13.11.2012 - Gestorben:
Kenneth Cragg stirbt. (Albert) Kenneth Cragg war anglikanischer Kleriker, Bischof und Forscher. Er hat in mehr als fünfzig Jahren zahlreiche Kommentare über religiöse Themen, speziell über die muslimisch-christlichen Beziehungen verfasst.
06.01.2010 - Gestorben:
Graham Leonard stirbt in Witney. Graham Douglas Leonard KCVO war ein britischerKleriker. Er war Bischof der Church of England, konvertierte aber nach seinem Ruhestand zum römisch-katholischen Glauben.
2005 - Themen:
14. Braunauer Parlament. Adel, Klerus, Bürger, Bauern anno 1705. (Braunauer Zeitgeschichte-Tage)
29.05.1957 - Geboren:
Steven Croft wird in Halifax, West Yorkshire geboren. Steven John Lindsey Croft ist ein britischer Geistlicher der Church of England. Er war 2009 bis 2016 Bischof von Sheffield. Im April 2016 wurde seine Ernennung zum Bischof von Oxford bekanntgegeben.
12.03.1950 - Ereignisse > Religion:
In der Enzyklika Anni sacri verlangt Papst Pius XII. vom Klerus ein Programm zur Bekämpfung des weltweiten Atheismus. (12. März)
1950 - Religion:
12. März: In der Enzyklika Anni sacri verlangt Papst Pius XII. vom Klerus ein Programm zur Bekämpfung des weltweiten Atheismus.
03.05.1938 - Geboren:
Umar Abd ar-Rahman wird in Al Gammaliyyah, Gouvernement Ad-Daqahliyya geboren. Scheich Umar Abd ar-Rahman ist ein blinder ägyptischerKleriker, der eine lebenslange Haftstrafe im US-Bundesgefängnis Butner verbüßt.
1936 - Geboren:
Ludwik Wiśniewski wird in Skierbieszów, Kreis Zamość geboren. Ludwik Wiśniewski, geboren als Marian Wiśniewski ist ein polnischer Dominikaner, der im Herbst 2010 in einem Brief an den polnischen Episkopat scharfe Kritik an Glaubensbrüdern und Klerus übte.
1931 - Gestorben:
William Hunt (Historiker) stirbt. William Hunt war ein englischerKleriker und Historiker.
08.05.1921 - Geboren:
Graham Leonard wird geboren. Graham Douglas Leonard KCVO war ein britischerKleriker. Er war Bischof der Church of England, konvertierte aber nach seinem Ruhestand zum römisch-katholischen Glauben.
08.03.1913 - Geboren:
Kenneth Cragg wird geboren. (Albert) Kenneth Cragg war anglikanischer Kleriker, Bischof und Forscher. Er hat in mehr als fünfzig Jahren zahlreiche Kommentare über religiöse Themen, speziell über die muslimisch-christlichen Beziehungen verfasst.
28.07.1906 - Ereignisse:
In der in italienischer Sprache abgefassten Enzyklika Pieni l’animo äußert sich Papst Pius X. über den Geist des Gehorsams und wendet sich dabei an den Klerus in Italien.
30.09.1903 - Gestorben:
Caspar Josephus Martinus Bottemanne stirbt in Haarlem. Caspar Josephus Martinus Bottemanne, auch Kaspar Josef Martin Bottemanne war ein niederländischerKleriker und römisch-katholischer Bischof von Haarlem.
18.09.1899 - Ereignisse:
Die Enzyklika Paternae von Papst Leo XIII. richtet sich an das Episkopat in Brasilien und hat die dortige Ausbildung der Kleriker zum Gegenstand.
08.09.1899 - Ereignisse:
In der an den französischen Klerus adressierten Enzyklika Depuis le jour beschreibt Papst Leo XIII. Grundlagen der Priesterausbildung, die kanonisches Recht beeinflussen.
05.08.1898 - Religion:
In der Enzyklika Spesse volte ruft Papst Leo XIII. den Klerus in Italien auf, dem Unterdrücken katholischer Institutionen zu begegnen.
15.05.1896 - Gestorben:
Friedrich Dittes stirbt in Preßbaum bei Wien. Friedrich Dittes war ein deutscher Pädagoge, der als Reformer des österreichischen Schulwesens auch gegen den Einfluss des Klerus auftrat.
