg Auf der Flucht, in welchem Harrison Ford von Tommy Lee Jones gejagt wird.

Stab:
Regie: Stuart Baird
Drehbuch: John Pogue
Produktion: Arnold Kopelson, Anne Kopelson
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Andrzej Bartkowiak
Schnitt: Terry Rawlings

Besetzung: Tommy Lee Jones, Wesley Snipes, Robert Downey Jr., Joe Pantoliano, Daniel Roebuck, LaTanya Richardson, Tom Wood, Kate Nelligan, Irène Jacob, Michael Paul Chan
1997 - Film:
Auf Messers Schneide -Rivalen am Abgrund (The Edge) ist ein US-amerikanisches Filmdrama von Lee Tamahori aus dem Jahr 1997. Das Drehbuch schrieb David Mamet, die Hauptrollen spielten Anthony Hopkins und Alec Baldwin.

Stab:
Regie: Lee Tamahori
Drehbuch: David Mamet
Produktion: Art Linson, Lloyd Phillips
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Donald M. McAlpine
Schnitt: Neil Travis

Besetzung: Anthony Hopkins, Alec Baldwin, Elle Macpherson, Harold Perrineau Jr., Bart the Bear
1997 - Film:
Wilde Kreaturen (Originaltitel: Fierce Creatures) ist eine US-amerikanisch-britische Filmkomödie aus dem Jahr 1997. Regie führten Fred Schepisi und Robert Young, das Drehbuch schrieben John Cleese, Iain Johnstone und William Goldman. Die Hauptrollen spielten John Cleese, Jamie Lee Curtis und Kevin Kline.

Stab:
Regie: Fred Schepisi, Robert Young
Drehbuch: John Cleese, Iain Johnstone, William Goldman
Produktion: Steve Abbott,
John Cleese
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Ian Baker, Adrian Biddle
Schnitt: Robert Gibson

Besetzung: John Cleese, Jamie Lee Curtis, Kevin Kline, Robert Lindsay, Michael Palin, Ronnie Corbett, Carey Lowell, Bille Brown, Derek Griffiths, Cynthia Cleese, Richard Ridings, Maria Aitken, Gareth Hunt
21.06.1996 - Serienstart - Deutschland:
Star Trek: Raumschiff Voyager ist die vierte im Star-Trek-Universum angesiedelte Fernsehserie. Sie wurde zwischen 1995 und 2001 in sieben Staffeln produziert. Die Serie handelt von der Reise der USS Voyager, die am anderen Ende der Galaxie gestrandet ist und sich durch unbekanntes Gebiet auf den Weg nach Hause macht.

Produktionsjahr(e): 1995, 2001
Episoden: 172
Genre: Sci-Fi
Titellied: Jerry Goldsmith
Idee: Rick Berman, Michael Piller, Jeri Taylor, Gene Roddenberry
Musik: Jay Chattaway, Dennis McCarthy
1996 - Film:
Der Geist und die Dunkelheit ist ein US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 1996, der auf dem Buch „Die Menschenfresser von Tsavo“ von John Henry Patterson basiert. Erzählt wird die Geschichte zweier menschenfressender Löwen und wie Patterson diese während des Baus des Uganda Railway zur Strecke brachte.

Stab:
Regie: Stephen Hopkins
Drehbuch: William Goldman
Produktion: Michael Douglas, Steven Reuther, Gale Anne Hurd
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Vilmos Zsigmond
Schnitt: Roger Bondelli, Robert Brown, Steve Mirkovich

Besetzung: Val Kilmer, Michael Douglas, John Kani, Tom Wilkinson, Bernard Hill, Brian McCardie, Emily Mortimer, Om Puri
1996 - Film:
Star Trek: Der Erste Kontakt ist der achte Star-Trek-Kinofilm und der zweite, der auf der Fernsehserie Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert basiert. Mit Jonathan Frakes führte -wie schon zuvor mit Leonard Nimoy und William Shatner -ein Hauptdarsteller Regie.

Stab:
Regie: Jonathan Frakes
Drehbuch: Rick Berman Brannon Braga Ronald D. Moore
Produktion: Rick Berman
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Matthew F. Leonetti
Schnitt: John W. Wheeler

Besetzung: Patrick Stewart, Jonathan Frakes, Brent Spiner, LeVar Burton, Michael Dorn, Gates McFadden, Marina Sirtis, Alice Krige, James Cromwell, Alfre Woodard
1996 - Film:
City Hall ist ein Politthriller aus dem Jahr 1996. Regie führte Harold Becker, in den Hauptrollen waren Al Pacino, John Cusack und Bridget Fonda zu sehen.

Stab:
Regie: Harold Becker
Drehbuch: Paul Schrader Ken Lipper Nicholas Pileggi Bo Goldman
Produktion: Harold Becker Ken Lipper Charles Mulvehill Edward R. Pressman
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: John Corso Michael Seresin
Schnitt: David Bretherton Robert C. Jones

Besetzung: Al Pacino, John Cusack, Bridget Fonda, Danny Aiello, Martin Landau, David Paymer, Anthony Franciosa, Richard Schiff, Richard Gant
1996 - Film:
Außer Kontrolle (Originaltitel: Chain Reaction) ist ein US-amerikanischer Action-Thriller aus dem Jahr 1996 mit Keanu Reeves, Fred Ward und Morgan Freeman.

Stab:
Regie: Andrew Davis
Drehbuch: J. F. Lawton Michael Bortman
Produktion: Andrew DavisArne Schmidt
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Frank Tidy
Schnitt: Don Brochu Dov Hoenig Arthur Schmidt

Besetzung: Keanu Reeves, Morgan Freeman, Rachel Weisz, Fred Ward, Kevin Dunn, Brian Cox, Joanna Cassidy, Tzi Ma
1996 - Film:
Einsame Entscheidung (Originaltitel: Executive Decision) ist ein US-amerikanischer Actionthriller aus dem Jahr 1996. Die Regie führte Stuart Baird, das Drehbuch schrieben Jim Thomas und John Thomas. Die Hauptrollen spielten Kurt Russell, David Suchet, Halle Berry und Steven Seagal. Der Film spielte in den US-amerikanischen Kinos etwa 56, 6 Millionen US-Dollar ein, international etwa 65, 4 Millionen US-Dollar.

Stab:
Regie: Stuart Baird
Drehbuch: Jim Thomas, John Thomas
Produktion: Steve Perry, Joel Silver
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Alex Thomson
Schnitt: Stuart Baird, Derek Brechin, Dallas Puett, Kevin Stitt, Frank J. Urioste

Besetzung: Kurt Russell, Steven Seagal, Halle Berry, John Leguizamo, Oliver Platt, David Suchet, Joe Morton, B. D. Wong, Len Cariou, Whip Hubley, J. T. Walsh
16.01.1995 - Serienstart:
Star Trek: Raumschiff Voyager ist die vierte im Star-Trek-Universum angesiedelte Fernsehserie. Sie wurde zwischen 1995 und 2001 in sieben Staffeln produziert. Die Serie handelt von der Reise der USS Voyager, die am anderen Ende der Galaxie gestrandet ist und sich durch unbekanntes Gebiet auf den Weg nach Hause macht.

Produktionsjahr(e): 1995, 2001
Episoden: 172
Genre: Sci-Fi
Titellied: Jerry Goldsmith
Idee: Rick Berman, Michael Piller, Jeri Taylor, Gene Roddenberry
Musik: Jay Chattaway, Dennis McCarthy
1995 - Film:
Der 1. Ritter (Alternativtitel: Der Erste Ritter) ist ein US-amerikanischer Abenteuerfilm aus dem Jahr 1995.

Stab:
Regie: Jerry Zucker
Drehbuch: Lorne Cameron, David Hoselton, William Nicholson
Produktion: Hunt Lowry,
Jerry Zucker
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Adam Greenberg
Schnitt: Walter Murch

Besetzung: Sean Connery, Richard Gere, Julia Ormond, Ben Cross, Liam Cunningham, Christopher Villiers, Valentine Pelka, Colin McCormack, Ralph Ineson, John Gielgud, Alexis Denisof, Stuart Bunce, Angus Wright
1995 - Film:
Powder ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1995 mit Sean Patrick Flanery, Mary Steenburgen und Jeff Goldblum in den Hauptrollen.

Stab:
Regie: Victor Salva
Drehbuch: Victor Salva
Produktion: Roger Birnbaum, Daniel Grodnik,
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Jerzy Zieliński
Schnitt: Dennis M. Hill

Besetzung: Sean Patrick Flanery, Mary Steenburgen, Lance Henriksen, Jeff Goldblum, Susan Tyrrell
1994 - Film:
Bad Girls ist ein US-amerikanischer Spielfilm, ein Western, aus dem Jahr 1994. Der Regisseur war Jonathan Kaplan, das Drehbuch schrieben Ken Friedman und Yolande Turner. Die Hauptrollen spielten Madeleine Stowe, Mary Stuart Masterson, Andie MacDowell und Drew Barrymore.

Stab:
Regie: Jonathan Kaplan
Drehbuch: Ken Friedman Yolande Turner Albert S. Ruddy (Story)
Produktion: Lynda Obst
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Ralf D. Bode
Schnitt: Jane Kurson

Besetzung: Madeleine Stowe, Mary Stuart Masterson, Andie MacDowell, Drew Barrymore, James Russo, James LeGros, Dermot Mulroney, Robert Loggia, Jim Beaver, Nick Chinlund, Neil Summers, Beulah Quo
1994 - Film:
Am wilden Fluß ist ein US-amerikanischer Thriller von Curtis Hanson aus dem Jahr 1994. Schauplatz der Handlung ist der Salmon River (Idaho); gedreht wurde am Kootenai River in Montana sowie am Oberlauf des Rogue River in Oregon und am mittleren Flathead River in Montana.

