16.12.2012 - Tagesgeschehen:
Belgrad/Serbien: Im Finale der Handball-Europameisterschaft der Frauen besiegt Montenegro Norwegen mit 34:31 n.V. und wird somit erstmals Europameister.
04.12.2012 - Tagesgeschehen:
Belgrad/Serbien: Beginn der Handball-Europameisterschaft der Frauen
27.07.2012 - Tagesgeschehen:
Belgrad/Serbien: Der SPS-Politiker Ivica Dačić, früherer Informationsminister in der Regierung von Slobodan Milošević, ist zum neuen Ministerpräsidenten Serbiens gewählt worden.
20.05.2012 - Tagesgeschehen:
Serbien: Präsidentschaftswahlen: Bei der Stichwahl gewinnt der Herausforderer Tomislav Nikolić gegen den ehemaligen Amtsinhaber Boris Tadić.
17.05.2012 - Tagesgeschehen:
Belgrad/Serbien: In mehreren Städten Serbiens kommt es zu Protesten von Anhängern der Serbischen Fortschrittlichen Partei (SNS) wegen des angeblichen Wahlbetrugs bei den Parlaments-, Präsidentschafts- und der Lokalwahlen vom 6. Mai. An der Protestfahrt zum Sitz der staatlichen Wahlkommission im Stadtzentrum Belgrads, sind laut Medienberichten mehr als 1.500 Fahrzeuge beteiligt.
06.05.2012 - Tagesgeschehen:
Serbien: Parlaments- und Präsidentschaftswahlen
29.01.2012 - Tagesgeschehen:
Melbourne/Australien: Der serbische Tennisspieler Novak Đoković gewinnt zum dritten Mal die Australian Open, während bei den Damen die Weißrussin Wiktoryja Asaranka erfolgreich ist.
29.01.2012 - Tagesgeschehen:
Belgrad/Serbien: Im Finale der 10. Handball-Europameisterschaft der Männer gewinnt Dänemark mit 21:19 gegen Serbien.
15.01.2012 - Tagesgeschehen:
Niš/Serbien: Beginn der 10. Handball-Europameisterschaft der Männer
2012 - Qualifikation > Qualifikationskriterien:
Europameisterschaft in Serbien? Serbien, 15. bis 29. Januar (Olympische Sommerspiele 2012/Handball)
2012 - Ereignisse > Sport:
10. Handball-Europameisterschaft in Serbien (Europameister: Dänemark) (2010er)
26.12.2011 - Tagesgeschehen:
Warschau/Polen: Der serbische Tennisspieler Novak Đoković wird von der staatlichen Presseagentur Polska Agencja Prasowa zu Europas Sportler des Jahres gewählt.
09.12.2011 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Beim Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union unterzeichnet Kroatien den Beitrittsvertrag zur Europäischen Union, während Serbien der Status als Beitrittskandidat vorerst verwehrt bleibt. Mit Montenegro sollen im Juni 2012 Beitrittsgespräche aufgenommen werden. Hauptthema des Gipfels war die Gründung einer Europäischen Fiskalunion, zu der sich die 17 Euro-Länder und voraussichtlich die anderen EU-Staaten mit Ausnahme Großbritanniens zusammenschließen wollen.
02.10.2011 - Tagesgeschehen:
Belgrad/Serbien: Im Finale der 27. Volleyball-Europameisterschaft der Damen besiegt Serbien die deutsche Auswahl mit 3:2.
28.09.2011 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Nach neuen Zwischenfällen am Grenzübergang Jarinje sagt Serbien die von der Europäischen Union unterstützten Verhandlungen mit dem Kosovo bis auf Weiteres ab.
12.09.2011 - Tagesgeschehen:
New York City/Vereinigte Staaten: Der serbische Tennisspieler Novak Đoković gewinnt das Herreneinzel bei den US Open.
20.07.2011 - Tagesgeschehen:
Krušedol/Serbien: Die Polizei nimmt Goran Hadžić fest; der frühere Präsident der Republik Serbische Krajina war der letzte vom Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien gesuchte mutmaßliche Kriegsverbrecher aus den Jugoslawienkriegen.