02.04.1895 - Gestorben:
Petrus Matthias Snickers stirbt in Utrecht. Petrus Matthias Snickers war ein niederländischer Kleriker und römisch-katholischer Erzbischof von Utrecht.
02.01.1888 - Gestorben:
Uno Cygnaeus stirbt in Helsinki. Uno Cygnaeus war finnischerKleriker, Pädagoge sowie Chefinspekteur des Landesschulsystems.
06.08.1875 - Gestorben:
Gabriel García Moreno stirbt in Quito. Gabriel Gregorio Fernando José María García y Moreno y Morán de Buitrón war ein ecuadorianischer Politiker, der zweimal Präsident seines Landes war (1859–1865 und 1869–1875). Er war ein ausgeprägt konservativ-katholischer bzw. klerikalistischer Politiker, der einen autoritären und repressiven Regierungsstil pflegte, aber insbesondere das Bildungswesen und die öffentliche Infrastruktur des Landes reformierte bzw. modernisierte. Er gilt daher als eine der herausragenden, aber auch eine der umstrittensten Figuren der ecuadorianischen Geschichte. Wichtigster Rückhalt García Morenos waren der katholische Klerus (insbesondere die Jesuiten), die Großgrundbesitzer der nördlichen Andenregion und allgemein die Masse frommer Gläubiger.
28.03.1871 - Gestorben:
John Henry Pratt stirbt in Ghazipur, Indien. John Henry Pratt war ein englischerKleriker und Mathematiker. Er entwarf eine Theorie des Gleichgewichts der Erdkruste, die einer der Grundpfeiler der Theorie der Isostasie wurde, und erkannte richtig, dass die Erde an den Polen abgeplattet ist. Seine Bestimmung dieser Abplattung als Unterschied der Achsen durch Pol und Äquator entsprach mit 26,9 Meilen (43,3? km) fast dem heute bekannten Wert.
17.03.1856 - Ereignisse > Religion:
In der Enzyklika Singulari quidem lobt Papst Pius IX. das mit dem Kaisertum Österreich abgeschlossene Konkordat. Er weist ferner den Klerus auf böse Machenschaften hin, die den Fortschritt der Kirche bedrohen. (17. März)
1856 - Religion:
17. März: In der Enzyklika Singulari quidem lobt Papst Pius IX. das mit dem Kaisertum Österreich abgeschlossene Konkordat. Er weist ferner den Klerus auf böse Machenschaften hin, die den Fortschritt der Kirche bedrohen.
1842 - Geboren:
William Hunt (Historiker) wird geboren. William Hunt war ein englischerKleriker und Historiker.
23.09.1829 - Geboren:
Friedrich Dittes wird in Irfersgrün geboren. Friedrich Dittes war ein deutscher Pädagoge, der als Reformer des österreichischen Schulwesens auch gegen den Einfluss des Klerus auftrat.
05.03.1824 - Gestorben:
Charles Mannay stirbt in Rennes. Charles Mannay, auch Karl Mannay, war promovierter französischer katholischer Theologe, Kleriker und Politiker, der einzige Bischof von Trier (1802–1816) unter der Herrschaft Napoléon Bonapartes und nach Alberon de Montreuil der zweite Franzose auf diesem (erz)bischöflichen Stuhl.
14.08.1823 - Geboren:
Caspar Josephus Martinus Bottemanne wird in Alkmaar geboren. Caspar Josephus Martinus Bottemanne, auch Kaspar Josef Martin Bottemanne war ein niederländischerKleriker und römisch-katholischer Bischof von Haarlem.
24.12.1821 - Geboren:
Gabriel García Moreno wird in Guayaquil geboren. Gabriel Gregorio Fernando José María García y Moreno y Morán de Buitrón war ein ecuadorianischer Politiker, der zweimal Präsident seines Landes war (1859–1865 und 1869–1875). Er war ein ausgeprägt konservativ-katholischer bzw. klerikalistischer Politiker, der einen autoritären und repressiven Regierungsstil pflegte, aber insbesondere das Bildungswesen und die öffentliche Infrastruktur des Landes reformierte bzw. modernisierte. Er gilt daher als eine der herausragenden, aber auch eine der umstrittensten Figuren der ecuadorianischen Geschichte. Wichtigster Rückhalt García Morenos waren der katholische Klerus (insbesondere die Jesuiten), die Großgrundbesitzer der nördlichen Andenregion und allgemein die Masse frommer Gläubiger.