Stab:
Regie: Curtis Hanson
Drehbuch: Denis O'Neill
Produktion: David Foster, Lawrence Turman
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Robert Elswit
Schnitt: David Brenner, Joe Hutshing

Besetzung: Meryl Streep, Stephanie Sawyer, Joseph Mazzello, David Strathairn, Elizabeth Hoffman, Victor Galloway, Kevin Bacon, John C. Reilly, William Lucking, Benjamin Bratt
1994 - Film:
Shadow und der Fluch des Khan (1994) ist ein US-amerikanischer Actionfilm nach der Radio- und Comicserie The Shadow. Die Hauptrollen spielen Alec Baldwin und Penelope Ann Miller.

Stab:
Regie: Russell Mulcahy
Drehbuch: David Koepp
Produktion: Martin Bregman, Michael Scott Bregman, Willi Bär
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Stephen H. Burum
Schnitt: Peter Honess

Besetzung: Alec Baldwin, John Lone, Penelope Ann Miller, Peter Boyle, Ian McKellen, Tim Curry
1994 - Film:
I.Q. -Liebe ist relativ ist eine US-amerikanische romantische Filmkomödie aus dem Jahr 1994 mit Walter Matthau, der als Albert Einstein seine Nichte, gespielt von Meg Ryan, mit einem Automechaniker verkuppeln will.

Stab:
Regie: Fred Schepisi
Drehbuch: Andy Breckman, Michael Leeson
Produktion: Carol Baum, Fred Schepisi
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Ian Baker
Schnitt: Jill Bilcock

Besetzung: Tim Robbins, Meg Ryan, Walter Matthau, Lou Jacobi, Gene Saks, Joseph Maher, Stephen Fry, Tony Shalhoub, Frank Whaley, Charles Durning
1993 - Film:
Dennis (auch: Dennis, die Nervensäge, Originaltitel: Dennis the Menace) ist ein Kinderfilm aus dem Jahr 1993 von Regisseur Nick Castle mit Mason Gamble in der Hauptrolle. Die Figuren basieren auf dem gleichnamigen US-amerikanischen Comic-Strip von Hank Ketcham, der erstmals im Jahre 1951 veröffentlicht wurde.

Stab:
Regie: Nick Castle
Drehbuch: John Hughes
Produktion: John HughesRichard Vane
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Thomas E. Ackerman
Schnitt: Alan Heim

Besetzung: Mason Gamble, Walter Matthau, Joan Plowright, Robert Stanton, Lea Thompson, Christopher Lloyd, Natasha Lyonne, Devin Ratray
1993 - Film:
Der Film Das Leben -Ein Sechserpack ist ein Filmdrama, das 1993 unter der Regie von Fred Schepisi entstand. John Guare schrieb das Drehbuch nach seinem preisgekrönten Bühnenstück Six Degrees Of Separation, einem großen Theater-Erfolg in den 1990er-Jahren.

Stab:
Regie: Fred Schepisi
Drehbuch: John Guare
Produktion: Fred Schepisi, Arnon Milchan
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Ian Baker
Schnitt: Peter Honess

Besetzung: Will Smith, Stockard Channing, Donald Sutherland, Ian McKellen, Mary Beth Hurt, Bruce Davison, Richard Masur, Anthony Michael Hall, Heather Graham, Eric Thal, Anthony Rapp
1993 - Film:
Matinée (Alternativtitel: Matinee -Die Horrorpremiere) ist eine US-amerikanische Horrorkomödie aus dem Jahr 1993. Regie führte Joe Dante, das Drehbuch schrieb Charles S. Haas.

Stab:
Regie: Joe Dante
Drehbuch: Charles S. Haas
Produktion: Michael Finnell
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: John Hora
Schnitt: Marshall Harvey

Besetzung: John Goodman, Cathy Moriarty, Simon Fenton, Omri Katz, Lisa Jakub, Kellie Martin, Jesse Lee Soffer, Lucinda Jenney, James Villemaire, Robert Picardo, Naomi Watts
1993 - Film:
Malice -Eine Intrige (Originaltitel: Malice) ist ein US-amerikanischer Spielfilm der Gattung Thriller aus dem Jahr 1993. Der Regisseur war Harold Becker, das Drehbuch schrieben Scott Frank, Jonas McCord und Aaron Sorkin. Die Hauptrollen spielten Alec Baldwin, Nicole Kidman und Bill Pullman.

Stab:
Regie: Harold Becker
Drehbuch: Scott Frank, Jonas McCord, Aaron Sorkin
Produktion: Michael Hirsh, Patrick Loubert
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Gordon Willis
Schnitt: David Bretherton

Besetzung: Alec Baldwin, Nicole Kidman, Bill Pullman, Anne Bancroft, Gwyneth Paltrow, Peter Gallagher, Josef Sommer, George C. Scott, Bebe Neuwirth, Tobin Bell, Debrah Farentino, Brenda Strong
1993 - Film:
Spurlos (The Vanishing) ist ein US-amerikanischer Thriller des niederländischen Regisseurs George Sluizer aus dem Jahr 1993. Die Hauptrollen spielten Jeff Bridges und Kiefer Sutherland.

Stab:
Regie: George Sluizer
Drehbuch: Todd Graff
Produktion: Larry Brezner, Pieter Jan Brugge, Paul Schiff, Lauren Weissman
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Peter Suschitzky
Schnitt: Bruce Green

Besetzung: Jeff Bridges, Kiefer Sutherland, Nancy Travis, Sandra Bullock, Park Overall, Maggie Linderman, Lisa Eichhorn, George Hearn, Lynn Hamilton
1992 - Film:
Basic Instinct ist ein US-amerikanisch-französischer Thriller des niederländischen Regisseurs Paul Verhoeven aus dem Jahr 1992. Der Film erregte weltweit durch seine erotischen Szenen Aufmerksamkeit und machte die Hauptdarstellerin Sharon Stone bekannt.

Stab:
Regie: Paul Verhoeven
Drehbuch: Joe Eszterhas
Produktion: Alan Marshall
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Jan de Bont
Schnitt: Frank J. Urioste

Besetzung: Michael Douglas, Sharon Stone, George Dzundza, Jeanne Tripplehorn, Denis Arndt, Leilani Sarelle, Bruce A. Young, Chelcie Ross, Dorothy Malone, Wayne Knight, Daniel von Bargen, Stephen Tobolowsky, Benjamin Mouton, Jack McGee, Bill Cable, Mitch Pileggi, William Duff-Griffin, James Rebhorn
1992 - Film:
Forever Young ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1992. Regie führte Steve Miner, das Drehbuch schrieb J. J. Abrams. Die Hauptrollen spielten Mel Gibson und Jamie Lee Curtis.

Stab:
Regie: Steve Miner
Drehbuch: J. J. Abrams
Produktion: J. J. Abrams, Bruce Davey, Edward S. Feldman, Mel Gibson
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Russell Boyd
Schnitt: Jon Poll

Besetzung: Mel Gibson, Jamie Lee Curtis, Elijah Wood, Isabel Glasser, George Wendt, Joe Morton, Nicolas Surovy, David Marshall Grant, Walt Goggins
1992 - Film:
Medicine Man -Die letzten Tage von Eden (Originaltitel: Medicine Man) ist ein US-amerikanischer Abenteuerfilm aus dem Jahr 1992. Regie führte John McTiernan, das Drehbuch schrieben Tom Schulman und Sally Robinson.

Stab:
Regie: John McTiernan
Drehbuch: Tom Schulman Sally Robinson
Produktion: Sean Connery Donna Dubrow Andrew G. Vajna
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Donald McAlpine
Schnitt: Mary Jo Markey Michael R. Miller John W. Stuart

Besetzung: Sean Connery, Lorraine Bracco, José Wilker, Rodolfo De Alexandre, Francisco Tsiren Tsere Rereme, Elias Monteiro Da Silva, Edinei Maria Serrio Dos Santos, Bec-Kana-Re Dos Santos Kaiapo
1992 - Film:
Mr. Baseball ist eine US-amerikanische Sport-Komödie aus dem Jahr 1992.

Stab:
Regie: Fred Schepisi
Drehbuch: Theo Pelletier (Story), John Junkerman (Story), Gary Ross, Kevin Wade, Monte Merrick
Produktion: Fred Schepisi, Doug Claybourne
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Ian Baker
Schnitt: Peter Honess

Besetzung: Tom Selleck, Ken Takakura, Aya Takanashi, Dennis Haysbert, Toshi Shioya, Art LaFleur
1992 - Film:
Mom und Dad retten die Welt (Originaltitel: Mom and Dad Save the World) ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1992. Die Regie führte Greg Beeman, das Drehbuch schrieben Chris Matheson und Ed Solomon. Die Hauptrollen spielten Teri Garr und Jeffrey Jones.

Stab:
Regie: Greg Beeman
Drehbuch: Chris Matheson, Ed Solomon
Produktion: J. Max Kirishima, Michael Phillips
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Jacques Haitkin
Schnitt: Michael Jablow

Besetzung: Teri Garr, Jeffrey Jones, Jon Lovitz, Thalmus Rasulala, Wallace Shawn, Eric Idle, Dwier Brown, Kathy Ireland, Suzanne Ventulett
1991 - Film:
Der Feind in meinem Bett (Originaltitel: Sleeping with the Enemy) ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1991. Er wurde vom Unternehmen 20th Century Fox produziert. Die Handlung basiert auf einem Roman von Nancy Price.

Stab:
Regie: Joseph Ruben
Drehbuch: Ronald Bass
Produktion: Jeffrey Chernov
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: John Lindley
Schnitt: George Bowers

Besetzung: Julia Roberts, Patrick Bergin, Kevin Anderson, Elizabeth Lawrence, Kyle Secor, Claudette Nevins, Tony Abatemarco, Marita Geraghty, Harley Venton
1991 - Film:
Nicht ohne meine Tochter ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 1991. Es basiert auf dem 1987 erschienenen Erfahrungsbericht von Betty Mahmoody, in dem die Autorin zusammen mit William Hoffer über ihre Ehe und die Flucht mit ihrer Tochter vor ihrem Mann aus dem Iran berichtet. Die deutschsprachige Übertragung von Herlind Grau und Klara D. Klein erschien 1988 im Lübbe-Verlag, Bergisch Gladbach. Das Buch war umgehend ein Bestseller: Bereits 1991 war die 40. Auflage erreicht. Im selben Jahr wurde die Verfilmung veröffentlicht. Der Film spielte in den USA 14, 8 Millionen US-Dollar ein. Die Dreharbeiten fanden in Israel statt.

