17.06.2015 - Gestorben:
Ron Clarke stirbt in Gold Coast. Ronald William „Ron“ Clarke AO, MBE war ein australischer Leichtathlet und Politiker. Bekannt wurde der Langstreckenläufer für seine 17 Weltrekorde. Ihm gelang es aber nie, eine Goldmedaille bei einer großen Meisterschaft zu erreichen.
07.09.2007 - Gestorben:
Helfried Reinnagel stirbt in Berlin. Helfried Reinnagel war ein deutscher Leichtathlet, der - für die DDR startend - in den 1950er Jahren als Mittelstreckenläufer erfolgreich war. Am 9. August 1958 war er in Poznań an einem Weltrekord einer 4-mal-1500-Meter-Staffel der DDR beteiligt (15:11,4? min: Siegfried Herrmann, Klaus Richtzenhain, Siegfried Valentin, Helfried Reinnagel).
15.08.2001 - Gestorben:
Richard Chelimo stirbt in Eldoret. Richard Chelimo war ein kenianischer Langstreckenläufer. Er stellte einen Weltrekord über 10.000 Meter auf.
23.04.1993 - Gestorben:
Séra Martin stirbt. Seraphin „Séra“ Martin war ein französischer Leichtathlet, der in den 1920er Jahren im Mittelstreckenlauf erfolgreich war. Im 800-Meter-Lauf sowie im 1000-Meter-Lauf stellte er 1926 und 1928 Weltrekorde auf.
19.11.1986 - Geboren:
Dayron Robles wird in Guantánamo geboren. Dayron Robles ist ein kubanischer Leichtathlet. Er war 2008 Olympiasieger und verbesserte den Weltrekord im 110-Meter-Hürdenlauf. 2010 wurde er Hallenweltmeister.
02.03.1985 - Geboren:
Patrick Makau Musyoki wird in Manyanzwani, Kenia geboren. Patrick Makau Musyoki ist ein kenianischer Langstreckenläufer, der sich auf Straßenläufe spezialisiert hat. Er ist aktueller Inhaber des Weltrekords im Marathonlauf (2:03:38 h, aufgestellt beim Berlin-Marathon 2011).
1983 - Erfolg:
Hallenweltrekord 200 m - 20,77? s (Ralf Lübke)
23.11.1982 - Geboren:
Asafa Powell wird in Linstead, Saint Catherine Parish geboren. Asafa Powell ist ein jamaikanischer Leichtathlet. Er ist ehemaliger Weltrekordhalter über die 100 Meter. Seine offizielle Bestzeit von 9,72? s macht ihn zum viertschnellsten Sprinter aller Zeiten hinter Usain Bolt, Tyson Gay und Yohan Blake.
10.02.1982 - Geboren:
Justin Gatlin wird in Brooklyn, New York City geboren. Justin Gatlin ist ein US-amerikanischer Leichtathlet. Gatlin ist Olympiasieger über 100 Meter und ehemaliger Weltmeister über 100 und 200 Meter, sowie ehemaliger Weltrekordhalter über 100 Meter (9,77? s). Seit 2001 wurde er mehrfach des Dopings überführt, und er erhielt deswegen 2006 eine achtjährige Wettkampfsperre bis 2014. Anfang 2008 hat ein Schiedsgericht mit 2:1-Richterstimmen die ursprüngliche Acht-Jahres-Sperre halbiert, so dass die Sperre seit August 2010 aufgehoben ist.
21.02.1980 - Geboren:
Takayuki Matsumiya wird in Akita geboren. Takayuki Matsumiya ist ein japanischer Langstreckenläufer. Von 2005 bis 2009 war er Inhaber des Weltrekords im 30-km-Straßenlauf.
