27.04.1998 - Gestorben:
Carlos Castaneda stirbt in Los Angeles. Carlos Castaneda war ein US-amerikanischer Anthropologe und Schriftsteller brasilianischer und peruanischer Abstammung. In den 1970er und -80er Jahren erlangten seine Bücher internationale Popularität. Darin berichtete er, dass er im Rahmen seiner Studien über die Indianer Mexikos und deren Gebrauch von Heilkräutern und Heiligen Kakteen (Peyote) einen Yaqui-Indianer namens „Don Juan Matus“ kennengelernt habe und von ihm eine Sichtweise von Wirklichkeit (separate reality) mit Hilfe bewusstseinserweiternder natürlicher Drogen gelernt habe, die seinen bisherigen wissenschaftlichen und religiösen Welterklärungsmodellen widersprach. Seine Schriften wurden von der New-Age-Bewegung aufgegriffen und spielten zeitweise nicht nur in esoterischen Zusammenhängen eine wichtige Rolle.
1997 - Verbreitung, Systematik und Gefährdung:
Lophophora diffusa subsp. fricii (Haberm.) Halda
1997 - Verbreitung, Systematik und Gefährdung:
Lophophora williamsii var. fricii (Haberm.) Grym
1975 - Verbreitung, Systematik und Gefährdung:
Lophophora jourdaniana Haberm.
1974 - Verbreitung, Systematik und Gefährdung:
Lophophora fricii Haberm.
15.06.1966 - Geboren:
Daniel Pinchbeck wird geboren. Daniel Pinchbeck ist ein US-amerikanischer Autor und Verfechter des Gebrauchs von psychedelischen Substanzen wie LSD, Psilocybinpilze und Peyote.
1961 - Verbreitung, Systematik und Gefährdung:
Lophophora lutea (Rouhier) Backeb.
1944 - Verbreitung, Systematik und Gefährdung:
Lophophora echinata Croizat
25.12.1925 - Geboren:
Carlos Castaneda wird in Cajamarca geboren. Carlos Castaneda war ein US-amerikanischer Anthropologe und Schriftsteller brasilianischer und peruanischer Abstammung. In den 1970er und -80er Jahren erlangten seine Bücher internationale Popularität. Darin berichtete er, dass er im Rahmen seiner Studien über die Indianer Mexikos und deren Gebrauch von Heilkräutern und Heiligen Kakteen (Peyote) einen Yaqui-Indianer namens „Don Juan Matus“ kennengelernt habe und von ihm eine Sichtweise von Wirklichkeit (separate reality) mit Hilfe bewusstseinserweiternder natürlicher Drogen gelernt habe, die seinen bisherigen wissenschaftlichen und religiösen Welterklärungsmodellen widersprach. Seine Schriften wurden von der New-Age-Bewegung aufgegriffen und spielten zeitweise nicht nur in esoterischen Zusammenhängen eine wichtige Rolle.
08.02.1925 - Gestorben:
Arthur Heffter stirbt in Berlin. Arthur Carl Wilhelm Heffter war ein deutscher Pharmakologe und Chemiker. Er isolierte 1897 das Meskalin aus dem Peyotekaktus. Dies war die erste Isolation einer natürlich vorkommenden psychedelischen Substanz in reiner Form. Ferner war er Professor und von 1922 bis 1923 Rektor der Friedrich-Wilhelms-Universität, der späteren Humboldt-Universität zu Berlin.
15.06.1859 - Geboren:
Arthur Heffter wird in Leipzig geboren. Arthur Carl Wilhelm Heffter war ein deutscher Pharmakologe und Chemiker. Er isolierte 1897 das Meskalin aus dem Peyotekaktus. Dies war die erste Isolation einer natürlich vorkommenden psychedelischen Substanz in reiner Form. Ferner war er Professor und von 1922 bis 1923 Rektor der Friedrich-Wilhelms-Universität, der späteren Humboldt-Universität zu Berlin.

"Lophophora williamsii" in den Nachrichten