10.09.2012 - Serienstart - Deutschland:
Der ultimative Spider-Man (Originaltitel: Ultimate Spider-Man) ist eine US-amerikanische Zeichentrickserie, die auf der Ultimate Spider-Man-Comicreihe der Marvel Comics basiert.

Genre: Comedy, Action
Idee: Stan Lee, Steve Ditko
Musik: Kevin Manthei
2012 - Film:
Marvel’s The Avengers ist ein US-amerikanischer Action- und Science-Fiction-Spielfilm aus dem Jahr 2012, der als Comicverfilmung auf dem Superheldenteam The Avengers (in früheren deutschen Übersetzungen „Die Rächer“) des Verlages Marvel basiert. Regie führte Joss Whedon, die Hauptrollen spielen Chris Evans, Chris Hemsworth, Mark Ruffalo, Scarlett Johansson, Jeremy Renner und Robert Downey Jr.. In den USA und Deutschland ist Walt Disney Pictures für den Verleih zuständig, allerdings wird infolge einer Vereinbarung mit Paramount Pictures stattdessen das Logo Paramounts auf Filmplakaten, in den Trailern sowie im Vor- und Abspann des Films selbst verwendet. Der offizielle Filmstart in den USA war am 4. Mai 2012, in Deutschland und Österreich bereits am 26. April. Der Film wird sowohl in 2D als auch in konvertiertem 3D veröffentlicht.

Stab:
Regie: Joss Whedon
Drehbuch: Joss Whedon Zak Penn (Story)
Produktion: Kevin Feige
Musik: Alan Silvestri
Kamera: Seamus McGarvey
Schnitt: Jeffrey FordPaul Rubell

Besetzung: Samuel L. Jackson, Robert Downey Jr., Chris Evans, Scarlett Johansson, Mark Ruffalo, Chris Hemsworth, Tom Hiddleston, Jeremy Renner, Cobie Smulders, Clark Gregg, Stellan Skarsgård, Gwyneth Paltrow, Harry Dean Stanton, Jenny Agutter, Lou Ferrigno, Paul Bettany
2012 - Film:
Die US-amerikanische Comicverfilmung Men in Black 3, die auf der gleichnamigen Reihe von Marvel basiert, ist ein Action-Komödien-Science-Fiction-Film, der am 23. Mai 2012 Premiere feierte. Die Fortsetzung von Men in Black und Men in Black II ist im IMAX-Format sowie in 3D zu sehen. In Deutschland lief der Film am 24. Mai an, im Produktionsland am 25. Mai.

Stab:
Regie: Barry Sonnenfeld
Drehbuch: Etan Cohen
Produktion: Walter F. Parkes Laurie MacDonald
Musik: Danny Elfman
Kamera: Bill Pope
Schnitt: Wayne Wahrman Don Zimmerman

Besetzung: Will Smith, Tommy Lee Jones, Josh Brolin, Jemaine Clement, Emma Thompson, Alice Eve, Michael Stuhlbarg, Mike Colter, Nicole Scherzinger, Michael Chernus, David Rasche, Bill Hader, Keone Young
2011 - Film:
Thor ist ein US-amerikanischer Action- und Science-Fiction-Spielfilm aus dem Jahr 2011, der als Comicverfilmung auf der Superhelden-Comicfigur Thor des Verlages Marvel basiert, die wiederum auf den Donnergott Thor aus der nordischen Mythologie zurückgeht. Regie führte Kenneth Branagh, die Hauptrolle spielte Chris Hemsworth. In den USA und Deutschland war Paramount Pictures für den Verleih zuständig. Der offizielle Filmstart erfolgte in den USA am 6. Mai 2011, in Deutschland bereits am 28. April. Der Film wurde sowohl in 2D als auch in konvertiertem 3D veröffentlicht.

Stab:
Regie: Kenneth Branagh
Drehbuch: Ashley Miller Zack Stentz Don Payne J. Michael Straczynski (Story)**In den Credits nicht genannt.
Produktion: Kevin Feige
Musik: Patrick Doyle
Kamera: Haris Zambarloukos
Schnitt: Paul Rubell

Besetzung: Chris Hemsworth, Natalie Portman, Tom Hiddleston, Anthony Hopkins, Stellan Skarsgård, Colm Feore, Kat Dennings, Clark Gregg, Idris Elba, Jaimie Alexander, Ray Stevenson, Tadanobu Asano, Josh Dallas, Rene Russo, Samuel L. Jackson, Matt Battaglia, Jeremy Renner
2011 - Film:
X-Men: Erste Entscheidung (Originaltitel: X-Men: First Class) ist ein in den 1960er-Jahren spielender US-amerikanischer Comic-Actionfilm über das Verhältnis zwischen Professor Charles Xavier und Erik Lehnsherr (alias Magneto). Beide sind Figuren aus der Reihe X-Men von Marvel Comics. Der Film erschien am 9. Juni 2011 in Deutschland und zuvor am 1. Juni in den Vereinigten Staaten im Verleih von 20th Century Fox. Regie führte Matthew Vaughn. Der Film versteht sich innerhalb der X-Men-Filmreihe als Prequel.

