2014 - Film:
Elly Beinhorn – Alleinflug (Fernsehfilm)
2013 - Film:
Die Spätzünder 2 – Der Himmel soll warten (Fernsehfilm)
2013 - Film:
Es ist alles in Ordnung (Fernsehfilm), Regie: Nicole Weegmann
2011 - Film:
Dreileben – Komm mir nicht nach (Fernsehfilm), Regie: Dominik Graf
2011 - Film:
Dreileben - Komm mir nicht nach
2011 - Film:
Das unsichtbare Mädchen (Fernsehfilm), Regie: Dominik Graf
2011 - Filmografie:
Das unsichtbare Mädchen ist ein deutscher Fernsehfilm des Regisseurs Dominik Graf, der nach der Uraufführung bei den Hofer Filmtagen im Oktober 2011 am 30. März 2012 zuerst auf Arte gezeigt wurde. Die Geschichte ist angelehnt an den realen Fall Peggy.

Stab:
Regie: Dominik Graf
Drehbuch: Friedrich Ani, Ina Jung
Produktion: Dagmar Rosenbauer, Gloria Burkert, Andreas Bareiß
Musik: Sven Rossenbach, Florian van Volxem
Kamera: Michael Wiesweg, Hendrik A. Kley
Schnitt: Claudia Wolscht

Besetzung: Elmar Wepper, Ulrich Noethen, Ronald Zehrfeld, Silke Bodenbender, Anja Schiffel, Tim Bergmann, Lisa Kreuzer, Thomas Lawinky, Christine Zart, Peter Harting, Michael Lerchenberg, Victoria Sordo, Elisa Schlott
2010 - Film:
Das Haus ihres Vaters (Fernsehfilm)
2009 - Film:
Joanna Trollope: In Boston liebt man doppelt (Fernsehfilm)
2009 - Filmografie:
Tannöd ist ein Kriminalfilm aus dem Jahr 2009, der auf dem gleichnamigen Roman von Andrea Maria Schenkel basiert. Regie führte Bettina Oberli, die gemeinsam mit Petra Lüschow auch das Drehbuch verfasste. Zu den Darstellern gehören Julia Jentsch und Monica Bleibtreu in ihrer letzten Rolle.

Stab:
Regie: Bettina Oberli
Drehbuch: Petra Lüschow,
Bettina Oberli
Produktion: Hermann-Josef Emons, Stefan Schubert, Ralph Schwingel, Kristina Löbbert, Martin Moszkowicz, Christof Neracher
Musik: Johan Söderqvist
Kamera: Stéphane Kuthy
Schnitt: Michael Schaerer

Besetzung: Julia Jentsch, Monica Bleibtreu, Volker Bruch, Brigitte Hobmeier, Vitus Zeplichal, Filip Peeters, Gundi Ellert, Lisa Kreuzer, Werner Prinz, Janina Stopper, Andreas Buntscheck, Peter Harting, Nils Althaus, Dagmar Sachse
2009 - Film:
Tannöd, Regie: Bettina Oberli
2008 - Film:
Der Besuch der alten Dame (Fernsehfilm), Regie: Nikolaus Leytner
2008 - Film:
Der Besuch der alten Dame ist ein österreichisch-deutscher Fernsehfilm von Nikolaus Leytner aus dem Jahr 2008. Die Literaturverfilmung basiert auf dem gleichnamigen Drama von Friedrich Dürrenmatt

Stab:
Regie: Nikolaus Leytner
Drehbuch: Susanne BeckThomas Eifler
Produktion: Regina Ziegler
Musik: Matthias Weber
Kamera: Hermann Dunzendorfer
Schnitt: Andreas Kopriva

Besetzung: Christiane Hörbiger, Michael Mendl, Muriel Baumeister, Lisa Kreuzer, Dietrich Hollinderbäumer, Dietrich Mattausch, Helmut Berger, Rolf Hoppe, Hans von Borsody
2007 - Film:
Tatort: Die dunkle Seite (Fernsehreihe)
2007 - Filmografie:
Gipfelsturm ist ein deutscher Spielfilm und eine Verfilmung der (vermeintlichen) Erstbesteigung der Zugspitze durch Leutnant Josef Naus im Jahre 1820. Produziert wurde der Film bereits 2006, die Erstausstrahlung fand jedoch erst am 8. April 2007 im Bayerischen Fernsehen statt.

