01.09.2014 - Bereits feststehende Ereignisse:
75. Jahrestag des Ausbruchs des Zweiten Weltkriegs
2013 - Film > Kino:
Autumn Blood (Peter Stormare)
04.12.2011 - Tagesgeschehen:
Koblenz/Deutschland: Wegen der Sprengung bzw. Entschärfung einer 1,8 Tonnen schweren britischen Luftmine, einer US-amerikanischen Fliegerbombe und eines Nebelsäurefassgerätes aus dem Zweiten Weltkrieg werden etwa 45.000 Bewohner vorübergehend evakuiert, was die größte Evakuierung in der Geschichte der Bundesrepublik darstellt.
09.05.2010 - Tagesgeschehen:
Moskau/Russland: Bei der 65. Siegesparade zum Ende des Zweiten Weltkrieges marschieren erstmals auch Soldaten der Alliierten Frankreich, Polen, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten mit.
13.02.2010 - Tagesgeschehen:
Dresden/Deutschland: Zum 65. Jahrestag der Luftangriffe auf Dresden blockieren Tausende Gegendemonstranten in der Äußeren Neustadt einen geplanten „Trauermarsch“ der rechtsextremen Szene, der durch die Junge Landsmannschaft Ostdeutschland angemeldet wurde und zum größten Aufmarsch der rechtsextremen Szene seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges werden sollte. Auf der anderen Elbseite in der Inneren Altstadt beteiligten sich außerdem mehr als 10.000 Menschen an verschiedenen Veranstaltungen und Gottesdiensten zum friedlichen Gedenken an die Opfer des Zweiten Weltkrieges.
2010 - Geschichte > Größere Polizeieinsätze, Katastrophen- und Unglücksfälle:
Tod von drei Angehörigen des Kampfmittelbeseitigungsdienstes bei der unkontrollierten Detonation eines Blindgängers mit Langzeitzünder aus dem Zweiten Weltkrieg in Göttingen (Polizei Niedersachsen)
2010 - Film:
Jesse Stone: Ohne Reue (Jesse Stone - No Remorse) (Saul Rubinek)
28.10.2009 - Tagesgeschehen:
Aachen/Deutschland: Prozessbeginn vor dem Landgericht gegen Heinrich Boere wegen Mordes an drei Niederländern beim Sonderkommando Silbertanne während des Zweiten Weltkrieges
10.09.2009 - Tagesgeschehen:
Ulm/Deutschland: Bei Sondierungsbohrungen auf dem Hauptbahnhof explodiert eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg, die in rund sieben Meter Tiefe lag. Ein Arbeiter wird verletzt, zwei weitere erleiden einen Schock.
08.09.2009 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland: Der Deutsche Bundestag hebt einstimmig alle Verurteilungen der Nationalsozialisten wegen „Kriegsverrates“ während des Zweiten Weltkrieges auf. Zehn Tage später wird das Gesetz auch vom Bundesrat ratifiziert.
16.02.2009 - Tagesgeschehen:
Tokio/Japan: Das japanische Bruttoinlandsprodukt sank im vierten Quartal 2008 um 12,7 Prozent. Damit leidet Japan unter der schwersten Wirtschaftskrise seit dem Zweiten Weltkrieg.
06.11.2008 - Tagesgeschehen:
Washington/Vereinigte Staaten: Der IWF erwartet für 2009 die erste weltweite Rezession seit dem Zweiten Weltkrieg; in Deutschland soll die Wirtschaftsleistung gemessen am Bruttoinlandsprodukt um preisbereinigt 0,8 Prozent zurückgehen. Im Oktober 2008 hatte der Währungsfonds noch für Deutschland eine Veränderungsrate von 0,0 Prozent erwartet.
22.06.2007 - Tagesgeschehen:
Europa: Polens Premierminister Jarosław Kaczyński erntet angesichts seiner populistischen Milchmädchenrechnung, dass Polen aufgrund seiner Opfer während des Zweiten Weltkrieges innerhalb der Europäischen Union als Wiedergutmachung eine besondere Stimmengewichtung erhalten müsse, deutliche Kritik. Der bayrische Ministerpräsident Edmund Stoiber nennt die Aufrechnung unmöglich: „Wenn man die Debatte so führt wie Jaroslaw Kaczynski es tut, kann man die europäische Integration vergessen.“ Dem Fraktionsvorsitzenden der Sozialdemokraten im Europaparlament, Martin Schulz, vermitteln Kacynskis Äußerungen den Eindruck, dass dieser „mit antideutschen Gefühlen innenpolitisch punkten“ wolle. Aus der Perspektive des österreichische Bundeskanzlers Alfred Gusenbauer lösten die Auslassungen des polnischen Premiers in Brüssel nur allseitiges „Kopfschütteln“ aus. Dessen ungeachtet geht die polnische Presse kaum auf den Inhalt seiner Ausführungen ein.
2007 - Bemerkenswerte Bauwerke und Anlagen im Ortsteil Wellerode > Alte Autobahnbrücke:
Alte Autobahnbrücke im Gebiet von Söhrewald , in der sich im Zweiten Weltkrieg ein Junkers-Werk befand (Lage51.2469277777789.6125472222222) (Wellerode)
2007 - Publikationen:
White With Foam (Weiß von Schaum): Essays, Gerüchte, Feldnotizen und Fotografien vom Rande des Zweiten Weltkriegs. 10. September 2001 bis 12. September 2002. Online-Buch (Gary Mark Smith)
23.10.2006 - Tagesgeschehen:
Aschaffenburg: Bei Sanierungsarbeiten an der Bundesautobahn A3 explodiert bei dem Ausschrämmen der Fahrbahn eine Fliegerbombe von 250 kg aus dem Zweiten Weltkrieg. Der Fahrer der Betonfräse, ein 46-jähriger Maschinenführer aus Dresden stirbt auf der Stelle. Die Autobahn muss für längere Zeit gesperrt werden, da die Explosion einen acht Meter breiten und zweieinhalb Meter tiefen Krater hinterließ. Bei Nachforschungen stellt sich heraus, dass in Bayern die historischen Luftbildaufnahmen nicht ausreichend ausgewertet wurden. Bereits beim Bau der Autobahn Frankfurt am MainWürzburg in den 1950er Jahren war die Bombe übersehen worden. Damals sei nur der Oberboden weggeschoben worden, anstatt in der Tiefe zu graben, äußern Experten der Autobahndirektion.
