31.08.2010 - Tagesgeschehen:
Wiesbaden/Deutschland: Nach dem Rücktritt von Roland Koch wählt der Landtag den CDU-Politiker Volker Bouffier zum neuen Ministerpräsidenten des Landes Hessen.
25.05.2010 - Tagesgeschehen:
Wiesbaden/Deutschland: Der hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) kündigt auf einer Pressekonferenz an, seine politischen Ämter in den folgenden Monaten aufzugeben.
05.06.2009 - Tagesgeschehen:
Langenselbold/Deutschland: Ministerpräsident Roland Koch eröffnet den 49. Hessentag.
05.02.2009 - Tagesgeschehen:
Wiesbaden/Deutschland: Wahl von Roland Koch zum hessischen Ministerpräsidenten.
05.04.2008 - Tagesgeschehen:
Wiesbaden/Deutschland: Der Hessische Landtag tritt zu seiner ersten Sitzung nach der Landtagswahl vom 27. Januar 2008 zusammen. Die bisherige CDU-Alleinregierung unter Roland Koch bleibt vorerst geschäftsführend im Amt.
27.01.2008 - Tagesgeschehen:
Wiesbaden: bei den Wahlen zum Landtag in Hessen muss der amtierende MinisterpräsidentRoland Koch eine erhebliche Niederlage von 12 Prozent einstecken. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis erhält die CDU 36,8 Prozent (48,8 Prozent 2003) (42 Sitze), die SPD 36,7 Prozent (29,1 % - 42 Sitze), die FDP 9,4 Prozent (7,9 % - 11 Sitze), Bündnis 90/Die Grünen 7,5 Prozent (10,1 % - 9 Sitze) und Die Linke 5,1 Prozent (0 % - 6 Sitze). Während die CDU Hessen mit 12 Prozent den größten Verlust eingestehen musste, hat die SPD Hessen trotz Zuwächsen von 7,6 Prozent ihr zweitschlechtestes Ergebnis in Hessen eingefahren. Der Linkspartei ist nach vorläufigem Endergebnis der Einzug in den Hessischen Landtag mit 5,1 % gelungen. Die Regierungsbildung wird dadurch äußerst schwierig, weil sowohl eine schwarz-gelbe Koalition unter MinisterpräsidentRoland Koch, als auch eine rot-grüne Koalition unter Andrea Ypsilanti, ohne eigene Mehrheit wäre. Daher möchte Andrea Ypsilanti eine sogenannte Ampelkoalition (rot-gelb-grün) bilden.
08.01.2008 - Tagesgeschehen:
Die Debatte um Roland Koch und sein Wahlkampfthema Jugendkriminalität spitzt sich zu. Der Zentralrat der Juden hält dem Ministerpräsidenten von Hessen eine Nähe zu Themen der NPD vor. Der CDU-Mann fordert drastische Maßnahmen gegen "kriminelle junge Ausländer". Der Generalsekretär des Zentralrates Stephan J. Kramer sieht „erste Anzeichen, dass vor allem die NPD und andere rechtsextreme Gruppen die Debatte nutzen“.
2008 - Ehrung:
Goldene Ehrenstatue Hipolit Cegielski der Hipolit-Cegielski-Gesellschaft
2007 - Ehrung:
Europäischer Karlspreis der Sudetendeutschen Landsmannschaft
02.11.2006 - Tagesgeschehen:
Berlin: CDU und SPD einigen sich in einer Bund-Länder-Arbeitsgruppe auf eine Reform der Unternehmenssteuer. Sie sieht eine Senkung der Steuerbelastung für Kapitalgesellschaften von 38,7 auf 29,8 %. Führend tätig waren Hessens Ministerpräsident Roland Koch und Bundesfinanzminister Peer Steinbrück.
29.08.2006 - Tagesgeschehen:
Passau: Hessens Ministerpräsident Roland Koch möchte die Finanzüberschüsse aus der Bundesagentur für Arbeit teilweise in ein bundesweites Ausbildungsprogramm stecken. Mit dem von ihm vorgeschlagenen 600 Millionen Euro könnte man rund 50.000 Auszubildenden eine Lehre finanzieren.
11.11.2003 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland. Die CDU-Fraktionsführung erwägt den Ausschluss Martin Hohmanns. Gleichzeitig kündigt Roland Koch den Parteiausschluss an. Daraufhin kommt es im Internetforum der CDU zu heftigen Protesten.
04.11.2003 - Tagesgeschehen:
Hessen/Deutschland. Gegen den Sparkurs des hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch gingen mehr als 10.000 Menschen auf die Straße.
05.04.2003 - Tagesgeschehen:
Hessen/Deutschland. Ministerpräsident Roland Koch (CDU) wurde mit 56 von 110 Stimmen in seinem Amt bestätigt.
13.02.2002 - Tagesgeschehen:
Wiesbaden/Deutschland: Der Staatsgerichtshof des Landes Hessen erklärt die Landtagswahl vom 7. Februar 1999 für gültig, obgleich bekannt geworden war, dass die siegreiche CDU den Wahlkampf zum Teil mit Schwarzgeld finanzierte. Roland Koch löste in dieser Wahl Hans Eichel von der SPD als Ministerpräsident ab.
24.03.1958 - Geboren:
Roland Koch wird in Frankfurt am Main geboren. Roland Koch ist ein deutscher Manager, Rechtsanwalt und ehemaliger Politiker (CDU). Er war von April 1999 bis August 2010 Ministerpräsident des Landes Hessen. Von 1998 bis 2010 war er zudem Landesvorsitzender der CDU Hessen. Seit 1.?März 2011 war er Vorstandsmitglied und vom 1.?Juli 2011 bis zum 8.?August 2014 Vorstandsvorsitzender des deutschen Baukonzerns Bilfinger.

"Roland Koch" in den Nachrichten