23.01.2003 - Gestorben:
Nell Carter stirbt in Beverly Hills, Kalifornien. Nell Carter, eigentlich Nell Ruth Hardy, war eine US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin.
2003 - Film:
Swing
2002 - Film:
Ally McBeal (Fernsehserie, Episodenrollen)
2002 - Film:
Back by Midnight
2001 - Film:
Seven Days – Das Tor zur Zeit (Fernsehserie, Episodenrolle)
2001 - Film:
Touched by an Angel (Fernsehserie, Episodenrollen)
2001 - Film:
Reba (Fernsehserie, Episodenrollen)
2001 - Film:
Blue’s Clues (Fernsehserie, Episodenrolle)
1999 - Film:
We Wish You a Merry Christmas (Stimme)
1999 - Film:
Special Delivery
1999 - Film:
Perfect Fit
1999 - Film:
Sealed with a Kiss
1999 - Film:
The Blues Brothers Animated Series (Fernsehserie, Episodenrolle)
1997 - Film:
Sparks (Fernsehserie, Episodenrolle)
1997 - Film:
Fakin’ Da Funk
1997 - Film:
New Spider-Man (Fernsehserie, Episodenrollen)
1997 - Film:
Brotherly Love (Fernsehserie, Episodenrolle)
1996 - Film:
Die Liebe muß verrückt sein (Can’t Hurry Love) (Fernsehserie, Episodenrolle)
1996 - Film:
The Proprietor
1995 - Film:
The Grass Harp
1995 - Film:
Happily Ever After: Fairy Tales for Every Child
1995 - Film:
The Crazysitter
06.09.1994 - Serienstart - Deutschland:
Echt super, Mr. Cooper (Originaltitel: Hangin’ with Mr. Cooper) ist eine US-amerikanische Sitcom, die von 1992 bis 1997 auf ABC ausgestrahlt wurde. Der Hauptdarsteller Mark Curry spielt darin einen verhinderten Basketballprofi, der als High-School-Lehrer arbeitet. Die Serie umfasst 101 Folgen in fünf Staffeln. Die ersten Folgen der deutschen Synchronfassung wurden im September 1994 auf ProSieben gesendet.

Genre: Sitcom
Idee: Jeff Franklin

Besetzung: Mark Curry, Holly Robinson Peete, Marquise Wilson, Sandra Quarterman, Raven-Symoné, Nell Carter, Omar Gooding
22.09.1992 - Serienstart:
Echt super, Mr. Cooper (Originaltitel: Hangin’ with Mr. Cooper) ist eine US-amerikanische Sitcom, die von 1992 bis 1997 auf ABC ausgestrahlt wurde. Der Hauptdarsteller Mark Curry spielt darin einen verhinderten Basketballprofi, der als High-School-Lehrer arbeitet. Die Serie umfasst 101 Folgen in fünf Staffeln. Die ersten Folgen der deutschen Synchronfassung wurden im September 1994 auf ProSieben gesendet.

Genre: Sitcom
Idee: Jeff Franklin

Besetzung: Mark Curry, Holly Robinson Peete, Marquise Wilson, Sandra Quarterman, Raven-Symoné, Nell Carter, Omar Gooding
1992 - Film:
Final Shot: The Hank Gathers Story
1992 - Film:
Jake und McCabe (Fernsehserie, Episodenrolle)
1992 - Film:
Maid for Each Other
1992 - Film:
Bébé’s Kids (Stimme)
1992 - Film:
Echt super, Mr. Cooper (Fernsehserie)
1991 - Film:
Gimme a Break! (Fernsehserie)
1990 - Film:
You Take the Kids (Fernsehserie)
1989 - Film:
227 (Fernsehserie, Episodenrolle)
1986 - Film:
Amen (Fernsehserie, Episodenrolle)
1982 - Ehrung:
Emmy Award für Verfilmung ihrer Rolle in Ain’t Misbehavin’
1982 - Film:
The Billy Crystal Comedy Hour (Fernsehserie, Episodenrolle)
1981 - Filmografie:
Schatz, du strahlst ja so! (Modern Problems) ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Ken Shapiro aus dem Jahr 1981.

Stab:
Regie: Ken Shapiro
Drehbuch: Ken Shapiro, Tom Sherohman, Arthur Sellers
Produktion: Alan Greisman, Douglas Kenney, Michael Shamberg
Musik: Dominic Frontiere
Kamera: Edmond L. Koons
Schnitt: Michael Jablow

Besetzung: Chevy Chase, Patti D'Arbanville, Dabney Coleman, Mary Kay Place, Nell Carter, Brian Doyle-Murray, Mitch Kreindel
1980 - Film:
The Misadventures of Sheriff Lobo (Fernsehserie)
1979 - Film:
Hair
1978 - Ehrung:
Tony Award für Rolle in Ain’t Misbehavin’
1978 - Film:
Cindy
1978 - Film:
Ryan’s Hope (Fernsehserie)
13.09.1948 - Geboren:
Nell Carter wird in Birmingham, Alabama geboren. Nell Carter, eigentlich Nell Ruth Hardy, war eine US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin.

"Nell Carter" in den Nachrichten