08.05.2016 - Gestorben:
William Schallert stirbt in Los Angeles, Kalifornien. William Joseph Schallert war ein US-amerikanischer Schauspieler. Seit 1947 übernahm der vielbeschäftigte Nebendarsteller Rollen in fast 100 Kinofilmen, 35 Fernsehfilmen sowie über 240 Fernsehserien.
08.04.2016 - Gestorben:
Dieter Thomas wird. März 1947 in Limburg an der Lahn. Dieter Thomas war ein deutscher Kabarettist und Comedian.
19.10.2015 - Gestorben:
Fleming Mackell stirbt in Hawkesbury, Ontario. Fleming David Mackell war ein kanadischer Eishockeyspieler (Center) und -trainer, der von 1947 bis 1960 für die Toronto Maple Leafs und Boston Bruins in der National Hockey League spielte.
10.04.2015 - Gestorben:
Judith Malina stirbt in Englewood, New Jersey. Judith Malina war eine amerikanische Theater- und Filmschauspielerin, Autorin und Regisseurin deutscher Herkunft. Sie war eine überzeugte pazifistische Anarchistin und gründete 1947 zusammen mit Julian Beck das Living Theatre.
05.04.2015 - Gestorben:
Heinz Karla stirbt. Heinz Karla war ein deutscher Fußballspieler. Er war von 1947 bis 1951 beim FC Schalke 04 aktiv.
02.11.2014 - Gestorben:
Hans Detlev Becker stirbt in Reinbek. Hans Detlev Becker war ein deutscher Journalist. Nachdem er 1947 das Ressort „Deutschland“ beim Nachrichtenmagazin Der Spiegel übernommen hatte, war er von 1959 bis 1962 Chefredakteur des Magazins und ab 1961 Direktor des Spiegel-Verlags sowie ab 1971 auch Geschäftsführer des Manager Magazin-Verlags. In den 1980er Jahren zog er sich von seinen Posten zurück. Er gilt als eine der prägenden Persönlichkeiten des frühen Spiegel und „zweiter Mann“ hinter Rudolf Augstein.
01.08.2014 - Gestorben:
Ernst Maria Lang stirbt in München. Ernst Maria Lang war ein Architekt in München und von 1947 bis 2003 Karikaturist der Süddeutschen Zeitung.
2014 - Sportlicher Erfolg > National:
Niederländischer Meister (33): 1918, 1919, 1931, 1932, 1934, 1937, 1939, 1947, 1957, 1960, 1966, 1967, 1968, 1970, 1972, 1973, 1977, 1979, 1980, 1982, 1983, 1985, 1990, 1994, 1995, 1996, 1998, 2002, 2004, 2011, 2012, 2013 (Ajax Amsterdam)
2014 - Erfolg > National:
25× Österreichischer Vizemeister: 1914, 1918, 1928, 1933, 1934, 1947, 1949, 1950, 1958, 1959, 1965, 1966, 1973, 1977, 1978, 1984, 1985, 1986, 1997, 1998, 1999, 2001, 2009, 2012 (SK Rapid Wien)
2014 - Werk:
Grunderfahrungen im Pfadfindertum 1947-1957-1961. Eine Hommage. Konstanz (Erhard Roy Wiehn)
2014 - Werk:
Kultur als Politik: Aufsätze aus dem Exil zur Geschichte und Zukunft Europas 1938-1947, Hrsg. von Christian Rivoletti; aus dem Türkischen von Christoph Neumann, Konstanz University Press, Konstanz (Erich Auerbach)
2014 - Erfolg:
1931, 1933, 1934, 1936, 1937, 1938, 1947, 1948, 1951, 1954, 1955, 1956, 1957, 1958, 1959, 1966, 1967, 1973, 1974, 1975, 1980, 1981, 1982, 1983, 1987, 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2003, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2011, 2012, 2013 (Olympiakos Piräus)
2014 - Titel > Fußball:
Zyprischer Meister (23 - Rekord): 1936, 1937, 1938, 1939, 1940, 1947, 1948, 1949, 1952, 1965, 1973, 1980, 1986, 1990, 1992, 1996, 2002, 2004, 2007, 2009, 2011, 2013 (APOEL Nikosia)
2014 - Erfolg:
Staatsmeisterschaft von Rio Grande do Sul: (43x) 1927*, 1934*, 1940?1945, 1947, 1948, 1950?1953, 1955, 1961, 1969?1976, 1978, 1981?1984, 1991, 1992, 1994, 1997, 2002?2005, 2008, 2009*, 2011, 2012, 2013 (SC Internacional)
2014 - Titel > Fußball:
Zyprischer Pokalsieger (20 - Rekord): 1937, 1941, 1947, 1951, 1963, 1968, 1969, 1973, 1976, 1978, 1979, 1984, 1993, 1995, 1996, 1997, 1999, 2006, 2008 (APOEL Nikosia)
2014 - :
NFL: 1947, 1948, 1974, 1975, 1982, 1998, 2008, 2009 (Arizona Cardinals)
2014 - Derzeitige Kardinäle aus deutschsprachigen Ländern > Deutschland:
Gerhard Ludwig Kardinal Müller (* 1947), Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre, Kardinal seit
06.11.2013 - Gestorben:
Guillermina Bravo stirbt in Santiago de Querétaro, Mexiko. Guillermina Bravo war eine mexikanische Balletttänzerin, Choreografin und Ballettdirektorin. 1947 war sie Mitbegründerin der Akademie des mexikanischen Tanzes (Academia de la Danza Mexicana) und gründete 1948 zusammen mit Josefina Lavalle in Mexiko-Stadt das mexikanische Nationalballett, das sich seit 1991 im Bundesstaat Querétaro befindet, wo sie ebenfalls 1991 das nationale Zentrum für zeitgenössischen Tanz gründete. Bravo galt als Hauptfigur des modernen mexikanischen Tanzes.
16.09.2013 - Gestorben:
Chin Peng stirbt in Bangkok, Thailand. Chin Peng war ein malaysischer Politiker und Unabhängigkeitskämpfer. Ab März 1947 war er für lange Jahre Chef der Kommunistischen Partei von Malaya. Er folgte dabei Loi Tack, der als Doppelagent enttarnt worden war, nachdem er mit der Parteikasse verschwunden war. Als entschiedener Gegner des Kolonialismus spielte er eine führende Rolle bei der Bekämpfung der Briten im Lande.
13.07.2013 - Gestorben:
George Paget, 7. Marquess of Anglesey stirbt. George Charles Henry Victor Paget, 7. Marquess of Anglesey DL, FSA, FRHistS, FRSL, bis 1947 unter dem Höflichkeitstitel Earl of Uxbridge bekannt, war ein britischer Peer und Politiker.
11.04.2013 - Gestorben:
Maria Tallchief stirbt in Chicago, Illinois. Maria Tallchief war die erste US-amerikanische Primaballerina. Von 1942 bis 1947 tanzte sie beim Ballets Russes, aber am bekanntesten ist sie aufgrund ihrer Zeit beim New York City Ballet, wo sie von 1947 bis 1965 engagiert war. Mit Yvonne Chouteau, Moscelyne Larkin, Rosella Hightower and Marjorie Tallchief gehört sie zu den Five Moons, bedeutenden Tänzerinnen indianischer Abstammung aus Oklahoma.
07.02.2013 - Gestorben:
Roman Rogocz stirbt. Roman Rogocz war ein polnischer Fußballspieler in den Jahren 1947 bis 1961. Er hatte sein Debüt in der polnischen ersten Liga am 20. März 1949. 2005 wurde er zum Fußballer der 60-jährigen Geschichte von Lechia Gdansk gewählt. Später war er als Fußballtrainer tätig.
20.01.2013 - Film:
Steffen Kuchenreuther, deutscher Produzent (* 1947)
05.01.2013 - Film:
T. S. Cook, US-amerikanischer Drehbuchautor und Produzent (* 1947)
01.01.2013 - Gestorben:
Robert Leong stirbt in Sacramento, Kalifornien, USA. Robert Leong war ein international tätiger, amerikanischer Großmeister, Hanshi, der Kampfkunst des Shorinji ryu (Karate, Kobudo, Tai Chi Chuan). Er lernte seit 1962 beim Stilbegründer Richard Kim (* 1917; † 2001), Hanshi, 10. Dan, und war dessen rechte Hand. Beide waren für die Handelsmarine tätig, bei der sie sich erstmals 1947 trafen. 1966 erhielt Leong seinen 1. Dan vom Zen Bei Butoku Kai. Robert Leong war Ehrenpräsident des Kokusai Butokukai.
2013 - Geschichte > Einwohnerentwicklung > 2003 bis 2013:
? 1947 (Sayda)
2013 - Erfolg:
Polnischer Meister (10x): 1937, 1946, 1947, 1948, 1949, 2006, 2008, 2009, 2011 und (KS Cracovia (Eishockey))
2013 - Erfolg:
1947, 1951, 1952, 1953, 1954, 1954, 1957, 1958, 1959, 1960, 1961, 1963, 1965, 1968, 1971, 1973, 1975, 1981, 1990, 1992, 1999, 2005, 2006, 2008, 2009, 2012 (Olympiakos Piräus)
2013 - Gestorben:
26. März: Giancarlo Martini, italienischer Automobilrennfahrer und Unternehmer (* 1947)
2013 - Referenz:
Ergebnisse auf rsssf.com, abgerufen am 13. Mai (League of Ireland 1947/48)
2013 - Werke > Monographien:
Am Abgrund? Das Zeitalter der Bündnisse: Nordatlantische Allianz und Warschauer Pakt 1947 bis 1991, Fulda (Dieter Krüger (Historiker))
2013 - Film:
19. März: Harry Reems, US-amerikanischer Pornodarsteller (* 1947)
2013 - Film:
18. März: Henry Bromell, US-amerikanischer Drehbuchautor und Regisseur (* 1947)
2013 - Titelauswahl:
Stunden mit Wols - 1947 / Ione Robinson (Piet Meyer Verlag)
2013 - Auswahl bekannter Verstorbener:
05. März: Dieter Pfaff, deutscher Schauspieler und Regisseur (* 1947)
23.10.2012 - Gestorben:
Arthur Feldmann stirbt in Paris. Arthur Feldmann war ein deutschsprachiger Schriftsteller österreichisch-jüdischer Herkunft. Er verfasste vor allem Aphorismen und Epigramme, aber auch surreale Kurzgeschichten. Seit April 1939 lebte er im Exil: bis 1947 als Aharon Shadmoni im heutigen Israel, danach als André Chademony in Frankreich.
30.09.2012 - Gestorben:
Barbara Ann Scott stirbt in Amelia Island, Florida. Barbara Ann Scott war eine kanadische Eiskunstläuferin, die im Einzellauf startete. Sie ist die Olympiasiegerin von 1948, die Weltmeisterin von 1947 und 1948 sowie die Europameisterin von 1947 und 1948.
08.09.2012 - Auswahl bekannter Verstorbener:
Gerd Szepanski, deutscher Sportreporter (* 1947)
15.08.2012 - Film:
Ashok Mehta, indischer Kameramann (* 1947)
26.07.2012 - Auswahl bekannter Verstorbener:
Franz West, österreichischer bildender Künstler (* 1947)
03.07.2012 - Gestorben:
Cari Zalloni stirbt. Cari Zalloni war ein Designer. Sein Vater war griechisch-italienischer Abstammung seine Mutter stammt aus Österreich. Er lebte zunächst in Griechenland, aber die Mutter zog nach dem Tod des Vaters (1947) zurück nach Wien. Dort machte er Matura (Abitur) an einem humanistischen Konvikts-Gymnasium. Ein folgendendes Chemie-Studium brach er ab, um ein Studium in der Meisterklasse für Design an der Akademie für angewandte Kunst in Wien unter Professor Oswald Haerdtl zu machen. Im Jahr 1960 begann er mit seiner Arbeit als Designer.
16.06.2012 - Film:
Giuseppe Bertolucci, italienischer Regisseur (* 1947)
12.05.2012 - Gestorben:
Kurt Borkenhagen stirbt in Düsseldorf. Kurt Borkenhagen, genannt "La Jana", war ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Er absolvierte im Jahr 1952 bei der 1:3-Niederlage in Paris gegen Frankreich sein erstes und einziges Länderspiel für die deutsche Nationalmannschaft. Für Fortuna Düsseldorf bestritt er 147 Spiele in der Oberliga West von 1947 bis 1955.
10.05.2012 - Auswahl bekannter Verstorbener:
Günther Kaufmann, deutscher Schauspieler (* 1947)
19.04.2012 - Auswahl bekannter Verstorbener:
Holger Schmezer, deutscher Dressurreiter und Bundestrainer (* 1947)
16.01.2012 - Gestorben:
Karl Winterhalter stirbt in Meckenbeuren. Karl Winterhalter war ein deutscher Unternehmer und Ingenieur. Er gründete 1947 das Unternehmen Winterhalter Gastronom.
09.01.2012 - Auswahl bekannter Verstorbener:
Malam Bacai Sanhá, guinea-bissauischer Politiker und Staatspräsident (* 1947)
2012 - Preisträger:
Anne Wiazemsky (* 1947) (Prix Saint-Simon)
2012 - Diskografie:
Die Schlager des Jahres 1947 (MusicTales) (Liselotte Malkowsky)
2012 - Erfolg:
Staatsmeisterschaft von Paraná: (36-facher Meister) 1916, 1927, 1931, 1933, 1935, 1939, 1941, 1942, 1946, 1947, 1951, 1952, 1954, 1956, 1957, 1959, 1960, 1968, 1969, 1971, 1972, 1973, 1974, 1975, 1976, 1978, 1979, 1986, 1989, 1999, 2003, 2004, 2008, 2010, 2011 (Coritiba FC)
2012 - Werk:
Hinter Gottes Rücken, Hamburg 1947; Neuauflage Bremen (Bastian Müller (Schriftsteller))
2012 - Erfolg:
Gewinn des Tatra Pokals 1935, 1936, 1937, 1938, 1939, 1940, 1942, 1943, 1947, 1995, 2000, 2001, 2005 und (HK Poprad)
2012 - Wasserball > Erfolg:
Ungarische Meisterschaft (18): 1947, 1949, 1953, 1975, 1976, 1977, 1979, 1980, 1981, 1982, 1983, 1984, 1989, 2007, 2008, 2009, 2010 (Vasas Budapest)
2012 - Erfolg > Cuperfolge:
11-mal Schweizer Cupsieger: 1933, 1947, 1963, 1967, 1975, 2002, 2003, 2007, 2008, 2010 (FC Basel)
2012 - Werk:
Nur von kurzer Dauer. Die Eisenbahnstrecke Tantow-Gartz (Oder) von 1913 bis 1947, Gartz (Oder) Heimatverein (Rudi Buchweitz)
14.12.2011 - Gestorben:
Olga Madsen, niederländische Produzentin, Regisseurin und Drehbuchautorin (* 1947)
18.09.2011 - Gestorben:
Tomasz Zygadło, polnischer Drehbuchautor und Regisseur (* 1947)
09.09.2011 - Gestorben:
Laurie Hughes stirbt. Lawrence „Laurie“ Hughes war ein englischer Fußballspieler. Der zumeist auf der Mittelläufer-Position eingesetzte zentrale Abwehrspieler kam bei der WM 1950 in Brasilien zu seinen einzigen drei Einsätzen für die englische A-Nationalmannschaft. Dazu war er langjährig beim FC Liverpool aktiv und gewann mit diesem Verein 1947 die erste englische Meisterschaft nach dem Zweiten Weltkrieg.
05.09.2011 - Gestorben:
Robert Ballaman stirbt. Robert Ballaman war ein Schweizer Fussballspieler, der auf der Position eines zentralen Angreifers (Beidfüsser) spielte. Er gewann mit seinen Vereinen FC Biel (1947) und Grasshopper Zürich (1952, 1956) drei Mal die Meisterschaft in der NLA, gehörte den Cup-Siegerteams der Jahre 1952 und 1956 an und absolvierte von 1948 bis 1961 in der Nationalmannschaft 50 Spiele und erzielte dabei 18 Tore.
24.08.2011 - Gestorben:
Frank DiLeo, US-amerikanischer Produzent und Schauspieler (* 1947)
01.08.2011 - Gestorben:
Harald Stender stirbt in Hamburg. Harald Stender war ein deutscher Fußballspieler. Mit insgesamt 336 Punktspielen zwischen 1947 und 1960 ist er der Spieler mit den zweitmeisten Einsätzen in der damals erstklassigen Fußball-Oberliga Nord, die er alle für den FC St. Pauli bestritt.
11.07.2011 - Gestorben:
George Lascelles, 7. Earl of Harewood stirbt in Harewood House. George Henry Hubert Lascelles, 7. Earl of Harewood KBE war ein britischer Adeliger und der älteste Sohn von Henry Lascelles, 6. Earl of Harewood (1882–1947), und Maria Viktoria, der einzigen Tochter König Georgs V. und Königin Mary. Er war deshalb ein Cousin der Königin Elisabeth II. Zuletzt stand er an 46. Stelle der Thronfolge.
25.06.2011 - Gestorben:
Alice Playten, US-amerikanische Schauspielerin (* 1947)
16.02.2011 - Gestorben:
Tonny van Ede stirbt in Zwijndrecht. Antonie „Tonny“ van Ede war ein niederländischer Fußballspieler. Von 1947 bis in die 1960er Jahre war der Rechtsaußen bei seinem Heimatverein Sparta Rotterdam in der höchsten Spielklasse aktiv und wurde mit ihm 1959 Niederländischer Meister und zweimal Pokalsieger. Zweimal kam er auch in der Nationalmannschaft zum Einsatz.
07.02.2011 - Gestorben:
Erich Ebeling (Fußballspieler) stirbt. Erich Ebeling war ein deutscher Fußballspieler, der in den damals erstklassigen Fußball-Oberligen Nord und Süd in den Jahren 1947 bis 1954 für die zwei Vereine Hamburger SV und Eintracht Frankfurt 135 Ligaspiele absolviert und dabei 56 Tore erzielt hat.
04.01.2011 - Auswahl bekannter Verstorbener:
Gerry Rafferty, britischer Singer-Songwriter (* 1947)
01.01.2011 - Film:
Flemming Jørgensen, dänischer Schauspieler (* 1947)
2011 - Übernahmen:
übernahm Klafs den Saunahersteller Röger GmbH, gegründet 1947 mit Sitz in Schwäbisch Hall-Sittenhardt als Tochterunternehmen.
2011 - Erfolg:
Staatsmeisterschaft von Pernambuco: (25x) 1931, 1932, 1933, 1935, 1940, 1946, 1947, 1957, 1959, 1969, 1970, 1971, 1972, 1973, 1976, 1978, 1979, 1983, 1986, 1987, 1990, 1993, 1995, 2005 (Santa Cruz FC)
2011 - Erfolg:
Staatsmeisterschaft von Rio Grande do Norte: (52x) 1920, 1921, 1923, 1925, 1926, 1928, 1929, 1932, 1933, 1934, 1935, 1936, 1937, 1938, 1939, 1940, 1941, 1944, 1945, 1947, 1950, 1953, 1954, 1955, 1958, 1959, 1960, 1961, 1962, 1965, 1966, 1970, 1971, 1972, 1973, 1976, 1978, 1983, 1984, 1990, 1993, 1994, 1995, 1997, 1998, 1999, 2000, 2005, 2007, 2008, 2010 (ABC FC)
05.11.2010 - Gestorben:
Paco Marsó, spanischer Schauspieler (* 1947)
17.07.2010 - Gestorben:
Bernard Giraudeau, französischer Schauspieler (* 1947)
06.07.2010 - Gestorben:
Szabolcs de Vajay stirbt in Vevey. Szabolcs de Vajay war ein ungarischer Heraldiker und Genealoge. Er promovierte 1947 in Paris über die Versuche, im Jahr 1921 die Habsburger in Ungarn wieder an die Macht zu bringen. Seitdem publizierte er als Privatgelehrter vor allem in Fachzeitschriften und im Rahmen von Kongressen. Er lebte in Vevey am Genfersee.
06.04.2010 - Gestorben:
James Aubrey, britischer Schauspieler (* 1947)
2010 - Auswahl bekannter Verstorbener:
20. März: Ai, US-amerikanische Dichterin und Hochschullehrerin (* 1947)
2010 - Erfolg:
Schweizer Cupfinalist (8): 1937, 1946, 1947, 1957, 1967, 1984, 2000 (FC Lausanne-Sport)
2010 - Erfolg:
Staatsmeisterschaft von Goiás: (11 x) 1944, 1947, 1949, 1955, 1957, 1964, 1970, 1985, 1988, 2007 (Atlético Goianiense)
2010 - Persönlichkeiten:
Gerhard Skiba (* 1947), Kommunalpolitiker (SPÖ), Bürgermeister von Braunau am Inn von 1989 bis
2010 - Film:
Brighton Rock ist ein britisches Gangsterdrama aus dem Jahr 2010, das vom Schicksal Pinkie Browns, eines Kleinganoven im englischen Seebad Brighton der 1960er Jahre handelt. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Graham Greene (1938), der 1947 bereits von John Boulting unter demselben Titel verfilmt wurde.

Stab:
Regie: Rowan Joffe
Drehbuch: Rowan Joffe
Produktion: Paul Webster
Musik: Martin Phipps
Kamera: John Mathieson
Schnitt: Joe Walker

Besetzung: Sam Riley, Andrea Riseborough, Helen Mirren, John Hurt, Phil Davis, Sean Harris, Nonso Anozie, Steve Evets, Andy Serkis
2010 - Gestorben:
Alfred Boller stirbt. Alfred Boller war ein deutscher Fußballspieler. Der sowohl als Stürmer wie auch als Verteidiger im WM-System einsetzbare Spieler, hat für die Vereine Hamburger SV und FC St. Pauli von 1947 bis 1953 in der damals erstklassigen Fußball-Oberliga Nord, insgesamt 135 Ligaspiele absolviert und dabei 90 Tore erzielt.
25.12.2009 - Gestorben:
Knut Haugland stirbt in Oslo. Knut Magne Haugland war ein norwegischer hochdekorierter Widerstandskämpfer, Mitglied der Kompanie Linge. 1947 war er einer der sechs Teilnehmer der „Kon-Tiki-Expedition“, und deren letzter Überlebender. Zuletzt war er Leiter des Kon-Tiki-Museums, Oslo.
22.07.2009 - Gestorben:
Peter Krieg, deutscher Dokumentarfilmer (* 1947)
25.06.2009 - Gestorben:
Farrah Fawcett, US-amerikanische Schauspielerin (* 1947)
19.05.2009 - Gestorben:
Clint Smith stirbt in Vancouver, British Columbia. Clinton James „Clint“ Smith war ein kanadischer Eishockeyspieler (Center) und -trainer, der von 1936 bis 1947 für die New York Rangers und Chicago Black Hawks in der National Hockey League spielte.
26.02.2009 - Gestorben:
Norm Van Lier, US-amerikanischer Basketballspieler (* 1947)
21.01.2009 - Gestorben:
Peter Persidis wird. März 1947 in Wien. Peter Persidis war ein österreichischer Fußball-Nationalspieler und Trainerassistent von Josef Hickersberger bei der Fußball-Europameisterschaft 2008.
2009 - Bisher Ausgezeichnete:
– Lawrence Schaeffer, Guelph, Kanada (* 1947) (Hermann-von-Nathusius-Medaille)
2009 - :
World Series (27):
1923, 1927, 1928, 1932, 1936–1939, 1941, 1943, 1947, 1949–1953, 1956, 1957, 1961, 1962, 1977, 1978, 1996, 1998, 1999, 2000 (New York Yankees)
2009 - Sonderausstellungen:
Maria Lassnig: Im Möglichkeitsspiegel. Aquarelle und Zeichnungen von 1947 bis heute, Sommer (Museum Ludwig)
2009 - Werk und Bedeutung > Gemälde:
Baby Giant, Tempera auf Holz, ca. 1947, 10 × 69,2 cm, Christie's Sale 2173 vom 28/29. Mai (Leonora Carrington)
2009 - :
American-League-Titel (40):
1921–1923, 1926–1928, 1932, 1936–1939, 1941–1943, 1947, 1949–1953, 1955–1958, 1960–1964, 1976–1978, 1981, 1996, 1998–2001, 2003 (New York Yankees)
2009 - Persönlichkeiten aus Nippes:
Fritz Schramma (* 1947), Oberbürgermeister der Stadt Köln von 2000 bis (Nippes (Köln))
2009 - Publikation:
Werner Lauterbach/Eberhard Mehnert: Zur Geschichte der technischen Versuchsanlage des Braunkohlenforschungsinstitutes der Bergakademie Freiberg unter der Leitung von Alfred Jäppelt in den Jahren 1935 bis 1947, Institut für Engerieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen, TU Bergakademie Freiberg (Werner Lauterbach (Heimatforscher))
2009 - Film:
01. März: Pepe Rubianes, spanischer Schauspieler (* 1947)
2009 - Bibliografie:
BPRD: 1947 (Mike Mignola)
2009 - Film:
Der Mann aus der Pfalz ist ein für das ZDF produzierter Fernsehfilm von Thomas Schadt, der einen Teil des Lebens von Altbundeskanzler Helmut Kohl in einer Mischung aus Spielfilm und Dokumentation darstellt. Behandelt wird die Zeit zwischen 1947 und 1966, der Aufstieg Kohls zum Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz, die Zeit des Umbruchprozesses 1989, die Deutsche Einheit und die damit verbundene Maueröffnung. Der Helmut Kohl von 1989 wird im Film vom Schauspieler Thomas Thieme verkörpert, den jungen Kohl spielt Stephan Grossmann.

Stab:
Regie: Thomas Schadt
Drehbuch: Jochen Bitzer, Nico Hofmann,
Thomas Schadt
Produktion: Nico Hofmann, Christian Rohde
Musik: Christopher Bremus
Kamera: Armin Franzen

Besetzung: Stephan Grossmann, Thomas Thieme, Rosalie Thomass, Renée Soutendijk, Erick Desmarestz, Ernst Stankovski, Jochen Senf, Gerald Schaale, Rainer Sellien, Claus Theo Gärtner, Gerd Wameling, Jürgen Hentsch, Jürgen Heinrich, Hans-Joachim Heist, Annett Renneberg, Katharina Meinecke, Anita Puppe, Frank Roder, Paul Schlase, Johannes Suhm, Hans-Michael Rehberg
2009 - Ausstellung:
– Im Möglichkeitsspiegel, Aquarelle und Zeichnungen von 1947 bis heute, Museum Ludwig, Köln (Maria Lassnig)
2009 - Film:
Milch und Honig ist ein Fernsehfilm über die jüdische Alijah im Jahr 1947. Das Melodram wurde im deutschen Fernsehen auf ARTE am 23. und 24. Juli 2009 in sechs Teilen von jeweils etwa 45 Minuten Dauer erstausgestrahlt. Der deutsche Titel ist eine Anspielung auf das verheißene Land, in dem nach biblischer Überlieferung Milch und Honig fließen. Der französische Originaltitel „Revivre“ bedeutet „wieder aufleben“ und bezieht sich auf die jüdische Nation und dem wieder auflebenden Nationalstaat.

