14.02.2013 - Gestorben:
Gustav Lurch stirbt in Hattingen, Nordrhein-Westfalen. Gustav Lurch war deutscher Polizeibeamter, Mitglied des Rates der Stadt Hattingen und letzter Kriegsheimkehrer der Stadt Hattingen.
01.01.2011 - Serienstart - Deutschland:
Rookie Blue ist eine kanadischePolizeiserie, die von E1 Entertainment und Thump, Inc. im Auftrag von CanWest produziert wird. Bisher wurden drei Staffeln der Fernsehserie zeitgleich in Kanada auf Global TV und in den USA auf ABC ausgestrahlt. In Deutschland wird derzeit die dritte Staffel auf 13th Street Universal ausgestrahlt. Eine vierte Staffel ist in Produktion.

Episoden: 39
Genre: Polizeiserie, Drama
Produktion: Kathy Avrich-Johnson, Linda Pope
Idee: Tassie Cameron, Morwyn Brebner, Ellen Vanstone
Musik: Ron Sures
30.09.2010 - Tagesgeschehen:
Quito/Ecuador: Angehörige der Polizei und der Armee beginnen eine Meuterei.
21.09.2010 - Serienstart:
Detroit 1-8-7 (Detroit 187) ist eine US-amerikanische Dramaserie, die seit 2010 von den ABC Studios und Mandeville Films produziert wird. Die Ausstrahlung begann im September 2010. In der Hauptrolle spielt Michael Imperioli den Detective Louis Fitch, Mitglied einer Einheit der Detroiter Polizei, die in Tötungsdelikten ermittelt.

Genre: Drama, Polizeiserie
Musik: Dave Kushner
24.06.2010 - Serienstart:
Rookie Blue ist eine kanadischePolizeiserie, die von E1 Entertainment und Thump, Inc. im Auftrag von CanWest produziert wird. Bisher wurden drei Staffeln der Fernsehserie zeitgleich in Kanada auf Global TV und in den USA auf ABC ausgestrahlt. In Deutschland wird derzeit die dritte Staffel auf 13th Street Universal ausgestrahlt. Eine vierte Staffel ist in Produktion.

Episoden: 39
Genre: Polizeiserie, Drama
Produktion: Kathy Avrich-Johnson, Linda Pope
Idee: Tassie Cameron, Morwyn Brebner, Ellen Vanstone
Musik: Ron Sures
30.11.2009 - Tagesgeschehen:
Aachen/Deutschland: Die Polizei nimmt in Nordrhein-Westfalen einen mutmaßlichen Mehrfachmörder fest. Der 51-jährige Osteuropäer soll in den 1990er Jahren mehrere Morde begangen oder in Auftrag gegeben haben
24.11.2009 - Tagesgeschehen:
Madrid/Spanien: Die Polizei deckt ein Dopingnetz auf und nimmt mehrere Ärzte und Apotheker fest, die verbotene Mittel wie EPO und Wachstumshormone an Sportler verabreicht hätten
04.11.2009 - Tagesgeschehen:
Lashkar Gah/Afghanistan: Bei einem Überfall in der Provinz Helmand werden fünf britische Soldaten getötet. Ihre Einheit befand sich an einer Kontrollstelle der Polizei.
22.10.2009 - Tagesgeschehen:
Rio de Janeiro/Brasilien: Durch Kämpfe zwischen rivalisierenden Drogenbanden und einem verstärkten Polizeieinsatz gegen die kriminellen Banden kamen seit dem Wochenende 32 Menschen ums Leben.
2009 - Film:
Verso (Eigenschreibweise: VEЯSO, im deutschsprachigen Raum auch Verso -Revenge is a State of Mind) ist ein Schweizer Spielfilm, der 2009 in die Kinos kam. Es handelt sich um einen Psychothriller, der in der Gegenwart spielt, im Umfeld von Polizei und mafiösen Organisationen angelegt ist und Themen wie Rache und Gerechtigkeit behandelt. Verso entstand unter der Regie von Xavier Ruiz, der auch an der Produktion und dem Drehbuch beteiligt war und als Cutter fungierte.

Stab:
Regie: Xavier Ruiz
Drehbuch: Nicholas Cuthbert
Xavier Ruiz
Produktion: Xavier Ruiz
Donato Rotunno
Eric Tavitian
Musik: Tom Bimmermann
Kamera: Gregory Pédat
Schnitt: Jean-Paul Cardinaux
Xavier Ruiz

Besetzung: Laurent Lucas, Carlos Leal, Arben Bajraktaraj, Andres Andrekson, Chloé Coulloud, André Oumansky, Barthélemy Grossmann, Delphine Chanéac, Hérve Sogne, Jean-François Wolff, Nicole Max, Julie Nicolet, Isabelle Caillat, Raphaël Tschudi, Olivier Perez, David Valere, Jacques Michel, Aurélie Corrigan
25.08.2008 - Serienstart - Deutschland:
112 -Sie retten dein Leben war eine deutsche Daily Soap im Stil einer Actionserie, die montags bis freitags um 17 Uhr auf RTL ausgestrahlt wurde. Die Episoden dauerten jeweils 22 Minuten und behandelten in verschiedenen Einsatzszenarien die Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und einem Hubschrauber auf einer gemeinsamen Wache.

Genre: Daily Soap
Produktion: Hermann Joha
19.08.2007 - Tagesgeschehen:
Kabul, Afghanistan: Bei einer Aktion von 300 Polizisten im Westen Kabuls wird die junge deutsche Entwicklungshelferin befreit. Dabei werden vier mutmaßliche Entführer festgenommen.
04.01.2007 - Serienstart:
Notruf Hafenkante ist eine in Deutschland produzierte Fernsehserie des ZDF. Die Reihe spielt in Hamburg und erzählt vom Alltag der Polizeibeamten des PK 21 und den Ärzten des fiktiven Elbkrankenhauses. Dabei werden die Handlungen so gestaltet, dass beide Bereiche zusammen an der Aufklärung eines Falles arbeiten. Die Serie wird von Studio Hamburg produziert.

