25.06.2011 - Tagesgeschehen:
Lübeck/Deutschland: Die römisch-katholischenNS-WiderstandskämpferHermann Lange, Eduard Müller und Johannes Prassek werden mit Erlaubnis von Papst Benedikt XVI. seliggesprochen. Auch des evangelischen Theologen Karl Friedrich Stellbrink wird gedacht.
2008 - Ehrung:
wurde für Friedrich Zängerle aufgrund seiner unbeirrten antifaschistischen Haltung und seinem aktiven Widerstand gegen den Nationalsozialismus ein bleibendes Denkmal gesetzt. In einer Feierstunde wurde für Friedrich Zängerle ein Stolperstein vor seinem letzten Wohnsitz in Rüsselsheim verlegt.
2002 - Themen:
11. Wenige Gerechte? – Widerstand und Zivilcourage in Diktaturen. (Braunauer Zeitgeschichte-Tage)
1999 - Ausstellung > Aktionen:
ElserSpuren, Hinzufügung des Namens von Georg Elser auf einem 1969 von Leo Kornbrust geschaffenen und 1996 im Münchener Hofgarten aufgestellten Granitwürfel zum Gedenken der Widerstandsgegner des NS-Regimes (Wolfram P. Kastner)
1998 - Ausstellung > Einzelausstellung:
Musée des Beaux-Arts d'Agen (Katharina Hinsberg)
1978 - Vorstellungen für ein nationalsozialistisches Europa in der Nachkriegsbelletristik:
SS-GB von Len Deighton spielt im nationalsozialistischen Großbritannien des Jahres 1941 (mit abgedruckter Kapitulationserklärung). Die Hauptperson ist der Kriminalbeamte Douglas Archer, der den Mord an einem Physiker aufklären soll. Wie sich herausstellt, war dieser Physiker an dem Bau der Atombombe beteiligt und Archer wird immer mehr in Intrigen zwischen SS, Wehrmacht, der britischen Widerstandsbewegung und der Abwehr hineingezogen. Giordano erwähnt dieses Buch lobend und erläutert, dass es im Sonderstab England des Wirtschafts- und Rüstungsamtes im OKW bereits detaillierte Pläne zur Verwaltung Großbritanniens gab. SS- und SD-Einheiten waren bereits bereitgestellt, und auch die I.G. Farben hatte schon einen „Wunschzettel“ zur Übernahme von Unternehmen produziert. (Nationalsozialistische Europapläne)
21.01.1969 - Gestorben:
Willi Albrecht, deutscher Politiker, Gewerkschafter, Widerstand gegen den Nationalsozialismus (* 1896)
1953 - Werk:
Der lautlose Aufstand , über den Widerstand gegen den Nationalsozialismus (auf Basis des zusammengetragenen Materials von Ricarda Huch), zweite vervielfältigte und verbreitete Auflage (1954), verschiedene Neuauflagen, französische Fassung: Une Allemagne contre Hitler (2000) (Günther Weisenborn)
1952 - Grabstätten bekannter Persönlichkeiten:
Richard Schubert* (1877–1955), Widerstandskämpfer, Dozent, Stadtältester von Berlin (Waldfriedhof Zehlendorf)
1951 - Verschiedene Komitees, Amicales europaweit > Weitere Komitees:
Die Fédération Internationale des Résistants (FIR) (dt.: Internationale Föderation der Widerstandskämpfer) ist eine internationale Dachorganisation von Verbänden der antifaschistischen Widerstandskämpfer gegen das NS-Regime, heute Sitz in Berlin (Häftlingsvereinigung)
1944 - Bekannte Menschen, die am Galgen starben:
Wilhelm Leuschner - Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus (Galgen)
1944 - Persönlichkeiten, die den Widerstand trugen > Überblick:
Personen des 20. Juli
1944 - Söhne und Töchter:
Wilhelm Staehle (1877–1945), Widerstandskämpfer und Teilnehmer des Aufstandes vom 20. Juli (Neuenhaus)
1944 - Persönlichkeiten > Söhne und Töchter der Stadt:
Georg Alexander Hansen (*1904; ??? ), Widerstandskämpfer während des Zweiten Weltkriegs, Beteiligter des Aufstandes vom 20. Juli (Sonnefeld)
1944 - Persönlichkeiten > Söhne und Töchter der Gemeinde:
1899, 7. November, Eberhard Finckh, Berufsoffizier und Widerstandskämpfer des 20. Juli (Kupferzell)
16.02.1943 - Exponierte Ereignisse:
Die Literaturwissenschaftlerin Mildred Harnack, als Mitglied der „Roten Kapelle“ im Widerstand gegen den Nationalsozialismus engagiert, wird in Berlin hingerichtet.
22.03.1942 - Exponierte Ereignisse:
Im Strafgefängnis Berlin-Plötzensee werden elf Berliner Mitglieder der im Widerstand gegen den Nationalsozialismus aktiven „Roten Kapelle“ hingerichtet.
1941 - A:
Anton-Schmid-Promenade, 2002 benannt nach dem Installateur und Geschäftsbesitzer Anton Schmid (1900–1942). Während des Zweiten Weltkriegs war er Feldwebel in einer „Versprengtensammelstelle“. Nach der Besetzung von Wilna durch die Wehrmacht beschäftigte und schützte Anton Schmid rund 100 Juden, brachte rund 300 in Sicherheit und half beim Aufbau der jüdischen Widerstandsbewegung im besetzten Polen. Er wurde 1942 verhaftet und erschossen. Die Wohnungsanlage Anton-Schmid-Hof in der Brigittenau ist ebenfalls nach ihm benannt. Die Promenade ist ein Gehweg am Donaukanal entlang der Brigittenauer Lände und führt von der Friedensbrücke im 20. Bezirk flussabwärts. (Liste der Straßennamen von Wien/Leopoldstadt)
1940 - Widerstandsgruppen in Deutschland > Widerstand aus der Arbeiterbewegung > Sozialdemokratischer Widerstand:
Sopade, Deutschland-Berichte der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (Sopade) aus dem Prager und Pariser Exil von 1934 bis
1937 - Deutsches Reich:
Februar: Widerstand gegen den Nationalsozialismus: Frankenholzer Schulstreik
16.12.1931 - Ereignisse:
In der gegründeten Eisernen Front formieren sich vor allem Sozialdemokraten und Gewerkschafter in der Zeit der Weimarer Republik im Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Sie wollen damit ein Gegengewicht zur rechtsextremen Harzburger Front schaffen.
1923 - Bekannte Schüler:
Georg Alexander Hansen, Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944, war Schüler von 1914 bis (Casimirianum Coburg)
1897 - Persönlichkeiten > In Tours geboren:
Yves Lejarre, Eisenbahner, Widerstandskämpfer gegen das NS-Regime, und Häftling im KZ Dachau (Tours)

"Widerstand gegen den Nationalsozialismus" in den Nachrichten