2010 - Film:
Wolfman ist ein US-amerikanischer Horrorfilm der Universal Studios aus dem Jahr 2010. Regie führte Joe Johnston und die Hauptrollen spielten Benicio del Toro und Anthony Hopkins. Das Budget des Films betrug 150 Millionen US-Dollar. In Deutschland kam Wolfman am 11. Februar 2010 in die Kinos, in den USA am 12. Februar 2010. Der Film ist eine Neuverfilmung von Der Wolfsmensch (Original: The Wolf Man) aus dem Jahre 1941.

Stab:
Regie: Joe Johnston
Drehbuch: Andrew Kevin Walker, David Self
Produktion: Scott Stuber, Rick Yorn, Sean Daniel, Benicio del Toro
Musik: Danny Elfman
Kamera: Shelly Johnson
Schnitt: Dennis Virkler, Mark Goldblatt, Michael Tronick, Walter Murch

Besetzung: Benicio del Toro, Anthony Hopkins, Simon Merrells, Emily Blunt, Hugo Weaving, Michael Cronin, Geraldine Chaplin, Art Malik, Nicholas Day, Dianne Pilkington, David Sterne, Sam Hazeldine, Emily Parr, Gemma Whelan, Mario Marin-Borquez, Asa Butterfield, Cristina Contes, Malcolm Scates, David Schofield, Roger Frost, Max von Sydow
2009 - Film:
Tetro
2007 - Film:
Jugend ohne Jugend ist ein Spielfilm aus dem Jahr 2007. Regie führte Francis Ford Coppola, der das Drehbuch anhand der gleichnamigen Novelle des Religionswissenschaftlers und Schriftstellers Mircea Eliade entwarf. Der Film wurde in Rumänien und Bulgarien gedreht.

Stab:
Regie: Francis Ford Coppola
Drehbuch: Francis Ford Coppola
Produktion: Francis Ford Coppola
Musik: Osvaldo Golijov
Kamera: Mihai Malaimare Jr.
Schnitt: Walter Murch

Besetzung: Tim Roth, Alexandra Maria Lara, Bruno Ganz, André Hennicke, Marcel Iures, Adrian Pintea, Alexandra Pirici, Florin Piersic Jr., Zoltan Butuc, Adriana Titieni, Anamaria Marinca, Mircea Albulescu, Matt Damon
2005 - Film:
Jarhead -Willkommen im Dreck ist ein Spielfilm des britischen Regisseurs Sam Mendes aus dem Jahr 2005. Das Kriegsdrama basiert auf dem gleichnamigen Buch von Anthony Swofford und wurde von Universal Pictures produziert. Offizieller Kinostart war am 5. Januar 2006 in Deutschland (hier gut 600.000 Zuschauer), Österreich und der Schweiz.

Stab:
Regie: Sam Mendes
Drehbuch: William Broyles Jr., Anthony Swofford (Roman)
Produktion: Lucy Fisher, Sam Mendes, Douglas Wick
Musik: Thomas Newman
Kamera: Roger Deakins
Schnitt: Walter Murch

Besetzung: Jake Gyllenhaal, Jamie Foxx, Peter Sarsgaard, Chris Cooper, Dennis Haysbert, Jacob Vargas, Lucas Black, Brian Geraghty, Evan Jones, Scott MacDonald
2003 - Film:
Unterwegs nach Cold Mountain (Cold Mountain)
2003 - Film:
Unterwegs nach Cold Mountain (Originaltitel: Cold Mountain) von Anthony Minghella aus dem Jahr 2003 ist eine Verfilmung des gleichnamigen Romans von Charles Frazier.