Genre: Polizeiserie
07.09.2006 - Tagesgeschehen:
Reutlingen/Wien: Der Kriminalpsychologe Adolf Gallwitz, Professor der Polizeifachhochschule Villingen-Schwenningen, kritisiert die Berater von Entführungsopfer Natascha Kampusch nach dem Fernsehinterview. Der Betreuer-Stab mit Suggestivkraft wirke auf ihn wie „jenseits von George Orwell“. Der Gang in die Öffentlichkeit sei seiner Auffassung nach für Kampusch zu früh erfolgt und werde der 18-Jährigen durch den posttraumatischen Stress eher schaden, obwohl er ihr selbst hohe Bewältigungsreserven zugesteht: „Sie hat eine weit überdurchschnittliche Sozialkompetenz und hat mich teilweise während des Gespräches fasziniert“.
04.09.2006 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland: Die Innenminister der Bundesländer einigen sich auf eine gemeinsame Anti-Terror-Datei von Polizei und Geheimdiensten. Laut dem Vorsitzenden der Innenministerkonferenz, Bayerns Innenminister Günther Beckstein (CSU), sollen die Daten zur Identität Verdächtiger offen in die Datei eingestellt werden.
04.08.2006 - Tagesgeschehen:
Kinshasa/Kongo: Nach den ersten freien Wahlen am 30. Juli seit fast 45 Jahren zählen die Wahlhelfer im Kongo die Stimmen aus. Mangels demokratischer Erfahrungen und logistischer Herausforderung ist dies nach Ansicht des Journalisten der Deutschen Welle, Alexander Göbel, der eine Auszählungszentrale in einem Ortsteil der kongolesischen Hauptstadt besucht, eine teilweise chaotisches Unterfangen. Sobald die Pick-ups die Wahlurnen abladen, ist die Polizei gefragt, da erneut Stimmenbehälter aus papp-ähnlichem Kunststoff den Wahltag nicht überstanden haben, sodass ein wüster Papierberg übrig bleibt. Dieser wird per Hand von der Ladefläche geschaufelt - immerhin unter Aufsicht. „Dafür, dass es das erste Mal war, haben wir das ganz gut gemacht. Ich finde nicht, dass man uns einen schlechten Start nachsagen kann. Aber klar, gewisse Lehren kann man aus dem Ganzen schon ziehen, um es in fünf Jahren bei der nächsten Wahl besser zu machen. Aber chaotisch ist das hier nicht,“ urteilt der kongolesischen Wahlbeobachter Mika Peri optimistisch.
25.04.2006 - Tagesgeschehen:
Ägypten: Zu den blutigen Bombenanschlägen im Badeort Dahab (Sinai) gibt es noch keine heiße Spur, doch nahm die Polizei bislang 10 Verdächtige fest. Die 3 Explosionen töteten mindestens 22 Menschen, darunter einen Zehnjährigen aus Baden-Württemberg. Die Tat löste weltweit Abscheu aus. Kanzlerin Angela Merkel nennt die Anschläge ein «menschenverachtendes Verbrechen», Präsident George W. Bush eine «abscheuliche Tat». SPIEGEL ONLINE
2006 - Ehrung:
Ehrenkommissar der Polizei Hamburg (Uwe Seeler)
02.11.2005 - Tagesgeschehen:
Paris/Frankreich. Bereits den sechsten Tag in Folge werden die Pariser Vororte von einer Welle der Gewalt heimgesucht. Auch in der Nacht auf heute lieferten Jugendliche der Polizei erneut Straßenschlachten und steckten Dutzende Fahrzeuge in Brand. Ausgelöst wurden die Krawalle, die in Frankreich die Diskussion über zugemutete Lebensbedingungen in „sozialen Problemvierteln“ neu entfacht haben, durch den Unfalltod zweier Jugendlicher am 26. Oktober.Siehe auch: Unruhen in Frankreich 2005
28.10.2005 - Tagesgeschehen:
Paris/Frankreich: In einigen Pariser Vororten kommt es zu Straßenkämpfen und Angriffen von Jugendlichen auf die Polizei. Auslöser war der Unfalltod zweier Jugendlicher in Clichy-sous-Bois (nahe Paris), die vor Polizisten fliehend über den Zaun eines Transformators geklettert waren. Später griffen die Krawalle auf andere Stadtteile über. Ihre primäre Ursache ist die hohe Arbeitslosigkeit der meist ausländischen Jugendlichen.
22.09.2005 - Tagesgeschehen:
Sarajevo/Bosnien und Herzegowina: Der internationale Bosnien-Beauftragte Paddy Ashdown droht den bosnischen Serben mit Sanktionen wegen deren Widerstand gegen den Aufbau einer landeseinheitlichen Polizei. „Sollten sie auf diesem Weg weitermachen, werden sie die Konsequenzen tragen müssen“, sagt Ashdown. Das Parlament in der Republika Srpska hatte zuvor abermals die von der EU forcierte Polizeireform abgelehnt. Ashdown äußert sich nicht zur Art der Sanktionen. Bosnische Zeitungen erwarteten zuletzt, dass er den Präsidenten der bosnischen Serben, Borislav Paravac, entlassen werde.
08.08.2005 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland. Bei einem Brand in einem überwiegend von Ausländern bewohnten Mehrfamilienhaus im Stadtteil Berlin-Moabit kamen acht Menschen ums Leben. Nach Angaben der Feuerwehr hätten möglicherweise alle Hausbewohner überleben können, wenn sie den Anweisungen der Feuerwehrleute, in den Wohnungen zu bleiben, gefolgt und nicht ins brennende Treppenhaus in den sicheren Tod geflüchtet wären. Es habe jedoch mit den arabischstämmigen Bewohnern Verständigungsschwierigkeiten gegeben. 43 Hausbewohner mussten mit leichteren Rauchgasvergiftungen vor Ort von Notärzten behandelt werden, 8 weitere überwiegend schwerverletzte Menschen wurden ins Krankenhaus gebracht. Nach ersten Ermittlungen angesichts eines verkohlten Kinderwagens ging die Polizei von Brandstiftung aus. In Anbetracht der hohen Opferzahl sieht die Feuerwehr die Ereignisse in der Ufnaustraße 8 als zweitschwerste Brand katastrophe in Berlin nach dem Zweiten Weltkrieg an.
05.02.2005 - Tagesgeschehen:
Neu-Delhi/Indien. Die indische Polizei hat bei zwei mutmaßlichen Drogenhändlern waffenfähiges Uran gefunden. „Die beiden Männer hätten knapp 254 Gramm hoch angereichertes Uran mit sich geführt“, berichtet die Zeitung „The Times of India“ am Samstag. Laut dem Blatt handelte es sich um „99-prozentiges“ Uran, wie ein indisches Atomforschungszentrum bei Mumbai bestätigte. Indien ist Atommacht. (Times of India) afp
2005 - Serienstart:
Krimi.de ist eine deutsche Krimireihe des Fernsehsenders KiKA. In der Reihe werden seit 2005 Kriminalfälle aus dem Lebensumfeld von Kindern dargestellt, welche unter Mitwirkung von diesen und der Polizei gelöst werden. Die Reihe spielt in den deutschen Städten Erfurt, Hamburg, Jena, Leipzig, Stuttgart und Frankfurt. Die Produktion erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Produktion der ARD-Reihe Tatort. Neben der Ausstrahlung im Fernsehen wurden die ersten vier Folgen als DVD produziert und verkauft.

