2012 - Geschichte > Die jüngeren Welfen (Haus Welf-Este, Herzöge von Bayern und Sachsen, ab 1070) > Herzogtum Braunschweig (1814–1918):
Braunschweiger Schloss
1995 - Bisherige und künftige Ausstellungen:
Heinrich der Löwe und seine Zeit. Herrschaft und Repräsentation der Welfen 1125 - 1235 (Herzog Anton Ulrich-Museum und Braunschweigisches Landesmuseum) (Niedersächsische Landesausstellung)
26.02.1954 - Geboren:
Ernst August von Hannover (1954) wird in Hannover geboren. Ernst August Prinz von Hannover aus dem Geschlecht der Welfen ist das derzeitige Oberhaupt des ehemals königlichen Hauses Hannover und des ehemals herzoglichen Hauses von Braunschweig.
06.02.1945 - Gestorben:
August Hampe stirbt in Holzminden. Ludwig August Emil Hampe war ein deutscher Jurist und Politiker der welfisch orientierten Braunschweigisch-Niedersächsischen Partei (BNP) sowie Justizminister des Freistaates Braunschweig.
1929 - Werk:
Herrenhausen, Die Sommerresidenz der Welfen, Berlin (Udo von Alvensleben-Wittenmoor)
03.09.1901 - Gestorben:
Christian von Hannover stirbt in Gmunden. Prinz Christian von Hannover, aus dem Geschlecht der Welfen, Prinz von Großbritannien und Irland, Herzog von Braunschweig-Lüneburg , war der zweitälteste Sohn von Ernst August, dem letzten Kronprinzen des Königreichs Hannover und von Thyra von Dänemark, der jüngsten Tochter König Christians?IX. von Dänemark.
1891 - Werke (unvollständig):
Ich bin ein Welfe, Zeitgedicht (Marie von Reitzenstein)
04.07.1885 - Geboren:
Christian von Hannover wird in Gmunden, Österreich-Ungarn geboren. Prinz Christian von Hannover, aus dem Geschlecht der Welfen, Prinz von Großbritannien und Irland, Herzog von Braunschweig-Lüneburg , war der zweitälteste Sohn von Ernst August, dem letzten Kronprinzen des Königreichs Hannover und von Thyra von Dänemark, der jüngsten Tochter König Christians?IX. von Dänemark.
06.09.1880 - Gestorben:
Edwin Oppler stirbt in Hannover. Edwin Oppler war ein deutscher Architekt. Er war einer der Hauptvertreter der neugotischen Hannoverschen Architekturschule. Der französische Architekt und „Gotiker“ Eugène Viollet-le-Duc war eines seiner Vorbilder. Die neugotische Architektur des Königreichs Hannovers war sehr durch die verwandtschaftlichen Bindungen der Welfen nach England geprägt.
20.04.1866 - Geboren:
August Hampe wird in Holzminden geboren. Ludwig August Emil Hampe war ein deutscher Jurist und Politiker der welfisch orientierten Braunschweigisch-Niedersächsischen Partei (BNP) sowie Justizminister des Freistaates Braunschweig.
1862 - Werk:
Geschichte des welfischenStammwappens, Leipzig (Hermann Grote (Numismatiker))
18.11.1851 - Gestorben:
Ernst August I. (Hannover) stirbt in Hannover. Ernst August I., König von Hannover, Herzog von Braunschweig-Lüneburg, 1. Herzog von Cumberland und Teviotdale und Earl of Armagh, KG, KP, GCB, GCH war seit 1837 regierender König von Hannover aus dem Geschlecht der Welfen.
1842 - Bekannte Werke:
Erneuerung des großen Wappens des Welfenhauses am Portal von Schloss Osnabrück. (Bernhard Wessel (Bildhauer))
1837 - Geschichte > Die jüngeren Welfen (Haus Welf-Este, Herzöge von Bayern und Sachsen, ab 1070) > Könige im Königreich Hannover:
Wappen des Königreichs Hannover
18.06.1831 - Geboren:
Edwin Oppler wird in Oels geboren. Edwin Oppler war ein deutscher Architekt. Er war einer der Hauptvertreter der neugotischen Hannoverschen Architekturschule. Der französische Architekt und „Gotiker“ Eugène Viollet-le-Duc war eines seiner Vorbilder. Die neugotische Architektur des Königreichs Hannovers war sehr durch die verwandtschaftlichen Bindungen der Welfen nach England geprägt.
27.09.1788 - Gestorben:
Auguste Karoline von Braunschweig-Wolfenbüttel stirbt in Koluvere/Estland. Prinzessin Auguste Karoline von Braunschweig-Wolfenbüttel, vollständiger Name Auguste Karoline Friederike Luise von Braunschweig-Wolfenbüttel war ein Mitglied des Hauses Hannover (Welfen) und durch Heirat Prinzessin von Württemberg.