Stab:
Regie: Haim Bouzaglo
Produktion: Haim Bouzaglo
Musik: Hugo Friedhofer

Besetzung: Marie-France Pisier, Murray Head, Sara Forestier
05.07.2008 - Gestorben:
René Harris, nauruischer Politiker, Staatspräsident von Nauru (* 1947)
23.05.2008 - Gestorben:
Heinrich Kwiatkowski stirbt in Dortmund. Heinrich „Heinz“ Kwiatkowski war ein deutscher Fußballspieler und 1954 Fußballweltmeister. Der Torhüter spielte vom ersten (14. September 1947) bis zum letzten (11. Mai 1963) Spieltag in der alten erstklassigen Fußball-Oberliga West und führt die Einsatzliste als Rekordhalter mit insgesamt 409 Einsätzen an. Mit Borussia Dortmund feierte er in den Jahren 1956, 1957 und 1963 den Gewinn der Deutschen Meisterschaft.
26.02.2008 - Gestorben:
Buddy Miles, US-amerikanischer Schlagzeuger (* 1947)
2008 - Werk:
Introducción a los estudios literarios, Barcelona 1947, zuletzt (Rafael Lapesa)
2008 - Besondere Vorkommnisse im Verlauf:
Oxford gewinnt mit Michael Wherley, dem mit 36 Jahren ältesten Teilnehmer der Geschichte. Mit im Boot, das unter widrigen Wetterbedingungen die langsamste Siegeszeit seit 1947 erreichte, ruderte auch der Deutsche Jan Herzog. (Boat Race)
2008 - Hauptwerk:
Lehre und Forschung an der Hess. Lehr- und Forschungsanstalt Eichhof-Bad Hersfeld 1954–2000, gegründet am 3. Mai 1947 in Wehrda Krs. Hünfeld. Eine Dokumentation. Verlag Fritz Wagner, Bad Hersfeld (Fritz Wagner (Agronom))
2008 - Titel:
Staatsmeisterschaft von São Paulo: (22 x) 1920, 1926, 1927,1932, 1933, 1934, 1936, 1940, 1942, 1944, 1947, 1950, 1959, 1963, 1966, 1972, 1974, 1976, 1993, 1994, 1996 (Palmeiras São Paulo)
2008 - Persönlichkeiten > In Weeze geboren:
Willi van Ooyen (* 1947), Spitzenkandidat Die LINKE, Landtagswahl in Hessen (Weeze)
2008 - Album:
Honoring The Fathers Of Bluegrass - Tribute To 1946 And 1947 (Ricky Skaggs)
2008 - Einzelausstellung:
Viersen, Städtische Galerie im Park, Phänomen – Herbert Zangs, Werke von 1947–2003
2008 - Fußball > Erfolg:
1937, 1939, 1947, 1949, 1950, 1951, 1952, 1981, 1983 und (Kotkan Työväen Palloilijat)
2008 - Erfolg:
Kroatischer Meister: 1947, 1949 (KHL Mladost Zagreb)
25.11.2007 - Gestorben:
Agnethe Davidsen, grönländische Politikerin (* 1947)
21.11.2007 - Gestorben:
Tom Johnson (Eishockeyspieler) stirbt in Falmouth, Massachusetts, USA. Thomas Christian „Tom“ Johnson war ein kanadischer Eishockeyspieler (Verteidiger) und -trainer, der von 1947 bis 1965 für die Montréal Canadiens und Boston Bruins in der National Hockey League spielte.
16.11.2007 - Gestorben:
Grethe Kausland, norwegische Schauspielerin und Kinderstar (* 1947)
03.10.2007 - Gestorben:
Herbert Muschamp, US-amerikanischer Architekturkritiker (* 1947)
27.09.2007 - Gestorben:
R. Paul Drummond, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge (* 1947)
18.08.2007 - Gestorben:
Magdalen Nabb, britische Krimi- und Kinderbuchautorin (* 1947)
29.06.2007 - Gestorben:
Edward Yang, taiwanesischer Filmregisseur (* 1947)
28.01.2007 - Gestorben:
Werner Hackmann, deutscher Sportfunktionär (* 1947)
2007 - Kompositionen > Kammermusik:
Aus dem Darmstädter Wort 1947 für Solo-Alt und Orgel (Wolfgang Kleber)
2007 - Diskografie > Stücke auf Kompilationen:
Das Lied vom Trompeter auf Geschichten aus 60 Jahren Amiga – Die Raritäten 1947–1977 (Amiga) (DEFA-Sinfonieorchester)
2007 - Werk:
Lübeck 1947 – Grenzstadt in Not. Lübeck (Albrecht Schreiber)
2007 - Werk:
Fliegen mit gestutzten Flügeln – Die letzten Jahre der Ricarda Huch 1933–1947. Arche Verlag, Zürich/Hamburg (Barbara Bronnen)
2007 - Referenz:
All England Champions 1899 (All England 1947)
2007 - Diskographie > Alben:
Haruomi Hosono – Flying Saucer 1947 (Victor Entertainment Japan)
2007 - :
Dick Bakker (* 1947, Komponist, 1991–2005 Leiter des Metropole Orkest) (Bird Award)
2007 - Werk:
Hamburg 1947 – Hunger, Not und Elend in der Hansestadt. Lübeck (Albrecht Schreiber)
2007 - Persönlichkeiten > Ehrenbürger:
Michael Sieber (* 1947), deutscher Politiker (CDU), Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Kunst (Baden-Württemberg) (Rauenberg)
2007 - Erfolg > Profi-Ära:
1946-1947, 1992-1993, Ape (CF Atlante)
2007 - Persönlichkeiten:
Luigi Padovese OFMCap (1947–2010), römisch-katholischer Bischof, Ehrenbürger von Stegaurach
02.12.2006 - Gestorben:
Kurt Wasserfallen, Schweizer Politiker (FDP) (* 1947)
24.11.2006 - Gestorben:
Wilhelm Kronsbein (Fußballspieler) stirbt. Wilhelm Kronsbein war ein deutscher Fußballspieler. Der vormalige Gauligaspieler des SV Arminia 08 Marten absolvierte im Tor von Borussia Dortmund in den ersten drei Runden der damals erstklassigen Fußball-Oberliga West, 1947 bis 1950, insgesamt 46 Ligaspiele.
02.10.2006 - Gestorben:
Tamara Dobson, US-amerikanische Schauspielerin (* 1947)
09.08.2006 - Gestorben:
Jenny Gröllmann, deutsche Schauspielerin (* 1947)
18.04.2006 - Gestorben:
Ken Jones (Leichtathlet) stirbt in Newport, Wales. Ken Jones war ein britisch-walisischer Sprinter und Rugby-Rechter-Außendreiviertel. Mit 44 Einsätzen für die Walisische Rugby-Union-Nationalmannschaft zwischen 1947 und 58 war er zeitweise Weltrekordnationalspieler im Rugby und gilt als bester Allround-Rugby-Spieler Wales' aller Zeiten, als Leichtathlet gewann er in der 4-mal-100-Meter-Staffel je einmal Silber bei den Olympischen Spielen und den Leichtathletik-Europameisterschaften.
27.02.2006 - Gestorben:
Octavia E. Butler, US-amerikanische Schriftstellerin (* 1947)
06.02.2006 - Gestorben:
Karin Struck, deutsche Schriftstellerin (* 1947)
03.02.2006 - Gestorben:
John Vaught stirbt in Oxford, Mississippi. John "Johnny" Howard Vaught war ein US-amerikanischer Football-Coach an der University of Mississippi. Dort war er von 1947 bis 1970 und nochmals 1973 tätig.
2006 - Werk:
Der Totenbuch-Papyrus des Hor aus der frühen Ptolemäerzeit (pCologny Bodmer CV + pCincinnati 1947.369 + pDenver 1954.61), HAT 9, Wiesbaden (Irmtraut Munro)
2006 - Versteigerungen und Vermittlungen:
Ölgemälde Emil Nolde: Marschhof 1947 (1.400.000 €), Max Liebermann: Papageienmann (903.000 €), Ernst Ludwig Kirchner: Stilleben mit 2 Holzfiguren und Blumen (732.000 €), Salomon van Ruysdael: Flusslandschaft mit Fähre und einem mit Vieh beladenen Boot (770.000 €) (Lempertz)
2006 - Gestorben:
01. März: Peter Osgood, britischer Fußballspieler (* 1947)
2006 - Werke:
Collected Poems 1947-1997; New York (HarperCollins Publishers) (Allen Ginsberg)
2006 - Persönlichkeiten > Personen, die mit Blankenhain in Verbindung stehen:
Peter Leibfried (1947-2014), Staatskommissar von 2002 bis (Blankenhain)
2006 - Werk > Solo-Album:
Dirty Work at the Crossroads 1947-1953; Acrobat (Clarence Gatemouth Brown)
2006 - Hörspiele > Die englischen Hörspiele:
Paul Temple and the Sullivan Mystery (Neuaufnahme von 1947, Originalaufnahme existiert nicht mehr)
2006 - Söhne und Töchter der Stadt:
Aljaksandr Milinkewitsch (* 1947), Präsidentschafts-Kandidat der Opposition für die Wahlen (Hrodna)
2006 - Film:
Alien Autopsy -Das All zu Gast bei Freunden ist ein britischer Film des Filmregisseurs Jonny Campbell, der von Warner Bros. produziert wurde. In Großbritannien startete der Film am 7. April 2006, in Deutschland kam der Film am 16. November 2006 in die Kinos. Der Film ist eine Mischung aus Komödie und Science-Fiction, eine Satire auf die Ereignisse des sogenannten Santilli-Films über eine angebliche Obduktion eines Außerirdischen im Jahr 1947. Das Budget lag bei 10 Millionen Dollar. Der Film spielte aber weniger als die Hälfte ein. Warner Home Video veröffentlichte den Film am 3. Juli 2006 in Großbritannien und am 16. März 2007 in Deutschland auf DVD.

Stab:
Regie: Jonny Campbell
Drehbuch: William Davies
Produktion: William Davies,
Barnaby Thompson
Musik: Murray Gold
Kamera: Simon Chaudoir
Schnitt: Oral Norrie Ottey