11.04.1816 - Geboren:
Petrus Matthias Snickers wird in Rotterdam geboren. Petrus Matthias Snickers war ein niederländischer Kleriker und römisch-katholischer Erzbischof von Utrecht.
08.05.1813 - Gestorben:
Jean Pierre Saurine stirbt in Sulz. Jean-Baptiste Pierre Saurine war ein französischer Kleriker. Während der französischen Revolution war er Abgeordneter und Anhänger der Zivilverfassung des Klerus. Als solcher war er Konstitutioneller Bischof verschiedener Bistümer ehe er von 1802 bis 1813 Bischof von Straßburg war.
12.10.1810 - Geboren:
Uno Cygnaeus wird in Hämeenlinna geboren. Uno Cygnaeus war finnischerKleriker, Pädagoge sowie Chefinspekteur des Landesschulsystems.
04.06.1809 - Geboren:
John Henry Pratt wird in London geboren. John Henry Pratt war ein englischerKleriker und Mathematiker. Er entwarf eine Theorie des Gleichgewichts der Erdkruste, die einer der Grundpfeiler der Theorie der Isostasie wurde, und erkannte richtig, dass die Erde an den Polen abgeplattet ist. Seine Bestimmung dieser Abplattung als Unterschied der Achsen durch Pol und Äquator entsprach mit 26,9 Meilen (43,3? km) fast dem heute bekannten Wert.
27.12.1800 - Gestorben:
Hugh Blair stirbt. Hugh Blair war ein schottischer Geistlicher, Schriftsteller und Rhetoriker. Er gilt als einer der einflussreichsten Autoren der schottischen Aufklärung (Scottish Enlightenment).
27.06.1789 - Frankreich:
Klerus und Adel schließen sich auf Befehl des Königs der Nationalversammlung an.
30.09.1770 - Gestorben:
George Whitefield stirbt in Newburyport, Massachusetts. George Whitefield war ein englischerGeistlicher. Der Prediger war Mitbegründer des Methodismus, einer aus der anglikanischen Kirche erwachsenen religiösen Erweckungsbewegung.
09.06.1769 - Gestorben:
Charles Millot (Enzyklopädist) stirbt in Brabant-le-Roi. Charles Millot war ein französischer Kleriker und Enzyklopädist.
1748 - Gestorben:
Antoni Fiter i Rossell stirbt in Barcelona. Antoni Fiter i Rossell entstammte einer andorranischen Patrizierfamilie und war Doktor der Rechte. Es gibt Hinweise, dass er auch Kleriker gewesen sei, allerdings kann dies durch keinerlei Dokumente belegt werden.
13.10.1745 - Geboren:
Charles Mannay wird in Champeix, Auvergne geboren. Charles Mannay, auch Karl Mannay, war promovierter französischer katholischer Theologe, Kleriker und Politiker, der einzige Bischof von Trier (1802–1816) unter der Herrschaft Napoléon Bonapartes und nach Alberon de Montreuil der zweite Franzose auf diesem (erz)bischöflichen Stuhl.
07.04.1718 - Geboren:
Hugh Blair wird geboren. Hugh Blair war ein schottischer Geistlicher, Schriftsteller und Rhetoriker. Er gilt als einer der einflussreichsten Autoren der schottischen Aufklärung (Scottish Enlightenment).
1717 - Geboren:
Charles Millot (Enzyklopädist) wird in Lorraine geboren. Charles Millot war ein französischer Kleriker und Enzyklopädist.
16.12.1714 - Geboren:
George Whitefield wird in Gloucester, England geboren. George Whitefield war ein englischer Geistlicher. Der Prediger war Mitbegründer des Methodismus, einer aus der anglikanischen Kirche erwachsenen religiösen Erweckungsbewegung.
1706 - Geboren:
Antoni Fiter i Rossell wird in Ordino, Andorra geboren. Antoni Fiter i Rossell entstammte einer andorranischen Patrizierfamilie und war Doktor der Rechte. Es gibt Hinweise, dass er auch Kleriker gewesen sei, allerdings kann dies durch keinerlei Dokumente belegt werden.
