2012 - Film:
Columbus Circle
2009 - Filmografie:
Middle Men ist eine US-amerikanische Tragikomödie aus dem Jahr 2009 des Regisseurs George Gallo. Die Hauptrollen spielten Luke Wilson, Giovanni Ribisi, Gabriel Macht und James Caan.

Stab:
Regie: George Gallo
Drehbuch: George Gallo, Andy Weiss
Produktion: Christopher Mallick, William Sherak, Jason Shuman, Michael Weiss
Musik: Brian Tyler
Kamera: Lukas Ettlin
Schnitt: Malcolm Campbell

Besetzung: Luke Wilson, Giovanni Ribisi, Gabriel Macht, James Caan, Jacinda Barrett, Kevin Pollak, Laura Ramsey, Rade Serbedzija, Terry Crews, Kelsey Grammer, Graham McTavish, Robert Forster, John Ashton, Jason Antoon, Martin Kove, Diane Sorrentino, Stacey Alysson
2007 - Film:
Hot Rod -Mit Vollgas durch die Hölle (Originaltitel: Hot Rod) ist eine Filmkomödie aus dem Jahr 2007 von Akiva Schaffer, der Regie führte und am Drehbuch beteiligt war. Die Hauptrolle spielte Andy Samberg.

Stab:
Regie: Akiva Schaffer
Drehbuch: Pam Brady, Akiva Schaffer, Andy Samberg, Jorma Taccone
Produktion: Lorne Michaels, John Goldwyn
Musik: Trevor Rabin
Kamera: Andrew Dunn
Schnitt: Malcolm Campbell

Besetzung: Andy Samberg, Jorma Taccone, Bill Hader, Danny R. McBride, Isla Fisher, Sissy Spacek, Ian McShane, Will Arnett, Chris Parnell, Chester Tam, Mark Acheson, Alvin Sanders, Akiva Schaffer
2006 - Film:
Die Farben des Herbstes (Local Color)
2005 - Film:
Die Maske 2: Die nächste Generation ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 2005 des Regisseurs Lawrence Guterman.

Stab:
Regie: Lawrence Guterman
Drehbuch: Lance Khazei
Produktion: Scott Kroopf Erica Huggins
Musik: Randy Edelman
Kamera: Greg Gardiner
Schnitt: Malcolm Campbell John Coniglio Debra Neil-Fisher

Besetzung: Jamie Kennedy, Alan Cumming, Traylor Howard, Kal Penn, Steven Wright, Bob Hoskins, Ben Stein, Bill Farmer, Magda Szubanski
2004 - Film:
In 80 Tagen um die Welt aus dem Jahr 2004 ist eine Action-Komödie, die grob auf dem Roman Reise um die Erde in 80 Tagen (Le tour du monde en quatre-vingt jours) von Jules Verne aus dem Jahre 1873 basiert. Es handelt sich um einen für den in der Rolle von Passepartout agierenden Jackie Chan typischen Film mit Slapstick und Kung-Fu-Elementen.

Stab:
Regie: Frank Coraci
Drehbuch: David Titcher David Benullo David Goldstein
Produktion: Bill Badalato Hal Lieberman Jackie Chan
Musik: Trevor Jones
Kamera: Phil Meheux
Schnitt: Malcolm Campbell

Besetzung: Jackie Chan, Steve Coogan, Cécile de France, Ewen Bremner, Karen Joy Morris, Jim Broadbent, Ian McNeice, David Ryall, Arnold Schwarzenegger, Rob Schneider, John Cleese, Luke Wilson, Owen Wilson, Kathy Bates
2003 - Filmografie:
Scary Movie 3 ist eine Komödie aus dem Jahr 2003. Es ist die Fortsetzung zu Scary Movie und Scary Movie 2. Mit Scary Movie 4 ist im April 2006 ein vierter Teil in die deutschen Kinos gekommen; im April 2013 erscheint Scary Movie 5.