Stab:
Regie: Matthew Vaughn
Drehbuch: Ashley Edward Miller, Zack Stentz, Jane Goldman,
Matthew Vaughn
Produktion: Lauren Shuler Donner, Bryan Singer, Gregory Goodman, Simon Kinberg
Musik: Henry Jackman
Kamera: John Mathieson
Schnitt: Eddie Hamilton, Lee Smith
2011 - Film:
Captain America -The First Avenger ist ein US-amerikanischer Action- und Science-Fiction-Spielfilm aus dem Jahr 2011, der als Comicverfilmung auf der Superhelden-Comicfigur Captain America des Verlages Marvel basiert. Regie führte Joe Johnston, die Hauptrolle spielte Chris Evans. In den USA und Deutschland war Paramount Pictures für den Verleih zuständig. Der offizielle Filmstart erfolgte in den USA am 22. Juli 2011, in Deutschland am 18. August. Der Film wurde sowohl in 2D als auch in konvertiertem 3D veröffentlicht.

Stab:
Regie: Joe Johnston
Drehbuch: Christopher Markus Stephen McFeely
Produktion: Kevin Feige Amir Madani
Musik: Alan Silvestri
Kamera: Shelly Johnson
Schnitt: Robert Dalva Jeffrey Ford

Besetzung: Chris Evans, Hugo Weaving, Hayley Atwell, Stanley Tucci, Tommy Lee Jones, Neal McDonough, Toby Jones, Dominic Cooper, Samuel L. Jackson, Anatole Taubman, Sebastian Stan, Natalie Dormer
2010 - Film:
Iron Man 2 (amerikanische Aussprache: , britische Aussprache: ; falsche, aber im Deutschen gängige Aussprache: ) ist ein US-amerikanischer Action- und Science-Fiction-Spielfilm aus dem Jahr 2010, der die Fortsetzung des Films Iron Man aus dem Jahr 2008 darstellt und genau wie dieser eine Comicverfilmung ist, die auf der Superhelden-Comicfigur Iron Man des Verlages Marvel basiert. Regie führte erneut Jon Favreau, die Hauptrolle spielte wieder Robert Downey Jr.. In den USA war Paramount Pictures für den Verleih zuständig, in Deutschland Concorde. Der offizielle Filmstart erfolgte in den USA am 7. Mai 2010, in Deutschland bereits am 6. Mai.

Stab:
Regie: Jon Favreau
Drehbuch: Justin Theroux
Produktion: Avi Arad Kevin Feige
Musik: John Debney
Kamera: Matthew Libatique
Schnitt: Dan Lebental, Richard Pearson

Besetzung: Robert Downey Jr., Mickey Rourke, Don Cheadle, Sam Rockwell, Gwyneth Paltrow, Scarlett Johansson, Leslie Bibb, Samuel L. Jackson, John Slattery, Garry Shandling, Jon Favreau, Kate Mara, Stan Lee
2010 - Film:
Marvel Super Heroes 4D (dt. Marvel Superhelden 4D) ist ein animierter Kurzfilm in 4D von der Produktionsfirma Threshold Animation Studios über Marvelfiguren der Rächer und ist im Londoner Madame Tussauds seit dem 31. Mai 2011 zu sehen. Der Kinosaal befindet sich im ehemaligen Planetarium, welches in der markanten grünen Kuppel von Madame Tussauds beheimatet war. Seit dem 26. April 2012 ist eine andere Version des Films mit einer anderen Handlung auch im New Yorker Madame Tussauds zu sehen.

Stab:
Regie: Joshua Wexler
Drehbuch: Robert Henny
Joshua Wexler
Produktion: Joshua Wexler
Musik: David Wurst Eric Wurst
Schnitt: Michael D. Black
31.12.2009 - Tagesgeschehen:
New York/Vereinigte Staaten: Die Aktionäre von Marvel Entertainment stimmen der Übernahme durch Disney zu; das Volumen des Deals beläuft sich auf ca. 4,3 Milliarden US-Dollar.
02.04.2009 - Gestorben:
Frank Springer stirbt in Damariscotta, Maine. Frank Springer war ein US-amerikanischer Comiczeichner, der insbesondere durch die Marvel Comics Dazzler und Nick Fury sowie den Erotik-Comic The Adventures of Phoebe Zeit-Geist bekannt wurde.
2009 - Unternehmensgeschichte:
Disney übernimmt für etwa vier Milliarden Dollar Marvel Enterprises (The Walt Disney Company)
2009 - Unternehmensgeschichte:
Disney übernimmt für etwa vier Milliarden US-Dollar Marvel Enterprises (The Walt Disney Company)
2009 - Film:
X-Men Origins: Wolverine ist ein US-amerikanischer Comic-Actionfilm über Wolverine, eine Figur aus der Reihe X-Men von Marvel Comics. Er erschien im Verleih von 20th Century Fox am 29. April 2009 in Deutschland und am 1. Mai in den Vereinigten Staaten. Regie führte Gavin Hood; wie schon in der X-Men-Trilogie (2000–2006), zu der sich der neue Film als Prequel versteht, spielt Hugh Jackman die Hauptrolle.