12.05.1788 - Gestorben:
Ludwig Ernst von Braunschweig-Wolfenbüttel stirbt in Eisenach. Ludwig Ernst von Braunschweig-Wolfenbüttel war ein Prinz aus dem Haus der Welfen sowie kaiserlicher und niederländischer Feldmarschall. 1753 wurde er Reichsgeneralfeldmarschall. Er führte den Titel eines Herzogs zu Braunschweig und Lüneburg. Von 1751 bis 1766 war er Generalkapitän der Niederlande. Nach dem Tode Annas von Hannover 1759 war er Vormund für den minderjährigen Wilhelm V. von Oranien und führte bis 1766 die niederländischen Staatsgeschäfte. Anschließend war er wiederum niederländischer Feldmarschall und Geheimrat des unschlüssigen Prinzen.
02.08.1781 - Gestorben:
August Wilhelm (Braunschweig-Wolfenbüttel-Bevern) stirbt in Stettin. August Wilhelm von Braunschweig-Wolfenbüttel-Bevern war Herzog von Braunschweig-Wolfenbüttel-Bevern, Gouverneur von Stettin und preußischer Infanteriegeneral aus dem Haus der Welfen.
26.06.1778 - Gestorben:
Therese von Braunschweig-Wolfenbüttel stirbt im Stift Gandersheim, das heutige Bad Gandersheim. Prinzessin Therese Natalie von Braunschweig-Wolfenbüttel-Bevern stammte aus dem Hause der Welfen und war Äbtissin des Kaiserlich freie weltliche Reichsstifts von Gandersheim.
05.06.1771 - Geboren:
Ernst August I. (Hannover) wird in London geboren. Ernst August I., König von Hannover, Herzog von Braunschweig-Lüneburg, 1. Herzog von Cumberland und Teviotdale und Earl of Armagh, KG, KP, GCB, GCH war seit 1837 regierender König von Hannover aus dem Geschlecht der Welfen.
03.12.1764 - Geboren:
Auguste Karoline von Braunschweig-Wolfenbüttel wird in Braunschweig geboren. Prinzessin Auguste Karoline von Braunschweig-Wolfenbüttel, vollständiger Name Auguste Karoline Friederike Luise von Braunschweig-Wolfenbüttel war ein Mitglied des Hauses Hannover (Welfen) und durch Heirat Prinzessin von Württemberg.
06.03.1762 - Gestorben:
Antoinette Amalie von Braunschweig-Wolfenbüttel stirbt in Braunschweig. Antoinette Amalie von Braunschweig-Wolfenbüttel war ein Mitglied aus dem Hause Welfen und durch Heirat Herzogin zu Braunschweig und Lüneburg und Fürstin von Braunschweig-Wolfenbüttel.
20.01.1753 - Gestorben:
Henriette Christine von Braunschweig-Wolfenbüttel stirbt im Roermond. Prinzessin Henriette Christine von Braunschweig-Wolfenbüttel stammte aus dem Hause der Welfen und war Äbtissin des Kaiserlich freien weltlichen Reichsstifts Gandersheim.
02.10.1749 - Geboren:
Auguste Dorothea von Braunschweig-Wolfenbüttel (1749–1810) wird in Wolfenbüttel geboren. Prinzessin Auguste Dorothea von Braunschweig-Wolfenbüttel stammte aus dem Hause der Welfen und war Äbtissin des kaiserlich freien weltlichen Reichsstifts von Gandersheim.
1744 - Gestorben:
Nikolaus Seeländer stirbt in Hannover. Nikolaus Seeländer (auch: Nicolai oder Nicolaus Seeländer, Seelander oder Seelaender ) war ein deutscher Kupferstecher, Medailleur und Numismatiker, Autor und Herausgeber. Unter dem Universalgenie und Bibliothekar Gottfried Wilhelm Leibniz stach Seeländer für die hannoversche Hofbibliothek, einer Vorläuferin der heutigen Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek - Niedersächsisches Landesbibliothek (GWLB), hunderte von Kupferplatten, etwa zur Geschichte des Welfenhauses, die heute Teil einer erst um 2005 wiederentdeckten Sammlung der GWLB sind. Doch Seeländer gilt auch als Fälscher antiker Münzen.
04.06.1728 - Geboren:
Therese von Braunschweig-Wolfenbüttel wird in Wolfenbüttel geboren. Prinzessin Therese Natalie von Braunschweig-Wolfenbüttel-Bevern stammte aus dem Hause der Welfen und war Äbtissin des Kaiserlich freie weltliche Reichsstifts von Gandersheim.
25.09.1718 - Geboren:
Ludwig Ernst von Braunschweig-Wolfenbüttel wird in Wolfenbüttel geboren. Ludwig Ernst von Braunschweig-Wolfenbüttel war ein Prinz aus dem Haus der Welfen sowie kaiserlicher und niederländischer Feldmarschall. 1753 wurde er Reichsgeneralfeldmarschall. Er führte den Titel eines Herzogs zu Braunschweig und Lüneburg. Von 1751 bis 1766 war er Generalkapitän der Niederlande. Nach dem Tode Annas von Hannover 1759 war er Vormund für den minderjährigen Wilhelm V. von Oranien und führte bis 1766 die niederländischen Staatsgeschäfte. Anschließend war er wiederum niederländischer Feldmarschall und Geheimrat des unschlüssigen Prinzen.