26.05.2011 - Tagesgeschehen:
Lazarevo/Serbien: Der mutmaßliche Kriegsverbrecher Ratko Mladić, der insbesondere für das Massaker von Srebrenica verantwortlich gemacht wird, wird festgenommen.
05.05.2011 - Tagesgeschehen:
Budapest/Ungarn: Vor dem Stadtgericht beginnt der Prozess gegen den mutmaßlichen Kriegsverbrecher Sándor Képíró, der 1942 an einem Massaker an Juden, Sinti und Roma in der serbischen Stadt Novi Sad beteiligt gewesen sein soll.
2011 - Kultur & Gesellschaft:
17.–20. März: Leipziger Buchmesse, Schwerpunktland ist Serbien
2011 - Bruttoinlandprodukt pro Einwohner:
Serbien: 6.080 $ (Westbalkan)
2011 - Politik & Weltgeschehen:
Der mutmaßliche Kriegsverbrecher Ratko Mladić -er wird insbesondere für das Massaker von Srebrenica verantwortlich gemacht -wird in Serbien festgenommen.
22.07.2010 - Tagesgeschehen:
Den Haag/Niederlande: Der Internationale Gerichtshof stellt in einem rechtlich nicht bindenden Gutachten fest, dass die vom Kosovo erklärte Unabhängigkeit von Serbien nicht gegen das Völkerrecht verstößt.
22.01.2010 - Tagesgeschehen:
Niš/Serbien: Bischof Irinej wird zum Patriarchen der serbisch-orthodoxen Kirche gewählt.
2010 - Ausstellung:
Serbien – Kulturelle Brücke zwischen Ost und West (Dommuseum (Wien))
19.12.2009 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Bürger der drei Balkanstaaten Mazedonien, Montenegro und Serbien dürfen nach fast zwei Jahrzehnten wieder ohne Visum in den Schengen-Raum reisen.
03.09.2009 - Tagesgeschehen:
Užice/Serbien: Bei einer Serie von Explosionen in einer unterirdischen Munitionsfabrik kommen sechs Menschen ums Leben und zehn weitere werden verletzt.
2009 - Sport:
1.–12. Juli: 25. Universiade in Belgrad, Serbien
2009 - Preisträger:
Sonja Biserko (*? 1948), serbische Menschenrechtsaktivistin und Jestina Mukoko, oppositionelle Journalistin aus Simbabwe (Menschenrechtspreis der Stadt Weimar)
2009 - Partnerstädte:
Vranje, Serbien, seit (Kavala)
21.07.2008 - Tagesgeschehen:
Serbien: Der seit zwölf Jahren vom UN-Kriegsverbrechertribunal gesuchte ehemalige Präsident der Republika Srpska, Radovan Karadžić, wurde in Serbien festgenommen.
24.05.2008 - Tagesgeschehen:
Belgrad/Serbien: Russland gewinnt mit dem Beitrag Believe von Dima Bilan zum ersten Mal den Eurovision Song Contest 2008 vor der Ukraine und Griechenland. Der deutsche Beitrag Disappear der No Angels landete gemeinsam mit Polen und Großbritannien auf den geteilten 25. und letzten Platz. Der Schweizer Beitrag Era Stupendo von Paolo Meneguzzi war bereits im Halbfinale gescheitert, während Österreich seine Teilnahme zurückgezogen hatte.
11.05.2008 - Tagesgeschehen:
Serbien: Bei den Parlamentswahlen in Serbien 2008 gewinnt die pro-europäische Partei von Präsident Boris Tadić deutlich.
17.02.2008 - Tagesgeschehen:
Kosovo: Bei einer außerordentlichen Sitzung des Kosovo-Parlaments wird am Nachmittag die Unabhängigkeit der Kosovo-Provinz von Serbien ausgerufen. Die Abgeordneten stimmen einstimmig für eine entsprechende von der Regierung vorgeschlagene Deklaration. Serbien erkennt die Abspaltung aber nicht an.