Stab:
Regie: David Zucker
Drehbuch: Craig Mazin Pat Proft
Produktion: Robert K. Weiss
Musik: James L. Venable
Kamera: Mark Irwin
Schnitt: Jon Poll Malcolm Campbell

Besetzung: Anna Faris, Drew Mikuska, Simon Rex, Marny Eng, Charlie Sheen, Leslie Nielsen, Anthony Anderson, Regina Hall, Jianna Ballard, Ja Rule, Queen Latifah, George Carlin, Jeremy Piven, Pamela Anderson, Jenny McCarthy
2002 - Film:
Schwere Jungs ist ein komödiantisches Filmdrama von Regisseur Bruce McCulloch, das im Jahr 2002 in den USA gedreht wurde.

Stab:
Regie: Bruce McCulloch
Drehbuch: Peter Tolan
Produktion: Susan Cavan
Musik: Christophe Beck
Kamera: Ueli Steiger
Schnitt: Malcolm Campbell

Besetzung: Jason Lee, Tom Green, Leslie Mann, Dennis Farina, Megan Mullally, John C. McGinley, Tammy Blanchard, Chris Penn, Richard Jenkins
2001 - Filmografie:
Die doppelte Nummer (Double Take) ist eine US-amerikanische Filmkomödie von George Gallo aus dem Jahr 2001. Das Drehbuch beruht auf der Erzählung Across the Bridge von Graham Greene, die bereits im Jahr 1957 verfilmt wurde.

Stab:
Regie: George Gallo
Drehbuch: George Gallo
Produktion: David Permut, Brett Ratner
Musik: Graeme Revell
Kamera: Theo van de Sande
Schnitt: Malcolm Campbell

Besetzung: Orlando Jones, Eddie Griffin, Gary Grubbs, Daniel Roebuck, Sterling Macer Jr., Benny Nieves, Garcelle Beauvais
2000 - Film:
Glauben ist alles! ist eine Komödie aus dem Jahr 2000 mit romantischen und religiösen Zügen. Hauptdarsteller sind Edward Norton, Ben Stiller und Jenna Elfman. Premierendatum war für Deutschland am 20. Juli 2000, für die Schweiz am 24. August 2000.

Stab:
Regie: Edward Norton
Drehbuch: Stuart Blumberg
Produktion: Edward Norton
Musik: Elmer Bernstein
Kamera: Anastas N. Michos
Schnitt: Malcolm Campbell

Besetzung: Edward Norton, Ben Stiller, Jenna Elfman, Eli Wallach, Anne Bancroft, Ron Rifkin, Miloš Forman, Holland Taylor, Rena Sofer, Ken Leung, Lisa Edelstein
1999 - Film:
Superstar – Trau' dich zu träumen (Superstar)
1999 - Film:
Der Onkel vom Mars (Originaltitel: My Favorite Martian) ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Filmkomödie aus dem Jahr 1999. Regie führte Donald Petrie, das Drehbuch schrieben Deanna Oliver und Sherri Stoner basierend auf der Fernsehserie Mein Onkel vom Mars aus den Jahren 1963 bis 1966.

Stab:
Regie: Donald Petrie
Drehbuch: Deanna Oliver, Sherri Stoner
Produktion: Jerry Leider, Robert Shapiro, Marc Toberoff
Musik: John Debney
Kamera: Thomas E. Ackerman
Schnitt: Malcolm Campbell

Besetzung: Christopher Lloyd, Jeff Daniels, Elizabeth Hurley, Daryl Hannah, Wallace Shawn, Christine Ebersole, Michael Lerner, Ray Walston, Shelley Malil, Jeremy Hotz, T.K. Carter, Michael Chieffo, Troy Evans
1997 - Film:
Wieder allein zu Haus (Home Alone 3)
1997 - Film:
Wieder allein zu Haus (Originaltitel: Home Alone 3) ist eine US-amerikanische Actionkomödie aus dem Jahr 1997. Sie ist eine Fortsetzung der Komödien Kevin -Allein zu Haus (1990) und Kevin -Allein in New York (1992). Regie führte Raja Gosnell, das Drehbuch schrieb John Hughes.