10.10.1715 - Geboren:
August Wilhelm (Braunschweig-Wolfenbüttel-Bevern) wird in Braunschweig geboren. August Wilhelm von Braunschweig-Wolfenbüttel-Bevern war Herzog von Braunschweig-Wolfenbüttel-Bevern, Gouverneur von Stettin und preußischer Infanteriegeneral aus dem Haus der Welfen.
22.04.1696 - Geboren:
Antoinette Amalie von Braunschweig-Wolfenbüttel wird in Wolfenbüttel geboren. Antoinette Amalie von Braunschweig-Wolfenbüttel war ein Mitglied aus dem Hause Welfen und durch Heirat Herzogin zu Braunschweig und Lüneburg und Fürstin von Braunschweig-Wolfenbüttel.
26.11.1694 - Gestorben:
Stechinelli stirbt in Celle. Francesco Maria Capellini, genannt Stechinelli, war ein Landdrost und Hofbankier der Welfenherzöge des 17. Jahrhunderts. Das redende Wappen der Familie Capellini zeigt einen schwarzen Hut mit breiter Krempe. Der Familienname leitet sich von cappello (italienisch = Hut) ab. Sein Spitzname „Stechinelli“, unter dem er bekannt wurde, leitet sich von stecchino, italienisch für Zahnstocher, ab (wegen seiner spindeldürren Beine).
20.02.1685 - Gestorben:
Sophie Amalie von Braunschweig-Lüneburg stirbt in Kopenhagen. Sophie Amalie von Braunschweig-Calenberg war eine Prinzessin aus dem Haus der Welfen und durch Heirat Königin von Dänemark und Norwegen.
1682 - Geboren:
Nikolaus Seeländer wird in Erfurt geboren. Nikolaus Seeländer (auch: Nicolai oder Nicolaus Seeländer, Seelander oder Seelaender ) war ein deutscher Kupferstecher, Medailleur und Numismatiker, Autor und Herausgeber. Unter dem Universalgenie und Bibliothekar Gottfried Wilhelm Leibniz stach Seeländer für die hannoversche Hofbibliothek, einer Vorläuferin der heutigen Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek - Niedersächsisches Landesbibliothek (GWLB), hunderte von Kupferplatten, etwa zur Geschichte des Welfenhauses, die heute Teil einer erst um 2005 wiederentdeckten Sammlung der GWLB sind. Doch Seeländer gilt auch als Fälscher antiker Münzen.
28.12.1679 - Gestorben:
Johann Friedrich (Braunschweig-Calenberg) stirbt in Augsburg. Johann Friedrich, Herzog von Braunschweig-Lüneburg aus dem Haus der Welfen war 1665 für kurze Zeit Fürst von Lüneburg sowie von 1665 bis 1679 Fürst von Calenberg mit der Residenz in Hannover. Er machte Herrenhausen zu seiner Sommerresidenz und holte den Philosophen Gottfried Wilhelm Leibniz sowie Niels Stensen an seinen Hof nach Hannover.
22.07.1671 - Geboren:
Ludwig Rudolf (Braunschweig-Wolfenbüttel) wird in Wolfenbüttel geboren. Ludwig Rudolf von Braunschweig-Wolfenbüttel war Herzog zu Braunschweig und Lüneburg aus dem Haus der Welfen und von 1731 bis 1735 regierender Fürst von Braunschweig-Wolfenbüttel. Außerdem wurde er 1707 erster Fürst von Blankenburg, das bis dahin eine Grafschaft war.
19.09.1669 - Geboren:
Henriette Christine von Braunschweig-Wolfenbüttel wird in Wolfenbüttel geboren. Prinzessin Henriette Christine von Braunschweig-Wolfenbüttel stammte aus dem Hause der Welfen und war Äbtissin des Kaiserlich freien weltlichen Reichsstifts Gandersheim.
18.04.1640 - Geboren:
Stechinelli wird in Rimini geboren. Francesco Maria Capellini, genannt Stechinelli, war ein Landdrost und Hofbankier der Welfenherzöge des 17. Jahrhunderts. Das redende Wappen der Familie Capellini zeigt einen schwarzen Hut mit breiter Krempe. Der Familienname leitet sich von cappello (italienisch = Hut) ab. Sein Spitzname „Stechinelli“, unter dem er bekannt wurde, leitet sich von stecchino, italienisch für Zahnstocher, ab (wegen seiner spindeldürren Beine).