17.02.2008 - Politik & Weltgeschehen:
Das Parlament des Kosovo beschließt einseitig die Loslösung von Serbien.
03.02.2008 - Tagesgeschehen:
Serbien: Bei der Stichwahl zur Präsidentschaftswahl zwischen Tomislav Nikolić und Boris Tadić gewinnt Tadić hauchdünn.
20.01.2008 - Tagesgeschehen:
Belgrad: In Serbien finden Präsidentschaftswahlen statt; dem Amtsinhaber Boris Tadić und dem Ultranationalisten Tomislav Nikolić werden die größten Chancen eingeräumt.
2008 - Internationale Festivale:
World Poetry Day, Belgrad, Serbien (Linda Maria Baros)
2008 - Statistik > Streckenrekorde:
Frauen: 32:04 min, Olivera Jevti? (SRB) (Vidovdan-Lauf)
18.11.2007 - Tagesgeschehen:
Kosovo/Serbien: Hashim Thaci gewinnt die Parlamentswahlen im Kosovo. Er setzt sich für die Unabhängigkeit vom Kosovo von Serbien ein. Die Wahlbeteiligung war bei 42%.
17.11.2007 - Tagesgeschehen:
Serbien: Parlamentswahlen im Kosovo (Serbien)
13.10.2007 - Tagesgeschehen:
Der CDU-Abgeordnete Ruprecht Polenz kritisiert Russlands Politik der Einschüchterung der Regierung gegen die Bevölkerung. Er kritisiert auch, dass Putin gestern drohte aus dem INF-Vertrag auszutreten und dass er Sanktionen gegen Serbien für den Kosovo blockiert. Der frühere Präsident der Sowjetunion Michael Gorbatschow unterstützt Putin, er sagt, dass dies eine normale Reaktion gegen das Raketenabwehrsystem sei.
17.07.2007 - Tagesgeschehen:
Kosovo/Serbien: Der serbische Ministerpräsident Vojislav Koštunica lehnt einen Vorschlag der EU und der USA strikt ab, auf Grundlage einer weiteren UN-Resolution in neue direkte Verhandlungen mit der albanisch dominierten Provinzregierung des Kosovo einzutreten. Damit wächst die Gefahr, dass in nächster Zukunft die USA, aber letzten Endes auch EU-Staaten das Kosovo als unabhängigen Staat anerkennen.
23.05.2007 - Tagesgeschehen:
Belgrad/Serbien: Die beiden Hauptangeklagten im Prozess um das tödliche Attentat vom 12. März 2003 auf den pro-westlichen serbischen Ministerpräsidenten Zoran Djindjic, der ehemalige Kommandeur einer Spezialeinheit der serbischen Geheimpolizei, Milorad „Legija“ Ulemek, und sein Stellvertreter Zvezdan Jovanovic, werden zur Höchststrafe von 40 Jahren Gefängnis verurteilt.
26.02.2007 - Tagesgeschehen:
Den Haag/Niederlande: Der Internationale Gerichtshof stuft das 1995 begangene Massaker von Srebrenica als Völkermord ein. Serbien hat sich nach Auffassung des Internationalen Gerichtshofs der Vereinten Nationen (IGH) nicht des Völkermords im Bosnien-Krieg schuldig gemacht.
22.01.2007 - Tagesgeschehen:
Belgrad/Serbien: Aus den Parlamentswahlen in Serbien geht die nationalistische Srpska Radikalna Stranka von Tomislav Nikolić als stärkste Partei hervor. Diese hat aber keine Mehrheit zur Regierungsbildung.