Stab:
Regie: Anthony Minghella
Drehbuch: Anthony Minghella
Produktion: Albert Berger William Horberg Sydney Pollack Ron Yerxa
Musik: Gabriel Yared
Kamera: John Seale
Schnitt: Walter Murch

Besetzung: Jude Law, Nicole Kidman, Renée Zellweger, Ray Winstone, Brendan Gleeson, Eileen Atkins, Donald Sutherland, Natalie Portman, Philip Seymour Hoffman, Giovanni Ribisi, Jack White, Ethan Suplee, Charlie Hunnam, Emily Deschanel, Kathy Baker, Jena Malone, Melora Walters, Lucas Black, Taryn Manning, James Rebhorn, Cillian Murphy
2002 - Film:
K-19 -Showdown in der Tiefe (Originaltitel: K-19: The Widowmaker, Der Witwenmacher) ist ein Film aus dem Jahr 2002, der auf historische Ereignisse aus der Zeit des Kalten Krieges Bezug nimmt.

Stab:
Regie: Kathryn Bigelow
Drehbuch: Christopher Kyle
Produktion: Kathryn Bigelow, Edward S. Feldman, Sigurjon Sighvatsson, Chris Whitaker
Musik: Klaus Badelt
Kamera: Jeff Cronenweth
Schnitt: Walter Murch

Besetzung: Harrison Ford, Liam Neeson, Peter Sarsgaard, John Shrapnel, Donald Sumpter, Joss Ackland
1999 - Film:
Der talentierte Mr. Ripley ist eine Verfilmung des gleichnamigen Romans von Patricia Highsmith. Der Film wurde 1999 von Anthony Minghella gedreht. Bereits 1960 diente der Roman als Vorlage für den Film Nur die Sonne war Zeuge mit Alain Delon und Maurice Ronet in den Hauptrollen.

Stab:
Regie: Anthony Minghella
Drehbuch: Patricia Highsmith Anthony Minghella (Adaption)
Produktion: Tom Sternberg William Horberg Steve E. Andrews Sydney Pollack
Musik: Gabriel Yared
Kamera: John Seale
Schnitt: Walter Murch

Besetzung: Matt Damon, Gwyneth Paltrow, Jude Law, Cate Blanchett, Philip Seymour Hoffman, Jack Davenport, James Rebhorn
1998 - Film:
Im Zeichen des Bösen (Touch of Evil)
1997 - Film:
Der Pate – The Coppola Restoration (The Godfather Trilogy)
1996 - Film:
Der englische Patient ist ein Spielfilm des britischen Regisseurs Anthony Minghella aus dem Jahr 1996. Das Liebesdrama basiert auf dem gleichnamigen Roman des kanadischen Autors Michael Ondaatje. Der Film gewann bei der Oscarverleihung 1997 neun Academy Awards, unter anderem für den Besten Film und die Beste Regie.

Stab:
Regie: Anthony Minghella
Drehbuch: Anthony Minghellanach einem Roman vonMichael Ondaatje
Produktion: Saul Zaentz
Musik: Gabriel Yared
Kamera: John Seale
Schnitt: Walter Murch

Besetzung: Ralph Fiennes, Juliette Binoche, Willem Dafoe, Kristin Scott Thomas, Naveen Andrews, Colin Firth, Julian Wadham, Jürgen Prochnow, Kevin Whately
1995 - Film:
Der 1. Ritter (Alternativtitel: Der Erste Ritter) ist ein US-amerikanischer Abenteuerfilm aus dem Jahr 1995.

Stab:
Regie: Jerry Zucker
Drehbuch: Lorne Cameron, David Hoselton, William Nicholson
Produktion: Hunt Lowry,
Jerry Zucker
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Adam Greenberg
Schnitt: Walter Murch

Besetzung: Sean Connery, Richard Gere, Julia Ormond, Ben Cross, Liam Cunningham, Christopher Villiers, Valentine Pelka, Colin McCormack, Ralph Ineson, John Gielgud, Alexis Denisof, Stuart Bunce, Angus Wright
1994 - Film:
I Love Trouble -Nichts als Ärger (Originaltitel: I Love Trouble) ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1994 mit Nick Nolte und Julia Roberts in den Hauptrollen.