26.09.2006 - Tagesgeschehen:
Tokio/Japan: Nach der Designation ist der rechtskonservative Politiker Shinzō Abe erwartungsgemäß mit 339 von 475 Stimmen des japanischen Unterhauses zum neuen Regierungschef als Nachfolger seines Mentors Junichiro Koizumi gewählt worden. Abe ist mit 52 Jahren sowohl der jüngste Ministerpräsident nach 1945 als auch der erste Regierungschef, der nach dem Zweiten Weltkrieg geboren wurde. Shinzo Abe möchte die pazifistische Grundhaltung der Nachkriegsverfassung abschwächen und einen eigenständigeren Kurs in der Außenpolitik verfolgen. Außerdem tritt er für eine Erziehungsreform ein, um in den Schulen Patriotismus zu vermitteln
20.09.2006 - Tagesgeschehen:
Tokio/Japan: Durch die Designation von Shinzo Abe zum Nachfolger von Ministerpräsident Junichiro Koizumi wird in Japan erstmals ein Politiker der Nachkriegsgeneration Regierungschef werden. Abe eilt der Ruf eines kompromisslosen Konservativen voraus, obwohl seine politischen Ansichten noch nicht genau definiert wurden. Seine Grundhaltung wird wohl in erster Linie durch die Tradition seinem Großvater Nobusuke Kishi gegenüber begründet sein. Obwohl die Alliierten diesen nach Ende des Zweiten Weltkrieges als Kriegsverbrecher verhafteten, wurde Kishi 1957 zum Regierungschef gewählt.
18.11.2005 - Tagesgeschehen:
Moskau. Russland denkt offenbar darüber nach, langfristig die umstrittenen Kurilen-Inseln an Japan zurückzugeben. Es gebe einen Plan, nach dem Moskau und Tokio in zwei bis drei Jahren einen Friedensvertrag zur formalen Beendigung des Zweiten Weltkrieges unterzeichnen könnten, hieß es am Freitag in Kremlkreisen. Im Anhang eines solchen Vertrages solle ein Zeitplan für eine schrittweise Übergabe der Kurilen festgeschrieben werden. Ob der russische Präsident Wladimir Putin diesen Plan am Wochenende bei seinem Besuch in Japan vorlegen wolle, sei aber noch ungewiss, hieß es den Kreisen zufolge.
16.10.2005 - Tagesgeschehen:
Fresno/USA: In einem Gletscher am Mount Mendel im Kings Canyon National Park finden zwei Bergsteiger in der Sierra Nevada die teilweise mumifizierte Leiche eines Militärpiloten, der offenbar seit dem Zweiten Weltkrieg dort lag. Nach Angaben der Behörden gehörte der Tote zu einem AT-7-Trainingsflugzeug, das am 18. November 1942 mit fünf Mann Besatzung bei einem Navigationstraining in der Region abgestürzt war. 1947 hatte ein Bergsteiger das Wrack und vier der Leichname gefunden.
07.10.2005 - Tagesgeschehen:
Warschau/Polen: Ein Interview, das die Mutter der "Kaczyński-Brüder" der Nachrichtenagentur AFP gibt, wird politisch brisant. Während sich Lech Kaczyński (56) um die Präsidentschaft bewirbt, erzählt Jadwiga Kaczyńska (78), dass sich die Zwillinge im Politgeschäft oft bei ihr Rat holen. Wenn Jarosław als Parteichef im Fernsehen sei, sage er immer „Mama, du musst dir das ansehen. Du bist meine beste Kritikerin.“ Kaczyńska war bereits im Zweiten Weltkrieg Aktivistin des polnischen Widerstands.
08.08.2005 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland. Bei einem Brand in einem überwiegend von Ausländern bewohnten Mehrfamilienhaus im Stadtteil Berlin-Moabit kamen acht Menschen ums Leben. Nach Angaben der Feuerwehr hätten möglicherweise alle Hausbewohner überleben können, wenn sie den Anweisungen der Feuerwehrleute, in den Wohnungen zu bleiben, gefolgt und nicht ins brennende Treppenhaus in den sicheren Tod geflüchtet wären. Es habe jedoch mit den arabischstämmigen Bewohnern Verständigungsschwierigkeiten gegeben. 43 Hausbewohner mussten mit leichteren Rauchgasvergiftungen vor Ort von Notärzten behandelt werden, 8 weitere überwiegend schwerverletzte Menschen wurden ins Krankenhaus gebracht. Nach ersten Ermittlungen angesichts eines verkohlten Kinderwagens ging die Polizei von Brandstiftung aus. In Anbetracht der hohen Opferzahl sieht die Feuerwehr die Ereignisse in der Ufnaustraße 8 als zweitschwerste Brand katastrophe in Berlin nach dem Zweiten Weltkrieg an.
09.05.2005 - Tagesgeschehen:
Moskau/Russland. Mit einer Militärparade auf dem Roten Platz wird des 60. Jahrestags des Endes des Zweiten Weltkriegs in Europa gedacht, etwa 50 Staats- und Regierungschefs nehmen an der Gedenkfeier teil. Unter den Gästen ist erstmals auch ein deutscher Bundeskanzler.