2007 - Kultur > UNESCO-Weltkulturerbe:
Gamzigrad-Romuliana, Palast des Galerius
29.10.2006 - Tagesgeschehen:
Serbien: Die Bevölkerung in Serbien stimmt knapp (etwa 51 %) für die Annahme einer neuen Verfassung, welche Bestimmungen zum Minderheitenschutz und den europäischen Werten enthält. Dem Kosovo (den der Gesetzestext trotz der Wiener UNO-Verhandlungen als Teil Serbiens bezeichnet) wird volle Autonomie in Aussicht gestellt, der ungarisch besiedelten Vojvodina allerdings nur teilweise. Dementsprechend ist die Wahlbeteiligung regional sehr unterschiedlich. Die Politologen hatten eine Zustimmung von bis zu 90 % erwartet.
29.10.2006 - Politik & Weltgeschehen:
In Serbien stimmt die Bevölkerung mehrheitlich für eine neue Verfassung.
24.07.2006 - Tagesgeschehen:
Wien/Österreich: Erstmals seit Ende des Balkankrieges treffen sich in der Donaumetropole die Führer von Kosovo-Albaner und Serben, um über die Zukunft des Kosovo Gespräche zu führen.
03.06.2006 - Tagesgeschehen:
Montenegro: Zwei Wochen nach der Volksabstimmung beschließt das Parlament die Unabhängigkeit, womit die bisherige Föderation mit dem 10x größeren Serbien beendet wird. Erste Übergangsregelungen (u.a. für montenegrinische Studenten und für serbische Zweithaus-Besitzer) wurden bereits eingeleitet.
01.06.2006 - Tagesgeschehen:
Serbien, USA: Die Vereinigten Staaten frieren die Finanzhilfe für Serbien ein. Schon im April 2004 und Januar 2005 war die Hilfe vorübergehend eingestellt bzw. 40 von 100 Millionen Dollar gestrichen worden, weil Serbien sich geweigert hatte, mit dem Kriegsverbrechertribunal in Den Haag zusammenzuarbeiten.
22.05.2006 - Tagesgeschehen:
Montenegro: Eine erste Auszählung der Volksabstimmung ergibt, dass 55,5 Prozent für die Trennung von Serbien sind. Die 300 internationalen Wahlbeobachter bestätigen einen korrekten Ablauf der Wahl. Ministerpräsident Djukanovic verkündet kurz darauf die Unabhängigkeit des kleinen Landes. Die am Weiterbestand der losen Union interessierte EU hatte darauf gedrungen, das Quorum von 50 auf 55 % zu erhöhen. Als erstes sind Verhandlungen über den Status der 10.000 montenegrinischen Studenten in Serbien und über die Wochenendhäuser in Montenegro zu führen.
21.05.2006 - Tagesgeschehen:
Montenegro: Für das heutige Referendum zur Unabhängigkeit von Serbien wird ein knapper Ausgang erwartet. Für eine Loslösung sind 55 % der Stimmen erforderlich und eine Wahlbeteiligung über 50 % (485.000 Wahlberechtigte). Ministerpräsident Milo Đukanović betrieb die Abstimmung seit Jahren, doch auf Druck der EU wurde sie verzögert und die 55-%-Hürde vereinbart. Serbien ist gegen die Auflösung der ungleichen Union (Bevölkerungsverhältnis ca. 17:1), würde sie aber akzeptieren. In Währungs- und Zollpolitik ist die Trennung bereits Faktum: Montenegro hat statt des Dinars den Euro als offizielle Währung. Schon mittags zeichnet sich eine hohe Wahlbeteiligung ab, gegen 13:30 haben 54 % aller Wahlberechtigten abgestimmt. Eine Hochrechnung gegen 21 Uhr (Schließen der Wahllokale) ergibt eine Mehrheit von 56,3 Prozent für die Trennung von Serbien.
18.05.2006 - Tagesgeschehen:
Montenegro: In der Hauptstadt Podgorica finden große Demonstrationen anlässlich der Volksabstimmung über die Unabhängigkeit von Serbien am kommenden Sonntag statt. 70.000 Menschen beteiligen sich an den Demos.
