2014 - Diskografie > DVD & VHS:
The Last Ship - Live At The Public Theatre (DVD)
2013 - Diskografie > Studioalbum:
The Last Ship
31.12.2011-06.01.2012 - Nummer 1 Hit > Polen > Alben:
Sting - The Best of 25 Years
06.06.2011-12.06.2011 - Nummer 1 Hit > Polen > Alben:
Sting - Symphonicities
2011 - Film:
Das musikalische Gehirn – Wie Musik in unserem Kopf entsteht (Wissenschaftliche Dokumentation mit Sting als Proband) – Regie: Christina Pockmursky
2011 - Diskografie > Kompilationen / Best Of:
Rough, Raw & Unreleased: Live at Irving Plaza (DVD), Bestandteil der Best Of-Collection 25 Years (3 CDs + DVD)
25.07.2010-7.8.2010 - Nummer 1 Hit > Portugal > Alben:
StingSymphonicities
2010 - Bibliografie:
Songtexte und Kommentare von Sting (deutsch) Die Songs (Gebundene Ausgabe). S. Fischer Verlag GmbH, ISBN 978-3-10-021052-4.
2010 - Diskografie > Studioalbum:
Symphonicities (Sting & The Royal Philharmonic Concert Orchestra)
2010 - Diskografie > Konzertalben:
Live in Berlin (featuring The Royal Philharmonic Concert Orchestra) (special guest Branford Marsalis, Audio-CD + DVD)
2010 - Diskografie > Studioalbum:
Symphonicity +3 (Incl. 3 Bonus-Tracks & DVD)
2010 - Diskografie > DVD & VHS:
Englishman in Japan (DVD)
2010 - Diskografie > DVD & VHS:
Symphonicities +3 (Audio-CD incl. 3 Bonus-Tracks & DVD mit Studio-Dokumentation und Interviews)
2010 - Diskografie > DVD & VHS:
Live in Berlin (featuring The Royal Philharmonic Concert Orchestra) (special guest Branford Marsalis, DVD + Audio-CD + Blu-Ray)
21.12.2009 - Nummer 1 Hit > Polen > Alben:
Sting - If on a Winter’s Night…
2009 - Film:
Brüno (spielt sich selbst) – Regie: Larry Charles
2009 - Bibliografie:
Song- und Künstleranalysen The Words and Music of Sting. Christopher Gable, Verlag Praeger Frederick A, ISBN 978-0-275-99360-3.
2009 - Diskografie > DVD & VHS:
A Winter's Night… Live from Durham Cathedral (DVD)
2009 - Diskografie > DVD & VHS:
Twin Spirits: Sting performs Schumann (DVD)
2009 - Diskografie > Studioalbum:
If on a Winter's Night…
2009 - Bibliografie:
Song- und Künstleranalysen Story und Songs kompakt: The Police & Sting. Bosworth Musikverlag, ISBN 978-3-86543-222-3.
2009 - Bibliografie:
Analyse der Klassikrezeption Klassische Musik heute. Eine Spurensuche in der Rockmusik. Michael Custodis, Bielefeld transcript-Verlag, ISBN 978-3-8376-1249-3.
2008 - Film:
Little Britain USA (spielt sich selbst und singt Fields Of Gold)
2008 - Bibliografie:
Foto-Dokumentation und Homestorys (deutsch, englisch) The Police – Photos von 1979 bis 1981. Live on tour / Backstage / TV-Shows / Home Sessions. Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf, ISBN 978-3-89602-492-3.
2007 - Film:
Bee Movie: Das Honigkomplott (Sprechrolle) – Regie: Steve Hickner, Simon J. Smith
2007 - Bibliografie:
Interviews The Police: Wir haben uns gerne geprügelt: Sting, Stewart Copeland und Andy Summers im Gespräch mit Martin Scholz 1987 bis. Martin Scholz, Verlag Eichborn, ISBN 978-3-8218-5689-6.
2007 - Bibliografie:
Biografie Sting: Back on the Beat. Christopher Sandford, Verlag Da Capo Press, ISBN 978-0-7867-2090-3.
2007 - Diskografie > DVD & VHS:
The Journey and the Labyrinth: The Music of John Dowland (DVD)
2007 - Bibliografie:
Songtexte und Kommentare von Sting (englisch) Lyrics by Sting. Verlag The Dial Press, ISBN 978-0-385-33987-2.
2007 - Diskografie > DVD & VHS:
Sergei Prokofiev: Peter and the Wolf: A Prokofiev Fantasy (DVD)
2006 - Film:
Everyone Stares: The Police Inside Out ist eine Rockumentary von Stewart Copeland über die Entstehung und Entwicklung der britischen Rockband The Police. Copeland, der Schlagzeuger von „The Police“, kaufte sich im Jahre 1978 eine Super 8 Kamera und verfolgte ab dann bis zur vorübergehenden Trennung im Jahre 1984 die Entwicklung des Trios. Somit wird die Geschichte der Band direkt aus der Sicht eines der Bandmitglieder erzählt.