2005 - Film > Reportagen:
Teil 2: Das Wiederherstellen der Kräfte
2005 - Film > Reportagen:
Teil 1: Der Faschismus breitet sich aus
2005 - Film > Reportagen:
Teil 3: Die Befreiung
2005 - Akaflieg Braunschweig:
SB 5: Die SB? 5 war die erste Konstruktion der Akaflieg Braunschweig nach dem Zweiten Weltkrieg. Es handelt sich um ein einsitziges Segelflugzeug in konventioneller Holz-Bauweise als Schulterdecker mit gedämpftem V-Leitwerk für den Leistungs-Segelflug. Durch den Einsatz eines Laminarprofils konnten für die damalige Zeit hervorragende Flugleistungen ohne übergroßen baulichen Aufwand oder Kompromisse bei den Flugeigenschaften erzielt werden. Die Auslegung des Flugzeugs entsprach den damaligen Regeln der FAI Standardklasse. Der Erstflug erfolgte am 3. Juni 1959, am 6. Juni 1961 ging das Flugzeug durch Bruch in einer Gewitterwolke verloren; der Pilot konnte sich retten. Die nächste Version SB? 5b verfügte über Schempp-Hirth-Bremsklappen (statt des Bremsschirms bei der SB? 5a) und eine verbesserte Einsteckhaube für die Pilotenkanzel. Nach der Aufhebung der Spannweitenbeschränkung in der neuen FAI Clubklasse wurden auch SB? 5e mit 16? m Spannweite gebaut; auch in dieser Klasse waren die SB? 5e sehr erfolgreich. Als Einzelstück wurde von der Akaflieg Braunschweig 1965 noch eine SB? 5c mit GFK-Balsaholz-Rumpfvorderteil und erneut geänderter Haube gebaut. Von den verschiedenen Versionen wurden im Vereins-Eigenbau und von der Firma Eichelsdörfer in Bamberg etwa 50 Exemplare gefertigt, von denen einige auch heute noch regelmäßig eingesetzt werden.
2005 - Heute zugängliche Panoramabilder > Europa:
180° Berlin: Berlin nach dem Zweiten Weltkrieg 1945, Marcel Backhaus (Panorama (Kunst))
16.09.2004 - Tagesgeschehen:
Deutschland. In den deutschen Kinos läuft der von Bernd Eichinger produzierte Film Der Untergang an. Der bereits im Vorfeld kontrovers diskutierte Film schildert die letzten Tage des Zweiten Weltkriegs im Führerbunker.
15.07.2004 - Tagesgeschehen:
Berlin/Warschau/Paris. Horst Köhler bricht zu seiner ersten Auslandsreise als deutscher Bundespräsident nach Polen und Frankreich auf. Mit dem Antrittsbesuch in Polen vor Frankreich soll zum einen auf die besondere Verbindung zwischen Polen und Deutschland und auf die Herkunft Horst Köhlers, als in Polen geborenen Deutschstämmigen, hingewiesene werden. Er trifft sich heute mit dem polnischen Staatspräsidenten Aleksander Kwaśniewski in Warschau, wo er vermeintlichen Ansprüchen von Vertriebenen eine Absage erteilte. Bei einer Kranzniederlegung in Danzig für die Opfer des Zweiten Weltkrieges traf er auch Friedensnobelpreisträger Lech Wałęsa.
08.05.2004 - Tagesgeschehen:
Der heutige Tag ist der 59. Jahrestag der deutschen Kapitulation. (Zweiten Weltkrieg)
17.07.2003 - Tagesgeschehen:
Salzburg/Österreich. Beim Entschärfungsversuch einer 250 kg Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg explodiert diese und reißt zwei Menschen in den Tod.
2003 - Film > Reportagen:
Zweiter Weltkrieg (Stalingrad-Box)
2003 - O’Leary in den Medien:
fuhr O’Leary mit einem Panzer aus dem Zweiten Weltkrieg vor den Hauptsitz des Konkurrenten easyJet und behauptete, das Volk von Easyjets hohen Preisen befreien zu wollen. (Michael O’Leary (Geschäftsmann))
2003 - Film > Reportagen:
Der Zweite Weltkrieg – Die Enzyklopädie
2003 - Werk > Drehbücher:
Fepolinski (Historie, Zweiter Weltkrieg) 90 min, Novotny-Film, Wien (Hilde Berger (Schauspielerin))
15.08.2002 - Tagesgeschehen:
Dresden/Deutschland: Die Elbe steigt weiter. Ab 15:00 Uhr müssen 30.000 Menschen aus Pirna und Heidenau ihre Wohnungen verlassen. Es ist die größte Evakuierungsmaßnahme in Sachsen seit dem Zweiten Weltkrieg.
2002 - Film > Reportagen:
Der Zweite Weltkrieg in original Farbaufnahmen 1–3
2000 - Film:
In stürmischen Zeiten (The Man Who Cried) - (Regie, Buch) (Sally Potter)
2000 - Publikation:
Jahre schwäbisch-alemannisches Soldatentum: ein Streifzug durch die Heeresgeschichte des südwestdeutschen Raumes von den Anfängen bis zum Beginn des 2. Weltkrieges, Karlsruhe 1956 (bei G. Braun). (Karl-Hermann von Brand)
1999 - Ehrung:
„Gerechter unter den Völkern“, Ehrentitel der Jerusalemer Gedenkstätte Yad Vashem für nichtjüdische Einzelpersonen, die unter nationalsozialistischer Herrschaft während des Zweiten Weltkriegs ihr Leben einsetzten, um Juden vor der Ermordung zu retten (Franz Leitner)
1997 - Geschichte > Einwohnerentwicklung (zum 31. Dezember des jeweiligen Jahres):
– 1611 (Schloßvippach)
1996 - Verlauf > Mühlen am Flussverlauf:
Klippmühle zwischen Biesenrode und Vatterode: Im Jahre 1848 kaufte August Schumann eine Mehlmahl- und Sägemühle, die 1893 von Reinhold Schumann übernommen worden ist. Mit dem Bau der Wipperliese eröffnete er einen Ausschank und bald darauf nebenan ein Lokal. Dieses wurde 1923 von seinem Sohn Reinhold übernommen. Nach dem Zweiten Weltkrieg führte zunächst seine Tochter das Geschäft weiter, bis es 1950 von der HO übernommen worden ist. Im Jahre 1980 musste das Gebäude wegen Baufälligkeit geschlossen werden. Sein endgültiges Ende fand es dann mit dem Abriss im Jahre (Wipper (Saale))
1995 - Werk > Vokalmusik > Solostimmen, Chor und Instrumentalensemble oder Orchester:
Agnus Dei für vier Soli, gemischten Chor und Orchester aus „Requiem der Versöhnung“ zum Gedenken an die Opfer des Zweiten Weltkrieges (Krzysztof Penderecki)
1995 - Werk > Vokalmusik > Solostimmen, Chor und Instrumentalensemble oder Orchester:
Agnus Dei für vier Soli, gemischten Chor und Orchester aus „Requiem der Versöhnung“ zum Gedenken an die Opfer des Zweiten Weltkrieges; (Krzysztof Penderecki)
21.01.1993 - Tagesgeschehen:
Deutschland: Der Anti-Kriegsfilm Stalingrad kommt in die Kinos. Er behandelt die Schlacht von Stalingrad Ende 1942/Anfang 1943 während des Zweiten Weltkriegs aus der Sicht eines deutschen Sturmpionier-Bataillons.