Stab:
Regie: Raja Gosnell
Drehbuch: John Hughes
Produktion: Hilton A. Green,
John Hughes
Musik: Nick Glennie-Smith
Kamera: Julio Macat
Schnitt: Malcolm Campbell, Bruce Green, David Rennie

Besetzung: Alex D. Linz, Olek Krupa, Rya Kihlstedt, Lenny Von Dohlen, David Thornton, Haviland Morris, Kevin Kilner, Marian Seldes, Seth Smith, Scarlett Johansson, Christopher Curry, James Saito
1995 - Film:
Ace Ventura -Jetzt wird’s wild (Ace Ventura: When Nature Calls) ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Steve Oedekerk aus dem Jahr 1995. Sie ist eine Fortsetzung der Komödie Ace Ventura -Ein tierischer Detektiv aus dem Jahr 1994. 2009 folgte ihr die Fernsehproduktion Ace Ventura 3 -Der Tier-Detektiv, die ohne Jim Carreys Beteiligung entstand.

Stab:
Regie: Steve Oedekerk
Drehbuch: Steve Oedekerk
Produktion: Gary Barber, James G. Robinson
Musik: Robert Folk
Kamera: Donald E. Thorin
Schnitt: Malcolm Campbell

Besetzung: Jim Carrey, Ian McNeice, Simon Callow, Maynard Eziashi, Bob Gunton, Sophie Okonedo, Tommy Davidson
1994 - Filmografie:
Richie Rich (Ri¢hie Ri¢h) ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Donald Petrie aus dem Jahr 1994. Der Film ist eine Comicverfilmung des gleichnamigen Comics aus dem Harvey Comics-Verlag. Die Hauptrolle spielte Macaulay Culkin, in einer der Cameo-Rollen ist Claudia Schiffer zu sehen.

Stab:
Regie: Donald Petrie
Drehbuch: Jim Jennewein, Tom S. Parker, Neil Tolkin
Produktion: Joe Bilella, John Davis, Dan Kolsrud, Jon Shapiro, Joel Silver
Musik: Alan Silvestri
Kamera: Don Burgess
Schnitt: Malcolm Campbell

Besetzung: Macaulay Culkin, Jonathan Hyde, Edward Herrmann, Christine Ebersole, John Larroquette, Michael McShane, Chelcie Ross, Mariangela Pino, Stephi Lineburg, Claudia Schiffer
1993 - Film:
Freaks (Freaked)
1993 - Film:
Hot Shots! Der zweite Versuch ist eine US-amerikanische Parodie von Regisseur Jim Abrahams aus dem Jahr 1993 und die Fortsetzung des Films Hot Shots! -Die Mutter aller Filme aus dem Jahr 1991.

Stab:
Regie: Jim Abrahams
Drehbuch: Jim Abrahams Pat Proft
Produktion: Bill Badalato
Musik: Basil Poledouris
Kamera: John R. Leonetti
Schnitt: Malcolm Campbell

Besetzung: Charlie Sheen, Lloyd Bridges, Valeria Golino, Richard Crenna, Brenda Bakke, Miguel Ferrer, Ryan Stiles, Michael Colyar, Rowan Atkinson, Jerry Haleva, Martin Sheen, Mitchell Ryan, Tony Edwards
1992 - Filmografie:
Wayne’s World ist eine Filmkomödie von Regisseurin Penelope Spheeris aus dem Jahr 1992. Die Hauptrollen spielten Mike Myers und Dana Carvey. Das von Mike Myers, Bonnie Turner und Terry Turner geschriebene Drehbuch basiert auf Sketchen aus Saturday Night Live. 1993 erschien mit Wayne’s World 2 eine Fortsetzung.

Stab:
Regie: Penelope Spheeris
Drehbuch: Mike Myers, Bonnie Turner, Terry Turner
Produktion: Hawk Koch
Musik: J. Peter Robinson
Kamera: Theo van de Sande
Schnitt: Malcolm Campbell

Besetzung: Mike Myers, Dana Carvey, Rob Lowe, Tia Carrere
1991 - Film:
Valkenvania -Die wunderbare Welt des Wahnsinns (Nothing But Trouble) ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Dan Aykroyd aus dem Jahr 1991.