Stab:
Regie: Brian Gilbert
Drehbuch: David W. Rintels
Produktion: Harry J. Ufland Mary Jane Ufland
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Peter Hannan
Schnitt: Ofer Bedarshi Terry Rawlings

Besetzung: Sally Field, Alfred Molina, Sheila Rosenthal, Roshan Seth, Sarah Badel, Mony Rey, Georges Corraface, Sasson Gabai
1990 - Film:
Das Rußland-Haus (The Russia House) ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1990 mit Sean Connery, Michelle Pfeiffer, Klaus Maria Brandauer, Roy Scheider und James Fox. Die Regie führte Fred Schepisi.

Stab:
Regie: Fred Schepisi
Drehbuch: Tom Stoppard
Produktion: Paul Maslansky
Fred Schepisi
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Ian Baker
Schnitt: Beth Jochem Besterveld Peter Honess

Besetzung: Sean Connery, Michelle Pfeiffer, Roy Scheider, James Fox, Klaus Maria Brandauer, John Mahoney, Ken Russell, J.T. Walsh, Michael Kitchen, Ian McNeice, Christopher Lawford, Colin Stinton, Martin Clunes
1990 - Film:
Die totale Erinnerung -Total Recall ist ein Science-Fiction-Film des niederländischen Regisseurs Paul Verhoeven aus dem Jahr 1990 mit Arnold Schwarzenegger in der Hauptrolle. Der Film basiert auf der Kurzgeschichte Erinnerungen en gros von Philip K. Dick.

Stab:
Regie: Paul Verhoeven
Drehbuch: Ronald Shusett, Dan O’Bannon, Gary Goldman basierend auf der Kurzgeschichte Erinnerungen en gros von Philip K. Dick
Produktion: Andrew G. Vajna, Mario Kassar, Buzz Feitshans
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Jost Vacano
Schnitt: Frank J. Urioste

Besetzung: Arnold Schwarzenegger, Rachel Ticotin, Sharon Stone, Ronny Cox, Michael Ironside, Michael Champion, Marshall Bell, Rosemary Dunsmore, Lycia Naff, Robert Costanzo, Robert Picardo, Mickey Jones, Marc Alaimo, Dean Norris
1990 - Film:
Gremlins 2 -Die Rückkehr der kleinen Monster (Originaltitel Gremlins 2 -The New Batch) ist ein Film von Joe Dante aus dem Jahr 1990. Das Drehbuch stammt von Charles S. Haas. Der Film startete am 23. August 1990 in den bundesdeutschen Kinos.

Stab:
Regie: Joe Dante
Drehbuch: Charles S. Haas
Produktion: Michael Finnell, Rick Baker
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: John Hora
Schnitt: Kent Beyda

Besetzung: Zach Galligan, Phoebe Cates, John Glover, Robert Prosky, Christopher Lee, Robert Picardo, Dick Miller, Jackie Joseph, Haviland Morris, Julia Sweeney, Gedde Watanabe, Keye Luke, John Astin, Kathleen Freeman, Leonard Maltin, Hulk Hogan, Howie Mandel, Frank Welker, Mark Dodson, Tony Randall, Joe Dante, Kirk Thatcher, Jeff Bergman
1989 - Film:
Meine teuflischen Nachbarn (Originaltitel: The ’Burbs) ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Joe Dante aus dem Jahr 1989.

Stab:
Regie: Joe Dante
Drehbuch: Dana Olsen
Produktion: Larry Brezner Michael Finnell
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Robert M. Stevens
Schnitt: Marshall Harvey

Besetzung: Tom Hanks, Carrie Fisher, Cory Danziger, Bruce Dern, Wendy Schaal, Rick Ducommun, Patrika Darbo, Corey Feldman, Heather Haase, Gale Gordon, Courtney Gains, Brother Theodore, Henry Gibson, Robert Picardo, Dick Miller
1989 - Film:
Star Trek V: Am Rande des Universums ist der fünfte Star-Trek-Kinofilm und basiert auf der Fernsehserie Raumschiff Enterprise. In diesem Film kommt erstmals die Enterprise-A zum Einsatz, die zum Ende von Star Trek IV in Dienst gestellt wurde. Die Regie führte mit William Shatner wieder einer der Hauptdarsteller.

Stab:
Regie: William Shatner
Drehbuch: David Loughery, Harve Bennett, William Shatner
Produktion: Harve Bennett
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Andrew Laszlo
Schnitt: Peter E. Berger

Besetzung: William Shatner, Leonard Nimoy, DeForest Kelley, James Doohan, George Takei, Walter Koenig, Nichelle Nichols, David Warner, Laurence Luckinbill, Charles Cooper, Cynthia Gouw, Todd Bryant, Spice Williams, Rex Holman, George Murdock
1989 - Film:
Leviathan ist ein US-amerikanischer Horror-/Science-Fiction-Film aus dem Jahr 1989. Regie führte George Pan Cosmatos.

Stab:
Regie: George Pan Cosmatos
Drehbuch: David Peoples Jeb Stuart
Produktion: Aurelio De Laurentiis Luigi De Laurentiis
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Alex Thomson
Schnitt: Roberto Silvi, John F. Burnett

Besetzung: Peter Weller, Amanda Pays, Richard Crenna, Ernie Hudson, Hector Elizondo, Michael Carmine, Lisa Eilbacher, Daniel Stern, Meg Foster
1989 - Film:
Warlock -Satans Sohn ist ein US-amerikanischer Fantasy-Thriller aus dem Jahr 1989.

Stab:
Regie: Steve Miner
Drehbuch: David Twohy
Produktion: Steve Miner
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: David Eggby
Schnitt: David Finfer

Besetzung: Richard E. Grant, Lori Singer, Julian Sands, Kevin O’Brien, Mary Woronov, Allan Miller, Richard Kuss, Anna Levine, David Carpenter, Ian Abercrombie, Kenneth Danziger, Art Smith, Robert Breeze, Frank Renzulli
1988 - Film:
Rambo III ist ein US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 1988. Er ist der dritte Teil der Rambo-Quadrilogie mit Sylvester Stallone in der Titelrolle. Der Film startete am 14. Juli 1988 in den bundesdeutschen Kinos.

Stab:
Regie: Peter MacDonald
Drehbuch: Sylvester Stallone Sheldon Lettich
Produktion: Buzz Feitshans
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: John Stanier
Schnitt: O. Nicholas Brown Andrew London James Symons Edward Warschilka

Besetzung: Sylvester Stallone, Richard Crenna, Marc de Jonge, Kurtwood Smith, Spiros Focas, Sasson Gabai, Doudi Shoua, Randy Raney, Marcus Gilbert, Alon Abutbul, Mamoud Assadollahi, Yosef Shiloah, Harold Diamond, Shaby Ben-Aroya
1988 - Film:
Der Frauenmörder (Criminal Law) ist ein US-amerikanischer Thriller von Martin Campbell aus dem Jahr 1988.

Stab:
Regie: Martin Campbell
Drehbuch: Mark Kasdan
Produktion: John Daly, Derek Gibson, Hilary Heath, Robert K. MacLean
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Phil Meheux
Schnitt: Chris Wimble

Besetzung: Gary Oldman, Kevin Bacon, Tess Harper, Karen Young, Joe Don Baker, Sean McCann, Ron Lea, Michael Sinelnikoff, Karen Woolridge, Ali Giron, Rob Roy, Terrence Labrosse, Barbara Jones, Jeannie Walker, Tyrone Benskin
28.09.1987 - Serienstart:
Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert (englisch Star Trek: The Next Generation, Abk.: TNG) ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Fernsehserie. Sie ist die erste Nachfolgeserie der Serie Raumschiff Enterprise und spielt im Star-Trek-Universum.

Episoden: 178
Genre: Science-Fiction
Titellied: Jerry Goldsmith, Alexander Courage
Idee: Gene Roddenberry
Musik: Jay Chattaway, Don Davis, John Debney, Dennis McCarthy
1987 - Film:
Ausgelöscht (Originaltitel: Extreme Prejudice) ist ein US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 1987. Die Regie führte Walter Hill, das Drehbuch schrieben John Milius, Fred Rexer, Deric Washburn und Harry Kleiner.

Stab:
Regie: Walter Hill
Drehbuch: John Milius, Fred Rexer, Deric Washburn, Harry Kleiner
Produktion: Buzz Feitshans, Mario Kassar, Andrew G. Vajna, Mae Woods
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Matthew F. Leonetti
Schnitt: Freeman A. Davies, David Holden, Billy Weber

Besetzung: Nick Nolte, Powers Boothe, Michael Ironside, Maria Conchita Alonso, Rip Torn, Clancy Brown, William Forsythe, Matt Mulhern, Larry B. Scott, Dan Tullis Jr., Thomas Lister junior, Mickey Jones
1987 - Film:
Quatermain II -Auf der Suche nach der geheimnisvollen Stadt ist ein Actionfilm von Gary Nelson aus dem Jahr 1987. Er ist eine Fortsetzung des Films Quatermain -Auf der Suche nach dem Schatz der Könige aus dem Jahr 1985. Wie schon der erste Teil beruht auch dieser auf einem Roman von H. Rider Haggard und wurde von Cannon Films produziert.

