1987 - Film:
22. März: Joan Shawlee, US-amerikanische Schauspielerin (* 1926)
1982 - Film:
Flucht auf heißen Reifen (Kiss My Grits)
1981 - Film:
Buddy Buddy ist ein US-amerikanischer Spielfilm von Billy Wilder. Sein letzter Kinofilm basiert auf dem italienisch-französischen Film Die Filzlaus (L’Emmerdeur) aus dem Jahr 1973.

Stab:
Regie: Billy Wilder
Drehbuch: Billy Wilder, I.A.L. Diamond
Produktion: Charles Matthau,
Jay Weston
Musik: Lalo Schifrin
Kamera: Harry Stradling jr.
Schnitt: Art J. Nelson

Besetzung: Jack Lemmon, Walter Matthau, Paula Prentiss, Klaus Kinski, Dana Elcar, Joan Shawlee, Miles Chapin, Ed Begley Jr., Charlotte Stewart
1981 - Film:
Scharfer Schuss (Longshut)
1976 - Film:
Die Buggy-Bumser (Flash and the Firecat)
1975 - Film:
Fahr zur Hölle, Liebling (Farewell, My Lovrely)
1971 - Film:
Willard ist ein US-amerikanischer Horrorfilm des Regisseurs Daniel Mann aus dem Jahr 1971. Er basiert auf Stephen Gilberts Romanvorlage Willard oder Aufstand der Ratten (im Original Ratman’s Notebooks) und ist der erste Horrorfilm, in dem Ratten eine tragende Rolle spielen. Er ist dem Subgenre Tierhorror zuzuordnen.

Stab:
Regie: Daniel Mann
Drehbuch: Gilbert Ralston
Produktion: Mort Briskin, Bing Crosby, Charles A. Pratt
Musik: Alex North
Kamera: Robert B. Hauser
Schnitt: Warren Low

Besetzung: Bruce Davison, Elsa Lanchester, Ernest Borgnine, Sondra Locke, Michael Dante, Jody Gilbert, Joan Shawlee
1971 - Film:
Heißes Gold aus Calador (One More Train To Rob)
1968 - Film:
Liebling, laß das Lügen (Tony Rome)
1967 - Film:
Chicago-Massaker (The St. Valentine's Day Massacre)
1966 - Film:
Die wilden Engel (The Wild Angels)
1963 - Film:
Das Mädchen Irma la Douce (Originaltitel: Irma la Douce) ist eine US-amerikanische Filmkomödie, die 1963 unter der Regie von Billy Wilder gedreht wurde. Sie basiert auf dem Musical Irma la Douce von Marguerite Monnot und Alexandre Breffort. Wilder verzichtete jedoch darauf, aus dem Stoff ebenfalls ein Filmmusical zu machen.

Stab:
Regie: Billy Wilder
Drehbuch: Alexandre BreffortBilly Wilder I. A. L. Diamond
Produktion: Edward L. Alperson I. A. L. Diamond Doane Harrison Billy Wilder Alexandre Trauner
Musik: André Previn Marguerite Monnot
Kamera: Joseph LaShelle
Schnitt: Daniel Mandell

Besetzung: Jack Lemmon, Shirley MacLaine, Lou Jacobi, Bruce Yarnell, Grace Lee Whitney, Herschel Bernardi, Hope Holiday, Joan Shawlee
1963 - Film:
Tu das nicht, Angelika (Critic's Choice)
1960 - Film:
Der Film Das Appartement wurde 1960 mit Jack Lemmon und Shirley MacLaine unter der Regie von Billy Wilder gedreht. Zusammen mit seinem langjährigen Drehbuchautor I.A.L. Diamond produzierte Wilder den Kinofilm für United Artists. Der Film erhielt zahlreiche Preise, darunter fünf Oscars.

Stab:
Regie: Billy Wilder
Drehbuch: Billy Wilder , I. A. L. Diamond
Produktion: I. A. L. Diamond, Doane Harrison, Billy Wilder
Musik: Adolph Deutsch, John Reading
Kamera: Joseph LaShelle
Schnitt: Daniel Mandell

Besetzung: Jack Lemmon, Shirley MacLaine, Fred MacMurray, Ray Walston, Jack Kruschen, David Lewis, Hope Holiday, Joan Shawlee, Naomi Stevens, Johnny Seven, Joyce Jameson, Willard Waterman, David White, Edie Adams
1959 - Film:
Manche mögen’s heiß (Originaltitel Some Like It Hot) ist eine US-amerikanische Komödie aus dem Jahr 1959. Das Drehbuch wurde nach einer Geschichte von Robert Thoeren und Michael Logan von I.A.L. Diamond und Billy Wilder verfasst. Wilder übernahm auch Regie und Produktion. In den Hauptrollen sind Marilyn Monroe, Tony Curtis und Jack Lemmon zu sehen.

Stab:
Regie: Billy Wilder
Drehbuch: Billy Wilder, I.A.L. Diamond
Produktion: Billy Wilder für United Artists
Musik: Adolph Deutsch, Matty Malneck
Kamera: Charles Lang
Schnitt: Arthur P. Schmidt

Besetzung: Marilyn Monroe, Tony Curtis, Jack Lemmon, George Raft, Joe E. Brown, Pat O’Brien, Nehemiah Persoff, Joan Shawlee, Dave Barry, Billy Gray, George E. Stone, Mike Mazurki, Harry Wilson, Beverly Wills, Barbara Drew, Danny Richards Jr.
1957 - Film:
In einem anderen Land (A Farewell to Arms)
1955 - Film:
Die Eroberung des Weltalls (Conquest of Space)
1954 - Film:
Ein neuer Stern am Himmel (A Star Is Born)
1954 - Film:
Der Schürzenjäger von Venedig (Casanovas Big Night)
1953 - Film:
Verdammt in alle Ewigkeit (From Here to Eternerity)
1953 - Film:
In jedem Hafen eine Braut (All Ashore)
1952 - Film:
Happy End... und was kommt dann? (The marrying Kind)
1952 - Film:
Aus Liebe zu dir (Because Of You)
1950 - Film:
Einer weiß zuviel (Woman on the Run)
1950 - Film:
Einer weiß zuviel ist ein US-amerikanischer Kriminalfilm des Regisseurs Norman Foster aus dem Jahr 1950, der zu den Film noir gezählt wird. Das Drehbuch basiert auf der Erzählung Man on the Run von Sylvia Tate, die im April 1948 in American Magazine veröffentlicht wurde.

Stab:
Regie: Norman Foster
Drehbuch: Alan Campbell
Norman Foster
Produktion: Howard Welsch
Musik: Arthur Lange, Emil Newman
Kamera: Hal Mohr
Schnitt: Otto Ludwig

Besetzung: Ann Sheridan, Dennis O'Keefe, Robert Keith, Ross Elliott, John Qualen, Steven Geray, Victor Sen Yung, Joan Shawlee
1947 - Film:
Zwei trübe Tassen - vom Militär entlassen (Buck Privates Come Home)
1947 - Film:
Lied des Orients (Song of Sheheherazade)
1947 - Film:
Michigan Kid (The Michigan Kid)
1946 - Film:
Die Ausreißerin (The Runaround)
1945 - Film:
Die Liebe unseres Lebens (This Love of Ours)
1945 - Film:
Die Herberge zum roten Pferd (Frontier Gal)
05.03.1926 - Geboren:
Joan Shawlee wird in Forest Hills, New York geboren. Joan Shawlee war eine US-amerikanische Schauspielerin.

"Joan Shawlee" in den Nachrichten