Stab:
Regie: Gavin Hood
Drehbuch: David Benioff, Skip Woods
Produktion: Hugh Jackman, John Palermo, Lauren Shuler Donner, Ralph Winter
Musik: Harry Gregson-Williams
Kamera: Donald McAlpine
Schnitt: Nicolas De Toth, Megan Gill

Besetzung: Hugh Jackman, Liev Schreiber, Danny Huston, Lynn Collins, Taylor Kitsch, Ryan Reynolds, Daniel Henney, Aaron Jeffery, Myles Pollard, Dominic Monaghan, Kevin Durand, will.i.am, Scott Adkins, Tahyna Tozzi, Tim Pocock, Patrick Stewart
2008 - Film:
Iron Man (amerikanische Aussprache: , britische Aussprache: ; falsche, aber im Deutschen gängige Aussprache: ) ist ein US-amerikanischer Action- und Science-Fiction-Spielfilm aus dem Jahr 2008, der als Comicverfilmung auf der Superhelden-Comicfigur Iron Man des Verlages Marvel basiert. Regie führte Jon Favreau, die Hauptrolle spielte Robert Downey Jr.. In den USA war Paramount Pictures für den Verleih zuständig, in Deutschland Concorde. Der offizielle Filmstart erfolgte in den USA am 2. Mai 2008, in Deutschland bereits am 1. Mai.

Stab:
Regie: Jon Favreau
Drehbuch: Mark Fergus Hawk Ostby Art Marcum Matt Holloway
Produktion: Avi Arad Kevin Feige
Musik: Ramin Djawadi
Kamera: Matthew Libatique
Schnitt: Dan Lebental

Besetzung: Robert Downey Jr., Terrence Howard, Jeff Bridges, Gwyneth Paltrow, Leslie Bibb, Shaun Toub, Faran Tahir, Sayed Badreya, Bill Smitrovich, Clark Gregg, Paul Bettany, Tim Guinee, Will Lyman, Marco Khan, Kevin Foster, Garrett Noel, Eileen Weisinger, Jon Favreau, Stan Lee, Samuel L. Jackson, Tom Morello
2008 - Film:
Der unglaubliche Hulk (Originaltitel: The Incredible Hulk) ist ein US-amerikanischer Action- und Science-Fiction-Spielfilm aus dem Jahr 2008, der als Comicverfilmung auf der Superhelden-Comicfigur Hulk des Verlages Marvel basiert. Regie führte Louis Leterrier, die Hauptrolle spielte Edward Norton. In den Vereinigten Staaten war Universal Studios für den Verleih zuständig, in Deutschland Concorde. Der offizielle Filmstart erfolgte in den Staaten am 13. Juni 2008, in Deutschland am 10. Juli.

Stab:
Regie: Louis Leterrier
Drehbuch: Zak Penn, Edward Norton **In den Credits nicht genannt.
Produktion: Avi Arad, Kevin Feige, Gale Anne Hurd
Musik: Craig Armstrong
Kamera: Peter Menzies Jr.
Schnitt: Rick Shaine, John Wright

Besetzung: Edward Norton, Liv Tyler, Tim Roth, Tim Blake Nelson, Ty Burrell, William Hurt, Christina Cabot, Peter Mensah, Lou Ferrigno, Robert Downey Jr.
11.06.2007 - Serienstart - Deutschland:
Blade -Die Jagd geht weiter war eine US-amerikanische Science-Fiction-Fernsehserie aus dem Jahre 2006. Die Serie war eine Adaption des Blade-Comics von Marvel, auf dem bereits die gleichnamige Kino-Trilogie mit Wesley Snipes in der Hauptrolle basiert. Blade -Die Jagd geht weiter wurde von den Marvel Studios in Zusammenarbeit mit New Line Television für den amerikanischen Kabelsender Spike TV produziert. Die Fernsehserie schließt an die erfolgreiche Spielfilm-Trilogie an, allerdings mit dem US-amerikanischen Rapper Kirk „Sticky“ Jones in der Rolle des Superhelden Blade, der halb Vampir und halb Mensch gegen ein Schattenreich aus Vampiren kämpft. Das Drehbuch stammte von David S. Goyer, der auch für das Szenarium der Spielfilme verantwortlich war.

Genre: Mystery, Action, Science-Fiction
Produktion: Gordon Mark
Idee: David S. Goyer
Musik: Ramin Djawadi

Besetzung: Kirk „Sticky“ Jones, Jill Wagner, Nelson Lee, Neil Jackson, Jessica Gower
2007 - Film:
Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer ist ein Comic-Actionfilm aus dem Jahr 2007, basierend auf der Marvel-Comicreihe Die Fantastischen Vier. Es ist die Fortsetzung des 2005 veröffentlichten Films Fantastic Four. Regie führte erneut Tim Story.

Stab:
Regie: Tim Story
Drehbuch: Don Payne, Mark Frost Comic : Stan Lee, Jack Kirby
Produktion: Avi Arad, Bernd Eichinger, Ralph Winter
Musik: John Ottman
Kamera: Larry Blanford
Schnitt: Peter S. Elliot, William Hoy

Besetzung: Ioan Gruffudd, Jessica Alba, Chris Evans, Michael Chiklis, Julian McMahon, Kerry Washington, Andre Braugher, Laurence Fishburne, Doug Jones, Beau Garrett
2007 - Film:
The Invincible Iron Man ist ein Zeichentrickfilm der Marvel Studios aus dem Jahr 2007. Der Film handelt von der Comicfigur Iron Man, die von Stan Lee und Larry Lieber geschaffen wurde.