04.10.1633 - Geboren:
Anton Ulrich (Braunschweig-Wolfenbüttel) wird in Hitzacker geboren. Anton Ulrich von Braunschweig-Wolfenbüttel war Herzog zu Braunschweig und Lüneburg und Fürst von Braunschweig-Wolfenbüttel aus dem Haus der Welfen. Er gilt als Prototyp des aufgeklärt-absolutistischen Herrschers des Barockzeitalters: machtbewusst, an äußerer Repräsentanz und Fortschritt der Bildung gleichermaßen interessiert und als Lyriker und Romanautor selbst künstlerisch tätig.
24.03.1628 - Geboren:
Sophie Amalie von Braunschweig-Calenberg wird auf Schloss Herzberg geboren. Sophie Amalie von Braunschweig-Calenberg war eine Prinzessin aus dem Haus der Welfen und durch Heirat Königin von Dänemark und Norwegen.
16.06.1626 - Gestorben:
Christian von Braunschweig-Wolfenbüttel stirbt im Schloss Wolfenbüttel. Christian (II.) von Braunschweig-Wolfenbüttel, nominell Herzog von Braunschweig und Lüneburg und Administrator des Bistums Halberstadt, auch Christian der Jüngere, der „Tolle Christian“, der „Wilde Herzog“ oder „Toller Halberstädter“ genannt, zählt zu den bekanntesten und eigentümlichsten Feldherren der Welfen im Kampfe gegen das Haus Habsburg (Kaiser Ferdinand II., König Philipp IV. von Spanien) und die Katholische Liga im Dreißigjährigen Krieg.
25.04.1625 - Geboren:
Johann Friedrich (Braunschweig-Calenberg) wird auf Schloss Herzberg in Herzberg am Harz geboren. Johann Friedrich, Herzog von Braunschweig-Lüneburg aus dem Haus der Welfen war 1665 für kurze Zeit Fürst von Lüneburg sowie von 1665 bis 1679 Fürst von Calenberg mit der Residenz in Hannover. Er machte Herrenhausen zu seiner Sommerresidenz und holte den Philosophen Gottfried Wilhelm Leibniz sowie Niels Stensen an seinen Hof nach Hannover.
20.09.1599 - Geboren:
Christian von Braunschweig-Wolfenbüttel wird in Gröningen an der Bode geboren. Christian (II.) von Braunschweig-Wolfenbüttel, nominell Herzog von Braunschweig und Lüneburg und Administrator des Bistums Halberstadt, auch Christian der Jüngere, der „Tolle Christian“, der „Wilde Herzog“ oder „Toller Halberstädter“ genannt, zählt zu den bekanntesten und eigentümlichsten Feldherren der Welfen im Kampfe gegen das Haus Habsburg (Kaiser Ferdinand II., König Philipp IV. von Spanien) und die Katholische Liga im Dreißigjährigen Krieg.
04.04.1596 - Gestorben:
Philipp II. (Braunschweig-Grubenhagen) stirbt. Herzog Philipp II. von Braunschweig-Grubenhagen war von 1595 bis 1596 Fürst im Fürstentum Grubenhagen. Mit ihm starb 1596 die Grubenhagener Linie der Welfen aus.
02.04.1567 - Gestorben:
Ernst III. (Braunschweig-Grubenhagen) stirbt auf Schloss Herzberg in Herzberg. Ernst III. (IV.) von Braunschweig-Grubenhagen-Herzberg war Herzog von Braunschweig-Grubenhagen aus dem Adelsgeschlecht der Welfen.
29.06.1563 - Gestorben:
Katharina von Braunschweig-Wolfenbüttel (1488–1563) stirbt in Neuhaus. Katharina von Braunschweig-Wolfenbüttel aus dem Haus der Welfen war eine Prinzessin von Braunschweig-Wolfenbüttel und durch Heirat Herzogin von Sachsen-Lauenburg.
22.01.1558 - Gestorben:
Christoph von Braunschweig-Wolfenbüttel stirbt in Tangermünde. Christoph von Braunschweig-Wolfenbüttel der Verschwender war ein Prinz aus dem Haus der Welfen und ab 11. Juli 1502 Bischof von Verden sowie seit 1511 auch Erzbischof von Bremen.
04.09.1551 - Gestorben:
Philipp I. (Braunschweig-Grubenhagen) stirbt in Herzberg. Philipp I., Herzog von Braunschweig-Grubenhagen, aus der Familie der Welfen, war Fürst im Fürstentum Grubenhagen.
02.05.1533 - Geboren:
Philipp II. (Braunschweig-Grubenhagen) wird geboren. Herzog Philipp II. von Braunschweig-Grubenhagen war von 1595 bis 1596 Fürst im Fürstentum Grubenhagen. Mit ihm starb 1596 die Grubenhagener Linie der Welfen aus.