Besetzung: Declan Donnelly, Anthony McPartlin, Bill Pullman, Götz Otto, Harry Dean Stanton, Omid Djalili
16.10.2005 - Tagesgeschehen:
Fresno/USA: In einem Gletscher am Mount Mendel im Kings Canyon National Park finden zwei Bergsteiger in der Sierra Nevada die teilweise mumifizierte Leiche eines Militärpiloten, der offenbar seit dem Zweiten Weltkrieg dort lag. Nach Angaben der Behörden gehörte der Tote zu einem AT-7-Trainingsflugzeug, das am 18. November 1942 mit fünf Mann Besatzung bei einem Navigationstraining in der Region abgestürzt war. 1947 hatte ein Bergsteiger das Wrack und vier der Leichname gefunden.
31.08.2005 - Gestorben:
Manfred Adamski, deutscher Betriebsrats und Sportfunktionär (* 1947)
22.02.2005 - Gestorben:
Kurt Kreuger (Boxer) stirbt. Kurt Kreuger (Boxer) ist ein ehemaliger schwedischer Boxer. Er war Europameister der Amateure 1947 in Dublin im Federgewicht.
08.02.2005 - Gestorben:
Gaston Rahier, belgischer Motocrossfahrer (* 1947)
04.01.2005 - Gestorben:
Bud Poile stirbt in Vancouver, British Columbia. Norman Robert „Bud“ Poile war ein kanadischer Eishockeyspieler, -trainer und -funktionär. Als Spieler war er unter anderem zwischen 1942 und 1950 in der National Hockey League (NHL) für die Toronto Maple Leafs, Chicago Black Hawks, Detroit Red Wings, New York Rangers und die Boston Bruins als rechter Flügelstürmer aktiv. Mit den Maple Leafs gewann er 1947 den Stanley Cup. Mit Ablauf seiner Spielerkarriere trainierte er bis 1966 die Western-Hockey-League-Mannschaften Edmonton Flyers und San Francisco Seals, dabei gewann er vier Mal als WHL-Meister den Lester Patrick Cup. Zwischen 1967 und 1989 war er als Funktionär für verschiedene Eishockeyfranchises und -ligen tätig. 1990 wurde er für sein Engagement rund um den Eishockeysport mit der Aufnahme in die Hockey Hall of Fame geehrt.
2005 - Wasserball > Erfolg:
Ungarischer Pokal (14): 1947, 1961, 1971, 1981, 1983, 1984, 1992, 1994, 1996, 1998, 2001, 2002, 2004 (Vasas Budapest)
2005 - U > Ukraine?Ukraine:
– Sammlung jüdischer Volksmusik auf Edison-Wachszylindern 1912–1947, Wernadski-Nationalbibliothek, Kiew (Weltdokumentenerbe)
2005 - Kultur und Sehenswürdigkeiten > Kunst im öffentlichen Raum:
Im Syker Friedeholz befindet sich der Kunstbereich Wald-Weg-Zeichen mit Kunstobjekten aus Holz von Regine Hawellek (Zwei, 2006), Ulrike Goelner (Die Welle, 2007), Adam (Handzeichen), Pablo Hirndorf (aRound, 2010), Reinhard Osiander (Hirsch, 2011), Markus Keuler (Waldtaucher, 2012). Auch der Fantasieplatz des Sykers Detlef Fritz Voges mit 23 farbig gefassten Objekten aus Douglasie gehört zu den Wald-Weg-Zeichen. Die Kunstinstallation ist zum Begehen, Berühren, Anschauen und Nachdenken für große und für kleine Leute. Die Objekte Doppeldelta und Kernschnitte polar – bipolar (2001) von Louis Niebuhr und Zeichen (2003) von Eckhard Wesche (1947–2011) sind aus Sicherheitsgründen abgebaut worden.
2005 - Ausstellung > Einzelausstellungen, Projekte im öffentlichen Raum:
„Monument für die Niederlage – Zeit der Befreiung 1945–1947“, temporäre Installation, Ostarrichipark, Wien (A) mit C. Martinz-Turek, N. Sternfeld, L. Ziaja. (Martin Krenn)
2005 - Erfolg:
Schweizer Eishockey-Vize-Meister 1933, 1934, 1935, 1938, 1939, 1941, 1942, 1943, 1944, 1945, 1947, 1960, 2002 (ZSC Lions)
2005 - Erfolg:
All Japan Championship (34): 1932, 1935, 1947, 1950, 1951, 1952, 1954, 1955, 1956, 1957, 1958, 1964, 1966, 1968, 1969, 1973, 1976, 1977, 1980, 1981, 1983, 1984, 1985, 1986, 1987, 1989, 1991, 1992, 1994, 1995, 1996, 2000, 2002 (?ji Eagles)
2005 - Wörterbücher zur deutschen Sprache > Wörterbücher des 20. Jahrhunderts:
Julius Pokorny: Indogermanisches etymologisches Wörterbuch, 2 Bände, Francke, Bern/München 1947–1966, 5. Aufl. (Liste bedeutender Wörterbücher)
2005 - Diskografie:
– Mr. Hollywood Jr., 1947 (Michael Penn)
2005 - Diskographie:
Little Walter 1947–1953 Classics
2005 - Werk > Diskografie > CD:
Das unveröffentlichte Plattendebüt von 1947 auf Georg Kreisler gibt es gar nicht. Sony Music/Scherz
2005 - Veröffentlichungen:
Deutschland im SPIEGEL 1947 bis 2004, 5 Bände, Gütersloh/München (Wolfram Bickerich)
17.04.2004 - Gestorben:
Abd al-Aziz ar-Rantisi, Hamas-Führer (* 1947)
17.02.2004 - Gestorben:
Gaston Godel stirbt in Domdidier. Gaston Godel war ein Schweizer Leichtathlet, spezialisiert auf das Gehen. Bei den Olympischen Spielen 1948 in London gewann Godel die Silbermedaille im 50 km Gehen in persönlicher Bestzeit von 4:48,17 Stunden hinter dem Schweden John Ljunggren. 1945 sowie 1947 und 1948 wurde Godel Schweizermeister.
09.02.2004 - Gestorben:
Walter Schemel stirbt. Walter Schemel war ein deutscher Fußballspieler. Von 1947 bis 1958 absolvierte der langjährige Allroundstürmer in der damals erstklassigen Fußball-Oberliga Nord für die Vereine Eintracht Braunschweig und Hamburger SV 214 Ligaspiele in denen er 82 Tore erzielte. Er zog 1956 mit dem HSV in das Finale um den DFB-Pokal und 1957 um die Deutsche Meisterschaft ein.
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Nobu Kojima)
2004 - Publikation:
Armia Krajowa i konspiracja poakowska na ziemi rybnickiej 1942–1947, Kattowitz (Adam Dziurok)
2004 - Ausstellung:
Fotografien 1947-, Städtische Galerie, Bad Saulgau, (zusammen mit Helmut Hirler) (Toni Schneiders)
2004 - Publikation:
Aigner, Carl; Belgin, Tayfun (Hg.): Josef Mikl retrospektiv, 1947-2003. Katalog zur Ausstellung in der Kunsthalle Krems, 7. November 2004 - 13. Februar 2005. Krems
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Mitsuko Yoshida)
2004 - Bücher:
Between Nazis and Soviets: Occupation Politics in Poland, 1939-1947, Lexington Books, ISBN 0-7391-0484-5. (Marek Jan Chodakiewicz)
2004 - Persönlichkeiten:
Paul Alfons Max Hebbel (* 1947 in Quettingen), Kommunalpolitiker (CDU), Oberbürgermeister von Leverkusen 1999
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Toshimichi Ishihara)
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Nobuhiro Namiki)
2004 - Erfolge und Titel:
Spanische Meisterschaft: 1942, 1944, 1947, 1971, 2002 und (FC Valencia)
2004 - Werk:
Wolfgang Danzmayr (*1947): Zum Beispiel: Isolde, Streichsextett ; Wes’ Ohr diese Musique höret, Streichsextett (2008)
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Tomoko Tajima)
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Utako Kobayashi)
2004 - Werk > Aufsätze:
Musik und Politik in Wien. Die Auseinandersetzung mit den "Kosmopoliten" und "Formalisten" in der Sowjetunion im Jahre 1947 und ihre Widerspiegelung in den Zeitschriften Österreichisches Tagebuch und Weg und Ziel, in: Jahrbuch des Vereins für Geschichte der Stadt Wien (Wilhelm Svoboda)
2004 - Ausstellung:
Karl Peter Röhl, Aufbruch 1947 – 1952“, Versuchshaus am Horn, Freundeskreis der Bauhaus-Universität Weimar
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Yoshiko Sugita)
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Fumiko Endō)
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Ayaka Horie)
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Chieko Tamura)
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Katsuhide Kitajima)
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Takafusa Itagaki)
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Yoshio Komiya)
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Yoshiaki Tōjō)
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Tomiko Arakawa)
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Tadao Hoshino)
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Eiichi Nagai)
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Toyoko Yoshida)
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Jun’ichi Oka)
2004 - Diskographie:
Classics 1947–1953 B&R Classics (Little Walter)
2004 - Geschichte > Einwohnerentwicklung:
1947 (Straußfurt)
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Hisako Toda)
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Hirotoshi Shibuya)
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Fumio Mochizuki)
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Akio Tomita)
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Michiko Tachibana)
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Yukihiro Miyamoto)
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Toshihide Hirota)
2004 - Referenz:
Japanische Badmintonmeisterschaften 1947 (Reiko Nakashima)
24.10.2003 - Gestorben:
Max Appis stirbt in Fürth. Max Appis war ein deutscher Fußballspieler, der von 1947 bis 1961 als Aktiver der SpVgg Fürth in der Fußball-Oberliga Süd 302 Spiele absolviert und dabei 98 Tore erzielt hat.
26.06.2003 - Gestorben:
Strom Thurmond stirbt in Edgefield, South Carolina. James Strom Thurmond war ein US-amerikanischer Politiker und von 1947 bis 1951 Gouverneur von South Carolina. Außerdem vertrat er diesen Bundesstaat von 1954 bis Januar 2003 fast durchgängig im US-Senat, aus dem er im Alter von 100 Jahren ausschied.
11.01.2003 - Gestorben:
Mickey Finn, britischer Musiker (* 1947)
2003 - :
Anders Eliasson (1947–2013), Pentagramm für Oboe, Klarinette, Fagott, Horn und Klavier (Klavierquintett)
2003 - Bücher:
Cliff McLenehan – Marc Bolan: 1947-1977: A Chronology ISBN 1-900924-42-0
2003 - Mitglieder:
Rod Clements (* 17. November 1947): Bass, Geige, bis 1973 und 1977 bis (Lindisfarne (Band))
2003 - Titel:
Staatsmeister von Rio de Janeiro: 1923, 1924, 1929, 1934, 1936, 1945, 1947, 1949, 1950, 1952, 1958, 1970, 1977, 1982, 1987, 1988, 1992, 1993, 1994, 1998 (CR Vasco da Gama)
2003 - Diskografie:
Symposium Opera Collection 10: Paul Bender Sings. Paul Bender (1875-1947) Recordings from 1907 to1933... Previously unpublished: Pierrot Lunaire (Kowalski) - No.2 Raub, No.4 Der Dandy & No.10 Die Laterne. April 29 (Max Kowalski)
2003 - Diskografie:
Symposium Opera Collection 10: Paul Bender Sings. Paul Bender (1875-1947) Recordings from 1907 to1933... Previously unpublished: Pierrot Lunaire (Kowalski) – No.2 Raub, No.4 Der Dandy & No.10 Die Laterne. April 29 (Max Kowalski)
2003 - Preisträger:
Riad Seif (*? 1947), syrischer Oppositioneller, zum Zeitpunkt der Preisverleihung politischer Gefangener (Menschenrechtspreis der Stadt Weimar)
2003 - Werke > Monographien:
Sicherheit durch Integration? Die wirtschaftliche und politische Zusammenarbeit Westeuropas 1947 bis 1957/58, München (Dieter Krüger (Historiker))
2003 - Werk:
Salvatore Sciarrino (*1947): Sestetto (Streichsextett)
2003 - Weitere Werke:
Anthologie du conte fantastique français. Paris 1947, 1963, 1987 (Pierre-Georges Castex)
2003 - Bücher zum Thema „Jazz in Deutschland“:
Mathias Brüll : Jazz auf AMIGA - Die Jazz-Schallplatten des AMIGA-Labels von 1947 bis 1990. Zusammenstellung von Mathias Brüll. (RMudHwiW / Pro Business Berlin - ISBN 3-937343-27-X) (Jazz in Deutschland)
2003 - Erfolg:
Sieger: 1911, 1947, 1948, 1952, 1954, 1956, 1960, 1961, 1962, 1967, 1969, 1976, 1977, 1978, 1979, 1981, 1982, 1987, 1989, 1998, 1999 (McDowell’s Mohun Bagan AC)
2003 - Söhne und Töchter der Gemeinde:
Ernst Maria Lang (1916–2014), Architekt in München und Karikaturist der Süddeutschen Zeitung von 1947 bis (Oberammergau)
2003 - Söhne und Töchter der Gemeinde:
Ernst Maria Lang (* 1916), Architekt in München und Karikaturist der Süddeutschen Zeitung von 1947 bis (Oberammergau)
2003 - Erfolg:
Französischer Feldhockey-Meister der Herren: (14) 1925, 1927, 1928, 1936, 1947, 1964, 1965, 1966, 1984, 1997, 1999, 2000, 2001 (Lille MHC)
2003 - Söhne und Töchter der Stadt:
Veríssimo Correia Seabra (1947-2004), kurzzeitiger Staatschef (Bissau)
2003 - Erfolg:
Sieger: 1911, 1947, 1948, 1952, 1954, 1956, 1960, 1961, 1962, 1967, 1969, 1976, 1977, 1978, 1979, 1981, 1982, 1987, 1989, 1998, 1999 (Mohun Bagan AC)
28.12.2002 - Gestorben:
Albert Stubbins stirbt. Albert Stubbins war ein englischer Fußballspieler. Der Mittelstürmer war vor allem für seine Zeit beim FC Liverpool ab 1946 bekannt und maßgeblich für den Gewinn der englischen Meisterschaft 1947 mitverantwortlich. Bekannt ist er auch als eine der Personen, die auf dem Cover des Beatles-Albums Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band abgebildet sind.
23.11.2002 - Gestorben:
Roberto Matta stirbt in Civitavecchia, Italien. Roberto Antonio Sebastián Matta Echaurren war ein chilenischer Architekt, Bildhauer und Maler, der von 1937 bis 1947 und erneut ab 1957 der Gruppe der Surrealisten angehörte.
28.08.2002 - Gestorben:
Jim McFadden stirbt. James Alexander „Jim“ McFadden war ein britischer Eishockeyspieler, der unter anderem von 1947 bis 1953 für die Detroit Red Wings und die Chicago Black Hawks in der National Hockey League spielte.
23.07.2002 - Gestorben:
Juan Jasso stirbt in Guadalajara, Bundesstaat Jalisco. Juan Jasso Martínez war ein mexikanischer Fußballspieler, der zwischen 1947 und 1967 fast ausschließlich für Chivas Guadalajara spielte und Teil jener legendären Mannschaft war, die in den neun Jahren zwischen 1957 und 1965 siebenmal Meister wurde und den Beinamen „Campeonísimo“ erhielt. In der Regel wurde er als rechter Außenverteidiger eingesetzt, gelegentlich auch im defensiven Mittelfeld. Bekannt war er auch unter seinem Spitznamen „el Bigotón“ (der Schnurrbart).
25.05.2002 - Gestorben:
Albert Felgenhauer stirbt. Albert „Jonny“ Felgenhauer war ein deutscher Fußballspieler, der als Torhüter für den VfB Lübeck zwischen 1944 und 1962 mehrere hundert Spiele, davon von 1947 bis 1961 215 in der Oberliga Nord bestritten hat.
03.04.2002 - Gestorben:
Heinz Lehmann (Fußballspieler) stirbt. Heinz Lehmann war ein deutscher Fußballspieler. Der ehemalige Gauligaspieler in Berlin-Brandenburg und Pommern, kam nach dem Zweiten Weltkrieg von 1947 bis 1952 in der Fußball-Oberliga Nord bei den Vereinen FC St. Pauli, Altona 93 und Bremerhaven 93 auf 73 Ligaspiele in denen er 40 Tore erzielte.
02.04.2002 - Gestorben:
John R. Pierce stirbt in Sunnyvale, Kalifornien. John Robinson Pierce war ein außerordentlich vielseitiger US-amerikanischer Ingenieur. Seine Arbeitsgebiete umfassten Hochfrequenztechnik, Telekommunikation, Akustik und Psychoakustik. Er beaufsichtigte die Bell-Labs-Gruppe, die den ersten funktionierenden Halbleiter-Verstärker entwickelte, und auf Anregung des Gruppenmitglieds Walter Brattain prägte er dafür 1947 den Begriff Transistor. Auf der Liste seiner wesentlichen technischen Errungenschaften stehen die nach ihm „Pierce gun“ benannte Elektronenkanone und die Theorie zu der von Rudolf Kompfner erfundenen Wanderfeldröhre. Pierce gilt auch als der Vater der Telekommunikationssatelliten Echo 1 und Telstar. Auf psychoakustisch-musikalischem Gebiet war er unabhängiger Mitentdecker der von ihm so benannten Bohlen-Pierce-Skala. Darüber hinaus war er unter dem Pseudonym J.J. Coupling Verfasser einer Serie von Geschichten im Bereich Science Fiction.
14.02.2002 - Gestorben:
Mick Tucker, englischer Schlagzeuger, The Sweet (* 1947)
2002 - Auflösung:
Die Jackstädt GmbH war ein Unternehmen, das als Feinpapiergroßhandlung von Wilhelm Jackstädt 1920 in Wuppertal gegründet wurde. Werner Jackstädt trat 1947 in den väterlichen Betrieb ein, unter seiner Leitung startete man 1949 im Markt der Selbstklebematerialien mit Selbstklebe-Postkarten.
2002 - Fußballabteilung > Erfolg:
Portugiesischer Meister: (18x) 1941, 1944, 1947, 1948, 1949, 1951, 1952, 1953, 1954, 1958, 1962, 1966, 1970, 1974, 1980, 1982, 2000 (Sporting Lissabon)
2002 - Fußball > Stadien > VfL-Stadion am Elsterweg:
Einweihung am 10. Oktober 1947, Verabschiedung aus dem Stadion am 23. November (VfL Wolfsburg)
2002 - Werk > Solo-Album:
1947-1951; Classics Jazz (Frankreich) (Clarence Gatemouth Brown)
2002 - Werk:
Ma belle époque? : mémoires. 1, 1947–1969, Paris, Fayard (Michel Crozier)
2002 - Werk:
Born in the USA: A Story of Japanese America, 1889–1947 , Roman (Frank Chin)
2002 - Werk:
Salvatore Sciarrino (*1947): Cavatina e i gridi für Streichsextett
2002 - AIK Fotboll – Fußball > Erfolg:
Finalist: 1943, 1947, 1968/69, 1991, 1994/95, 1999/00, 2000/01 (AIK Solna)
2002 - Werk > Solo-Album:
His First Recordings: 1947-1951; EPM (Frankreich) (Clarence Gatemouth Brown)
2002 - Werk:
Menschen am Kreuz, Berlin? : Verl. Neues Leben, 1947; Weitra? : Bibliothek der Provinz (Bruno Heilig)
2002 - Bibliografie:
Astrattismo classico. 1947-1950, Verlag Open Art, Rom (Vinicio Berti)
26.12.2001 - Gestorben:
George Rochester stirbt. George Dixon Rochester war ein britischer Experimentalphysiker, der sich mit Kern- und Elementarteilchenphysik befasste. 1947 entdeckte er mit Clifford Charles Butler Seltsame Teilchen.
02.12.2001 - Gestorben:
Adolf Bex stirbt. Adolf Bex war ein deutscher Politiker (CDU). Er war von 1947 bis 1966 Abgeordneter des Landtags von Nordrhein-Westfalen.
16.11.2001 - Gestorben:
Clifford A. Jones stirbt in Las Vegas, Nevada. Clifford Aaron Jones Sr. war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1955 war er Vizegouverneur des Bundesstaates Nevada.
09.10.2001 - Gestorben:
George Oliver Benton stirbt. George Oliver Benton war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1949 war er als Präsident des Staatssenats faktisch Vizegouverneur des Bundesstaates Tennessee, auch wenn dieses Amt formell erst 1951 eingeführt wurde.
13.08.2001 - Gestorben:
Otto Stuppacher wird. März 1947 in Wien. Otto Stuppacher war ein österreichischer Autorennfahrer.
03.07.2001 - Gestorben:
Billy Liddell stirbt. William Beveridge „Billy“ Liddell war ein schottischer Fußballspieler. Der Flügelspieler war in den 1940er- und 1950er-Jahren sowohl langjährig für den FC Liverpool als auch für die schottische Nationalmannschaft aktiv und gewann 1947 mit dem FC Liverpool seine einzige englische Meisterschaft.
29.04.2001 - Gestorben:
Andy Phillip stirbt in Rancho Mirage, Kalifornien. Andrew Michael Phillip war ein US-amerikanischer Basketballspieler. Zwischen 1947 und 1958 spielte er in der NBA für die Mannschaften der Chicago Stags, Philadelphia Warriors, Fort Wayne Pistons und Boston Celtics. Phillip war 1,88?m groß und spielte auf der Position des Point Guard. Er gilt neben Bob Cousy und Dick McGuire als einer der besten Spielmacher der 1950er Jahre.
2001 - Diskografie > Gastauftritt:
Muddy Waters Anthology: 1947-1972 (Paul Butterfield)
2001 - Uraufgeführte Werke:
Christoph Staude: Kodex für Sopran und 7? Instrumentalisten (Text: aus dem Nürnberger Kodex des IPPNW, 1947) (Pegnitzschäfer-Klangkonzepte)
2001 - Uraufgeführte Werke:
Christoph Staude: Kodex für Sopran und 7? Instrumentalisten (Text: aus dem Nürnberger Kodex des IPPNW, 1947) (KlangKonzepteEnsemble der Neuen Pegnitzschäfer)
2001 - Persönlichkeiten > Söhne und Töchter der Stadt:
Michael Herbricht (* 1947), Politiker (REP), MdL vom 24. April 1992 bis 31. Mai (Brackenheim)
2001 - Preisträger:
David F. Rudgers Creating the Secret State: The Origins of the Central Intelligence Agency, 1943-1947. Lawrence: University of Kansas Press, 2000. (Henry Adams Prize)
2001 - P:
John Pass (* 1947), englisch-kanadischer Dichter und Akademiker, der seit 1953 in Kanada lebt, verheiratet mit Dichterin und Romanautorin Theresa Kishkan, Dorothy Livesay Poetry Prize-Finalist (Liste kanadischer Dichter)
2001 - Persönlichkeiten > Söhne und Töchter der Stadt:
Julius Redling (* 1947), Politiker (SPD), Landtagsabgeordneter von 1986 bis (Ettlingen)
2001 - Diskografie:
Rembetika - Songs of the Greek Underground 1925-1947, 2 CD, Trikont Indigo Q293 (Rembetiko)
2001 - Werk:
Kodex für Sopran und 7? Instrumentalisten (Text: aus dem Nürnberger Kodex des IPPNW, 1947). UA Nürnberg (KlangKonzepteEnsemble der Neuen Pegnitzschäfer) (Christoph Staude)
2001 - Werk > Stücke:
The Adding Machine (Die Rechenmaschine), 1923, deutsche Erstaufführung Berlin 1947, deutsches Schulbuch Frankfurt/Main (Elmer Rice)
2001 - Werk > Roman:
La Paix des ruches, Roman, 1947; Der Bienenfriede, Deutsch von Marcel Schwander, Zürich 1976; Basel 1993 und (Alice Rivaz)
2001 - stop > Roman > Familiensaga:
Zwischen Kahn und Kohlenkeller. Zeitraum: 1920–1947. (Horst Bosetzky)
2001 - stop > §Romane > §Familiensaga:
Zwischen Kahn und Kohlenkeller. (Zeitraum: 1920–1947) Jaron Verlag, Berlin (Horst Bosetzky)
31.12.2000 - Gestorben:
Kenneth L. Pike stirbt. Kenneth Lee Pike war ein amerikanischer Linguist und Anthropologe. Bekannt wurde er durch seine Theorie der Tagmemik und für die Begriffe 'emisch' vs. 'etisch', die er geprägt hat. Von 1947 bis 1979 war er Präsident des SIL International. Zudem hat er die Plansprache Kalaba-X als Hilfsmittel für die Theorie und Praxis von Übersetzungen konstruiert. Pike wurde der erste Präsident der global tätigen SIL International (1942–1979), nachdem William Cameron Townsend bereit war, die Verantwortung abzugeben.
19.11.2000 - Gestorben:
George Cosmas Adyebo, ugandischer Politiker (* 1947)
07.11.2000 - Gestorben:
Ingrid von Schweden stirbt in Schloss Fredensborg. Ingrid von Schweden war die Tochter des schwedischen Königs Gustav VI. Adolf und der britischen Prinzessin Margaret von Connaught. Sie heiratete 1935 den späteren dänischen König Frederik IX. und war an seiner Seite von 1947 bis 1972 dänische Königin.
23.09.2000 - Politik & Weltgeschehen:
Argentinien und Chile: Wrackteile des seit 1947 verschwundenen Flugzeugs Star Dust werden gefunden.
14.09.2000 - Gestorben:
Jerzy Giedroyc stirbt in Maisons-Laffitte bei Paris. Jerzy Giedroyc (auch Giedroyć) war ein polnischer konservativer Schriftsteller, Journalist und Politiker. Von 1947 bis zu seinem Tod war er Herausgeber der Zeitschrift Kultura, die die bedeutendste polnische Exilzeitschrift ihrer Zeit war.
30.07.2000 - Gestorben:
Werner Cyprys stirbt. Werner Cyprys war ein deutscher Sänger, Komponist, Liedtexter und Musikproduzent. Er war Gründer und Mitglied der Musikgruppe Friedel Hensch und die Cyprys und trat unter dem Pseudonym Jack Terry auch als Solo-Interpret in Erscheinung. Als Musikproduzent bei der Plattenfirma Polydor arbeitete Cyprys unter anderem für das Gesangsduo Tom und Tommy und Rainer Bertram. Später war er als Chefproduzent des Plattenlabels der BASF tätig und Mitarbeiter der GEMA. Cyprys war von 1947 bis zu deren Tod 1990 mit der Sängerin Friedel Hensch verheiratet.
16.07.2000 - Gestorben:
Robert N. Boyd stirbt in New York City. Robert Neilson Boyd war ein US-amerikanischer Chemiker (Organische Chemie). Er war ab 1947 Professor für Chemie an der New York University.
27.05.2000 - Gestorben:
Inga Abel, deutsche Schauspielerin (* 1947)
07.05.2000 - Gestorben:
Homer A. Thompson stirbt in Hightstown, New Jersey. Homer Armstrong Thompson war ein US-amerikanischer Klassischer Archäologe kanadischer Herkunft. Er war von 1947 bis 1977 Professor für Klassische Archäologie am Institute for Advanced Study in Princeton. Einen Namen hat er sich vor allem als Ausgräber der Agora von Athen und der Pnyx, des Versammlungsorts der athenischen Volksversammlung, gemacht.
13.01.2000 - Gestorben:
Estrongo Nachama stirbt in Berlin. Estrongo „Eto“ Nachama war ein griechischer Sänger und von 1947 bis 2000 Kantor bzw. Oberkantor der Jüdischen Gemeinde zu Berlin.
05.01.2000 - Gestorben:
Diether Krebs, deutscher Schauspieler und Kabarettist (* 1947)
2000 - Diskografie > Gastmusiker:
Washboard Sam Washboard Sam 1936-1947 (Memphis Slim)
2000 - Auflösung:
Die Österreichische Draukraftwerke AG (ÖDK) bzw. Draukraft ist eine ehemalige Energiewirtschaftsgesellschaft, die 1947 in Klagenfurt gegründet wurde und bis 2000 bestand.
2000 - Heute zugängliche Panoramabilder > Übrige Welt:
Hebai City, Panorama: Schlacht der Eroberung von Yuncheng von 1947, 2125? m² (Panorama (Kunst))
2000 - Persönlichkeiten > Persönlichkeiten, die vor Ort gewirkt haben:
Peter Leibfried (1947–2014), Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kaiserslautern-Süd von 1980 bis (Trippstadt)
2000 - Gründung:
The Black Dahlia Murder ist eine Melodic-Death-Metal-Band aus Detroit, Michigan, die bei Metal Blade Records unter Vertrag steht. Ihre Musik weist deutliche Einflüsse aus den Bereichen Death- und Metalcore auf. Die Band ist nach dem Mord an Elizabeth Short benannt, einem Verbrechen, das 1947 in Los Angeles geschah und dort jahrzehntelang Gesprächsthema blieb.
2000 - Bekannte Persönlichkeiten > Absolventen > Nobelpreisträger:
Jack Kilby, B.S. 1947 — Nobelpreis Physik (University of Illinois at Urbana-Champaign)
2000 - Dokumentarfilm:
Preußen - Chronik eines deutschen Staates - Republik, Nazi-Herrschaft und Untergang (1918 - 1947), ORB / SFB / WDR (Ute Bönnen)
2000 - Heute zugängliche Panoramabilder > Übrige Welt:
Hebai City, Panorama: Schlacht der Eroberung von Yuncheng von 1947, 2125 m² (Panorama (Kunst))
2000 - Söhne und Töchter:
Viktor Klima (* 1947), Bundeskanzler von 1997 bis (Schwechat)
2000 - Diskografie > Album:
1947-1949 Classics (Pete Johnson)
2000 - Dokumentarfilme:
Preußen – Chronik eines deutschen Staates – Republik, Nazi-Herrschaft und Untergang (1918–1947), ORB / SFB / WDR (Gerald Endres)
22.12.1999 - Gestorben:
Tamara Lees stirbt in Worcestershire. Tamara Lees war eine aus Österreich stammende englische Filmschauspielerin. Sie trat in den Jahren 1947 bis 1961 in rund 50 Filmen auf.
20.12.1999 - Gestorben:
Erich Arp stirbt. Erich Arp war ein deutscher Politiker (SPD). Er war von 1946 bis 1947 Arbeitsminister und von 1947 bis 1948 Landwirtschaftsminister des Landes Schleswig-Holstein.
20.11.1999 - Gestorben:
Amintore Fanfani stirbt in Rom. Amintore Fanfani (Aussprache) war ein italienischer Politiker und Ministerpräsident. Er war 1945 Mitglied der verfassunggebenden Versammlung und gehörte der Democrazia Cristiana an. Nach 1947 war er mehrfach Kabinettsmitglied und Ministerpräsident (1954, 1958/59, 1960–1963, 1982/83, 1987). Er vertrat sozialreformerische Ideen und setzte sich für staatlichen Wohnungsbau und Agrarreformen ein. 1965/66 war er Präsident der UN-Generalversammlung.
02.11.1999 - Gestorben:
Hardie Scott stirbt. Hardie Scott war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1953 vertrat er den Bundesstaat Pennsylvania im US-Repräsentantenhaus.
01.11.1999 - Gestorben:
Erich Zimmerlin stirbt in Aarau. Erich Zimmerlin war ein Schweizer Politiker (FDP). Er war von 1941 bis 1961 Mitglied des Grossen Rates des Kantons Aargau und von 1947 bis 1961 Stadtpräsident von Aarau.
29.10.1999 - Gestorben:
Mustafa Çakmak stirbt in İstanbul. Mustafa Çakmak war ein türkischer Ringer. Er war Vize-Europameister 1939 und 1947 im griechisch-römischen Stil im Halbschwer- bzw. Schwergewicht.
05.09.1999 - Gestorben:
Allen Funt stirbt. Allen Funt war ein US-amerikanischer Fernseh-Produzent, der bei ABC-Radio mit Candid Microphone und kurze Zeit später mit Candid Camera 1947 die Versteckte Kamera erfand. Ab 1998 setzte sein Sohn Peter die Show fort.
30.07.1999 - Gestorben:
Karl Käfer stirbt in Zürich. Karl Käfer war ein österreichisch-schweizerischer Betriebswirtschaftler. Er entwickelte 1947 einen Kontenrahmen, der in der Schweiz lange Zeit als Referenzrahmen für die Buchhaltungen der Unternehmen galt.
30.06.1999 - Gestorben:
Clifford Charles Butler stirbt in Leicester. Sir Clifford Charles Butler war ein britischer Experimentalphysiker, der sich mit Kern- und Elementarteilchenphysik befasste. 1947 entdeckte er mit George Rochester Seltsame Teilchen.
10.02.1999 - Gestorben:
Josef Holaubek stirbt in Wien. Josef („Joschi“) Holaubek war von April 1945 bis 1947 Feuerwehrkommandant von Wien und anschließend bis 1972 als Polizeipräsident Leiter der Bundespolizeidirektion Wien.
28.01.1999 - Gestorben:
Torgny T:son Segerstedt stirbt in Uppsala. Torgny T:son Segerstedt war ein schwedischer Philosoph und Soziologe. Er wurde 1947 Schwedens erster Professor für Soziologie. Von 1955 bis 1978 war er Direktor der Universität Uppsala.
1999 - Werke (chronologisch, Auswahl):
Theodor Leipart (1867–1947). Lebensbild eines Gewerkschafters, Berlin (Ulla Plener)
1999 - Werke (chronologisch, Auswahl):
Theodor Leipart (1867-1947). Lebensbild eines Gewerkschafters, Berlin (Ulla Plener)
1999 - Auflösung:
Die Österreichische Donaukraftwerke AG oder Donaukraft war eine österreichische Gesellschaft, deren Aufgabe der Bau und der Betrieb von Wasserkraftwerken an der Donau war. Im Rahmen des 2. Verstaatlichungsgesetzes wurde sie 1947 als Sondergesellschaft der Österreichische Elektrizitätswirtschafts-Aktiengesellschaft gegründet, welche mit einer Beteiligung von mehr als 95? % auch Hauptaktionär war.
1999 - Werk:
Briefe, C. H. Beck, München, Bd.? 1: 1914–1947, hrsg. von Itta Shedletzky, 1994; Bd.? 2: 1948–1970, hrsg. von Thomas Sparr, 1995; Bd.? 3: 1971–1982, hrsg. von Itta Shedletzky (Gershom Scholem)
1999 - Ausstellung:
Alchemies of the Sixties Rose Art Museum, Waltham / Examining Pictures Museum of Contemporary Art, Chicago / Gemälde 1947 – 1979, Kunstmuseum Bonn (2. September – 11. Januar 2000), danach: Württembergischer Kunstverein , Stuttgart (16. Februar – 24. April 2000), National Gallery of Canada, Ottawa (12. Mai – 30. Juli 2000) (Philip Guston)
1999 - Werke > Film:
Earth 1947 (A. R. Rahman)
1999 - Werk:
Briefe, C.H. Beck, München, Bd.? 1: 1914–1947, hrsg. von Itta Shedletzky, 1994; Bd.? 2: 1948–1970, hrsg. von Thomas Sparr, 1995; Bd.? 3: 1971–1982, hrsg. von Itta Shedletzky (Gershom Scholem)
1999 - Minister:
– 2000: Valentinas Milaknis (* 1947) (Litauisches Wirtschaftsministerium)
26.12.1998 - Gestorben:
Rudolf Eberhard (CSU) stirbt in München. Rudolf Eberhard war ein deutscher Politiker und Volkswirt. Den Krieg erlebte er bis 1945 als Infanterist an der Front, zuletzt als Hauptmann d.R.. Seine politische Laufbahn begann er 1947 als Landrat des Landkreises Ebermannstadt. Als Abgeordneter der CSU gehörte er von 1950 bis 1974 dem Bayerischen Landtag an. Von Oktober 1957 bis Juni 1964 diente er in den Kabinetten von Hanns Seidel, Hans Ehard und Alfons Goppel als Bayerischer Finanzminister. Von Ende 1958 an war er zudem stellvertretender Bayerischer Ministerpräsident.
22.09.1998 - Gestorben:
Ymer Dishnica stirbt. Ymer Dishnica war ein albanischer Politiker der Partei der Arbeit Albaniens, der unter anderem zwischen 1946 und 1947 Präsidenten der Volksversammlung war.
05.04.1998 - Gestorben:
Cozy Powell, britischer Rockmusiker, Schlagzeuger (* 1947)
1998 - Quelle:
Wolfgang Diez: Carl Corbach (1867-1947). In: Helmut Köhler (Hrsg.): Persönlichkeiten in Sondershausen. Sondershausen
1998 - Diskografie:
Volume 2 (1946–1947) (Memphis Minnie)
1998 - Ehrung:
British Open Championships: 1941, 1942, 1944, 1945, 1947, 1949, 1950, 1956, 1961, 1962, 1963, 1965, 1979, 1987, 1993 (The Fairey Band)
1998 - Gestorben:
Meir Agassi, israelischer Autor und Dichter (* 1947)
1998 - Werk:
Echilibrul spiritual. Studii ?i eseuri (1929–1947) (Constantin Noica)
1998 - Aufgestellte Werke:
Paul Wiedmer (* 1947): Drache. Eisen, Efeu, wilder Wein. Maße: irregulär, großformatig (Platz 45) (Il Giardino)
1998 - Diskografie > Offizielle Veröffentlichungen nach Ferrés Tod:
La vie d'artiste: les années Le Chant du Monde 1947-1953 (Léo Ferré)
1998 - Werk:
„Ich muß mich dann immer damit beschäftigen, bis ich es Euch gesagt habe.“ Reden an junge Deutsche (1926–1947). Schule Marienau, Dahlem-Marienau (Max Bondy)
1998 - Diskografie:
Volume 2 (1946-1947) (Memphis Minnie)
1998 - Diskografie > Offizielle Veröffentlichungen nach Ferrés Tod:
La Vie d’artiste? : les années Le Chant du Monde 1947–1953 (Léo Ferré)
1998 - Erfolg:
Ungarische Meisterschaft (20): 1930, 31, 33, 35, 39, 1945 Spring, 1946, 1947, 1960, 69, 1970 Spring, 1971, 1972, 1973, 1974, 1975, 1978, 1979, 1990 (Újpest Budapest)
30.11.1997 - Gestorben:
Kathy Acker, US-amerikanische Schriftstellerin (* 1947)
23.11.1997 - Gestorben:
Robert Lewis stirbt in New York City, New York. Robert Lewis war ein US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur, Schauspiellehrer, Autor und 1947 Mitgründer des einflussreichen Actors Studio in New York City.
07.09.1997 - Gestorben:
Matayoshi Shinpō stirbt. Matayoshi Shinpō war ein okinawanischer Experte des Kobudō und des Karate, der Sohn von Matayoshi Shinkō (1888-1947) und Erbe des von seinem Vater geschaffenen Stils des Matayoshi Kobudō (又吉古武道) und des Kingai-ryū Tōde Jutsu (金硬流唐手術).
21.02.1997 - Gestorben:
Josef Posipal stirbt in Hamburg. Josef „Jupp“ Posipal war ein deutscher Fußballspieler. Er absolvierte von 1947 bis 1958 in der damals erstklassigen Fußball-Oberliga Nord für die Vereine Arminia Hannover (42-17) und Hamburger SV (251-13) insgesamt 293 Spiele in denen er 30 Tore erzielte. Der zumeist die Mittelläuferposition im WM-System ausübende und nach seinem Einsatz 1953 in der Europaauswahl gegen England mit dem Attribut „der Kontinentstopper“ versehene Posipal, gewann 1954 in der Schweiz mit der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft den Weltmeistertitel.
04.01.1997 - Film:
William Lancaster, US-amerikanischer Drehbuchautor und Produzent (* 1947)
1997 - Werk > Sammelbände:
La piet?? oggettiva. (Poesie 1947-), a cura di Plinio Perilli, Fondazione Piazzolla, Roma (Elio Pagliarani)
1997 - Werk:
Off Limits. Alliierte Besatzung 1944–1947 im Raum Aachen, Aachen (Hans Siemons)
1997 - Publikation:
Miles’ Diary: The Life of Miles Davis 1947-61 ISBN 9781860741593 (Ken Vail)
1997 - Werk:
Summa (1947-) (Werkausgabe) (Ana Emilia Lahitte)
1997 - Werk:
Kriegsende und Neubeginn: Westdeutschland und Luxemburg zwischen 1944 und 1947. Stuttgart (Kurt Düwell)
1997 - Heute zugängliche Panoramabilder > Übrige Welt:
Laiwu City, Panorama: Schlacht von Lai-wu von 1947, 2036? m² (Panorama (Kunst))
1997 - Heute zugängliche Panoramabilder > Übrige Welt:
Laiwu City, Panorama: Schlacht von Lai-wu von 1947, 2036 m² (Panorama (Kunst))
05.11.1996 - Gestorben:
Paul de Visscher stirbt in Woluwe-Saint-Pierre. Paul Marie Albert de Visscher war ein belgischer Jurist im Bereich des Völkerrechts. Er fungierte ab 1947 als Professor an der Katholischen Universität Löwen und ab 1968 an der französischsprachigen Université catholique de Louvain. Darüber hinaus wirkte er als Mitglied des Ständigen Schiedshofs in Den Haag.
11.10.1996 - Gestorben:
Carlos Mancheno stirbt. Carlos Mancheno Cajas war ein ecuadorianischer Militär und vom 25. bis zum 31. August 1947 Diktator seines Landes.
27.09.1996 - Gestorben:
Mohammed Nadschibullah, afghanischer Staatspräsident (* 1947)
24.06.1996 - Gestorben:
Edward H. Jenison stirbt in Paris, Illinois. Edward Halsey Jenison war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1953 vertrat er den Bundesstaat Illinois im US-Repräsentantenhaus.
30.05.1996 - Gestorben:
John Kahn, US-amerikanischer Bassist (* 1947)
23.02.1996 - Gestorben:
William Bonin, Serienmörder (* 1947)
07.01.1996 - Gestorben:
Max Wiener, österreichischer Motorradrennfahrer (* 1947)
1996 - Film:
Rendezvous mit einem Engel (Original: The Preacher’s Wife) ist ein US-amerikanischer Liebesfilm mit Denzel Washington und Whitney Houston aus dem Jahr 1996. Es handelt sich um eine Neuverfilmung des Films Jede Frau braucht einen Engel (The Bishop’s Wife, 1947) mit Cary Grant in der männlichen Hauptrolle.

Stab:
Regie: Penny Marshall
Drehbuch: Nat Mauldin, Allan Scott
Produktion: Elliot Abbott, Robert Greenhut
Musik: Hans Zimmer
Kamera: Miroslav Ondříček
Schnitt: George Bowers, Stephen A. Rotter

Besetzung: Denzel Washington, Whitney Houston, Courtney B. Vance, Gregory Hines, Lionel Richie
1996 - Film:
22. März: Helge Weindler, deutscher Kameramann (* 1947)
1996 - Film:
Aus nächster Nähe (Up Close & Personal) ist ein Spielfilm des US-amerikanischen Regisseurs Jon Avnet aus dem Jahr 1996. Die Handlung basiert lose auf dem Leben der US-amerikanischen Journalistin Jessica Savitch (1947–1983) und folgt dem Aufstieg einer jungen Frau aus der US-amerikanischen Provinz (gespielt von Michelle Pfeiffer), die durch Hilfe ihres Nachrichtenchefs (Robert Redford) zur beliebten und erfolgreichen Fernsehjournalistin avanciert. Das Filmdrama wurde von Touchstone Pictures, Cinergi Pictures Entertainment und der Avnet/Kerner Productions produziert.