1993 - Werk > Plastiken:
Bronzeplastiken am Ratshof zu Halle (Kopien der im Zweiten Weltkrieg eingeschmolzenen Originale) das hallesche Wirtschaftsleben symbolisierend: die Industrie, die Saale, den Handel, die Saalelandschaft und den Bergbau. Eine denkmalsgerechte Sanierung erfolgte (Gustav Weidanz)
1991 - Politik & Weltgeschehen:
15. März: Ratifikation des Zwei-plus-Vier-Vertrages zur Wiedervereinigung Deutschlands unter Zustimmung der Siegermächte des Zweiten Weltkrieges
01.10.1990 - Politik & Weltgeschehen:
Bundesverfassungsgericht erklärt Wahlrecht für die erste Gesamtdeutsche Bundestagswahl für verfassungswidrig. CDU Ost und West vereinigen sich auf einem Parteitag in Hamburg. Die Außenminister der vier Siegermächte des Zweiten Weltkrieges erklären in New York City Deutschland zum souveränen Staat.
1989 - Sehenswürdigkeiten:
Nationalmuseum Chumphon – zeigt historische Stücke der Gegend, eine Übersicht über die Ereignisse während des Zweiten Weltkriegs und den Taifun Gay von
1989 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Erstmals dürfen in der Sowjetunion Bürger ihre Vertreter im Volksdeputiertenkongress frei wählen. (26. März)
1987 - Watch List zur Einreise in die USA:
wurde der frühere Generalsekretär der UNO und damalige österreichische Bundespräsident Kurt Waldheim im Zusammenhang mit behaupteter Mitwisserschaft oder gar Mittäterschaft an Nazi-Kriegsverbrechen während des Zweiten Weltkrieges auf die Watch List gesetzt (siehe Waldheim-Affäre). Dies machte das ganze Verfahren unter diesem Ausdruck vor allem in Österreich bekannt.
1985 - Ereignisse:
Rede von Richard von Weizsäcker zum 40-jährigen Ende des Zweiten Weltkriegs. (1980er)
28.06.1981 - Politik & Weltgeschehen:
Der italienische Ministerpräsident Giovanni Spadolini (Republikanische Partei Italiens) ist seit dem Zweiten Weltkrieg der erste Ministerpräsident des Landes, der nicht der Democrazia Cristiana angehört.
1980 - Geboren > 20. Jahrhundert > 1951–2000:
Mika Anj?, japanische Badmintonspielerin (7. Juni)
1977 - Geschichtliche Entwicklung:
REFA – Verband für Arbeitsstudien und Betriebsorganisation e. V.
1977 - Ausstattung > Glasmalereien:
Einige weitere Fenster wurden nach dem Zweiten Weltkrieg zugefügt, so von Charles Crodel (1962–1964), Elfriede Böhmer Blasius Spreng (1985) und Hans-Gottfried von Stockhausen (1986). Helmut Landers „Ökumene-Fenster“ (1994) ist das zuletzt entstandene der Fenster und unterscheidet sich in Farbe, Form und Motivik deutlich von den anderen Fenstern. Die Glasmalereien der Sakristei und die Bemalung der Kanzel vor dem spätgotischen Lettner stammen ebenfalls von Charles Crodel. (Stadtkirche (Friedberg))
1974 - Konzert:
Teilnahme am Internationalen Akkordeon-Festival in Wien (Akkordeon-Orchester Bad Vilbel)
1974 - Künstlerische Leitung:
Hans Hulverscheidt, hat den Verein nach Unterbrechungen wegen des Zweiten Weltkrieges im Jahre 1956 erneut ins Leben gerufen und leitete ihn bis (Aachener Bachverein)
1973 - Film > Reportagen:
The World at War, 26-teilige BBC-Dokumentation
1969 - :
Die im Zweiten Weltkrieg zerstörte Donaubrücke im Jahr (Maria-Valeria-Brücke)
1966 - Politik & Weltgeschehen:
10. März: In Luxemburg fordert die Abgeordnetenkammer Entschädigungen von der Bundesrepublik Deutschland für während des Zweiten Weltkrieges zwangsrekrutierte Luxemburger (siehe 23. März)
1965 - Wissenswertes und Fakten:
gründete Rabbi Benyamin Barslai die erste jüdische Studentengemeinde an einer deutschen Universität nach dem Zweiten Weltkrieg. (Universität des Saarlandes)
1965 - Eisenbahnen der Kolonialzeit:
40? km Verlängerung von Barce nach Derna für militärische Zwecke im Zweiten Weltkrieg. Dies war die letzte Strecke, die in Libyen noch in Betrieb war – bis (Schienenverkehr in Libyen)
1964 - Ausgewählte Publikationen > Wissenschaftliche Publikation:
?? ?????? ??? ??????? ??????? 1939-1945. Athen (Panagiotis Kanellopoulos)
1964 - Ausgewählte Publikationen > Wissenschaftliche Publikation:
Τα χρόνια του μεγάλου πολέμου 1939-1945. Athen (Panagiotis Kanellopoulos)
1964 - Ehrung:
Frauenliteraturpreis für Hideyoshi to Riky? (?????) (Nogami Yaeko)
02.10.1962 - Rundfunk:
Auf ABC beginnt die erste von insgesamt fünf Staffeln der Fernsehserie Combat. Die Serie beschäftigt sich mit an der Westfront kämpfenden US-Soldaten während des Zweiten Weltkrieges.
1962 - Werk:
Der deutsche Imperialismus und der Zweite Weltkrieg / Band 5. Beiträge zum Thema: Die Ergebnisse und Folgen des Zweiten Weltkrieges und der Zerschlagung des deutschen Imperialismus. (Walter Bartel)
25.08.1961 - Rundfunk:
bis 3. September -Auf der Berliner Funkausstellung, der ersten seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges, stellt die Firma Loewe AG den Optacord 500, einen frühen Videorekorder für den Heimanwendermarkt vor. Das Gerät findet jedoch kaum Verbreitung.