Stab:
Regie: Stewart Copeland
Produktion: Stewart Copeland , Miles Copeland III, Derek Power
Musik: The Police
Kamera: Stewart Copeland
Schnitt: Stewart Copeland, Mike Cahill

Besetzung: Sting, Andy Summers, Stewart Copeland, Terry Chambers, Ian Copeland, Miles Copeland III
2006 - Diskografie > DVD & VHS:
Strange Fruit (Sting and Gil Evans live at the Perugia Jazz Festival 1987, DVD)
2006 - Diskografie > Studioalbum:
Songs from the Labyrinth (Musik von John Dowland, aufgenommen mit Edin Karamazov)
2005 - Diskografie > DVD & VHS:
Inside Out on the Sacred Love Tour (DVD)
2005 - Diskografie > DVD & VHS:
Bring on the Night (Dokumentation und Konzert-Ausschnitte von 1985, DVD)
2005 - Diskografie > Kompilationen / Best Of:
My Funny Valentine: At the Movies
2005 - Bibliografie:
Biografie Sting and I: The Totally Hilarious Story of Life as Sting’s Best Mate. James Berryman, Verlag John Blake, ISBN 978-1-84454-107-2.
20.06.2004 - Tagesgeschehen:
München/Deutschland. Sting beendet auf dem Königsplatz vor 20.000 Zuschauern seine Europa Tournee.
2004 - Bibliografie:
Autobiografie Broken Music. Universal Music, ISBN 978-3-8291-1427-1.
05.12.2003-22.01.2004 - Nummer 1 Hit > Deutschland > Alben:
Sting - Sacred Love
28.07.2003-03.08.2003 - Nummer 1 Hit > Rum > :
Craig David & Sting - Rise & Fall
2003 - Bibliografie:
Biografie A Tale in the Sting. Wensley Clarkson, Verlag Blake Pub, ISBN 978-1-85782-536-7.
2003 - Bibliografie:
Autobiografie Broken Music. Verlag S. Fischer, ISBN 978-3-10-021051-7.
2003 - Diskografie > Studioalbum:
Inside the Songs Of Sacred Love (DVD)
2003 - Diskografie > Kompilationen / Best Of:
Songs of Love
2003 - Diskografie > DVD & VHS:
Dolphins (IMAX, Musik für den Dokumentarfilm Delfine)
24.02.2002-2002 - Nummer 1 Hit > britische Charts > Alben:
Sting & The Police - The Very Best of Sting and the Police
2002 - Diskografie > Kompilationen / Best Of:
The Very Best of Sting & The Police
2002 - Diskografie > DVD & VHS:
Sting Acústico (Ausschnitte des MTV-Unplugged-Konzerts & Interviews, DVD)
2001 - Diskografie > Kompilationen / Best Of:
Still Be Love in the World
2001 - Diskografie > Konzertalben:
…All This Time (DVD)
2001 - Film:
Ally McBeal - Staffel 4, Folge 20
08.12.2000-01.02.2001 - Nummer 1 Hit > Deutschland > Alben:
Sting - Brand New Day
24.11.2000-25.01.2001 - Nummer 1 Hit > Deutschland > Singles:
Sting feat. Cheb Mami - Desert Rose
2000 - Diskografie > DVD & VHS:
The Brand New Day Tour – Live from the Universal Amphitheatre (DVD)
2000 - Diskografie > Weitere Projekte:
Dolphins (DVD)
2000 - Diskografie > Kompilationen / Best Of:
Brand New Day: The Remixes
2000 - Film:
Delfine ist ein US-amerikanischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 2000.

