2011 - Bibliografie:
A Dance of Ghosts (dt. Schlafende Geister. Kriminalroman. Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn, dtv, München , ISBN 978-3-423-21329-5) (Kevin Brooks)
2004 - Veröffentlichungen:
Flughafen Ibiza. Kriminalroman. Editions Treves, ISBN 3-88081-542-9. (Wolfhard Klein)
2004 - Bibliografie:
Nøkkelvitnet – Kriminalroman (Jørn Lier Horst)
2002 - Werk:
Neudacha Puaro , Verfilmung von Agatha ChristiesKriminalroman Alibi (Konstantin Arkadjewitsch Raikin)
2000 - Diskografie:
Carmen Consoli: Stato di necessit?? (Italienische Liedermacher)
1997 - Bibliografie:
Trollspeilet (dt. Tabu, Goldmann, April 2008) – Kriminalroman (Tom Egeland)
1996 - Coverversionen:
Teresa Carpio (If You Leave Me Now)
1989 - Werk:
Der Schwarzgeldesser, Kriminalroman (Frank Grützbach)
1988 - Werk > Belletristik:
Die gordische Schleife. Kriminalroman, ISBN 3-257-21668-8 (Bernhard Schlink)
1987 - Werk > Belletristik:
Selbs Justiz. (zusammen mit Walter Popp), Kriminalroman, ISBN 3-257-21543-6. (Bernhard Schlink)
1958 - Auszeichnungen/ Ehrungen:
Grand Master Award, die höchste Auszeichnung der Mystery Writers of America (MWA) für besondere Leistungen im Krimi-Genre und gleich bleibend hohe Qualität seiner Werke (Vincent Starrett)
1939 - Literatur:
Agatha Christie veröffentlicht die Kriminalromane Murder is Easy (5. Juni) und Ten Little Niggers (6. November). Letzteres wird später unter dem Titel And Then There Were None verlegt und wird zum bis heute meistverkauften Kriminalroman und einem der erfolgreichsten Bücher aller Zeiten.
1935 - Besondere Elemente:
Selbst die Befassung mit semiotischen Elementen, der Eco mit Der Name der Rose ein Denkmal gesetzt hat, wird lange nicht mit der gewohnten Ernsthaftigkeit dargestellt: der scheinbare Mord an Friedrich in einem geschlossenen Raum, ein vertrauter Topos aus Kriminalromanen (siehe John Dickson Carrs The Hollow Man ), wird letztendlich gerade von dem Menschen begangen, der ihn verhindern wollte. (Baudolino)
1934 - Literatur:
Agatha Christie veröffentlicht die beiden KriminalromaneMurder on the Orient Express und Why Didn't They Ask Evans?.

"Kriminalroman" in den Nachrichten