08.04.1960 - Politik:
Unterzeichnung des deutsch- niederländischen Ausgleichsvertrags über den endgültigen Grenzverlauf nach dem Zweiten Weltkrieg; die von den Alliierten 1949 unter niederländische Verwaltung gestellten Gebiete Elten und Selfkant fallen an Deutschland zurück.
11.07.1959 - Politik:
Abkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Luxemburg zur Kriegsentschädigung des Zweiten Weltkriegs
1958 - Gestorben:
7. März -Oskar Czeija, österreichischer Rundfunkpionier und Rundfunkunternehmer stirbt 70-jährig in Wien. Czeija war von 1924 bis 1938 und nach Kriegsende erneut für kurze Zeit Generaldirektor der Radio Verkehrs AG (RAVAG).
1957 - UNIMA-Kongresse:
Prag; Erster Kongress nach dem Krieg (Präsident: Max Jacob) (Union Internationale de la Marionnette)
01.03.1952 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Nach der Besetzung und Nutzung als Bombenabwurfsplatz der Royal Air Force nach Ende des Zweiten Weltkrieges gibt Großbritannien die Insel Helgoland an Deutschland zurück. (1. März)
1952 - Wirtschaft:
Gründung der ersten bundesdeutschen Luftfahrtgesellschaft nach dem Zweiten Weltkrieg (Südflug International) durch Rul Bückle
1951 - Bedeutende Interpretationen > Inszenierungen und Aufführungen:
– Erste Ring-Inszenierung in Bayreuth nach dem Zweiten Weltkrieg unter Wieland Wagner, Dirigent Herbert von Karajan. (Der Ring des Nibelungen)
1950 - Sehenswürdigkeiten:
Prins Bernhardmolen (Prinz-Bernhard-Mühle) zwischen Melick und Herkenbosch: Nach Zerstörung im Zweiten Weltkrieg bis 1999 funktionsfähig rekonstruierte Bockwindmühle. Neben der Mühle befindet sich ein Museum mit historischen Landmaschinen aus der Zeit vor (Roerdalen)
1950 - Rundfunk:
Im Jahr 1950 starten in Deutschland die ersten Fernsehversuche seit dem Zweiten Weltkrieg. Als erste Anstalt sendet der Nordwestdeutscher Rundfunk am 12. Juli ein Testbild, in der DDR folgt der DFF am 25. November.
23.04.1949 - Politik & Weltgeschehen:
Niederländische Annexionspläne nach dem Zweiten Weltkrieg werden umgesetzt, als im grenznahen Selfkant- und Elten-Gebiet sowie im Landkreis Grafschaft Bentheim kleinere Gebietsabtrennungen vorkommen. Die deutsche Kommune Selfkant wird als Ausgleich für die im Zweiten Weltkrieg erlittenen Schäden unter niederländische Verwaltung gestellt.
1948 - Geschichte des Bayerischen Skiverband e.V. > Entwicklungen von 1914–1980:
nach dem Zweiten Weltkrieg konnte der Bayerische Skiverband (BSV) dennoch einen Mitgliederzuwachs erkennen, 27.119 Mitglieder. (Bayerischer Skiverband)
1948 - Geschichte der Menschenrechte > Chronologie:
Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte durch die UN-Generalversammlung am 10. Dezember, maßgeblich motiviert durch die Menschenrechtsverletzungen des Zweiten Weltkriegs. Viele Staaten haben diese Erklärung in ihre Verfassung (z.? B. deutsches Grundgesetz) aufgenommen. Seitdem wird der 10. Dezember als internationaler Tag der Menschenrechte begangen.
25.02.1947 - Politik & Weltgeschehen:
Der Alliierte Kontrollrat der Siegermächte des Zweiten Weltkriegs löst durch Gesetz Nr. 46 endgültig den Staat Preußen auf.
11.12.1946 - Politik & Weltgeschehen:
Die Hilfsorganisation UNICEF (englisch: United Nations International Children’s Emergency Fund) wird gegründet, um Kinder des Zweiten Weltkriegs zu helfen.
08.05.1946 - Wirtschaft:
Die erste Leipziger Messe nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wird eröffnet.
1946 - Geschichte > 19. und 20. Jahrhundert:
Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges änderte sich die konfessionelle Zusammensetzung der Bevölkerung, die Neuaufgenommenen waren fast durchweg katholisch. Die evangelischen Gemeinden stellten ihre Kirchen den katholischen Glaubensbrüdern für Gottesdienste und Taufen zur Verfügung. (Kirchberg (Lahn))
1946 - Geschichte > 20. Jahrhundert und jüngste Vergangenheit:
fanden erste freie Wahlen statt. Die Liberaldemokraten gingen dabei knapp als Sieger hervor und stellten mit Willi Hein den ersten Bürgermeister nach dem Zweiten Weltkrieg. (Königs Wusterhausen)
1946 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Die am 22. Januar gegründete Republik Kurdistan, ein Staat im heutigen Iran, wird von der iranischen Armee erobert. Die Truppen besetzen die Stadt Mahabad, nachdem es im Vorfeld nicht zu einer Einigung gekommen ist. (16. Dezember)
1946 - Bekannte Menschen, die am Galgen starben:
Andrei Andrejewitsch Wlassow - übergelaufener General der Sowjetunion im Zweiten Weltkrieg (Galgen)
1946 - Unterbrechungen:
Von 1940 bis 1945 fand aufgrund des Zweiten Weltkrieges ebenfalls keine Ausstellung statt, auch nicht im ersten Nachkriegsjahr (Genfer Auto-Salon)
15.08.1945 - Rundfunk:
/2. September -Mit der Kapitulation Japans endet der Zweite Weltkrieg.
01.08.1945 - Wirtschaft:
Die Frankfurter Rundschau erscheint als erste deutsche Lizenz-Zeitung nach dem Zweiten Weltkrieg.
08.05.1945 - Exponierte Ereignisse:
Mit Inkrafttreten der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht endet der Zweite Weltkrieg in Europa.
01.05.1945 - Zweiter Weltkrieg:
Das letzte deutsche U-Boot des Zweiten Weltkrieges wird in Dienst gestellt; besonders starke Tieffliegertätigkeit im gesamten Norddeutschen Raum.