Stab:
Regie: Charles Shyer
Drehbuch: Nancy Meyers
Charles Shyer
Produktion: Nancy Meyers
Musik: David Newman
Kamera: John Lindley
Schnitt: Adam BernardiPaul HirschWalter Murch

Besetzung: Nick Nolte, Julia Roberts, Saul Rubinek, James Rebhorn, Robert Loggia, Kelly Rutherford, Olympia Dukakis, Marsha Mason, Eugene Levy
1993 - Filmografie:
Romeo Is Bleeding ist ein US-amerikanisch-britischer Thriller von Peter Medak aus dem Jahr 1993. Die Hauptrolle spielte Gary Oldman.

Stab:
Regie: Peter Medak
Drehbuch: Hilary Henkin
Produktion: Tim Bevan, Eric Fellner, Hilary Henkin, Paul Webster
Musik: Mark Isham
Kamera: Dariusz Wolski
Schnitt: Walter Murch

Besetzung: Gary Oldman, Lena Olin, Annabella Sciorra, Juliette Lewis, Roy Scheider, David Proval, Will Patton, Larry Joshua, James Cromwell
1990 - Film:
Ghost – Nachricht von Sam (Ghost)
1990 - Film:
Der Pate III von 1990 ist der dritte und abschließende Teil von Francis Ford Coppolas Filmtrilogie über die Geschichte des „Paten“ Michael Corleone und dessen Familie. Verfilmt wurde wie beim zweiten Teil ein auf dessen Roman basierendes Drehbuch des Autors Mario Puzo.

Stab:
Regie: Francis Ford Coppola
Drehbuch: Mario Puzo, Francis Ford Coppola
Produktion: Francis Ford Coppola
Musik: Carmine Coppola
Kamera: Gordon Willis
Schnitt: Lisa Fruchtman, Barry Malkin, Walter Murch

Besetzung: Al Pacino, Diane Keaton, Andy García, Sofia Coppola, Talia Shire, Eli Wallach, Joe Mantegna, Bridget Fonda, George Hamilton, Raf Vallone, Franc D'Ambrosio, Donal Donnelly, Richard Bright, Helmut Berger, Don Novello, John Savage, Franco Citti, Mario Donatone, Vittorio Duse, Enzo Robutti, Michele Russo, Al Martino, Robert Cicchini, Vito Antuofermo
1989 - Film:
Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins (The Unbearable Lightness of Being)
1988 - Film:
Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins (The Unbearable Lightness of Being) ist ein US-amerikanisches Filmdrama von Philip Kaufman aus dem Jahr 1988. Das Drehbuch schrieben Jean-Claude Carrière und Philip Kaufman anhand des Romans Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins von Milan Kundera.

Stab:
Regie: Philip Kaufman
Drehbuch: Jean-Claude Carrière, Philip Kaufman
Produktion: Bertil Ohlsson, Saul Zaentz
Musik: Mark Adler
Kamera: Sven Nykvist
Schnitt: Vivien Hillgrove Gilliam, Michael Magill, Walter Murch

Besetzung: Daniel Day-Lewis, Juliette Binoche, Lena Olin, Derek de Lint, Erland Josephson, Pavel Landovský, Donald Moffat, Daniel Olbrychski, Stellan Skarsgård
1986 - Film:
Captain EO ist ein Science-Fiction-Kurzfilm in 3D aus dem Jahr 1986 von Regisseur Francis Ford Coppola mit Michael Jackson in der Hauptrolle. Der Film wurde ausschließlich in den Disney-Vergnügungsparks gezeigt.