18.04.2006 - Tagesgeschehen:
Südosteuropa: Entlang des Unterlaufs der Donau herrscht das gewaltigste Hochwasser seit über 100 Jahren. Tausende Nothelfer im besonders betroffenen Rumänien, aber auch in Bulgarien und Serbien arbeiten an Abdichtungen der Dämme. Wegen Dammbrüchen beim südrumänischen Bistret müssen tausende Personen ihre Häuser verlassen; sieben Dörfer stehen unter Wasser. In Ungarn überschwemmt die Theiß noch immer tiefliegende Teile Pannoniens.
21.02.2006 - Tagesgeschehen:
Serbien: Die gemeldete Verhaftung von Ratko Mladić wird später dementiert, doch mögliche Verhandlungen zur Auslieferung an das Haager Kriegsverbrechertribunal angedeutet. Dem General des Bosnien-Krieges 1992–95 wird das Massaker in Srebrenica (8000 Tote) und weitere 10.000 getötete Zivilisten Sarajevos zur Last gelegt. Mladić und der frühere Präsident der Republika Srpska, Radovan Karadžić, sind seit Jahren angeblich unauffindbar.
2006 - Politik & Weltgeschehen:
11. März, Den Haag: Serbiens früherer Ministerpräsident Slobodan Milošević, seit 2001 beim UN-Kriegsverbrechertribunal inhaftiert, wird in seiner Zelle tot aufgefunden. Die Chefanklägerin Del Ponte hält Selbstmord als Ausweg vor der Verurteilung für möglich, was aber dementiert wird. Serbische Anhänger sprechen von Mord, und Moskauer Kreise glauben nicht an eine objektive Autopsie. Belgrads Behörden möchten verhindern, dass sein Grab zur unerwünschten Pilgerstätte wird.
2006 - Städtepartnerschaften:
SerbienNovi Sad , seit (Nischni Nowgorod)
2006 - Ereignisse:
Montenegro erklärt nach einer Volksabstimmung seine Unabhängigkeit von Serbien. (2000er)
2006 - Jahreswidmungen > Personen:
ist in den Staaten Serbien und Kroatien das Tesla-Jahr (ausgerufen durch die UNESCO) (2006)
2006 - Ausstellungsteilnahmen und Aktionen:
videomedeja, Novi Sad / Serbien (Günther Friesinger)
2006 - Jahreswidmungen:
2006 ist in den Staaten Serbien und Kroatien das Tesla-Jahr (ausgerufen durch die UNESCO)
2006 - Organisation und Finanzierung > Österreichische Sektion:
– Svetlana Luki? und Svetlana Vukovi?, Serbien -Mirgjen Kelmendi, Kosovo (Reporter ohne Grenzen)
2006 - Werk:
Universität Kragujevac, Serbien (Rudi van Eldik)
17.08.2005 - Tagesgeschehen:
Serbien. In Serbien wurde nach fast anderthalb Jahren der mutmaßlichen Bombenleger von Madrid (der 22-jährige Marokkaner Abdelmajid Boucha) festgenommen.
18.07.2005 - Tagesgeschehen:
Serbien. im Prozess wegen der Ermordung des früheren serbischen Präsidenten Ivan Stambolic werden die Beschuldigten, mehrere Mitglieder der Sondereinheit „Rote Barette“ sowie ein hochrangiger Geheimdienstmitarbeiter, zu langjährigen Haftstrafen verurteilt.
2005 - Mitglieder nach Eintrittsdatum:
Serbien (Europäische Organisation zur Sicherung der Luftfahrt)
2005 - Ehrung:
Theaterfestival Novisad, Serbien: Beste Schauspielerin (Regina Fritsch)
2005 - Politik > Städtepartnerschaften:
SerbienNovi Sad , seit (Timi?oara)
2005 - Mitglieder nach Eintrittsdatum:
Serbien (European Organisation for the Safety of Air Navigation)
11.07.2004 - Tagesgeschehen:
Belgrad/Serbien. Nachdem er am 27. Juni die Präsidentschaftswahl für sich entscheiden konnte, wird der aus Montenegro stammende und als liberal geltende Boris Tadić als Präsident der Republik Serbien vereidigt.