Stab:
Regie: Bernd Fischerauer
Drehbuch: Bernd Fischerauer
Produktion: Dr. Erwin Kraus
MoviepoolBayerischer Rundfunk
Cine Tirol
Musik: Konstantin Wecker
Kamera: Barbara Pflaum
Markus Fraunholz
Schnitt: Uschi Erber

Besetzung: Johannes Zirner, Kerstin Becke, Andreas Nickl, Monika Baumgartner, Konstantin Wecker, Hans-Michael Rehberg, Mark-Alexander Solf, Lisa Kreuzer, Antonia Reidel, Dieter Fischer, Christian Schaeffer, Erich Hallhuber sen., Viktor Schenkel
2007 - Film:
Die dunkle Seite (Fernsehreihe Tatort)
2006 - Film:
Das unreine Mal (Fernsehfilm), Regie: Thomas Freundner
2005 - Film:
Der Bulle von Tölz – Liebesleid
2005 - Film:
Der Bulle von Tölz (Fernsehserie, eine Folge)
2002 - Film:
Eva – ganz mein Fall (Fernsehserie)
2002 - Film:
Nicht Fisch, nicht Fleisch, Regie: Matthias Keilich
2002 - Film:
Eva – ganz mein Fall, Serie
2001 - Film:
Polizeiruf 110: Fluch der guten Tat (Fernsehreihe)
2000 - Film:
Gone Underground, Regie: Su Turhan
1999 - Film:
Die Häupter meiner Lieben ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Ingrid Noll. Er handelt von zwei Frauen, die ihre Männergeschichten auf für Figuren von Ingrid Noll typisch makabere Art regeln.

Stab:
Regie: Hans-Günther Bücking
Drehbuch: Kurt Boeser
Produktion: Markus Rudolf Reischl, Regina Ziegler
Kamera: Hans-Günther Bücking
Schnitt: Barbara von Weitershausen

Besetzung: Heike Makatsch, Christiane Paul, Andrea Eckert, Niels Bruno Schmidt, Tim Egloff, Rüdiger Hacker, Kathrin Ackermann, Michael Maertens, Helmut Berger, Stephan Luca, Lisa Kreuzer, Marquard Bohm
1996 - Film:
Tatort: Schattenwelt (Fernsehreihe Tatort)
1995 - Film:
Rosamunde Pilcher: Wolken am Horizont (Fernsehreihe)
1995 - Film:
Kinder des Satans
1995 - Film:
Wolken am Horizont Rosamunde Pilcher
1995 - Film:
Forsthaus Falkenau (Fernsehserie, eine Folge)
11.04.1994 - Serienstart:
Peter und Paul ist eine humorvolle 14-teilige Fernsehserie, die 1994 erstmals auf RTL ausgestrahlt wurde. Die beiden Hauptrollen werden von Helmut Fischer und Hans Clarin gespielt.

Produktionsjahr(e): 1993, 1994
Genre: Komödie, Heimatfilm
Produktion: Karl Spiehs, Holger Schulz
Idee: Cornelia Willinger, Kai Borsche, Heide Pils
Musik: Eberhard Schoener

Besetzung: Helmut Fischer, Hans Clarin, Ilse Neubauer, Ernst Cohen, Hans Brenner, Gundi Ellert, Veronica Ferres, Felix Nottensteiner, Gerhard Zemann, Andrea Wildner, Lisa Kreuzer, Loni von Friedl, Andrea Wildner, Bettina Redlich, Elisabeth Karg, Saskia Vester, Sona MacDonald, Christine Buchegger
1991 - Film:
Tini (Fernsehreihe Tatort)
1991 - Film:
Tatort: Tini (Fernsehreihe)
1990 - Film:
Des Menschen Feind (Fernsehserie Derrick)
1989 - Film:
Berlin-Yerushalaim, Regie: Amos Gitai
1989 - Film:
Tatort: Armer Nanosh (Fernsehreihe)
1989 - Film:
Armer Nanosh (Fernsehreihe Tatort)
1988 - Film:
Zärtliche Chaoten II (als DVD-Veröffentlichung Zärtliche Chaoten 2) ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 1988. Wie beim Vorgänger Zärtliche Chaoten war auch hier Thomas Gottschalk für das Drehbuch verantwortlich und spielt eine der Hauptrollen, außerdem führte er gemeinsam mit Holm Dressler Regie. Ebenso sind seine Filmpartner aus dem ersten Teil, Helmut Fischer und Michael Winslow, wieder in weiteren Hauptrollen zu sehen. Allerdings handelt es sich nicht um eine Fortsetzung des ersten Teils, sondern um einen eigenständigen Film mit neuen Charakteren.

Stab:
Regie: Holm Dressler Thomas Gottschalk
Drehbuch: Thomas Gottschalk
Produktion: Luggi Waldneitner
Kamera: Atze Glanert
Schnitt: Ute Albrecht

Besetzung: Helmut Fischer, Michael Winslow, Deborah Shelton, Georg Marischka, Margit Geissler-Rothemund, Harald Leipnitz, Jochen Busse, Jango Edwards, Janis Kyriakidis, Lisa Kreuzer, David Hasselhoff
1986 - Film:
Automord (Fernsehreihe Tatort)
1986 - Film:
Tatort: Automord (Fernsehreihe)
1985 - Film:
Raskos Kinder (Fernsehserie Derrick)
1984 - Film:
Ein Mann wie EVA, Regie: Radu Gabrea
1984 - Film:
Kaltes Fieber, Regie: Joseph Rusnak
1984 - Film:
Flight to Berlin, Regie: Christopher Petit
1984 - Film:
Alleingang (Fernsehserie Der Alte)
1984 - Film:
Reihe 7 Grab 11 (Fernsehserie Der Alte)
1983 - Film:
Die kleine Ahrens (Fernsehserie Derrick)
1983 - Film:
Der verführte Mann -L’Homme blessé ist ein Film des französischen Regisseurs Patrice Chéreau aus dem Jahr 1983. Das Drama basiert auf einem Original-Drehbuch von Chéreau und Hervé Guibert und wurde unter anderem von Azor Films, France 3 Cinéma, Oliane Productions, Renn Productions und der Société des Etablissements L. Gaumont produziert.

