21.04.2007 - Gestorben:
Parry O’Brien stirbt in Santa Clarita. William Parry O’Brien Jr. war ein US-amerikanischer Leichtathlet, der in den 1950er und 1960er Jahren im Kugelstoßen etliche Erfolge feiern konnte. Er stieß elf Weltrekorde und wurde 1952 und 1956 Olympiasieger.
1964 - Leistung > Olympische Spiele:
in Tokio: Vierter mit 19,20 m hinter Dallas Long (USA) mit 20,33 m, Randy Matson (USA) mit 20,20 m und Vilmos Varju (Ungarn) mit 19,39 m
1961 - Leistung > Nationale Titel:
AAU Halle: 1953 bis
1960 - Leistung > Olympische Spiele:
in Rom: Silber mit 19,11 m hinter Bill Nieder (USA) mit 19,68 m und vor Dallas Long (USA) mit 19,01 m
1960 - Leistung > Nationale Titel:
AAU Kugel Freiluft: 1951 bis 1956, 1959 und
01.08.1959 - Leichtathletik:
Parry O'Brien, USA, stieß im Kugelstoßen der Herren 19,3 m.
01.11.1956 - Leichtathletik:
Parry O'Brien, USA, erreichte im Kugelstoßen der Herren 19,25 m.
03.09.1956 - Leichtathletik:
Parry O'Brien, USA, stieß im Kugelstoßen der Herren 19,06 m.
15.06.1956 - Leichtathletik:
Parry O'Brien, USA, erreichte im Kugelstoßen der Herren 18,69 m.
05.05.1956 - Leichtathletik:
Parry O'Brien, USA, stieß im Kugelstoßen der Herren 18,62 m.
1956 - Leistung > Olympische Spiele:
in Melbourne: Gold mit 18,57 m vor Bill Nieder (USA) mit 18,18 m und Jiří Skobla (Tschechoslowakei) mit 17,65 m
1956 - Leistung > Olympische Spiele:
in Melbourne: Gold mit 18,57 m vor Bill Nieder (USA) mit 18,18 m und Ji?í Skobla (Tschechoslowakei) mit 17,65 m
1955 - Leistung > Nationale Titel:
AAU Diskus
05.07.1953 - Leichtathletik:
Parry O'Brien, USA, erreichte im Kugelstoßen der Herren 18,04 m.
09.05.1953 - Leichtathletik:
Parry O'Brien, USA, stieß im Kugelstoßen der Herren 18 Meter.
1952 - Leistung > Olympische Spiele:
in Helsinki: Gold mit 17,41 m vor Darrow Hooper (USA) mit 17,39 m und Jim Fuchs (USA) mit 17,06 m
28.01.1932 - Geboren:
Parry O’Brien wird in Santa Monica, Kalifornien, als Sohn einer Russin und eines Iren geboren. William Parry O’Brien Jr. war ein US-amerikanischer Leichtathlet, der in den 1950er und 1960er Jahren im Kugelstoßen etliche Erfolge feiern konnte. Er stieß elf Weltrekorde und wurde 1952 und 1956 Olympiasieger.

"Parry O’Brien" in den Nachrichten