Genre: Krimi, Jugendserie
07.09.2003 - Tagesgeschehen:
Mazedonien. Im Norden des Staates kommt es zu Feuergefechten der Polizei mit albanischen Rebellen. Dabei sterben mehrere Mitglieder der 'Albanischen Nationalarmee'.
03.09.2003 - Tagesgeschehen:
Deutschland. Atomkraftgegner aus Deutschland und Frankreich besetzen das Gorlebener "Erkundungs"-Bergwerk. Sie fordern ein Gespräch mit Umweltminister Jürgen Trittin. Die Besetzer werden nach etwa 10 Stunden von der Polizei wieder an die Oberfläche gebracht.
18.08.2003 - Tagesgeschehen:
USA. Ein Heckenschütze erschoss in der letzten Woche in der Nähe von Charleston (West Virginia) drei Menschen mit einer kleinkalibrigen Waffe. Vor einem Jahr bereits versetzten zwei Heckenschützen die Umgebung um Washington, D.C. in Angst und Schrecken, die Polizei befürchtet nun einen Nachahmungstäter.
10.08.2003 - Tagesgeschehen:
London/Großbritannien. Angesichts der zunehmenden Terrorgefahr gilt für die Londoner Polizei in Bezug auf mögliche Selbstmordattentäter der „Shoot-on-sight“-Befehl, d.h. dass bei unmittelbarem Tatverdacht von der Schusswaffe Gebrauch gemacht wird. Diese Anordnung ist später mitverantwortlich für die Erschießung von Jean Charles de Menezes am 22. Juli, nachdem es am 7. Juli zu schweren Anschlägen gekommen war.
14.07.2003 - Tagesgeschehen:
Karlsruhe/Deutschland. Nach einem Verkehrsunfall mit zwei Toten fahndet die Polizei nach einer dunklen S-Klasse mit Böblinger Kennzeichen (BB-). Der Fahrer des Mercedes hatte bei 200 km/h eine 21-jährige Frau von der Autobahn gedrängt. Die Fahrerin kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Die Fahrerin und ihre 2-jährige Tochter kamen bei dem Aufprall ums Leben. Der Unfallverursacher beging Unfallflucht.
18.06.2003 - Tagesgeschehen:
Benton Harbor (Michigan)/USA. In der Kleinstadt Benton Harbor in Michigan kam es in der Nacht zum 18. Juni zu schweren Straßenschlachten. Die Polizei wurde von mehreren hundert Menschen mit Flaschen und Steinen angegriffen, Autos wurden in Brand gesteckt. Eine Person wurde angeschossen, mehrere festgenommen. Die Polizei rief den Notstand aus. Auslöser ist der Tod eines farbigen Motorradfahrers, der von der Polizei wegen fehlenden Führerscheines und wegen des Besitzes geringer Mengen Marihuana verfolgt wurde.
16.06.2003 - Tagesgeschehen:
Hamburg/Deutschland. In Hamburg fand das seit 26 Jahren erste öffentliche Gelöbnis von Bundeswehrsoldaten statt. 24 Hundertschaften der Polizei sorgten für eine Öffentlichkeit von 1000 Zuschauern. Gleichzeitig mit dem Gelöbnis wurde auch ein großer Zapfenstreich veranstaltet; die letzte Bundeswehr-Kaserne der Stadt wird im Herbst aufgelöst. Gegendemonstranten kamen nur etwa 600.
12.04.2003 - Tagesgeschehen:
Irak-Krieg: Bagdad. Amir el Saadi, der Präsidentenberater von Saddam Hussein, stellte sich in der Hauptstadt als erster der irakischen Führung freiwillig den US-amerikanischen Streitkräften.
12.04.2003 - Tagesgeschehen:
Irak-Krieg: Die Alliierten begannen nach tagelangen Plünderungen im ganzen Land Personal für die Polizei und den öffentlichen Dienst auszuwählen, um dann mit ihnen die Sicherheit und Ordnung wieder herzustellen. Erste Patrouillen soll es nach irakischen Angaben in zwei Tagen geben.
30.12.2002 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland: Korruptionsverdacht gegen Polizeibeamte.
29.07.2000 - Gestorben:
Hendrik Jacobus Coetsee stirbt in Bloemfontein. Hendrik Jacobus Coetsee, auch bekannt unter dem Namen Kobie Coetsee, war ein südafrikanischer Politiker der Nationalen Partei. Er wirkte von 1980 bis 1994 als Justizminister unter den Präsidenten Pieter Willem Botha und Frederik Willem de Klerk und war damit unter anderem für die Polizei sowie den Strafvollzug in der Endphase der Apartheid-Ära zuständig. Nach den ersten freien und allgemeinen Wahlen in der Geschichte Südafrikas übernahm er von 1994 bis 1997 das Amt des Präsidenten des Provinzrates, der zweiten Kammer des südafrikanischen Parlaments.
04.02.1999 - Gestorben:
Amadou Diallo stirbt. Amadou Diallo war ein guineischer Immigrant, der am 4. Februar 1999 in New York City von vier Polizeibeamten einer Abteilung für Straßenkriminalität unter in der Öffentlichkeit umstrittenen Umständen erschossen wurde.
18.04.1998 - Gestorben:
Luise (Wildschwein) stirbt. Luise war ein Wildschwein, das von 1984 bis 1987 bei der Polizei Niedersachsen als Suchtier für Rauschgift und Sprengstoff ausgebildet und eingesetzt war. Ein Diensthundeführer in Hildesheim hatte die Bache analog zu Suchtmittelspürhunden ausgebildet. Luise war weltweit das erste Schwein im Dienst der Polizei und fand deswegen Aufnahme in das Guinness-Buch der Rekorde. Die bemerkenswerten Suchleistungen des ausgewachsenen 150 kg schweren Wildschweins kamen nur selten bei polizeilichen Einsätzen zur Anwendung. Luises Verdienst war die Imagewerbung zugunsten der Polizei bei Veranstaltungen und Fernsehauftritten. Postum fand Luise 2008 Aufnahme in das Buch Die berühmtesten Tiere der Welt.
22.04.1996 - Gestorben:
Günter Hellwing stirbt. Günter Hellwing war ein deutscherPolizist und Politiker der SPD.
1995 - Serienstart:
Balko war eine komödiantische Krimiserie, die auf dem Privatsender RTL bis 2006 ausgestrahlt wurde. Sie handelt von zwei Kommissaren der DortmunderPolizei, der Hauptfigur Balko (bis Folge 47 von Jochen Horst gespielt, danach von Bruno Eyron), und seinem Kollegen, dem oft etwas ungeschickten Muttersöhnchen Klaus Krapp, genannt „Krappi“ (Ludger Pistor). Charakteristisch für Balko ist seine Coolness und sein durchweg „lockeres“ Auftreten.