Stab:
Regie: Jon Avnet
Drehbuch: Joan Didion, John Gregory Dunne
Produktion: Jon Avnet, John Foreman, Ed Hookstratten, Jordan Kerner, David Nicksay
Musik: Thomas Newman
Kamera: Karl Walter Lindenlaub
Schnitt: Debra Neil-Fisher

Besetzung: Robert Redford, Michelle Pfeiffer, Stockard Channing, Joe Mantegna, Kate Nelligan, Glenn Plummer, James Rebhorn, Scott Bryce, Raymond Cruz, Dedee Pfeiffer, Miguel Sandoval, Noble Willingham, James Karen, Brian Markinson
1996 - Werk:
Le style et ses techniques. Précis d'analyse stylistique, Paris 1947, 1951, 1956, 1959, 1963, 1969, 1971, 1974, 1976, 1980, 1983, 1988, 1991 (Marcel Cressot)
1996 - Werk > Bücher über Geschichte:
A Fighting Retreat: Military Campaigns in the British Empire 1947-97 (Robin Neillands)
1996 - Persönlichkeiten:
Maurice Boitel (1919–2007), Maler, arbeitete in Ambazac von 1947 bis
1996 - Werk > Beiträge:
Keine Kohlen fürs Büro – Die Gründungsgeschichte des Verbandes 1946–1947. In: Gemischte Partie 1946– Verband der Verlage und Buchhandlungen Berlin-Brandenburg e.? V., Berlin (Detlef Bluhm)
1996 - Veröffentlichungen:
Hrsg., Das Nürnberger Juristen-Urteil von 1947. Historischer Zusammenhang und aktuelle Bezüge, Baden-Baden (Lore Maria Peschel-Gutzeit)
1996 - Erfolg > Union Luxemburg:
Pokalsieger: 1947, 1959, 1963, 1964, 1969, 1970, 1986, 1989, 1991 (RFC Union Luxemburg)
1996 - Ehrung:
Die „Wilhelm-Florin-Straße“ in Leipzig wurde in „Hoepnerstraße“ rückbenannt, da sie bereits zwischen 1947 bis 1965 Hoepnerstraße hieß. (Erich Hoepner)
22.12.1995 - Gestorben:
Rafael Villanueva, dominikanischer Dirigent (* 1947)
07.12.1995 - Gestorben:
Johnny Mowers stirbt. John Thomas „Johnny“ Mowers war ein kanadischer Eishockeytorwart und -trainer, der von 1940 und 1947 für die Detroit Red Wings in der National Hockey League spielte.
11.11.1995 - Gestorben:
Jean-Louis Curtis stirbt in Paris. Jean-Louis Curtis war ein französischer Schriftsteller, Übersetzer und Widerstandskämpfer. Für die Darstellung der Besatzungszeit in seinem zweiten Roman Labyrinthe der Nacht (1947) erhielt er den Prix Goncourt. Curtis schrieb über 30 Romane. Für James Kirkup verfügte er über einen klassischen, sparsamen und eleganten Stil, tiefen Witz und große thematische Vielfalt. Den Vorwurf des „Konservatismus“ nicht fürchtend, habe er auf die wechselnden literarischen Moden nichts gegeben. Bei alledem habe er eine ironische Zurückhaltung gepflogen, die so manchem Franzosen „typisch britisch“ dünke, obwohl sie in Wahrheit das stolze Erbe solcher Autoren wie Stendhal, Voltaire, Flaubert, Proust sei.
09.11.1995 - Gestorben:
Robert O. Cook stirbt in Pasadena, Kalifornien. Robert Oscar Cook war ein US-amerikanischer Tontechniker, der drei Mal für den Oscar für den besten Ton nominiert war und 1947 mit dem Oscar für technische Verdienste (Technical Achievement Award) ausgezeichnet wurde.
07.11.1995 - Gestorben:
John Patrick (Autor) stirbt in Florida. John Patrick, geboren als John Patrick Goggan, war ein US-amerikanischer Dramatiker und Drehbuchautor, der 1947 für einen Oscar nominiert war, und 1954 für seine Bühnenadaption The Teahouse of the August Moon mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet wurde.
28.09.1995 - Gestorben:
Kurt Mandelbaum stirbt in London. Kurt Mandelbaum (ab 1947 Kurt Martin) (Pseudonyme Erich Baumann und Kurt Baumann) war ein deutsch-britischer Ökonom.
11.08.1995 - Gestorben:
Hans Kummerlöwe stirbt in München. Hans Kummerlöwe, seit etwa 1947 auch Kumerloeve war ein deutscher Ornithologe.
24.06.1995 - Gestorben:
Ivon Curi stirbt in Rio de Janeiro/Rio de Janeiro. Ivon José Curi war ein brasilianischer Sänger, Komponist und Schauspieler. Seine aktive Zeit hatte er von 1947 bis zu seinem Tod, er vertrat die musikalische Stilrichtung Música Popular Brasileira (MPB).
23.06.1995 - Gestorben:
Anatoli Wladimirowitsch Tarassow stirbt in Moskau, Russland. Anatoli Wladimirowitsch Tarassow war ein sowjetischer Eishockeyspieler und -trainer, der zuvor Bandy und Fußball spielte. Tarassow war von 1947 bis 1974 Trainer des HK ZSKA Moskau und hatte im Rahmen seiner Arbeit im Armeesportklub zuletzt den militärischen Rang eines Obersts. Tarassow hatte als sowjetischer Nationaltrainer maßgeblichen Anteil am Erfolg der sowjetischen Nationalmannschaft von 1958 bis 1974. Er wurde 1974 als erster europäischer Trainer in die NHL-Hockey Hall of Fame aufgenommen. Tarassow ist der Vater der erfolgreichen russischen Eiskunstlauftrainerin Tatjana Tarassowa.
14.06.1995 - Gestorben:
Sony Labou Tansi, Schriftsteller aus der Demokratischen Republik Kongo (* 1947)
12.05.1995 - Gestorben:
Mia Martini, italienische Sängerin (* 1947)
01.05.1995 - Gestorben:
George MacKinnon stirbt in Potomac, Maryland. George Edward MacKinnon war ein US-amerikanischer Jurist und Politiker. Zwischen 1947 und 1949 vertrat er den Bundesstaat Minnesota im US-Repräsentantenhaus.
1995 - Ausstellungen / Aufträge:
Galerie Raab, Berlin/London, 'Northern Light’, art cologne '95, W. Gies, Bilder und Zeichnungen und amerikanische Kunst seit 1947
1995 - Diskografie:
The complete vol.2 / 1946–1947 (Blue Moon) mit Earl Bostic, Kenny Clarke, John Hardee, Hank Jones... (Cousin Joe)
1995 - Werk:
Kriegsende, Besatzungsherrschaft, demokratischer Neubeginn. Stuttgart und Südwestdeutschland in den Jahren 1945 bis 1947. Stadtarchiv Stuttgart, Stuttgart (Paul Sauer)
1995 - Werk:
eingeweihtes Mahnmal zum Gedenken an die über 600 Menschen, die zwischen 1945 und 1947 im Ort Lobetal an Unterernährung und Krankheit starben, auf dem Friedhof von Lobetal (Friedrich Schötschel)
1995 - Beiträge zur Geschichte des Dürener Landes:
Düren 1940–1947 – Krieg, Zerstörung, Neubeginn, Verlag Watty (Dürener Geschichtsverein)
1995 - Diskografie:
The complete vol.3 / 1947–1955 (Blue Moon) mit Freddie Kohlman, Elsie Jones... (Cousin Joe)
1995 - Film:
Kiss of Death ist ein US-amerikanischer Thriller von Barbet Schroeder aus dem Jahr 1995. Er ist eine Neuverfilmung des 1947 produzierten Thrillers Der Todeskuß.

Stab:
Regie: Barbet Schroeder
Drehbuch: Richard Price
Produktion: Susan Hoffman
Barbet Schroeder
Musik: Trevor Jones
Kamera: Luciano Tovoli
Schnitt: Lee Percy

Besetzung: David Caruso, Samuel L. Jackson, Nicolas Cage, Helen Hunt, Kathryn Erbe, Stanley Tucci, Michael Rapaport, Ving Rhames, Philip Baker Hall, Anthony Heald
1995 - Diskografie > Gastmusiker:
Big Bill Broonzy Complete Recorded Works, Vol. 12 (1945-1947) (Memphis Slim)
1995 - Film:
Midaq Alley (El callejón de los milagros) ist ein mexikanisches Filmdrama aus dem Jahr 1995. Regie führte Jorge Fons, das Drehbuch schrieb Vicente Leñero Otero anhand des Romans Die Midaq-Gasse von Nagib Mahfuz aus dem Jahr 1947.

Stab:
Regie: Jorge Fons
Drehbuch: Vicente Leñero Otero
Produktion: Gerardo Barrera, Alfredo Ripstein hijo
Musik: Lucía Álvarez
Kamera: Carlos Marcovich
Schnitt: Carlos Savage

Besetzung: Ernesto Gómez Cruz, María Rojo, Salma Hayek, Bruno Bichir, Delia Casanova, Margarita Sanz, Claudio Obregón, Juan Manuel Bernal, Abel Woolrich, Luis Felipe Tovar, Daniel Giménez Cacho, Gina Morett, Óscar Yoldi, Esteban Soberanes, Eugenia Leñero
24.12.1994 - Gestorben:
John Boswell, US-amerikanischer Historiker (* 1947)
21.12.1994 - Gestorben:
Audrey Sale-Barker stirbt in Dorset. Audrey Florice Durell Douglas-Hamilton, geb. Drummond-Sale-Barker war eine britische Skirennfahrerin und Pilotin. Sie kam als Tochter von Maurice Drummond-Sale-Barker zur Welt, ihre Großmutter väterlicherseits war die Kinderbuchautorin Lucy Sale-Barker (* 1841; † 1892). Am 6. August 1947 heiratete sie George Douglas-Hamilton, 10th Earl of Selkirk und nahm dessen Nachnamen an. In späteren Jahren zog sich Audrey Sale-Barker aus der Öffentlichkeit zurück und wirkte vornehmlich wohltätig. 1994 starb sie nur knapp einen Monat nach ihrem Ehemann. Das Paar hatte keine Kinder.
16.09.1994 - Gestorben:
Karl Dönch stirbt in Wien. Karl Dönch war Sänger und Schauspieler. Der Opernsänger mit der Stimmlage Bass-Bariton und österreichische Kammersänger sang ab 1947 an der Wiener Staatsoper sowie ab 1951 bei den Salzburger Festspielen. Er war Direktor der Wiener Volksoper von 1973 bis 1987.
10.08.1994 - Gestorben:
Jessie Sumner stirbt in Watseka, Illinois. Jessie Sumner war eine US-amerikanische Politikerin. Zwischen 1939 und 1947 vertrat sie den Bundesstaat Illinois im US-Repräsentantenhaus.
28.01.1994 - Gestorben:
Emily Taft Douglas stirbt in White Plains, New York. Emily Taft Douglas war eine US-amerikanische Politikerin. Zwischen 1945 und 1947 vertrat sie den Bundesstaat Illinois im US-Repräsentantenhaus.
21.01.1994 - Gestorben:
Wolfgang Natonek stirbt in Göttingen. Wolfgang Natonek war ein deutscher Studentenpolitiker (LDPD) und Gymnasiallehrer. 1947 und 1948 war er Studentenratsvorsitzender an der Universität Leipzig. Wegen seines Widerstands gegen die entstehende DDR wurde er von der sowjetischen Besatzungsmacht zu einer mehrjährigen Strafhaft verurteilt.
11.01.1994 - Gestorben:
Helmut Poppendick stirbt in Oldenburg. Helmut Poppendick war ein deutscher Mediziner. Er war Chef des Persönlichen Stabs beim Reichsarzt-SS und Polizei und wurde als Angeklagter im Nürnberger Ärzteprozess 1947 zu zehn Jahren Haft verurteilt.
02.01.1994 - Gestorben:
Hans Alfken stirbt in Hannover. Hans Alfken war Reformpädagoge und ab 1947 leitender Ministerialbeamter in Niedersachsen.
1994 - Film:
Das Wunder von Manhattan (Miracle on 34th Street) ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Les Mayfield aus dem Jahr 1994. Es handelt sich um eine Neuverfilmung des gleichnamigen Films aus dem Jahr 1947.

Stab:
Regie: Les Mayfield
Drehbuch: John Hughes George Seaton
Produktion: William S. Beasley
John HughesWilliam Ryan
Musik: Bruce Broughton
Kamera: Julio Macat
Schnitt: Raja Gosnell

Besetzung: Richard Attenborough, Elizabeth Perkins, Mara Wilson, Dylan McDermott, J.T. Walsh, James Remar, Jane Leeves, Simon Jones, William Windom, Robert Prosky
1994 - Werk > Titel in französischer Sprache:
Lettres d'un Insoumis - Correspondance en 2 volumes couvrant la période 1947-1973 (Satprem)
1994 - Werk:
Die Rentenversicherung im Osten Deutschlands vom 1. Februar 1947 bis 30. Juni 1990. (herausgegeben von der Landesversicherungsanstalt Sachsen-Anhalt Halle (Saale)). Halle (Saale) (Günter Horn (Autor))
1994 - Gestorben:
Shi Yan stirbt. Shi Yan war ein bedeutender chinesischer Kunsthistoriker. Er arbeitete ab 1943 am Dunhuang-Kunstwissenschaftsinstitut (Dunhuang yishu yanjiusuo). Sein Werk über die Malereien und Skulpturen der Dunhuang-Grotten (Dunhuang shishi huxiang tishi) aus dem Jahr 1947 lieferte wichtige Materialien für das Studium der Wandmalereien der Grotten.
1994 - Veröffentlichungen:
From Cold War to Hot Peace: U.N. Interventions 1947 (Anthony Derrick Parsons)
1994 - Ereignisse > Kultur:
Die Hochschule für Musik und Theater Rostock wird gegründet, als Nachfolgeinstitution der 1947 gegründeten Hochschule für Musik, Theater und Tanz in Rostock, Mecklenburg-Vorpommern. (12. Januar)
1994 - Diskografie:
Complete Recorded Works, Vol. 13 (1945-1947) (Tampa Red)
1994 - Werk:
Baudelaire et l’expérience du gouffre, Seghers, 1947, rééd.Complexe (Benjamin Fondane)
1994 - Fußballabteilung > Erfolg:
Portugiesischer van Reserves: (42x) 1912, 1917, 1923, 1924, 1925, 1926, 1928, 1930, 1932, 1933, 1934, 1935,1936, 1937, 1938, 1940, 1942, 1944, 1946, 1947, 1948, 1951, 1952, 1953, 1955, 1959, 1960, 1961, 1962, 1967, 1968, 1969, 1973, 1983, 1984, 1985, 1986, 1988, 1990, 1991, 1992 (Sporting Lissabon)
31.12.1993 - Gestorben:
Bill Cowley stirbt. William Mailes „Bill“ Cowley war ein professioneller, kanadischer Eishockeyspieler, der von 1934 bis 1947 für die St. Louis Eagles und die Boston Bruins in der National Hockey League spielte.
05.11.1993 - Gestorben:
Tadeusz Pankiewicz stirbt. Tadeusz Pankiewicz war ein polnischer Pharmazeut, Absolvent der Jagiellonen-Universität und Besitzer der Apotheke Pod Orłem (Unter dem Adler) in Krakau. In den Jahren 1941 bis 1943 betrieb er mit Genehmigung der deutschen Besatzer die einzige Apotheke im Krakauer Ghetto. Für seinen Einsatz und die Hilfe bei der Rettung von Juden wurde er mit der Medaille Gerechter unter den Völkern ausgezeichnet. Seine Kriegserinnerungen beschrieb er in dem Buch Apteka w getcie krakowskim (Erstausgabe 1947). Sein Grab befindet sich auf dem Rakowicki-Friedhof in Krakau.
23.08.1993 - Gestorben:
Nikolai Pawlowitsch Selepukin stirbt. Nikolai Pawlowitsch Selepukin war ein russischer Schachkomponist, Schachautor und ukrainischer Schachfunktionär. Er war von 1949 bis 1955 Vorsitzender der ukrainischen Schachföderation und von 1947 bis 1955 sowie von 1972 bis 1986 jeweils Vorsitzender der Kommission für Schachkomposition der Ukrainischen SSR. Von Beruf war er Ingenieur.
15.08.1993 - Gestorben:
Robert Kempner stirbt in Königstein im Taunus. Robert Max Wasilii Kempner war ein deutscher Jurist. Bei den Nürnberger Kriegsverbrecherprozessen arbeitete er als Stellvertreter des amerikanischen Chefanklägers Robert H. Jackson. Kempner hat (Anfang März 1947 ) das sogenannte Wannsee-Protokoll gefunden, in dem der Beschluss zur „Endlösung der Judenfrage” schriftlich festgehalten wurde.
07.08.1993 - Gestorben:
Roy Budd wird. März 1947 in London. Roy Budd war ein britischer Komponist von Filmmusik und Jazzpianist.
30.07.1993 - Gestorben:
Frank L. Howley stirbt in Warrenton, Virginia. Frank Leo „Howlin“ Howley war ein US-amerikanischer Brigadegeneral der United States Army und später Vizekanzler der New York University. Howley war vom 1.?Dezember 1947 bis zum 1.?September 1949 – während der Berliner Luftbrücke – Kommandant des amerikanischen Sektors von Berlin. Wegen seines hartnäckigen Umgangs mit den sowjetischen Besatzungsbehörden wurde er auch Howlin' Howley (‚brüllender Howley‘) genannt.
20.07.1993 - Gestorben:
Jacqueline Lamba stirbt in Rochecorbon. Jacqueline Lamba, auch Jacqueline Lamba Breton war eine französische Malerin. Lamba wurde bekannt als zweite Frau und Muse von André Breton; zwischen 1934 und 1947 war sie aktive Teilnehmerin an der surrealistischen Bewegung, die von Breton geleitet wurde. In zweiter Ehe heiratete sie 1946 in den Vereinigten Staaten den amerikanischen Bildhauer David Hare. Nach der Trennung im Jahr 1955 kehrte sie nach Frankreich zurück und widmete sich ausschließlich ihrer Malerei, die sich dem Stil des Abstrakten Expressionismus annäherte.
18.05.1993 - Gestorben:
Heinrich Albertz stirbt in Bremen. Heinrich Albertz war ein evangelischer Pastor und ein deutscher Politiker (SPD). Der Theologe war von 1966 bis 1967 Regierender Bürgermeister von Berlin. In der 1. bis 3. Wahlperiode war er Mitglied des Niedersächsischen Landtages vom 20. April 1947 bis 14. September 1955.
26.02.1993 - Gestorben:
Beaumont Newhall stirbt in Santa Fe, New Mexico. Beaumont Newhall war ein amerikanischer Autor, Fotograf, Kunst- und Fotohistoriker und Kurator. Er war maßgeblich am Aufbau der Abteilung für Fotografie am Museum of Modern Art (MoMA) in New York beteiligt und fungierte von 1940 bis 1947 als deren erster Direktor. Gemeinsam mit seiner Frau Nancy Wynne Newhall (1908–1974) veröffentlichte der Fotohistoriker zahlreiche Schriften zur Geschichte und Entwicklung der Fotografie. Newhalls 1937 erschienenes Erstlingswerk Geschichte der Photographie (History of Photography: From 1839 to the Present) wurde zum vielbeachteten Standardwerk.
22.01.1993 - Gestorben:
Jim Pollard stirbt in Stockton, Kalifornien. James Clifford Pollard, genannt The Kangaroo Kid, war ein US-amerikanischer Basketballspieler. Zwischen 1947 und 1955 in der US-Profiliga NBA sowie deren Vorgängerligen für die Mannschaft der Minneapolis Lakers. An der Seite von George Mikan gewann Pollard sechs Meisterschaften mit den Lakers in der NBL (1948), BAA (1949) und NBA (1950, '52-54). Pollard war 1,93? m groß und spielte auf der Position des Small Forward.
1993 - Publikation:
Les dialogues de Platon? : structure et méthode dialectique, Paris 1947, 5. Aufl. (Victor Goldschmidt (Philosoph))
1993 - Erfolg:
Meister (15): 1947, 1948, 1949, 1954, 1957, 1958, 1959, 1961, 1963, 1964, 1971, 1979, 1981, 1987 (FK Partizani Tirana)
1993 - Bilanzen > Große Titel:
Copa América (14) – 1921, 1925, 1927, 1929, 1937, 1941, 1945, 1946, 1947, 1955, 1957, 1959, 1991 (Argentinische Fußballnationalmannschaft)
1993 - Einzelausstellungen (Auswahl ):
Saarland Museum (Saarbrücken): "Leo Erb. Zeichnungen 1947-1992"
1993 - Werk > Romane als Jean Meckert:
Nous avons les mains rouges. Collection Blanche, Gallimard, 1947/ Encrage (Jean Amila)
16.12.1992 - Gestorben:
Erica Brausen stirbt in London. Erica Brausen war eine Kunsthändlerin des 20. Jahrhunderts. Sie gründete 1947 in London die Hanover Gallery und galt als Entdeckerin zahlreicher bedeutender Künstler, unter anderem des Malers Francis Bacon.
30.11.1992 - Gestorben:
Jorge Donn, argentinischer Balletttänzer (* 1947)
01.10.1992 - Gestorben:
Petra Kelly, deutsche Politikerin (Die Grünen) (* 1947)
07.09.1992 - Gestorben:
Albert Post stirbt in Westerstede. Albert Post war ein deutscher Politiker (FDP). Er war von 1947 bis 1970 Abgeordneter im Landtag von Niedersachsen.
22.08.1992 - Gestorben:
Gerald Ketchum stirbt in Plano, Texas. Gerald Ketchum war ein US-amerikanischer Antarktisforscher. Er diente in der United States Navy und nahm als Fregattenkapitän an der Operation Windmill, einer Antarktisexpedition von 1947 bis 1948, teil, wobei ihm 500 Männer unterstellt waren. Ketchum Ridge wurde nach ihm benannt.
02.08.1992 - Gestorben:
Michel Berger, französischer Sänger und Komponist (* 1947)
02.07.1992 - Gestorben:
Lyle Boren stirbt in Oklahoma City, Oklahoma. Lyle Hagler Boren war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1937 und 1947 vertrat er den vierten Wahlbezirk des Bundesstaates Oklahoma im US-Repräsentantenhaus.
29.06.1992 - Gestorben:
Daniel B. Strickler stirbt in Lancaster, Pennsylvania. Daniel Bursk Strickler war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1951 war er Vizegouverneur des Bundesstaates Pennsylvania.
25.06.1992 - Gestorben:
Herbert J. McGlinchey stirbt in Galloway, New Jersey. Herbert Joseph McGlinchey war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1945 und 1947 vertrat er den Bundesstaat Pennsylvania im US-Repräsentantenhaus.
14.05.1992 - Gestorben:
Frank M. Karsten stirbt in San Antonio, Texas. Frank Melvin Karsten war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1969 vertrat er den Bundesstaat Missouri im US-Repräsentantenhaus.
05.05.1992 - Gestorben:
Ernst Kunkel (Fußballspieler) stirbt. Ernst Kunkel war ein deutscher Fußballspieler des VfB Mühlburg und des Karlsruher SC, der zwischen 1947 und 1960 in der Oberliga Süd in 276 Spielen 139 Tore erzielt hat. Mit dem KSC wurde Kunkel drei Mal Süddeutscher Meister (1956, 1958 und 1960) und gewann zwei Mal den DFB-Pokal (1955 und 1956).
1992 - Weitere Werke:
Carnet de notes Montagnais-Naskapi 1947-, Sidney (Nova Scotia) (Jean-Paul Vinay)
1992 - Sportarten > Volleyball:
Französischer Meister Frauen: (15) 1946, 1947, 1951, 1953, 1954, 1955, 1956, 1965, 1966, 1987, 1988, 1989, 1990, 1991 (Racing Club de France)
1992 - Fußballabteilung > Erfolg:
Portugiesische Copa da Honra: (29x) 1915, 1916, 1917, 1922, 1923, 1925, 1928, 1931, 1934, 1935, 1936, 1937, 1938, 1939, 1941, 1942, 1943, 1945, 1947, 1948, 1949, 1950, 1962, 1964, 1966, 1971, 1985, 1991 (Sporting Lissabon)
1992 - Erfolg > National:
Togoische Meisterschaft: 1934, 1937, 1938, 1940, 1945, 1947, 1948, 1949, 1953, 1959, 1960, 1961, 1962, 1964, 1965, 1967, 1968 (Étoile Filante de Lomé)
1992 - Publikation:
The Making of the Arab-Israeli Conflict, 1947–1951 (Ilan Pappe)
1992 - Werk:
Theodor Spitta: Neuanfang auf Trümmern, 1945–1947. In: Biografische Quellen zur deutschen Geschicht. Band 13, Oldenbourg Verlag, München
1992 - Werk:
Max E. Keller (*1947): Strich? – Punkt? – Strich, Streichsextett
17.12.1991 - Gestorben:
John Blatnik stirbt in Forest Heights, Maryland. John Anton Blatnik war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1974 vertrat er den Bundesstaat Minnesota im US-Repräsentantenhaus.
07.11.1991 - Gestorben:
Ralph Harvey stirbt in Fort Lauderdale, Florida. Ralph Harvey war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1966 vertrat er zwei Mal den Bundesstaat Indiana im US-Repräsentantenhaus.
11.08.1991 - Gestorben:
Alfred Dompert stirbt in Stuttgart. Alfred Dompert war ein deutscher Leichtathlet und Olympiamedaillengewinner, der bei den Olympischen Spielen 1936 in Berlin die Bronzemedaille im 3000-Meter-Hindernislauf gewann (9:07,2?min). Domperts Bronzemedaille war die einzige olympische Medaille für einen deutschen Läufer in einer Einzeldisziplin bei den Olympischen Spielen 1936. 1937, 1947 und 1950 war Dompert Deutscher Meister im Hindernislauf. Bereits 1934 errang er mit der 4 × 1500 m-Staffel eine Deutsche Meisterschaft. Dompert startete für die Stuttgarter Kickers. Bei einer Größe von 1,72?m wog er 62?kg.
24.02.1991 - Gestorben:
Hermann Kunisch stirbt in München. Hermann Kunisch war ein deutscher Literaturhistoriker. Er war seit 1930 nebenamtlicher und von 1935 bis 1945 hauptamtlicher Mitarbeiter am Deutschen Wörterbuch. In der Zeit des Nationalsozialismus war Kunisch Mitglied des NSLB. Seit 1947 hatte Kunisch eine Professur in Berlin inne, bevor er 1955 nach München wechselte, wo er als Professor für Neuere Deutsche Literatur tätig war.
09.02.1991 - Serienstart - Deutschland:
Mr. Belvedere ist eine US-amerikanische Sitcom, die von 1985 bis 1990 vom Sender ABC produziert wurde. Die Figuren basieren auf dem 1947 erschienenen Roman Belvedere von Gwen Davenport.

