07.12.2015 - Gestorben:
Heinz Fricke stirbt in Berlin. Heinz Fricke war ein deutscher Dirigent. Von 1961 bis 1992 war er Generalmusikdirektor der Deutschen Staatsoper Berlin.
29.09.2015 - Gestorben:
Günter Rimkus stirbt. Günter Rimkus war ein deutscher Dramaturg und von 1984 bis 1991 Intendant der Deutschen Staatsoper Berlin.
2015 - Ausgewählte Ausstellungen, Bühnenbilder und Performances:
Berlin, Staatsoper Unter den Linden, Bühne und Kostüm zu Ernst Krenek "Tarquin", Inszenierung Mascha Poerzgen, Premiere 19. April (Johannes Gramm)
2013 - Partien:
Staatsoper Berlin: Manrico in Il Trovatore - Don Carlo in "Don Carlo" (2014) - Macduff in "Macbeth" (2015) (Gaston Rivero)
2013 - Preisträger:
– For the Disconnected Child unter der Regie von Falk Richter an der Schaubühne am Lehniner Platz (in Koproduktion mit der Staatsoper Unter den Linden) (Friedrich-Luft-Preis)
2011 - Leben > Opern-Engagements (in Auszügen):
Doktor (Tschebutikin) in Tri Sestri von Peter Eötvös an der Staatsoper Unter den Linden Berlin (Rouwen Huther)
2011 - Werk > Sasha Waltz & Guests:
Matsukaze. Oper von Toshio Hosokawa. UA am 3. Mai am Théâtre Royal de la Monnaie, Brüssel. Koproduktion: Théâtre Royal de la Monnaie, Grand Théâtre de Luxembourg, Staatsoper Unter den Linden und Teatr Wielki (Warschau). (Sasha Waltz)
2010 - Theater:
Einstein’s Dreams, Tanzprojekt an der Staatsoper Unter den Linden, Rolle: Tangotänzer (Pascal Andres)
2010 - Werkübersicht > Musiktheater:
Metanoia. Über das Denken hinaus, Oper von Jens Joneleit (Uraufführung), Staatsoper Berlin im Schillertheater (Christoph Schlingensief)
2010 - Inszenierung > Oper:
Katja Kabanowa von Leoš Janá?ek- Brüsseler Opernhaus La Monnaie/De Munt, 2014 - Staatsoper im Schillertheater, Berlin (Andrea Breth)
2010 - Oper:
Metanoia. Über das Denken hinaus, UA am 3. Oktober im Ausweichquartier der Staatsoper Berlin im Schillertheater; Musik: Jens Joneleit, Inszenierung: Christoph Schlingensief, Dirigent: Daniel Barenboim (René Pollesch)
23.05.2009 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland: Vor dem Brandenburger Tor findet ein Bürgerfest zum 60. Jahrestag der Gründung der Bundesrepublik Deutschland statt. Moderatoren wie Thomas Gottschalk und Sandra Maischberger führen durch das Programm. Unter der Leitung von Dirigent Daniel Barenboim führt die Staatskapelle Berlin Beethovens 9. Sinfonie auf. Weitere Mitwirkende des Festkonzertes sind Anne Schwanewilms, Waltraud Meier, Jonas Kaufmann, René Pape sowie der Staatsopernchor der Berliner Staatsoper.