26.04.1945 - Zweiter Weltkrieg:
Letzter größerer deutscher Panzerangriff des Zweiten Weltkrieges: Bei der Schlacht um Bautzen wird Bautzen zurückerobert.
30.03.1945 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Sowjetische Truppen erobern Danzig im Zweiten Weltkrieg. (30. März)
29.03.1945 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
US-amerikanische Truppen besetzen im Zweiten Weltkrieg die Stadt Mannheim. (29. März)
19.03.1945 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Da sich die Niederlage des Deutschen Reiches im Zweiten Weltkrieg abzeichnet, erteilt Adolf Hitler den Nerobefehl, nach dem die Infrastruktur im Deutschen Reich zu zerstören ist. (19. März)
18.03.1945 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
1.250 amerikanische Bomber fliegen im Zweiten Weltkrieg einen Luftangriff auf Berlin. (18. März)
14.03.1945 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Die Stadt Zweibrücken wird im Zweiten Weltkrieg von einem Bombergeschwader der Royal Canadian Air Force zu mehr als 80? % zerstört. Sie zählt damit im Zweiten Weltkrieg neben Düren und Wesel zu den am schwersten zerstörten Städten. (14. März)
12.03.1945 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Einer der größten Luftangriffe des Zweiten Weltkrieges zerstört Dortmund. Es handelt sich um den letzten von insgesamt acht Luftangriffen auf die Stadt. (12. März)
06.03.1945 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Die deutsche Wehrmacht beginnt im Zweiten Weltkrieg mit der Plattenseeoffensive. Die erfolglose Operation, die bis zum 14. März dauert, soll den Vormarsch der Roten Armee stoppen und die ungarischen Ölquellen für das Deutsche Reich sichern. (6. März)
13.02.1945 - Zweiter Weltkrieg:
Die Schlacht um Budapest endet im Zweiten Weltkrieg mit der Kapitulation der restlichen deutschen Einheiten, nachdem einige Stunden zuvor ein Ausbruchsversuch aus der von der Roten Armee eingekesselten Stadt misslang.
1945 - Anekdoten:
wurde das Spiel, das im Fenway Park in Boston stattfinden sollte, aufgrund der Reiseeinschränkungen wegen des Zweiten Weltkrieges abgesagt. (MLB All-Star Game)
1945 - Geschichte > Nach 1800:
Am 1.? Mai überschritten Soldaten der 2. marokkanischen Infanteriedivision die Landesgrenze und marschierten im Kleinwalsertal ein, das restliche Vorarlberg wurde durch die 4. marokkanische Infanteriedivision besetzt. Nach dem Zweiten Weltkrieg, der zur Kapitulation der Wehrmacht und der Wiedererrichtung der Republik Österreich führte, wurden auch die Vorarlberger und die Bürger des Kleinen Walsertals wieder zu österreichischen Staatsbürgern.
1945 - Geschichte:
Am 25. April werden durch Kriegseinwirkung 6 Gemeindebürger getötet, 5 landwirtschaftliche Gebäude gehen in wenigen Minuten in Flammen auf. 77 Holzschwanger und Angehörige der nach hier eingewiesenen Flüchtlinge sind im Zweiten Weltkrieg gefallen, verstorben oder vermisst.
1945 - Zweiter Weltkrieg:
29. März: US-amerikanische Truppen besetzen im Zweiten Weltkrieg die Stadt Mannheim.
1945 - Geschichte:
übernahm man nach Ende des Zweiten Weltkrieges erneut den Namen Universität Warschau (poln. Uniwersytet Warszawski, wörtl. Warschauer Universität).
1945 - Geschichte des Wahlrechts > Österreich:
Mit der Neugründung (Wiedererrichtung) der Republik Österreich gilt auch wieder das Wahlrecht von 1929. Bei den ersten freien Nationalratswahl nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs am 25. November sind allerdings ehemalige Nationalsozialisten von der Wahl ausgeschlossen (siehe auch Nationalratswahl in Österreich ).
1945 - Firmenhistorie:
Rückbenennung zu Donnerbräu AG Saarlouis nach dem Zweiten Weltkrieg
1945 - Bauwerke:
Entwurf der Neubauernsiedlung Großfurra-Neuheide mit 30 Wohn-Stall-Häusern vom Typ „Thüringen“ - Erste Neubauernsiedlung nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland. (Hermann Henselmann)
1945 - Firmengeschichte:
– Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Unternehmen von der Militärregierung der Französischen Besatzungszone in Deutschland beschlagnahmt und die Produktionsanlagen demontiert. (Alfred Gauthier Calmbach)
1945 - Tabellarische Chronik > Nachkriegsjahre:
Nach dem Zweiten Weltkrieg war die Konzernzentrale, das AEG-Haus am Friedrich-Karl-Ufer, fast völlig zerstört und lag zudem im sowjetischen Sektor von Berlin. Das Werk in Hennigsdorf wurde von der Sowjetischen Militäradministration in Deutschland (SMAD) beschlagnahmt und 1948 zum VEB Lokomotivbau Elektrotechnische Werke Hennigsdorf (LEW). Ebenso wurden die Kabel- und Transformatorenwerke Oberspree (KWO und TRO) in Berlin-Oberschöneweide und die Apparatefabrik Treptow zunächst Sowjetische Aktiengesellschaften (SAG) und später auch VEB. Der Wiederaufbau des Konzerns konnte, auch wegen der Mitte 1948 beginnenden Berliner Blockade, nicht von der nun geteilten Stadt aus bewältigt werden. Die Firmenleitung für die nicht enteigneten Unternehmensteile wird daher zunächst nach Hamburg verlegt.