Stab:
Regie: Patrick Archibald Jay Oliva Frank Paur
Drehbuch: Avi Arad Greg Johnson Craig Kyle Stan Lee (Vorlage)Larry Lieber (Vorlage)
Produktion: Frank Paur
Musik: Guy Michelmore
Schnitt: Aeolan Kelly George Rizkallah

Besetzung: Marc Worden, Gwendoline Yeo, Fred Tatasciore, Rodney Saulsberry
28.06.2006 - Serienstart:
Blade -Die Jagd geht weiter war eine US-amerikanische Science-Fiction-Fernsehserie aus dem Jahre 2006. Die Serie war eine Adaption des Blade-Comics von Marvel, auf dem bereits die gleichnamige Kino-Trilogie mit Wesley Snipes in der Hauptrolle basiert. Blade -Die Jagd geht weiter wurde von den Marvel Studios in Zusammenarbeit mit New Line Television für den amerikanischen Kabelsender Spike TV produziert. Die Fernsehserie schließt an die erfolgreiche Spielfilm-Trilogie an, allerdings mit dem US-amerikanischen Rapper Kirk „Sticky“ Jones in der Rolle des Superhelden Blade, der halb Vampir und halb Mensch gegen ein Schattenreich aus Vampiren kämpft. Das Drehbuch stammte von David S. Goyer, der auch für das Szenarium der Spielfilme verantwortlich war.

Genre: Mystery, Action, Science-Fiction
Produktion: Gordon Mark
Idee: David S. Goyer
Musik: Ramin Djawadi

Besetzung: Kirk „Sticky“ Jones, Jill Wagner, Nelson Lee, Neil Jackson, Jessica Gower
2004 - Spiel > Auftragsarbeiten:
X-Men Legends (Activision, Lizenz von Marvel Comics) (Raven Software)
2004 - Film:
Blade: Trinity (2004) ist ein US-amerikanischer Actionfilm. Mit ihm wird die auf den Blade-Marvel Comics basierende Filmtrilogie um den Vampirjäger Blade (verkörpert von Wesley Snipes) abgeschlossen.

Stab:
Regie: David S. Goyer
Drehbuch: David S. Goyer
Produktion: David S. Goyer, Lynn Harris, Wesley Snipes
Musik: Ramin Djawadi, RZA
Kamera: Gabriel Beristain
Schnitt: Howard E. Smith, Conrad Smart

Besetzung: Wesley Snipes, Jessica Biel, Ryan Reynolds, Dominic Purcell, Kris Kristofferson, Parker Posey, Callum Keith Rennie, Natasha Lyonne, Patton Oswalt, Paul Michael Levesque
08.01.2003 - Serienstart - Deutschland:
Mutant X ist eine US-amerikanisch-kanadische Science-Fiction-Serie, die von Fireworks Entertainment und den Marvel Studios produziert wurde. Sie wurde in Toronto gefilmt und basiert auf den Marvel Comics. Sie handelt von dem Schicksal einer Gruppe genetisch veränderter junger Menschen (Mutanten) und ihres Mentors im Kampf gegen eine übermächtige Genetik-Firma. Es wurden drei Staffeln mit 66 Folgen produziert.

Genre: Drama, Science-Fiction, Fantasy
Produktion: Avi Arad, Jay Firestone, Jamie Paul Rock
Idee: Avi Arad
Musik: Louis Natale

Besetzung: Forbes March, Victoria Pratt, Lauren Lee Smith, Victor Webster, John Shea, Karen Cliche, Tom McCamus
2003 - Film:
X-Men 2 (auch X2) ist ein US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 2003. Es handelt sich um eine Fortsetzung des Films X-Men und basiert ebenfalls auf der Comicserie X-Men von Marvel Comics. X-Men 2 spielte allein in den USA über 214 Millionen Dollar ein, knapp 50 Millionen mehr als der erste Teil. Die Besetzung wurde unverändert übernommen. Der nachfolgende dritte Teil der Trilogie heißt X-Men: Der letzte Widerstand.

Stab:
Regie: Bryan Singer
Drehbuch: Michael Dougherty, Dan Harris, David Hayter
Produktion: Lauren Shuler Donner, Ralph Winter
Musik: John Ottman
Kamera: Newton Thomas Sigel
Schnitt: John Ottman, Elliot Graham

Besetzung: Patrick Stewart, Hugh Jackman, Ian McKellen, Halle Berry, Famke Janssen, James Marsden, Anna Paquin, Rebecca Romijn-Stamos, Brian Cox, Alan Cumming, Bruce Davison, Aaron Stanford, Shawn Ashmore, Kelly Hu
10.01.2002 - Gestorben:
John Buscema stirbt , in Port Jefferson, New York. John Buscema war US-amerikanischer Comic-Zeichner für Marvel Comics in den 1960er und 1970er Jahren. Sein Bruder Sal Buscema ist ebenfalls ein Comic-Künstler.
2002 - Werk > Mitarbeit an Serien:
Spider-Man's Tangled Web, #14 , Marvel Comics; mit Scott Levy (Co-Autor) und Giuseppe Camuncoli (Zeichnungen) (Brian Azzarello)
2002 - Best Serialized Story (beste als Serie konzipierte Story):
Amazing Spider-Man Nr. 30–35: "Coming Home", von J. Michael Straczynski, John Romita, Jr. und Scott Hanna (Marvel) (Eisner Award)
2002 - Werk > Comic:
Captain Britain , Marvel Comics; Nachdruck verschiedener Marvel-UK-Veröffentlichungen im Zeitraum von 1983 bis 1984, illustriert von Alan Davis (Alan Moore)
06.10.2001 - Serienstart:
Mutant X ist eine US-amerikanisch-kanadische Science-Fiction-Serie, die von Fireworks Entertainment und den Marvel Studios produziert wurde. Sie wurde in Toronto gefilmt und basiert auf den Marvel Comics. Sie handelt von dem Schicksal einer Gruppe genetisch veränderter junger Menschen (Mutanten) und ihres Mentors im Kampf gegen eine übermächtige Genetik-Firma. Es wurden drei Staffeln mit 66 Folgen produziert.