1533 - Gestorben:
Marx Sittich von Ems stirbt. Ritter Marx Sittich I. von Ems (zahlreiche Schreibweisen, auch Markus, Mark, Merk oder Märx Sitticus von (Hohen) Emps) war ein berühmter Landsknechtsführer des 16. Jahrhunderts. Er stammte aus dem Adelsgeschlecht der Herren von Ems, das sich urkundlich bis 1170 zurückführen lässt. Erst welfische, dann staufische Ministerialen, kontrollierten sie das mittlere Rheintal von Vaduz bis zum Bodensee.
17.12.1518 - Geboren:
Ernst III. (Braunschweig-Grubenhagen) wird in Osterode am Harz geboren. Ernst III. (IV.) von Braunschweig-Grubenhagen-Herzberg war Herzog von Braunschweig-Grubenhagen aus dem Adelsgeschlecht der Welfen.
1488 - Geboren:
Katharina von Braunschweig-Wolfenbüttel (1488–1563) wird geboren. Katharina von Braunschweig-Wolfenbüttel aus dem Haus der Welfen war eine Prinzessin von Braunschweig-Wolfenbüttel und durch Heirat Herzogin von Sachsen-Lauenburg.
1487 - Geboren:
Christoph von Braunschweig-Wolfenbüttel wird geboren. Christoph von Braunschweig-Wolfenbüttel der Verschwender war ein Prinz aus dem Haus der Welfen und ab 11. Juli 1502 Bischof von Verden sowie seit 1511 auch Erzbischof von Bremen.
1482 - Gestorben:
Wilhelm I. (Braunschweig-Wolfenbüttel) stirbt. Wilhelm, der Siegreiche, Herzog zu Braunschweig und Lüneburg aus dem Geschlecht der Welfen war von 1416 bis 1428 Fürst von Lüneburg, von 1428 bis 1432 sowie von 1473 bis 1482 Fürst von Braunschweig-Wolfenbüttel, von 1432 bis 1473 Fürst von Calenberg sowie von 1463 bis 1473 Fürst von Göttingen.
1476 - Geboren:
Philipp I. (Braunschweig-Grubenhagen) wird geboren. Philipp I., Herzog von Braunschweig-Grubenhagen, aus der Familie der Welfen, war Fürst im Fürstentum Grubenhagen.
1473 - Gestorben:
Heinrich II. (Braunschweig) stirbt. Heinrich II. der Friedfertige, der Friedsame oder Pacificus war ein Herzog zu Braunschweig-Lüneburg aus dem Geschlecht der Welfen, war von 1416 bis 1428 Fürst von Lüneburg sowie von 1428 bis zu seinem Tode im Jahre 1473 Fürst von Braunschweig-Wolfenbüttel.
1466 - Geboren:
Marx Sittich von Ems wird geboren. Ritter Marx Sittich I. von Ems (zahlreiche Schreibweisen, auch Markus, Mark, Merk oder Märx Sitticus von (Hohen) Emps) war ein berühmter Landsknechtsführer des 16. Jahrhunderts. Er stammte aus dem Adelsgeschlecht der Herren von Ems, das sich urkundlich bis 1170 zurückführen lässt. Erst welfische, dann staufische Ministerialen, kontrollierten sie das mittlere Rheintal von Vaduz bis zum Bodensee.
1464 - Gestorben:
Heinrich III. (Braunschweig-Grubenhagen) stirbt. Heinrich III. von Braunschweig Grubenhagen, aus dem Geschlecht der Welfen, war Fürst von Braunschweig-Grubenhagen.
28.12.1442 - Gestorben:
Katharina von Braunschweig-Lüneburg stirbt in Grimma. Katharina von Braunschweig-Lüneburg aus dem Geschlecht der Welfen war eine Prinzessin von Braunschweig-Lüneburg und durch Heirat erste Kurfürstin von Sachsen.
1416 - Geboren:
Heinrich III. (Braunschweig-Grubenhagen) wird geboren. Heinrich III. von Braunschweig Grubenhagen, aus dem Geschlecht der Welfen, war Fürst von Braunschweig-Grubenhagen.
1411 - Geboren:
Heinrich II. (Braunschweig) wird geboren. Heinrich II. der Friedfertige, der Friedsame oder Pacificus war ein Herzog zu Braunschweig-Lüneburg aus dem Geschlecht der Welfen, war von 1416 bis 1428 Fürst von Lüneburg sowie von 1428 bis zu seinem Tode im Jahre 1473 Fürst von Braunschweig-Wolfenbüttel.
1399 - Gestorben:
Otto (Tarent) stirbt in Foggia. Otto der Tarentiner aus der Familie der Welfen war Herzog von Braunschweig-Grubenhagen und nach seiner Heirat mit Johanna I. von Neapel im Jahre 1376 Fürst von Tarent und Graf von Acerra.
1395 - Geboren:
Katharina von Braunschweig-Lüneburg wird geboren. Katharina von Braunschweig-Lüneburg aus dem Geschlecht der Welfen war eine Prinzessin von Braunschweig-Lüneburg und durch Heirat erste Kurfürstin von Sachsen.