Stab:
Regie: Gary Nelson
Drehbuch: Gene Quintano, Lee Reynolds
Produktion: Yoram Globus, Menahem Golan, Avi Lerner
Musik: Michael Linn, Jerry Goldsmith
Kamera: Frederick Elmes, Álex Phillips Jr.
Schnitt: Gary Griffin, Alain Jakubowicz, Dan Loewenthal

Besetzung: Richard Chamberlain, Sharon Stone, James Earl Jones, Henry Silva, Robert Donner, Doghmi Larbi, Aileen Marson, Cassandra Peterson, Martin Rabbett, Rory Kilalea
1987 - Film:
Rent-a-Cop ist eine US-amerikanische Actionkomödie aus dem Jahr 1987. Regie führte Jerry London, das Drehbuch schrieben Michael Blodgett und Dennis Shryack.

Stab:
Regie: Jerry London
Drehbuch: Michael Blodgett Dennis Shryack
Produktion: Raymond Wagner
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Giuseppe Rotunno
Schnitt: Robert Lawrence

Besetzung: Burt Reynolds, Liza Minnelli, James Remar, Richard Masur, Dionne Warwick, Bernie Casey, Robby Benson, John Stanton, John P. Ryan, Larry Dolgin, Roslyn Alexander, Cyrus Elias
1987 - Film:
Die Reise ins Ich, ein US-amerikanischer Film aus dem Jahr 1987, ist eine Mischung aus Abenteuerfilm, Komödie und Science-Fiction-Thriller. Er handelt von zwei unterschiedlichen Männern, die in ein Komplott konkurrierender Technikfirmen geraten, die um die Elektronik zur Verkleinerung von Menschen und Gegenständen buhlen.

Stab:
Regie: Joe Dante
Drehbuch: Jeffrey Boam, Chip Proser
Produktion: Michael Finnell
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Andrew Laszlo
Schnitt: Kent Beyda

Besetzung: Dennis Quaid, Martin Short, Meg Ryan, Kevin McCarthy, Fiona Lewis, Vernon Wells, Robert Picardo, Wendy Schaal, Henry Gibson
1986 - Film:
Freiwurf oder auch Hoosiers ist ein Film aus dem Jahre 1986 nach einer wahren Begebenheit 1954, in dem neben Gene Hackman auch Barbara Hershey und Dennis Hopper mitspielen. Regie führte David Anspaugh.

Stab:
Regie: David Anspaugh
Drehbuch: Angelo Pizzo
Produktion: Carter DeHaven, Angelo Pizzo, Derek Gibson, John Daly
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Fred Murphy
Schnitt: Carroll Timothy O'Meara

Besetzung: Gene Hackman, Barbara Hershey, Dennis Hopper, Sheb Wooley, Fern Persons, Chelcie Ross, Michael O'Guinne, Wil Dewitt, John Robert Thompson
1986 - Film:
Poltergeist II ist ein US-amerikanischer Horrorfilm von Regisseur Brian Gibson aus dem Jahr 1986. Er ist die Fortsetzung zum erfolgreichen Kultfilm Poltergeist von Tobe Hooper aus dem Jahr 1982. Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) produzierte den Film und übernahm auch den Verleih. Poltergeist II kam am 23. Mai 1986 in die US-amerikanischen und am 18. September 1986 in die deutschen Kinos.

Stab:
Regie: Brian Gibson
Drehbuch: Michael Grais Mark Victor
Produktion: Michael Grais
Mark Victor
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Andrew Laszlo
Schnitt: Thom Noble

Besetzung: JoBeth Williams, Craig T. Nelson, Heather O’Rourke, Zelda Rubinstein, Will Sampson, Oliver Robins, Julian Beck, Geraldine Fitzgerald
1986 - Film:
Link -Der Butler ist ein britischer Horrorthriller aus dem Jahr 1986 von Richard Franklin.

Stab:
Regie: Richard Franklin
Drehbuch: David Zlotoff, Tom Ackerman, Everett De Roche
Produktion: Richard Franklin
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Mike Molloy
Schnitt: Andrew London, Derek Trigg

Besetzung: Elisabeth Shue, Terence Stamp, Steven Pinner, Richard Garnett, David O’Hara, Kevin Lloyd, Joe Belcher
1986 - Ehrung:
Freiwurf (Hoosiers)
1985 - Film:
Explorers -Ein phantastisches Abenteuer ist ein US-amerikanisches Science-Fiction-Märchen für das junge Publikum aus dem Jahre 1984. Regie führte der Gremlins-Regisseur Joe Dante.

Stab:
Regie: Joe Dante
Drehbuch: Eric Luke
Produktion: David Bombyk, Edward S. Feldmann
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: John Hora
Schnitt: Tina Hirsch

Besetzung: Ethan Hawke, River Phoenix, Jason Presson, Amanda Peterson, James Cromwell, Robert Picardo, Leslie Rickert
1985 - Film:
Rambo II -Der Auftrag ist ein US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 1985. Er ist der zweite Teil der Rambo-Quadrilogie mit Sylvester Stallone als John J.(James) Rambo in der Hauptrolle. Der erste Teil der Reihe war Rambo aus dem Jahr 1982. Die zweite Fortsetzung mit dem Titel Rambo III wurde 1988 gedreht. 2008 kam mit John Rambo der vierte Teil in die Kinos. Die deutsche Erstaufführung von Rambo II im Kino erfolgte am 12. September 1985.

Stab:
Regie: George P. Cosmatos
Drehbuch: Kevin Jarre (Story)Sylvester Stallone James Cameron
Produktion: Buzz Feitshans
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Jack Cardiff
Schnitt: Mark Goldblatt Mark Helfrich Larry Bock

Besetzung: Sylvester Stallone, Richard Crenna, Charles Napier, Steven Berkoff, Julia Nickson-Soul, Martin Kove, George Cheung (Schauspieler)George Cheung, Andy Wood, William Ghent, Voyo Goric, Dana Lee
1985 - Film:
Quatermain -Auf der Suche nach dem Schatz der Könige ist ein Film von Regisseur J. Lee Thompson, gedreht im Jahr 1985 in den USA. Er basiert auf dem erstmals hundert Jahre zuvor veröffentlichten Roman König Salomos Schatzkammer (Originaltitel: King Solomon's Mines) von Sir Henry Rider Haggard. Produziert wurde der Film von der 80er Jahre Action-Kultschmiede Cannon Films.

Stab:
Regie: J. Lee Thompson
Drehbuch: Gene Quintano James R. Silke
Produktion: Menahem Golan Yoram Globus
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Alex Phillips jr.
Schnitt: John Shirley

Besetzung: Richard Chamberlain, Sharon Stone, John Rhys-Davies, Herbert Lom, Ken Gampu, Julie Buthelezi, Bernard Archard, Shaike Ophir
1985 - Film:
Baby -Das Geheimnis einer verlorenen Legende ist ein amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1985.

Stab:
Regie: Bill L. Norton
Drehbuch: Clifford Green Ellen Green
Produktion: E. Derreck Hallenbeck Roger Spottiswoode Jonathan T. Taplin
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: John Alcott
Schnitt: David Bretherton Howard E. Smith

Besetzung: Sean Young, William Katt, Patrick McGoohan, Julian Fellowes, Kyalo Mativo, Hugh Quarshie, Olu Jacobs, Eddie Tagoe, Edward Hardwicke, Julian Curry, Susie Nottingham, Stephane Krora, Anthony Sarfoh, Jeannot Banny, Roger Carlton, Thérèse Thaba
1985 - Film:
Legende ist ein US-amerikanischer Fantasyfilm des britischen Regisseur Ridley Scott aus dem Jahr 1985, der am 21. November 1985 in die deutschen Kinos kam. Der Film ist eine Co-Produktion von 20th Century Fox, Embassy International Pictures, Legend Production Company Ltd. und den Universal City Studios im Verleih der Universal Pictures in den USA bzw. 20th Century Fox in Europa.

Stab:
Regie: Ridley Scott
Drehbuch: William Hjortsberg
Produktion: Arnon Milchan
Musik: US/CAN-Version: Tangerine Dream
Europa-Version: Jerry Goldsmith
Kamera: Alex Thomson
Schnitt: Terry Rawlings

Besetzung: Tom Cruise, Mia Sara, Tim Curry, David Bennent, Robert Picardo, Kiran Shah, Alice Playten, Billy Barty, Cork Hubbert, Peter O'Farrell, Annabelle Lanyon, Chris Lorch, Tina Martin
1984 - Film:
Gremlins -Kleine Monster (Originaltitel Gremlins) ist eine Horrorkomödie aus dem Jahr 1984. Der Film unter der Regie von Joe Dante wurde unter anderem von Steven Spielberg produziert. Die Hauptrollen spielen Zach Galligan und Phoebe Cates. Bei einem Budget von 11 Mio. US-$ spielte der Film allein in den USA 148 Mio. US-$ ein. Der Film startete am 26. Oktober 1984 in den bundesdeutschen Kinos. 1990 kam die Fortsetzung Gremlins 2 -Die Rückkehr der kleinen Monster in die Kinos.

Stab:
Regie: Joe Dante
Drehbuch: Chris Columbus
Produktion: Michael Finnell
Musik: Jerry Goldsmith Noel Regney
Kamera: John Hora
Schnitt: Tina Hirsch

Besetzung: Zach Galligan, Phoebe Cates, Hoyt Axton, Frances Lee McCain, Polly Holliday, Corey Feldman, Keye Luke, Scott Brady, Harry Carey Jr., Dick Miller, Jackie Joseph, Judge Reinhold, Chuck Jones, Howie Mandel, Frank Welker
1984 - Film:
Supergirl ist ein britischer Science-Fiction-Film von Jeannot Szwarc aus dem Jahr 1984.

Stab:
Regie: Jeannot Szwarc
Drehbuch: David Odell
Produktion: Timothy Burrill, Ilya Salkind
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Alan Hume
Schnitt: Malcolm Cooke

Besetzung: Faye Dunaway, Helen Slater, Peter O'Toole, Mia Farrow, Brenda Vaccaro, Peter Cook, Simon Ward, Marc McClure, Hart Bochner, Maureen Teefy, David Healy
1984 - Film:
Runaway -Spinnen des Todes (Runaway) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 1984. Regie führte Michael Crichton, der auch das Drehbuch schrieb.