Episoden: 124
Genre: Krimi
Titellied: Los Lobotomys,
Idee: Leo P. Ard, Michael Illner
20.09.1994 - Serienstart:
Im Namen des Gesetzes war eine deutsche Fernsehserie, die vom Oktober 1994 bis 2007 von RTL produziert wurde. Sie ist im Drama- und Krimi-Genre angesiedelt und schildert die Arbeit von Polizei und Staatsanwaltschaft sowie deren Kooperation bei der Bekämpfung von Straftaten. Ausgestrahlt wird diese in Deutschland auf dem Sender RTL Nitro.

Episoden: 193
Genre: Drama, Krimi
Produktion: Michael Alexander, Alexander von Hohenthal, Jan-Richard Schuster
Idee: Harald Vock
Musik: Wilhelm Stegmeier

Besetzung: Henry van Lyck, Michael Fitz, Axel Pape, Britta Schmeling, Magdalena Ritter, Mariella Ahrens, Wolfgang Bathke, Matthias Bullach, Uwe Fellensiek, Max Gertsch, Wolfgang Krewe, Karl-Heinz von Liebezeit
1994 - Gestorben:
Ernst Braun (SED) stirbt in Gera. Ernst Braun war ein deutscher Schneider, Jugendverbandsfunktionär (SAJ), Spanienkämpfer, KZ-Häftling in Buchenwald, Kommunal- und Landespolitiker (BDS/SPD/SED), Chef der Thüringer Polizei und Kulturfunktionär.
29.09.1992 - Serienstart - Deutschland:
Law & Order, auch bekannt unter dem Titel Die Aufrechten -Aus den Akten der Straße, ist eine 1990 gestartete US-amerikanische Fernsehserie, die in New York City spielt und dabei auf realistische Weise versucht, die Aufklärung von Gewaltverbrechen durch die Mordkommission der Polizei und die Anklage der Täter durch die Staatsanwaltschaft zu zeigen. Die meisten der dargestellten Fälle wurden den Presseschlagzeilen entnommen. Die Idee zur Serie hatte Dick Wolf, der auch als ausführender Produzent fungiert.

Episoden: 456
Genre: Krimiserie, Drama
Idee: Dick Wolf
Musik: Mike Post
1991 - Gründung:
Die Brügger & Thomet AG, seit 2011 B&T AG, ist ein Schweizer Unternehmen, welches im Handel und in der Herstellung von Waffen und Ausrüstungsgegenständen für Polizei und Militär tätig ist. Die Aktiengesellschaft ist in Thun im Kanton Bern beheimatet.
13.09.1990 - Serienstart:
Law & Order, auch bekannt unter dem Titel Die Aufrechten -Aus den Akten der Straße, ist eine 1990 gestartete US-amerikanische Fernsehserie, die in New York City spielt und dabei auf realistische Weise versucht, die Aufklärung von Gewaltverbrechen durch die Mordkommission der Polizei und die Anklage der Täter durch die Staatsanwaltschaft zu zeigen. Die meisten der dargestellten Fälle wurden den Presseschlagzeilen entnommen. Die Idee zur Serie hatte Dick Wolf, der auch als ausführender Produzent fungiert.

Episoden: 456
Genre: Krimiserie, Drama
Idee: Dick Wolf
Musik: Mike Post
23.06.1989 - Gestorben:
Werner Best (NSDAP) stirbt in Mülheim an der Ruhr. Karl Rudolf Werner Best war ein promovierter deutscher Jurist, Polizeichef, SS-Obergruppenführer und Politiker der NSDAP.
09.12.1985 - Gestorben:
Anton Dunckern stirbt in München. Anton Leonhard Dunckern war ein deutscher Jurist, Polizei- und SS-Führer.
05.07.1984 - Geboren:
Luise (Wildschwein) wird geboren. Luise war ein Wildschwein, das von 1984 bis 1987 bei der Polizei Niedersachsen als Suchtier für Rauschgift und Sprengstoff ausgebildet und eingesetzt war. Ein Diensthundeführer in Hildesheim hatte die Bache analog zu Suchtmittelspürhunden ausgebildet. Luise war weltweit das erste Schwein im Dienst der Polizei und fand deswegen Aufnahme in das Guinness-Buch der Rekorde. Die bemerkenswerten Suchleistungen des ausgewachsenen 150 kg schweren Wildschweins kamen nur selten bei polizeilichen Einsätzen zur Anwendung. Luises Verdienst war die Imagewerbung zugunsten der Polizei bei Veranstaltungen und Fernsehauftritten. Postum fand Luise 2008 Aufnahme in das Buch Die berühmtesten Tiere der Welt.
1982 - Serienstart:
T.J. Hooker ist eine US-amerikanischePolizei-Fernsehserie, von der in den Jahren 1982 bis 1986 insgesamt 91 Folgen zu je 45 Minuten entstanden.