27.06.2004 - Tagesgeschehen:
Serbien. Im zweiten Wahlgang der serbischen Präsidentschaftswahl kann sich der pro-westliche Kandidat Boris Tadić durchsetzen.
13.06.2004 - Tagesgeschehen:
Serbien. Etwa 6,5 Millionen Serben sind zur Präsidentschaftswahl aufgerufen. Da im ersten Wahlgang kein Kandidat die absolute Mehrheit erreicht, wird eine Stichwahl erforderlich.
22.12.2003 - Tagesgeschehen:
Belgrad/Serbien. Der Prozess gegen die mutmaßlichen Mörder des ehemaligen serbischen Staatspräsidenten Zoran Đinđić beginnt unter strengen Sicherheitsvorkehrungen.
16.11.2003 - Tagesgeschehen:
Serbien. Die Präsidentschaftswahlen in Serbien scheitern auch im dritten Anlauf, da bei einer Wahlbeteiligung von 38 % die erforderlichen 50 % klar verfehlt werden. Von den Wahlberechtigten stimmen 18 % für den rechtsgerichteten Tomislav Nikolić und 14 % für Dragoljub Micunović. Die Wahl muss zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt werden.
09.04.2003 - Tagesgeschehen:
Serbien - Zwei Vertraute Vojislav Koštunicas, ein Ex-General des Geheimdienstes und ein Ex-Sicherheitschef wurden heute im Zusammenhang mit dem Mord an Zoran Đinđić verhaftet.
12.03.2003 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Der serbische Ministerpräsident Zoran ?in?i? wird in Belgrad vor dem Regierungsgebäude aus dem Hinterhalt von Scharfschützen erschossen. (12. März)
2003 - Organisation und Finanzierung > Österreichische Sektion:
– Željko Peratovi?, Kroatien – Milorad Vesi?, Serbien – Jelena Bjelica, Serbien (Reporter ohne Grenzen)
2003 - Beispiele:
Zoran ?in?i?, serbischer Ministerpräsident, ??? 12. März (Heckenschütze)
2003 - Politik:
12. März: Der serbische Ministerpräsident Zoran Djindjic wird in Belgrad vor dem Regierungsgebäude aus dem Hinterhalt von Scharfschützen erschossen.
2001 - Rundfunk:
9. März -In Temeswar wird das FunkForum gegründet, ein Zusammenschluss deutschsprachiger Hörfunkredaktionen aus Rumänien, Ungarn, Serbien und Kroatien.
2001 - Mitglieder:
Serbien, 19. Januar (Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung)
2001 - :
Vesna Pesic, serbische Menschenrechtlerin und Friedensforscherin (Theodor-Haecker-Preis)
2000 - Städtepartnerschaft:
Serbien? Kruševac, Serbien, seit (Rjasan)
30.05.1999 - Tagesgeschehen:
Varvarin/Serbien: Bei einem Luftangriff der NATO während eines Volksfestes anlässlich des orthodoxen Dreifaltigkeitsfestes auf die Morava-Brücke von Varvarin, wird diese zerstört und mehrere Menschen (darunter Sanja Milenković) getötet oder verletzt. Den Großteil der Opfer (10 Tote, 17 Verletzte) fordert die zweite Angriffswelle auf die zerstörte Brücke, während Helfer versuchen, die Toten und Verletzten zu bergen.
07.05.1999 - Tagesgeschehen:
Belgrad/Serbien: Während des Kosovokrieges wird die chinesische Botschaft in Belgrad von NATO-Bomben getroffen, vier Menschen sterben, etwa 20 werden verletzt.
29.04.1999 - Tagesgeschehen:
Belgrad/Serbien: Der Fernsehturm Avala auf dem Berg Avala wird bei NATO-Bombenangriffen im Kosovokrieg zerstört.
23.04.1999 - Tagesgeschehen:
Belgrad/Serbien: Im Zuge des Kosovokrieges bombardiert die NATO das Hauptquartier des serbischen Staatsfernsehens Radio-Televizija Srbije (RTS). Dabei kommen mindestens 16 Menschen ums Leben.