2009 - Inszenierung:
Die Fledermaus von Johann Strauss an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin (Christian Pade)
2009 - Theaterproduktionen > Mit der Regisseurin Katie Mitchell:
Al Gran Sole Carico d’Amore – Salzburger Festspiele, 2012 auch an der Staatsoper Unter den Linden, Berlin (Sebastian Pircher)
2009 - Wesentliche Opernproduktionen:
Al gran sole carico d'amore, Salzburger Festspiele, danach Staatsoper Unter den Linden Berlin (Bruno Poet)
2009 - Produktionen mit Katie Mitchell:
Al gran sole carico d’amore von Luigi Nono, Salzburger Festspiele, anschließend 2012 an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin (Leo Warner)
2008 - Inszenierung > Oper:
Eugen Onegin (Pjotr Iljitsch Tschaikowski), Staatsoper Unter den Linden, Berlin (Achim Freyer)
2007 - Engagement:
Sesto in La Clemenza di Tito, Staatsoper Unter den Linden, Berlin (Elīna Garanča)
2007 - Engagement:
Sesto in La Clemenza di Tito, Staatsoper Unter den Linden, Berlin (El?na Garan?a)
2006 - Geschichte > 21. Jahrhundert:
Zuschauersaal. Blick Richtung Bühne
2006 - Ausstellungen/Vorträge/Performances:
John Bocks Medusa im Tam Tam Club, Magazin der Staatsoper Unter den Linden, Berlin. Performance von John Bock mit Anne Tismer, der Band Blackmail u.a.
2006 - Geschichte > 21. Jahrhundert:
Promeniersaal
2006 - Geschichte > 21. Jahrhundert:
Korridor
2006 - Ausstellungen/Vorträge/Performances:
John Bocks Medusa im Tam Tam Club, Magazin der Staatsoper Unter den Linden, Berlin. Performance von John Bock mit Anne Tismer, der Band Blackmail u.? a.
2006 - Inszenierung:
Tristan und Isolde von Richard Wagner, Staatsoper Unter den Linden (Berlin) (Stefan Bachmann)
2004 - Inszenierung:
Elegie für junge Liebende von Hans Werner Henze an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin (Christian Pade)
2001 - Theater:
Cosi fan tutte, Staatsoper Unter den Linden Berlin (Mackie Heilmann)
2000 - Gastspiele:
USA 2000
1998 - Theater:
Staatsoper Unter den Linden: Die Sieben Todsünden (konzertant) – Bertolt Brecht/Kurt Weill – Dirigent: Sebastian Weigle (Pascal von Wroblewsky)
1995 - Werk > Komposition > Bearbeitungen:
Drei Konzertarien. Fassungen für Sopran, 12? Bläser und Kontrabass. UA (Nr.? 1&2) 18.? April Köln (Julie Kaufmann , Klaus Stoll , Bläser der Berliner Philharmoniker, Dirigent: Manfred Trojahn); (Nr.? 3) 9.? März 1996 Berlin (Staatsoper, Apollo-Saal; Janet Williams , Harald Winkler , Bläser der Staatskapelle Berlin, Dirigent: Manfred Trojahn)
1995 - Gastspiele:
Jerusalem
1994 - Gastspiele:
Wiener Festwochen, Orchester zu den Luzerner Festwochen
1993 - Gastspiele:
Orchester in Linz
1990 - Gastspiele:
La Coruna, Madrid, Valencia, Tokio, Sagamihara, Nagoya, Osaka, Yokohama, Himeji, Kanaswa, Kobe, Ina, Maebashi, Tsukuba, Matsudo
1990 - Werk:
Il Trovatore (Staatsoper Berlin) 23. Mai (Michael Heinicke)
1989 - Gastspiele:
Orchester in Paris
1988 - Gastspiele:
Ballett in Moskau, Prag und Bratislava
1987 - Gastspiele:
Orchester in Sofia, Burgas und Varna
1986 - Gastspiele:
Alma Ata, Budapest, Gran Canaria und Teneriffa, Orchester in Australien und Neuseeland: Perth, Margaret River, Melbourne, Sidney, Penrith, Brisbane, Wellington, Zürich, Ballett in Wroclaw (Breslau), Ballett in Limasoll (Zypern) und Athen bzw Larisa (Griechenland)