Stab:
Regie: Michael Crichton
Drehbuch: Michael Crichton
Produktion: Michael I. Rachmil, Lisa Faversham, Kurt Villadsen
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: John A. Alonzo
Schnitt: James Coblentz

Besetzung: Tom Selleck, Cynthia Rhodes, Gene Simmons, Kirstie Alley, Anne-Marie Martin, G. W. Bailey
1983 - Film:
Under Fire (Alternativtitel: Unter Feuer) ist ein US-amerikanischer Polit-Thriller von Roger Spottiswoode aus dem Jahr 1983. Die Rahmenhandlung ist sehr eng an die Revolution in Nicaragua von 1979 angelehnt, bei der die sandinistische Befreiungsbewegung den Diktator Somoza stürzte.

Stab:
Regie: Roger Spottiswoode
Drehbuch: Clayton Frohman Ron Shelton
Produktion: Jonathan T. Taplin
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: John Alcott
Schnitt: Mark Conte, John Bloom

Besetzung: Nick Nolte, Gene Hackman, Joanna Cassidy, Ed Harris, Jean-Louis Trintignant, Richard Masur
1983 - Film:
Psycho II ist ein US-amerikanischer Psychothriller aus dem Jahr 1983. Der Film führt die Handlungsstränge des Filmklassikers Psycho von Alfred Hitchcock aus dem Jahr 1960 weiter. Für die Rolle des psychopathischen Mörders Norman Bates stand erneut Anthony Perkins zur Verfügung, auch Vera Miles aus dem Original war wieder zu sehen. Die Regie führte Richard Franklin.Stab: Regie: Richard Franklin Drehbuch: Tom Holland Produktion: Hilton A. GreenMusik: Jerry Goldsmith Kamera: Dean Cundey Schnitt: Andrew LondonBesetzung: Anthony Perkins, Vera Miles, Meg Tilly, Robert Loggia, Dennis Franz, Hugh Gillin, Claudia Bryar, Robert Alan Browne, Ben Hartigan, Tom Holland
1983 - Film:
Unheimliche Schattenlichter (Originaltitel: Twilight Zone: The Movie) ist ein Episodenfilm mit Fantasy- und Horror-Elementen aus dem Jahr 1983. Der Film basiert auf der Fernsehserie Twilight Zone.

Stab:
Regie: John Landis (Prolog und Episode 1), Steven Spielberg (Episode 2), Joe Dante (Episode 3), George Miller (Episode 4)
Drehbuch: John Landis (Prolog und Episode 1), George Clayton Johnson (Episode 2), Melissa Mathison (Episode 2), Jerome Bixby (Originalstory Episode 2), Richard Matheson (Episode 2+3+4)
Produktion: John Landis, Steven Spielberg, Kathleen Kennedy (Episode 2), Michael Finnell (Episode 3), Jon Davison (Episode 3)
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Stevan Larner (Prolog und Episode 1), Allen Daviau (Episode 2+4), John Hora (Episode 3)
Schnitt: Malcolm Campbell (Prolog und Episode 1), Michael Kahn (Episode 2), Tina Hirsch (Episode 3), Howard E. Smith (Episode 4)

Besetzung: Dan Aykroyd, Albert Brooks, Scatman Crothers, John Lithgow, Vic Morrow, Kathleen Quinlan, Charles Hallahan
1983 - Ehrung:
Under Fire, auch: Unter Feuer (Under Fire)
1982 - Film:
Wenn er in die Hölle will, laß ihn gehen (Original: The Challenge) ist ein 1982 gedrehter Actionfilm von John Frankenheimer mit Scott Glenn und Toshirō Mifune in den Hauptrollen.

Stab:
Regie: John Frankenheimer
Drehbuch: Richard Maxwell, John Sayles
Produktion: Ron Beckman, Lyle Poncher, Robert L. Rosen
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Kōzō Okazaki
Schnitt: John W. Wheeler

Besetzung: Scott Glenn, Toshirō Mifune, Atsuo Nakamura, Donna Kei Benz, Calvin Jung
1982 - Film:
Rambo (Originaltitel: First Blood) oder Rambo I ist ein US-amerikanischer Actionfilm von Regisseur Ted Kotcheff aus dem Jahr 1982 und eine Literaturverfilmung des Romans First Blood von David Morrell mit Sylvester Stallone in der Hauptrolle. Der Film bildet den Auftakt der Quadrilogie um John J.(James) Rambo. Kennzeichnend für die Reihe ist das Konzept des Selbstjustiz- bzw. One Man Army-Actionfilms. Der Film wurde ab dem 6. Januar 1983 in den bundesdeutschen Kinos gezeigt.

Stab:
Regie: Ted Kotcheff
Drehbuch: Michael Kozoll William Sackheim Sylvester Stallone
Produktion: Buzz Feitshans Mario Kassar Andrew G. Vajna Herb Nanas
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Andrew Laszlo
Schnitt: Joan E. Chapman

Besetzung: Sylvester Stallone, Richard Crenna, Brian Dennehy, Bill McKinney, Jack Starrett, Michael Talbott, Chris Mulkey, Alf Humphreys, David Caruso, David Crowley, Don MacKay
1982 - Film:
Mrs. Brisby und das Geheimnis von NIMH (im Original: The Secret of NIMH) ist ein Zeichentrickfilm aus dem Jahre 1982 nach der Romanvorlage Frau Frisby und die Ratten von Nimh (Originaltitel: Mrs. Frisby and the Rats of NIMH) von Robert C. O’Brien. Er wurde von Aurora Pictures produziert und von United Artists herausgebracht. Regie führte Don Bluth.

Stab:
Regie: Don Bluth
Drehbuch: Don BluthWill Finn John Pomeroy Gary Goldman
Produktion: Don Bluth
John Pomeroy
Gary Goldman
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Bill Butler
Schnitt: Jeffrey C. Patch

Besetzung: Elizabeth Hartman, Arthur Malet, Dom DeLuise, John Carradine, Derek Jacobi, Peter Strauss, Paul Shenar, Hermione Baddeley
1982 - Ehrung:
Poltergeist ist ein US-amerikanischer Gruselfilm mit Horrorelementen aus dem Jahre 1982, der unter dem maßgeblichen Einfluss Steven Spielbergs entstand und in dem die titelgebenden Poltergeister eine tragende Rolle spielen. Offizieller Regisseur des Films war Tobe Hooper, der jedoch von der Nachproduktion des Films ausgeschlossen war, die leitend Spielberg übernahm. Dem Film folgten zwei Fortsetzungen (1986 Poltergeist II -Die andere Seite und 1988 Poltergeist III -Die dunkle Seite des Bösen), mit denen aber weder Hooper noch Spielberg in Verbindung stehen.

Stab:
Regie: Tobe Hooper
Drehbuch: Steven Spielberg Michael Grais Mark Victor
Produktion: Steven Spielberg Frank Marshall
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Matthew F. Leonetti
Schnitt: Michael Kahn

Besetzung: JoBeth Williams, Craig T. Nelson, Beatrice Straight, Dominique Dunne, Oliver Robins, Heather O’Rourke, Virginia Kiser, Zelda Rubinstein
1981 - Film:
Outland -Planet der Verdammten (Original: Outland) ist ein britischer Science-Fiction-Film von Peter Hyams aus dem Jahr 1981 mit Sean Connery und Peter Boyle in den Hauptrollen.

Stab:
Regie: Peter Hyams
Drehbuch: Peter Hyams
Produktion: Stanley O'Toole, Charles Orme, Richard A. Roth
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Stephen Goldblatt
Schnitt: Stuart Baird

Besetzung: Sean Connery, Peter Boyle, Frances Sternhagen, James Sikking, Kika Markham, Steven Berkoff, John Ratzenberger
1981 - Film:
Masada ist der Titel einer achtteiligen Miniserie (ein Teil zu je 45 Minuten), die 1981 produziert wurde und in Deutschland auch gekürzt im Kino gezeigt wurde. Sie erzählt den verzweifelten Kampf der Juden gegen die römische Besatzungsmacht und das dramatische Ende des Volksaufstands auf der Festung Masada. Das Drehbuch basiert auf dem Roman The Antagonists des US-amerikanischen Schriftstellers Ernest K. Gann.

Stab:
Regie: Boris Sagal
Drehbuch: Joel Oliansky
Produktion: George Eckstein
Musik: Jerry Goldsmith, Morton Stevens
Kamera: Paul Lohmann
Schnitt: Edwin F. England, Peter Kirby

Besetzung: Peter O’Toole, Peter Strauss, Barbara Carrera, Nigel Davenport, Alan Feinstein, Giulia Pagano, Anthony Quayle, Denis Quilley, Paul L. Smith, Anthony Valentine, Timothy West, David Warner, George Peter Innes, David Opatoshu, Richard Pierson, Jack Watson, Joseph Wiseman, Richard Basehart, Gert Günther Hoffmann
1981 - Film:
Barbaras Baby -Omen III ist die zweite Fortsetzung des Horrorfilms Das Omen und wurde 1980 produziert. In der Rolle des Damien Thorn ist der Schauspieler Sam Neill zu sehen, der hiermit eine seiner ersten Hauptrollen spielte. Kinostart in den USA erfolgte am 20. März 1981.