Genre: Comedy, Sitcom
Titellied: Leon Redbone
1991 - :
Sowjetischer Meister 1947, 1954, 1990 (HK Dynamo Moskau)
1991 - Werk > Abhandlung:
Ethika jako v?da. 1947 (Inocenc Arnošt Bláha)
1991 - Fußball > Erfolg:
Erstligateilnahmen: 1947, 1978, 1979, 1980, 1983, 1990 (MB Miðvágur)
1991 - Persönlichkeiten:
Christa Prets (* 1947), Bürgermeisterin und Mitglied des Europäischen Parlaments (Pöttsching)
1991 - Werk > Abhandlung:
Ethika jako věda. 1947 (Inocenc Arnošt Bláha)
1991 - Werke > Gedichte:
Die Galeere. 1947, deutsch (Jean Genet)
1991 - Fußball > Männer > Erfolge:
Berliner Meister: 1932, 1941, 1947, 1950, 1951, 1952, 1958, 1965, 1974, 1982, 1985 (Tennis Borussia Berlin)
1991 - Bibliografie der selbständigen Schriften Lefebvres:
The Critique of Everyday Life, Volume 1, John Moore trans., London: Verso. Original 1947 (Henri Lefebvre)
1991 - Diskografie > Gastmusiker:
Big Bill Broonzy 1934-1947 (Memphis Slim)
1991 - Werk:
Sudetendeutscher Totentanz 1945–1947 (Gerfried Schellberger)
1991 - Weitere Werke:
(Übersetzer) Chrétien de Troyes, Perceval le Gallois ou le Conte du Graal. Paris 1947, 1978 (Lucien Foulet)
24.11.1990 - Gestorben:
Fred Shero stirbt. Fred Alexander Shero war ein kanadischer Eishockeyspieler (Verteidiger) und -trainer, der von 1947 bis 1950 für die New York Rangers in der National Hockey League spielte sowie von 1971 bis 1981 die Philadelphia Flyers und New York Rangers trainierte. 2013 wurde er mit der Aufnahme in die Hockey Hall of Fame geehrt.
08.10.1990 - Gestorben:
B. J. Wilson, britischer Rockmusiker (* 1947)
30.09.1990 - Gestorben:
Alexej Čepička stirbt in Dobříš. Alexej Čepička war ein tschechoslowakischer Politiker. Er bekleidete von 1947 bis 1956 einige der höchsten Ämter in der Regierung und in der Partei. Er war General, Justiz- und Verteidigungsminister, Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei und Schwiegersohn des Premiers Klement Gottwald.
23.08.1990 - Gestorben:
David W. Peck stirbt in New York City. David W. Peck war ein amerikanischer Jurist. Von 1947 bis 1957 war er Vorsitzender Richter des Revisionsgerichtes im 1. Distrikt des Supreme Court im Bundesstaat New York, und nahm in dieser Zeit eine führende Rolle bei der Reform des Gerichtswesens im Bundesstaat ein. 1950 leitete Peck in Deutschland das Advisory Board on Clemency (dt: Beirat für Gnadengesuche), das Empfehlungen zur Begnadigung von verurteilten Kriegs- und NS-Verbrechern erarbeitete.
20.07.1990 - Gestorben:
Otto Stangl stirbt in München. Otto Stangl war ein deutscher Galerist, Kunsthändler und Kunstsammler. Zusammen mit seiner Frau Etta gründete er 1947 in München mit der Modernen Galerie Etta und Otto Stangl eine der bedeutendsten Galerien der Avantgarde nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland. Ihr Einfluss auf die Vermittlung zeitgenössischer Kunst spielte eine wichtige Rolle bei der Rehabilitierung der sogenannten „entarteten Kunst“ des „Dritten Reichs“.
15.07.1990 - Gestorben:
Enn Roos stirbt in Tallinn. Enn Roos war ein estnischer Bildhauer, zu seinen bekanntesten Werken zählt der 1947 geschaffene Bronze-Soldat von Tallinn.
21.04.1990 - Gestorben:
Frank J. Lausche stirbt in Cleveland, Ohio. Frank John Lausche war ein US-amerikanischer Politiker, der den Bundesstaat Ohio im US-Senat vertrat. Außerdem war er von 1945 bis 1947 der 55. sowie zwischen 1949 und 1957 der 57. Gouverneur von Ohio.
04.02.1990 - Gestorben:
Henrik Seppik stirbt in Tallinn. Henrik Sepamaa (Pseudonym; eigentlich: Heinrich Richard Seppik) war ein estnischer autodidaktischer Pädagoge und Grammatiker des Esperanto. Bis auf seine Haftzeit in stalinistischen Lagern von 1947 bis 1956 widmete er nahezu sein ganzes Berufsleben dem Esperanto als Volkshochschul- und reisender Lehrer, Übersetzer, Schriftsteller, Lektor, Verfasser von Wörterbüchern und einer Esperanto-Grammatik, schließlich als „Esperanto-Unternehmer“.
18.01.1990 - Gestorben:
Edouard Izac stirbt in Fairfax, Virginia. Edouard Victor Michel Izac war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1937 und 1947 vertrat er den Bundesstaat Kalifornien im US-Repräsentantenhaus.
1990 - Persönlichkeiten > Söhne und Töchter der Gemeinde:
Richard Wagner (* 1947), Physiker, Träger des Leibniz-Preises , Professor an der TU Hamburg-Harburg, Ehrenprofessor an der Jiaotong-Universität Shanghai, seit 2006 Direktor am Institut Laue-Langevin in Grenoble (Neutronenforschung) (Baiersbronn)
1990 - Erfolg:
Schottischer Pokalsieger (7): 1947, 1970, 1982, 1983, 1984, 1986 (FC Aberdeen)
1990 - Weitere Werke:
(Hrsg.) The Works of Sir Thomas Malory, 3 Bde., Oxford 1947, 2. Auflage 1967, 3. Auflage (Eugène Vinaver)
1990 - Forschungsstipendiaten:
Konrad Hilpert (* 1947), Moraltheologie, 1989 bis (Görres-Gesellschaft)
1990 - Veröffentlichungen:
Wilhelm Fraenger und Wolfgang Frommel im Briefwechsel: 1947-1963. Castrum Peregrini 191-192, Amsterdam
1990 - Personen > Ehrenbürger:
Ehrenbürgerbeschluss am 16. Juni 1933: Martin Mutschmann (1879–1947), Aberkennungsbeschluss am 5. Oktober (Löbau)
26.12.1989 - Gestorben:
Doug Harvey stirbt in Montreal, Québec. Douglas „Doug“ Norman Harvey war ein kanadischer Eishockeyspieler, der von 1947 bis 1969 für die Montréal Canadiens, New York Rangers, Detroit Red Wings und St. Louis Blues in der National Hockey League spielte.
25.12.1989 - Gestorben:
Frederick F. Houser stirbt. Frederick Francis Houser war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1943 und 1947 war er Vizegouverneur des Bundesstaates Kalifornien.
04.11.1989 - Gestorben:
Bohumil Váňa stirbt in Prag. Bohumil Váňa war ein tschechischer Tischtennisspieler. Er wurde 1938 und 1947 Weltmeister im Einzel.
13.09.1989 - Gestorben:
Charles H. Russell stirbt in Carson City, Nevada. Charles Hinton Russell war ein US-amerikanischer Politiker und von 1951 bis 1959 Gouverneur des Bundesstaates Nevada. Zwischen 1947 und 1949 vertrat er seinen Staat als Abgeordneter im Kongress.
01.09.1989 - Gestorben:
Kazimierz Deyna, polnischer Fußballspieler (* 1947)
01.08.1989 - Gestorben:
Camillo Jerusalem stirbt in Wien. Camillo „Karli“ Jerusalem war ein österreichischer Fußball-Nationalspieler. Bis heute genießt der Stürmer durch sein entscheidendes Tor im Mitropapokal 1936 hohe Popularität bei seinem Stammverein Austria. Als Legionär wurde er 1947 Meister in Frankreich mit dem CO Roubaix-Tourcoing sowie 1950 in der Schweiz mit dem Servette FC Genève.
01.07.1989 - Gestorben:
Matthias Billen stirbt. Matthias „Mattes“ Billen war ein deutscher Fußballnationalspieler. Der Offensivspieler war vor und während des Zweiten Weltkrieges aktiv in den Gauligen Niederrhein und Niedersachsen und kam 1947/48 als Routinier beim VfL Osnabrück in der Fußball-Oberliga Nord nochmals auf 18 Ligaeinsätze, wo er vier Tore erzielte.
26.05.1989 - Gestorben:
Wingate H. Lucas stirbt in Bristol, Tennessee. Wingate Hezekiah Lucas war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1955 vertrat er den Bundesstaat Texas im US-Repräsentantenhaus.
05.05.1989 - Gestorben:
William M. Wheeler wird bei Alma, Bacon County, Georgia. William McDonald Wheeler war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1955 vertrat er den Bundesstaat Georgia im US-Repräsentantenhaus.
07.02.1989 - Gestorben:
James T. Patterson stirbt in Camden, New Jersey. James Thomas Patterson war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1959 vertrat er den Bundesstaat Connecticut im US-Repräsentantenhaus.
1989 - Publikation > Bücher:
Westeuropa und die deutsche Teilung. Englische und französische Deutschlandpolitik auf den Außenministerkonferenzen von 1945 bis 1947. Oldenbourg, München (Martina Kessel)
1989 - Bibliografie:
Ontglipt verleden. Deel I? : Tot 1947? : Indisch bestuursambtenaar in vrede en oorlog? ; Ontglipt verleden deel 2? : Leven in verandering, 1947-1958. Franeker: Wever, 1986 (Jan van Baal)
1989 - Werk:
The Birth of the Palestinian Refugee Problem, 1947-1949, Cambridge University Press (Benny Morris)
1989 - Bücher:
Syndicated Television: the First Forty Years, 1947-1987, Jefferson, N.C.? : McFarland, , ISBN 0-89950-410-8 (Hal Erickson)
1989 - Werk > Deutsche Zusammenstellungen:
Irrläufer (Erzählungen von vor 1947) (Stanisław Lem)
1989 - Gestorben:
Gregory McMahon stirbt in Garden City, New York. Gregory McMahon war ein US-amerikanischer Offizier und Politiker. Zwischen 1947 und 1949 vertrat er den Bundesstaat New York im US-Repräsentantenhaus.
1989 - Geschichte der Herrenmannschaft > Sportlicher Erfolg:
Schwedischer Pokalsieger (14 ? Rekord): 1944, 1946, 1947, 1951, 1953, 1967, 1973, 1974, 1975, 1977, 1980, 1984, 1986 (Malmö FF)
16.12.1988 - Gestorben:
Babe Pratt stirbt in Vancouver, British Columbia. Walter „Babe“ Pratt war ein kanadischer Eishockeyspieler, der von 1935 bis 1947 für die New York Rangers, Toronto Maple Leafs und Boston Bruins in der National Hockey League spielte.
16.12.1988 - Gestorben:
Sylvester James, US-amerikanischer Musiker (* 1947)
03.12.1988 - Gestorben:
Thawal Thamrong Navaswadhi stirbt in Bangkok. Thawan Thamrongnawasawat war ein thailändischer Marineoffizier (zuletzt Konteradmiral) und Politiker. Von August 1946 bis November 1947 war er Premierminister von Thailand.
25.11.1988 - Gestorben:
Alfred Hesse stirbt in Dresden. Alfred Hesse war ein deutscher Maler, Grafiker und Wandgestalter, Mitglied Künstlergruppe „Das Ufer – Gruppe 1947 Dresdner Künstler“, ab 1957 Dozent für Wandmalerei an der Hochschule für Bildende Künste Dresden, 1965 bis 1970 Professor für Wandmalerei.
03.11.1988 - Geboren:
Carlo Wittig wird in Leipzig geboren. Carlo Wittig ist ein deutscher Handballspieler. Er spielt auf der Position Rückraum Links beim 4. Ligisten TuS 1947 Radis.
21.09.1988 - Gestorben:
Glenn Robert Davis stirbt in Arlington, Virginia. Glenn Robert Davis war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1957 sowie nochmals von 1965 bis 1974 vertrat er den Bundesstaat Wisconsin im US-Repräsentantenhaus.
17.09.1988 - Gestorben:
Robert Hall, Baron Roberthall stirbt in Trenance. Robert Lowe Hall, Baron Roberthall, KCMG, CB, war ein australischer Ökonom, der von 1947 bis 1961 für die britische Regierung arbeitete.
21.08.1988 - Gestorben:
Hans Günther Adler stirbt in London. Hans Günther Adler, H.G.Adler, war ein deutschsprachiger Dichter und Schriftsteller aus Prag, der seit 1947 in London als Privatgelehrter im Exil lebte. Bekannt wurde er mit seinem Werk Theresienstadt 1941–1945, Das Antlitz einer Zwangsgemeinschaft, das bis heute als Standardwerk gilt. Er war seit seiner Kindheit mit Franz Baermann Steiner befreundet und verwaltete dessen Nachlass.
08.07.1988 - Gestorben:
Antony Fisher stirbt. Antony Fisher widmete sich der Förderung liberaler Politik. Er gründete 1955 das Institute of Economic Affairs sowie 1981 die Atlas Economic Research Foundation (heute Atlas Network). Fisher war seit 1947 Mitglied der Mont Pelerin Society. Mit Hilfe von Atlas half er über 150 Denkfabriken weltweit zu etablieren, zu den bekanntesten zählen:
19.04.1988 - Gestorben:
Clifton G. Parker stirbt. Clifton Goodrich Parker war ein US-amerikanischer Jurist und Politiker (Republikanische Partei). Er war von 1947 bis 1953 Attorney General von Vermont.
04.04.1988 - Gestorben:
Richard Kirn (Politiker) stirbt in Völklingen. Richard Kirn war ein saarländischer Politiker (SPS). Er wurde am 5. Oktober 1947 in den Landtag des Saarlandes gewählt, am 20. Dezember 1947 als Minister für Arbeit und Wohlfahrt und stellvertretender Ministerpräsident in den Kabinetten Hoffmann I und Hoffmann III vereidigt und nahm mit Ausnahme der Phase zwischen April 1951 und Dezember 1952, in der die SPS die Koalition mit der CVP aufkündigte, bis Juli 1954 diese Funktion ein. Zuvor gehörte er der Verwaltungskommission des Saarlandes als Direktor der Arbeit an (1946/47).
11.01.1988 - Gestorben:
John J. Williams stirbt in Lewes, Delaware. John James Williams war ein US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei. Von 1947 bis 1970 saß er für den US-Bundesstaat Delaware im US-Senat.
05.01.1988 - Gestorben:
Pete Maravich, US-amerikanischer Basketballspieler (* 1947)
1988 - Ausgewählte Schriften:
Hubert Rohracher. Einführung in die Psychologie. (1. Auflage 1947, 13. Auflage). München: Psychologie-Verlags-Union, ISBN 3-621-27038-8.
1988 - Werk:
Ich lebe in einem wilden Wirbel. Briefe an Arnold Strauss, 1933–1947. (Irmgard Keun)
1988 - Veröffentlichungen:
Andre und Eva Thomkins: Aus dem Briefwechsel zwischen Andre und Eva Thomkins aus den Jahren 1950/51. In: André Thomkins: menschenmöglich. Federzeichnungen 1947–1977, DuMont, Köln
1988 - Werk > Einzelne Titel/Geschichts-Sammelbände:
Kuchenschlacht um Mitternacht (Mischief At St Rollo’s (1947)) (Enid Blyton)
1988 - :
National-League-Titel (21):
1890, 1899, 1900, 1916, 1920, 1941, 1947, 1949, 1952, 1953,
1955, 1956, 1959, 1963, 1965, 1966, 1974, 1977, 1978, 1981 (Los Angeles Dodgers)
24.12.1987 - Gestorben:
Josef Myrow stirbt in Los Angeles. Josef Myrow war ein russlandstämmiger US-amerikanischer Filmkomponist. Für die Musik zu den Filmen Es begann in Schneiders Opernhaus (1947) und Varieté-Prinzessin (1951) erhielt er zusammen mit dem Texter Mack Gordon eine Oscar-Nominierung für den „Besten Song“.
16.12.1987 - Gestorben:
Monroe Minor Redden stirbt in Hendersonville, Henderson County, North Carolina. Monroe Minor Redden war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1953 vertrat er den Bundesstaat North Carolina im US-Repräsentantenhaus.
12.11.1987 - Gestorben:
John E. Sheridan stirbt in Philadelphia, Pennsylvania. John Edward Sheridan war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1939 und 1947 vertrat er den Bundesstaat Pennsylvania im US-Repräsentantenhaus.
25.10.1987 - Gestorben:
Louis Guttman stirbt in Minneapolis. Louis (Eliyahu) Guttman war ein Sozialforscher jüdischer Herkunft, der in den USA geboren wurde und 1947 nach Palästina auswanderte. Er ist der Entwickler der nach ihm benannten Guttman-Skala sowie des Kaiser-Guttman-Kriteriums.
03.10.1987 - Gestorben:
Kalervo Palsa wird. März 1947 in Kittilä. Huugo Kalervo Palsa war ein finnischer Maler des phantastischen Expressionismus. Seine Gemälde sind geprägt von einem tiefen Pessimismus, haben jedoch auch Momente des Absurden. Palsa wurde einem weiteren Kreis von Kunstinteressierten erst posthum bekannt.
03.10.1987 - Gestorben:
Kalervo Palsa, finnischer Maler des Expressionismus (* 1947)
12.09.1987 - Gestorben:
William Dickson (RAF) stirbt auf dem Luftwaffenstützpunkt RAF Wroughton. William Forster Dickson, GCB, KBE, DSO, AFC war ein britischer Marshal of the Royal Air Force, der unter anderem zwischen 1946 und 1947 Vize-Chef des Luftwaffenstabes (Vice Chief of the Air Staff), von 1953 bis 1956 Chef des Luftwaffenstabes (Chief of the Air Staff), zwischen 1956 und 1959 Vorsitzender der Chefs des Stäbe (Chairman of the Chiefs of Staff Committee) sowie zuletzt 1959 erster Inhaber des daraus hervorgegangenen Amtes des Chefs des Verteidigungsstabes (Chief of the Defence Staff) war.
02.09.1987 - Gestorben:
Anton Slupetzky stirbt in Linz. Anton Slupetzky war ein österreichischer Unternehmer und Nationalsozialist, dessen Firma im nationalsozialistischen Deutschen Reich ab 1942 das Gas Zyklon B in das KZ Gusen, einem Nebenlager des KZ Mauthausen, lieferte. Für die Beteiligung am Mord von mehr als 150 Menschen im KZ Gusen wurde er 1947 während der Dachauer Prozesse zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt.
23.08.1987 - Gestorben:
Thomas D’Alesandro stirbt in Baltimore, Maryland. Thomas D’Alesandro Jr. war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1939 und 1947 vertrat er den Bundesstaat Maryland im US-Repräsentantenhaus. Er war der Vater der ehemaligen Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi.
17.08.1987 - Exponierte Ereignisse:
Der seit 1947 im Kriegsverbrechergefängnis Spandau einsitzende Rudolf Heß nimmt sich das Leben.
30.05.1987 - Gestorben:
Frank Carlson stirbt in Concordia, Kansas. Frank Carlson war ein US-amerikanischer Politiker (Republikanische Partei) und von 1947 bis 1950 der 30.?Gouverneur von Kansas. Diesen Bundesstaat vertrat er außerdem im US-Senat.
24.05.1987 - Gestorben:
James J. Delaney stirbt in Tenafly, New Jersey. James Joseph Delaney war ein US-amerikanischer Jurist und Politiker. Er vertrat zwischen 1945 und 1947 sowie zwischen 1949 und 1978 den Bundesstaat New York im US-Repräsentantenhaus.
27.04.1987 - Gestorben:
Attila Hörbiger stirbt in Wien, Österreich. Attila Hörbiger war ein österreichischer Schauspieler. Er spielte von 1935 bis 1937 und von 1947 bis 1951 den Jedermann bei den Salzburger Festspielen und war – laut Max Reinhardt – der beste Darsteller dieser Rolle.
15.04.1987 - Gestorben:
Albert L. Reeves junior stirbt in La Jolla, Kalifornien. Albert Lee Reeves Jr. war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1949 vertrat er den Bundesstaat Missouri im US-Repräsentantenhaus.
26.02.1987 - Gestorben:
Harold Earthman stirbt in Murfreesboro, Tennessee. Harold Henderson Earthman war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1945 und 1947 vertrat er den Bundesstaat Tennessee im US-Repräsentantenhaus.
14.01.1987 - Gestorben:
Rauli Somerjoki, finnischer Rockmusiker und Sänger (* 1947)
1987 - Werk:
Wir sind in die Irre gegangen. Die Schuld der Kirche unterm Hakenkreuz, nach dem Bekenntnis des "Darmstädter Wortes" von 1947, Köln? : Pahl-Rugenstein (Hans Prolingheuer)
1987 - Quelle:
Stuttgarter Sezession, 1923-1932, 1947 Ausstellungskatalog Galerie Schlichtenmaier, Städtische Galerie Böblingen
1987 - Titel:
Sowjetischer Meister: 1947, 1951, 1985, 1986 (Žalgiris Kaunas)
1987 - Ausstellung > Gruppenausstellung:
Stuttgarter Sezession. Ausstellungen 1923-1932/1947, Städtische Galerie Böblingen / Galerie Schlichtenmaier, Grafenau. Exponate: WV 45, 49A (?). (Otto Baum (Bildhauer))
1987 - Werk > Dichtung:
Edad? : (poesía 1947-1986), Madrid, Cátedra (Antonio Gamoneda)
1987 - :
Lauter klaane Lichter (Weihnachtslied), 1973 auf einen Text v. Karl Hans Pollmer, 1947, in: Haamitland, mei Arzgebirg (Paul Geilsdorf)
1987 - Komposition:
Meyer Lansky – 1947 für Holzbläser- und Percussionsensemble (Stefan Signer)
1987 - Veröffentlichungen:
The Maury Island Caper. In: Hilary Evans & John Spencer (Hrsg.): UFOs 1947-: The 40-Year Search for an Explanation. Fortean Tomes, London (John A. Keel)
1987 - Werk:
Waltraud Hunke: Goethe-Gesellschaft Kiel 1947– Goethe-Gesellschaft, Kiel
1987 - Werke > Dichtung:
Edad? : (poesía 1947–1986), Madrid, Cátedra (Antonio Gamoneda)
25.12.1986 - Gestorben:
Hamao Umezawa stirbt in Tokio. Hamao Umezawa war ein japanischer Mikrobiologe, der von 1954 bis 1975 als Professor an der Universität Tokio sowie von 1947 bis 1978 als Abteilungsleiter am Nationalen Gesundheitsinstitut Japans wirkte. Er beschäftigte sich insbesondere mit der Suche nach bioaktiven mikrobiellen Substanzen für therapeutische Anwendungen und entdeckte unter anderem die Antibiotika Kanamycin und Josamycin sowie das Krebsmedikament Bleomycin. In Anerkennung seiner wissenschaftlichen Leistungen wurde er unter anderem 1978 in die American Academy of Arts and Sciences aufgenommen sowie 1980 mit dem Paul-Ehrlich-und-Ludwig-Darmstaedter-Preis und 1981 mit dem Léopold Griffuel-Preis ausgezeichnet.
23.12.1986 - Gestorben:
Marjorie Child Husted stirbt. Marjorie Child Husted , geboren als Marjorie Child, war eine US-amerikanische Managerin und Hörfunkmoderatorin. In ihrer Tätigkeit als Leiterin der Hauswirtschaftsabteilung von General Mills prägte sie von 1927 bis 1947 wesentlich die Werbefigur Betty Crocker. Die Werbefigur erlangte unter Husteds Einfluss so große Bekanntheit, dass das Magazine Fortune 1945 Betty Crocker zur populärsten Frau nach Eleanor Roosevelt wählte. Für ihre Leistungen wurde Husted mehrfach ausgezeichnet.
21.11.1986 - Gestorben:
Dar Robinson, US-amerikanischer Stuntman (* 1947)
04.11.1986 - Gestorben:
Abraham J. Multer stirbt in West Hartford, Connecticut. Abraham Jacob Multer war ein US-amerikanischer Jurist und Politiker. Zwischen 1947 und 1967 vertrat er den Bundesstaat New York im US-Repräsentantenhaus.
19.08.1986 - Gestorben:
Hugh De Lacy stirbt in Soquel, Kalifornien. Emerson Hugh De Lacy war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1945 und 1947 vertrat er den Bundesstaat Washington im US-Repräsentantenhaus.
29.07.1986 - Gestorben:
Werner Pinzner, deutscher Mörder (* 1947)
22.07.1986 - Gestorben:
Edward Garmatz stirbt in Baltimore, Maryland. Edward Alexander Garmatz war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1973 vertrat er den Bundesstaat Maryland im US-Repräsentantenhaus.
07.07.1986 - Gestorben:
Willi Ankermüller stirbt in Großhesselohe. Willi Ankermüller war ein deutscher Jurist und Politiker. Er war nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs eine der prägenden Figuren beim Wiederaufbau des Parlamentarismus in Bayern und der Frühgeschichte der CSU. Der promovierte Jurist wirkte 1946 an der Ausarbeitung der Bayerischen Landesverfassung mit und gehörte als Abgeordneter dem ersten Landtag nach dem Krieg an. Von 1947 bis 1950 war er Bayerischer Innenminister und in den Jahren 1957/58 Bayerischer Staatsminister der Justiz.
02.06.1986 - Gestorben:
Wendell H. Meade stirbt in Lexington, Kentucky. Wendell Howes Meade war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1949 vertrat er den Bundesstaat Kentucky im US-Repräsentantenhaus.
20.05.1986 - Gestorben:
Pim van Boetzelaer van Oosterhout stirbt in Ubbergen, Provinz Gelderland. Carel Godfried Willem Hendrik „Pim“ Baron van Boetzelaer van Oosterhout war ein niederländischer Diplomat und parteiloser Politiker, der im ersten Kabinett von Ministerpräsident Louis Beel von 1947 bis 1948 das Amt des Außenministers bekleidete und gehörte als solcher zu den Unterzeichnern des Brüsseler Paktes vom 17. März 1948, der einen wichtigen Schritt in der militärischen Zusammenarbeit in Westeuropa darstellte.
07.05.1986 - Gestorben:
Robert A. Lovett stirbt in Locust Valley, New York. Robert Abercrombie Lovett war ein US-amerikanischer Politiker. Er war vom 1.? Juli 1947 bis zum 20.? Januar 1949 stellvertretender Außenminister der Vereinigten Staaten. Danach war er von 1950 bis 1951 stellvertretender Verteidigungsminister sowie vom 17.? September 1951 bis zum 20.? Januar 1953 der vierte Verteidigungsminister unter Harry S. Truman. In seine Amtszeit fiel der Koreakrieg.
07.02.1986 - Gestorben:
Harris Ellsworth stirbt in Albuquerque, New Mexico. Mathew Harris Ellsworth war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1943 und 1947 vertrat er den vierten Wahlbezirk des Bundesstaates Oregon im US-Repräsentantenhaus.
06.01.1986 - Gestorben:
James E. Van Zandt stirbt in Arlington, Virginia. James Edward Van Zandt war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1939 und 1943 sowie nochmals von 1947 bis 1963 vertrat er den Bundesstaat Pennsylvania im US-Repräsentantenhaus.
1986 - Gestorben:
Henry Holmes Smith stirbt. Henry Holmes Smith. Er studierte an der Illinois State University und dem Art Institute of Chicago. Ab 1933 arbeitete er als selbstständiger Fotograf. Ab 1947 arbeitete er als Ausbilder für Fotografie an der Indiana University, von 1965 bis 1977 als Dozent. Sein Stil blieb von Bauhaus geprägt. Zu seinen Schülern zählen Jerry Uelsmann, Jack Welpott, Robert W. Fichter und Betty Hahn.
1986 - Film:
Howard -Ein tierischer Held (Originaltitel: Howard the Duck) ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Filmkomödie aus dem Jahr 1986, die auf einer Marvel Comicserie von Steve Gerber (1947–2008) basiert. Regie führte Willard Huyck.

Stab:
Regie: Willard Huyck
Drehbuch: Willard Huyck Gloria Katz
Produktion: Gloria Katz George Lucas
Musik: John Barry
Kamera: Richard H. Kline
Schnitt: Michael Chandler Sidney Wolinsky

Besetzung: Lea Thompson, Jeffrey Jones, Tim Robbins, Ed Gale, Chip Zien, Paul Guilfoyle, Tommy Swerdlow, Richard Edson, Paul Comi
1986 - Gestorben:
Henry Holmes Smith stirbt. Henry Holmes Smith. Er studierte an der Illinois State University und dem Art Institute of Chicago. Ab 1933 arbeitete er als selbstständiger Fotograf. Ab 1947 arbeitete er als Ausbilder für Fotografie an der Indiana University, von 1965 bis 1977 Dozent. Sein Stil blieb von Bauhaus geprägt. Zu seinen Schülern zählen Jerry Uelsmann, Jack Welpott, Robert W. Fichter und Betty Hahn.
1986 - In einem Spiel > Vorlagen in einem Spiel:
7 Vorlagen in einem Spiel schaffte als erster Spieler in der NHL Billy Taylor am 16. März 1947 bei einem 10:6-Sieg seiner Detroit Red Wings bei den Chicago Blackhawks. Nachgemacht hat ihm das nur Wayne Gretzky, dem dies im Trikot der Edmonton Oilers dreimal gelang. Davon einmal wie auch Taylor auswärts. 24 Mal schaffte ein Spieler 6 Vorlagen in einem Spiel. (NHL-Rekorde)
1986 - Weitere Werke > Herausgeber- und Übersetzertätigkeit:
(Übersetzer) Niccolò Machiavelli, The prince, New York 1947, Franklin Center 1978 (Thomas Goddard Bergin)
16.12.1985 - Gestorben:
Ernst Zinsser stirbt in Hannover. Ernst Zinsser war ein deutscher Architekt. Nach einer Tätigkeit als Baubeamter eröffnete er 1935 ein eigenes Architekturbüro. Von 1947 bis 1971 war Zinsser Professor für Entwerfen und Gebäudekunde im Fachbereich Architektur der Technischen Hochschule Hannover.
23.11.1985 - Gestorben:
Heinz Lorenz stirbt auf der Fahrt von Bonn nach Düsseldorf. Heinz Lorenz war Hauptschriftführer beim Deutschen Nachrichtenbüro (DNB) und als Adolf Hitlers Pressesekretär im Führerhauptquartier tätig. Er war einer der engsten Mitarbeiter des Reichspressechefs der NSDAP, Otto Dietrich, und zuständig für die Außenpolitischen Berichte. 1947 bis 1953 Privatsekretär im Haus Hugo Stinnes in Mühlheim, 1953 bis 1958 Parlamentsstenograph im Deutschen Bundestag, von 1958 bis 1978 Leiter des Stenographischen Dienstes des Bundesrates.
29.09.1985 - Gestorben:
Charles K. Fletcher stirbt in San Diego, Kalifornien. Charles Kimball Fletcher war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1949 vertrat er den Bundesstaat Kalifornien im US-Repräsentantenhaus.
25.08.1985 - Gestorben:
Ellis E. Patterson stirbt in Los Angeles, Kalifornien. Ellis Ellwood Patterson war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1945 und 1947 vertrat er den Bundesstaat Kalifornien im US-Repräsentantenhaus.
01.08.1985 - Gestorben:
James L. Shaver stirbt in Wynne, Arkansas. James Lavesque Shaver war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1943 und 1947 war er Vizegouverneur des Bundesstaates Arkansas.
30.07.1985 - Gestorben:
André Obrecht stirbt in Nizza. André Albert Obrecht war von 1951 bis 1976 Scharfrichter der französischen Republik. Einschließlich seiner Zeit als Scharfrichterassistent (1922–1943, 1945–1947) wirkte er an insgesamt 322 Enthauptungen mit der Guillotine mit.
27.06.1985 - Gestorben:
Preston E. Peden stirbt in Walnut Creek, Kalifornien. Preston Elmer Peden war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1949 vertrat er den siebten Wahlbezirk des Bundesstaates Oklahoma im US-Repräsentantenhaus.
22.06.1985 - Gestorben:
Josef Famula stirbt. Josef Famula war ein deutscher Fußballspieler, der von 1947 bis 1959 in der Oberliga Nord für den FC St. Pauli 219 Spiele mit elf Toren bestritten hat.
09.06.1985 - Gestorben:
Homer L. Pearson stirbt. Homer L. Pearson war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1949 war er Vizegouverneur des Bundesstaates Colorado.
24.05.1985 - Gestorben:
A. R. McCabe stirbt in St. Maries, Idaho. A. R. McCabe war ein US-amerikanischer Politiker. In den Jahren 1946 und 1947 war er Vizegouverneur des Bundesstaates Idaho.
28.04.1985 - Gestorben:
Hans Branig stirbt in Jügesheim. Hans Branig war ein deutscher Archivar und Historiker, der insbesondere über die Geschichte Pommerns forschte. Er wirkte ab 1947 am Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz in Berlin. Seine zweibändige Geschichte Pommerns wurde nach seinem Tode veröffentlicht.
13.04.1985 - Gestorben:
Maurits Anne Lieftinck stirbt in Rhenen. Maurits Anne Lieftinck war ein niederländischer Biologe und Zoologe. Zwischen 1947 und 1954 spielte er eine wichtige Rolle bei der Erforschung der Entomofauna von Niederländisch-Indien. Er gilt als einer der einflussreichsten Zoologen Indonesiens.
28.02.1985 - Gestorben:
David Byron, englischer Musiker (* 1947)
17.02.1985 - Gestorben:
Otto Quade stirbt. Otto Quade war ein deutscher Politiker der KPD und 1947 bis 1950 nordrhein-westfälischer Landtagsabgeordneter.
1985 - Gestorben:
Heinz Trenkel stirbt. Heinz Trenkel war ein deutscher Fußballspieler und -trainer. Der Allrounder wurde zweimal in den Jahren 1942 und 1943 mit dem SV Dessau 05 Meister in der Gauliga Mitte. Nach dem Zweiten Weltkrieg gewann er von 1947 bis 1950 mit dem Hamburger SV dreimal in Folge die Meisterschaft in der Fußball-Oberliga Nord.
1985 - Serienstart:
Mr. Belvedere ist eine US-amerikanische Sitcom, die von 1985 bis 1990 vom Sender ABC produziert wurde. Die Figuren basieren auf dem 1947 erschienenen Roman Belvedere von Gwen Davenport.

