1994 - Veröffentlichungen:
Death May Surprise Us
1993 - Veröffentlichungen:
The Plume of Feathers
22.12.1992 - Gestorben:
Ted Willis, Baron Willis stirbt in Chislehurst, Kent. Edward „Ted“ Henry Willis, Baron Willis, of Chislehurst in the County of Kent war ein britischer Autor von Romanen, Bühnenwerken und Drehbüchern, der drei Mal für den British Film Academy Award nominiert war und 1964 als Life Peer aufgrund des Life Peerages Act 1958 für die Labour Party Mitglied des House of Lords wurde.
1991 - Veröffentlichungen:
Evening all
1991 - Veröffentlichungen:
The Bells of Autumn
1989 - Veröffentlichungen:
The Green Leaves of Summer
1988 - Veröffentlichungen:
Problem for Mother Christmas
1987 - Film:
Mrs. Harris fährt nach Moskau (Deutscher Fernsehfilm)
1987 - Veröffentlichungen:
Ein Heim für Tiere. Drei Bände, Morsbach/Sieg, Tholenaar Verlag, 1985 bis
1986 - Veröffentlichungen:
Aufstand der Alten, (Originaltitel: The battle of Lavender Lodge: Old flames), Reinbek bei Hamburg, Rowohlt-Theater-Verlag
1985 - Film:
Ein Heim für Tiere (Deutsche Fernsehserie)
1984 - Film:
Mrs. Harris – Freund mit Rolls Royce (Deutscher Fernsehfilm)
1984 - Veröffentlichungen:
Abendsterne, (Originaltitel: Stardust), Reinbek bei Hamburg, Rowohlt-Theater-Verlag
1984 - Veröffentlichungen:
In Sachen Romanow. Roman, (Originaltitel: The Buckingham Palace connection), Tübingen, Wunderlich Verlag, 1979, Neuauflage unter dem Titel Der Ring des letzten Zaren, Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Verlag
1983 - Veröffentlichungen:
Spring at the Winged Horse
1982 - Veröffentlichungen:
The most beautiful girl in the world
1980 - Veröffentlichungen:
The Naked Sun
1979 - Veröffentlichungen:
The lions of Judah
1978 - Veröffentlichungen:
Killerkatzen, (Originaltitel: Man-Eater), Tübingen, Wunderlich Verlag
1978 - Veröffentlichungen:
The Buckingham Palace connection
1977 - Veröffentlichungen:
The Churchill Commando
1976 - Veröffentlichungen:
Hunters Walk
1976 - Veröffentlichungen:
Spion auf Eis, (Originaltitel: The left-handed sleeper), Tübingen, Wunderlich Verlag
1976 - Veröffentlichungen:
Man-eater
1975 - Veröffentlichungen:
Stakkato, (Originaltitel: Death may surprise us), Tübingen, Wunderlich Verlag
1975 - Veröffentlichungen:
The left-handed sleeper
1974 - Veröffentlichungen:
Death may surprise us
1970 - Veröffentlichungen:
Whatever happened to Tom Mix?
1970 - Film:
Tage der Rache (Deutsche Mini-Fernsehserie)
1970 - Film:
Keiner erbt für sich allein (Deutscher Fernsehfilm)
1969 - Film:
Weh’ dem, der erbt (Deutscher Fernsehfilm)
1969 - Film:
Vorortzug (Deutscher Fernsehfilm)
1963 - Film:
Schule des süßen Lebens (Bitter Harvest)
1962 - Veröffentlichungen:
Die Frau im Morgenrock. Ein Stück in zwei Akten, (Originaltitel: Woman in a dressing gown), Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Verlag
1962 - Veröffentlichungen:
Heisse Sommernacht. Schauspiel in drei Akten, (Originaltitel: Hot summer night), Frankfurt am Main, S. Fischer Verlag
1960 - Film:
… und nach uns die Sintflut (Deutscher Fernsehfilm)
1959 - Veröffentlichungen:
Hot summer night
1959 - Veröffentlichungen:
Woman in a dressing-gown
1958 - Film:
Das Briefgeheimnis (The Young and the Guilty)
1957 - Veröffentlichungen:
Doctor in the house
1957 - Film:
Die Frau im Morgenrock (Woman in a Dressing Gown)
1956 - Film:
Wie herrlich, jung zu sein (It’s great to be young)
1954 - Film:
Verbrannte Beweise (Burnt Evidence)
1954 - Film:
Verliebt, verrückt und nicht verheiratet (One Good Turn)
1953 - Film:
Ich und der Herr Direktor (Trouble in Store)
1950 - Veröffentlichungen:
The lady purrs
1950 - Veröffentlichungen:
The world is in this place
1949 - Film:
Die blaue Lampe (The Blue Lamp)
1948 - Film:
Tanz in den Abgrund (Good Time Girl)
1942 - Veröffentlichungen:
Fighting youth of Russia
1937 - Veröffentlichungen:
Youth appeals to labour
13.01.1918 - Geboren:
Ted Willis, Baron Willis wird in Tottenham, Middlesex geboren. Edward „Ted“ Henry Willis, Baron Willis, of Chislehurst in the County of Kent war ein britischer Autor von Romanen, Bühnenwerken und Drehbüchern, der drei Mal für den British Film Academy Award nominiert war und 1964 als Life Peer aufgrund des Life Peerages Act 1958 für die Labour Party Mitglied des House of Lords wurde.

"Ted Willis, Baron Willis" in den Nachrichten