21.12.1705 - Heiliges Römisches Reich:
Vertreter der vier Stände Adel, Klerus, Bürger und Bauern versammeln sich zum „Braunauer Parlament“ im Stadtquartier des Freiherrn von Paumgarten im Gasthof Breuninger in Braunau am Inn
1704 - K:
Kaiserstraße, benannt (Datum unbekannt, Ende 18. Jhdt.) nach Kaiser Joseph II., römisch-deutscher König (ab 1764), Kaiser des Heiligen Römischen Reiches (1765–1790), König von Böhmen, Kroatien und Ungarn (ab 1780); er gilt als Exponent des aufgeklärten Absolutismus. Für ihn war das Herrschertum ein Amt bzw. ein Dienst am Staat als übergeordnetem Ganzen, und er versuchte, den Einfluss des Adels und des Klerus zurückzudrängen. Die Straße war ursprünglich ein Feldweg, der die heutige Mariahilfer Straße mit der heutigen Lerchenfelder Straße verband und an der nach Errichtung des Linienwalls die ersten Häuser gebaut wurden; sie hieß bis 1760 Kaiserweg. (Liste der Straßennamen von Wien/Neubau)
16.07.1616 - Gestorben:
Hans Keesebrod stirbt in Segnitz. Hans Keesebrod d. Ä. war ein deutscher Baumeister, Reformator, markgräflicher Schultheiß und gewählter Bürgermeister. Als Baumeister schuf er einige der bedeutendsten Profanbauten der fränkischen Renaissance. Als markgräflich eingesetzter Schultheiß und viele Jahre zugleich gewählter Bürgermeister in Segnitz hatte er als Reformator überörtliche Bedeutung. Darüber hinaus ist er einer der sehr wenigen "Normalbürger" der beginnenden Neuzeit, über deren Leben man sich noch heute ein ziemlich genaues Bild machen kann, obwohl er weder dem Adel noch dem Klerus angehörte.
06.02.1593 - Gestorben:
Jacques Amyot stirbt in Auxerre. Jacques Amyot war ein französischer Kleriker, Humanist und Schriftsteller sowie (ab 1560) Bischof von Auxerre. Mit seinen vielgelesenen Übertragungen griechischer Werke hat er die Entwicklung der französischen Literatur stark beeinflusst.
07.01.1591 - Gestorben:
Jacobus de Kerle stirbt in Prag. Jacobus de Kerle war ein franko-flämischer Komponist, Organist, Sänger, Kapellmeister und Kleriker der Renaissance.
15.08.1580 - Gestorben:
Vincenzo Borghini stirbt in Florenz. Vincenzo Maria Borghini war ein italienischer Humanist, Schriftsteller, Akademiker und Kleriker.
22.01.1577 - Gestorben:
Philipp Dobereiner stirbt in München. Philipp Dobereiner war ein deutscher Kleriker, Übersetzer und Verfasser geistlicher Schriften.
1537 - Geboren:
Hans Keesebrod wird in Unterschwaningen geboren. Hans Keesebrod d. Ä. war ein deutscher Baumeister, Reformator, markgräflicher Schultheiß und gewählter Bürgermeister. Als Baumeister schuf er einige der bedeutendsten Profanbauten der fränkischen Renaissance. Als markgräflich eingesetzter Schultheiß und viele Jahre zugleich gewählter Bürgermeister in Segnitz hatte er als Reformator überörtliche Bedeutung. Darüber hinaus ist er einer der sehr wenigen "Normalbürger" der beginnenden Neuzeit, über deren Leben man sich noch heute ein ziemlich genaues Bild machen kann, obwohl er weder dem Adel noch dem Klerus angehörte.
1535 - Geboren:
Philipp Dobereiner wird in Tirschenreuth geboren. Philipp Dobereiner war ein deutscher Kleriker, Übersetzer und Verfasser geistlicher Schriften.
1531 - Geboren:
Jacobus de Kerle wird oder 1532 in Ypern geboren. Jacobus de Kerle war ein franko-flämischer Komponist, Organist, Sänger, Kapellmeister und Kleriker der Renaissance.
