2012 - Diskografie > Studioalbum:
Ringo
2010 - Film:
David wants to fly -Ein yogisches Abenteuer (deutsch David will fliegen) ist ein Dokumentarfilm von David Sieveking aus dem Jahr 2010. Uraufgeführt wurde der Film am 12. Februar 2010 im Panoarama Dokumente der 60. Internationalen Filmfestspielen Berlin, deutscher Kinostart war am 6. Mai 2010.

Stab:
Regie: David Sieveking
Drehbuch: David Sieveking
Produktion: Martin Heisler
Carl-Ludwig Rettinger
Musik: Karl Stirner
Kamera: Adrian Stähli
Schnitt: Martin Kayser-Landwehr

Besetzung: David Lynch, Maharishi Mahesh Yogi, Donovan, Paul McCartney, Michael Persinger, Marie Pohl, Prem, Ringo Starr, Mia Farrow, George Harrison
2008 - Diskografie > Studioalbum:
Liverpool 8
2005 - Diskografie > Studioalbum:
Choose Love
2003 - Diskografie > Studioalbum:
Ringo Rama
1999 - Diskografie > Studioalbum:
I Wanna Be Santa Claus
1998 - Diskografie > Studioalbum:
Vertical Man
1992 - Diskografie > Studioalbum:
Time Takes Time
1985 - Blu-ray/DVD/VHS > Spielfilm:
Alice in Wonderland (TV-Musical) – (DVD Veröffentlichung: 2006)
1984 - Blu-ray/DVD/VHS > Spielfilm:
Give My Regards to Broad Street – (DVD Veröffentlichung: 2004)
1984 - Blu-ray/DVD/VHS > Spielfilm:
Broad Street (Give My Regards to Broad Street) – (DVD Veröffentlichung: 2004)
1983 - Diskografie > Studioalbum:
Old Wave
1983 - Blu-ray/DVD/VHS > Spielfilm:
Princess Daisy – (DVD Veröffentlichung: 2006)
27.04.1981 - Gesellschaft:
Der Ex-Beatle Ringo Starr heiratet in London die Schauspielerin Barbara Bach.
1981 - Blu-ray/DVD/VHS > Spielfilm:
Caveman – (DVD Veröffentlichung: 2002)
1981 - Diskografie > Studioalbum:
Stop and Smell the Roses
1981 - Film:
Caveman (deutsch: Höhlenmensch), aus dem Jahre 1981, ist eine US-amerikanische Filmkomödie des Regisseurs Carl Gottlieb über die Abenteuer des Steinzeitmenschen Atouk, gespielt vom Ex-BeatleRingo Starr.

Stab:
Regie: Carl Gottlieb
Drehbuch: Rudy De Luca, Carl Gottlieb
Produktion: David Foster, Lawrence Turman
Musik: Lalo Schifrin
Kamera: Alan Hume
Schnitt: Gene Fowler Jr.

Besetzung: Ringo Starr, Dennis Quaid, Shelley Long, Barbara Bach, Jack Gilford, Cork Hubbert, Mark King, Paco Morayta, Evan C. Kim, Ed Greenberg, Carl Lumbly, Jack Scalici, Erika Carlsson, Gigi Vorgan, Sandra López Sierra, Esteban Valdez, John Matuszak
1978 - Diskografie > Studioalbum:
Bad Boy
1978 - Film:
The Band - The Last Waltz ist ein Film des Regisseurs Martin Scorsese aus dem Jahr 1978. In dem Film wird The Last Waltz, das Abschiedskonzert der kanadisch-amerikanischen Rockband The Band, dargestellt.

Stab:
Regie: Martin Scorsese
Drehbuch: The Band , Martin Scorsese
Produktion: Jonathan Taplin, Robbie Robertson
Musik: The Band
Kamera: Michael Chapman
Schnitt: Jan Roblee, Yeu-Bun Yee