Stab:
Regie: Patrice Chéreau
Drehbuch: Patrice Chéreau und Hervé Guibert
Produktion: Claude Berri, Marie-Laure Reyre und Ariel Zeitoun
Musik: Fiorenzo Carpi
Kamera: Renato Berta
Schnitt: Denise de Casabianca

Besetzung: Jean-Hugues Anglade, Vittorio Mezzogiorno, Roland Bertin, Lisa Kreuzer, Claude Berri, Hammou Graïa, Gérard Desarthe, Armin Mueller-Stahl, Annick Alane, Sophie Edmond
1983 - Film:
Auf Leben und Tod (Fernsehserie Der Alte)
1981 - Film:
Der Untermieter (Fernsehserie Derrick)
1981 - Film:
Il faut tuer Birgit Haas, Regie: Laurent Heynemann
1980 - Film:
Der Neue (Fernsehserie Der Alte)
1980 - Film:
Tödliche Sekunde (Fernsehserie Derrick)
1980 - Film:
Eine Rechnung geht nicht auf (Fernsehserie Derrick)
1979 - Film:
Ein unheimliches Haus (Fernsehserie Derrick)
1979 - Film:
Radio On, Regie: Christopher Petit
1978 - Film:
Ein unkomplizierter Fall (Fernsehserie Der Alte)
1978 - Film:
Kurzurlaub (Fernsehserie St.Paul Landungsbrücken)
1978 - Film:
Solo für Margarete (Fernsehserie Derrick)
1978 - Film:
St. Pauli-Landungsbrücken (Fernsehserie, eine Folge)
1977 - Film:
Der amerikanische Freund ist ein deutsch-französischer Kriminalfilm von Wim Wenders aus dem Jahr 1977 nach dem Roman Ripley’s Game (1974) von Patricia Highsmith.

Stab:
Regie: Wim Wenders
Drehbuch: Wim Wenders
Produktion: Renée Gundelach Margaret Ménégoz Joachim von Mengershausen
Wim Wenders
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Robby Müller
Schnitt: Peter Przygodda

Besetzung: Bruno Ganz, Dennis Hopper, Lisa Kreuzer, Gérard Blain, Andreas Dedecke, Nicholas Ray, Samuel Fuller, Peter Lilienthal, Daniel Schmid, Rudolf Schündler, Jean Eustache, Lou Castel
1977 - Film:
Der amerikanische Freund, Regie: Wim Wenders
1976 - Film:
Auf Biegen oder Brechen, Regie: Hartmut Bitomsky
1975 - Film:
Beste Hauptdarstellerin: Lina Carstens für Lina Braake, Grischa Huber für Unter dem Pflaster ist der Strand, Marianne Hoppe, Nastassja Kinski, Lisa Kreuzer und Hanna Schygulla jeweils für Falsche Bewegung
1975 - Film:
Falsche Bewegung ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahre 1975 von Wim Wenders. Der Film ist eine moderne Adaption des klassischen Romans Wilhelm Meisters Lehrjahre von Johann Wolfgang von Goethe.

Stab:
Regie: Wim Wenders
Drehbuch: Peter Handke Wim Wenders
Produktion: Bernd Eichinger Peter Genée
Joachim von Mengershausen
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Robby Müller
Schnitt: Peter Przygodda

Besetzung: Rüdiger Vogler, Hans Christian Blech, Hanna Schygulla, Nastassja Kinski, Peter Kern, Ivan Desny, Marianne Hoppe, Lisa Kreuzer
1974 - Film:
Alice in den Städten ist ein Roadmovie von Wim Wenders aus dem Jahre 1974.

Stab:
Regie: Wim Wenders
Drehbuch: Veith von Fürstenberg Wim Wenders
Produktion: Peter Genée Joachim von Mengershausen
Musik: Chuck Berry The Can Canned Heat
Kamera: Robby Müller
Schnitt: Peter Przygodda

Besetzung: Rüdiger Vogler, Yella Rottländer, Lisa Kreuzer
1972 - Film:
8051 Grinning (Fernsehfilm), Regie: Peter Beauvais
1972 - Film:
8051 Grinning (TV), Regie: Peter Beauvais
02.12.1945 - Geboren:
Lisa Kreuzer wird in Hof geboren. Elisabeth „Lisa“ Kreuzer ist eine deutsche Schauspielerin. Sie ist durch das Frühwerk von Wim Wenders bekannt geworden.

"Lisa Kreuzer" in den Nachrichten