1997 - R > Russland?Russland:
– Landkarten des Russischen Reichs und seiner Gegenden (18.? Jahrhundert), Russische Staatsbibliothek, Moskau (Weltdokumentenerbe)
1950 - Geschichte:
wurde Pabazi (vormals Katharinenbad) eingemeindet. Die Bezeichnung "Katharinenbad" wurde nach der im Jahre 1762 gekrönten russischenZarin Katharina die Große (Katharina II.) gewählt. Sie fuhr im Jahre 1764 aus Sankt Petersburg kommend durch diesen Ort, um ein Bad zu nehmen und am "Lindenfest" (zu Ehren des damals noch weitverbreiteten Baumes in den Baltischen Dünenlandschaften) teilzunehmen. (Saulkrasti)
1917 - Liste von Heeresstreitkräften > Historische Landstreitkräfte:
Kaiserlich Russische Armee des Russischen Reichs bis (Heer)
1917 - :
Russisches Kaiserreich (?? ????????? ???????), der russische Staat zwischen 1721 und (Russisches Reich)
01.08.1914 - Julikrise & Erster Weltkrieg:
Kriegserklärung des Deutschen Reiches an Russland und gleichzeitige Mobilmachung des Reichsheeres, Frankreich mobilisiert ebenfalls seine Armee, Augusterlebnis
1914 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Erster Weltkrieg: Das Deutsche Reich erklärt Russland den Krieg. Am selben Abend überschreitet Russland die ostpreußische Grenze. (1. August)
30.05.1913 - Balkankriege:
Nachdem die Osmanen bereits am 1. Mai einen Waffenstillstand erreicht haben, endet der Erste Balkankrieg auf Vermittlung Großbritanniens, Frankreichs, Deutschlands, Russlands, Österreich-Ungarns und Italiens mit dem Londoner Vertrag. Vertragsschließende Staaten waren Serbien, Griechenland, Bulgarien und Montenegro auf der einen Seite und deren Kriegsgegner das Osmanische Reich auf der anderen Seite. Die Osmanen verzichten auf alle europäischen Gebiete westlich der Linie zwischen Midia am Schwarzen Meer und Enez an der Ägäisküste, die Insel Kreta vereinigt sich offiziell mit Griechenland. Die Unabhängigkeit Albaniens wird von den europäischen Mächten anerkannt.
16.12.1912 - Europa & Mittelmeerraum:
Bei der Londoner Botschafterkonferenz wird die Loslösung Albaniens vom Osmanischen Reich von Europas Großmächten Russland, Österreich-Ungarn, Italien, Deutschland und Großbritannien anerkannt.
08.12.1912 - Europa & Mittelmeerraum:
Beim Kriegsrat vom 8. Dezember 1912 Kaiser Wilhelms II. mit der militärischen Führungsspitze wird über einen zukünftigen Krieg gegen Russland, Frankreich und Großbritannien beraten.
1911 - Persiens Wirtschaft im 19. Jahrhundert:
William Morgan Shuster (Amerikaner) wurde als Schatzkanzler eingesetzt. Entlassung von Shuster auf Druck Russlands am 25. Dezember. (Kadscharen)
1909 - Politik & Weltgeschehen:
10. März: Beilegung der Bosnischen Annexionskrise unter Brüskierung Russlands; Serbien demobilisiert seine Truppen.
31.10.1907 - Europa:
Die Entente cordiale wird durch Russland zur Triple Entente erweitert.
31.08.1907 - Asien:
Im Vertrag von Sankt Petersburg stimmen Großbritannien und Russland ihre Interessensphären in Zentralasien ab. Persien wird in drei Zonen aufgeteilt. Afghanistan wird zur britischen Einflusszone, Tibet zur neutralen Zone erklärt. Die Ansprüche Chinas werden anerkannt.
19.07.1907 - Asien:
Vertrag zwischen Russland und Japan: Japan annektiert Korea und den südlichen Teil der Mandschurei, Russland die Nordmandschurei.
12.08.1906 - Russland:
Ein Attentat auf den russischen Innenminister Pjotr Arkadjewitsch Stolypin fordert 27 Tote, er selbst überlebt.
10.05.1906 - Russland:
Zar Nikolaus II. eröffnet mit einer Thronrede die gewählte erste Staatsduma im Russischen Kaiserreich in Sankt Petersburg.
23.07.1905 - Weitere Ereignisse in Europa:
Zusammenkunft Kaiser Wilhelms II. mit Zar Nikolaus II. in Björkö; ein vorgesehener Bündnisvertrag wird von beiden Ländern allerdings nicht ratifiziert, so dass es dem Deutschen Reich nicht gelingt, Russland aus dem Bündnis mit Frankreich zu lösen.