Genre: Drama, Science-Fiction, Fantasy
Produktion: Avi Arad, Jay Firestone, Jamie Paul Rock
Idee: Avi Arad
Musik: Louis Natale

Besetzung: Forbes March, Victoria Pratt, Lauren Lee Smith, Victor Webster, John Shea, Karen Cliche, Tom McCamus
2001 - Werk > Mitarbeit an Serien:
Startling Stories: Banner , Marvel Comics; mit Richard Corben (Brian Azzarello)
31.01.2000 - Gestorben:
Gil Kane stirbt in Miami, Florida. Gil Kane, (eigentlich Eli Katz, Pseudonym: Scott Edwards), war ein US-amerikanischer Comiczeichner, der mehr als 50 Jahre zuerst für DC Comics und dann für Marvel Comics arbeitete und der für seine dynamisch gezeichneten Superhelden und innovativen Kampfszenen bekannt ist.
30.10.1999 - Serienstart:
The Avengers -United They Stand ist eine US-amerikanische Zeichentrickserie des Fernsehsenders Fox Kids. Die Serie handelt von dem Superheldenteam Avengers aus dem Marvel-Universum und besteht aus 13 Folgen.

Genre: Zeichentrickserie, Actionserie
Titellied: Sky Flyers
Produktion: Stan Lee, Avi Arad, Ron Myrick
Idee: Stan Lee, Jack Kirby
1998 - Kategorien und Preisträger > Best Writer (bester Autor):
Kurt Busiek, für seine gesamte Arbeit im Jahr 1997, inklusive Kurt Busiek’s Astro City (Image/Homage), Avengers , und Thunderbolts (Harvey Award)
1998 - Film:
Blade ist ein Actionfilm aus dem Jahr 1998, der auf den Marvel-Comicsgleichen Namens basiert. Die Hauptrolle spielte Wesley Snipes.

Stab:
Regie: Stephen Norrington
Drehbuch: David S. Goyer
Produktion: Robert Engelmann Peter Frankfurt Wesley Snipes
Musik: Mark Isham
Kamera: Theo van de Sande
Schnitt: Paul Rubell

Besetzung: Wesley Snipes, Stephen Dorff, Kris Kristofferson, N’Bushe Wright, Donal Logue, Udo Kier, Traci Lords, Kevin Patrick Walls, Arly Jover
1998 - Film:
Agent Nick Fury -Einsatz in Berlin ist ein US-amerikanischer Fernseh-Actionfilm aus dem Jahr 1998. Die Comicverfilmung basiert auf der Marvel-Figur des Nick Fury.

Stab:
Regie: Rod Hardy
Drehbuch: David S. Goyer
Produktion: David Roessell
Musik: Kevin Kiner Gary Lionelli
(nicht erwähnt)
Kamera: James Bartle
Schnitt: Drake Silliman

Besetzung: David Hasselhoff, Lisa Rinna, Sandra Hess, Neil Roberts, Garry Chalk, Tracy Waterhouse, Tom McBeath, Ron Canada, Bill Croft, Roger R. Cross, Peter Haworth, Scott Heindl, Adrian G. Griffiths, Campbell Lane, Mina E. Mina, Terry David Mulligan, Rick Ravanello, Stellina Rusich
01.06.1997 - Serienstart - Deutschland:
Die Fantastischen Vier mit neuen Abenteuern (OT: Fantastic Four) ist die dritte Zeichentrickserie, die auf der Marvel-Comics-Serie Die Fantastischen Vier basiert. Sie wurde vom 24. September 1994 bis zum 24. Februar 1996 in den Vereinigten Staaten in der The Marvel Action Hour ausgestrahlt, die auf verschiedenen Fernsehsendern lief. Die Serie hatte zwei Staffeln mit je 13 Folgen. In Deutschland wurde die Serie ab dem 1. Juni 1997 im samstäglichen Kinderprogramm auf dem Privatsender RTL Television ausgestrahlt.

Genre: Zeichentrickserie, Comicverfilmung
Produktion: Stan Lee
Idee: Stan Lee, Jack Kirby
Musik: William Anderson
24.09.1994 - Serienstart:
Die Fantastischen Vier mit neuen Abenteuern (OT: Fantastic Four) ist die dritte Zeichentrickserie, die auf der Marvel-Comics-Serie Die Fantastischen Vier basiert. Sie wurde vom 24. September 1994 bis zum 24. Februar 1996 in den Vereinigten Staaten in der The Marvel Action Hour ausgestrahlt, die auf verschiedenen Fernsehsendern lief. Die Serie hatte zwei Staffeln mit je 13 Folgen. In Deutschland wurde die Serie ab dem 1. Juni 1997 im samstäglichen Kinderprogramm auf dem Privatsender RTL Television ausgestrahlt.