Stab:
Regie: Dan Aykroyd
Drehbuch: Dan Aykroyd, Peter Aykroyd
Produktion: Lester Berman, Robert K. Weiss
Musik: Michael Kamen
Kamera: Dean Cundey
Schnitt: Malcolm Campbell, James R. Symons

Besetzung: Chevy Chase, Dan Aykroyd, John Candy, Demi Moore, Valri Bromfield, Taylor Negron, Bertila Damas, Raymond J. Barry, Brian Doyle-Murray, John Wesley, Peter Aykroyd, Daniel Baldwin
1990 - Film:
Nur über Deine Leiche (Enid Is Sleeping)
1988 - Film:
Der Prinz aus Zamunda ist ein US-amerikanischer Spielfilm des Regisseurs John Landis aus dem Jahr 1988. Die Geschichte zum Film wurde von Eddie Murphy geschrieben, der auch die Hauptrolle spielt.

Stab:
Regie: John Landis
Drehbuch: David Sheffield, Barry W. Blaustein
Produktion: George Folsey Jr., Robert D. Wachs
Musik: Nile Rodgers
Kamera: Sol Negrin, Woody Omens
Schnitt: Malcolm Campbell

Besetzung: Eddie Murphy, Arsenio Hall, Shari Headley, Eriq La Salle, John Amos, Allison Dean, James Earl Jones, Madge Sinclair, Samuel L. Jackson, Cuba Gooding junior, Victoria Dillard, Frankie Faison, Vanessa Bell Calloway, Ralph Bellamy, Don Ameche
1987 - Film:
Amazonen auf dem Mond (Alternativtitel: Amazonen auf dem Mond oder Warum die Amis den Kanal voll haben; Originaltitel: Amazon Women on the Moon) ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1987. Sie besteht aus 22 Episoden (in einer anderen Fassung 21 Episoden), bei den Joe Dante, Carl Gottlieb, Peter Horton, John Landis und Robert K. Weiss Regie führten.

Stab:
Regie: Joe Dante, Carl Gottlieb, Peter Horton, John Landis , Robert K. Weiss
Drehbuch: Michael Barrie, Jim Mulholland
Produktion: George Folsey junior, John Landis, Robert K. Weiss
Musik: Ira Newborn
Kamera: Daniel Pearl
Schnitt: Malcolm Campbell, Marshall Harvey, Bert Lovitt

Besetzung: Michelle Pfeiffer, Peter Horton, Griffin Dunne, Rosanna Arquette, Steve Guttenberg, Carrie Fisher, Forrest J Ackerman, Russ Meyer, Robert Loggia, Monique Gabrielle, Howard Hesseman
1987 - Film:
Wahre Männer (Real Men)
1986 - Film:
¡Drei Amigos! ist eine US-amerikanische Westernkomödie aus dem Jahr 1986, bei der die Komiker Chevy Chase, Steve Martin und Martin Short in den Hauptrollen auftreten. Der Film persifliert Klassiker des Westerngenres, wobei die Handlung stark an John SturgesDie glorreichen Sieben angelehnt ist, der selbst eine Adaption von Akira Kurosawas Sieben Samurai ist. Daneben tauchen auch Figuren aus anderen Genres („der Deutsche“, gespielt von Kai Wulff) und Gestalten wie der „singende Busch“ (mit der Stimme von Randy Newman) auf.

Stab:
Regie: John Landis
Drehbuch: Steve Martin Lorne Michaels Randy Newman
Produktion: George Folsey Jr.
Lorne Michaels
Musik: Bernstein /Newman
Kamera: Ronald W. Browne
Schnitt: Malcolm Campbell

Besetzung: Steve Martin, Chevy Chase, Martin Short, Patrice Martinez, Alfonso Arau
1985 - Film:
Spione wie wir (Originaltitel: Spies Like Us) ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1985. Der Regisseur war John Landis, das Drehbuch schrieben Dan Aykroyd, Lowell Ganz, Babaloo Mandel und Dave Thomas. Die Hauptrollen spielten Chevy Chase und Dan Aykroyd.

Stab:
Regie: John Landis
Drehbuch: Lowell Ganz Dan Aykroyd Dave Thomas Babaloo Mandel
Produktion: Bernie Brillstein George Folsey Jr.
Musik: Elmer Bernstein Paul McCartney
Kamera: Robert Paynter
Schnitt: Malcolm Campbell

Besetzung: Chevy Chase, Dan Aykroyd, Steve Forrest, Donna Dixon, Bruce Davison, Bernie Casey, Vanessa Angel
1985 - Filmografie:
Kopfüber in die Nacht (Into the Night) ist ein US-amerikanischer Action-Thriller mit vielen komödiantischen und parodistischen Elementen von John Landis aus dem Jahr 1985.