1999 - Politik > Städtepartnerschaften:
Serbien Kruševac, Serbien (Wolgograd)
1999 - Zerfall Jugoslawiens:
Luftangriffe der NATO auf die Industrie in ganz Serbien und Montenegro, um die serbische Offensive aufzuhalten und die Regierung zum Einlenken zu bewegen. (Geschichte Jugoslawiens)
1999 - Geschichte > Kurzer historischer Überblick:
Operation Allied Force, Bombenangriff im Kosovo und Serbien. (United States Air Force)
15.07.1997 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Der zurückgetretene serbische Staatschef Slobodan Miloševi? wird vom jugoslawischen Bundesparlament zum Staatspräsidenten der Bundesrepublik Jugoslawien gewählt. (15. Juli)
03.01.1992 - Politik & Weltgeschehen:
Waffenstillstand zwischen Serbien und Kroatien
1992 - Städtepartnerschaften:
SerbienKragujevac seit (Bat Jam)
07.10.1991 - Politik & Weltgeschehen:
Zagreb, Kroatien, wird von Serbien bombardiert
09.05.1989 - Politik & Weltgeschehen:
Slobodan Milošević wird Staatspräsident von Serbien.
1989 - Politik & Weltgeschehen:
28. März: Serbien beendet die Autonomie des Kosovo und Vojvodinas.
1986 - Kultur > UNESCO-Weltkulturerbe:
Kloster Studenica („Wiege des serbischen Königreiches“ im Mittelalter)
1981 - Politik > Städtepartnerschaften:
Serbien? Novi Sad , seit (Dortmund)
1981 - Politik > Städtepartnerschaften:
SerbienNovi Sad , seit (Dortmund)
1979 - Kultur > UNESCO-Weltkulturerbe:
Stadt Stari Ras, Kloster Sopo?ani, Petrova crkva (Peterskirche; älteste in ganz Serbien)
1978 - Namensgebungen > Tesla-Museen, Banknoten, Gedenkmünzen und Statuen:
Abbildung auf zahlreichen jugoslawischen beziehungsweise serbischenBanknoten: 500 jugoslawische Dinar , 1.000 jugoslawische Dinar (1992), 10.000.000.000 jugoslawische Dinar (1993), 5 neue jugoslawische Dinar (1994), 100 serbische Dinar (2007) (Nikola Tesla)
1956 - Städtepartnerschaften:
SerbienZemun, Serbien seit (Mödling)
31.01.1946 - Politik & Weltgeschehen:
Jugoslawien erhält eine neue Verfassung nach sowjetischem Vorbild. Die Föderative Volksrepublik Jugoslawien besteht aus den sechs Teilrepubliken Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Serbien und Slowenien.
22.10.1927 - Gestorben:
Borisav „Bora“ Stanković, serbischer Schriftsteller (* 1876)
07.11.1914 - Julikrise & Erster Weltkrieg:
Kriegserklärung Serbiens an das Osmanische Reich
06.08.1914 - Julikrise & Erster Weltkrieg:
Österreich-Ungarn erklärt Russland den Krieg, Kriegserklärung Serbiens an das Deutsche Reich
28.07.1914 - Julikrise & Erster Weltkrieg:
Die Kriegserklärung von Österreich-Ungarn an Serbien steht am Beginn des Ersten Weltkriegs.
1909 - Politik & Weltgeschehen:
10. März: Beilegung der Bosnischen Annexionskrise unter Brüskierung Russlands; Serbien demobilisiert seine Truppen.
1906 - Veröffentlichungen > Übersetzungen:
Vukasovic Vid Vuletic: Die Blume von Cannosa – Mater Dolorosa. Zwei serbische Novellen. Deutsche Verlagsactiengesellschaft, Leipzig (Friedrich Salomon Krauss)
11.06.1903 - Europa:
Der serbische König Alexander I. und seine Gattin Draga werden von serbischen Offizieren im Königspalast ermordet.