1985 - Gastspiele:
Orchester in Newcastle, Middelsbrough, Northampton, Cardiff, Nottingham, Leeds, Warwick, Leicester, London, Portsmouth, Sheffield, Halifax, Neapel
1984 - Gastspiele:
Orchester in Yokohama, Tokio, Osaka, Kagoshima, Kitakyushu, Matshyama, Takayama, Kanazawa, Urawa, Shizuoka, Wakayama, Tendo, Akito, Sapporo, Matsudo, Nagoya, Maebashi
1984 - Künstlerische und musikalische Leiter, Generalmusikdirektoren > Musikalische Leiter ab 1918:
Siegfried Kurz – Ständiger Dirigent
1983 - Gastspiele:
Paris, Tokio, Yokohama, Nagoya, Omi-Hachiman, Osaka, Fukuoka, Athen, Orchester in Bratislava
1982 - Werk:
Bertolt Brecht Baal für die Deutsche Staatsoper Berlin (Volker Pfüller)
1982 - Gastspiele:
Ravello und Macerata, Bratislava, Orchester in Parma, Reggio Emilia, Ravenna, Modena, Bologna, Ferrara, Carpi, Perugia, Bobigny (Frankreich)
1981 - Gastspiele:
Bologna, Orchester in Matsudo, Tokio, Nagoya, Kumamoto,Shimonoseki, Oita, Toyoma, Hamamatsu, Yokohama, Ballett in Madrid und Granada, Graz
1980 - Gastspiele:
Tokio, Yokohama, Osaka, Nagoya, Madrid, Warschau, Lodz
1979 - Gastspiele:
Kulturtage der DDR in Moskau, Bukarest, Brasov
1978 - Gastspiele:
Orchester zum XXXIII. Festival de Lyon, Orchester in Lausanne und Basel, Orchester in Tokio, Maebashi, Takeo, Oita, Kajoshima, Nagoya, Otsu, Kochi, Osaka, Sendai, Koriyama, Akita
1977 - Gastspiele:
Tokio, Yokohama, Sapporo, Niigata, Osaka, Nagoya, Fukuyama, Orchester zum Internationalen Brucknerfest in Linz, Stockholm
1976 - Gastspiele:
Florenz, Orchester in Ravello
1976 - Aufnahmen / Tonträger:
Bernhard Klee (Dir.) mit Kurt Moll, Bernd Weikl, Peter Schreier, Edith Mathis, Hanna Schwarz, Helen Donath, Chor der Deutschen Staatsoper Berlin, Staatskapelle Berlin, Berlin Classics (Die lustigen Weiber von Windsor (Oper))
1975 - Gastspiele:
Bratislava
1974 - Gastspiele:
Madrid zum XI. Festival de la Opera, XXVIII. Festival International de Lausanne, Orchester zu den Sofioter Musikwochen, Bukarest, Ballett in Krusevo und Belgrad
1973 - Gastspiele:
Paris, Wien, Orchester zum XXI. Festival di Ravello, Warschau
1972 - Gastspiele:
XXVII. Festival de Lausanne, Prager Frühling
1971 - Gastspiele:
Mailand
1970 - Gastspiele:
Versailles, Sofia, Ljubljana
19.12.1969 - Kultur:
Uraufführung der Oper Lanzelot von Paul Dessau an der Deutschen Staatsoper
1969 - Gastspiele:
Kairo (Tausendjahrfeier), Helsinki, Moskau
1968 - Gastspiele:
XXIII. Ffstival International de Lausanne, Wiener Festwochen, XXXI. Maggio Musicale Fiorentino, Florenz, Budapest
1968 - Inszenierung > Oper:
Barbier von Sevilla (Gioachino Rossini), Regie: Ruth Berghaus, Staatsoper Unter den Linden, Berlin (Achim Freyer)
1967 - Gastspiele:
Kopenhagen, Orchester zum Prager Frühling, Drottningholm (Schweden), XI.Warschauer Herbst, Orchester in Nottingham, Leeds, Sunderland, Newcastle, Huddersfield, Bristol, London, Hastings
1967 - Gastspiele:
Kopenhagen, Orchester zum Prager Frühling, Drottningholm (Schweden), XI. Warschauer Herbst, Orchester in Nottingham, Leeds, Sunderland, Newcastle, Huddersfield, Bristol, London, Hastings
1966 - Gastspiele:
Festival de Lausanne, Orchester in Innsbruck und Wien
1965 - Gastspiele:
Orchester und Ballett in Warschau, Zagreb
1964 - Gastspiele:
Helsinki
1962 - Künstlerische und musikalische Leiter, Generalmusikdirektoren > Musikalische Leiter ab 1918:
Helmut Seydelmann – Generalmusikdirektor
1962 - Kompositionen > Bühnenwerke:
Le fils de l’air (Der Sohn der Luft) oder: L’enfant changé en jeune homme (1995/96). Ballett (=? Tanzstunden. Eine Trilogie , Teil? 2). Libretto: Jean Cocteau. UA 25.? Mai 1997 Schwetzingen (Festspiele; Choreographie: Alain Marty; Ballett der Staatsoper Unter den Linden; Radio-Sinfonieorchester Stuttgart, Dirigent: Sebastian Weigle) (Hans Werner Henze)
22.09.1960 - Kultur:
Uraufführung der Oper Rosamunde Floris von Boris Blacher im Städtischen Opernhaus Berlin
1960 - Gastspiele:
Orchester in Kopenhagen
1959 - Gastspiele:
Prag (zum Prager Frühling)
1958 - Gastspiele:
Ballett in Turin, Bologna, Neapel, Venedig, Orchester in Moskau und Leningrad
1954 - Gastspiele:
Paris
23.09.1952 - Kultur:
Uraufführung der Ballett-Oper Preußisches Märchen von Boris Blacher in der Deutschen Staatsoper.
1952 - Film:
Abu Andar, Held von Damaskus (The Thief of Damascus) (Paul Henreid)
29.11.1950 - Geboren:
Georg Quander wird in Düsseldorf geboren. Georg Quander ist ein deutscher Opern- und Filmregisseur, Musikjournalist, Autor und ehemaliger Staatsopernintendant der Deutschen Staatsoper Berlin, Kulturmanager und seit 1. Juni 2005 Kulturdezernent der Stadt Köln. Seine Amtszeit endet am 31. Mai 2013.
1942 - Diskografie:
Giorgio Germont in La Traviata (deutsch, Querschnitt). Chor und Orchester der Berliner Staatsoper unter Hanns Steinkopf. (Heinrich Schlusnus)
22.09.1941 - Geboren:
Anna Tomowa-Sintow wird in Stara Zagora geboren. Anna Tomowa-Sintow ist eine bulgarische Opernsängerin (Sopran). Sie ist Kammersängerin an der Berliner Staatsoper Unter den Linden und der Wiener Staatsoper.
17.07.1941 - Geboren:
Jürgen Flimm wird in Gießen, Hessen geboren. Jürgen Flimm ist ein deutscher Regisseur, Schauspieler, Intendant und Hochschullehrer. Seit 2010 ist er Intendant der Berliner Staatsoper Unter den Linden.
12.05.1938 - Musik & Theater:
Die Uraufführung der heiteren Oper Schneider Wibbel von Mark Lothar mit dem Libretto von Hans Müller-Schlösser nach dessen eigenem gleichnamigen Lustspiel erfolgt an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin.
31.12.1935 - Musik & Theater:
Uraufführung der heiteren Oper Die große Sünderin von Eduard Künneke an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin
22.12.1928 - Geboren:
Günter Rimkus wird in Stallupönen in Ostpreußen geboren. Günter Rimkus ist ein deutscher Dramaturg und war von 1984 bis 1991 Intendant der Deutschen Staatsoper Berlin.
1928 - Werke > Bühnenwerke:
Christophe Colomb. Oper in 2 Akten (27 Bildern). Libretto: Paul Claudel. UA 5. Mai 1930 Berlin . 2. Fassung (1954/56): UA (konzertant) 2. Juni 1956 Paris (Théâtre des Champs-Élysées); (szenisch) Juni 1968 Graz (Sommerspiele) (Darius Milhaud)
11.02.1927 - Geboren:
Heinz Fricke wird in Halberstadt geboren. Heinz Fricke war ein deutscher Dirigent. Von 1961 bis 1992 war er Generalmusikdirektor der Deutschen Staatsoper Berlin.