Stab:
Regie: Greg McGillivray
Drehbuch: Tim Cahill Stephen Judson
Produktion: Greg McGillivray
Musik: Sting
Kamera: Greg McGillivrayBrad Ohlund
Schnitt: Stephen Judson
2000 - Bibliografie:
Biografie Sting: Die definitive Biografie. Christopher Sandford, Verlag Hannibal (Verlagsgruppe KOCH), ISBN 978-3-85445-180-8.
2000 - Bibliografie:
Biografie Sting: The Biography. Wensley Clarkson, Verlag Blake Publishing, ISBN 978-1-85782-319-6.
2000 - Bibliografie:
Biografie A Sting in the Tale. James Berryman, Verlag Mirage Publishing, ISBN 978-1-902578-13-2.
11.10.1999 - Nummer 1 Hit > Deutschland > Alben:
Sting - Brand New Day
1998 - Film:
Bube, Dame, König, grAS ist ein Film des britischen Autors und Filmregisseurs Guy Ritchie aus dem Jahre 1998. Der Independentfilm verbindet das Thriller- und Komödien-Genre miteinander. Im Jahre 2000 wurde eine Spin-Off-Serie gleichen Namens gedreht.

Stab:
Regie: Guy Ritchie
Drehbuch: Guy Ritchie
Produktion: Matthew Vaughn
Musik: David A. Hughes John Murphy
Kamera: Tim Maurice-Jones
Schnitt: Niven Howie

Besetzung: Alan Ford, Nick Moran, Jason Flemyng, Dexter Fletcher, Jason Statham, P. H. Moriarty, Vinnie Jones, Peter McNicholl, Lenny McLean, Stephen Marcus, Vas Blackwood, Steven Mackintosh, Frank Harper, Sting
1998 - Bibliografie:
Shape of My Heart (Art & Poetry Series). Sting & Pablo Picasso, Verlag Welcome Books, ISBN 978-0-941807-20-3.
1998 - Bibliografie:
Biografie Sting: Demolition Man. Christopher Sandford, Verlag Little, Brown and Company, ISBN 978-0-316-64372-6.
1998 - Film:
Bube, Dame, König, grAs – Regie: Guy Ritchie
1997 - Diskografie > DVD & VHS:
The Very Best of Sting & The Police (VHS)
1997 - Diskografie > Kompilationen / Best Of:
Sting at the Movies
1997 - Diskografie > Konzertalben:
Last Session (Sting and Gil Evans live at the Perugia Jazz Festival 1987, DVD)
1997 - Diskografie > Konzertalben:
Strange Fruit (Sting and Gil Evans live at the Perugia Jazz Festival 1987, DVD)
1996-1996 - Nummer 1 Hit > Schweiz > Alben:
Sting - Mercury Falling
1996 - Film:
Lügen haben lange Beine (Originaltitel: The Truth About Cats & Dogs) ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1996. Der Regisseur war Michael Lehmann, das Drehbuch schrieb Audrey Wells. Die Hauptrollen spielten Uma Thurman und Janeane Garofalo.

Stab:
Regie: Michael Lehmann
Drehbuch: Audrey Wells
Produktion: Richard Hashimoto, Audrey Wells
Musik: Howard Shore, Sting
Kamera: Robert Brinkmann
Schnitt: Stephen Semel

Besetzung: Uma Thurman, Janeane Garofalo, Ben Chaplin, Jamie Foxx, James McCaffrey, Richard Coca, Stanley DeSantis, Antoinette Valente
07.01.1995-20.01.1995 - Nummer 1 Hit > Italien > Alben:
Sting - Fields of Gold
1995 - Diskografie > DVD & VHS:
All This Time (CDROM – Musikvideo)
1995 - Film:
The Grotesque – Regie: John-Paul Davidson
1995 - Diskografie > Weitere Projekte:
The Living Sea (IMAX, Musik für den Dokumentarfilm Wunderwelt der Meere)
1995 - Film:
Wunderwelt der Meere ist ein US-amerikanischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 1995.