1977 - Erfolg:
Weltrekord mit der deutschen 4-mal-1500-Meter-Staffel (Wessinghage, Harald Hudak, Michael Lederer und Karl Fleschen), bis zum 4. September 2009 gültig (Thomas Wessinghage)
30.04.1976 - Gestorben:
Milly Reuter stirbt in Frankfurt am Main. Emilie („Milly“) Reuter war eine deutsche Leichtathletin und Olympiateilnehmerin, die in den 1920er Jahren eine erfolgreiche Diskuswerferin war. 1925 und 1926 stellte sie vier Weltrekorde auf. Bei den Olympischen Spielen 1928 belegte sie Platz vier (35,86? m). Sie kam zwar aus der Leichtathletik, betrieb diese Ende der 1920er Jahre aber mehr nebenbei, denn sie gehörte zu den ersten Frauen, die Golf wettkampfmäßig (und erfolgreich) betrieben.
01.11.1974 - Geboren:
Emma George wird in Beachworth, Victoria, Australien geboren. Emma George ist eine ehemalige australische Stabhochspringerin, die die Silbermedaille bei den Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften 1997 gewann. Von 1995 bis 1999 war sie ununterbrochen Inhaberin des Weltrekords.
23.07.1974 - Geboren:
Maurice Greene (Leichtathlet) wird in Kansas City, Kansas geboren. Maurice Greene ist ein ehemaliger US-amerikanischer Leichtathlet. Er wurde zweimal Olympiasieger und fünfmal Weltmeister. Bis 2005 war er Weltrekordhalter im 100-Meter-Lauf.
29.03.1973 - Geboren:
Steve Smith (Hochspringer, 1973) wird in Liverpool geboren. Steve Smith ist ein ehemaliger britischer Hochspringer, der in den 1990er Jahren bei allen großen Meisterschaften eine Medaille gewann. Sein größter Erfolg ist die Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen 1996. Er ist Mitinhaber des Junioren-Weltrekordes im Hochsprung (siehe Leichtathletik-Weltrekorde).
12.12.1972 - Geboren:
Wilson Kipketer wird in Kapsabet geboren. Wilson Kosgei Kipketer ist ein ehemaliger dänischer Mittelstreckenläufer kenianischer Herkunft, der im 800-Meter-Lauf dreimal in Folge Weltmeister wurde (1995 bis 1999) und die Hallenweltrekorde über 800 Meter und 1000 Meter hält (Stand: 2010). Von 1997 bis 2010 hielt er zudem den Weltrekord über 800 Meter im Freien.
27.02.1972 - Geboren:
Richard Chelimo wird in Chesubet, Distrikt Marakwet geboren. Richard Chelimo war ein kenianischer Langstreckenläufer. Er stellte einen Weltrekord über 10.000 Meter auf.
17.06.1969 - Geboren:
Paul Tergat wird in Baringo geboren. Paul Tergat ist ein kenianischer Langstreckenläufer und ehemaliger Inhaber des Weltrekordes im 10.000-Meter-Lauf, im Halbmarathon und Marathon. Seit 2013 ist der Mitglied im IOC.
13.09.1967 - Geboren:
Michael Johnson (Leichtathlet) wird in Dallas geboren. Michael Duane Johnson ist ein ehemaliger US-amerikanischer Leichtathlet. Johnson ist mit vier Olympiasiegen und acht Weltmeistertiteln über die Strecken 200 Meter und 400 Meter sowie dem bis zum 15. August 2016 bestehenden Weltrekord über 400 Meter einer der erfolgreichsten Leichtathleten aller Zeiten.
03.05.1966 - Geboren:
Volker Mai wird in Templin geboren. Volker Mai ist ein ehemaliger deutscher Leichtathlet, der in den 1980er und 1990er Jahren im Dreisprung erfolgreich war. Bis 1990 startete er für die DDR. Am 23. Juni 1985 sprang er in Erfurt 17,50? m weit und stellte damit - im Alter von 19 Jahren - einen Junioren-Weltrekord auf, der weiterhin Bestand hat (Stand: Saisonende 2010).