14.12.1925 - Kultur:
Uraufführung der Oper Wozzeck von Alban Berg an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin
09.07.1921 - Gestorben:
Marianne Brandt (Sängerin) stirbt in Wien als Marie Bischof. Marianne Brandt war eine österreichische Altistin. Sie wirkte vor allem an der Berliner Hofoper und gastierte an zahlreichen Häusern in Europa und Amerika. Geschätzt wurde sie vor allem als Wagner-Interpretin und wegen ihres beachtlichen Stimmumfangs, der ihr auch Sopranpartien erlaubte.
1912 - Geschichte > 19. Jahrhundert:
Bestuhlung
1909 - Leben:
Hofoper Unter den Linden, Berlin (Beatrice Sutter-Kottlar)
1902 - Werk > Komposition > Oper:
Der Wald, Musik-Drama mit Prolog und Epilog in einem Akt, Uraufführung: Hofoper Berlin, 9. April (Ethel Smyth)
11.08.1900 - Gestorben:
Franz Betz (Opernsänger) stirbt in Berlin. Franz Conrad Josef Maria Betz war ein deutscher Opernsänger in der Stimmlage Bassbariton. Er wirkte von 1859 bis 1897 an der Berliner Hofoper und war vor allem in der Rolle des Hans Sachs in Richard Wagners Die Meistersinger von Nürnberg sehr erfolgreich, wurde aber auch in Opernrollen Giuseppe Verdis sehr geschätzt.
13.06.1899 - Gestorben:
Peter Ludwig Hertel stirbt in Berlin. Peter Ludwig Hertel war ein deutscher Komponist, der bei der Hofoper in Berlin angestellt war. Er komponierte zahlreiche Ballettmusiken zu Werken des überwiegend in Berlin wirkenden Choreographen Paul Taglioni:
21.03.1872 - Ereignisse > Kultur:
Die Uraufführung der Oper Hermione von Max Bruch findet an der Hofoper in Berlin statt. (21. März)
1872 - Musik & Theater:
21. März: Uraufführung der Oper Hermione von Max Bruch an der Hofoper Berlin
19.11.1871 - Gestorben:
Hugo Krüger (Opernsänger) stirbt in Berlin. Hugo Krüger, eigentlich Theodor Karl Hugo Freiherr von Gillern, war ein deutscher Tenor und Opernsänger an der königlichen Oper in Berlin.
02.07.1844 - Gestorben:
Carl Blum stirbt in Berlin. Carl Wilhelm August Blum war ein deutscher Sänger, Bühnenschauspieler, Regisseur, Librettist und Komponist. Blum war Schüler von Friedrich Adam Hiller und später Antonio Salieri und wurde Hofkomponist der Königlichen Hofoper in Berlin. In dieser Funktion hat er sich mit Instrumentalmusik und über 70 Bühnenwerken einen Namen gemacht.
1844 - Werk:
Giebelrelief am Berliner Opernhaus Unter den Linden (Ernst Rietschel)
1844 - Werk:
Deckenmalerei in der Oper Unter den Linden, Berlin (Julius Schoppe)
1844 - Werk:
Opernhaus Berlin, Deckengemälde in der königlichen Loge Putten mit Königskrone (August von Kloeber)
1844 - Werk:
Giebelrelief am Opernhaus Unter den Linden in Berlin (Ernst Rietschel)
1844 - Werk:
Ein Feldlager in Schlesien, Hofoper, Berlin (Giacomo Meyerbeer)
1844 - Geschichte > 19. Jahrhundert:
Innenraum nach dem Wiederaufbau
1843 - Geschichte > 19. Jahrhundert:
Das brennende Opernhaus
1843 - Ereignisse > Katastrophen:
Die Königliche Oper in Berlin wird durch einen Brand vollständig zerstört. (18. August)
12.09.1842 - Geboren:
Marianne Brandt (Sängerin) wird in Wien als Marie Bischof geboren. Marianne Brandt war eine österreichische Altistin. Sie wirkte vor allem an der Berliner Hofoper und gastierte an zahlreichen Häusern in Europa und Amerika. Geschätzt wurde sie vor allem als Wagner-Interpretin und wegen ihres beachtlichen Stimmumfangs, der ihr auch Sopranpartien erlaubte.
