2012 - Film:
Anna Karenina ist eine im Jahr 2012 unter der Regie von Joe Wright entstandene britisch-französische Verfilmung des gleichnamigen Romans von Lew Tolstoi. Die Hauptrollen spielen Keira Knightley, Jude Law und Aaron Taylor-Johnson. Es handelt sich um die dritte Zusammenarbeit von Wright und Knightley nach Stolz und Vorurteil (2005) und Abbitte (2007).

Stab:
Regie: Joe Wright
Drehbuch: Tom Stoppard (Drehbuch), Lew Tolstoi (Romanvorlage)
Produktion: Tim Bevan Alexander Dostal Alexandra Ferguson Paul Webster
Musik: Dario Marianelli
Kamera: Seamus McGarvey
Schnitt: Melanie Oliver

Besetzung: Keira Knightley, Aaron Taylor-Johnson, Jude Law, Kelly Macdonald, Matthew Macfadyen, Olivia Williams, Emily Watson, Alicia Vikander, Ruth Wilson, Domhnall Gleeson, Holliday Grainger, Bill Skarsgård, Pip Torrens, Susanne Lothar
2012 - Ehrung > Academy Award of Merit (Oscar):
nominiert in den Kategorien Bestes Szenenbild, Beste Kamera, Bestes Kostümdesign, Beste Filmmusik für Anna Karenina
2011 - Film:
Wer ist Hanna? (Hanna)
2009 - Film:
Der Solist (Originaltitel: The Soloist) ist ein Filmdrama aus dem Jahr 2009. Der Film beruht auf dem gleichnamigen Buch des US-amerikanischen Journalisten Steve Lopez. Er handelt von der wahren Geschichte des hochbegabten Cellisten Nathaniel Ayers, der an Schizophrenie leidet. In den Hauptrollen spielen Jamie Foxx und Robert Downey Jr. Das Drehbuch zum Film wurde von Susannah Grant geschrieben, Regie führte Joe Wright. Der Kinostart in Deutschland war am 10. Dezember 2009.

Stab:
Regie: Joe Wright
Drehbuch: Susannah Grant, Steve Lopez
Produktion: Gary Foster Russ Krasnoff
Musik: Dario Marianelli
Kamera: Seamus McGarvey
Schnitt: Paul Tothill

Besetzung: Jamie Foxx, Robert Downey Jr., Catherine Keener, Tom Hollander, Lisa Gay Hamilton, Nelsan Ellis, Rachael Harris, Stephen Root, Lorraine Toussaint, Justin Martin, Kokayi Ampah, Patrick Tatten, Susane Lee
10.02.2008 - Tagesgeschehen:
London/Vereinigtes Königreich: die Literaturverfilmung Abbitte des britischen Regisseurs Joe Wright erhält den höchsten britischen Filmpreis BAFTA Award als bester Film des Jahres zugesprochen, während der letztjährige deutschsprachige Oscar-Gewinner Das Leben der Anderen von Florian Henckel von Donnersmarck mit dem Preis für die beste nicht-englischsprachige Produktion ausgezeichnet wird.
13.01.2008 - Tagesgeschehen:
Beverly Hills/USA: Bei der 65. Verleihung der Golden Globe Awards setzen sich als beste Kinoproduktionen des vergangenen Jahres Joe Wrights Drama Abbitte und Tim Burtons Musical Sweeney Todd -Der teuflische Barbier aus der Fleet Street durch. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgte aufgrund des Streiks der US-Drehbuchautoren dieses Mal nur im Rahmen einer Pressekonferenz, auf das übliche Galadinner wurde verzichtet.
2008 - Film:
Bester Film (Drama): Abbitte -Regie: Joe Wright
2008 - Ehrung > Golden Globe Award:
nominiert in der Kategorie Beste Regie für Abbitte
29.08.2007 - Tagesgeschehen:
Venedig, Italien: Die 64. Internationalen Filmfestspiele von Venedig werden mit Joe Wrights Literaturverfilmung Atonement eröffnet.
2007 - Filmografie:
Abbitte (Atonement) ist ein britisches Filmdrama aus dem Jahr 2007. Regie führte Joe Wright, das Drehbuch schrieb Christopher Hampton nach dem gleichnamigen Roman von Ian McEwan.

Stab:
Regie: Joe Wright
Drehbuch: Christopher Hampton
Produktion: Tim Bevan Eric Fellner Ian McEwan Paul Webster
Musik: Dario Marianelli
Kamera: Seamus McGarvey
Schnitt: Paul Tothill

Besetzung: Keira Knightley, James McAvoy, Saoirse Ronan, Romola Garai, Vanessa Redgrave, Harriet Walter, Patrick Kennedy, Brenda Blethyn, Juno Temple, Felix von Simson, Charlie von Simson, Benedict Cumberbatch, Daniel Mays, Nonso Anozie, Michelle Duncan
2006 - Ehrung > British Academy Film Award:
Vielversprechender Newcomer für Stolz und Vorurteil, nominiert in der Kategorie Bester Britischer Film für Stolz und Vorurteil
2006 - Ehrung > British Academy Film Award:
Beste Nachwuchsleistung für Stolz und Vorurteil, nominiert in der Kategorie Bester Britischer Film für Stolz und Vorurteil
2006 - Ehrung:
Bester Regisseur des Jahres für Stolz und Vorurteil
2006 - Ehrung:
nominiert in der Kategorie Bester Durchbruch eines Regisseurs für Stolz und Vorurteil
2005 - Ehrung:
Bester neuer Filmemacher für Stolz und Vorurteil
2005 - Ehrung > British Academy Film Award:
Beste dramatische Fernsehserie für Charles II: The Power & the Passion
2005 - Film:
Stolz und Vorurteil (Originaltitel: Pride & Prejudice) ist ein britisch-französisches Filmdrama aus dem Jahr 2005 von Regisseur Joe Wright mit Keira Knightley in der Hauptrolle. Das Drehbuch basiert auf dem Roman Stolz und Vorurteil von Jane Austen aus dem Jahr 1813.

Stab:
Regie: Joe Wright
Drehbuch: Deborah Moggach
Produktion: Tim Bevan Eric Fellner Paul Webster
Musik: Dario Marianelli
Kamera: Roman Osin
Schnitt: Paul Tothill

Besetzung: Keira Knightley, Matthew Macfadyen, Talulah Riley, Rosamund Pike, Jena Malone, Carey Mulligan, Donald Sutherland, Brenda Blethyn, Claudie Blakley, Sylvester Morand, Simon Woods, Kelly Reilly, Rupert Friend, Judi Dench, Tom Hollander, Tamzin Merchant, Penelope Wilton, Pip Torrens, Sinead Matthews, Janet Whiteside, Roy Holder, Jay Simpson, Rosamund Stephen, Cornelius Booth, Peter Wight, Meg Wynn Owen
2003 - Film:
Charles II: The Power & the Passion (TV-Mini-Serie)
2002 - Film:
Bodily Harm (Fernsehserie)
2001 - Ehrung > British Academy Film Award:
nominiert in der Kategorie Beste dramatische Fernsehserie für Nature Boy
2000 - Film:
Nature Boy (Fernsehserie)
1998 - Ehrung > British Academy Film Award:
nominiert in der Kategorie Bester Kurzfilm für Crocodile Snap
1998 - Film:
The End (Kurzfilm)
1997 - Film:
Crocodile Snap (Kurzfilm)
1972 - Geboren:
Joe Wright wird in London geboren. Joe Wright ist ein britischer Regisseur.

"Joe Wright" in den Nachrichten