1392 - Geboren:
Wilhelm I. (Braunschweig-Wolfenbüttel) wird geboren. Wilhelm, der Siegreiche, Herzog zu Braunschweig und Lüneburg aus dem Geschlecht der Welfen war von 1416 bis 1428 Fürst von Lüneburg, von 1428 bis 1432 sowie von 1473 bis 1482 Fürst von Braunschweig-Wolfenbüttel, von 1432 bis 1473 Fürst von Calenberg sowie von 1463 bis 1473 Fürst von Göttingen.
25.07.1373 - Gestorben:
Magnus II. (Braunschweig-Lüneburg) stirbt bei Leveste. Magnus II. Torquatus, Herzog zu Braunschweig-Lüneburg aus dem Geschlecht der Welfen war von 1369 bis zu seinem Tode 1373 Fürst von Lüneburg und Fürst von Braunschweig-Wolfenbüttel. Er war der älteste Sohn von Magnus I. und dessen Frau Sophie von Brandenburg. In der Schlacht bei Leveste am Deister, im Lüneburger Erbfolgekrieg, verlor er sein Leben.
1369 - Gestorben:
Magnus I. (Braunschweig-Wolfenbüttel) stirbt. Magnus I., genannt „der Fromme“,, aus der Familie der Welfen, war von 1345 bis 1369 Herzog des Fürstentums Braunschweig-Wolfenbüttel.
1324 - Geboren:
Magnus II. (Braunschweig-Lüneburg) wird geboren. Magnus II. Torquatus, Herzog zu Braunschweig-Lüneburg aus dem Geschlecht der Welfen war von 1369 bis zu seinem Tode 1373 Fürst von Lüneburg und Fürst von Braunschweig-Wolfenbüttel. Er war der älteste Sohn von Magnus I. und dessen Frau Sophie von Brandenburg. In der Schlacht bei Leveste am Deister, im Lüneburger Erbfolgekrieg, verlor er sein Leben.
1319 - Geboren:
Otto (Tarent) wird oder 1320 geboren. Otto der Tarentiner aus der Familie der Welfen war Herzog von Braunschweig-Grubenhagen und nach seiner Heirat mit Johanna I. von Neapel im Jahre 1376 Fürst von Tarent und Graf von Acerra.
1304 - Geboren:
Magnus I. (Braunschweig-Wolfenbüttel) wird geboren. Magnus I., genannt „der Fromme“,, aus der Familie der Welfen, war von 1345 bis 1369 Herzog des Fürstentums Braunschweig-Wolfenbüttel.
15.08.1279 - Gestorben:
Albrecht I. (Braunschweig) stirbt , auch Albrecht der Lange genannt. Albrecht I. der Große, Herzog zu Braunschweig-Lüneburg aus dem Hause der Welfen, war gemeinsam mit seinem Bruder Johann I. zweiter Herzog von Braunschweig und Lüneburg bis zur Teilung des Herzogtums 1269 und anschließend bis zu seinem Tod erster Regent des neu geschaffenen Fürstentums Braunschweig-Wolfenbüttel.
1257 - Gestorben:
Adolf II. von Dassel stirbt. Adolf II. von Dassel war gemeinsam mit seinem Cousin Ludolf IV. von Dassel das Haupt der Familie. Wie schon sein Vater Ludolf II. von Dassel konzentrierte er den Besitz auf den Solling und den Reinhardswald. Streubesitzungen verkaufte er, darunter Eisborn und Kirchlinde, letzteren Besitz mit Bestätigung durch Heinrich I. von Köln an das Katharinenkloster Dortmund. Der Versuch zur Bildung einer Landesherrschaft um Nienover kam aber zu spät und er konnte sich gegen die wiedererstarkten Welfen auf Dauer nicht durchsetzen. Wahrscheinlich hat er die Burgen und Grafschaften Meiser-Schartenberg und Schöneberg erworben.
09.06.1252 - Gestorben:
Otto I. (Braunschweig) stirbt in Lüneburg. Otto I. (Otto das Kind) aus der Familie der Welfen war seit 1235 erster Herzog von Braunschweig und Lüneburg.
1236 - Geboren:
Albrecht I. (Braunschweig) wird geboren. Albrecht I. der Große, Herzog zu Braunschweig-Lüneburg aus dem Hause der Welfen, war gemeinsam mit seinem Bruder Johann I. zweiter Herzog von Braunschweig und Lüneburg bis zur Teilung des Herzogtums 1269 und anschließend bis zu seinem Tod erster Regent des neu geschaffenen Fürstentums Braunschweig-Wolfenbüttel.
19.05.1218 - Gestorben:
Otto IV. (HRR) stirbt auf der Harzburg. Otto IV. von Braunschweig aus dem Haus der Welfen war von 1198 bis 1218 (unangefochten jedoch nur von 1208 bis 1211) römisch-deutscher König und von 1209 bis 1218 Kaiser des römisch-deutschen Reiches. Seine wechselvolle Herrschaft war geprägt vom staufisch-welfischen und dem französisch-englischen Gegensatz. Der Papst erhoffte sich von der Unterstützung des Welfen letzten Endes vergeblich den Verzicht auf eine erneuerte kaiserliche Italienpolitik und des Reichsanspruchs auf das Königreich Sizilien.