12.11.1944 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Das größte deutsche Schlachtschiff, die Tirpitz, wird im Zweiten Weltkrieg bei Tromsø (Nordnorwegen) von britischen viermotorigen Lancaster-Bombern mit 5,4-Tonnen Bomben („Tallboys“) angegriffen und zum Kentern gebracht. Dabei kommen 1.204 Besatzungsmitglieder ums Leben. (12. November)
06.09.1944 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Im Zweiten Weltkrieg beginnt der Beschuss englischer und belgischer Städte, vor allem von London und Antwerpen, mit der V2 Rakete durch die deutsche Wehrmacht. Alliierte Lufteinheiten bombardieren und zerstören am selben Tag zirka 80 Prozent der Stadt Emden. Die von den Deutschen besetzte Stadt Le Havre an der Seine wird durch einen alliierten Bombenangriff innerhalb weniger Stunden zu mehr als 50 Prozent zerstört. (6. September)
01.04.1944 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
US-Flugzeuge bombardieren im Krieg gegen Deutschland - wahrscheinlich irrtümlich – die Stadt Schaffhausen in der Schweiz. 37 Menschen kommen ums Leben, ungefähr 100 werden zum Teil schwer verletzt und 300 obdachlos. (1. April)
08.03.1944 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Durch den Führer-Befehl Nr. 11 erklärt Adolf Hitler 29 Städte entlang der Ostfront zu „Festen Plätzen“, die im Zweiten Weltkrieg besonders hartnäckig verteidigt werden sollen, auch wenn das ihre Einschließung bedeuten sollte. (8. März)
1944 - Übersicht:
Schwere Bombenschäden im Zweiten Weltkrieg (Geschichte Münchens)
1944 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Das größte deutsche Schlachtschiff, die Tirpitz, wird im Zweiten Weltkrieg bei Tromsø (Nordnorwegen) von britischen viermotorigen Lancaster-Bombern mit 5,4-Tonnen-Bomben („Tallboys“) angegriffen und zum Kentern gebracht. Dabei kommen 1.204 Besatzungsmitglieder ums Leben. (12. November)
28.11.1943 - Politik & Weltgeschehen:
1. Dezember: Konferenz von Teheran über die Neuordnung Europas nach der Beendigung des Zweiten Weltkrieges
1943 - Geschichte:
wird die Verwaltung nach Zerstörung der Gebäude der Kreisverwaltung durch Kriegseinwirkungen von Wandsbek nach Bad Oldesloe verlegt. (Kreis Stormarn)
22.03.1942 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Das Zweite Seegefecht im Golf von Syrte nördlich von Libyen während des Zweiten Weltkriegs zwischen der britischen und der italienischen Marine wird wegen der Dunkelheit ohne Entscheidung abgebrochen. (22. März)
1942 - Film:
Casablanca: Die Stadt erlangte Berühmtheit durch den Film Casablanca mit Ingrid Bergman und Humphrey Bogart, dessen Handlung zur Zeit des Zweiten Weltkrieges dort spielt. Der Film wurde jedoch in Hollywood gedreht.
1942 - Mexiko im 20. Jahrhundert:
Mexiko beteiligt sich im Zweiten Weltkrieg auf der Seite der Alliierten. (Zeittafel Mexiko)
1942 - Übersichten in Listenform > Geschichte:
Wannseekonferenz (nach dem Zweiten Weltkrieg geprägter Begriff) in der ehemaligen Villa Marlier, veranstaltet von den Nazis zur Planung der sogenannten „Endlösung der Judenfrage“ (Berlin-Wannsee)
07.12.1941 - Zweiter Weltkrieg:
Japanischer Angriff auf Pearl Harbor, Eintritt der USA in den Zweiten Weltkrieg; Beginn des Pazifikkriegs
25.08.1941 - Politik & Weltgeschehen:
Sowjetische und britische Truppen marschieren im Rahmen der anglo-sowjetischen Invasion Irans in den neutralen Iran ein. Bis zum 17. September 1941 kommt es zu einer vollständigen Besetzung Irans, die bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs andauert.
15.06.1941 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Der unabhängige Staat Kroatien unter dem Ustascha-Führer Ante Paveli? tritt dem Dreimächtepakt der Achsenmächte des Zweiten Weltkriegs bei. (15. Juni)
28.03.1941 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Südlich des griechischen Kap Tenaro kommt es im Zweiten Weltkrieg zur Schlacht bei Kap Matapan zwischen britischen und italienischen Seestreitkräften, die die Briten für sich entscheiden. (28. März)
27.03.1941 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Zwei Tage nach dem Beitritt Jugoslawiens zum Dreimächtepakt wird die Regierung von Prinzregent Paul gestürzt. Der neue Machthaber Dušan Simovi? annulliert den Beitritt zu den Achsenmächten des Zweiten Weltkriegs und lässt Prinz Peter II. für volljährig und damit regierungsfähig erklären. (27. März)
25.03.1941 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Das Königreich Jugoslawien tritt auf Druck Hitlers dem Dreimächtepakt der Achsenmächte des Zweiten Weltkriegs bei. Das führt zu antideutschen Massendemonstrationen im Land und zwei Tage später zu einem Putsch gegen Prinzregent Paul. (25. März)
01.03.1941 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Bulgarien tritt dem Dreimächtepakt der Achsenmächte des Zweiten Weltkriegs bei. (1. März)
11.02.1941 - Zweiter Weltkrieg:
Die ersten Verbände des Deutschen Afrikakorps unter dem Befehl des Generalleutnants Erwin Rommel treffen in Tripolis zur Unterstützung der italienischen Streitkräfte im Zweiten Weltkrieg ein.
22.01.1941 - Zweiter Weltkrieg:
Britische Einheiten erobern im Zweiten Weltkrieg die zur Festung ausgebaute libysche Stadt Tobruk. 25.000 Soldaten der italienischen Kolonialmacht werden zu Kriegsgefangenen.
