Zeitsprung

29.09.1973 - Gestorben:
W. H. Auden stirbt in Wien. Wystan Hugh Auden war ein englischer und seit 1946 ein amerikanischer Schriftsteller.
21.02.1907 - Geboren:
W. H. Auden wird in York geboren. Wystan Hugh Auden war ein englischer und seit 1946 ein amerikanischer Schriftsteller.

"W. H. Auden" in den Nachrichten

Weiterführende Informationen

Literatur

  • Wystan Hugh Auden (1907-1973). Seine opernästhetische Anschauung und seine Tätigkeit als Librettist von Barbara Engelbert. Bosse, 1983. ISBN 978-3764922665
  • Der junge Auden. Dichterische Verfahrensweisen und ihre Bedeutung in W.H. Audens Frühwerk von Prof. Dr. Günther Jarfe. Heidelberg, 1985.
  • Richard Davenport-Hines: Auden. William Heinemann, London 1995.
  • Hannah Arendt: Ich erinnere an Wystan H. Auden (aus Anlass seines Todes), in: Menschen in finsteren Zeiten Hg. Ursula Ludz, München: Piper, 2001 ISBN 3-492-23355-4 S. 318 – 328
  • Susannah Young-ah Gottlieb: Regions of sorrow: Anxiety and messianism in Hannah Arendt and W. H. Auden. Stanford Univ. Press, 2003 ISBN 0-8047-4511-0 und ISBN 0-8047-4510-2 (engl.)

Weblinks

comments powered by Disqus