Stab:
Regie: Graham Baker
Drehbuch: Andrew Birkin
Produktion: Harvey Bernhard
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Phil Meheux Robert Paynter
Schnitt: Alan Strachan

Besetzung: Sam Neill, Rossano Brazzi, Lisa Harrow, Don Gordon, Barnaby Holm, Mason Adams, Robert Arden, Leueen Willoughby, Marc Bolye, Milos Kirek
1979 - Film:
Alien -Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt ist ein amerikanisch-britischer Science-Fiction-/Horrorfilm aus dem Jahr 1979. Er gilt mit seinen von H. R. Giger geschaffenen Wesen und Umgebungen als einer der visuell beeindruckendsten Filme des modernen Kinos und leitete eine ganze Reihe von Alien-Filmen ein. Auch verhalf er mit Sigourney Weaver erstmals einer Frau zum Durchbruch im Actiongenre. Der Film startete am 25. Oktober 1979 in den bundesdeutschen Kinos.

Stab:
Regie: Ridley Scott
Drehbuch: Dan O’Bannon Ronald Shusett
Produktion: Gordon Carroll David Giler Walter Hill
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Derek Vanlint
Schnitt: Terry Rawlings Peter Weatherley
Dir.’s Cut: David Crowther

Besetzung: Sigourney Weaver, Tom Skerritt, Ian Holm, Harry Dean Stanton, John Hurt, Veronica Cartwright, Yaphet Kotto, Bolaji Badejo, Helen Horton
1978 - Ehrung:
The Boys from Brazil ist ein Thriller aus dem Jahr 1978, dessen Handlung trotz einiger historischer Figuren jedoch fiktiv ist. Die literarische Vorlage -der Roman Die Boys aus Brasilien (Originaltitel: The Boys from Brazil) -stammt von Ira Levin.

Stab:
Regie: Franklin J. Schaffner
Drehbuch: Heywood Gould
Produktion: Stanley O’Toole, Martin Richards
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Henri Decaë
Schnitt: Robert Swink

Besetzung: Gregory Peck, Laurence Olivier, James Mason, Lilli Palmer, Uta Hagen, Steven Guttenberg, Denholm Elliott, Rosemary Harris, John Dehner, John Rubinstein, Anne Meara, Jeremy Black, Bruno Ganz, Walter Gotell, David Hurst, Wolfgang Preiss, Michael Gough, Joachim Hansen, Sky du Mont, Carl Duering, Linda Hayden, Richard Marner, Georg Marischka, Günter Meisner, Prunella Scales, Wolf Kahler
1977 - Film:
Das Ultimatum (Originaltitel: Twilight’s Last Gleaming) ist ein Spielfilm von Robert Aldrich aus dem Jahr 1977, der in deutsch-US-amerikanischer Koproduktion entstand. Er handelt von einem US-General, der ein Atomraketen-Silo in seine Gewalt bringt, um die Veröffentlichung geheimer Dokumente zum Vietnam-Krieg zu erzwingen.

Stab:
Regie: Robert Aldrich
Drehbuch: Ronald M. Cohen, Edward Huebsch
Produktion: Merv Adelson, Helmut Jedele, Lutz Hengst
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Robert B. Hauser
Schnitt: Michael Luciano, William Martin, Maury Winetrobe

Besetzung: Burt Lancaster, Richard Widmark, Paul Winfield, Melvyn Douglas, Joseph Cotten, Charles Aidman, Charles Durning, Roscoe Lee Browne, Leif Erickson, Richard Jaeckel
1976 - Film:
Flucht ins 23. Jahrhundert (Originaltitel Logan’s Run) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 1976. Er basiert auf der Romanvorlage von William F. Nolan und George Clayton Johnson.

Stab:
Regie: Michael Anderson
Drehbuch: David Zelag Goodman, Buch: William F. Nolan, George Clayton Johnson
Produktion: Saul David
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Ernest Laszlo
Schnitt: Bob Wyman

Besetzung: Michael York, Richard Jordan, Jenny Agutter, Peter Ustinov, Roscoe Lee Browne, Farrah Fawcett, Michael Anderson Jr.
1976 - Film:
Das Omen ist ein Spielfilm des US-amerikanischen Regisseurs Richard Donner aus dem Jahr 1976. Der Horrorfilm basiert auf einem Original-Drehbuch von David Seltzer und wurde u. a. von dem Filmstudio 20th Century Fox produziert.

Stab:
Regie: Richard Donner
Drehbuch: David Seltzer
Produktion: Harvey Bernhard
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Gilbert Taylor
Schnitt: Stuart Baird

Besetzung: Gregory Peck, Lee Remick, David Warner, Billie Whitelaw, Harvey Stephens, Leo McKern, Patrick Troughton, Martin Benson, Robert Rietty, Tommy Duggan
1976 - Film:
Treffpunkt Todesbrücke (Originaltitel: The Cassandra Crossing) ist ein Thriller aus dem Jahr 1976. Die europäische Koproduktion mit beträchtlichem Staraufgebot entstand unter der Regie von George Pan Cosmatos und im Sog der Katastrophenfilm-Welle, die in den Siebziger Jahren von den USA nach Europa geschwappt war. Bundesstart war am 31. März 1977.

Stab:
Regie: George Pan Cosmatos
Drehbuch: George Pan CosmatosRobert Katz
Produktion: Lew Grade Carlo Ponti
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Ennio Guarnieri
Schnitt: Roberto Silvi Françoise Bonnot

Besetzung: Richard Harris, Sophia Loren, Ava Gardner, Lionel Stander, Burt Lancaster, Ingrid Thulin, Ann Turkel, Lee Strasberg, John Phillip Law, Alida Valli, O. J. Simpson, Martin Sheen
12.01.1975 - Serienstart - Deutschland:
Die Waltons (Originaltitel: The Waltons) ist eine US-amerikanische Familienserie, die das einfache, schwere Leben einer Großfamilie zur Zeit der Weltwirtschaftskrise behandelt. Die Fernsehproduktionsfirma Lorimar (u.a. Dallas) produzierte die Serie. Sie lief von 1972 bis 1981 mit insgesamt 221 Folgen, viele davon auch im deutschen Fernsehen. Zunächst wurden sie im ZDF ausgestrahlt, seit Ende der 1980er Jahre auch bei Sat.1, zuletzt bei kabel eins.

Genre: Familienserie
Titellied: Jerry Goldsmith
Produktion: Robert L. Jacks, Andy White
Idee: Earl Hamner Jr.
Musik: Alexander Courage

Besetzung: Richard Thomas, Robert Wightman, Ralph Waite, Michael Learned, Ellen Corby, Will Geer, Judy Norton-Taylor, Jon Walmsley, Mary Elizabeth McDonough, Eric Scott, David W. Harper, Kami Cotler, Joe Conley, Ronnie Claire Edwards, Helen Kleeb, Mary Jackson, John Crawford, John Ritter
1975 - Ehrung:
Der Wind und der Löwe ist ein US-amerikanischer Abenteuerfilm, den John Milius im Jahre 1975 inszenierte. Dem Drehbuch liegt eine wahre Begebenheit zugrunde, und zwar der sogenannte Perdicaris-Zwischenfall 1904 (die Entführung von Ion Perdicaris durch Ahmed ben Mohammed el-Raisuli). Im Gegensatz zu den historischen Gegebenheiten wird in dem Film eine Frau entführt. In Deutschland erfuhr der Film seine Kino-Premiere am 9. Januar 1976.

Stab:
Regie: John Milius
Drehbuch: John Milius
Produktion: Herb Jaffe
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Billy Williams
Schnitt: Robert L. Wolfe

Besetzung: Sean Connery, Candice Bergen, Brian Keith, John Huston, Geoffrey Lewis, Steve Kanaly, Roy Jenson, Vladek Sheybal, Marc Zuber, Nadim Sawalha, Simon Harrison, Polly Gottesmann, Antoine Saint-John, Billy Williams
1975 - Film:
Nevada Pass (auch Nevada-Paß, Breakheart Pass) ist ein US-amerikanischer Western und Actionfilm von Tom Gries aus dem Jahr 1975. Das Drehbuch schrieb Alistair MacLean anhand des eigenen gleichnamigen Romans aus dem Jahr 1974.

Stab:
Regie: Tom Gries
Drehbuch: Alistair MacLean
Produktion: Jerry Gershwin Elliott Kastner
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Lucien Ballard
Schnitt: Byron Brandt

Besetzung: Charles Bronson, Ben Johnson, Richard Crenna, Jill Ireland, Charles Durning, Ed Lauter, Bill McKinney, David Huddleston, Roy Jenson, Rayford Barnes, Scott Newman, Robert Tessier, Sally Kirkland
1975 - Film:
Einen vor den Latz geknallt ist ein Italowestern mit Blaxploitation-Elementen von Antonio Margheriti aus dem Jahr 1975. Der internationale Titel des am 31. Oktober 1975 in Deutschland erstaufgeführten Filmes lautet Take a hard ride.

Stab:
Regie: Antonio Margheriti
Drehbuch: Jerry Ludwig Eric Bercovici
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Riccardo Pallottini
Schnitt: Stanford C. Allen

Besetzung: Jim Brown, Lee van Cleef, Fred Williamson, Catherine Spaak, Jim Kelly, Barry Sullivan, Dana Andrews, Harry Carey Jr., Robert Donner, Charles McGregor, Leonard Smith, Ronald Howard
1974 - Ehrung:
Chinatown ist ein US-amerikanischer Kriminalfilm des Regisseurs Roman Polański aus dem Jahr 1974. Er wurde mit dem Oscar für das beste Originaldrehbuch ausgezeichnet und ist, so Polański in den 1970ern, eine „traditionelle Detektivgeschichte in neuer, moderner Gestalt“.

Stab:
Regie: Roman Polański
Drehbuch: Robert Towne
Produktion: Robert Evans
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: John A. Alonzo
Schnitt: Sam O’Steen

Besetzung: Jack Nicholson, Faye Dunaway, John Huston, Perry Lopez, John Hillerman, Darrell Zwerling, Diane Ladd, Roy Jenson, Roman Polański, Richard Bakalyan, Bruce Glover, Joe Mantell, Roy Roberts
1973 - Ehrung:
Papillon ist ein US-amerikanisches Gefangenendrama aus dem Jahr 1973. Der Film basiert auf dem, nach eigenen Angaben autobiografischen, Roman Papillon von Henri Charrière. Regie führte Franklin J. Schaffner.

