2013 - Werk > In deutscher Sprache:
Oxford-Schnappschüsse eines Dramatikers. Übersetzt und herausgegeben von Paul Gerhard Schoenborn, Edition ITP-Kompass, Münster
2003 - Werk > In dänischer Sprache:
Kaj Munk: Ordet II – En almanakshistorie – skuespil i syv akter, Kopenhagen, (Forlag Bindslev)
2003 - Werk > In deutscher Sprache:
Schauspiele. Aus dem Dänischen von Rolf Lehfeldt und Paul Gerhard Schoenborn, mit einem Essay von Arne Munk, Edition ATE im LIT Verlag, Münster
2003 - Werk > In deutscher Sprache:
„Schauspiele“, aus dem Dänischen von Rolf Lehfeldt und Paul Gerhard Schoenborn, mit einem Essay von Arne Munk, Edition ATE im LIT Verlag, Münster
2001 - Werk > In dänischer Sprache:
Kaj Munk: Af et overfladisk, gejstligt menneskes papirer, Kopenhagen (Nyt Nordisk Forlag Arnold Busck)
2000 - Medienrezeption:
Kaj Munk: I forliset bor sejren mit Kaj Munks Ollerup-Rede 1940 VHS-Video – Danmarks Kirkelige Mediecenter
2000 - Medienrezeption:
Kaj Munk: Og alt hans væsen Der Schauspieler Caspar Koch als Kaj Munk auf der Kanzel von Vedersø VHS-Video – Danmarks Kirkelige Mediecenter
2000 - Werk > In deutscher Sprache:
„Vor Cannae – Foer Cannae“ (deutsch – dänisch – deutsche Übersetzung: Kai Kromer), Dresden (Satzverlag)
2000 - Medienrezeption:
Kaj Munk: I forliset bor sejren” mit Kaj Munks Ollerup-Rede 1940. Danmarks Kirkelige Mediecenter
2000 - Medienrezeption:
Kaj Munk: Og alt hans væsen”. Der Schauspieler Caspar Koch als Kaj Munk auf der Kanzel von Vedersø, Danmarks Kirkelige Mediecenter
2000 - Werk > In deutscher Sprache:
Vor Cannae – Foer Cannae. (deutsch – dänisch – deutsche Übersetzung: Kai Kromer), Dresden (Satzverlag)
1994 - Werk > In dänischer Sprache:
Munk, Kaj: Paradis og Syndefald – En Digtcyclus, Aabyhøj (Forlaget BHS (Jørgen Glenthøj)
1994 - Werk > In dänischer Sprache:
Paradis og Syndefald – En Digtcyclus, Aabyhøj (Forlaget BHS Jørgen Glenthøj)
1958 - Werk > In dänischer Sprache:
Munk, Kaj: Aldrig spørge, om det nytter – Digterens Liv fortalt af ham selv i Breve og Artikler, samlet og tilrettelagt af Niels Nøjgaard, Kopenhagen (Nyt Nordisk Forlag Arnold Busck)
1949 - Werk > In dänischer Sprache:
Egelykke og andre Skuespil
1949 - Werk > In dänischer Sprache:
Digte
1949 - Werk > In deutscher Sprache:
„Jesusgeschichten, wiedererzählt für die Kleinen“, aus dem Dänischen von Gudrun Cavin, Genf, (Rocailles Verlag)
1949 - Werk > In dänischer Sprache:
Foraaret saa sagte kommer – Erindringer
1949 - Werk > In deutscher Sprache:
Jesusgeschichten, wiedererzählt für die Kleinen. Aus dem Dänischen von Gudrun Cavin, Genf, (Rocailles Verlag)
1949 - Werk > In dänischer Sprache:
Pilatus og andre Skuespil
1949 - Werk > In dänischer Sprache:
Dagen er inde – og andre Artikler
1948 - Werk > In dänischer Sprache:
En Digters Vej og andre Artikler
1948 - Werk > In dänischer Sprache:
Cant og andre Skuespil
1948 - Werk > In dänischer Sprache:
Kærlighed og andre Skuespil
1948 - Werk > In dänischer Sprache:
Prædikener
1946 - Werk > In deutscher Sprache:
Glückhafte Tage – Fünfzehn kurze Grüße mit Blindladung an die fröhlichsten meiner Kameraden, die Lieblingssöhne der Natur und ihre eifrigsten Jünger: Dänemarks Jäger. Aus dem Dänischen von Elsa Carlberg, Zürich (Artemis-Verlag)
1946 - Werk > In deutscher Sprache:
„Glückhafte Tage – Fünfzehn kurze Grüße mit Blindladung an die fröhlichsten meiner Kameraden, die Lieblingssöhne der Natur und ihre eifrigsten Jünger: Dänemarks Jäger“, aus dem Dänischen von Elsa Carlberg, Zürich (Artemis-Verlag)
1945 - Werk > In deutscher Sprache:
„Dänische Predigten“, Übersetzung: Edzard Schaper, mit einem Vorwort von Pastor primarius Olle Nysted, Stockholm (Neuer Verlag – Esselte Aktiebolag) o. J.
1945 - Werk > In deutscher Sprache:
Dänische Predigten. Übersetzung: Edzard Schaper, mit einem Vorwort von Pastor primarius Olle Nysted, Stockholm (Neuer Verlag – Esselte Aktiebolag) o. J.
04.01.1944 - Gestorben:
Kaj Munk stirbt in Hørbylunde bei Silkeborg. Kaj Munk war ein dänischer Pastor, Schriftsteller, Gegner Hitlers und christlicher Märtyrer.
1944 - Werk > In deutscher Sprache:
„Bekenntnis zur Wahrheit, Predigten“, Übersetzung: Laure Wyss, Zürich (Evangelischer Verlag A. G. Zollikon-Zürich)
1944 - Werk > In deutscher Sprache:
„Fragment eines Lebens – Erinnerungen, Übersetzung“: Maria Bachmann-Isler, Zürich (Artemis Verlag)
1944 - Werk > In deutscher Sprache:
Fragment eines Lebens – Erinnerungen, Übersetzung. Maria Bachmann-Isler, Zürich (Artemis Verlag)
1944 - Werk > In deutscher Sprache:
Bekenntnis zur Wahrheit, Predigten Übersetzung: Laure Wyss, Zürich (Evangelischer Verlag A. G. Zollikon-Zürich)
1943 - Medienrezeption:
„Ordet“ („Das Wort“) in der Verfilmung von Gustaf Molander
1939 - Werk > In dänischer Sprache:
Munk, Kaj: Fugl Fønix, Kopenhagen (Nyt Nordisk Forlag Arnold Busck)
1936 - Werk > In dänischer Sprache:
Munk, Kaj: 10 Oxford Snapshots, klippet af en Dramatiker, Kopenhagen (Nyt Nordisk Forlag Arnold Busck)
1934 - Werk > In dänischer Sprache:
Munk, Kaj: Vedersø – Jerusalem retur, Kopenhagen (Nyt Nordisk Forlag Arnold Busck)
13.01.1898 - Geboren:
Kaj Munk wird in Maribo, Lolland geboren. Kaj Munk war ein dänischer Pastor, Schriftsteller, Gegner Hitlers und christlicher Märtyrer.

"Kaj Munk" in den Nachrichten