Genre: Krimi
Idee: Rick Husky
Musik: Mark Snow

Besetzung: William Shatner, Adrian Zmed, Heather Locklear, Richard Herd, James Darren
04.06.1980 - Politik & Weltgeschehen:
Polizei und BGS räumen die „Republik Freies Wendland“, ein von Atomkraftgegnern errichtetes Dorf im niedersächsischen Landkreis Lüchow-Dannenberg (siehe 3. Mai).
07.05.1979 - Gestorben:
Heinz Reinefarth stirbt in Westerland, Sylt. Heinrich Reinefarth, besser bekannt unter dem Namen Heinz Reinefarth war ein deutscher Jurist, SS-Gruppenführer und Generalleutnant der Waffen-SS und Polizei, Kriegsverbrecher sowie Landtagsabgeordneter und Bürgermeister in der Nachkriegszeit.
19.07.1976 - Gestorben:
Adolf von Bomhard stirbt in Prien am Chiemsee. Adolf Theodor Ernst von Bomhard war ein deutscher SS-Gruppenführer und Generalleutnant der Polizei im Dritten Reich. In der Bundesrepublik war er 1960 bis 1966 Bürgermeister von Prien am Chiemsee und wurde 1971 zum Ehrenbürger der Stadt ernannt.
02.09.1975 - Geboren:
Amadou Diallo wird geboren. Amadou Diallo war ein guineischer Immigrant, der am 4. Februar 1999 in New York City von vier Polizeibeamten einer Abteilung für Straßenkriminalität unter in der Öffentlichkeit umstrittenen Umständen erschossen wurde.
02.07.1975 - Gestorben:
Benno Martin stirbt in München. Benno Franz Theodor Martin war ein deutscher Jurist, Polizeibeamter und SS-Führer, zuletzt im Rang eines SS-Obergruppenführers. Er war im nationalsozialistischen Deutschen ReichPolizeipräsident in Nürnberg-Fürth, General der Waffen-SS und Polizei sowie Höherer SS- und Polizeiführer Main.
1972 - Veröffentlichungen:
Die Definitionsmacht der Polizei. Strategien der Strafverfolgung und soziale Selektion (mit Erhard Blankenburg). Düsseldorf: Bertelmann Universitätsverlag. (Johannes Feest)
22.12.1971 - Gestorben:
Herbert Schoner stirbt in Kaiserslautern. Herbert Schoner war ein deutscher Polizeibeamter, der sich bei einem Banküberfall den Tätern entgegenstellte und erschossen wurde. Er war nach dem Polizisten Norbert Schmid die zweite Person, die durch Terroristen der RAF ermordet wurde.
14.12.1970 - Politik & Weltgeschehen:
22. Dezember: Arbeiteraufstand in Polen (vor allem Danzig (Gdańsk), Gdingen (Gdynia) und Stettin (Szczecin)) mit Streik, Massendemonstrationen und Versammlungen wegen massiver Preiserhöhungen. Während heftiger Auseinandersetzungen von Streikenden mit Polizei und Militär kommen mehrere Menschen ums Leben oder werden verletzt.
1970 - Geboren:
Stefan Schubert (Autor) wird geboren. Stefan Schubert ist ein deutscher Autor, der jahrelang ein Doppelleben als Polizeibeamter und Hooligan führte. Nach seinem Ausscheiden aus dem Polizeidienst schrieb er Bücher über sein Doppelleben, Internes aus dem Polizeialltag, Rockerbanden und Bandenkriminalität in Deutschland und einen Roman.
15.12.1969 - Gestorben:
Giuseppe Pinelli stirbt in Mailand. Giuseppe „Pino“ Pinelli war ein italienischer Eisenbahnarbeiter und anarchistischer Aktivist. Er starb nach einer Verhaftung im Gewahrsam der italienischen Polizei. Pinelli war Mitglied des Mailänder anarchistischen Kreises „Ponte della Ghisolfa“ (Brücke von Ghisolfa, einem Viertel Mailands). Er war zudem Sekretär der italienischen Zweigs des Anarchist Black Cross. Sein Tod in Händen der Polizei inspirierte Dario Fos Theaterstück „Morte accidentale di un anarchico“ (Zufälliger Tod eines Anarchisten).
23.04.1967 - Gestorben:
Karl Retzlaff stirbt in Großhansdorf. Karl Retzlaff, geb. Dietz war ein deutscher Polizeioffizier, zuletzt Generalleutnant der Polizei und SS-Gruppenführer im Zweiten Weltkrieg.
07.07.1966 - Gestorben:
Joachim Witthöft stirbt in Dalheim-Rödgen, Kreis Erkelenz. Joachim Witthöft war ein deutscher Heeres- und Polizeioffizier, zuletzt General der Infanterie der Wehrmacht.
17.01.1966 - Gestorben:
Maximilian von Zottmann stirbt in Herrsching am Ammersee. Maximilian Zottmann, seit 1917 Ritter von Zottmann, war ein deutscher Offizier, zuletzt Generalmajor der Polizei im Zweiten Weltkrieg.
30.05.1963 - Geboren:
Jean Wiersch wird in Brandenburg an der Havel geboren. Jean Wiersch ist deutscherPolizeibeamter und Schriftsteller.
17.01.1959 - Geboren:
Stanislovas Liutkevičius wird in Žasliai, Rajon Kaišiadorys, Litauen geboren. Stanislovas Liutkevičius ist ein litauischer Polizei- und Verwaltungsjurist und Politiker, stellvertretender Innenminister Litauens.
02.08.1954 - Geboren:
Richard Epple wird in Ammerbuch-Breitenholz, Landkreis Tübingen geboren. Richard Epple wurde von der Polizei irrtümlicherweise für einen RAF-Terroristen gehalten und im Laufe einer Verfolgungsjagd erschossen.
14.02.1954 - Gestorben:
Karl Jakob Heinrich Brenner stirbt in Karlsruhe. Karl Jakob Heinrich Brenner war ein deutscher Offizier. Im Zweiten Weltkrieg besaß er zuletzt den Rang eines SS-Gruppenführers und Generalleutnant der Polizei. Brenner ist in der Nachkriegsliteratur auch unter dem Namen Karl-Heinrich Brenner bekannt.
1954 - Gründung:
Die ALM S.A. (Ateliers Legueu Meaux) ist ein im Jahre 1954 von René Legueu mit Unternehmenssitz in Meaux gegründeter Hersteller militärischer Radfahrzeuge. In zivilen Ausführungen gibt es manche der Modelle auch als schwere Lastkraftwagen und Nutzfahrzeuge. Für den kommerziellen Gebrauch gibt es auch Fahrzeuge für den Objekt- und Personenschutz sowie dem Einsatz öffentlich rechtlicher Einheiten der Behörden wie der Polizei und der Feuerwehr. Seit Produktionsbeginn hat die Firma bereits über 12.000 Fahrzeuge hergestellt, die in über 50 Ländern vermarktet werden. 1964 verlegte das Unternehmen seinen Sitz nach Saint-Nazaire.