19.03.1835 - Geboren:
Franz Betz (Opernsänger) wird in Mainz geboren. Franz Betz war ein deutscher Opernsänger in der Stimmlage Bassbariton. Er wirkte von 1859 bis 1897 an der Berliner Hofoper und war vor allem in der Rolle des Hans Sachs in Richard Wagners Die Meistersinger von Nürnberg sehr erfolgreich, wurde aber auch in Opernrollen Giuseppe Verdis sehr geschätzt.
1832 - Geschichte > 19. Jahrhundert:
Königliche Oper Berlin
11.01.1829 - Geboren:
Hugo Krüger (Opernsänger) wird in Breslau geboren. Hugo Krüger, eigentlich Theodor Karl Hugo Freiherr von Gillern, war ein deutscher Tenor und Opernsänger an der königlichen Oper in Berlin.
21.04.1817 - Geboren:
Peter Ludwig Hertel wird in Berlin geboren. Peter Ludwig Hertel war ein deutscher Komponist, der bei der Hofoper in Berlin angestellt war. Er komponierte zahlreiche Ballettmusiken zu Werken des überwiegend in Berlin wirkenden Choreographen Paul Taglioni:
14.04.1806 - Musik & Theater:
Uraufführung der Oper Die Sylphen von Friedrich Heinrich Himmel an der Hofoper in Berlin
15.05.1804 - Kultur:
Uraufführung des Singspiels Fanchon, das Leyermädchen von Friedrich Heinrich Himmel an der Hofoper in Berlin
09.03.1801 - Ereignisse > Kultur:
An der Hofoper in Berlin erfolgt die Uraufführung des Liederspiels Frohsinn und Schwärmerey von Friedrich Heinrich Himmel. (9. März)
1801 - Kultur:
9. März: Uraufführung des Liederspiels Frohsinn und Schwärmerey von Friedrich Heinrich Himmel an der Hofoper in Berlin
16.10.1800 - Kultur:
Uraufführung der Oper Tamerlan von Johann Friedrich Reichardt an der Hofoper Berlin
02.02.1788 - Kultur:
Uraufführung der Oper Andromeda von Johann Friedrich Reichardt an der Königlichen Oper in Berlin
1786 - Geboren:
Carl Blum wird in Berlin geboren. Carl Wilhelm August Blum war ein deutscher Sänger, Bühnenschauspieler, Regisseur, Librettist und Komponist. Blum war Schüler von Friedrich Adam Hiller und später Antonio Salieri und wurde Hofkomponist der Königlichen Hofoper in Berlin. In dieser Funktion hat er sich mit Instrumentalmusik und über 70 Bühnenwerken einen Namen gemacht.
1743 - Wissenschaft & Kultur:
Eröffnung der Deutschen Staatsoper in Berlin
07.12.1742 - Kultur:
Die Staatsoper Unter den Linden wird als Königliche Hofoper in Berlin eröffnet.
1740 - Bauten – Chronologie:
Pläne zum Wiederaufbau der abgebrannten Stadt Rheinsberg. Planung und Bau des Berliner Opernhauses (bis 1743). Erweiterungsbauten für Schloss Monbijou in Berlin (bis 1742). Neuer Flügel am Schloss Charlottenburg (bis 1742, Innenausstattung bis 1746). (Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff)

"Staatsoper Unter den Linden" in den Nachrichten