Genre: Zeichentrickserie, Comicverfilmung
Produktion: Stan Lee
Idee: Stan Lee, Jack Kirby
Musik: William Anderson
1994 - Werk > Comic:
The Last Temptation, zusammen mit Michael Zulli (Die Story basiert auf Alice Coopers Album The Last Temptation), Marvel Comics (Neil Gaiman)
1993 - Satirische Selbstdarstellung:
Sensational She-Hulk #51
1993 - Bibliografie:
Excalibur Annual (1 Geschichte; Bleistift; Marvel Comics) (David Boller)
1990 - Film:
Der Tod des unheimlichen Hulk (Originaltitel: The Death of the Incredible Hulk) ist ein US-amerikanischer Fernsehfilm aus dem Jahr 1990. Er ist nach Die Rückkehr des unheimlichen Hulk (1988) und Der unheimliche Hulk vor Gericht (1989) der dritte Fernsehfilm, der der Fernsehserie Der unglaubliche Hulk folgte. Die Grundlage bildete die Marvel-Comicfigur Hulk, in die sich der Wissenschaftler David Banner verwandelt, wenn er in Wut gerät.

Stab:
Regie: Bill Bixby
Drehbuch: Gerald Di Pego
Produktion: Bill BixbyRobert Ewing Hugh Spencer-Phillips
Musik: Lance Rubin
Kamera: Chuck Colwell
Schnitt: Janet Ashikaga

Besetzung: Bill Bixby, Lou Ferrigno, Elizabeth Gracen, Philip Sterling, Barbara Tarbuck, Anna Katarina, John Novak, Andreas Katsulas, Chilton Crane, Carla Ferrigno, Duncan Fraser, Dwight McFee, Lindsay Bourne, Mina E. Mina, Marlane O’Brian, Garwin Sanford, Justin DiPego, Fred Henderson, Judith Maxie, French Tickner, Sonny Surowiec
1989 - Film:
Der unheimliche Hulk vor Gericht ist ein US-amerikanischer Fernsehfilm aus dem Jahr 1989. Der Film basiert auf der Marvel-Comicfigur Hulk und ist der zweite von drei Fernsehfilmen, die der Fernsehserie Der unglaubliche Hulk folgten. Die anderen beiden sind Die Rückkehr des unglaublichen Hulk von 1988 und Der Tod des unglaublichen Hulk von 1990.

Stab:
Regie: Bill Bixby
Drehbuch: Gerald Di Pego
Produktion: Bill BixbyRobert Ewing Hugh Spencer-Phillips
Musik: Lance Rubin
Kamera: Chuck Colwell
Schnitt: Janet Ashikaga

Besetzung: Bill Bixby, Lou Ferrigno, Rex Smith, John Rhys-Davies, Marta DuBois, Nancy Everhard, Nicholas Hormann, Richard Cummings Jr., Joseph Mascolo, Stan Lee, Linda Darlow, John Novak, Dwight Koss, Meredith Bain Woodward, Mark Acheson, Richard Newman, Don MacKay, Doug Abrahams, Mitchell Kosterman, Beatrice Zeilanger, Ken Camroux, Charles Andre, John Bear Curtis, Michael O’Hare
1988 - Film:
Die Rückkehr des unheimlichen Hulk ist ein US-amerikanischer Fernsehfilm aus dem Jahr 1988. Er folgte der Fernsehserie Der unglaubliche Hulk mit der Marvel-Comicfigur Hulk als Hauptfigur. Zu Hulk gesellt sich hier ein weiterer Marvel-Charakter, nämlich Thor.

Stab:
Regie: Nicholas Corea
Drehbuch: Nicholas Corea
Produktion: Bill Bixby
Nicholas Corea
Musik: Lance Rubin
Kamera: Chuck Colwell
Schnitt: Janet Ashikaga Briana London

Besetzung: Bill Bixby, Lou Ferrigno, Jack Colvin, Lee Purcell, Charles Napier, John Gabriel, Hay Baker, Tim Thomerson, Eric Allan Kramer, Steve Levitt, Tomm Finnegan
05.10.1987 - Serienstart - Deutschland:
Der unglaubliche Hulk (Originaltitel: The Incredible Hulk) ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Serie, die von 1978 bis 1982 mit Bill Bixby (als Dr. David Banner) und Lou Ferrigno (als Hulk) in den Hauptrollen gedreht wurde. Die Serie basiert auf den Marvel ComicsThe Incredible Hulk“ von Stan Lee und Jack Kirby und wurde auch als Zeichentrickserie verfilmt. Sechs Jahre nach dem Ende der Serie entstanden noch drei Hulk-Fernsehfilme mit Ferrigno und Bixby in den Hauptrollen. Ein sich stets wiederholendes Element der Serie war das Aufreißen von Banners Hemd während der Verwandlung in den ehemaligen Mr. Universum Lou Ferrigno.

