2004 - Geschichte:
DVD-Rekorder mit Festplatte lösen den VHS-Recorder weitgehend ab. (Videotechnik)
12.07.1918 - Katastrophen:
Das japanische Linienschiff Kawachi sinkt in der Tokuyama-Bucht nach einer inneren Explosion. Über 500 Tote
01.01.1915 - Erster Weltkrieg:
Das deutsche U-Boot U 24 versenkt das britischeLinienschiffHMS Formidable vor der Isle of Portland. 547 Besatzungsmitglieder sterben, nur 195 können gerettet werden.
26.11.1914 - Katastrophen:
Das Linienschiff„Bulwark“ (Großbritannien) wird vor Sheerness durch eine Munitionskammerexplosion zerstört. Von der 750 Mann starken Besatzung kommen 735 Mann ums Leben.
1906 - Leben:
LinienschiffS.M.S. Kaiser Wilhelm der Große - 1. April bis 15. Oktober (Hans Fechter)
1904 - Produkt > Kriegsschiffe > für die Royal Navy:
HMS Swiftsure, für Chile als Constitución gebaut, 1903 angekauft, Linienschiff (Armstrong-Whitworth)
1824 - :
Vesuvio , ein Linienschiff der Marine des Königreichs beider Sizilien (Vesuvio (Schiffsname))
1817 - :
USS Franklin , ein Linienschiff, Indienststellung: , Außerdienststellung: 1852
1800 - Katastrophen:
17. März: Beim Untergang des britischenLinienschiffs HMS Queen Charlotte (100 Kanonen) nach einem Brand an Bord vor Livorno (Italien) sterben 673 Seeleute, nur 156 können gerettet werden
16.12.1796 - Katastrophen:
Beim Untergang des französischen Linienschiffs Séduisant (74 Kanonen) vor Brest sterben 680 Besatzungsmitglieder und Soldaten. Das Schiff gehört zu einer Flotte, die französische Truppen nach Irland bringen und dort eine Revolte gegen die britische Herrschaft entfachen soll.
1786 - :
Partenope , ein in Castellammare di Stabia gebautes Linienschiff (74 Kanonen) der Partenope-Klasse der Marine des Königreichs Neapel; (Partenope (Schiffsname))
28.08.1782 - Katastrophen:
Das britischeLinienschiffHMS Royal George (100 Kanonen) kentert und sinkt, während es im Solent vor Anker liegt. Zwischen 800 und 950 Menschen ertrinken, darunter Vizeadmiral Richard Kempenfelt und eine große Anzahl von Kindern und Frauen. Der Untergang ist bis heute das schwerste Schiffsunglück in Friedenszeiten in der Geschichte der Royal Navy.
1782 - :
HMS Diadem , ein Linienschiff dritter Klasse mit 64 Kanonen, die vom Stapel lief. Sie wurde 1798 zum Truppentransporter umgebaut und 1832 abgewrackt.
20.11.1759 - Siebenjähriger Krieg in Europa:
In der Seeschlacht in der Bucht von Quiberon gelingt einem britischen Geschwader ein entscheidender Sieg gegenüber einem Pulk französischer Linienschiffe. Die französische Flotte kann sich von dieser Niederlage bis Kriegsende nicht mehr erholen.
03.09.1691 - Katastrophen:
Die beiden englischen LinienschiffeHMS Coronation und HMS Harwich gehen durch Strandung verloren, als sie während eines schweren Sturms versuchen, in den Plymouth Sund einzulaufen. Dabei sterben etwa 1.000 Seeleute, nur eine Handvoll Besatzungsmitglieder kann sich retten.
1690 - :
Die siebte Swallow war ein Kriegsschiff mit 543? Tonnen und 40? Kanonen. 1688 wurde sie als Linienschiff vierter Klasse mit 48? Kanonen, später mit 50? Kanonen eingestuft. Sie war 1654 unter dem Commonwealth als Gainsborough gebaut und 1660 in Swallow umbenannt worden. Die Swallow nahm unter anderem an der Schlacht bei Beachy Head teil. (HMS Swallow)
1672 - :
Die erste HMS Cambridge war ein Linienschiff3. Klasse mit 70 Kanonen, das 1666 gebaut wurde, u.a. an den Seeschlachten in der Solebay , in der Bantry Bay (1689), bei Beachy Head (1690) und bei Barfleur (1692) teilnahm und 1694 in einem Sturm in der Nähe von Gibraltar sank.
1664 - :
ein Linienschiffzweiter Klasse, Stapellauf unter dem Namen HMS Royal Katherine, siehe HMS Ramillies
13.04.1479 v. Chr. - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
: Nach dem Tod von Thutmosis II. aus der 18. Dynastie wird sein dreijähriger Sohn Thutmosis III. am 4. Pachon des Ägyptischen Kalender zum Pharao des Alten Ägypten gekrönt. Seine Stiefmutter und Tante Hatschepsut übernimmt für ihn die Regentschaft. (13. April)

"Linienschiff" in den Nachrichten