19.12.2011 - Tagesgeschehen:
Vaduz/Liechtenstein: Das Fürstentum tritt als 26. Mitgliedstaat dem Schengener Abkommen bei, womit die Personenkontrollen an den Grenzen zu Österreich und der Schweiz entfallen. Die Zollkontrollen bleiben jedoch erhalten, da kein Abkommen über eine Zollunion mit der Europäischen Union besteht.
11.05.2011 - Tagesgeschehen:
Kopenhagen/Dänemark: Trotz der Teilnahme am Schengener Abkommen führt das Land an den Grenzen zu Deutschland und Schweden wieder Kontrollen ein.
15.12.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Bürger der zwei Balkanstaaten Albanien und Bosnien und Herzegowina dürfen nach fast zwei Jahrzehnten wieder ohne Visum in den Schengen-Raum reisen.
15.02.2010 - Tagesgeschehen:
Tripolis/Libyen: Infolge der Affäre mit der Schweiz erhalten Bürger der Schengen-Mitgliedstaaten keine Einreiseerlaubnis mehr und bereits bestehende Visa verlieren ihre Gültigkeit.
19.12.2009 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Bürger der drei Balkanstaaten Mazedonien, Montenegro und Serbien dürfen nach fast zwei Jahrzehnten wieder ohne Visum in den Schengen-Raum reisen.
12.12.2008 - Tagesgeschehen:
Bern/Schweiz: Im Rahmen des Schengener Abkommens fallen die systematischen Personenkontrollen an den Grenzen zu den EU-Nachbarstaaten weg. Die Warenkontrollen bleiben jedoch erhalten, da kein Abkommen über eine Zollunion mit der Europäischen Union abgeschlossen wurde. Die Personenkontrollen bei Flügen aus der und in die Schweiz entfallen erst nach dem 29. März 2009.
21.12.2007 - Tagesgeschehen:
Europa: Estland, Lettland, Litauen, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien und Malta werden Mitglieder des Schengen-Raums. Für den Luftverkehr gilt dies erst 3 Monate später.
15.11.2007 - Tagesgeschehen:
Straßburg: Nach den EU-Innenministern stimmt auch das Europäische Parlament für die bislang größte Erweiterung der Schengen-Zone und damit für die Aufhebung der Grenzkontrollen zu neun weiteren ost- und südosteuropäischen EU-Staaten.
2007 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Estland, Lettland, Litauen, Polen, Tschechien, die Slowakei, Ungarn, Slowenien und Malta werden Mitglieder des Schengen-Raums. (21. Dezember)
05.06.2005 - Tagesgeschehen:
Bern/Schweiz. Die Bürger der Schweiz beschließen in einer Volksabstimmung den Beitritt zu den Abkommen von Schengen und Dublin. 54,6 % der CH-Stimmbürgerinnen und Stimmbürger stimmten für die Annahme, trotz Ablehnung der EU-Verfassung in Frankreich und den Niederlanden in der Woche zuvor.
19.05.2004 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. EU und Schweiz haben die Verhandlungen zu den Bilateralen II beendet. Als Ergebnis tritt die Schweiz bis 2007 dem Schengener Abkommen bei. Außerdem wurden Vereinbarungen bei der grenzüberschreitenden Zinsbesteuerung getroffen.
25.03.2001 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Das Schengener Abkommen tritt für Dänemark, Finnland und Schweden sowie die Nicht-EU-Staaten Island und Norwegen in Kraft und gewährleistet freien Waren- und Personenverkehr über die Grenzen hinweg. (25. März)
26.03.2000 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Nachdem Sicherheitsbedenken der Partnerstaaten ausgeräumt worden sind, tritt das Schengener Abkommen auch für Griechenland in Kraft. (26. März)
2000 - Politik & Weltgeschehen:
26. März: Griechenland. Das Schengener Abkommen wird voll umgesetzt.
26.03.1995 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Für die ersten sieben EU-Staaten tritt das Schengener Abkommen in Kraft, nach dem die Unterzeichnerstaaten auf eine Kontrolle des Waren- und Personenverkehrs an ihren gemeinsamen Grenzen verzichten. (26. März)
1995 - Politik & Weltgeschehen:
26. März: Das Schengener Abkommen tritt in Kraft.
1992 - Chronik:
Am 31. Dezember entfallen aufgrund des Schengener Abkommens die Grenzkontrollen, das Zollamt Waldfeucht wird aufgehoben.
19.06.1990 - Politik & Weltgeschehen:
Das Schengener Abkommen wird von den Benelux-Staaten, der Bundesrepublik Deutschland und Frankreich unterzeichnet.
1972 - Diskografischer Hinweis:
Town Hall (Anthony Braxton)
1889 - Konzertreisen:
Italien (Kölner Männer-Gesang-Verein)

"Schengener Abkommen" in den Nachrichten