Stab:
Regie: Franklin J. Schaffner
Drehbuch: Dalton Trumbo, Lorenzo Semple Jr., Buch: Henri Charrière
Produktion: Robert Dorfmann,
Franklin J. Schaffner
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Fred J. Koenekamp
Schnitt: Robert Swink

Besetzung: Steve McQueen, Dustin Hoffman, Woodrow Parfrey, Robert Deman, Anthony Zerbe, Victor Jory, Don Gordon, Bill Mumy, George Coulouris, Ratna Assan, William Smithers, Val Avery, Gregory Sierra
14.09.1972 - Serienstart:
Die Waltons (Originaltitel: The Waltons) ist eine US-amerikanische Familienserie, die das einfache, schwere Leben einer Großfamilie zur Zeit der Weltwirtschaftskrise behandelt. Die Fernsehproduktionsfirma Lorimar (u.a. Dallas) produzierte die Serie. Sie lief von 1972 bis 1981 mit insgesamt 221 Folgen, viele davon auch im deutschen Fernsehen. Zunächst wurden sie im ZDF ausgestrahlt, seit Ende der 1980er Jahre auch bei Sat.1, zuletzt bei kabel eins.

Genre: Familienserie
Titellied: Jerry Goldsmith
Produktion: Robert L. Jacks, Andy White
Idee: Earl Hamner Jr.
Musik: Alexander Courage

Besetzung: Richard Thomas, Robert Wightman, Ralph Waite, Michael Learned, Ellen Corby, Will Geer, Judy Norton-Taylor, Jon Walmsley, Mary Elizabeth McDonough, Eric Scott, David W. Harper, Kami Cotler, Joe Conley, Ronnie Claire Edwards, Helen Kleeb, Mary Jackson, John Crawford, John Ritter
1972 - Film:
Pursuit ist ein im Jahre 1972 gedrehter 73-minütiger Fernsehthriller unter der Regie von Michael Crichton.

Stab:
Regie: Michael Crichton
Drehbuch: Robert Dozier,
Michael Crichton
Produktion: Robert L. Jacks, Lee Rich
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Robert L. Morrison
Schnitt: Gene Fowler Jr.

Besetzung: Ben Gazzara, E. G. Marshall, Martin Sheen, William Windom
1971 - Film:
Missouri ist ein Western von Blake Edwards aus dem Jahr 1971.

Stab:
Regie: Blake Edwards
Drehbuch: Blake Edwards
Produktion: Blake EdwardsKen Wales
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Philip Lathrop
Schnitt: John F. Burnett

Besetzung: William Holden, Ryan O’Neal, Karl Malden, Lynn Carlin, Tom Skerritt, Joe Don Baker, James Olson, Leora Dana, Moses Gunn, Victor French
1971 - Film:
Flucht vom Planet der Affen (Originaltitel: Escape from the Planet of the Apes) ist ein Science-Fiction-Film aus dem Jahr 1971 von Regisseur Don Taylor. Der Film stellt die Fortsetzung von Planet der Affen aus dem Jahr 1968 und Rückkehr zum Planet der Affen aus dem Jahr 1970 dar.

Stab:
Regie: Don Taylor
Drehbuch: Paul Dehn
Produktion: Arthur P. Jacobs
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Joseph F. Biroc
Schnitt: Marion Rothman

Besetzung: Roddy McDowall, Kim Hunter, Bradford Dillman, Natalie Trundy, Eric Braeden, William Windom, Sal Mineo, Ricardo Montalban, Albert Salmi, Jason Evers, John Randolph, Harry Lauter, M. Emmet Walsh, Roy E. Glenn Sr., Peter Forster, Norman Burton, William Woodson, Tom Lowell, Gene Whittington, Donald Elson, Bill Bonds, Army Archerd, James Bacon
1970 - Film:
Abgerechnet wird zum Schluss (Originaltitel: The Ballad of Cable Hogue) ist ein US-amerikanischer Western von Sam Peckinpah aus dem Jahr 1970. Jason Robards spielt die Rolle eines Goldsuchers, der eine Wasserstelle in der Wüste findet.

Stab:
Regie: Sam Peckinpah
Drehbuch: Sam Peckinpah John Crawford Edmund Penney
Produktion: Phil Feldman
Sam PeckinpahWilliam Faralla
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Lucien Ballard
Schnitt: Frank Santillo Lou Lombardo

Besetzung: Jason Robards, Stella Stevens, David Warner, Strother Martin, Slim Pickens, L. Q. Jones, R. G. Armstrong
1970 - Film:
Tora! Tora! Tora! ist eine US-amerikanisch-japanische Kriegsfilm-Koproduktion aus dem Jahr 1970, die den japanischen Angriff auf Pearl Harbor thematisiert. Die Regisseure, u. a. Richard Fleischer, dramatisieren die Ereignisse, die zum Kriegseintritt der USA führten, sowohl aus Sicht der Amerikaner als auch der Japaner. Alternativtitel ist Die Schlacht, die die Welt in Brand setzte.

Stab:
Regie: Richard Fleischer Kinji Fukasaku Toshio Masuda
Drehbuch: Larry Forrester
Produktion: Elmo Williams
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Charles F. Wheeler Osami Furuya Shinsaku Himeda Masmichi Satoh
Schnitt: Pembroke J. Herring James E. Newcom Inoue Chikaya

Besetzung: Martin Balsam, Sō Yamamura, Joseph Cotten, Tatsuya Mihashi, E. G. Marshall, Takahiro Tamura, James Whitmore, Eijiiro Tono, Jason Robards, Wesley Addy, Shogo Shimada, Frank Aletter, Koreya Senda, Leon Ames, Richard Anderson, Keith Andes, Kazuo Kitamura, Edward Andrews, Neville Brand, Asao Uchida, George Macready, Ron Masak, Jeff Donnell, Richard Erdman, Norman Alden
1970 - Film:
Patton -Rebell in Uniform ist ein US-amerikanischer Film des Regisseurs Franklin J. Schaffner aus dem Jahr 1970.

Stab:
Regie: Franklin J. Schaffner
Drehbuch: Francis Ford Coppola Edmund H. North
Produktion: Frank Caffey Frank McCarthy
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Fred J. Koenekamp
Schnitt: Hugh S. Fowler

Besetzung: George C. Scott, Karl Malden, Stephen Young, Michael Strong, Michael Bates, Karl-Michael Vogler, John Barrie, Siegfried Rauch, Hellmut Lange, Richard Münch, Lawrence Dobkin, Jack Gwillim, Morgan Paull
1969 - Film:
100 Gewehre ist ein US-amerikanischer Western aus dem Jahr 1969. Der Film von Regisseur Tom Gries basiert auf einem Roman von Robert MacLeod, in den Hauptrollen sind Burt Reynolds, Jim Brown und Raquel Welch zu sehen. Die Filmmusik wurde von Jerry Goldsmith komponiert.

Stab:
Regie: Tom Gries
Drehbuch: Tom GriesClair Huffaker
Produktion: Marvin Schwartz
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Cecilio Panuagia
Schnitt: Robert L. Simpson

Besetzung: Jim Brown, Burt Reynolds, Raquel Welch, Fernando Lamas, Dan O'Herlihy, Eric Braeden, Aldo Sambrell, Michael Forest, Akim Tamiroff
1968 - Ehrung:
Planet der Affen ist ein Science-Fiction-Film aus dem Jahr 1968 von Regisseur Franklin J. Schaffner mit Charlton Heston in der Hauptrolle. Die Handlung basiert auf dem Roman La Planète des singes (deutscher Buchtitel Der Planet der Affen) aus dem Jahr 1963 von Pierre Boulle.

Stab:
Regie: Franklin J. Schaffner
Drehbuch: Michael Wilson Rod Serling
Produktion: Arthur P. Jacobs
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Leon Shamroy
Schnitt: Hugh S. Fowler

Besetzung: Charlton Heston, Roddy McDowall, Kim Hunter, Maurice Evans, James Whitmore, James Daly, Linda Harrison
02.05.1967 - Serienstart - Deutschland:
Solo für O.N.C.E.L. (Originaltitel The Man from U.N.C.L.E.) ist eine US-amerikanische Fernsehserie des Geheimagenten-Thriller-Genres, von der in den Jahren 1964 bis 1968 in insgesamt vier Staffeln 105 Folgen produziert wurden. Die Hauptfiguren sind der Amerikaner Napoleon Solo (Robert Vaughn) und der Russe Illya Kuryakin (David McCallum), die für das United Network Command for Law Enforcement (U.N.C.L.E) arbeiten.

Genre: Krimi, Thriller
Titellied: Jerry Goldsmith
Idee: Sam Rolfe
Musik: Gerald Fried

Besetzung: Robert Vaughn, David McCallum, Leo G. Carroll
1967 - Film:
Derek Flint -hart wie Feuerstein (Originaltitel: In Like Flint) ist eine US-amerikanische Agentenkomödie aus dem Jahr 1967. Regie führte Gordon Douglas. Der Film ist eine Fortsetzung der James-Bond-Parodie Derek Flint schickt seine Leiche aus dem Jahr 1966.

Stab:
Regie: Gordon Douglas
Drehbuch: Hal Fimberg
Produktion: Saul David
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: William H. Daniels
Schnitt: Hugh S. Fowler

Besetzung: James Coburn, Lee J. Cobb, Jean Hale, Andrew Duggan, Anna Lee, Hanna Landy, Totty Ames
1966 - Ehrung:
Der blaue Max ist ein Flieger- und Kriegsfilm, der im Ersten Weltkrieg spielt und neben außergewöhnlichen Flugszenen den Aufstieg und Fall eines aus einfachen Verhältnissen kommenden, sehr ehrgeizigen deutschen Kampffliegers erzählt. Grundlage des Drehbuchs war der Roman The Blue Max von Jack D. Hunter aus dem Jahr 1964.