27.06.1905 - Russland/Japan:
Auf dem russischenLinienschiff Knjas Potjomkin Tawritscheski meutern die Matrosen und bekennen sich durch das Hissen der roten Fahne zum Kommunismus; siehe auch den Film Panzerkreuzer Potemkin
29.04.1905 - Russland/Japan:
Durch ein Toleranzedikt des Zaren erhalten die religiösen Minderheiten in Russland mehr Freiheiten.
1905 - Tagesgeschehen > Mittwoch, 1. Juli:
Kiew/Russisches Kaiserreich: St.-Pantaleon-Kathedrale, eine Ukrainisch-Orthodoxe Kirche des Moskauer Patriarchats, wird eingeweiht. Der Baubeginn war am 16. Juli (Juli 1914)
06.02.1904 - Russisch-Japanischer Krieg:
Japan bricht seine diplomatischen Beziehungen zu Russland ab und zieht seinen Botschafter aus Sankt Petersburg zurück.
03.10.1903 - Europa:
Abkommen von Mürzsteg zwischen Russland und Österreich-Ungarn im Jagdschloss Mürzsteg, die den Bestand des Osmanischen Reichs garantieren, dieses zugleich aber zu Reformen in Mazedonien auffordern
19.04.1903 - Europa:
In Kischinew/Russland kommt es zu dreitägigen Massenpogromen von russischen Christen gegen Juden, bei denen die Polizeikräfte nicht eingreifen. Nach internationalen Protesten erklärt das russische Innenministerium die Judenverfolgung mit deren sozialistischen Aufruhr gegen Zar Nikolaus II. Journalisten vermuten eher eine Sündenbock-Politik angesichts der Wirtschaftsmisere, der weitverbreiteten Armut und wachsenden Arbeiterunruhen.
1903 - Ehrung:
Ritter des Sankt-Stanislaus-Ordens von Russland (Gojong)
04.01.1900 - Katastrophen:
In der russischen Region um Tiflis zerstört ein Erdbeben zehn Dörfer. Dabei kommen etwa 1.000 Menschen ums Leben.
1898 - Pachthäfen in China:
Russisches Kaiserreich 1721? Russland: Dairen und Port Arthur bzw. Dalian auf der Halbinsel Liangtung (Vertragshafen)
06.11.1886 - Europa:
Das Russische Reich bricht infolge der Bulgarischen Krise die diplomatischen Beziehungen mit Bulgarien ab.
09.08.1886 - Europa:
Auf russisches Betreiben putscht eine Gruppe prorussischer Offiziere gegen den bulgarischen Fürsten Alexander I. und zwingt ihn zur Abdankung.
1884 - Europa:
27. März: Der Dreikaiserbund wird ungeachtet der Spannungen zwischen Österreich-Ungarn und Russland verlängert.
15.05.1882 - Europa:
Die Maigesetze im Kaiserreich Russland schränken die Freizügigkeit der Juden im Land ein. So wird ihnen unter anderem verboten, sich außerhalb von Städten niederzulassen oder an Sonn- und Feiertagen Handel auszuüben.
1878 - Balkan/Osmanisches Reich:
3. März: Frieden von San Stefano: Das Osmanische Reich muss sich einem für Russland günstigen Diktatfrieden beugen. Da der Machtzuwachs Russlands den Großmächten Österreich-Ungarn, Großbritannien und Frankreich zu weit geht, wird es noch im gleichen Jahr zum Berliner Kongress kommen. Bulgarien wird nach fast 500 Jahren osmanischer Herrschaft wieder unabhängig.
08.07.1876 - Ereignisse:
Mit der mündlich vereinbarten Konvention von Reichstadt werden sich die Großmächte Österreich-Ungarn und das Russische Reich in der Orientalischen Frage einig. Unter anderem wird auf dem Balkan die Einflusssphäre der beiden Mächte mit fast völligem Einvernehmen abgegrenzt.
1863 - Literatur:
Die Novelle Die Kosaken des russischen Autors Lew Nikolajewitsch Tolstoi erscheint als Fortsetzungsgeschichte in der Zeitschrift Der russische Bote.
1861 - Russisches Kaiserreich:
3. März: Zar Alexander II. hebt die Leibeigenschaft im Russischen Reich auf. Der Entwurf für das Emancipation Manifesto stammt zum größten Teil von Nikolai Alexejewitsch Miljutin.