Stab:
Regie: John Landis
Drehbuch: Ron Koslow
Produktion: Dan Allingham, George Folsey Jr., Ron Koslow
Musik: Ira Newborn
Kamera: Robert Paynter
Schnitt: Malcolm Campbell

Besetzung: Jeff Goldblum, Michelle Pfeiffer, Stacey Pickren, Dan Aykroyd, Carmen Argenziano, Bruce McGill, Jon Stephen Fink, David Bowie, Richard Farnsworth, Vera Miles, Irene Papas, John Landis
1984 - Film:
Rock Aliens – Let's dance tonight (Voyage of the Rock Aliens)
1983 - Film:
Unheimliche Schattenlichter (Originaltitel: Twilight Zone: The Movie) ist ein Episodenfilm mit Fantasy- und Horror-Elementen aus dem Jahr 1983. Der Film basiert auf der Fernsehserie Twilight Zone.

Stab:
Regie: John Landis (Prolog und Episode 1), Steven Spielberg (Episode 2), Joe Dante (Episode 3), George Miller (Episode 4)
Drehbuch: John Landis (Prolog und Episode 1), George Clayton Johnson (Episode 2), Melissa Mathison (Episode 2), Jerome Bixby (Originalstory Episode 2), Richard Matheson (Episode 2+3+4)
Produktion: John Landis, Steven Spielberg, Kathleen Kennedy (Episode 2), Michael Finnell (Episode 3), Jon Davison (Episode 3)
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Stevan Larner (Prolog und Episode 1), Allen Daviau (Episode 2+4), John Hora (Episode 3)
Schnitt: Malcolm Campbell (Prolog und Episode 1), Michael Kahn (Episode 2), Tina Hirsch (Episode 3), Howard E. Smith (Episode 4)

Besetzung: Dan Aykroyd, Albert Brooks, Scatman Crothers, John Lithgow, Vic Morrow, Kathleen Quinlan, Charles Hallahan
1983 - Film:
Unheimliche Schattenlichter (Twilight Zone: The Movie)
1983 - Film:
Die Glücksritter ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1983. Der Original-Filmtitel Trading Places ist ein Wortspiel: Er bedeutet einerseits „Handelsplätze“ -die Warenterminbörse spielt eine wichtige Rolle –, andererseits „die Plätze tauschen“, was mit den beiden Helden des Films geschieht. Der Film basiert lose auf Motiven des Romans Der Prinz und der Bettelknabe sowie auf der Kurzgeschichte The Million Pound Bank Note des US-amerikanischen Schriftstellers Mark Twain sowie dem Grafen von Monte Christo von Alexandre Dumas.

Stab:
Regie: John Landis
Drehbuch: Timothy Harris Herschel Weingrod
Produktion: Aaron Russo
Musik: Elmer Bernstein
Kamera: Robert Paynter
Schnitt: Malcolm Campbell

Besetzung: Dan Aykroyd, Eddie Murphy, Jamie Lee Curtis, Denholm Elliott, Ralph Bellamy, Don Ameche, Paul Gleason, Kristin Holby
1982 - Film:
Die nackte Pistole (Police Squad!, Fernsehserie, 3 Episoden)
1981 - Film:
American Werewolf (Originaltitel: An American Werewolf In London) ist ein US-amerikanischer Horrorfilm aus dem Jahr 1981. Der Regisseur und Drehbuchautor ist John Landis, die Hauptrollen spielen David Naughton, Griffin Dunne und Jenny Agutter.

Stab:
Regie: John Landis
Drehbuch: John Landis
Produktion: George Folsey Jr.
Musik: Elmer Bernstein
Kamera: Robert Paynter
Schnitt: Malcolm Campbell

Besetzung: David Naughton, Griffin Dunne, Jenny Agutter, John Woodvine, Brian Glover, Frank Oz, Michael Carter
1980 - Film:
Blues Brothers (The Blues Brothers)
1978 - Film:
Ich glaub’, mich tritt ein Pferd (National Lampoon’s Animal House)

"Malcolm Campbell (Cutter)" in den Nachrichten