05.01.1965 - Geboren:
Patrik Sjöberg wird in Göteborg geboren. Patrik Sjöberg ist ein ehemaliger schwedischer Leichtathlet und ehemaliger Weltrekordler im Hochsprung.
20.06.1964 - Geboren:
Silke Möller wird in Stralsund geboren. Silke Möller ist eine deutsche Leichtathletin und Olympiamedaillengewinnerin, die in den 1980er Jahren - für die DDR startend - zu den weltbesten Sprinterinnen gehörte. Ihr erster bedeutender Erfolg war der erst bei den Olympischen Sommerspielen 2012 gebrochene Weltrekord mit der 4x100-Meter-Staffel der DDR: Beim Weltcup in Canberra am 6. Oktober 1985 lief sie zusammen mit Sabine Rieger, Marlies Göhr und Ingrid Auerswald eine Zeit von 41,37? s.
06.11.1963 - Geboren:
Sabine Günther wird in Jena geboren. Sabine Günther, geboren als Sabine Rieger, ist eine deutsche Leichtathletin, die in den 1980er-Jahren – für die DDR startend – zu den weltbesten Sprinterinnen gehörte. Sie wurde dreimal in Folge Europameisterin mit der 4-mal-100-Meter-Staffel der DDR: 1982, 1986 und 1990. Bis zum August 2012 war sie Mitinhaberin des Weltrekordes im 4-mal-100-Meter-Lauf: Beim Weltcup in Canberra am 6. Oktober 1985 lief sie zusammen mit Silke Gladisch, Marlies Göhr und Ingrid Auerswald eine Zeit von 41,37? s.
09.03.1960 - Geboren:
Thierry Vigneron wird in Gennevilliers geboren. Thierry Vigneron ist ein ehemaliger französischer Leichtathlet und ehemaliger Weltrekordler im Stabhochsprung.
18.02.1957 - Geboren:
Marita Koch wird in Wismar geboren. Marita Koch (jetzt Marita Meier-Koch) ist eine ehemalige Leichtathletin (DDR). Sie gewann bei den Olympischen Spielen 1980 die Goldmedaille über 400 Meter und hält noch immer den Weltrekord über die 400 Meter sowie den Europarekord über 200 Meter.
20.09.1952 - Geboren:
Grażyna Rabsztyn wird in Wrocław, dt.: Breslau geboren. Grażyna Rabsztyn ist eine ehemalige polnische Leichtathletin und zweifache Weltrekordinhaberin im 100-Meter-Hürdenlauf.
16.09.1952 - Geboren:
Waltraud Strotzer wird in Wünschendorf/Elster geboren. Waltraud Strotzer, geb. Pöhland (bis 1974), ist eine deutsche Leichtathletin, die in den 1960er und 1970er Jahren – für die DDR startend – eine erfolgreiche Mittelstreckenläuferin war. Im 1000-Meter-Lauf stellte sie am 5. September 1969 mit 2:42,1? min eine Weltbestleistung auf (nach 1934 und vor 1990 wurde für die Strecke bei der IAAF kein Weltrekord geführt).
07.08.1948 - Geboren:
Walter Schmidt (Leichtathlet) wird in Lahr/Schwarzwald geboren. Walter Schmidt ist ein ehemaliger deutscher Leichtathlet und Olympiateilnehmer, der - für die Bundesrepublik startend - in den 1970er Jahren ein erfolgreicher Hammerwerfer war. Er stellte 1971 und 1975 Weltrekorde auf, die jeweils knapp drei Jahre unerreicht blieben. Im Jahre 1977 wurde bekannt, dass Schmidt Anabolika einnahm.
04.10.1946 - Geboren:
Regine Kleinau wird in Chemnitz geboren. Regine Kleinau, ab 1974 verheiratete Heinicke, ist eine deutsche Leichtathletin, die in den 1960er und 1970er Jahren - für die DDR startend - eine erfolgreiche Mittelstreckenläuferin war. Im 1000-Meter-Lauf stellte sie am 19. Juni 1971 mit 2:38,8? min eine Weltbestleistung auf (nach 1934 und vor 1990 wurde für die Strecke bei der IAAF kein Weltrekord geführt).