Stab:
Regie: Francis Ford Coppola
Drehbuch: George Lucas, Rusty Lemorande, Francis Ford Coppola
Produktion: Rusty Lemorande
Musik: James Horner
Kamera: Peter Anderson
Schnitt: Lisa Fruchtman, Walter Murch

Besetzung: Michael Jackson, Anjelica Huston, Dick Shawn, Tony Cox, Debbie Lee Carrington, Cindy Sorenson, Gary DePew
1985 - Film:
Oz -Eine fantastische Welt ist ein US-amerikanischer Fantasyfilm aus dem Jahr 1985, dessen Geschichte im Herbst des Jahres 1899 spielt. Der Film der Walt Disney Pictures basiert auf den beiden Romanen Im Reich des Zauberers Oz und Ozma von Oz von Lyman Frank Baum und setzt die Handlung des MGM-Musicalfilms Der Zauberer von Oz fort.

Stab:
Regie: Walter Murch
Drehbuch: L. Frank Baum, Gill Dennis
Produktion: Paul Maslansky
Musik: David Shire
Kamera: David Watkin
Schnitt: Leslie Hodgson

Besetzung: Fairuza Balk, Nicol Williamson, Jean Marsh, Piper Laurie, Matt Clark, Michael Sundin, Mak Wilson, Stewart Larange, Stephen Norrington, Justin Case, John Alexander, Deep Roy, Emma Ridley, Sophie Ward, Fiona Victory, Pons Maar
1979 - Filmografie:
Apocalypse Now (engl., etwa: „Apokalypse jetzt“ oder „Weltuntergang jetzt“) ist ein Kriegsfilm des Regisseurs Francis Ford Coppola aus dem Jahr 1979, dessen Handlung während des Vietnamkriegs spielt. Er basiert auf einer freien Interpretation von Joseph Conrads Erzählung Heart of Darkness -Herz der Finsternis sowie auf Michael Herrs Vietnamkriegs-Reportagen An die Hölle verraten -Dispatches. Die Hauptfigur Captain Willard ist Angehöriger einer amerikanischen Spezialeinheit und erhält den Auftrag, den abtrünnigen, angeblich wahnsinnig gewordenen US-Colonel Kurtz zu töten. Willards Flussreise mit einem Patrouillenboot zu dessen Dschungelversteck, wo Kurtz wie ein König über eine Schar von Anhängern herrscht, entwickelt sich zum Panoptikum der Widersprüche und des Wahnsinns des Kriegs in Vietnam.

Stab:
Regie: Francis Ford Coppola
Drehbuch: John Milius
Francis Ford Coppola
Produktion: John Ashley Eddie Romero Mona Skager
Musik: Carmine Coppola
Kamera: Vittorio Storaro
Schnitt: Lisa Fruchtman Gerald B. GreenbergWalter MurchRichard Marks

Besetzung: Martin Sheen, Marlon Brando, Robert Duvall, Frederic Forrest, Sam Bottoms, Laurence Fishburne, Albert Hall, Dennis Hopper, Cynthia Wood, Colleen Camp, Linda Beatty, Harrison Ford, G. D. Spradlin, R. Lee Ermey, Glenn Walken, Scott Glenn, Christian Marquand, Aurore Clément
1977 - Filmografie:
Julia ist ein Filmdrama, das 1977 im Verleih der 20th Century Fox herauskam und auf dem autobiographischen Buch Julia (Pentimento) von Lillian Hellman beruht. Es beschreibt die enge Freundschaft zweier amerikanischer Frauen vor dem Hintergrund des Nationalsozialismus. Sowohl Vanessa Redgrave, die dafür einen Oscar gewann, als auch Jane Fonda beeindruckten durch ihre schauspielerischen Leistungen und auch beim Publikum war der Film ein Erfolg.