1854 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Im Krimkrieg schließen Großbritannien, Frankreich und Österreich das Wiener Dezemberbündnis gegen Russland. (2. Dezember)
1844 - Orden und Auszeichnungen:
Ritterkreuz des kaiserlich russischenOrden des Heiligen Wladimir 4. Klasse (Johann Adam Maas)
25.02.1831 - Polnischer Novemberaufstand:
Im polnischen Novemberaufstand wird die Schlacht bei Grochów geführt. Eine Armee des Kaiserreichs Russland liefert sich mit aufständischen polnischen Truppen Kampfhandlungen mit unentschiedenem Ausgang am Ende der Schlacht.
24.12.1825 - Europa:
In Russland übernimmt Nikolaus I. formell als Zar die Regentschaft.
1825 - Europa:
russischerDekabristenaufstand
1816 - Geschichte:
gründete der russische Zar und polnische König Alexander Romanow die Universität als Königliche Warschauer Universität mit Fakultäten für Recht und Verwaltung, Medizin, Philosophie, Theologie sowie Musik (letztere war in den Jahren 1826 bis 1829 Studienort für Fryderyk Chopin). (Universität Warschau)
1814 - Europa & die Befreiungskriege:
31. März: Alliierte Truppen mit dem russischen Zaren und Preußenkönig ziehen mit ihren Garden in Paris ein.
1813 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen > Asien:
Der dritte Russisch-Persische Krieg beginnt, ausgelöst durch den Angriff der russischen Kommandanten Iwan Gudowitsch und Pawel Zizianow auf Etschmiadsin, die heiligste Stadt in Armenien. Die Stadt ist zu dieser Zeit Teil des Khanats Jerewan, das unter persischer Oberhoheit steht. Der Krieg dauert bis (1804)
1813 - L:
Leipziger Platz, 1899 benannt nach der Völkerschlacht bei Leipzig , in der die Truppen der Verbündeten Österreich, Preußen, Russisches Reich und Schweden die Truppen Kaiser Napoleons besiegten. Mit bis zu 600.000 beteiligten Soldaten aus über einem Dutzend Völkern war dieser Kampf bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts die größte Feldschlacht der Weltgeschichte. (Liste der Straßennamen von Wien/Brigittenau)
1812 - Geschichte > Geschichtlicher Überblick:
das Gebiet wird nach dem Frieden von Bukarest Teil des Russischen Reiches (Chi?in?u)
1809 - Europa:
29. März: Finnland wird von Zar Alexander I. als GroßfürstentumRusslands geführt.
24.12.1806 - Ereignisse:
Die vorausgegangene russische Besetzung der Donaufürstentümer Moldawien und Walachei löst die Kriegserklärung des Osmanischen Reiches an den Zaren aus.
1806 - Geschichte > Gefechtskalender > Koalitionskriege:
1806 bis 1815 Kämpfe auf französischer Seite gegen Österreich-Ungarn, das Russisches Kaiserreich und das Königreich Preußen (Thüringisches Husaren-Regiment Nr. 12)
25.08.1805 - Europa:
Im geheimen Bogenhausener Vertrag kehrt das Kurfürstentum Bayern seinen Bündnispartnern Österreich und Russland im dritten Koalitionskrieg den Rücken und wechselt an die Seite Frankreichs. Der Vertrag ebnet den Weg zum Königreich Bayern.
09.08.1805 - Europa:
Die dritte Koalition gegen Frankreich entsteht. Ihr gehören Österreich, Großbritannien, Russland, Schweden und das stark dezimierte Königreich Sardinien-Piemont an.
1799 - Liste der Generalfeldmarschalle > Kaiserliche Feldmarschalle 1618–1806:
Alexander Wassiljewitsch Suworow (1730–1800), 1794 russischerGeneralfeldmarschall und Generalissimus
1794 - Polen:
24. März: Teilungen Polens: Unter der Führung von Tadeusz Kościuszko bricht im Rumpfstaat Polen der nach ihm benannte polnische Aufstand gegen die Teilungsmächte Preußen und Russland aus, der diesen den Vorwand zur dritten Teilung und damit der endgültigen Liquidierung Polens liefern wird.
1781 - Werk:
Les Journalistes Komödie in fünf Akten. Erstaufführung Sarskoje Selo, in Russland am 28. April (Michel-Jean Sedaine)
21.07.1774 - Europa & Asien:
Der Friede von Küçük Kaynarca beendet den seit 1768 währenden Russisch-Türkischen Krieg. Der Russisch-Türkische Krieg endet siegreich für die Russen unter der Zarin Katharina der Großen.