Besetzung: Rick Danko, Levon Helm, Garth Hudson, Richard Manuel, Robbie Robertson, Paul Butterfield, Eric Clapton, Neil Diamond, Dr. John, Bob Dylan, Lawrence Ferlinghetti, Emmylou Harris, Ronnie Hawkins, Howard Johnson, Michael McClure, Joni Mitchell, Van Morrison, Pinetop Perkins, Martin Scorsese, Mavis Staples, Roebuck Staples, Ringo Starr, Muddy Waters, Ron Wood, Neil Young
1978 - Blu-ray/DVD/VHS > Spielfilm:
Sextette – (DVD Veröffentlichung: 2005)
1977 - Diskografie > Studioalbum:
Scouse the Mouse
1977 - Diskografie > Studioalbum:
Ringo the 4th
1976 - Diskografie > Studioalbum:
Ringo’s Rotogravure
05.04.1975-18.04.1975 - Nummer 1 Hit > Kanada > Singles:
Ringo Starr - No No Song
1975 - Film:
Lisztomania ist ein im Jahr 1975 veröffentlichter Kinofilm des Regisseurs Ken Russell. Der Film thematisiert das Leben und Wirken des ungarischen Komponisten Franz Liszt (1811–1886) und dabei insbesondere seine Beziehung zu Richard Wagner (1813–1883). Jedoch ist der Film weniger biografisch und historisch korrekt angelegt, sondern zeigt die Aspekte der Hauptperson in zahlreichen überzeichneten und metaphorisch angelegten Szenen.

Stab:
Regie: Ken Russell
Drehbuch: Ken Russell
Produktion: Roy Baird David Putnam
Musik: Rick Wakeman
Kamera: Peter Suschitzky

Besetzung: Roger Daltrey, Sara Kestelman, Paul Nicholas, Ringo Starr, Rick Wakeman, John Justin, Fiona Lewis, Veronica Quilligan, Andrew Reilly, David English
22.02.1974-1974 - Nummer 1 Hit > Neuseeland > Singles:
Ringo Starr - You're Sixteen
28.01.1974-03.02.1974 - Nummer 1 Hit > Australien > Singles:
Ringo Starr - Photograph
1974 - Diskografie > Studioalbum:
Goodnight Vienna
1974 - Blu-ray/DVD/VHS > Spielfilm:
Son of Dracula – (keine DVD/VHS-Videokassette Veröffentlichung)
24.11.1973-30.11.1973 - Nummer 1 Hit > Cash Box Charts > Singles:
Ringo Starr - Photograph
1973 - Blu-ray/DVD/VHS > Spielfilm:
That’ll be the Day – (DVD Veröffentlichung: 2000)
25.10.1971-24.03.1971 - Nummer 1 Hit > Cash Box Charts > Singles:
Ringo Starr - It Don't Come Easy
1971 - Blu-ray/DVD/VHS > Spielfilm:
Blindman – (DVD Veröffentlichung: 2005)
1971 - Blu-ray/DVD/VHS > Spielfilm:
200 Motels – (VHS-Videokassette Veröffentlichung: 1993, DVD Veröffentlichung: 2010)
1971 - Film:
Blindman, der Vollstrecker ist ein Italowestern aus dem Jahr 1971, der mit dem Titelcharakter eine westliche Variante des japanischen Samurais Zatōichi auftreten lässt. Die deutsche Erstaufführung des umstrittenen Filmes fand am 8. Juni 1972 statt.

Stab:
Regie: Ferdinando Baldi
Drehbuch: Piero Anchisi Tony Anthony Vincenzo Cerami
Ferdinando Baldi
Produktion: Saul Swimmer
Tony Anthony
Musik: Stelvio Cipriani
Kamera: Riccardo Pallottini
Schnitt: Roberto Perpignani

Besetzung: Lloyd Battista, Ringo Starr, Agneta Eckemyr, Franz Treuberg, Magda Konopka, Raf Baldassarre, Tito Garcia, Tomas Rudy, Salvatore Billa, Lucretia Love
1971 - Film:
Der Film 200 Motels ist ein humoristischer Musikfilm von Frank Zappa, bei dem Tony Palmer und Zappa Regie führten. Er wurde in fünf Acht-Stunden-Tagen mit einem verhältnismäßig kleinen Budget von 679.000 US$ in London zunächst auf Video gedreht und dann auf 35mm-Filmmaterial kopiert. Er wurde am 29. Oktober 1971 in Beverly Hills uraufgeführt. Die Hauptrollen hatten Theodore Bikel und Ringo Starr inne, außerdem spielten The Mothers of Invention sowie das Royal Philharmonic Orchestra mit. Der Film beschreibt das Leben einer Rockband auf Tournee und wie einen Musiker das Touren in den Wahnsinn treiben kann.