12.12.1213 - Gestorben:
Wilhelm von Lüneburg stirbt in Lüneburg. Wilhelm von Lüneburg war einer der Erben des welfischenAllodialbesitz im ehemaligen Herzogtum Sachsen. Er führte den Titel eines Herzogs von Lüneburg, seine reichsrechtliche Stellung war jedoch umstritten.
12.03.1213 - Gestorben:
Wilhelm von Lüneburg stirbt in Lüneburg. Wilhelm von Lüneburg aus der Familie der Welfen war Herzog von Lüneburg.
1210 - Geboren:
Adolf II. von Dassel wird geboren. Adolf II. von Dassel war gemeinsam mit seinem Cousin Ludolf IV. von Dassel das Haupt der Familie. Wie schon sein Vater Ludolf II. von Dassel konzentrierte er den Besitz auf den Solling und den Reinhardswald. Streubesitzungen verkaufte er, darunter Eisborn und Kirchlinde, letzteren Besitz mit Bestätigung durch Heinrich I. von Köln an das Katharinenkloster Dortmund. Der Versuch zur Bildung einer Landesherrschaft um Nienover kam aber zu spät und er konnte sich gegen die wiedererstarkten Welfen auf Dauer nicht durchsetzen. Wahrscheinlich hat er die Burgen und Grafschaften Meiser-Schartenberg und Schöneberg erworben.
1204 - Geboren:
Otto I. (Braunschweig) wird geboren. Otto I. (Otto das Kind) aus der Familie der Welfen war seit 1235 erster Herzog von Braunschweig und Lüneburg.
12.07.1198 - Politik & Weltgeschehen:
Der WelfeOtto IV. von Braunschweig wird in Aachen zum römisch-deutschen König gekrönt -am rechten Ort, aber mit den falschen Insignien (bis 1218).
28.09.1197 - Politik & Weltgeschehen:
Durch den Tod Heinrichs VI. übernimmt für den zweijährigen Sohn Friedrich Kaiserin Konstanze die Regentschaft. In Deutschland wählt in der Folge die staufische Partei Philipp von Schwaben, die welfische Seite Otto IV. von Braunschweig zum König.
15.12.1191 - Gestorben:
Welf VI. stirbt in Memmingen. Welf VI. aus dem Geschlecht der Welfen, auch der Milde Welf genannt, war Markgraf von Tuszien (Toskana) und Widersacher des staufischen Königs Konrad III.
11.04.1184 - Geboren:
Wilhelm von Lüneburg wird in Winchester geboren. Wilhelm von Lüneburg war einer der Erben des welfischenAllodialbesitz im ehemaligen Herzogtum Sachsen. Er führte den Titel eines Herzogs von Lüneburg, seine reichsrechtliche Stellung war jedoch umstritten.
1175 - Geboren:
Otto IV. (HRR) wird /76 möglicherweise in Braunschweig geboren. Otto IV. von Braunschweig aus dem Haus der Welfen war von 1198 bis 1218 (unangefochten jedoch nur von 1208 bis 1211) römisch-deutscher König und von 1209 bis 1218 Kaiser des römisch-deutschen Reiches. Seine wechselvolle Herrschaft war geprägt vom staufisch-welfischen und dem französisch-englischen Gegensatz. Der Papst erhoffte sich von der Unterstützung des Welfen letzten Endes vergeblich den Verzicht auf eine erneuerte kaiserliche Italienpolitik und des Reichsanspruchs auf das Königreich Sizilien.
05.09.1164 - Politik & Weltgeschehen:
In der Schlacht um Tübingen unterliegt die welfische Partei. Eigentlicher Beginn der Tübinger Fehde
08.09.1156 - Europa:
Kaiser Friedrich I. Barbarossa schlichtet auf dem Hoftag zu Regensburg den langjährigen Streit um das Herzogtum Bayern. Der WelfeHeinrich der Löwe erhält Bayern, der Babenberger Heinrich II. Jasomirgott das davon abgespaltene, spätere Österreich. Neun Tage danach wird hierüber die Urkunde Privilegium Minus verfasst.
20.10.1139 - Gestorben:
Heinrich der Stolze stirbt in Quedlinburg. Heinrich der Stolze war von 1126 bis 1138 als Heinrich X. Herzog von Bayern und von 1137 bis zu seinem Tode 1139 als Heinrich II. Herzog von Sachsen. Außerdem war er Markgraf von Tuszien. Er kam aus dem Hause der Welfen und war 1138 Kandidat für die Wahl zum römisch-deutschen König (Thronprätendent).