Stab:
Regie: John Guillermin
Drehbuch: Ben Barzman
Produktion: Christan Ferry Elmo Williams /Twentieth Century Fox
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Douglas Slocombe
Schnitt: Max Benedict

Besetzung: George Peppard, James Mason, Ursula Andress, Jeremy Kemp, Karl-Michael Vogler, Carl Schell, Derek Newark, Anton Diffring, Peter Woodthorpe, Loni von Friedl, Friedrich von Ledebur
1965 - Film:
Morituri ist ein US-amerikanischer Kriegsfilm des österreichischen Regisseurs Bernhard Wicki. Das Drehbuch basiert auf dem gleichnamigen autobiografischen Roman von Werner Jörg Lüddecke. Der Film wurde in Deutschland erstmals am 17. September 1965 in den Kinos gezeigt. Bei seiner Fernsehpremiere am 6. Oktober 1973 im ZDF wurde der Film unter dem Titel Kennwort: Morituri ausgestrahlt.

Stab:
Regie: Bernhard Wicki
Drehbuch: Daniel Taradash
Produktion: Aaron Rosenberg
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Conrad L. Hall
Schnitt: Joseph Silver

Besetzung: Marlon Brando, Yul Brynner, Janet Margolin, Trevor Howard, Martin Benrath, Hans Christian Blech, Wally Cox, Max Haufler
22.09.1964 - Serienstart:
Solo für O.N.C.E.L. (Originaltitel The Man from U.N.C.L.E.) ist eine US-amerikanische Fernsehserie des Geheimagenten-Thriller-Genres, von der in den Jahren 1964 bis 1968 in insgesamt vier Staffeln 105 Folgen produziert wurden. Die Hauptfiguren sind der Amerikaner Napoleon Solo (Robert Vaughn) und der Russe Illya Kuryakin (David McCallum), die für das United Network Command for Law Enforcement (U.N.C.L.E) arbeiten.

Genre: Krimi, Thriller
Titellied: Jerry Goldsmith
Idee: Sam Rolfe
Musik: Gerald Fried

Besetzung: Robert Vaughn, David McCallum, Leo G. Carroll
1964 - Film:
Bezwinger des Todes ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 1964. Das Drehbuch basiert auf dem gleichnamigen Roman von Ernest K. Gann.

Stab:
Regie: Ralph Nelson
Drehbuch: Harold Medford
Produktion: Aaron Rosenberg
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Milton R. Krasner
Schnitt: Robert L. Simpson

Besetzung: Glenn Ford, Suzanne Pleshette, Rod Taylor, Nancy Kwan, Wally Cox, Nehemiah Persoff, Constance Towers, Robert J. Wilke, Jane Russell
1964 - Film:
Sieben Tage im Mai (Original: Seven Days in May) ist ein in Schwarzweiß gedrehter US-amerikanischer Politthriller von John Frankenheimer aus dem Jahr 1964. Rod Serling schrieb das Drehbuch nach einem Roman von Fletcher Knebel und Charles W. Bailey II.

Stab:
Regie: John Frankenheimer
Drehbuch: Rod Serling
Produktion: Edward Lewis
John Frankenheimer
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Ellsworth Fredricks
Schnitt: Ferris Webster

Besetzung: Burt Lancaster, Kirk Douglas, Fredric March, Ava Gardner, Edmond O'Brien, Martin Balsam, Andrew Duggan, Richard Anderson, Helen Kleeb, Hugh Marlowe, Whit Bissell, George Macready
1963 - Film:
In Liebe eine 1 ist eine US-amerikanische Komödie von Henry Koster aus dem Jahr 1963.

Stab:
Regie: Henry Koster
Drehbuch: Nunnally Johnson,
nach dem Bühnenstück vonPhoebe Ephron undHenry Ephron
Produktion: Henry Koster, Darryl F. Zanuck,
für 20th Century Fox
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Lucien Ballard
Schnitt: Marjorie Fowler

Besetzung: James Stewart, Sandra Dee, Audrey Meadows, Robert Morley, Philippe Forquet, John McGiver, Robert Denver, Monica Moran, Cynthia Pepper, Jenny Maxwell, Maurice Marsac, Charla Doherty, Marcel Hillaire, Charles Robinson, Irene Tsu
1963 - Film:
Der Preis ist ein US-amerikanischer Spielfilm von Mark Robson aus dem Jahr 1963. Als Drehbuchvorlage diente der ein Jahr zuvor veröffentlichte gleichnamige Roman von Irving Wallace.

Stab:
Regie: Mark Robson
Drehbuch: Ernest Lehman
Produktion: Pandro S. Berman
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: William H. Daniels
Schnitt: Adrienne Fazan

Besetzung: Paul Newman, Elke Sommer, Edward G. Robinson, Diane Baker, Micheline Presle, Gérard Oury, Sergio Fantoni, Kevin McCarthy, Leo G. Carroll, Sacha Pitoëff, Jacqueline Beer, John Wengraf
1963 - Film:
Der Kommodore (im Original A Gathering of Eagles -zu deutsch: Ein Schwarm Adler) ist ein US-amerikanisches Filmdrama vor dem Hintergrund des Kalten Krieges des Regisseurs Delbert Mann aus dem Jahr 1963. Die Uraufführung in Deutschland fand am 25. Oktober 1963 statt.

Stab:
Regie: Delbert Mann
Drehbuch: Robert Pirosh
Produktion: Sy Bartlett
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Russell Harlan
Schnitt: Russell Schoengarth

Besetzung: Rock Hudson, Rod Taylor, Mary Peach, Barry Sullivan, Kevin McCarthy, Henry Silva, Leora Dana, Richard Anderson, Robert Lansing
1963 - Film:
Die Totenliste ist ein 1962 entstandener US-amerikanischer Kriminalthriller mit Mysteryelementen von John Huston. Neben dem Hauptdarsteller Kirk Douglas, der als Mörder vier verschiedene Charaktere in starken Maskierungen verkörpert, spielen in Gastrollen weitere Hollywoodstars, ebenfalls in Maskierungen. Eine weitere Hauptrolle hat George C. Scott als retirierter britischer Agent, der die Hintergründe einer geheimnisvollen Mordserie aufzudecken versucht.

Stab:
Regie: John Huston
Drehbuch: Anthony Veiller
Produktion: Edward Lewis
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Joseph MacDonald Ted Scaife
Schnitt: Terry O. Morse

Besetzung: Kirk Douglas, George C. Scott, Dana Wynter, Jacques Roux, Clive Brook, Gladys Cooper, Herbert Marshall, Marcel Dalio, John Merivale, Bernard Archard, Walter Anthony Huston, Tony Curtis, Burt Lancaster, Robert Mitchum, Frank Sinatra
1963 - Film:
Die verlorene Rose ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 1963 nach dem Theaterstück A Loss of Roses von William Inge.

Stab:
Regie: Franklin J. Schaffner
Drehbuch: Meade Roberts
Produktion: Jerry Wald
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Ellsworth Fredericks
Schnitt: Robert L. Simpson

Besetzung: Joanne Woodward, Richard Beymer, Claire Trevor, Robert Webber, Carol Lynley, Louis Nye, Gypsy Rose Lee, Michael J. Pollard
1963 - Film:
Lilien auf dem Felde (Originaltitel: Lilies of the Field) ist ein Film des US-amerikanischen Regisseurs Ralph Nelson aus dem Jahr 1963. Die Komödie wurde mit Sidney Poitier von dem Filmstudio Rainbow Productions Inc. produziert. Sie basiert auf dem gleichnamigen Roman von William E. Barrett.

Stab:
Regie: Ralph Nelson
Drehbuch: James Poe, William E. Barrett
Produktion: Ralph Nelson
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Ernest Haller
Schnitt: John W. McCafferty

Besetzung: Sidney Poitier, Lilia Skala, Lisa Mann, Isa Crino, Francesca Jarvis, Pamela Branch, Dan Frazer
1962 - Ehrung:
Freud ist eine Filmbiografie über Sigmund Freud, den Begründer der Psychoanalyse, und behandelt vor allem dessen Entdeckung bzw. Erforschung des Unbewussten.

Stab:
Regie: John Huston
Drehbuch: Charles Kaufman Wolfgang Reinhardt
Produktion: Wolfgang Reinhardt
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Douglas Slocombe
Schnitt: Ralph Kemplen

Besetzung: Montgomery Clift, Susannah York, Larry Parks, Susan Kohner, Eric Portman, Eileen Herlie, Ferdinand Ledoux, David McCallum
1954 - Film:
Casino Royale ist ein Fernsehfilm aus dem Jahr 1954, der auf Ian Flemings erstem James-Bond-Roman Casino Royale basiert. Die Sendung wurde als dritte Folge der ersten Staffel der CBS-Fernsehshow Climax! ausgestrahlt.

Stab:
Regie: William H. Brown Jr.
Drehbuch: Charles Bennett Anthony Ellis nach einem Roman von Ian Fleming
Produktion: Martin Manulis
Musik: Jerry Goldsmith

Besetzung: Barry Nelson, Peter Lorre, Linda Christian, Michael Pate, Eugene Borden, Jean Del Val, Kurt Katch, William Lundigan, Gene Roth
10.02.1929 - Geboren:
Jerry Goldsmith wird in Los Angeles, Kalifornien geboren. Jerrald „Jerry“ King Goldsmith war ein bekannter US-amerikanischer Komponist von Filmmusik. Er gilt zusammen mit Komponisten wie John Williams, Bernard Herrmann und Henry Mancini als eine der bestimmenden Figuren der amerikanischen Filmmusik von den späten 1960er Jahren bis heute. Goldsmith, dessen „künstlerisches Potential vor allem durch die Filmbilder angeregt“ wurde, war trotz seiner weitgehenden Beschränkung auf die Filmmusik auch vielen Musikfreunden außerhalb der Filmbranche ein Begriff.

"Jerry Goldsmith" in den Nachrichten