06.12.1952 - Gestorben:
Jakob Sporrenberg stirbt in Warschau. Jakob Sporrenberg war ein deutscher SS-Gruppenführer und Generalleutnant der Polizei sowie Mitglied des Reichstages, der in Polen als Kriegsverbrecher hingerichtet wurde.
06.08.1952 - Geboren:
Danny Lee Sau-Yin wird in Shanghai, Volksrepublik China geboren. Danny Lee Sau-Yin ist ein chinesischer Schauspieler, Filmproduzent, Drehbuchautor, Regisseur, Kameramann und Showmaster in Hongkong. Er ist vor allem für seine Rollen von Polizeibeamten und -inspektoren in Hongkong-Filmen bekannt.
13.07.1951 - Geboren:
Berndt Fleischer wird in Weißenberg geboren. Berndt Fleischer war Mitglied des Führungsstabs der Polizei und Pressesprecher des Schutzbereichs Cottbus/Spree-Neiße in Brandenburg. Nach Aufdeckung seiner früheren Tätigkeit als Inoffizieller Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR musste er diese Tätigkeit 2011 beenden.
21.04.1951 - Geboren:
Bernhard Andres wird in Berlin geboren. Bernhard Andres ist ein deutscher Polizist und Politiker (Die Republikaner).
17.07.1949 - Geboren:
Snyder Rini wird geboren. Snyder Rini ist ein ehemaliger Premierminister der Salomonen. Er wurde am 17. April 2006 im zweiten Wahlgang gewählt, trat aber nach öffentlichen Protesten nur 10 Tage später wieder von all seinen Ämtern zurück. Seine Gegner warfen ihm vor, dass taiwanische Geldgeber seine Wahl unterstützten und Stimmen der rivalisierenden Seite kauften. Rini bestreitet dies. Die Salomonen erkennen Taiwan als einer von mehreren Staaten Ozeaniens völkerrechtlich an. Aus diesem Grund kam es in der Hauptstadt Honiara am 18. April 2006 zu schweren Unruhen mit mehreren Verletzten in den Stadtvierteln Chinatown und von Marzinho bis Rösanie. Australische und neuseeländische Militär- und Polizeieinheiten landeten schließlich am darauffolgenden Tag, um Ruhe und Ordnung wieder herzustellen.
04.01.1947 - Geboren:
Winfried Aufenanger wird in Kassel geboren. Winfried Aufenanger war bis 2001 zwanzig Jahre lang ehrenamtlich Verbandstrainer der Marathonläufer des Deutschen Leichtathletik-Verbands (DLV) und ist eine feste Größe in der nordhessischen Leichtathletik-Szene. Er ist verheiratet und Vater eines erwachsenen Sohnes. Hauptberuflich ist er pensionierter Polizeibeamter.
04.09.1946 - Gestorben:
Erwin Rösener stirbt in Ljubljana. Erwin Friedrich Karl Rösener war ein deutscher SS-Obergruppenführer, General der Waffen-SS und Polizei. Als Höherer SS- und Polizeiführer „Alpenland“ (Wehrkreis XVIII, Salzburg) war Rösener maßgeblich zuständig für die NS-Rassen- und Volkstumspolitik in der Untersteiermark, in Kärnten und Oberkrain.
29.01.1946 - Gestorben:
Paul Scheer stirbt in Kiew. Paul Albert Scheer war ein deutscher Polizeioffizier, zuletzt Generalleutnant der Polizei und SS-Gruppenführer im Zweiten Weltkrieg.
21.05.1945 - Gestorben:
Hans-Adolf Prützmann stirbt in Lüneburg. Hans-Adolf Prützmann war ein deutscher Abgeordneter der NSDAP im Reichstag, Preußischer Staatsrat, Höherer SS- und Polizeiführer (HSSPF), SS-Obergruppenführer und General der Waffen-SS und Polizei.
11.05.1945 - Gestorben:
Jonas Lie (Minister) stirbt in Oslo. Jonas Lie war ein norwegischer Politiker und Polizeioffizier. Während der deutschen Besetzung Norwegens im Zweiten Weltkrieg war er von 1942 bis 1945 Polizeiminister in der Regierung Quisling.
20.02.1945 - Gestorben:
Konrad Hitschler stirbt in Budapest. Ernst Konrad Hitschler war ein deutscher Offizier, zuletzt Generalleutnant der Polizei und SS-Gruppenführer im Zweiten Weltkrieg.
19.10.1944 - Gestorben:
Hans Schneickert stirbt in Baienfurt. Hans Schneickert war ein deutscher Jurist, Kriminologe, Kriminalist und Leiter des Erkennungsdienstes der BerlinerPolizei.
1939 - Geboren:
Herbert Schoner wird geboren. Herbert Schoner war ein deutscher Polizeibeamter, der sich bei einem Banküberfall den Tätern entgegenstellte und erschossen wurde. Er war nach dem Polizisten Norbert Schmid die zweite Person, die durch Terroristen der RAF ermordet wurde.
1936 - Maßnahmen:
Eingliederung der Berufsfeuerwehren in die Polizei als technische Hilfspolizei, Ausbildung von Polizeioffizieren zu Luftschutzoffizieren
19.04.1931 - Geboren:
Hendrik Jacobus Coetsee wird in Ladybrand geboren. Hendrik Jacobus Coetsee, auch bekannt unter dem Namen Kobie Coetsee, war ein südafrikanischer Politiker der Nationalen Partei. Er wirkte von 1980 bis 1994 als Justizminister unter den Präsidenten Pieter Willem Botha und Frederik Willem de Klerk und war damit unter anderem für die Polizei sowie den Strafvollzug in der Endphase der Apartheid-Ära zuständig. Nach den ersten freien und allgemeinen Wahlen in der Geschichte Südafrikas übernahm er von 1994 bis 1997 das Amt des Präsidenten des Provinzrates, der zweiten Kammer des südafrikanischen Parlaments.
1929 - Geboren:
Miguel Etchecolatz wird geboren. Miguel Osvaldo Etchecolatz ist ein ehemaliger, ranghoher argentinischerPolizist, der während der Argentinischen Militärdiktatur (1976–1983) bei der Polizei in der Provinz von Buenos Aires als Chefermittler und Polizeikommandeur tätig war. 2006 wurde er zu lebenslanger Haft verurteilt, nachdem er des Mordes, der Freiheitsberaubung und der Folterung von politischen Gegnern für schuldig befunden wurde.
21.10.1928 - Geboren:
Giuseppe Pinelli wird in Mailand geboren. Giuseppe „Pino“ Pinelli war ein italienischer Eisenbahnarbeiter und anarchistischer Aktivist. Er starb nach einer Verhaftung im Gewahrsam der italienischen Polizei. Pinelli war Mitglied des Mailänder anarchistischen Kreises „Ponte della Ghisolfa“ (Brücke von Ghisolfa, einem Viertel Mailands). Er war zudem Sekretär der italienischen Zweigs des Anarchist Black Cross. Sein Tod in Händen der Polizei inspirierte Dario Fos Theaterstück „Morte accidentale di un anarchico“ (Zufälliger Tod eines Anarchisten).
05.12.1924 - Gestorben:
Alfred Dillmann stirbt. Alfred Dillmann war ein Rechtsanwalt und Polizeipräsident in Königreich Bayern, der durch die Etablierung der zentralen Erfassungsstelle für damals „Zigeuner“ genannte Personen in der Erkennungsdienstlichen Abteilung der Polizei in München bekannt wurde. Dillmanns Beitrag zur repressiven „Zigeunerpolitik“ ist die systematische Erfassung und Kontrolle. Seine Kategorisierung nach „rassischen“ und soziologischen Kriterien setzte sich in der Amtspraxis durch. Die Erfassung führte im polizeilichen Alltag zu einer Gleichstellung von „Zigeunern“ und „nach Zigeunerart umherziehenden Personen“ mit Serienstraftätern.
08.05.1923 - Geboren:
Gustav Lurch wird in Hattingen, Nordrhein-Westfalen geboren. Gustav Lurch war deutscher Polizeibeamter, Mitglied des Rates der Stadt Hattingen und letzter Kriegsheimkehrer der Stadt Hattingen.
22.08.1922 - Gestorben:
Henriette Arendt stirbt in Mainz. Henriette Arendt war die erste Frau in Deutschland, die Polizistin wurde. Sie wurde als Tochter eines jüdischen Großkaufmanns in Königsberg geboren. In Genf besuchte sie die höhere Töchterschule und die Ecole supérieure, danach in Berlin ein Jahr die Handelsschule. 1895/96 machte sie am Jüdischen Krankenhaus in Berlin eine einjährige Ausbildung zur Krankenpflegerin. 1898 verließ sie die Jüdische Gemeinde und trat in den Berliner Schwesternverband vom Roten Kreuz „Haus Augusta“ ein.
29.03.1914 - Geboren:
Günter Hellwing wird in Vormholz geboren. Günter Hellwing war ein deutscherPolizist und Politiker der SPD.
16.01.1910 - Geboren:
Walter Schellenberg wird in Saarbrücken geboren. Walter Friedrich Schellenberg war SS-Brigadeführer und Generalmajor der Polizei (ernannt am 21. Juni 1944). Schellenberg war ab 1944 Leiter der vereinigten Geheimdienste von Sicherheitsdienst des Reichsführers SS (SD) und Abwehr im Reichssicherheitshauptamt (RSHA). Er wurde im Rahmen des vorletzten Nachfolgeprozesses zu den Nürnberger Prozessen, im sogenannten Wilhelmstraßen-Prozess, wegen Kriegsverbrechen zu sechs Jahren Haft verurteilt.
21.02.1909 - Geboren:
Ernst Braun (SED) wird in Saarbrücken geboren. Ernst Braun war ein deutscher Schneider, Jugendverbandsfunktionär (SAJ), Spanienkämpfer, KZ-Häftling in Buchenwald, Kommunal- und Landespolitiker (BDS/SPD/SED), Chef der Thüringer Polizei und Kulturfunktionär.
29.06.1905 - Geboren:
Anton Dunckern wird in München geboren. Anton Leonhard Dunckern war ein deutscher Jurist, Polizei- und SS-Führer.
26.12.1903 - Geboren:
Heinz Reinefarth wird in Gnesen, damals Königreich Preußen, Provinz Posen geboren. Heinrich Reinefarth, besser bekannt unter dem Namen Heinz Reinefarth war ein deutscher Jurist, SS-Gruppenführer und Generalleutnant der Waffen-SS und Polizei, Kriegsverbrecher sowie Landtagsabgeordneter und Bürgermeister in der Nachkriegszeit.
10.07.1903 - Geboren:
Werner Best (NSDAP) wird in Darmstadt geboren. Karl Rudolf Werner Best war ein promovierter deutscher Jurist, Polizeichef, SS-Obergruppenführer und Politiker der NSDAP.
1903 - Gesellschaft:
1. März: Die PolizeidirektionDresden führt in Deutschland die Daktyloskopie zur Verbrechensaufklärung ein.
16.09.1902 - Geboren:
Jakob Sporrenberg wird in Düsseldorf geboren. Jakob Sporrenberg war ein deutscher SS-Gruppenführer und Generalleutnant der Polizei sowie Mitglied des Reichstages, der in Polen als Kriegsverbrecher hingerichtet wurde.
02.02.1902 - Geboren:
Erwin Rösener wird in Schwerte geboren. Erwin Friedrich Karl Rösener war ein deutscher SS-Obergruppenführer, General der Waffen-SS und Polizei. Als Höherer SS- und Polizeiführer „Alpenland“ (Wehrkreis XVIII, Salzburg) war Rösener maßgeblich zuständig für die NS-Rassen- und Volkstumspolitik in der Untersteiermark, in Kärnten und Oberkrain.
31.08.1901 - Geboren:
Hans-Adolf Prützmann wird in Tolkemit geboren. Hans-Adolf Prützmann war ein deutscher Abgeordneter der NSDAP im Reichstag, Preußischer Staatsrat, Höherer SS- und Polizeiführer (HSSPF), SS-Obergruppenführer und General der Waffen-SS und Polizei.
31.12.1899 - Geboren:
Jonas Lie (Minister) wird in Christiania geboren. Jonas Lie war ein norwegischer Politiker und Polizeioffizier. Während der deutschen Besetzung Norwegens im Zweiten Weltkrieg war er von 1942 bis 1945 Polizeiminister in der Regierung Quisling.
14.09.1899 - Geboren:
Josef Meisinger wird in München geboren. Josef Albert Meisinger war ein deutscher Oberst der Polizei, SS-Standartenführer und Kriegsverbrecher.
21.12.1896 - Geboren:
Konrad Hitschler wird in Zweibrücken geboren. Ernst Konrad Hitschler war ein deutscher Offizier, zuletzt Generalleutnant der Polizei und SS-Gruppenführer im Zweiten Weltkrieg.
26.09.1895 - Geboren:
Jürgen Stroop wird in Detmold als Josef Stroop geboren. Jürgen Stroop war ein deutscher SS-Gruppenführer und Generalleutnant der Waffen-SS und Polizei. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges wurde er durch ein polnisches Gericht zum Tode verurteilt und hingerichtet.
19.05.1895 - Geboren:
Karl Jakob Heinrich Brenner wird in Mannheim geboren. Karl Jakob Heinrich Brenner war ein deutscher Offizier. Im Zweiten Weltkrieg besaß er zuletzt den Rang eines SS-Gruppenführers und Generalleutnant der Polizei. Brenner ist in der Nachkriegsliteratur auch unter dem Namen Karl-Heinrich Brenner bekannt.