Genre: Action, Science-Fiction
Musik: Joseph Harnell

Besetzung: Bill Bixby, Lou Ferrigno, Jack Colvin
1986 - Gründung:
Dark Horse Comics Inc. ist ein US-amerikanischer Comicverlag mit Firmensitz in Milwaukie, Oregon, der 1986 von Mike Richardson gegründet wurde. Neben amerikanischen Comics und lizenzierten Comics zu TV Serien und Filmen veröffentlicht Dark Horse auch Übersetzungen japanischer Manga. Anders als die beiden größten amerikanischen Comicverlage, Marvel Comics und DC Comics, veröffentlicht Dark Horse auch „creator-owned“-Serien, bei denen die Rechte zu Figuren und Geschichten bei den jeweiligen Autoren und Zeichnern und nicht beim Verlag liegen.
1986 - Film:
Howard -Ein tierischer Held (Originaltitel: Howard the Duck) ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Filmkomödie aus dem Jahr 1986, die auf einer Marvel Comicserie von Steve Gerber (1947–2008) basiert. Regie führte Willard Huyck.

Stab:
Regie: Willard Huyck
Drehbuch: Willard Huyck Gloria Katz
Produktion: Gloria Katz George Lucas
Musik: John Barry
Kamera: Richard H. Kline
Schnitt: Michael Chandler Sidney Wolinsky

Besetzung: Lea Thompson, Jeffrey Jones, Tim Robbins, Ed Gale, Chip Zien, Paul Guilfoyle, Tommy Swerdlow, Richard Edson, Paul Comi
1984 - Satirische Selbstdarstellung:
The Thing #7
1983 - Satirische Selbstdarstellung:
Uncanny X-Men Annual (1st series) #7
1978 - Serienstart:
Der unglaubliche Hulk (Originaltitel: The Incredible Hulk) ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Serie, die von 1978 bis 1982 mit Bill Bixby (als Dr. David Banner) und Lou Ferrigno (als Hulk) in den Hauptrollen gedreht wurde. Die Serie basiert auf den Marvel ComicsThe Incredible Hulk“ von Stan Lee und Jack Kirby und wurde auch als Zeichentrickserie verfilmt. Sechs Jahre nach dem Ende der Serie entstanden noch drei Hulk-Fernsehfilme mit Ferrigno und Bixby in den Hauptrollen. Ein sich stets wiederholendes Element der Serie war das Aufreißen von Banners Hemd während der Verwandlung in den ehemaligen Mr. Universum Lou Ferrigno.