24.07.1943 - Geboren:
Ljudmila Iwanowna Bragina wird in Swerdlowsk geboren. Ljudmila Iwanowna Bragina ist eine ehemalige russische Mittel- und Langstreckenläuferin, die für die Sowjetunion startete. Ihre Laufstrecken waren die 1500 und 3000 Meter, über die sie auch mehrfach Weltrekorde aufstellte.
09.02.1943 - Geboren:
Terje Pedersen wird in Oslo geboren. Terje Pedersen ist ein ehemaliger norwegischer Leichtathlet, der Anfang der 1960er Jahre als Speerwerfer in Erscheinung trat. Er warf zwei Weltrekorde und übertraf 1964 als erster die 90-Meter-Marke.
21.02.1937 - Geboren:
Ron Clarke wird in Melbourne geboren. Ronald William „Ron“ Clarke AO, MBE war ein australischer Leichtathlet und Politiker. Bekannt wurde der Langstreckenläufer für seine 17 Weltrekorde. Ihm gelang es aber nie, eine Goldmedaille bei einer großen Meisterschaft zu erreichen.
15.05.1935 - Geboren:
Don Bragg wird in Penns Grove, New Jersey geboren. Don Bragg ist ein ehemaliger US-amerikanischer Stabhochspringer, der in der zweiten Hälfte der 1950er Jahre erfolgreich war. Bragg ist als letzter Weltrekordspringer mit einem Metallstab in die Geschichte der Leichtathletik eingegangen.
11.01.1934 - Geboren:
Helfried Reinnagel wird in Graz geboren. Helfried Reinnagel war ein deutscher Leichtathlet, der - für die DDR startend - in den 1950er Jahren als Mittelstreckenläufer erfolgreich war. Am 9. August 1958 war er in Poznań an einem Weltrekord einer 4-mal-1500-Meter-Staffel der DDR beteiligt (15:11,4? min: Siegfried Herrmann, Klaus Richtzenhain, Siegfried Valentin, Helfried Reinnagel).
1914 - Leichtathletik:
Die 1912 gegründete International Amateur Athletics Federation (IAAF) gibt die erste Liste der Leichtathletik-Weltrekorde heraus. Da die Federation den Frauensport ablehnt, sind darin nur 95 Männerweltrekorde enthalten.
04.08.1909 - Geboren:
Glenn Cunningham wird in Elkhart, Kansas geboren. Glenn Cunningham war ein US-amerikanischer Leichtathlet, der in den 1930er Jahren über die Mittelstrecke erfolgreich war. Er lief Weltrekorde und nahm erfolgreich an Olympischen Spielen teil. Er startete für die Universität von Kansas.
02.07.1906 - Geboren:
Séra Martin wird in Nizza geboren. Seraphin „Séra“ Martin war ein französischer Leichtathlet, der in den 1920er Jahren im Mittelstreckenlauf erfolgreich war. Im 800-Meter-Lauf sowie im 1000-Meter-Lauf stellte er 1926 und 1928 Weltrekorde auf.
01.10.1904 - Geboren:
Milly Reuter wird in Rödelheim geboren. Emilie („Milly“) Reuter war eine deutsche Leichtathletin und Olympiateilnehmerin, die in den 1920er Jahren eine erfolgreiche Diskuswerferin war. 1925 und 1926 stellte sie vier Weltrekorde auf. Bei den Olympischen Spielen 1928 belegte sie Platz vier (35,86? m). Sie kam zwar aus der Leichtathletik, betrieb diese Ende der 1920er Jahre aber mehr nebenbei, denn sie gehörte zu den ersten Frauen, die Golf wettkampfmäßig (und erfolgreich) betrieben.

"Leichtathletik-Weltrekorde" in den Nachrichten