05.03.1768 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Ein Stummer Sejm, der Repnin-Sejm, entscheidet sich für Russland als Schutzmacht für bestimmte Rechte in Polen. Kritiker der antirussischen Konföderation von Bar sind von den Beratungen ferngehalten. (5. März)
1768 - Polen / Russland / Osmanisches Reich:
5. März: Ein Stummer Sejm, der Repnin-Sejm, entscheidet sich für Russland als Schutzmacht für bestimmte Rechte in Polen. Kritiker der antirussischen Konföderation von Bar sind von den Beratungen ferngehalten.
05.01.1762 - Der Siebenjährige Krieg in Europa:
Die Thronbesteigung Peters III. in Russland führt zum zweiten Mirakel des Hauses Brandenburg: Peter, ein Bewunderer Friedrichs des Großen, vollzieht eine Kehrtwendung im Siebenjährigen Krieg.
05.01.1762 - Russland:
Nach dem Tod der Kaiserin Elisabeth besteigt ihr Neffe Peter III. den russischen Thron. Der neue Kaiser leitet ein umfangreiches Reformprogramm ein.
1749 - Die Zitadelle als Gefängnis:
Christopher Heinrich von Kursell, späterer russischer General-Leutnant (Zitadelle Spandau)
18.08.1743 - Politik & Weltgeschehen:
Der Friede von Åbo beendet den im Jahr 1741 begonnenen Russisch-Schwedischen Krieg. Das unterlegene Schweden muss Russland größere Gebiete abtreten. Außerdem wird auf russischen Wunsch Adolf Friedrich zum schwedischen Thronfolger bestimmt.
10.07.1737 - Russisch-Österreichischer Türkenkrieg:
Die russische Armee erobert die Festung Otschakow von den Osmanen.
1737 - Russisch-Österreichischer Türkenkrieg:
April: Die russische Armee unter dem Befehl von Feldmarschall Burkhard Christoph von Münnich überschreitet im Russisch-Österreichischen Türkenkrieg den Dnepr.
10.10.1733 - Polnischer Thronfolgestreit:
Frankreich erklärt dem römisch-deutschen Kaiser Karl VI. und Russland wegen des polnischen Thronfolgestreits den Krieg. Die Kriegshandlungen finden hauptsächlich entlang der Rhein-Grenze statt.
1731 - Asien:
Die Kleine Horde des Kasachen-Khanats unterstellt sich dem Kaiserreich Russland. Bis 1742 folgen die erst Mittlere Horde und dann die Große Horde ihrem Beispiel.
17.05.1727 - Russland:
Nach dem Tod der Kaiserin Katharina I. übernimmt dem Willen der Kaiserin entsprechend der Enkel Peters I., der minderjährige Peter II. den russischen Thron. Er stirbt schon am 18. Januar 1730 mit fünfzehn Jahren.
1727 - Beispiele:
Alexander Danilowitsch Menschikow (Russland) (Generalissimus)
08.02.1725 - Europa:
Thronwechsel in Russland. Nach dem Kaiser Peter I. 52-jährig stirbt, ohne einen Nachfolger benannt zu haben, übernimmt seine zweite Frau, eine litauische Magd, die der Zar 1712 heiratete, als Katharina I. die russische Kaiserkrone.
23.06.1724 - Politik & Weltgeschehen:
Der Vertrag von Konstantinopel wird von Persien, Russland und dem osmanischen Reich geschlossen.
07.05.1724 - Politik & Weltgeschehen:
Peter I. krönt seine zweite Gemahlin Katharina zur russischenZarin.
28.01.1724 - Wissenschaft & Technik:
Die Russische Akademie der Wissenschaften sowie die heutige Staatliche Universität Sankt Petersburg, die erste Universität Russlands, werden von Peter I. per Ukas mit Sitz in Sankt Petersburg ins Leben gerufen.
04.02.1722 - Russland:
Der Ukas zur unter dem Einfluss Peters I. entstandenen Rangtabelle wird in Russland veröffentlicht und tritt sechs Tage später in Kraft. In ihr wird das staatliche Laufbahnsystem gegliedert, das bis zur Oktoberrevolution gelten wird.
02.11.1721 - Großer Nordischer Krieg:
In Sankt Petersburg lässt sich Zar Peter I. zum Kaiser des Russischen Kaiserreiches ausrufen.
22.02.1711 - Weitere Ereignisse in Europa:
Mit einem Ukas Zar Peters I. wird der Regierende Senat, die oberste Reichsbehörde im Russischen Kaiserreich und für die innere Verwaltung und die Justiz geschaffen und neun Männer zu Senatoren ernannt.

"Russisches Kaiserreich" in den Nachrichten