30.03.1525 - Gestorben:
Jakob Fugger stirbt in Augsburg. Jakob Fugger „von der Lilie“ war zwischen etwa 1495 und 1525 der bedeutendste Kaufherr, Montanunternehmer und Bankier Europas. Er entstammte der Augsburger Handelsfamilie Fugger. Die Familienfirma baute er innerhalb weniger Jahrzehnte zu einem europaweit tätigen Unternehmen aus. Seine Ausbildung hatte er bereits als 14-Jähriger in Venedig begonnen, wo er sich wohl bis gegen 1487 überwiegend aufhielt. Jakob Fugger war zugleich Kleriker und besaß eine Pfründe, hat jedoch nie in einem Kloster gelebt.
24.02.1520 - Gestorben:
Alfons von Aragonien (Erzbischof) stirbt in Lécera, Aragonien. Alfons von Aragonien war ein aragonisch-katalanischer Kleriker und Politiker.
29.10.1515 - Geboren:
Vincenzo Borghini wird in Florenz geboren. Vincenzo Maria Borghini war ein italienischer Humanist, Schriftsteller, Akademiker und Kleriker.
29.10.1513 - Geboren:
Jacques Amyot wird in Melun geboren. Jacques Amyot war ein französischer Kleriker, Humanist und Schriftsteller sowie (ab 1560) Bischof von Auxerre. Mit seinen vielgelesenen Übertragungen griechischer Werke hat er die Entwicklung der französischen Literatur stark beeinflusst.
1502 - Gestorben:
Octavien de Saint-Gelais stirbt in Vars, Charente. Octavien de Saint-Gelais war ein französischer Kleriker, Dichter und Übersetzer der Renaissance.
23.05.1498 - Gestorben:
Girolamo Savonarola stirbt in Florenz, Italien. Girolamo oder Hieronymus Savonarola war ein italienischer Dominikaner und Bußprediger. Er erregte Aufsehen mit seiner Kritik am Lebenswandel des herrschenden Adels und Klerus und war de facto Herrscher über Florenz von 1494 bis kurz vor seiner Hinrichtung 1498. Er gehört zu den Vorläufer-Figuren der Reformation.
02.02.1493 - Gestorben:
Zbigniew Oleśnicki (Erzbischof) stirbt in Lowicz. Zbigniew Oleśnicki war ein polnischerKleriker und Staatsmann.
31.12.1483 - Gestorben:
Gilles Joye stirbt in Brügge. Gilles Joye war ein franko-flämischer Komponist, Sänger, Dichter und Kleriker der frühen Renaissance.
1482 - Geboren:
Georg Martinuzzi wird in Kamicac, Dalmatien geboren. Georg Martinuzzi OSPPE war ein ungarischer Kleriker und Staatsmann zur Zeit der Renaissance.
1481 - Gestorben:
Johannes Knebel stirbt oder 1483. Johannes Knebel war ein Kleriker, Notar und Chronist aus Basel.
1470 - Geboren:
Alfons von Aragonien (Erzbischof) wird in Cervera, Katalonien geboren. Alfons von Aragonien war ein aragonisch-katalanischer Kleriker und Politiker.
1469 - Gestorben:
Lope de Barrientos stirbt in Cuenca, Spanien. Lope de Barrientos war ein Kleriker zur Zeit der kastilischen Krone. Unter anderem wirkte er als Theologieprofessor an der Universität von Salamanca, als Bischof von Segovia und Avila sowie als Inquisitor.
1468 - Geboren:
Octavien de Saint-Gelais wird in Cognac geboren. Octavien de Saint-Gelais war ein französischer Kleriker, Dichter und Übersetzer der Renaissance.
06.03.1459 - Geboren:
Jakob Fugger wird in Augsburg geboren. Jakob Fugger „von der Lilie“ war zwischen etwa 1495 und 1525 der bedeutendste Kaufherr, Montanunternehmer und Bankier Europas. Er entstammte der Augsburger Handelsfamilie Fugger. Die Familienfirma baute er innerhalb weniger Jahrzehnte zu einem europaweit tätigen Unternehmen aus. Seine Ausbildung hatte er bereits als 14-Jähriger in Venedig begonnen, wo er sich wohl bis gegen 1487 überwiegend aufhielt. Jakob Fugger war zugleich Kleriker und besaß eine Pfründe, hat jedoch nie in einem Kloster gelebt.