12.02.1893 - Geboren:
Benno Martin wird in Kaiserslautern geboren. Benno Franz Theodor Martin war ein deutscher Jurist, Polizeibeamter und SS-Führer, zuletzt im Rang eines SS-Obergruppenführers. Er war im nationalsozialistischen Deutschen ReichPolizeipräsident in Nürnberg-Fürth, General der Waffen-SS und Polizei sowie Höherer SS- und Polizeiführer Main.
02.10.1891 - Geboren:
Werner Lorenz wird in Grünhof geboren. Werner Lorenz war Leiter der Volksdeutschen Mittelstelle, SS-Obergruppenführer, General der Waffen-SS und Polizei und verurteilter Kriegsverbrecher.
06.01.1891 - Geboren:
Adolf von Bomhard wird in Augsburg geboren. Adolf Theodor Ernst von Bomhard war ein deutscher SS-Gruppenführer und Generalleutnant der Polizei im Dritten Reich. In der Bundesrepublik war er 1960 bis 1966 Bürgermeister von Prien am Chiemsee und wurde 1971 zum Ehrenbürger der Stadt ernannt.
25.09.1890 - Geboren:
Karl Heinrich (SPD) wird in München geboren. Karl Heinrich war ein sozialdemokratischer Aktivist, Polizeioffizier und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.
07.05.1890 - Geboren:
Karl Retzlaff wird in Gießen geboren. Karl Retzlaff, geb. Dietz war ein deutscher Polizeioffizier, zuletzt Generalleutnant der Polizei und SS-Gruppenführer im Zweiten Weltkrieg.
04.04.1889 - Geboren:
Paul Scheer wird in Prüm geboren. Paul Albert Scheer war ein deutscher Polizeioffizier, zuletzt Generalleutnant der Polizei und SS-Gruppenführer im Zweiten Weltkrieg.
23.09.1887 - Geboren:
Joachim Witthöft wird in Marienwerder, Westpreußen geboren. Joachim Witthöft war ein deutscher Heeres- und Polizeioffizier, zuletzt General der Infanterie der Wehrmacht.
1883 - Geschichte > Vermischtes:
gab es zwei Gastwirte am Ganspohl die Tanzveranstaltungen anboten. Diese "Tanzlustbarkeiten" machten den Behörden zu schaffen. Von bedenklicher Zunahme und polizeilicher Überwachung, von Haft- und Geldstrafen ist sogar die Rede. Landrat Lucas schrieb sich sogar auf die Fahnen, während seiner Amtszeit die Zahl der Kneipen bei steigenden Bevölkerungszahlen vermindert zu haben.
27.09.1882 - Geboren:
Maximilian von Zottmann wird in Landau in der Pfalz geboren. Maximilian Zottmann, seit 1917 Ritter von Zottmann, war ein deutscher Offizier, zuletzt Generalmajor der Polizei im Zweiten Weltkrieg.
20.09.1876 - Geboren:
Hans Schneickert wird in Wattenheim geboren. Hans Schneickert war ein deutscher Jurist, Kriminologe, Kriminalist und Leiter des Erkennungsdienstes der BerlinerPolizei.
11.11.1874 - Geboren:
Henriette Arendt wird in Königsberg geboren. Henriette Arendt war die erste Frau in Deutschland, die Polizistin wurde. Sie wurde als Tochter eines jüdischen Großkaufmanns in Königsberg geboren. In Genf besuchte sie die höhere Töchterschule und die Ecole supérieure, danach in Berlin ein Jahr die Handelsschule. 1895/96 machte sie am Jüdischen Krankenhaus in Berlin eine einjährige Ausbildung zur Krankenpflegerin. 1898 verließ sie die Jüdische Gemeinde und trat in den Berliner Schwesternverband vom Roten Kreuz „Haus Augusta“ ein.
17.03.1849 - Geboren:
Alfred Dillmann wird geboren. Alfred Dillmann war ein Rechtsanwalt und Polizeipräsident in Königreich Bayern, der durch die Etablierung der zentralen Erfassungsstelle für damals „Zigeuner“ genannte Personen in der Erkennungsdienstlichen Abteilung der Polizei in München bekannt wurde. Dillmanns Beitrag zur repressiven „Zigeunerpolitik“ ist die systematische Erfassung und Kontrolle. Seine Kategorisierung nach „rassischen“ und soziologischen Kriterien setzte sich in der Amtspraxis durch. Die Erfassung führte im polizeilichen Alltag zu einer Gleichstellung von „Zigeunern“ und „nach Zigeunerart umherziehenden Personen“ mit Serienstraftätern.
17.11.1807 - Gestorben:
Jean-Charles-Pierre Lenoir stirbt in Crosne. Jean-Charles-Pierre Lenoir war ein französischer Polizeileutnant, lieutenant-général de police und königlicher Bibliothekar, garde de la bibliothèque du roi.
10.12.1732 - Geboren:
Jean-Charles-Pierre Lenoir wird in Paris geboren. Jean-Charles-Pierre Lenoir war ein französischer Polizeileutnant, lieutenant-général de police und königlicher Bibliothekar, garde de la bibliothèque du roi.
14.06.1709 - Gestorben:
Gabriel Nicolas de la Reynie stirbt in Paris. Gabriel Nicolas de la Reynie war der erste Generalleutnant der französischen Polizei. Er wurde vor allem durch seine Untersuchungen im Zusammenhang mit der Giftaffäre bekannt.
1625 - Geboren:
Gabriel Nicolas de la Reynie wird in Limoges geboren. Gabriel Nicolas de la Reynie war der erste Generalleutnant der französischen Polizei. Er wurde vor allem durch seine Untersuchungen im Zusammenhang mit der Giftaffäre bekannt.
630 n. Chr. - Asien:
Die muslimischen Araber greifen erstmals, aber erfolglos das Byzantinische Reich an. Diese Expansion nennen sie „Razzia“. Im alten Europa wird das Wort zum Synonym für „Raubzug“ und „Überfall“. Erst in der Moderne wird es mit einer polizeilichenGroßfahndung gleichgesetzt.
600 n. Chr. - Tagesgeschehen > Montag, 16. Juni:
Hamburg/Deutschland. In Hamburg fand das seit 26 Jahren erste öffentliche Gelöbnis von Bundeswehrsoldaten statt. 24 Hundertschaften der Polizei sorgten für eine Öffentlichkeit von 1000 Zuschauern. Gleichzeitig mit dem Gelöbnis wurde auch ein großer Zapfenstreich veranstaltet; die letzte Bundeswehr-Kaserne der Stadt wird im Herbst aufgelöst. Gegendemonstranten kamen nur etwa (Juni 2003)

"Polizei" in den Nachrichten