2015 - Film:
Der Zorn der Wölfe. Nach dem Roman von Jiang Rong. (Jean-Jacques Annaud)
2011 - Film:
Föhnlage (Fernsehfilm nach dem gleichnamigen Roman von Jörg Maurer) (Andreas Giebel)
2011 - Film:
Föhnlage. Ein Alpenkrimi (Fernsehfilm nach dem gleichnamigen Roman von Jörg Maurer) (Andreas Giebel)
2006 - Werk:
Die Frau des Schriftstellers, Roman. Frankfurter Verlagsanstalt (Ernst-Wilhelm Händler)
2003 - Veröffentlichungen:
Jean-Claude Carrière: Mon Oncle. Roman nach dem gleichnamigen Film von Jacques Tati, Alexander Verlag, Berlin
2002 - Werk:
Wenn wir sterben, Roman. Frankfurter Verlagsanstalt (Ernst-Wilhelm Händler)
2001 - Scheibenwelt-Werke:
erschien dann der erste großformatige, illustrierte Roman „Wahre Helden“ (eng. The Last Hero), von dem mehrere Editionen aufgelegt wurden, bis hin zu ledergebundenen Exemplaren und Goldprägung. (Paul Kidby)
2001 - Rezeption in Mode, Kunst und Kultur > Film:
Blonde , mit Poppy Montgomery. Für die gleichnamige Mini-Serie wurden Ausschnitte aus Joyce Carol Oates' Roman Blond aus dem Jahr 2000 verfilmt. Die Fernsehfassung wurde von der CBS ausgestrahlt. (Marilyn Monroe)
2001 - Ehrung > für einzelne Werke:
Großer Preis für Roman und Novelle des Portugiesischen Schriftstellerverbandes für Jóia de Família (Agustina Bessa-Luís)
2000 - Werke (französisch):
Au roman le dernier mot. La litterature et l'inhumain (Der Roman hat das letzte Wort. Die Literatur und die Unmenschlichkeit) zur Schreibtheorie aus Liberation 7. September (Leslie Kaplan)
1999 - Film > Polnische Filme:
Mit Feuer und Schwert – Regie: Jerzy Hoffman nach dem gleichnamigen Roman von Henryk Sienkiewicz (Zbigniew Zamachowski)
1999 - Werk:
Eine Handbreit über dem Knie, Roman, Resistenz Verlag, Linz/Wien (Christine Werner)
1994 - Werk > Hörspiele:
Fahrenheit 451 (mit Christian Hussel und Steffen Birnbaum nach dem Roman von Ray Bradbury, MDR) (Wolfgang Zander)
1989 - Werk:
Dans i svart klänning (Kurzroman) (Maria Isabel Alander)
1989 - Literatur:
Toronto/Kanada: Mit dem Journey Prize wird ein seit 1989 bestehender kanadischer Literaturpreis begründet, der alljährlich von dem Verlagshaus McClelland and Stewart, Toronto, und dem Writers’ Trust of Canada für die beste Kurzgeschichte eines aufstrebenden Schriftstellers vergeben wird, die in einem kanadischen Literaturmagazin veröffentlicht wurde. Die Auszeichnung wurde von James A. Michener angeregt, der seinen kanadischen Einkünfte aus seinem Roman Journey (1988) zur Verfügung stellte und damit die Bezeichnung des Preises vorprägte. Der Journey Prize ist mit 10.000 kanadischen Dollar die bedeutendste finanzielle Auszeichnung, die in Kanada an einen ambitionierten Autor für eine Kurzgeschichte oder ein Exzerpt eines Romans, der sich im Schreibprozess befindet, vergeben wird.
1988 - Ereignisse:
Toronto/Kanada: Mit dem Journey Prize wird ein seit 1989 bestehender kanadischer Literaturpreis begründet, der alljährlich von dem Verlagshaus McClelland and Stewart, Toronto, und dem Writers’ Trust of Canada für die beste Kurzgeschichte eines aufstrebenden Schriftstellers vergeben wird, die in einem kanadischen Literaturmagazin veröffentlicht wurde. Die Auszeichnung wurde von James A. Michener angeregt, der seinen kanadischen Einkünfte aus seinem Roman Journey zur Verfügung stellte und damit die Bezeichnung des Preises vorprägte. Der Journey Prize ist mit 10.000 kanadischen Dollar die bedeutendste finanzielle Auszeichnung, die in Kanada an einen ambitionierten Autor für eine Kurzgeschichte oder ein Exzerpt eines Romans, der sich im Schreibprozess befindet, vergeben wird. (Literaturjahr 1989)
1988 - Ehrung:
Erster Österreichischer Jugendpreis für den Roman Nils (Klaus Ebner)
1984 - Ehrung:
Booker Prize für den Roman Hotel du Lac (Anita Brookner)
1984 - Englische Bibliografie:
The Land Beyond The Gate Roman (Arthur Lloyd Eshbach)
1983 - Ehrung > für einzelne Werke:
Preis für Roman und Novelle des Portugiesischen Schriftstellerverbandes für Os Meninos de Ouro (Agustina Bessa-Luís)
1981 - Verfilmung:
Francisca - Regie: Manoel de Oliveira, basiert auf dem Roman Fanny Owen (Agustina Bessa-Luís)
1981 - Verfilmung:
Francisca – Regie: Manoel de Oliveira, basiert auf dem Roman Fanny Owen (Agustina Bessa-Luís)
1981 - Sonstiges:
In Wolfgang Petersens Verfilmung von Lothar-Günther Buchheims RomanDas Boot sinniert Lt.z.S. Werner (Herbert Grönemeyer), als er im U-Boot festsitzend den Tod vor Augen hat, über seine Situation und das Gedicht Schlacht - Das Maß von Binding:
„Ich habe es ja selbst so gewollt. Einmal vor Unerbittlichem stehen/ Wo keines Mutter sich nach uns umsieht/ Kein Weib unsern Weg kreuzt/ Wo nur die Wirklichkeit herrscht/ Grausam und groß. Ich war ganz besoffen davon.“ (Rudolf G. Binding)
1980 - Medien:
V. S. Naipaul: Michael X ist Gegenstand seines Essays „The Return of Eva Perón and the Killings in Trinidad“ und wahrscheinlich der Figur Jimmy Ahmed seines Romans Guerrillas (1975).