Genre: Action, Science-Fiction
Musik: Joseph Harnell

Besetzung: Bill Bixby, Lou Ferrigno, Jack Colvin
1976 - Geboren:
Brian K. Vaughan wird in Cleveland, Ohio geboren. Brian Keller Vaughan ist ein US-amerikanischer Comic- und Fernsehautor, der durch seine Arbeiten für die Verlage Marvel Comics und DC Comics sowie an den Fernsehserien Lost und Under the Dome bekannt geworden ist.
1976 - Satirische Selbstdarstellung:
Fantastic Four #176
1975 - Geboren:
Kieron Gillen wird geboren. Kieron Gillen ist ein britischer Comicautor und ehemaliger Computerspiele-Journalist. Mit seinem 2004 veröffentlichten Manifest über eine neue Form der Spieleberichterstattung ist er einer der Hauptvertreter des New Games Journalism. Als Comicautor schuf er zusammen mit Jamie McKelvie die Comicreihe Phonogram und arbeitete unter anderem für Marvel Comics an Journey into Mystery und Uncanny X-Men.
03.12.1974 - Geboren:
Joe Madureira wird in Philadelphia geboren. Joe Madureira ist ein US-amerikanischer Comiczeichner und Videospiel-Designer. Bekannt ist Madureira vor allem durch seine Arbeit an der X-Men-Serie für Marvel Comics (1994–1997) und der Comic-Reihe Battle Chasers (1998–2001).
02.06.1973 - Geboren:
Kevin Feige wird geboren. Kevin Feige ist ein US-amerikanischer Filmproduzent, der vor allem zahlreiche Marvel-Comicverfilmungen produziert hat.
02.08.1970 - Geboren:
Kevin Smith wird in Red Bank, New Jersey geboren. Kevin Patrick Smith ist ein US-amerikanischer Regisseur, Produzent, Drehbuchautor, Schauspieler und Comicautor. Als Schauspieler tritt er in seinen eigenen Filmen meist in der Rolle der Kunstfigur Silent Bob auf. Außerdem spielte er in Stirb Langsam 4.0 die Rolle des Warlock. Als Comicautor schrieb er unter anderem an Serien von Green Arrow (DC) und Daredevil (Marvel) mit.
03.10.1967 - Geboren:
Rob Liefeld wird in Anaheim, Kalifornien, Vereinigte Staaten geboren. Rob Liefeld ist ein US-amerikanischer Comicbuchautor, Comicbuchzeichner und Drehbuchautor. Anfang der 1990er Jahre brach er bei Marvel Comics mit der X-Men-Spinoffserie X-Force durch. Er ist Mitbegründer des Comicverlages Image Comics und schrieb Episoden für die Science-Fiction-Serie Spawn.
11.08.1962 - Geboren:
Brian Azzarello wird in Cleveland, Ohio geboren. Brian Azzarello ist ein US-amerikanischer Comicautor, der unter anderem für die 100 Bullets-Reihe, eine Kurzepisode für Flinch, Episoden für Hellblazer und diverse andere Marvel/DC-Mainstream-Serien schreibt. 100 Bullets gewann 2002 sowohl den Harvey Award als auch den Eisner Award für die beste fortlaufende Serie.
16.09.1960 - Geboren:
Kurt Busiek wird in Boston, Massachusetts geboren. Kurt Busiek ist ein US-amerikanischer Comicautor. Er ist bekannt für seine Arbeiten für DC Comics und Marvel Comics, sowie für die von ihm geschaffene Serie Kurt Busiek’s Astro City.
1959 - Weitere Produktionen > Comic:
In Großbritannien erschien zu dieser Zeit ebenfalls eine englische Variante der Comics, die von der bekannten Firma Marvel Comics vertrieben wurden. ISSN? 0961 (Police Academy)
03.03.1958 - Geboren:
Marc Silvestri wird in Palm Beach, Florida geboren. Marc Silvestri ist ein US-amerikanischer Comiczeichner und -verleger. Seine Karriere begann bei Marvel Comics, wo er als Zeichner der Serie Uncanny X-Men von 1987 bis 1990 berühmt wurde. Danach zeichnete er für zwei Jahre den X-Men Nebentitel Wolverine.
17.08.1956 - Geboren:
John Romita junior wird in Brooklyn, New York geboren. John Romita junior ist ein US-amerikanischer Comiczeichner, der besonders für seine umfangreiche Arbeit für Marvel Comics von den 1970er bis in die 2000er Jahre bekannt geworden ist. Sein Kürzel ist JRJR. Er ist der Sohn von John Romita Sr..
10.09.1952 - Geboren:
Gerry Conway (Autor) wird in New York City geboren. Gerry Conway ist ein US-amerikanischer Schriftsteller, der vor allem durch seine Arbeiten an Comics bekannt wurde. Von ihm stammt die Actionfigur The Punisher. Er hat in den frühen 1970ern aber auch an Spider-Man- und Superman-Abenteuern gearbeitet, und nach dem Zusammenschluss von Marvel Comics und DC Comics Mitte der 70er-Jahre mehrere Superhelden-Team-Ups geschaffen.
30.11.1950 - Geboren:
Chris Claremont wird in London, Großbritannien geboren. Chris Claremont ist ein amerikanischer Autor von Superheldencomics. Hauptsächlich schreibt Claremont für Marvel Comics, insbesondere für die X-Men gilt er als definierender Autor, der die Hauptserie Uncanny X-Men 16 Jahre lang (von 1976 bis 1991) betreute. Unter Claremont wurde aus dem von der Einstellung bedrohten X-Men Titel eine der erfolgreichsten amerikanischen Comicserien, die diverse Spin-Off Serien gebar.
1948 - Geboren:
Avi Arad wird in Ramat Gan, Israel geboren. Avi Arad ist ein US-amerikanischer Filmproduzent und Geschäftsführer von Marvel Comics.
22.11.1940 - Geboren:
Roy Thomas wird geboren. Roy Thomas ist ein US-amerikanischer Comic-Autor. Er war Stan Lees Nachfolger als Chefredakteur von Marvel. Bekannt wurde er vor allem durch seine Autorschaft an der Serie Conan der Barbar. Auch schrieb er das Drehbuch zum Zeichentrickfilm Fire and Ice.
1934 - Gründung:
DC Comics ist einer der größten US-amerikanischen Comicverlage neben Marvel Comics.
06.12.1929 - Geboren:
Frank Springer wird in New York City geboren. Frank Springer war ein US-amerikanischer Comiczeichner, der insbesondere durch die Marvel Comics Dazzler und Nick Fury sowie den Erotik-Comic The Adventures of Phoebe Zeit-Geist bekannt wurde.
1929 - Geboren:
Sid Jacobson wird geboren. Sid Jacobson war der Chefredakteur von Harvey Comics und Schöpfer der Comicfiguren Richie Rich, Hot Stuff und Casper. Später wurde er Chefredakteur bei Marvel Comics.
11.12.1927 - Geboren:
John Buscema wird in Brooklyn geboren. John Buscema war US-amerikanischer Comic-Zeichner für Marvel Comics in den 1960er und 1970er Jahren. Sein Bruder Sal Buscema ist ebenfalls ein Comic-Künstler.
06.04.1926 - Geboren:
Gil Kane wird in Riga geboren. Gil Kane, (eigentlich Eli Katz, Pseudonym: Scott Edwards), war ein US-amerikanischer Comiczeichner, der mehr als 50 Jahre zuerst für DC Comics und dann für Marvel Comics arbeitete und der für seine dynamisch gezeichneten Superhelden und innovativen Kampfszenen bekannt ist.
28.12.1922 - Geboren:
Stan Lee wird in New York geboren. Stan Lee ist ein US-amerikanischer Comicautor und -redakteur. Zusammen mit Zeichnern wie Jack Kirby und Steve Ditko schuf er für Marvel Comics eine Reihe von klassischen Superhelden. Lee und seine Mitarbeiter waren die Ersten, die komplexe Charaktere und ein durchdachtes gemeinsames Universum in die Welt der Superheldencomics brachten. Er machte aus dem kleinen Verlag Marvel Comics ein großes Medienunternehmen.

"Marvel Comics" in den Nachrichten