01.04.1455 - Gestorben:
Zbigniew Oleśnicki (Kardinal) stirbt in Sandomir. Zbigniew Oleśnicki war ein polnischerKleriker und Staatsmann. Er war Bischof von Krakau, Kardinal, Diplomat, Herzog von Siewierz sowie Regent von Polen.
21.09.1452 - Geboren:
Girolamo Savonarola wird in Ferrara, Italien geboren. Girolamo oder Hieronymus Savonarola war ein italienischer Dominikaner und Bußprediger. Er erregte Aufsehen mit seiner Kritik am Lebenswandel des herrschenden Adels und Klerus und war de facto Herrscher über Florenz von 1494 bis kurz vor seiner Hinrichtung 1498. Er gehört zu den Vorläufer-Figuren der Reformation.
1440 - Geboren:
Erasmus Lapicida wird oder 1445 geboren. Erasmus Lapicida war ein flämischer Komponist, Sänger und Kleriker der Renaissance.
1430 - Geboren:
Zbigniew Oleśnicki (Erzbischof) wird in Sienno geboren. Zbigniew Oleśnicki war ein polnischerKleriker und Staatsmann.
1424 - Geboren:
Gilles Joye wird /25 in der Diözese Tournai geboren. Gilles Joye war ein franko-flämischer Komponist, Sänger, Dichter und Kleriker der frühen Renaissance.
1413 - Geboren:
Johannes Knebel wird /15 geboren. Johannes Knebel war ein Kleriker, Notar und Chronist aus Basel.
07.05.1398 - Gestorben:
Hermann von Goch stirbt in Köln. Hermann von Goch war ein deutscherKleriker und Geschäftsmann in Köln.
05.03.1389 - Geboren:
Zbigniew Oleśnicki (Kardinal) wird in Sienno geboren. Zbigniew Oleśnicki war ein polnischerKleriker und Staatsmann. Er war Bischof von Krakau, Kardinal, Diplomat, Herzog von Siewierz sowie Regent von Polen.
1382 - Geboren:
Lope de Barrientos wird in Medina del Campo, Spanien geboren. Lope de Barrientos war ein Kleriker zur Zeit der kastilischen Krone. Unter anderem wirkte er als Theologieprofessor an der Universität von Salamanca, als Bischof von Segovia und Avila sowie als Inquisitor.
1296 - Kultur:
Eine der ältesten Erwähnungen der Fastnacht findet sich in der Speyerer Chronik des Stadtschreibers Christoph Lehmann von 1612 der aus alten Akten berichtet: „Im Jahr 1296 hat man Unwesen der Fastnacht etwas zeitig angefangen / darinn etliche Burger in einer Schlegerey mit der Clerisey Gesind das ärgst davon getragen / hernach die Sach beschwerlich dem Rhat angebracht / und umb der Frevler Bestrafung gebetten.“ (Clerisey Gesind meint die Bediensteten des Bischofs und des Domkapitels, also der Kleriker, in der Domimmunität)
10.06.1247 - Gestorben:
Rodrigo Jiménez de Rada stirbt in Lyon. Rodrigo Jiménez de Rada oder Rodericus Ximénez de Rada war ein spanischer Kleriker, Feldherr und Historiker, er war Erzbischof von Toledo und Primas von Spanien.
1205 - Religion:
um 1205: Thomasin von Zerklære steht als Kleriker in Diensten des Patriarchen von Aquileia, des Wolfger von Erla -Gönner Walthers von der Vogelweide und ehemals Bischof in Passau.
1170 - Geboren:
Rodrigo Jiménez de Rada wird in Puente la Reina geboren. Rodrigo Jiménez de Rada oder Rodericus Ximénez de Rada war ein spanischer Kleriker, Feldherr und Historiker, er war Erzbischof von Toledo und Primas von Spanien.
18.10.1000 - Geboren:
Burchard I. von Halberstadt wird in Nabburg geboren. Burchard I. von Halberstadt (auch: Burchard v. Nabburg),, war ein deutscherKleriker und Politiker sowie Bischof von Halberstadt.
27.12.418 n. Chr. - Europa:
Ein Teil des römischenKlerus wählt nach dem Tod von Zosimus Eulalius zum Bischof von Rom. Dieser wird jedoch heute als Gegenpapst angesehen.

"Klerus" in den Nachrichten