13.12.1126 - Gestorben:
Heinrich IX. (Bayern) stirbt in Ravensburg. Heinrich der Schwarze, auch Heinrich der Welf, war Herzog von Bayern (nach moderner Zählung als Heinrich?IX.). Er entstammte der Familie der Welfen, sein Vater war Welf?IV. Nachdem sein Bruder Welf?V. ohne Nachkommen gestorben war, trat er 1120 dessen Nachfolge im Herzogtum Bayern an.
1115 - Geboren:
Welf VI. wird geboren. Welf VI. aus dem Geschlecht der Welfen, auch der Milde Welf genannt, war Markgraf von Tuszien (Toskana) und Widersacher des staufischen Königs Konrad III.
1102 - Geboren:
Heinrich der Stolze wird oder 1108 geboren. Heinrich der Stolze war von 1126 bis 1138 als Heinrich X. Herzog von Bayern und von 1137 bis zu seinem Tode 1139 als Heinrich II. Herzog von Sachsen. Außerdem war er Markgraf von Tuszien. Er kam aus dem Hause der Welfen und war 1138 Kandidat für die Wahl zum römisch-deutschen König (Thronprätendent).
1097 - Gestorben:
Alberto Azzo II. d’Este stirbt. Alberto Azzo II. d’Este aus der italienischen Familie Este ist der Stammvater der jüngeren Welfen. Er war der Sohn Azzos I. und gründete 1056 die Stadt Este, nach der er und dann auch seine Nachkommen ihren Namen führten.
1075 - Geboren:
Heinrich IX. (Bayern) wird geboren. Heinrich der Schwarze, auch Heinrich der Welf, war Herzog von Bayern (nach moderner Zählung als Heinrich?IX.). Er entstammte der Familie der Welfen, sein Vater war Welf?IV. Nachdem sein Bruder Welf?V. ohne Nachkommen gestorben war, trat er 1120 dessen Nachfolge im Herzogtum Bayern an.
996 n. Chr. - Geboren:
Alberto Azzo II. d’Este wird geboren. Alberto Azzo II. d’Este aus der italienischen Familie Este ist der Stammvater der jüngeren Welfen. Er war der Sohn Azzos I. und gründete 1056 die Stadt Este, nach der er und dann auch seine Nachkommen ihren Namen führten.
935 n. Chr. - Gestorben:
Boso I. (Provence) stirbt. Boso I. aus der Familie der Buviniden war Graf von Provence. Er war ein Sohn von Richard dem Gerichtsherrn, Herzog von Burgund und Adelheid von Burgund (Welfen). Sein Bruder war der französische König Rudolf von Burgund. Ländereien und Tätigkeit Bosos lagen vor allem in Lothringen, wo er in Konkurrenz zu König Heinrich I. stand.. Am 15. November 923 tötete er Graf Richwin von Verdun, vermutlich angestiftet von dessen Stiefsohn Adalbero, auf dessen Krankenlager.
895 n. Chr. - Geboren:
Boso I. (Provence) wird geboren. Boso I. aus der Familie der Buviniden war Graf von Provence. Er war ein Sohn von Richard dem Gerichtsherrn, Herzog von Burgund und Adelheid von Burgund (Welfen). Sein Bruder war der französische König Rudolf von Burgund. Ländereien und Tätigkeit Bosos lagen vor allem in Lothringen, wo er in Konkurrenz zu König Heinrich I. stand.. Am 15. November 923 tötete er Graf Richwin von Verdun, vermutlich angestiftet von dessen Stiefsohn Adalbero, auf dessen Krankenlager.
727 n. Chr. - Religion:
Auf Initiative des Grafen Ruthard (evtl. einem frühen Welfen) wird das Kloster Gengenbach gegründet.
26.05.22 n. Chr. - Gestorben:
Wilhelm III. von Henneberg-Schleusingen stirbt., 25. oder 1480 in Salurn. Wilhelm III. von Henneberg-Schleusingen war ein gefürsteter Graf aus dem Haus Henneberg. Er war der Sohn Wilhelms II. von Henneberg und Katharinas von Hanau. Wilhelm III. regierte nach dem Jagdunfall seines Vaters 1444 bis 1480 die Grafschaft Henneberg. Wilhelm III. war seit 1469 verheiratet mit Herzogin Margarethe von Braunschweig-Wolfenbüttel (* 1451; † 13. Februar 1509), der Tochter des welfischen Fürsten Heinrich II.
26.04.16 n. Chr. - Gestorben:
Heinrich (VI.) der Jüngere von Braunschweig stirbt. oder 1214. Heinrich (VI.) II. der Jüngere von Braunschweig aus der Familie der Welfen war von 1212 bis 1214 rheinischer Pfalzgraf.
12.09.11 n. Chr. - Gestorben:
Welf VII. stirbt./ 67 in Siena. Welf VII., aus dem Geschlecht der Welfen, Graf von Altdorf, war der einzige überlebende Sohn von Welf VI. und Uta von Schauenburg.

"Welfen" in den Nachrichten