Stab:
Regie: Greg MacGillivray
Drehbuch: Roger Holzberg Tim Cahill
Produktion: David Keighley ALec Lorimore
Greg MacGillivray
Musik: Sting
Kamera: Greg MacGillivray
Schnitt: Stephen Judson

Besetzung: Meryl Streep
1995 - Diskografie > DVD & VHS:
Summoner's Travels (VHS)
27.11.1994-04.03.1995 - Nummer 1 Hit > Schweiz > Singles:
Bryan Adams, Rod Stewart, Sting: All For Love
19.11.1994-30.03.1994 - Nummer 1 Hit > Italien > Alben:
Sting - Fields of Gold
22.01.1994-25.02.1994 - Nummer 1 Hit > Cash Box Charts > Singles:
Bryan Adams, Rod Stewart und Sting - All For Love
1994 - Diskografie > Kompilationen / Best Of:
Fields of Gold: The Best of Sting (1984–)
1994 - Diskografie > DVD & VHS:
The Best of Sting: Fields of Gold 1984– (Doppel-Video-CD)
22.12.1993-10.03.1994 - Nummer 1 Hit > Schweden > Singles:
Bryan Adams, Rod Stewart & Sting - All for Love
18.04.1993-24.04.1993 - Nummer 1 Hit > Italien > Alben:
Sting - Ten Summoner's Tales
10.04.1993-30.04.1993 - Nummer 1 Hit > Italien > Singles:
Sting - If I Ever Lose My Faith in You
1993 - Diskografie > Studioalbum:
Ten Summoner's Tales (VHS)
1993 - Film:
Die Simpsons (Sting rettet Bart in der Folge Wer anderen einen Brunnen gräbt, US: Radio Bart, 1992, Folge 8F11)
1993 - Diskografie > Kompilationen / Best Of:
Demolition Man
17.10.1992-23.10.1992 - Nummer 1 Hit > Italien > Singles:
Sting & Eric Clapton - It’s Probably Me
16.02.1991-22.02.1991 - Nummer 1 Hit > britische Charts > Alben:
Sting - The Soul Cages
1991 - Diskografie > Studioalbum:
The Soul Cages Concert (VHS)
1991-1991 - Nummer 1 Hit > Kanada > Singles:
Sting - All This Time
1991 - Diskografie > Konzertalben:
Acoustic Live in Newcastle
1991 - Diskografie > DVD & VHS:
Sting Unplugged (MTV-Unplugged-Konzert, VHS)
1991 - Diskografie > Weitere Projekte:
Sergei Prokofiev: Peter and the Wolf – Symphonie Classique
1989 - Bibliografie:
Biografie Sting: A Biography. Robert Sellers, Verlag Omnibus Press, ISBN 978-0-7119-2107-8.
25.12.1988-07.01.1989 - Nummer 1 Hit > Schweiz > Alben:
Sting: Nothing Like the Sun
1988 - Diskografie > DVD & VHS:
Sting: The Videos (VHS)
1988 - Film:
Stormy Monday ist ein Film-noir-artiger Kriminalfilm und überhaupt der erste lange Kinofilm des früheren Rockmusikers und nun Regisseurs Mike Figgis, der in der britischen Hafenstadt Newcastle spielt.

Stab:
Regie: Mike Figgis
Drehbuch: Mike Figgis
Produktion: Nigel Stafford-Clark
Musik: Mike Figgis
Kamera: Roger Deakins
Schnitt: David Martin

Besetzung: Melanie Griffith, Tommy Lee Jones, Sting, Sean Bean, James Cosmo, Mark Long, Brian Lewis, Andrzej Borkowski, Caroline Hutchison, Mick Hamer
1988 - Film:
Die Abenteuer des Baron Münchhausen ist ein britisch-deutscher Fantasy-Film des Regisseurs Terry Gilliam aus dem Jahre 1988. Der Film basiert lose auf den Geschichten um den sogenannten Lügenbaron Karl Friedrich Hieronymus Freiherr von Münchhausen.

Stab:
Regie: Terry Gilliam
Drehbuch: Charles McKeown, Terry Gilliam
Produktion: Thomas Schühly
Musik: Michael Kamen
Kamera: Giuseppe Rotunno
Schnitt: Peter Hollywood