1974 - Kunst:
Alois Brandstetter widmet einem niederbayrischen Briefträger seinen Roman „Zu Lasten der Briefträger“, der 1992 auch als Theaterstück am Wiener Schwedenplatz seine Uraufführung erlebte. (Zusteller)
1972 - Werk > Bearbeitungen für die Bühne:
Kleiner Mann, was nun? (nach dem Roman von Hans Fallada); Uraufführung am Schauspielhaus Bochum, Regie: Peter Zadek. (Tankred Dorst)
1970 - Film:
Auf dem Kometen (Na komet?) nach dem Roman von Jules Verne: Hektor Servadacs Reise durch die Sonnenwelt (oder Reise durch die Sonnenwelt oder Reise durch das Sonnensystem, französisch Hektor Servadac) (Karel Zeman)
1970 - Film:
Auf dem Kometen (Na kometě) nach dem Roman von Jules Verne: Hektor Servadacs Reise durch die Sonnenwelt (oder Reise durch die Sonnenwelt oder Reise durch das Sonnensystem, französisch Hektor Servadac) (Karel Zeman)
1955 - Ehrung:
Hugo Award in der Kategorie Bester Roman („Novel“) – They'd Rather Be Right zusammen mit Frank Riley. (Mark Clifton)
1955 - Auszeichnungen und Werke:
Hugo Award in der Kategorie Bester Roman („Novel“) – They'd Rather Be Right zusammen mit Mark Clifton. (Frank Riley)
1950 - Werk > Romane, Novellen, Erzählungen:
Os Super-Homens , Roman (Agustina Bessa-Luís)
23.01.1928 - Musik & Theater:
Die Besucher der Berliner Piscator-Bühne erleben die Uraufführung von Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk, nach dem von Jaroslav Hašek verfassten Roman.
1915 - Werk:
Egholms Gud (dt. Egholms Gott); Roman (Johannes Buchholtz)
1908 - Literatur:
Der historische Roman L’Île des Pingouins (Die Insel der Pinguine) von Anatole France erscheint in Paris. Vorgeblich eine Chronik des fiktiven Landes Alka in acht Büchern, ist der Roman eine Satire auf die Geschichte Frankreichs im Besonderen und die Geschichte des christlichen Abendlandes im Allgemeinen.
1908 - Literatur:
Lucy Maud Montgomerys erster RomanAnne of Green Gables erscheint. Aufgrund des großen Erfolges des Kinderbuchs schreibt die Kanadierin bald mehrere Fortsetzungen.
1895 - Werk:
Fagre Ord (Viggo Stuckenberg)
25.12.1861 - Literatur:
Der erste Teil des RomansLe Capitaine Fracasse von Théophile Gautier erscheint in der Zeitschrift Revue nationale. Der letzte Teil erscheint am 10. Juni 1863.
1826 - Literatur:
Wilhelm Hauff veröffentlicht den RomanLichtenstein, eine romantische Sage aus der württembergischen Geschichte.
1816 - Kultur:
Der Roman „Emma“ von Jane Austen erscheint
1814 - Kultur:
Jane AustensRoman „Mansfield Park“ erscheint
1813 - Literatur:
Ende Januar: Erscheinen des Romans Pride and Prejudice (Stolz und Vorurteil) der Engländerin Jane Austen
1726 - Kultur:
Jonathan Swift veröffentlicht den satirischen RomanGullivers Reisen.
1678 - Werk:
Der Politische Näscher (Christian Weise)
1672 - Werk:
Die drey ärgsten Ertz-Narren (Christian Weise)
1672 - Werk:
Die drey ärgsten Ertz-Narren Jn der gantzen Welt/ Auß vielen Närrischen Begebenheiten hervorgesucht/ und Allen Interessenten zu besserem Nachsinnen übergeben/ durch Catharinum Civilem (Digitalisat und Volltext im Deutschen Textarchiv der 2. Aufl., 1673) (Christian Weise)
1671 - Werk:
Die drey Haupt-Verderber in Teutschland (Christian Weise)
170 n. Chr. - Kultur:
um 170: Apuleius von Madauros veröffentlicht die Metamorphosen, den ersten vollständig erhaltenen antikenRoman.

"Roman" in den Nachrichten