Genre: Comedy, Sitcom
Titellied: Leon Redbone
1985 - In einem Spiel > Vorlagen in einem Spiel:
7 Vorlagen in einem Spiel schaffte als erster Spieler in der NHL Billy Taylor am 16. März 1947 bei einem 10:6-Sieg seiner Detroit Red Wings bei den Chicago Blackhawks. Nachgemacht hat ihm das nur Wayne Gretzky, dem dies im Trikot der Edmonton Oilers dreimal gelang. Davon einmal wie auch Taylor auswärts. 24 Mal schaffte ein Spieler 6 Vorlagen in einem Spiel. (NHL-Rekorde)
1985 - Gestorben:
Liesl Geisler stirbt. Liesl Geisler war Wirtin des Krimmler Tauernhauses im Gebiet des Krimmler Achentals in Österreich und half im Sommer 1947 über 5000 osteuropäischen Juden bei Fluchtversuchen, die von der Fluchthilfeorganisation Bricha durchgeführt wurden, um über Italien nach Palästina zu gelangen. Ausgehend vom Lager Givat Avoda wurden die Flüchtenden in Gruppen von 200 bis 300 Personen über die Gemeinde Krimml, vorbei an den Krimmler Wasserfällen, durch das Achental zum Krimmler Tauernhaus gebracht, um nach einer Rast weiter über den Grenzübergang nach Italien, über den rund 2600 Meter hohen Krimmler Tauern, zu fliehen.
1985 - Werk:
Chronique d'Indochine 1945-1947. – Paris, Albin Michel (Georges Thierry d’Argenlieu)
1985 - Referenz:
Ulrich Reusch, Deutsches Berufsbeamtentum und britische Besatzung.: Planung und Politik 1943-1947 (Dietrich Mende)
1985 - Preisträger:
Steven L. Rearden History of the Office of the Secretary of Defense, Volume 1: The Formative Years, 1947-1950, Washington: Historical Office, Office of the Secretary of Defense, 1984 (Henry Adams Prize)
1985 - Werk:
Early Verse, 1947-1957, Amsterdam/NewYork (James Holmes)
12.12.1984 - Gestorben:
Chase G. Woodhouse stirbt in New Canaan, Connecticut. Chase Going Woodhouse war eine US-amerikanische Politikerin. Zwischen 1945 und 1947 sowie von 1949 bis 1951 vertrat sie den zweiten Wahlbezirk des Bundesstaates Connecticut im US-Repräsentantenhaus.
23.11.1984 - Gestorben:
Abe Goff stirbt in Moscow, Idaho. Abe McGregor Goff war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1949 vertrat er den ersten Wahlbezirk des Bundesstaates Idaho im US-Repräsentantenhaus.
17.11.1984 - Gestorben:
Werner Milch (Jurist) stirbt in Hemer. Werner Wolfgang Eberhard Milch war ein deutscher Jurist und Offizier der Wehrmacht. Sein Bruder war der Generalfeldmarschall und Luftwaffen-Generalinspekteur im Dritten Reich Erhard Milch, zu dessen Verteidigern er 1947 im sogenannten Nürnberger Milch-Prozess gehörte.
04.11.1984 - Gestorben:
Harold Donohue stirbt in Worcester, Massachusetts. Harold Daniel Donohue war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1974 vertrat er den Bundesstaat Massachusetts im US-Repräsentantenhaus.
19.10.1984 - Gestorben:
Jerzy Popiełuszko, polnischer Geistlicher (* 1947)
11.09.1984 - Gestorben:
Jerry Voorhis stirbt in Claremont, Kalifornien. Jerry Voorhis war ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei. Als Abgeordneter des Repräsentantenhauses vertrat er den zwölften Kongresswahlbezirk des Bundesstaates Kalifornien vom 3. Januar 1937 bis zum 3. Januar 1947 (75. bis 79. Kongress). Im Voorhis Act von 1940 setzte er durch, dass bestimmte Organisationen, die von ausländischen Kräften kontrolliert wurden, sich registrieren lassen mussten. Bei den Kongresswahlen im Jahre 1946 unterlag er seinem republikanischen Konkurrenten Richard Nixon.
11.06.1984 - Gestorben:
Ernst Haeusserman stirbt in Wien. Ernst (Heinz) Haeusserman, Sohn des Burgschauspielers Reinhold Häussermann (1884–1947), war ein österreichischer Theaterdirektor, Regisseur, Schriftsteller und Filmproduzent.
28.05.1984 - Gestorben:
Max Staubesand stirbt in Berlin. Max Staubesand war ein deutscher Sonderschulpädagoge, der, neben Reinhold Dahlmann, Kurt Prautzsch, maßgebend das Sonderschulwesen in der Sowjetischen Besatzungszone und späteren DDR beeinflusste. Ferner gebührt ihm das Verdienst, Mitinitiator der ersten akademischen Ausbildungsstätte für Sonderschullehrer/-innen in Deutschland an der Berliner Universität gewesen zu sein, die im Wintersemester 1947/1948 ihren Betrieb aufnahm.
24.05.1984 - Gestorben:
Louis Ignacio-Pinto stirbt in Dourdan. Louis Ignacio-Pinto war ein Jurist, Diplomat und Politiker aus der Republik Benin, die 1960 aus der ehemaligen französischen Kolonie Französisch-Westafrika entstanden war und bis 1975 den historischen Namen Dahomey trug. Er wirkte von 1947 bis 1955 als Vertreter von Dahomey im französischen Senat und war von 1967 bis 1970 Präsident des Obersten Gerichtshofs seines Heimatlandes sowie von 1970 bis 1979 Richter am Internationalen Gerichtshof.
09.04.1984 - Gestorben:
Hans Kern (Reutlingen) stirbt. Hans Kern war ein deutscher Fußballfunktionär, Manager und Politiker. Den SSV Reutlingen 05 unterstützte er als erster Vorsitzender, Spielleiter der Fußballabteilung und Mäzen. Kern war in Reutlingen Direktor der Strickmaschinenfabrik H. Stoll & Co sowie von 1946 bis 1953 erster Stellvertreter des Oberbürgermeisters und von 1947 bis 1963 Landrat des Landkreises Reutlingen. Von 1945 bis 1975 war er Präsident der Industrie- und Handelskammer Reutlingen.
08.02.1984 - Gestorben:
Friedrich Wilke (NLP) stirbt in Hannover. Friedrich Wilke war ein deutscher Politiker (DHP, DP). Er war von 1947 bis 1955 Abgeordneter im Landtag von Niedersachsen.
18.01.1984 - Gestorben:
Alfred Erhart stirbt in Stegen-Eschbach. Alfred Erhart war ein deutscher Bildhauer. Nach dem Abitur am Berthold-Gymnasium Freiburg 1947 studierte er bis 1952 an der Staatlichen Höheren Fachschule für Edelmetallgewerbe, heute Hochschule für Gestaltung, in Schwäbisch Gmünd. Dann richtete er in der Freiburger Talstraße seine erste Werkstatt ein. 1958 heiratete er die Lehrerin Maria Stella Karle, mit der er fünf Kinder hatte. 1966/68 baute er im Stegener Ortsteil Eschbach ein eigenes Haus. Am Kolleg St. Sebastian in Stegen wirkte er als auch historisch interessierter Werklehrer für Bildende Kunst.
1984 - Bibliografie > Werke von Lautréamont:
Œuvres complètes, nach der Ausgabe von 1938, mit den acht historischen Vorworten von Léon Genonceaux (Édition Genouceaux, Paris 1890), Rémy de Gourmont (Édition de la Sirène, Paris 1921), Edmond Jaloux (Edition Librairie José Corti, Paris, April 1938), Philippe Soupault (Edition Charlot, Paris, 1946) Julien Gracq (La Jeune Parque, Paris 1947), Roger Caillois (Edition Librairie José Corti 1947), Maurice Blanchot (Édition du Club Français du Livre, Paris 1949), Edition Librairie José Corti, Paris (Comte de Lautréamont)
1984 - Ausstellungsbeteiligung:
„Gruppe 1947. Dresdner Künstler. Das Ufer“, Dresden (Hans Christoph)
1984 - :
Schwedischer Meister
1934, 1935, 1938, 1946, 1947, 1982 (AIK Ishockey)
1984 - Die Versuchungen des heiligen Antonius in der Musik und auf der Bühne:
Michel Chion (*1947): La Tentation de Saint Antoine , Melodram (musique concrète) mit einem Prolog und neun Bildern nach Flauberts Roman (Die Versuchungen des heiligen Antonius)
1984 - Rektoren:
Dr. Johann Kurz, 1947 bis (Knabenseminar Hollabrunn)
1984 - Erfolg:
Schwedische Meisterschaft 1934, 1935, 1938, 1946, 1947, 1982 und (AIK Ishockey)
1984 - Palmarès:
Spanischer Meister im Steherrennen: 1945, 1946, 1947, 1948, 1950, 1952, 1954, 1955, 1956, 1959, 1961, 1962, 1963 (Guillermo Timoner)
1984 - Film:
Gegen jede Chance (Originaltitel: Against All Odds) ist ein US-amerikanischer Thriller von Taylor Hackford aus dem Jahr 1984. Die Handlung basiert auf der Handlung des Spielfilms Goldenes Gift (Out of the Past) aus dem Jahr 1947. Grundlage für beide Filme ist der Roman Goldenes Gift (Build My Gallows High) von Geoffrey Homes (Pseudonym für Daniel Mainwaring).

Stab:
Regie: Taylor Hackford
Drehbuch: Eric Hughes
Produktion: Jerry Bick, William S. Gilmore, Taylor Hackford
Musik: Larry Carlton, Phil Collins, Michel Colombier
Kamera: Donald E. Thorin
Schnitt: Fredric Steinkamp, William Steinkamp