Besetzung: John Neville, Eric Idle, Sarah Polley, Oliver Reed, Charles McKeown, Winston Dennis, Jack Purvis, Uma Thurman, Jonathan Pryce, Robin Williams, Sting, Ray Cooper, Valentina Cortese, Terry Gilliam
19.11.1987-01.01.1988 - Nummer 1 Hit > Italien > Alben:
Sting - Nothing Like the Sun (Nada Como El Sol)
18.10.1987-24.10.1987 - Nummer 1 Hit > britische Charts > Alben:
Sting - Nothing Like The Sun
1987 - Film:
Stormy Monday – Regie: Mike Figgis
1987 - Film:
Giulia e Giulia – Regie: Peter Del Monte
1987 - Diskografie > Studioalbum:
…Nothing Like the Sun
21.04.1986-11.05.1986 - Nummer 1 Hit > Australien > Alben:
Sting - The Dream of the Blue Turtles
1986 - Diskografie > Konzertalben:
Bring on the Night
28.12.1985-24.01.1986 - Nummer 1 Hit > Niederlanden > Alben:
Sting - The Dream of the Blue Turtles
1985 - Film:
Plenty – Regie: Fred Schepisi
1985 - Film:
Eine demanzipierte Frau (Plenty)
1985 - Diskografie:
Bring on the Night ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahre 1985 von Michael Apted, der die Vorbereitungen des britischen Musikers Sting vor seiner Solokarriere nach dem Ende von The Police in einem Schloss nahe Paris und den ersten Konzerten in Paris begleitet. Einige Songs, die während der Vorbereitungen im Schloss gefilmt wurden, sind auch auf der Soloalbum von StingThe Dream of the Blue Turtles zu hören. Jeder Musiker, der bei diesem sehr Jazz-lastigen Projekt mitmachte, wird in dem Film in jeweils einem Interview befragt. Der Film wurde in der Kinoversion als VHS Video veröffentlicht und ist seit 2005 in einer neuen Version auf DVD erhältlich.

Stab:
Regie: Michael Apted
Drehbuch: Michael Apted
Produktion: Gil Friesen David Manson Andrew Meyer
Kamera: Ralf D. Bode
1985 - Filmografie:
Die Braut (The Bride) ist ein US-amerikanisch-britischer Horrorfilm von Franc Roddam aus dem Jahr 1985. Die Handlung beruht auf einem Roman von Mary Shelley.

Stab:
Regie: Franc Roddam
Drehbuch: Lloyd Fonvielle
Produktion: Keith Addis, Victor Drai
Musik: Maurice Jarre
Kamera: Stephen H. Burum
Schnitt: Michael Ellis

Besetzung: Sting, Jennifer Beals, Anthony Higgins, Clancy Brown, David Rappaport, Geraldine Page, Alexei Sayle, Phil Daniels, Veruschka von Lehndorff
1984 - Film:
Der Wüstenplanet ist ein Science-Fiction-Film aus dem Jahr 1984 von Regisseur David Lynch nach dem gleichnamigen Roman von Frank Herbert. In den Hauptrollen sind Kyle MacLachlan, Jürgen Prochnow, Sting sowie Patrick Stewart zu sehen.

Stab:
Regie: David Lynch
Drehbuch: David Lynch
Produktion: Raffaella De Laurentiis
Musik: Toto Brian Eno
Kamera: Freddie Francis
Schnitt: Antony Gibbs

Besetzung: Kyle MacLachlan, Jürgen Prochnow, Francesca Annis, Patrick Stewart, Freddie Jones, Richard Jordan, Max von Sydow, Sean Young, Linda Hunt, José Ferrer, Virginia Madsen, Kenneth McMillan, Sting, Dean Stockwell, Brad Dourif, Siân Phillips, Everett McGill, Alicia Roanne Witt, Silvana Mangano, Jack Nance, Paul L. Smith
1984 - Bibliografie:
Biografie Sting: Every Breath He Takes. Barney Cohen, Verlag Berkley, ISBN 978-0-425-07638-5.
1982 - Film:
Brimstone and Treacle – Regie: Richard Loncraine
1981 - Film:
Artemis 81 – Regie: Alastair Reid
1980 - Film:
Radio On – Regie: Christopher Petit
1979 - Film:
Quadrophenia ist ein britischer Spielfilm aus dem Jahr 1979. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Konzeptalbum der Rockgruppe The Who aus dem Jahr 1973.

Stab:
Regie: Franc Roddam
Drehbuch: Dave Humphries, Franc Roddam, Martin Stellman, Pete Townshend
Produktion: Roy Baird, Bill Curbishley
Musik: Pete Townshend
Kamera: Brian Tufano
Schnitt: Sean Barton, Mike Taylor

Besetzung: Phil Daniels, Leslie Ash, Philip Davis, Mark Wingett, Sting, Ray Winstone
02.10.1951 - Geboren:
Sting wird in Wallsend, North Tyneside, Grafschaft Tyne and Wear, England geboren. Sting ist der Künstlername von Gordon Matthew Thomas Sumner, CBE, einem britischen Rock-Musiker, Sänger, Bassisten und Schauspieler.

"Sting" in den Nachrichten