1884 - Verwendung > Einführung bis in die 1920er-Jahre:
Mazedonien, Montenegro, Serbien (Mitteleuropäische Zeit)
13.06.1878 - Balkan/Osmanisches Reich:
bis 13. Juli: Berliner Kongress unter dem Vorsitz Otto von Bismarcks: Rumänien, Serbien und Montenegro werden unabhängig, Rumänien erhält zudem die Dobrudscha, muss dafür jedoch einen Teil von Bessarabien an Russland abtreten. Bulgarien erhält einen Sonderstatus, bleibt jedoch dem Osmanischen Reich gegenüber tributpflichtig. Österreich-Ungarn darf Bosnien und die Herzegowina besetzen, Großbritannien erhält Zypern pachtweise, während Raszien, Albanien, Makedonien und Rumelien beim Osmanischen Reich verbleiben.
14.12.1877 - Europa:
Serbien schließt sich dem Kampf Russlands gegen die Türken an.
18.09.1739 - Europa:
Friede von Belgrad - Österreich verliert Nordserbien mit Belgrad, Nordbosnien und die Kleine Walachei an das Osmanische Reich.
1718 - Friedensgarnisonen > Zugehörigkeit:
Banat und Serbien (K.u.k. Infanterieregiment Nr. 59)
1459 - Osteuropa:
Serbien wird Teil des osmanischen Reiches.
1454 - Politik & Weltgeschehen:
Die Osmanen erobern große Teile Süd-Serbiens.
1355 - Politik & Weltgeschehen:
Stefan Uros V., genannt „der Schwache“ wird Zar von Serbien.
1331 - Leben:
usurpierte er den Thron von seinem Vater und erhob sich, unterstützt von Adligen, selbst zum König von Serbien. Am 8. September krönte er sich in Skopje. (Stefan Uroš IV. Dušan)
14.01.1236 - Gestorben:
Sava von Serbien, erster orthodoxer Erzbischof von Serbien (* 1175)
1196 - Politik & Weltgeschehen:
Der serbische Herrscher Stefan Nemanja dankt zugunsten seines Sohnes Stefan ab und zieht sich als Mönch Simeon ins Kloster zurück.
931 n. Chr. - Europa:
Fürst Časlav Klonimirović, Führer der serbischen Stämme, erringt im Kampf gegen die Bulgaren die Unabhängigkeit.
927 n. Chr. - Europa:
Fürst Časlav Klonimirović vereinigt nach dem Tod Zar Simeons I. die serbischen Stämme unter seiner Herrschaft.
678 n. Chr. - Binnenschiffe der Donauländer:
Serbien (Donauschifffahrt)
580 n. Chr. - Europa:
ab etwa 580: Die südlichen Slawen weichen vor den Awaren nach Süden, überschreiten die Donau und beginnen mit der Landnahme im Oströmischen Reich im Gebiet der heutigen Staaten Bulgarien, Serbien, Mazedonien sowie im nördlichen Griechenland; in den nächsten Jahrzehnten dringen sie sogar bis zur Peloponnes vor (slawische Ortsnamen).
500 n. Chr. - Verbreitung und Lebensraum > Heutige Verbreitung und Bestandsentwicklung > Übriges Europa:
In den Staaten der Balkanhalbinsel gibt es noch größere Populationen, so leben in Slowenien 500 bis 800 Tiere, in Kroatien zwischen 600 und 800 Braunbären, dort vorwiegend im Gorski Kotar und in der Lika. An den Hängen des Velebit-Bergmassives befindet sich das Bärenrefugium von Kuterevo. Kleine Gruppen sind auch aus Albanien (250) und Mazedonien (90) bekannt. Über die jetzige Situation der Braunbären in Bosnien und Herzegowina, Serbien und Montenegro ist wenig bekannt, laut einer Statistik leben in Bosnien ungefähr 2800 Braunbären, in Serbien etwa
279 v. Chr. - Östliches Mittelmeer:
Der keltische Stamm der Skordisker lässt sich in der Gegend des heutigen Serbien nieder.

"Serbien" in den Nachrichten