Besetzung: Rachel Ward, Jeff Bridges, James Woods, Alex Karras, Jane Greer, Richard Widmark, Dorian Harewood, Swoosie Kurtz, Saul Rubinek
1984 - Werk:
The Diaries of Judith Malina: 1947–1957. Grove Press, New York
1984 - Ausstellungsbeteiligung:
"Gruppe 1947. Dresdner Künstler. Das Ufer", Dresden (Hans Christoph)
1984 - Ausstellung:
Dresden, Pretiosensaal des Dresdner Schlosses, „Das Ufer – Gruppe 1947 Dresdner Künstler“ (Alfred Hesse)
1984 - Torwarte im Fußball > Herausragende Torhüter:
Finnland (Wahl seit 1947, Position einiger gewählter unbekannt): Olli Huttunen , Antti Niemi (2004), Jussi Jääskeläinen (2007) sowie Satu Kunnas (2005) bei den Frauen (Torwart)
1984 - Publikation:
Georg Büchner, Ein Essay aus dem Nachlass (verfasst 1947) (Heinz-Joachim Heydorn)
1984 - AIK Ishockey – Eishockey > Erfolg:
Schwedische Meisterschaft: 1934, 1935, 1938, 1946, 1947, 1982 (AIK Solna)
1984 - Ausstellung/-beteiligung:
„Assemblagen“ in der Kunst der Zeit, Dresden; „30 Jahre Kunst der Zeit Dresden“ in der Genossenschaftsgalerie „Kunst der Zeit“; „Das Ufer Gruppe 1947. Dresdner Künstler 1947 – 52“ im Pretiosensaal des Dresdner Schlosses; „Plastik aus Dresden 1945 – “ in der Galerie Rähnitzgasse in Dresden (Willy Wolff)
1984 - Werke (Auswahl:
Brevier einer Landschaft. Freiburg i. Br.: Badischer Verlag 1947, Neuausgabe Freiburg i. Br.: Kehrer (Franz Schneller)
1984 - Publikation:
Georg Büchner, Ein Essay aus dem Nachlaß (verfaßt 1947) (Heinz-Joachim Heydorn)
17.10.1983 - Gestorben:
Val Peterson stirbt in Fremont, Nebraska. Frederick Valdemar Erastus „Val“ Peterson war ein US-amerikanischer Politiker und von 1947 bis 1953 der 27. Gouverneur des Bundesstaates Nebraska.
14.08.1983 - Gestorben:
Arthur Mole stirbt in Fort Lauderdale. Arthur Samuel Mole war ein US-amerikanischer Fotograf britischer Herkunft, der durch seine „lebendigen Fotografien“ Berühmtheit erlangte. Für diese Kunstwerke arrangierte er zusammen mit John D. Thomas († 1947 ) während des Ersten Weltkrieges eine beträchtliche Anzahl (9.000–30.000 ) von Militärangehörigen und anderen Freiwilligen zu Formationen, die aus großer Höhe fotografiert gigantische patriotische Symbole bildeten.
05.07.1983 - Gestorben:
Hennes Weisweiler stirbt in Aesch bei Birmensdorf. Hans „Hennes“ Weisweiler war ein deutscher Fußballtrainer und -spieler. Unter der Ausbildungsleitung von Sepp Herberger erwarb der damalige Spieler des 1. FC Köln im Winter 1947/48 die Trainerlizenz. Von 1957 bis 1970 leitete er Lehrgänge an der Deutschen Sporthochschule Köln zur Ausbildung von Fußballlehrern. Sein 1959 veröffentlichtes Lehrbuch Der Fußball. Taktik, Training, Mannschaft galt als Standardwerk für die Ausbildung von Fußballtrainern aller Leistungsklassen und als Orientierungshilfe für die Gestaltung des Trainings.
05.07.1983 - Gestorben:
Hennes Weisweiler stirbt in Aesch bei Birmensdorf. Hans „Hennes“ Weisweiler war ein deutscher Fußballtrainer und -spieler. Unter der Ausbildungsleitung von Sepp Herberger erwarb der damalige Spieler des 1. FC Köln im Winter 1947/48 die Trainerlizenz. Von 1957 bis 1970 leitete er Lehrgänge an der Sporthochschule in Köln zur Ausbildung der Fußballlehrer. Sein 1959 veröffentlichtes Lehrbuch Der Fußball. Taktik, Training, Mannschaft galt als Standardwerk für die Ausbildung von Fußballtrainern aller Leistungsklassen und Orientierungshilfe für die Gestaltung des Fußballtrainings.
05.07.1983 - Gestorben:
Paul M. Herbert stirbt in Dublin, Ohio. Paul Morgan Herbert war ein US-amerikanischer Jurist und Politiker. Zwischen 1939 und 1945, von 1947 bis 1949 sowie nochmals zwischen 1957 und 1959 war er Vizegouverneur des Bundesstaates Ohio.
01.07.1983 - Gestorben:
Erich Juskowiak stirbt in Düsseldorf. Erich Juskowiak war ein deutscher Fußballspieler. Für die Vereine Rot-Weiß Oberhausen und Fortuna Düsseldorf absolvierte er von 1947 bis 1961 insgesamt 251 Pflichtspiele in der damals erstklassigen Fußball-Oberliga West und erzielte – dabei überwiegend in der Defensive eingesetzt – 39 Tore. In der deutschen Fußballnationalmannschaft kam er als Verteidiger im damals praktizierten WM-System von 1951 bis 1959 zu 31 Einsätzen, in denen er vier Tore erzielte und an der Fußball-Weltmeisterschaft 1958 in Schweden teilnahm. Wegen seiner enormen Schusskraft wurde er „Hammer“ genannt.
13.06.1983 - Gestorben:
Lady Amin stirbt. Hajiyeh Seyyedeh Nosrat Begum Amin, auch als Banu Amin (persisch?????? ?????), Lady Amin oder Nosrat Amin bekannt, war eine iranische Mudschtahid und Theologin. Sie erhielt zahlreiche Idsch?zas (Berechtigungen) des Idschtih?d, darunter von Ajatollah Muhammad Shirazi Kazim Husseini (1873–1947) und Großajatollah Abdul Karim Haeri Yazdi (1859–1937), dem Gründer der Qom Seminare.
05.06.1983 - Gestorben:
Augustus W. Bennet stirbt in Concord, Massachusetts. Augustus Witschief Bennet war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1945 und 1947 vertrat er den Bundesstaat New York im US-Repräsentantenhaus.
02.06.1983 - Gestorben:
John M. Coffee stirbt in Tacoma, Washington. John Main Coffee war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1936 und 1947 vertrat er den Bundesstaat Washington im US-Repräsentantenhaus.
16.05.1983 - Gestorben:
Gerhard Rosenkranz stirbt in Calw. Heinrich Richard Walter Gerhard Rosenkranz war ein deutscher evangelischer Theologe, Missionswissenschaftler und Religionswissenschaftler und lehrte Missionswissenschaft an den Universitäten Heidelberg (1947–1948) und Tübingen (1948–1964).
10.05.1983 - Gestorben:
Harold F. Youngblood stirbt in Tucson, Arizona. Harold Francis Youngblood war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1949 vertrat er den Bundesstaat Michigan im US-Repräsentantenhaus.
02.05.1983 - Gestorben:
Katharine St. George stirbt in Tuxedo Park, New York. Katharine Price Collier St. George war eine US-amerikanische Politikerin. Zwischen 1947 und 1965 vertrat sie den Bundesstaat New York im US-Repräsentantenhaus.
21.04.1983 - Gestorben:
Michael Holzach, deutscher Journalist und Buchautor (* 1947)
03.04.1983 - Gestorben:
Karl Freudenberg stirbt in Heidelberg. Karl Johann Freudenberg war ein deutscher Chemiker. Er war von 1926 bis 1956 Professor der Chemie und Direktor des Chemischen Instituts der Universität Heidelberg und zudem 1947 bis 1969 Direktor des Forschungsinstituts im Organisch-Chemischen Institut der Universität.
10.02.1983 - Gestorben:
Glen D. Johnson stirbt in Okemah, Oklahoma. Glen Dale Johnson war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1949 vertrat er den vierten Wahlbezirk des Bundesstaates Oklahoma im US-Repräsentantenhaus.
1983 - Uraufführungen:
Jürgen Knauer (* 1947): Fantasie für Horn und Orgel (Peter Damm)
1983 - Ausstellung:
Wanderausstellung in der Schweiz: Lichtensteig, Bern und Genf, "Meisteraufnahmen mit der Leica aus den Jahren 1927 - 1947", 1982 (Paul Wolff)
30.12.1982 - Gestorben:
Thor Tollefson stirbt in Tacoma, Washington. Thor Carl Tollefson war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1965 vertrat er den Bundesstaat Washington im US-Repräsentantenhaus.
07.11.1982 - Gestorben:
Bully Buhlan stirbt in Berlin-Zehlendorf. Bully Buhlan war ein deutscher Jazz- und Schlagersänger, Pianist, Schlagerkomponist und Schauspieler, der vor allem in der Nachkriegszeit und Anfang der 1950er Jahre große Erfolge feierte (Kötzschenbroda-Express, 1946; Wunschballade (Würstchen mit Salat) und Räuberballade, beide 1947; Lieber Leierkastenmann, 1951; Ich hab noch einen Koffer in Berlin, 1951–1954 von Marlene Dietrich interpretiert).
14.09.1982 - Gestorben:
Bachir Gemayel, libanesischer Präsident (* 1947)
22.08.1982 - Gestorben:
Werner Schönfelder stirbt in Bad Nenndorf. Werner Schönfelder war ein deutscher Theologe und Politiker (DP, CDU). Er war von 1947 bis 1970 Abgeordneter im Niedersächsischen Landtag.
10.08.1982 - Gestorben:
James P. Geelan stirbt in New Haven, Connecticut. James Patrick Geelan war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1945 und 1947 vertrat er den dritten Wahlbezirk des Bundesstaates Connecticut im US-Repräsentantenhaus.
22.07.1982 - Gestorben:
Robert Birley stirbt in Somerton, Vereinigtes Königreich. Sir Robert Birley, KCGM, Spitzname Red Robert, war ein britischer Lehrer, Hochschullehrer und Reformpädagoge sowie ein prominenter Apartheids-Gegner. Als Educational Advisor der Control Commission for Germany/British Element verantwortete er 1947 bis 1949 unter dem britischen Militärgouverneur Brian Robertson die Implementierung der Reeducation und den Aufbau des Bildungssystems in den deutschen Ländern der britischen Besatzungszone.
16.07.1982 - Gestorben:
Patrick Dewaere, französischer Schauspieler (* 1947)
21.06.1982 - Gestorben:
Frank Eugene Hook stirbt in Edina, Minnesota. Frank Eugene Hook war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1935 und 1947 vertrat er zwei Mal den Bundesstaat Michigan im US-Repräsentantenhaus.
18.06.1982 - Gestorben:
Roscoe H. Hillenkoetter stirbt in New York City. Roscoe Henry Hillenkoetter war ein US-amerikanischer Vizeadmiral und erster Direktor der Central Intelligence Agency (CIA) von 1947 bis 1950.
20.04.1982 - Gestorben:
Walter Eiardt stirbt. Walter Eiardt war ein deutscher Politiker (SPD). Er gehörte von 1947 bis 1950 dem Landtag von Nordrhein-Westfalen an.
09.04.1982 - Gestorben:
Horace Seely-Brown stirbt in Boca Raton, Florida. Horace Seely-Brown, Jr. war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1963 vertrat er dreimal den zweiten Wahlbezirk des Bundesstaates Connecticut im US-Repräsentantenhaus.
1982 - Werk (auf Deutsch) > Einzelausgabe:
erweiterte Neuausgabe als: Tagebuch 1896–1947. Huber, Frauenfeld (Charles-Ferdinand Ramuz)
1982 - Werk:
Kämpfer beidseits der Front. Europa Verlag, Zürich und Wien 1947 (deutsche Erstausgabe), IKRK, Genf (Marcel Junod)
1982 - Erfolg:
Belgischer Meister (23): 1912, 1913, 1923, 1938, 1940, 1941, 1942, 1943, 1944, 1945, 1947, 1948, 1951, 1962, 1968, 1970, 1971, 1975, 1976, 1977, 1978, 1980 (Brussels Royal IHSC)
1982 - Persönlichkeiten:
Thomas Rosenlöcher (* 1947), Schriftsteller, u.a. Gedichtband „Ich lag im Garten bei Kleinzschachwitz
1982 - Torwarte im Fußball > Herausragende Torhüter:
Finnland (Wahl seit 1947, Position einiger gewählter unbekannt): Olli Huttunen , Antti Niemi (2004), Jussi Jääskeläinen (2007) sowie Satu Kunnas (2005) bei den Frauen (Torwart)
1982 - Werk > Herausgebertätigkeit:
(Übersetzer) Alcune poesie di Hoelderlin, Florenz 1941, 1947, Turin (Gianfranco Contini)
1982 - Söhne und Töchter der Stadt:
Riccardo Fogli (* 1947), Sänger, Sieger des Sanremo-Festivals (Pontedera)
1982 - Werk:
Le Troisième Combattant. Ringier & Cie, Zofingen 1947 (französische Erstausgabe), IKRK, Genf (Marcel Junod)
15.12.1981 - Gestorben:
Max Steenbeck stirbt in Ost-Berlin. Max Christian Theodor Steenbeck war ein deutscher Physiker. Er war einer der Pioniere der Gasentladungsphysik und konstruierte 1935 das erste funktionierende Betatron. Er entwickelte 1947 in der Sowjetunion eine Gaszentrifuge zur Trennung von Uran-Isotopen und war seit 1957 maßgeblich am Aufbau von Kernforschung und Kerntechnik in der DDR beteiligt. Er war einer der Begründer der Elektrodynamik der mittleren Felder, die sich als Grundlage für das Verständnis der Magnetfelder der Sonne, der Planeten und anderer kosmischer Körper erwiesen und große Bedeutung in Astro- und Geophysik erlangt hat.
26.10.1981 - Gestorben:
Willi Bürger (SPD) stirbt. Willi Bürger war ein deutscher Politiker der SPD und von 1946 bis 1947 nordrhein-westfälischer Landtagsabgeordneter.
20.10.1981 - Gestorben:
Ilse Kollwitz stirbt in Rostock. Ilse Kollwitz, geb. Weisser war Kommunalpolitikerin in Mecklenburg und von 1947 bis 1952 Abgeordnete im Landtag Mecklenburg.
11.10.1981 - Gestorben:
Ernst Martens (Politiker) stirbt in Nordenham. Ernst Martens war ein deutscher Bauingenieur und Politiker (FDP). 1947 war er kurzzeitig im Kabinett von Hinrich Wilhelm Kopf Niedersächsischer Landesminister für Verkehr.
01.10.1981 - Gestorben:
Robert Tripp Ross stirbt in Jackson Heights, New York. Robert Tripp Ross war ein US-amerikanischer Politiker. Er vertrat zwischen 1947 und 1949 und in den Jahren 1952 und 1953 den Bundesstaat New York im US-Repräsentantenhaus.
06.09.1981 - Gestorben:
Hans-Wolfgang Romberg stirbt in Weil am Rhein. Hans-Wolfgang Romberg war ein promovierter deutscher Luftfahrtmediziner. Wegen seiner Experimente an Menschen zur Zeit des Nationalsozialismus wurde er im Nürnberger Ärzteprozess angeklagt, am 20. August 1947 aber freigesprochen.
03.09.1981 - Gestorben:
Harold Alexander Houser stirbt in Bethesda, Maryland. Harold Alexander Houser war ein Admiral der United States Navy. Außerdem diente er vom 10. September 1945 bis zum 22. April 1947 als 35. Gouverneur von Amerikanisch-Samoa.
22.08.1981 - Gestorben:
Ignaz Battlogg stirbt in Schruns. Ignaz Battlogg war ein österreichischer Politiker (ÖVP) und Landwirt. Battlogg war von 1959 bis 1981 Abgeordneter zum Vorarlberger Landtag und von 1947 bis 1981 Bürgermeister seiner Heimatgemeinde St. Anton im Montafon.
27.07.1981 - Gestorben:
William Wyler stirbt in Los Angeles. William Wyler war ein schweizerisch-US-amerikanischer Filmregisseur und Produzent. Er galt über drei Jahrzehnte als einer der führenden Regisseure Hollywoods und war dabei in vielfältigen Genres erfolgreich. Am Filmset war er insbesondere für seinen großen, bis ins Detail reichenden Perfektionismus bekannt. Wyler wurde zwölfmal für den Oscar als Bester Regisseur nominiert und gewann dabei dreimal: 1943 für Mrs. Miniver, 1947 für Die besten Jahre unseres Lebens und 1960 für den Monumentalfilm Ben Hur, seine heute wohl bekannteste Arbeit.
16.06.1981 - Gestorben:
Albert Sauer (Politiker) stirbt in Ravensburg. Albert Sauer war ein deutscher Politiker der CDU. Er war Kultusminister des Landes Württemberg-Hohenzollern von 1947 bis 1952.
27.05.1981 - Gestorben:
Donald L. Jackson stirbt in Bethesda, Maryland. Donald Lester Jackson war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1961 vertrat er den Bundesstaat Kalifornien im US-Repräsentantenhaus.
15.03.1981 - Gestorben:
Max Steenbeck stirbt in Ost-Berlin. Max Christian Theodor Steenbeck war ein deutscher Physiker. Er entwickelte 1935 das erste funktionierende Betatron sowie 1947 die erste Gaszentrifuge zur Uranisotopentrennung und war maßgeblich am Aufbau der Kernforschung und Kerntechnik in der DDR beteiligt. Nach ihm wurde das Max-Steenbeck-Gymnasium in Cottbus benannt.
22.02.1981 - Gestorben:
Helen E. Burbank stirbt. Helen E. Burbank war eine US-amerikanische Politikerin, die von 1947 bis 1949 Secretary of State von Vermont war.
20.02.1981 - Gestorben:
Germaine Poinso-Chapuis wird. März 1901 in Marseille. Germaine Poinso-Chapuis war eine französische Politikerin und Anwältin. Von 1945 bis 1956 war sie Mitglied der Nationalversammlung. 1947 wurde sie die erste weibliche Ministerin Frankreichs.
15.01.1981 - Gestorben:
Manfred Klein (Politiker, 1925) stirbt in Sankt Augustin. Manfred Klein, war als katholischer Jugendvertreter Mitglied im Zentralrat der FDJ. Weil er sich gegen die Gleichschaltungsbestrebungen engagierte, wurde er 1947 verhaftet und mit weiteren Studenten zu 25 Jahren Arbeitslager verurteilt.
1981 - Bibliografie > Poesie:
Collected Poems 1947-, Martinborough: Alister Taylor (Alistair Campbell (Dichter))
1981 - Veröffentlichungen:
Vom Würfeln, das kein Glücksspiel war. In: Piper, Klaus (Hrsg.): Lust am Denken. Ein Lesebuch aus Philosophie, Natur- und Humanwissenschaften 1947-. München. Piper. S. 25–34. (Carsten Bresch)
1981 - Veröffentlichungen:
De Gaulle (1947-1954), Pourquoi L'Echec. Plon (Louis Terrenoire)
22.12.1980 - Gestorben:
Miriam Battista stirbt in New York. Miriam Caramella Josephine Battista war eine US-amerikanische Schauspielerin, Sängerin, Komponistin, Autorin und Fernsehmoderatorin, die ihre Karriere im Alter von vier Jahren am Broadway begann und im selben Jahr ihr Debüt als Filmschauspielerin gab. Bis zu ihrem Karriereende 1948 wirkte Battista in mehreren Dutzend Filmen und Theaterstücken mit. Seit 1947 war Battista außerdem als Fernsehmoderatorin tätig.
30.11.1980 - Gestorben:
Carl Henry Hoffman stirbt in Somerset, Pennsylvania. Carl Henry Hoffman war ein US-amerikanischer Politiker. In den Jahren 1946 und 1947 vertrat er den Bundesstaat Pennsylvania im US-Repräsentantenhaus.
23.10.1980 - Gestorben:
Mariano Suárez stirbt in Quito. Mariano Suárez Veintimilla war ein ecuadorianischer Anwalt, Politiker der Partido Conservador Ecuatoriano und vom 3. September 1947 bis zum 16. September 1947 Präsident seines Landes.
23.10.1980 - Gestorben:
Dayton E. Phillips stirbt in Kingsport, Tennessee. Dayton Edward Phillips war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1951 vertrat er den Bundesstaat Tennessee im US-Repräsentantenhaus.
18.10.1980 - Gestorben:
Andreas Willmsen stirbt Verden. Andreas Willmsen war ein deutscher Politiker (DP). Er war von 1947 bis 1951 Abgeordneter im Landtag von Niedersachsen.
26.08.1980 - Gestorben:
George Templeton stirbt in Los Angeles, Kalifornien. George Becton Templeton war ein US-amerikanischer Filmregisseur, Produzent, Regieassistent und Produktionsmanager, der 1946 für den Kurzfilm The Little Witch und 1947 für den Kurzfilm College Queen für einen Oscar nominiert war.
06.08.1980 - Gestorben:
Klaus Müller (Augsburg) stirbt in Augsburg. Nikolaus Josef Müller, genannt Klaus Müller, war von 1947 bis 1964 Oberbürgermeister der Stadt Augsburg. Er gehörte der CSU an.
18.04.1980 - Gestorben:
Stig Guldberg stirbt. Stig Guldberg ist Gründer des Guldberg-Plans, einer Organisation, die seit 1950 Rehabilitationsmaßnahmen für körperbehinderte Kinder aus Dänemark, Deutschland, Österreich und anderen Ländern organisiert. Guldberg, der durch einen Unfall am 18. Februar 1947 im dänischen Næstved selbst den linken Unterarm und die rechte Hand verloren hatte, ermöglichte bis zu seinem Tode weit über 15.000 Kindern einen Aufenthalt in einem seiner Ferienlager. Der damalige Bundespräsident Theodor Heuss zeichnete Guldberg 1958 mit dem Bundesverdienstkreuz aus.
22.02.1980 - Gestorben:
William Moore McCulloch stirbt in Washington D.C.. William Moore McCulloch war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1973 vertrat er den Bundesstaat Ohio im US-Repräsentantenhaus.
19.01.1980 - Gestorben:
Frederick Augustus Muhlenberg stirbt in Reading, Pennsylvania. Frederick Augustus Muhlenberg war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1949 vertrat er den Bundesstaat Pennsylvania im US-Repräsentantenhaus.
18.01.1980 - Gestorben:
George Evan Howell stirbt in Clearwater, Florida. George Evan Howell war ein US-amerikanischer Jurist und Politiker. Zwischen 1941 und 1947 vertrat er den Bundesstaat Illinois im US-Repräsentantenhaus; anschließend wurde er Bundesrichter.
1980 - Werk:
Anders Eliasson (1947-2013): Ombra för klarinett och stråkkvartet (Schatten für Klarinette und Streichquartett) (Klarinettenquintett)
1980 - Sportlicher Erfolg > Persönliche Auszeichnungen:
Teilnahme am NHL All-Star Game: 1947, 1948, 1949 und (Edgar Laprade)
1980 - Persönlichkeiten > Ehrenbürger:
Valentin Brenzinger (1910–1986), Geistlicher Rat, Pfarrer in Wiesental von 1947 bis (Waghäusel)
1980 - Veröffentlichungen > Werkausgabe:
Band 4: 1947-1963, Paris: Flammarion (Tristan Tzara)
1980 - In einem Spiel > Vorlagen in einem Spiel:
7 Vorlagen in einem Spiel schaffte als erster Spieler in der NHL Billy Taylor am 16. März 1947 bei einem 10:6-Sieg seiner Detroit Red Wings bei den Chicago Blackhawks. Nachgemacht hat ihm das nur Wayne Gretzky, dem dies im Trikot der Edmonton Oilers dreimal gelang. Davon einmal wie auch Taylor auswärts. 24 Mal schaffte ein Spieler 6 Vorlagen in einem Spiel. (NHL-Rekorde)
1980 - Funktionen:
All England Referee 1947 (Herbert Scheele)
1980 - Werk > Übrige Krimis:
New Graves at Great Norne, 1947, dt. Fünf Tote und kein Täter (Henry Wade)
1980 - Forschungsstipendiaten:
Heinrich Reinhardt (* 1947), Philosoph, 1978 bis (Görres-Gesellschaft)
11.12.1979 - Gestorben:
E. A. Mitchell stirbt in Evansville, Indiana. Edward Archibald „E.?A.“ Mitchell war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1949 vertrat er den Bundesstaat Indiana im US-Repräsentantenhaus.
27.11.1979 - Gestorben:
Michael J. Bradley stirbt enenda. Michael Joseph Bradley war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1937 und 1947 vertrat er den Bundesstaat Pennsylvania im US-Repräsentantenhaus.
02.09.1979 - Gestorben:
Johannes Kleinhappl stirbt. Johannes Kleinhappl SJ war ein österreichischer römisch-katholischer Priester und Professor für Moraltheologie. Er wurde 1947 wegen seiner kirchenkritischen Haltung als Moraltheologe amtsenthoben.
26.08.1979 - Gestorben:
Philip Inman, 1. Baron Inman stirbt. Philip Albert Inman, 1. Baron Inman PC war ein britischer Politiker der Labour Party, der 1946 als Baron Inman in den erblichen Adelsstand erhoben wurde und dadurch bis zu seinem Tod Mitglied des House of Lords war. 1947 war er für einige Zeit Vorsitzender des BBC Board of Governors und bekleidete zwischen April und Oktober 1947 kurzzeitig das Amt des Lordsiegelbewahrers.
26.01.1979 - Gestorben:
Pjotr Michailowitsch Gawrilow stirbt in Krasnodar. Pjotr Michailowitsch Gawrilow war der Kommandierende des 44. Schützenregiments der 42. Schützendivision (1. Aufstellung) der Roten Arbeiter- und Bauernarmee (RKKA), das im Juni 1941 in der Brester Festung stationiert war. Seit dem 22. Juni 1941 und bis zu seiner Gefangennahme am 23. Juli gehörte er zu den Verteidigern der Festung gegen die deutsche Truppen. In seiner Dienstzeit von 1918 bis 1947 erreichte er den Dienstgrad eines Majors der Infanterie. Seit 23. Juli 1941 bis Mai 1945 war er in deutscher Gefangenschaft. 1957 wurde er als Held der Sowjetunion für seine Rolle beim Kampf um die Brester Festung (1941) ausgezeichnet.
24.01.1979 - Gestorben:
Paul Otto (Politiker) stirbt in Georgsmarienhütte. Paul Otto war ein deutscher Politiker (CDU). Er war erst im Zonenbeirat der britischen Zone und danach sowohl in den Ernannten Landtagen von Hannover und danach von Niedersachsen. Von 1947 bis 1948 und wieder von 1955 bis 1963 war er Abgeordneter im Landtag von Niedersachsen.
1979 - Werke (Romanistik) > Herausgebertätigkeit:
Le Roman de Tristan et d'Iseult, Paris 1928, 1938, Monaco 1943, Brüssel 1947,1965, Paris 1958, 1967 (Pierre Champion)
1979 - Veröffentlichte Werke > Auflagen von alten Werken:
Joanot Martorell, Martí Joan de Galba, Tirant lo Blanc, Barcelona: Selecta, 1947; Barcelona: Ariel (Martí de Riquer)
18.11.1978 - Gestorben:
Leo F. Rayfiel stirbt in Wayne, New Jersey. Leo Frederick Rayfiel war ein US-amerikanischer Jurist und Politiker. Zwischen 1945 und 1947 vertrat er den Bundesstaat New York im US-Repräsentantenhaus.
12.10.1978 - Gestorben:
Josef Schmid (Geograph) stirbt in Mainz. Josef Schmid war ein deutscher Geograf. 1946 bis 1947 war er der eingesetzte Gründungsrektor der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.
07.10.1978 - Gestorben:
Alfred Porges wird. März 1902 in Wien. Alfred Porges war ein österreichischer Politiker (SPÖ) und Vorstandsdirektor der Messe Wien. Er war von 1947 bis 1949 Abgeordneter zum Nationalrat und von 1953 bis 1970 Mitglied des Bundesrates. Er war im zweiten Halbjahr 1968 Präsident des Bundesrates.
21.08.1978 - Gestorben:
Norbert Conrad Kaser, Südtiroler Dichter (* 1947)
16.07.1978 - Gestorben:
R. Walter Riehlman stirbt in Ormond Beach, Florida. Roy Walter Riehlman war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1965 vertrat er den Bundesstaat New York im US-Repräsentantenhaus.
21.06.1978 - Gestorben:
Luther Youngdahl stirbt in Washington, D.C.. Luther Wallace Youngdahl war ein US-amerikanischer Jurist und Politiker und von 1947 bis 1951 Gouverneur des Bundesstaates Minnesota.
30.05.1978 - Gestorben:
Katayama Tetsu stirbt in Fujisawa, Präfektur Kanagawa. Katayama Tetsu war ein sozialistischer japanischer Politiker und von 1947 bis 1948 der Premierminister Japans.
21.04.1978 - Gestorben:
Sandy Denny, britische Sängerin (* 1947)
16.04.1978 - Gestorben:
Lucius D. Clay stirbt in Chatham, Massachusetts. Lucius Dubignon Clay war ein General der US Army und von 1947 bis 1949 Militärgouverneur der amerikanischen Besatzungszone in Deutschland.
28.02.1978 - Gestorben:
Rudolf Paul stirbt in Frankfurt am Main. Rudolf Paul war Jurist, Politiker (DDP, später SED), 1945 Oberbürgermeister der Stadt Gera und von 1945 bis 1947 Landespräsident (Ministerpräsident) von Thüringen.
17.02.1978 - Gestorben:
Kenneth H. Tuggle stirbt in Louisville, Kentucky. Kenneth Herndon Tuggle war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1943 und 1947 war er Vizegouverneur des Bundesstaates Kentucky.
05.02.1978 - Gestorben:
Joseph F. Ryter stirbt in West Hartford, Connecticut. Joseph Francis Ryter war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1945 und 1947 vertrat er den Bundesstaat Connecticut im US-Repräsentantenhaus.
21.01.1978 - Film:
William Girdler, US-amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor und Produzent (* 1947)
1978 - Werke:
Photographs 1947–1977, 30 years of his fashion photographs, Essay von Harold Brodkey, Farrar, Straus & Giroux. (Richard Avedon)
1978 - Werk:
Hansjoachim von Rohr: Die agrarpolitische Opposition 1947-1971 im Spiegel der "Stimmen zur Agrarwirtschaft", dargestellt von Artur Schürmann. Verein für Agrarwirtschaft, Bussau
1978 - Publikation:
mit Otto Breicha (Hrsg.): Rudolf Kedl. Das plastische Werk. Eine monographischer Abriss mit Werkkatalog 1947 - Ausstellung 1978 im Museum des Zwanzigsten Jahrhunderts Wien, Schriftenreihe des Museums des 20. Jahrhunderts Nr. 10, Wien
1978 - Ausstellung:
Galerie Taube in Berlin als Ausstellung Nr. 41: „Bilder und Zeichnungen 1947-1970“ (Hans Speidel (Maler))
1978 - Rezeption:
Breitenbruch: Adolf von Grolmann (Düsseldorf 1947), Werner Kohlschmidt (Bern 1965), Claudia Livers , Margarete Merkel-Nipperdey (Göttingen 1959), Rudolf von Passavant (Bern ) und J. M. Ritchie (1957). (Martin Salander)
1978 - Deutschland > Ehemalige kirchliche Hochschulen > Katholisch:
Philosophisch-Theologische Hochschule Königstein, gegründet 1947, Hochschule für Priesterseminaristen aus den Vertreibungsgebieten, aufgelöst (Kirchliche Hochschule)
22.12.1977 - Gestorben:
Fritz Werner (Komponist) stirbt in Heilbronn. Fritz Werner war ein deutscher Chorleiter, evangelischer Kirchenmusikdirektor, Dirigent, Organist und Komponist. Er war von 1947 bis 1973 Gründer und Leiter des Heinrich-Schütz-Chores Heilbronn e.V.
15.11.1977 - Gestorben:
William C. McGann stirbt in Los Angeles, Kalifornien. William C. McGann war ein US-amerikanischer Filmregisseur, Spezialeffekt designer und Kameramann. Von 1930 bis 1944 führte er bei mehr als 50 Filmen Regie. Er war 1947 für einen Oscar in der Kategorie Beste visuelle Effekte für Die große Lüge nominiert.
28.10.1977 - Gestorben:
Heinz Lücke stirbt in Uelzen. Heinz Lücke war ein deutscher Politiker (DP). Er war von 1947 bis 1951 Abgeordneter im Landtag von Niedersachsen.
07.10.1977 - Gestorben:
Gottlob Schaupp stirbt in Bad Homburg. Gottlob Schaupp, mitunter auch Georg Schaupp oder Gustav Schaupp, war ein deutscher Architekt in Frankfurt am Main. Er war maßgeblich am Wiederaufbau der Frankfurter Paulskirche 1947/1948 beteiligt.
30.09.1977 - Gestorben:
Fritz Söhlmann stirbt in Langenhagen. Fritz Söhlmann war ein deutscher Politiker (CDU). Er war von 1947 bis 1950 Mitglied des Landtags von Niedersachsen.
16.09.1977 - Gestorben:
Marc Bolan, Sänger, Gitarrist und Songschreiber (* 1947)
15.09.1977 - Gestorben:
Mitchell Jenkins stirbt in Wilkes-Barre, Pennsylvania. Mitchell Jenkins war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1949 vertrat er den Bundesstaat Pennsylvania im US-Repräsentantenhaus.
14.09.1977 - Gestorben:
Anton Kaufmann (Politiker) stirbt in Groß Gerungs. Anton Kaufmann war ein österreichischer Politiker (ÖVP) und Landwirt. Kaufmann war vom 12. Dezember 1945 bis zum 5. November 1949 Abgeordneter zum Landtag von Niederösterreich. Er war zudem von 1945 bis 1947 Bezirksparteiobmann und von 1950 bis 1955 Landeskammerrat.
10.09.1977 - Gestorben:
Ned R. Healy stirbt in Long Beach, Kalifornien. Ned Romeyn Healy war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1945 und 1947 vertrat er den Bundesstaat Kalifornien im US-Repräsentantenhaus.
28.08.1977 - Gestorben:
Peter Altmeier stirbt in Koblenz. Peter Altmeier war ein deutscher Politiker (Zentrum, später CDU). Von 1947 bis 1969 war er der zweite Ministerpräsident des Landes Rheinland-Pfalz. Mit fast 22 Jahren Amtszeit ist er der bisher am längsten ohne Unterbrechung regierende Ministerpräsident eines deutschen Bundeslandes.
19.08.1977 - Gestorben:
Groucho Marx, US-amerikanischer Schauspieler, Mitglied der Comedy-Truppe Marx Brothers, stirbt 86-jährig in Los Angeles. Er moderierte zwischen 1947 und 1961 die zunächst im Hörfunk und später im Fernsehen ausgestrahlte äußerst populäre Quizshow You Bet Your Life.
19.06.1977 - Gestorben:
Otto Heinrich May stirbt in Kassel. Otto Heinrich May war ein deutscher Historiker und Bibliothekar. May war von 1927 bis 1952 Direktor der Vormals Königlichen und Provinzial-Bibliothek (ab 1947 Niedersächsische Landesbibliothek, heute Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek) in Hannover.
22.04.1977 - Gestorben:
D. Emmert Brumbaugh stirbt in Claysburg, Pennsylvania. David Emmert Brumbaugh war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1943 und 1947 vertrat er den Bundesstaat Pennsylvania im US-Repräsentantenhaus.
17.02.1977 - Gestorben:
Fritz Michalski stirbt in Münden. Fritz Michalski war ein deutscher Politiker (SPD). Er war Landrat in Niedersachsen und von 1947 bis 1967 Abgeordneter im Landtag von Niedersachsen.
