15.02.1972 - Rundfunk:
Die Rückkehr des österreichischen Skirennläufers Karl Schranz von den Olympischen Winterspielen in Japan nach seinem umstrittenen Ausschluss aufgrund eines Verstoßes gegen den Amateurparagraphen durch das IOC wird als Triumphfahrt über die Wiener Ringstraße samt Begrüßung durch die Regierungsspitze inszeniert. Kritiker werfen dem ORF und seiner Führung unter Gerd Bacher vor, in der Berichterstattung über Schranz vorsätzlich eine massenmediale Hysterie geschürt zu haben.
1969 - Sport:
März: Der Österreicher Karl Schranz beendet die Ski-Saison 1969 als Weltcup-Gesamtsieger.
1968 - Sportlicher Erfolg > Österreichische Meisterschaften:
Abfahrt: 1958, 1963, 1965
1968 - Sportlicher Erfolg > Österreichische Meisterschaften:
Kombination: 1958, 1962
1966 - Sportlicher Erfolg > Österreichische Meisterschaften:
Riesenslalom: 1958
1963 - Veröffentlichungen:
Karl Schranz: Zweimal Weltmeister. Copress Verlag, München
1963 - Sportlicher Erfolg > Österreichische Meisterschaften:
Slalom: 1962
18.11.1938 - Geboren:
Karl Schranz wird in St. Anton am Arlberg, Tirol geboren. Karl Schranz zählt zu den erfolgreichsten und bekanntesten ehemaligen Skirennläufern Österreichs. Er wurde dreimal Weltmeister, gewann zweimal den Gesamtweltcup, sowie den Disziplinenweltcup zweimal in der Abfahrt und einmal im Riesenslalom.

"Karl Schranz" in den Nachrichten