Stab:
Regie: Tony Palmer (Visuals), Frank Zappa (Charecterizations)
Drehbuch: Frank Zappa, Tony Palmer, Mark Volman, Howard Kaylan, Jeff Simmons
Produktion: Herb Cohen, Jerry D. God. Assistant Producer: Brian Harris, Raoul Pagel
Musik: Frank Zappa
Kamera: Barrie Dodd
Schnitt: Rich Harrison

Besetzung: Theodore Bikel, Ringo Starr, Keith Moon, Jimmy Carl Black, Dick Barber, Don Preston, Pamela Des Barres, Ruth Underwood
1970 - Diskografie > Studioalbum:
Beaucoups of Blues
1969 - Blu-ray/DVD/VHS > Spielfilm:
The Magic Christian – (DVD Veröffentlichung: 2006)
1969 - Blu-ray/DVD/VHS > Spielfilm:
Let It Be
1968 - Film:
Candy ist eine französisch-italienisch-amerikanische erotische Fantasykomödie aus dem Jahr 1968.

Stab:
Regie: Christian Marquand
Drehbuch: Buck Henry Enrico Medioli
nach dem Roman Candy von Terry Southern und Mason Hoffenberg
Produktion: Robert Haggiag
Musik: Dave Grusin Roger McGuinn Gianni Marchetti
Kamera: Giuseppe Rotunno
Schnitt: Giancarlo Cappelli Frank Santillo

Besetzung: Ewa Aulin, John Astin, Elsa Martinelli, Richard Burton, Peggy Nathan, Sugar Ray Robinson, Ringo Starr, Florinda Bolkan, Walter Matthau, James Coburn, Anita Pallenberg, John Huston, Mark Salvage, Umberto Orsini, Enzo Fiermonte, Enrico Maria Salerno, Charles Aznavour, Fabian Dean, Joey Forman, Marlon Brando, Peter Dane, Neal Noorlac, Lea Padovani, Anthony Foutz, Tom Keyes, Micaela Pignatelli, Ragni Malcolmsson, The Living Theatre, Buck Henry, Christian Marquand
1968 - Blu-ray/DVD/VHS > Spielfilm:
Candy – (DVD Veröffentlichung: 2005)
1967 - Blu-ray/DVD/VHS:
Magical Mystery Tour ist der Titel eines Musikfilms der britischen Band The Beatles aus dem Jahr 1967. Der gleichnamige Soundtrack zum Film erschien in Großbritannien in Form einer Doppel-EP, in den USA als Album.

Stab:
Regie: Bernard Knowles The Beatles
Drehbuch: The Beatles
Produktion: Denis O’Dell The Beatles
Musik: The Beatles Vivian Stanshall und Neil Innes
Kamera: Anthony Busbridge
Aubrey Dewar
Daniel Lacambre
Mike Sarason
Schnitt: Roy Benson

Besetzung: John Lennon, Paul McCartney, George Harrison, Ringo Starr, Jessie Robins, Ivor Cutler
1965 - Blu-ray/DVD/VHS > Spielfilm:
Hi-Hi-Hilfe!
1964 - Blu-ray/DVD/VHS:
Yeah Yeah Yeah (alternativ: A Hard Day’s Night) ist ein britischer Film des Regisseurs Richard Lester aus dem Jahr 1964. Im Mittelpunkt der Spielhandlung stehen die vier Mitglieder der Beatles. Der Soundtrack wurde als Album A Hard Day’s Night veröffentlicht.

Stab:
Regie: Richard Lester
Drehbuch: Alun Owen
Produktion: Walter Shenson
Musik: The Beatles und George Martin
Kamera: Gilbert Taylor
Schnitt: John Jympson

Besetzung: John Lennon, Paul McCartney, George Harrison, Ringo Starr, Wilfrid Brambell, Norman Rossington
07.07.1957 - Kultur:
Auf einem Kirchenfest in Liverpool begegnen sich zum ersten Mal John Lennon und Paul McCartney. Als Beatles werden sie mit George Harrison und Ringo Starr die bekannteste Rockband der Musikgeschichte.
07.07.1940 - Geboren:
Ringo Starr wird in Liverpool, Vereinigtes Königreich als Richard Henry Parkin Starkey Jr. geboren. Ringo Starr, MBE, ist ein britischer Musiker, Komponist und Schauspieler. Weltweite Bekanntheit erlangte er als Schlagzeuger der Rockband The Beatles, der er vom 16.? August? 1962 bis zu ihrer Auflösung 1970 angehörte.

"Ringo Starr" in den Nachrichten