18.01.1977 - Gestorben:
Ellsworth Foote stirbt in Guilford, Connecticut. Ellsworth Bishop Foote war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1949 vertrat er den dritten Wahlbezirk des Bundesstaats Connecticut im US-Repräsentantenhaus.
10.01.1977 - Gestorben:
Friedrich Baur (Landschaftsarchitekt) stirbt in München. Friedrich Baur war ein deutscher Gärtnereibesitzer sowie Garten- und Landschaftsarchitekt. Von 1947 bis 1953 war er Bayerischer Senator.
1977 - Erfolg:
Pokalsieger (Torneo de Copa de Costa Rica) (9x): Copa Camel 1926, Copa Argentor 1928, Copa Guatemala 1937, Copa Borsalino 1941, Copa Gran Bretaña 1944, Copa Gran Bretaña 1947, Copa Gran Bretaña 1949, Copa Metropolitana 1974, Copa Juan Santamaría (LD Alajuelense)
1977 - Bekannte Lehrer:
Georg Ruppelt (* 1947), Referendar für Deutsch und Geschichte (Gaußschule Gymnasium am Löwenwall)
1977 - Persönlichkeiten > Bekannte Bürger der Stadt:
Helene Freifrau von Bothmer (1908-1996), Erbin des Fürstenhäusle, Stifterin des Meersburger Droste-Preises und ehemaliges US-model, richtete nach dem Zweiten Weltkrieg das Droste-Museum neu ein, verkaufte es an das Land Baden-Württemberg und wirkte als Kuratorin dort von 1947
1977 - Erfolg:
Home Turnier: 1938, 1947, 1961, 1962, 1963, 1967 und (Botafogo FR)
1977 - Ausstellung > Einzelausstellung:
Neue Galerie-Wolfgang Gurlitt-Museum der Stadt Linz (heute Lentos) Peter Kubovsky, Zeichnungen aus dem Gesamtwerk 1947
26.12.1976 - Gestorben:
John C. Brophy stirbt in Milwaukee, Wisconsin. John Charles Brophy war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1949 vertrat er den Bundesstaat Wisconsin im US-Repräsentantenhaus.
11.09.1976 - Gestorben:
David M. Potts (Politiker) stirbt in Bronxville, New York. David Matthew Potts war ein US-amerikanischer Jurist und Politiker. Zwischen 1947 und 1949 vertrat er den Bundesstaat New York im US-Repräsentantenhaus.
28.06.1976 - Gestorben:
Robert Twyman stirbt in West Palm Beach, Florida. Robert Joseph Twyman war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1949 vertrat er den Bundesstaat Illinois im US-Repräsentantenhaus.
14.06.1976 - Gestorben:
Knut von Dänemark stirbt in Gentofte. Prinz Knut von Dänemark war der zweite und jüngste Sohn des dänischen Königs Christian X. und seiner Frau Alexandrine von Mecklenburg-Schwerin. Er war Angehöriger des Hauses Glücksburg und von 1947 bis 1953 dänischer Thronfolger. Er war der Onkel der amtierenden Königin Margrethe II. von Dänemark.
11.06.1976 - Gestorben:
Carroll D. Kearns stirbt in Meadville, Pennsylvania. Carroll Dudley Kearns war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1963 vertrat er den Bundesstaat Pennsylvania im US-Repräsentantenhaus.
10.06.1976 - Gestorben:
Hermann Schwieger stirbt. Hermann Schwieger war ein deutscher Politiker (SPD). Er war mit Unterbrechungen von 1947 bis 1971 Mitglied des Landtags von Schleswig-Holstein.
27.04.1976 - Gestorben:
Wint Smith stirbt in Wichita, Kansas. Wint Smith war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1961 vertrat er den sechsten Wahlbezirk des Bundesstaates Kansas im US-Repräsentantenhaus.
27.04.1976 - Gestorben:
Karl Linser stirbt in Berlin, DDR. Karl Gottlieb Linser war ein deutscher Dermatologe. Er fungierte von August 1947 bis November 1948 als Präsident der Deutschen Zentralverwaltung für das Gesundheitswesen in der Sowjetischen Besatzungszone sowie von 1950 bis 1962 als Professor für Dermatovenerologie an der Humboldt-Universität zu Berlin und Direktor der Hautklinik der Charité. In den 1920er Jahren entwickelte er das erste industriell hergestellte Medikament zur sklerosierenden Verödung von Krampfadern.
25.04.1976 - Gestorben:
Thaddeus Wasielewski stirbt in Milwaukee, Wisconsin. Thaddeus Francis Boleslaw Wasielewski war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1941 und 1947 vertrat er den Bundesstaat Wisconsin im US-Repräsentantenhaus.
24.01.1976 - Gestorben:
Emil Bodnăraș stirbt in Bukarest. Emil Bodnăraș war ein rumänischer Politiker, Mitglied der Rumänischen Kommunistischen Partei (RKP) und von 1947 bis 1955 rumänischer Verteidigungsminister. 1954 wurde er auch stellvertretender Staatsratsvorsitzender.
14.01.1976 - Gestorben:
Charles R. Savage stirbt in Shelton, Washington. Charles Raymon Savage war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1945 und 1947 vertrat er den Bundesstaat Washington im US-Repräsentantenhaus.
02.01.1976 - Gestorben:
Burton F. Miller stirbt in Pacific Palisades, Los Angeles, Kalifornien. Burton F. Miller war ein US-amerikanischer Filmtechniker, der 1947 mit dem Oscar für technische Verdienste (Technical Achievement Award) ausgezeichnet wurde.
1976 - Mitglieder:
George Grove (* 9. Oktober 1947 in Hickory, North Carolina), beim Kingston Trio seit (The Kingston Trio)
1976 - Werk:
Vom Lutherischen Weltkonvent zum Lutherischen Weltbund. Geschichte des Lutherischen Weltkonventes (1923-1947), Gütersloh (Kurt Schmidt-Clausen)
1976 - Weitere historische geistliche Ritterorden:
Patriarchalischer Orden vom Heiligen Kreuz zu Jerusalem, gegründet zwischen 1947 und (Ritterorden)
11.11.1975 - Gestorben:
Ferdinand Wedenig stirbt in Klagenfurt. Ferdinand Wedenig war ein österreichischer Politiker der SPÖ. Von 1947 bis 1965 war er Landeshauptmann von Kärnten.
18.10.1975 - Gestorben:
Alfred Migsch stirbt in Wien. Alfred Migsch war ein österreichischer Politiker (SPÖ). Migsch war über zwei Jahrzehnte Abgeordneter zum Nationalrat und zwischen 1947 und 1949 Bundesminister für Elektrifizierung und Energiewirtschaft.
08.10.1975 - Gestorben:
Walter Felsenstein stirbt in Berlin. Walter Felsenstein war ein österreichischer Regisseur. Er gründete 1947 die Komische Oper in Berlin und war bis 1975 deren Intendant.
27.09.1975 - Gestorben:
Mark Frechette, US-amerikanischer Schauspieler (* 1947)
04.09.1975 - Geboren:
Yoani Sánchez wird in Havanna geboren. Yoani María Sánchez Cordero ist eine kubanische Philologin. Bekannt wurde sie als Autorin des ersten unzensierten Blogs aus Kuba namens „Generación Y“, in dem sie u.?a. vom schwierigen Alltagsleben der Kubaner berichtet und Kritik an den herrschenden Verhältnissen übt. Sie ist mit dem regimekritischen Journalisten Reinaldo Escobar (* 1947) verheiratet und hat einen Sohn. Sie schreibt seit 2008 Beiträge für The Huffington Post und startete im Mai 2012 den Blog „Cuba Libre“ innerhalb des Online-Angebots der spanischen Tageszeitung El País, für die sie ebenfalls schreibt. Im Mai 2014 startete sie die Online-Zeitung 14ymedio, die erste regierungsunabhängige Zeitung Kubas nach der Revolution.
29.06.1975 - Gestorben:
Tim Buckley, US-amerikanischer Singer/Songwriter (* 1947)
28.06.1975 - Gestorben:
Coke R. Stevenson stirbt in San Angelo, Texas. Coke Robert Stevenson war ein US-amerikanischer Politiker und von 1941 bis 1947 Gouverneur des Bundesstaates Texas.
15.06.1975 - Gestorben:
William Austin (Schauspieler) stirbt in Newport Beach, Kalifornien. William Crosby Pierce Austin war ein britischer Schauspieler. Zwischen 1920 und 1947 spielte er in über 90 Filmen, überwiegend in komödiantischen Rollen. Sein Bruder war der Schauspieler Albert Austin.
04.06.1975 - Gestorben:
Walentin Ferdinandowitsch Asmus stirbt in Moskau. Walentin Ferdinandowitsch Asmus war ein russischer Philosoph, Logiker und Logikhistoriker. Er gehörte zu der kleinen Gruppe sowjetischer Philosophen, die die klassische europäische Philosophie während der ersten zehn Jahre nach der Oktoberrevolution in der UdSSR fortsetzten. Er war der Autor eines der ersten Lehrbücher der traditionellen Logik mit dem Titel "Logik" welches in der Zeit der Sowjetunion veröffentlicht wurde (1947).
09.05.1975 - Gestorben:
Werner Sauber, schweizerischer Fotograf und Filmemacher (* 1947)
07.05.1975 - Gestorben:
Rex Waite stirbt. Rex Waite, mit vollem Titel Air Commodore Reginald Newnham Waite, war von 1947 bis 1949 der Chef der britischen Luftwaffenverbände in Berlin.
23.04.1975 - Gestorben:
Pete Ham, britischer Rocksänger und -gitarrist (* 1947)
14.04.1975 - Gestorben:
Fredric March stirbt in Los Angeles, Kalifornien. Fredric March, eigentlich Frederick Ernest McIntyre Bickel, war ein US-amerikanischer Schauspieler, welcher als einer der wandlungsfähigsten und angesehensten Darsteller im Hollywood der 1930er- und 1940er-Jahre galt. Er gewann 1932 für Dr. Jekyll und Mr. Hyde und 1947 für Die besten Jahre unseres Lebens den Oscar als Bester Hauptdarsteller.
27.02.1975 - Gestorben:
Hermann Diem stirbt in Tübingen. Hermann Diem war ein evangelischer Pastor und Theologe. Er vertrat in der Zeit des Nationalsozialismus als Schüler und Freund Karl Barths den radikalen Flügel der Bekennenden Kirche, die sogenannten „Dahlemiten“. Nach 1945 setzte er sich für eine Fortsetzung dieser Tradition ein und initiierte dazu die Kirchlich-theologische Arbeitsgemeinschaft, die 1947 das Darmstädter Wort mitverfasste und herausgab. Seit 1950 gehörte er zu den entschiedenen Gegnern der deutschen Wiederbewaffnung und Atombewaffnung.
24.02.1975 - Gestorben:
Nikolai Alexandrowitsch Bulganin stirbt in Moskau. Nikolai Alexandrowitsch Bulganin war ein sowjetischer Politiker. Der Marschall der Sowjetunion war u.?a. 1947–1949 und 1953–1955 Verteidigungsminister sowie von 1955 bis 1958 als Vorsitzender des Ministerrats Regierungschef (Ministerpräsident) der UdSSR.
08.02.1975 - Gestorben:
Robert Robinson stirbt in Great Missenden, Buckinghamshire. Robert Robinson war ein britischer Chemiker. Er erhielt 1947 den Nobelpreis für Chemie „für seine Untersuchungen über biologisch wichtige Pflanzenprodukte, insbesondere Alkaloide“.
1975 - Erfolg:
Liechtensteiner Cup (8): 1946, 1947, 1948, 1950, 1951, 1965, 1972 (FC Triesen)
1975 - Veröffentlichungen:
L'etimologia. Mailand 1947, Brescia 1967. Dt. Die Etymologie. Geschichte, Fragen, Methode. München (Vittore Pisani)
1975 - Werke:
Das verlassene Haus. Tagebuch aus dem amerikanischen Exil 1938-1947, München (Werner Vordtriede)
1975 - Gestorben:
J. Murray Easton stirbt. J. Murray Easton war ein britischer Architekt. Er studierte Architektur in Schottland und London; 1939 und 1940 Vorsteher der Architectural Association School in London sowie 1945 bis 1947 Vizepräsident des Royal Institute of British Architects.
23.12.1974 - Gestorben:
Peter A. Quinn stirbt in New York City. Peter Anthony Quinn war ein US-amerikanischer Jurist und Politiker. Zwischen 1945 und 1947 vertrat er den Bundesstaat New York im US-Repräsentantenhaus.
02.12.1974 - Gestorben:
Paul B. Dague stirbt in West Chester, Pennsylvania. Paul Bartram Dague war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1966 vertrat er den Bundesstaat Pennsylvania im US-Repräsentantenhaus.
26.10.1974 - Gestorben:
Thomas Herbert (Politiker) stirbt in Grove City, Ohio. Thomas James Herbert war ein US-amerikanischer Jurist und Politiker (Republikanische Partei) und von 1947 bis 1949 der 56.?Gouverneur des Bundesstaates Ohio.
18.10.1974 - Gestorben:
Anders Lange stirbt. Anders Lange war ein norwegischer Politiker des rechten bis rechtsextremen Spektrums. Er war der Gründer der Partei Anders Langes Parti, später umbenannt in Fremskrittspartiet und war bis zu seinem Tode deren ersten Vorsitzender. Ab 1929 war Lange Sekretär des Fedrelandslaget, das 1936 Hitler und Mussolini für den Friedensnobelpreis nominiert hat. Allerdings wurde er während der deutschen Besatzung Norwegens wegen illegaler Aktivitäten mehrfach inhaftiert. Nach dem Krieg wurde er zunächst Kleinbauer, wurde 1947 Sekretär des norwegischen Kennelclubs und übernahm dann die Zeitung Hundeavisen (Hundezeitung) die sich später in eine politische Zeitung stark antikommunistischer Prägung wandelte.
13.10.1974 - Gestorben:
William J. Crow stirbt in Carlisle, Pennsylvania. William Josiah Crow war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1949 vertrat er den Bundesstaat Pennsylvania im US-Repräsentantenhaus.
13.09.1974 - Gestorben:
Kurt Baurichter stirbt in Krefeld. Kurt Baurichter war ein deutscher Politiker der SPD. Er war 1946 Mitglied im Landtag von Nordrhein-Westfalen und 1947 bis 1967 Regierungspräsident des Regierungsbezirks Düsseldorf.
11.09.1974 - Gestorben:
Robert Nodar junior stirbt in Flushing, New York. Robert Joseph Nodar junior war ein US-amerikanischer Jurist und Politiker. Zwischen 1947 und 1949 vertrat er den Bundesstaat New York im US-Repräsentantenhaus.
15.07.1974 - Gestorben:
Gert Helbemäe stirbt in London. Gert Helbemäe war ein estnischer Schriftsteller. Er lebte ab 1947 im englischen Exil.
14.07.1974 - Gestorben:
Carl A. Spaatz stirbt in Washington, District of Columbia. Carl Andrew „Tooey“ Spaatz war ein 4-Sterne-General der US Air Force und von 1947 bis 1948 deren erster Chief of Staff. Er diente während des Zweiten Weltkrieges u. a. als oberster Kommandeur bei der Alliierten Invasion in Italien, der Invasion in der Normandie und im Pazifikkrieg sowie bei der Bombardierung der deutschen Militär- und Industrieanlagen. Er gab die Einsatzbefehle für die Atombombenabwürfe über Hiroshima and Nagasaki. Er ist der einzige General, der sowohl bei der Unterzeichnung der Kapitulation der Wehrmacht in Reims und Berlin und bei der Kapitulation der italienischen Armee sowie bei der Unterzeichnung der Kapitulation Japans auf der USS Missouri in der Bucht von Tokio anwesend war.
27.06.1974 - Gestorben:
Charles M. La Follette stirbt in Trenton, New Jersey. Charles Marion La Follette war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1943 und 1947 vertrat er den Bundesstaat Indiana im US-Repräsentantenhaus.
21.06.1974 - Gestorben:
Wilhelm Keune stirbt in Wolfenbüttel. Wilhelm Keune war ein deutscher Unternehmer und Politiker (FDP). Er war Mitglied des Niedersächsischen Landtages in den Jahren 1947 bis 1949.
12.06.1974 - Gestorben:
André Marie stirbt in Rouen. André Marie war ein französischer Politiker der Radikalen Partei. Er war 1948 Ministerpräsident und zwischen 1947 und 1954 mehrfach Minister.
10.06.1974 - Gestorben:
Henry, 1. Duke of Gloucester stirbt in Barnwell Manor, Northamptonshire. Prinz Henry William Frederick Albert, Duke of Gloucester KG, KT, KP, GCStJ, GCMG, GCVO, PC war der dritte Sohn des britischen Monarchen Georg V. Als Angehöriger des Hauses Sachsen-Coburg und Gotha (ab 1917 Haus Windsor) war er ein Onkel der heutigen Königin Elisabeth II. Von 1945 bis 1947 war der Prinz Generalgouverneur von Australien.
02.06.1974 - Gestorben:
Roger C. Slaughter wird bei Odessa, Lafayette County, Missouri. Roger Caldwell Slaughter war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1943 und 1947 vertrat er den Bundesstaat Missouri im US-Repräsentantenhaus.
22.04.1974 - Gestorben:
Hennie Quentemeijer stirbt in Sydney, Australien. Hennie (Heinrich, Henk) Quentemeijer war ein niederländischer Boxer. Er wurde 1947 Europameister der Amateure im Halbschwergewicht.
21.02.1974 - Gestorben:
Marcus Niebuhr Tod stirbt in Birmingham. Marcus Niebuhr Tod OBE FBA war ein britischer Epigraphiker. Von 1905 bis 1947 war er Tutor und Dozent am Oriel College der University of Oxford.
02.02.1974 - Gestorben:
Frank Messervy stirbt in Heyshott, West Sussex. Sir Frank Walter Messervy KCSI, KBE, CB, DSO & Bar, MC war ein britischer Offizier, der in der British Army und der British Indian Army diente und den Rang eines Generals erreichte. Er nahm an beiden Weltkriegen des 20. Jahrhunderts teil und wurde nach der Teilung Indiens 1947 der erste Oberbefehlshaber der Pakistan Army.
15.01.1974 - Gestorben:
C. O. Slyfield stirbt in Escondido, Kalifornien. C. O. „Sam“ Slyfield war ein US-amerikanischer Tontechniker, der vier Mal für den Oscar für den besten Ton nominiert war und 1947 mit dem Oscar für technische Verdienste (Technical Achievement Award) ausgezeichnet wurde.
1974 - Werk > Prosa:
Essays (???????), Band I (1936–1947) (Giorgos Seferis)
1974 - Gestorben:
Erika Ewert stirbt in Hamburg. Erika Ewert war von 1947 bis 1955 Mitglied der Bremischen Bürgerschaft für die Kommunistische Partei Deutschlands (KPD).
1974 - Gestorben:
Erich Schariry stirbt. Erich Schariry war ein württembergischer Politiker und Verwaltungsbeamter. Er war von März 1946 bis Februar 1947 Landrat des Landkreises Tuttlingen.
1974 - Werk:
E Baseldytsch-Sammlig, 1947, 3. Aufl. (Robert Balthasar Christ)
1974 - Werk > Prosa:
Essays (Δοκιμές), Band I (1936–1947) (Giorgos Seferis)
1974 - Hintergrund:
Regisseur Milestone (Oscar-Gewinner 1929 und 1930) konnte im Stab auf namhafte Mitarbeiter zurückgreifen: Kameramann Hoch gewann 3 Oscars (1949, 1950, 1953, dazu einen Spezial-Oscar 1940), Cutter Reynolds gewann 2 Oscars , Art-Director Lyle R. Wheeler 5 (1940, 1947, 1954, 1957, 1960), Set-Decorator Thomas Little sogar 6 (1942, zweimal 1943, 1944, 1945, 1947), Kostüm-Designer Charles Le Maire 3 (1951, 1954, 1956), der musikalische Direktor Lionel Newman einen (1970). (Okinawa (1951))
1974 - Lehre > Fachbücher:
Česká literatura XX. století, 1935, 1947 (Bedřich Václavek)
1974 - Auflösung:
Chappe et Gessalin (C. G., Chappe Frères & Gessalin) war ein französischer Hersteller von Automobilen aus Brie-Comte-Robert, der zwischen 1947 und 1974 tätig war.
14.12.1973 - Gestorben:
Johannes Neuhäusler stirbt in München. Johannes Neuhäusler war ein deutscher katholischer Theologe und kirchlicher Widerstandskämpfer im Dritten Reich. Von 1941 bis 1945 war er als Sonderhäftling in den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Dachau interniert. Ab 1947 war er Weihbischof im Erzbistum München und Freising.
01.09.1973 - Gestorben:
Toby Morris stirbt in Lawton, Oklahoma. Toby Morris war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1953 sowie von 1957 bis 1961 vertrat er den sechsten Wahlbezirk des Bundesstaates Oklahoma im US-Repräsentantenhaus.
17.08.1973 - Gestorben:
Theodor Werner (Politiker) stirbt. Theodor Werner war ein deutscher Politiker (SPD). Er war von 1947 bis 1950 Mitglied des Landtags von Schleswig-Holstein.
09.08.1973 - Gestorben:
Stanisław Popławski stirbt in Moskau. Stanisław Popławski war ein sowjetischer und polnischer Heerführer, General der Streitkräfte der Sowjetarmee und der Polnischen Armee, Kommandant der Landstreitkräfte (1947-1950), Vize-Verteidigungsminister Polens (1949-1956), Mitglied des ZK der PVAP (1949-1956), Mitglied des Sejm, Held der Sowjetunion (1945).
11.06.1973 - Gestorben:
Roy J. Turner stirbt in Oklahoma City, Oklahoma. Roy Joseph Turner war ein US-amerikanischer Politiker (Demokratische Partei) und von 1947 bis 1951 der 13. Gouverneur des Bundesstaates Oklahoma.
22.05.1973 - Gestorben:
Melpo Axioti stirbt in Athen. Melpo Axioti war eine griechische Schriftstellerin, die sich zum Kommunismus bekannte. Sie schrieb neugriechisch. Den größten Teil ihres von 1947 bis 1964 währenden Exils verbrachte sie in der DDR.
20.05.1973 - Gestorben:
Charles Brasch stirbt in Dunedin. Charles Orwell Brasch war ein neuseeländischer Dichter, Autor, Lehrer, Lecturer und Übersetzer deutscher Abstammung, der Gründer der Literaturzeitschrift Landfall war, die er zwischen 1947 und 1966 herausgab und damit die neuseeländische Kultur entscheidend mitprägte. Weiterhin organisierte er die Förderung junger Autoren und war maßgeblich bei der Stiftung der renommierten Robert Burns Fellowship.
08.05.1973 - Gestorben:
Alexander A. Vandegrift stirbt in Bethesda, Maryland. Alexander Archer Vandegrift war ein General des United States Marine Corps. Während des Pazifikkrieges kommandierte er die 1. US-Marineinfanteriedivision in der Schlacht um Guadalcanal. Von 1944 bis 1947 war er der 18. Commandant of the Marine Corps.
20.04.1973 - Gestorben:
Henri Rolin stirbt in Paris. Henri Marthe Sylvie Rolin war ein belgischer Jurist und Politiker. Er wirkte unter anderem von 1947 bis 1949 als Präsident des belgischen Senats, von 1930 bis 1961 als Professor für internationales Recht an der Université Libre de Bruxelles sowie von 1968 bis 1971 als Präsident des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte.
12.04.1973 - Gestorben:
Fritz Neumayer stirbt in München. Fritz Neumayer war ein deutscher Politiker (FDP, später FVP). Er war von 1947 bis 1948 Minister für Wirtschaft und Verkehr des Landes Rheinland-Pfalz, von 1952 bis 1953 Bundesminister für Wohnungsbau und von 1953 bis 1956 Bundesminister der Justiz.
07.04.1973 - Gestorben:
Edith Baumann (Politikerin) stirbt in Ost-Berlin. Edith Baumann war eine FDJ- und SED-Funktionärin in der DDR. Von 1947 bis 1953 war sie mit Erich Honecker verheiratet.
28.02.1973 - Gestorben:
Karl Gerold stirbt in Frankfurt am Main. Karl Gerold war ein deutscher Journalist und von 1947 an Mitherausgeber der Frankfurter Rundschau. Ab 1954 war er ihr alleiniger Herausgeber, Chefredakteur und Mehrheitsgesellschafter.
1973 - Weitere Werke:
Le Préromantisme. Etudes d'histoire littéraire européenne, 3 Bde., Paris 1924, 1930, 1947, Genf (Paul Van Tieghem)
1973 - Bibliographische Angaben:
Christus kam nur bis Eboli. Übers. von Helly Hohenemser-Steglich. Europa Verlag, Zürich / Wien / New York 1947; 4.? Auflage
1973 - Erfolg:
9x Bronzemedaille: 1946, 1947, 1948, 1950, 1951, 1956, 1957, 1962 (Tappara)
01.12.1972 - Gestorben:
Antonio Segni stirbt in Rom. Antonio Segni war ein italienischer Jurist, Hochschullehrer und Politiker (DC). Er war von 1947 bis 1951 Landwirtschaftsminister in der Zeit der Bodenreform, anschließend bis 1954 Bildungsminister. Von Juli 1955 bis Mai 1957 sowie von Februar 1959 bis März 1960 war Segni Ministerpräsident, von März 1960 bis Mai 1962 Außenminister sowie von Mai 1962 bis Dezember 1964 der vierte Präsident der Republik Italien.
31.10.1972 - Gestorben:
Charles J. Kersten stirbt in Milwaukee, Wisconsin. Charles Joseph Kersten war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1955 vertrat er zwei Mal den Bundesstaat Wisconsin im US-Repräsentantenhaus.
06.09.1972 - Gestorben:
Peter Raule stirbt in Freiburg im Breisgau. Peter Raule war von 1945 bis 1956 Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes in Baden und gehörte von 1947 bis 1952 dem Badischen Landtag an.
02.09.1972 - Gestorben:
Iwan Stepanowitsch Jumaschew stirbt in Leningrad. Iwan Stepanowitsch Jumaschew war ein sowjetischer Seekriegsminister (1950−1951) und Admiral. Er kommandierte die sowjetische Schwarzmeerflotte (1938) und die Pazifikflotte (1939−1947).
05.08.1972 - Gestorben:
Melvin C. Snyder stirbt in Kingwood, West Virginia. Melvin Claude Snyder war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1947 und 1949 vertrat er den zweiten Wahlbezirk des Bundesstaates West Virginia im US-Repräsentantenhaus.
25.07.1972 - Gestorben:
Thomas Andresen stirbt in Flensburg. Thomas Andresen war ein deutscher Politiker (CDU). Von 1946 bis 1947 war er Finanzminister von Schleswig-Holstein und von 1955 bis 1963 Oberbürgermeister von Flensburg.
06.05.1972 - Gestorben:
Deniz Gezmis, Mitglied der türkischen 68er Bewegung (* 1947)
09.04.1972 - Gestorben:
James F. Byrnes stirbt in Columbia, South Carolina. James Francis Byrnes war ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei. Er war von 1945 bis 1947 Außenminister der Vereinigten Staaten und von 1951 bis 1955 Gouverneur von South Carolina.
05.04.1972 - Gestorben:
Hanns Hartmann stirbt in Mindelheim. Hanns Hartmann war ein deutscher Intendant und Verleger. Er leitete vom 1947 bis 1955 das Funkhaus Köln des NWDR und war danach erster Intendant des WDR bis 1960.
25.02.1972 - Gestorben:
Alfeo Brum stirbt in Montevideo. Alfeo Brum war ein uruguayischer Rechtsanwalt, Politiker und Vizepräsident seines Landes von 1947 bis 1951 und von 1951 bis 1955.
25.01.1972 - Gestorben:
Erhard Milch stirbt in Wuppertal. Erhard Milch war deutscher Heeres- und Luftwaffenoffizier (seit 1940 Generalfeldmarschall) und in der Zeit des Nationalsozialismus von 1933 bis 1945 Staatssekretär des Reichsluftfahrtministeriums (RLM), zugleich Generalinspekteur der Luftwaffe und nach Ernst Udets Suizid im November 1941 bis Juli 1944 Generalluftzeugmeister. Im Nürnberger Milch-Prozess vom 2. Januar bis 17. April 1947 vor dem amerikanischen Militärgerichtshof wurde Milch als Kriegsverbrecher zu lebenslanger Haft verurteilt.
14.01.1972 - Gestorben:
Frederik IX. stirbt in Kopenhagen. Frederik IX. war König von Dänemark von 1947 bis 1972.
02.01.1972 - Gestorben:
Mauro Scoccimarro stirbt in Rom. Mauro Scoccimarro war ein italienischer Politiker der Partito Comunista Italiano (PCI), der unter anderem zwischen 1945 und 1947 Finanzminister Italiens sowie von 1948 bis zu seinem Tod Mitglied des Senats (Senato della Repubblica) war. Er war damit letzter Finanzminister des Königreichs Italien sowie erster Finanzminister der Italienischen Republik.
1972 - Künstlerische Verarbeitung der McCarthy-Ära > Theater:
Sind Sie jetzt oder waren Sie jemals? Die Ermittlungen gegen das Show Business durch den „Ausschuß zur Untersuchung unamerikanischer Umtriebe“ 1947-1956 (Are You Now or Have You Ever Been. The Investigation of Show Business by the Un-American Activities Committee 1947-1956) von Eric Bentley (McCarthy-Ära)
1972 - Werk:
Theory of the Electron 1897–1947. In Wigner, Salam (Hrsg.): Aspects of Quantum Theory. (Abraham Pais)
1972 - Zeitungsartikel:
Vogue – Französische Ausgabe: November 1933, Mai 1934, Juni 1934, Juli 1934, Januar 1935, Februar 1935, März 1935, April 1935, Juni 1935, September 1935, Februar 1936, März 1936, April 1936, August 1936, Januar 1937, Februar 1937, März 1937, Mai-Juni 1947, Dezember 1947, Februar 1948, September 1950, Dezember 1951–Januar 1952, Dezember 1960, März (Suzanne Belperron)
1972 - Werk:
The United States and the Origins of the Cold War, 1941–1947 (John Lewis Gaddis)
1972 - Theaterstücke:
Are You Now Or Have You Ever Been: The Investigations of Show-Business by the Un-American Activities Committee 1947-1958 (dt. Sind Sie jetzt oder waren Sie jemals. Die Ermittlungen gegen das Show-Business durch den Ausschuß zur Untersuchung unamerikanischer Umtriebe 1947 - 1958, S. Fischer, 1979) (Eric Bentley)
1972 - Eishockey > Erfolg:
15x Finnischer Eishockey-Meister: 1936, 1937, 1938, 1945, 1946, 1947, 1950, 1951, 1952, 1957, 1958, 1960, 1962, 1966 (Tampereen Ilves)
1972 - Wichtigste Veröffentlichungen:
Beiträge zu den wissenschaftlichen Grundlagen der sozialistischen Intensivierung und komplexen Rationalisierung in der Pflanzenproduktion. Zum 25. Gründungstag der Landwirtschaftlichen Fakultät an der Universität Halle 1947- Redaktionell bearbeitet und herausgegeben von G. Könnecke und H. Howitz. Halle (Saale) (Gustav Könnecke)
1972 - Bibliografie > Poesie:
Kapiti: Selected Poems 1947-71, Christchurch: Pegasus Press (Alistair Campbell (Dichter))
1972 - Persönlichkeiten:
Elfgard Schittenhelm (* 13. September 1947), deutsche Leichtathletin, deutsche Meisterin im 100-m- und 200-m-Lauf und Teilnehmerin der Olympischen Spiele (Holzgerlingen)
1972 - Bekannte Buchautoren, Ufologen und Organisationen > Internationale Forscher und Autoren:
J. Allen Hynek (1910–1986), USA, Professor der Astronomie und astronomischer Berater der UFO-Untersuchungskommission der US Air Force 'Project Blue Book' (1947–1968), Autor des Buches UFO Experience und Gründer der UFO-Organisation CUFOS (1973) (Ufologie)
04.12.1971 - Gestorben:
Georg von Rauch, deutscher Terrorist (* 1947)
20.11.1971 - Gestorben:
Arthur F. Blinn stirbt in Orange, Kalifornien. Arthur F. Blinn war ein US-amerikanischer Film- und Tontechniker, der 1947 mit dem Oscar für technische Verdienste (Technical Achievement Award) ausgezeichnet wurde.
19.10.1971 - Gestorben:
Sam M. Russell wird bei Stephenville, Erath County, Texas. Sam Morris Russell war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1941 und 1947 vertrat er den Bundesstaat Texas im US-Repräsentantenhaus.
05.10.1971 - Gestorben:
Henderson H. Carson stirbt in Canton, Ohio. Henderson Haverfield Carson war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1943 und 1945 sowie nochmals von 1947 bis 1949 vertrat er den Bundesstaat Ohio im US-Repräsentantenhaus.
17.09.1971 - Gestorben:
Wilhelm Messerschmidt (Politiker) stirbt in Göttingen. Wilhelm Messerschmidt war ein deutscher Politiker (SPD). Er war von 1947 bis 1955 Abgeordneter im Landtag von Niedersachsen.
08.07.1971 - Gestorben:
Kurt Reidemeister stirbt in Göttingen. Kurt Werner Friedrich Reidemeister war ein deutscher Mathematiker und Professor an den Universitäten Wien, Königsberg, Marburg und Göttingen. Er entwickelte die Reidemeister-Bewegungen, einen Grundstein der Knotentheorie, eines Teilgebietes der Topologie mit aktuellen Anwendungen (u. a.) in der Polymerphysik. Er beschäftigte sich auch mit Philosophie, der demokratischen Verantwortung des Akademikers, und trat als Übersetzer von Stéphane Mallarmé hervor; eigene Gedichte wurden 1947 veröffentlicht.
25.05.1971 - Gestorben:
Kenneth Claiborne Royall stirbt in Durham, North Carolina. Kenneth Claiborne Royall war ein United States Army General und die letzte Person die das Amt des U.S. Kriegsministers innehatte. Dieses Amt wurde 1947 abgeschafft. Royall war der erste Secretary of the Army (ein Nachfolgeramt) zwischen 1947 und 1949.
12.05.1971 - Gestorben:
Hermann Wendt stirbt. Hermann Wendt war ein deutscher Politiker (CDU). Er gehörte von 1946 bis 1947 dem Landtag Lippe und anschließend von 1947 bis 1954 dem Landtag Nordrhein-Westfalen an.
08.02.1971 - Gestorben:
Harry Kelly stirbt in West Palm Beach, Florida. Harris Francis „Harry“ Kelly war ein US-amerikanischer Jurist und Politiker und von 1943 bis 1947 der 39.? Gouverneur des Bundesstaates Michigan.
06.01.1971 - Gestorben:
Howard E. Campbell stirbt in Pittsburgh, Pennsylvania. Howard Edmond Campbell war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1945 und 1947 vertrat er den Bundesstaat Pennsylvania im US-Repräsentantenhaus.
05.01.1971 - Gestorben:
Georgia Lee Lusk stirbt in