Stab:
Regie: Fred Zinnemann
Drehbuch: Alvin Sargent
Produktion: Richard Roth
Musik: Georges Delerue
Kamera: Douglas Slocombe
Schnitt: Marcel Durham, Walter Murch

Besetzung: Jane Fonda, Vanessa Redgrave, Jason Robards, Hal Holbrook, Rosemary Murphy, Maximilian Schell, Meryl Streep, Lisa Pelikan
1974 - Film:
Der Dialog (Originaltitel: The Conversation) ist ein US-amerikanischer Spielfilm von Francis Ford Coppola aus dem Jahr 1974, der Elemente des Thrillers und des Psychodramas vereint. Mit der Geschichte um den Abhörspezialisten Harry Caul, der sich durch seine Bespitzelungstätigkeit in einen Mord verstrickt, schuf Produzent, Autor und Regisseur Coppola einen Film, dessen Leitmotive die Paranoia und die Schuldgefühle der Hauptfigur bilden. Der Film schöpft in besonderem Maße die künstlerische Freiheit aus, die in der amerikanischen Filmindustrie Ende der 1960er Jahre unter dem Schlagwort „New Hollywood“ entstanden war.

Stab:
Regie: Francis Ford Coppola
Drehbuch: Francis Ford Coppola
Produktion: Francis Ford Coppola
Musik: David Shire
Kamera: Bill Butler
Schnitt: Walter Murch, Richard Chew

Besetzung: Gene Hackman, John Cazale, Allen Garfield, Frederic Forrest, Cindy Williams, Michael Higgins, Elizabeth MacRae, Teri Garr, Harrison Ford, Robert Duvall
1971 - Film:
THX 1138 ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film von Produzent, Drehbuchautor und Regisseur George Lucas aus dem Jahr 1971. Er ist der erste Film in Spielfilmlänge von George Lucas und basiert auf dessen Kurzfilm THX 1138: 4EB (Electronic Labyrinth), der im Jahr 1967 während Lucas’ Studentenzeit produziert wurde. Der Film gilt als eines der bedeutendsten Science-Fiction-Werke des New Hollywood.

Stab:
Regie: George Lucas
Drehbuch: George Lucas, Walter Murch
Produktion: Lawrence Sturhahn
Musik: Lalo Schifrin, Johann Sebastian Bach
Kamera: David Myers,
Albert Kihn
Schnitt: George Lucas,
Walter Murch

Besetzung: Robert Duvall, Donald Pleasence, Maggie McOmie, Don Pedro Colley, Ian Wolfe
1958 - Film:
Im Zeichen des Bösen ist ein US-amerikanischer Kriminalfilm aus dem Jahr 1958. Er wird dem Genre des Film noir zugeordnet. Regie führte Orson Welles, der nach dem Kriminalroman Unfehlbarkeit kann tödlich sein (Badge of Evil) von Whit Masterson (ein Pseudonym der Autoren Robert Wade und Bill Miller) auch das Drehbuch verfasste. Die Originalfassung wurde von dem Studio so stark gekürzt, dass Orson Welles ein 58-seitiges Memorandum schrieb und darin um Änderung bat. Eine anhand dieses Memorandums wiederhergestellte Fassung des Films gibt es seit 1998. Es ist auch der letzte Hollywood-Film von Welles, der, frustriert von der Bevormundung durch kommerzielle Interessen, danach nur noch in Europa produzierte.

Stab:
Regie: Orson Welles
Drehbuch: Orson Welles; nach dem Roman „Badge of Evil“ von Whit Masterson
Produktion: Albert Zugsmith, Rick Schmidlin
Musik: Henry Mancini
Kamera: Russell Metty
Schnitt: Virgil W. Vogel, Aaron Stell, Edward Curtiss
1998 Walter Murch

Besetzung: Charlton Heston, Janet Leigh, Orson Welles, Joseph Calleia, Akim Tamiroff, Joanna Moore, Ray Collins, Dennis Weaver, Mort Mills, Marlene Dietrich, Zsa Zsa Gabor, Joseph Cotten, Mercedes McCambridge, Valentin de Vargas, Keenan Wynn
12.07.1943 - Geboren:
Walter Murch wird in New York geboren. Walter Murch ist ein US-amerikanischer Filmeditor, Regisseur, Drehbuchautor und Tonmeister (Sound-Designer).

"Walter Murch" in den Nachrichten