1941 - Bekannte Menschen, die am Galgen starben:
Soja Kosmodemjanskaja - sowjetische Partisanin im Zweiten Weltkrieg (Galgen)
1941 - Deutschland > Historische Entwicklung der Wochenarbeitszeit in Deutschland:
50 Stunden (Verlängerung im Zweiten Weltkrieg) (Wochenarbeitszeit)
1941 - Geschichte > Kampfeinsätze der Kaiserlich Japanischen Armee:
Hauptinstrument der aggressiven Expansionspolitik des japanischen Kaiserreiches in Ostasien während des Zweiten Weltkriegs im Pazifikkrieg seit Dezember (Kaiserlich Japanische Armee)
1941 - A:
Anton-Schmid-Promenade, 2002 benannt nach dem Installateur und Geschäftsbesitzer Anton Schmid (1900–1942). Während des Zweiten Weltkriegs war er Feldwebel in einer „Versprengtensammelstelle“. Nach der Besetzung von Wilna durch die Wehrmacht beschäftigte und schützte Anton Schmid rund 100 Juden, brachte rund 300 in Sicherheit und half beim Aufbau der jüdischen Widerstandsbewegung im besetzten Polen. Er wurde 1942 verhaftet und erschossen. Die Wohnungsanlage Anton-Schmid-Hof in der Brigittenau ist ebenfalls nach ihm benannt. Die Promenade ist ein Gehweg am Donaukanal entlang der Brigittenauer Lände und führt von der Friedensbrücke im 20. Bezirk flussabwärts. (Liste der Straßennamen von Wien/Leopoldstadt)
1941 - Preisträger > 1940–1947:
Anstatt einen individuellen Pulitzer-Preis zu vergeben, folgte der Stiftungsrat dem Vorschlag der Kommission, eine Bronzetafel oder Schriftrolle erstellen zu lassen, um die öffentlichen Verdienste und individuellen Leistungen der amerikanischen Kriegsberichterstatter in Europa, Asien und Afrika seit Beginn des Zweiten Weltkrieges zu würdigen. (Pulitzer-Preis/Korrespondenz)
1941 - 1900–1999:
erobert Großbritannien daraufhin im Zweiten Weltkrieg auch Italienisch-Somaliland und verwaltet es bis 1950 zusätzlich zu seiner eigenen Somaliland-Kolonie. (Zeittafel Somalia)
1941 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Sowjetische und britische Truppen marschieren im Rahmen der anglo-sowjetischen Invasion Irans in den Norden und Süden des neutralen Irans ein. Bis zum 17. September kommt es zu einer vollständigen Besetzung des Landes, die bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs andauert. (25. August)
1940 - Rundfunk:
Der Zweite Weltkrieg wird mit der Besetzung Dänemarks und Norwegens fortgesetzt. Im Westfeldzug erobert die deutsche Wehrmacht die Niederlande, Belgien, Luxemburg und Frankreich.
1940 - Zeittafel zur Geschichte der Stadt > Im Zweiten Weltkrieg:
Die Stadt wird vom Großdeutschen Reich annektiert und dem sogenannten Wartheland einverleibt. Bis 1944 verlieren 7628 Personen ihr Leben, 8032 Personen werden als Zwangsarbeiter ins Innere Deutschlands deportiert. In den Wäldern um Zgierz werden während des Zweiten Weltkrieges 35.000 Personen aus der Stadt und dem Kreise erschossen. Sämtliche Juden werden ins Litzmannstädter (?ód?), danach ins Warschauer Ghetto verbracht.
1940 - Bisherige Verkehrsausstellungen:
DVA in Köln geplant, wurde aber wegen des Zweiten Weltkrieges abgesagt (Internationale Verkehrsausstellung)
18.09.1939 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Dem im Zweiten Weltkrieg vom neutralen Estland im Hafen der Hauptstadt Tallinn festgesetzten polnischen U-Boot ORP Orze? gelingt es zu fliehen. (18. September)
01.09.1939 - Zweiter Weltkrieg:
Einmarsch deutscher Truppen in Polen und damit Auslösung der Beistands- (britisch-französische Garantieerklärung) und Kooperationspakte (Deutsch-sowjetischer Nichtangriffspakt); Großbritannien und Frankreich fordern Hitler auf, sich aus Polen sofort zurückzuziehen; Beginn des Zweiten Weltkrieges in Europa.
01.09.1939 - Rundfunk:
Einmarsch deutscher Truppen in Polen. Beginn des Zweiten Weltkrieges.
1939 - Bisher durchgeführte UNICA – Kongresse:
Zürich (Schweiz) – Der Kongress wird in Verbindung mit der Schweizer Nationalausstellung zwei Monate vor dem Beginn des Zweiten Weltkrieges durchgeführt (Union Internationale du Cinéma)
1939 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Im Zweiten Weltkrieg kommt es zum britisch-deutschen Luftgefecht über der Deutschen Bucht. (18. Dezember)
1939 - Leben:
während der Zeit des Nationalsozialismus den Typ „Autobahn“ mit 32 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 115 km/h; der Typenbau wurde im Zweiten Weltkrieg 1941 eingestellt. (Karl Pollich)
1939 - Geschichte > Das Vollmonopol von 1784 bis 1996:
nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich wurde die Tabakregie, die bis dahin in der Organisation des Finanzministeriums angesiedelt war in die Austria Tabak AG umgewandelt. Alleiniger Aktionär war das Deutsche Reich, nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Aktien an die Republik Österreich übertragen.
1939 - Zusammenfassung:
Am 31. August Stapellauf, die Schiffstaufe durch Eleanor Roosevelt. Einsatz als Passagierschiff der Luxusklasse, aufgeteilt in erste, zweite und Touristenklasse. Durch den Ausbruch des Zweiten Weltkrieges kann sie nicht wie geplant auf der Nordatlantikroute eingesetzt werden. Stattdessen werden Kreuzfahrten zu den Westindischen Inseln durchgeführt.
Name: America (United States Lines) (America (Schiff, 1940))
1939 - Die Großen Flüchtlingsströme der letzten Jahrzehnte:
1939 bis 1950: Infolge des Zweiten Weltkrieges waren 30 Mill. Menschen, davon 12,5 Mill. Deutsche, auf der Flucht oder wurden aus ihrer Heimat vertrieben. (Flüchtlingsstrom)
1938 - Geschichte:
wurde Skifliegen, eine Variation des Skispringens als Disziplin anerkannt, Regeln wurden aber erst nach dem Zweiten Weltkrieg ausgearbeitet. (Fédération Internationale de Ski)
1937 - Neuzeit > Die Kolonien:
kommt es zum Zweiten Japanisch-Chinesischen Krieg, der im Zweiten Weltkrieg fortgeführt wird. (Japanische Kolonien)
1937 - Palestine Railways:
wurde die Trasse der Bahnstrecke Haifa–Akko als Dreischienengleis ausgebaut. Während des Zweiten Weltkriegs wurde sie in die Bahnstrecke Haifa–Beirut–Tripoli integriert. Hier war nun strittig, ob die Bahn in diesem Abschnitt zum Eigentum der Hedschasbahn zählte oder dem Fiskus des Mandatsgebiets gehörte. (Palestine Railways)
1936 - Geschichte:
1936 bis 1954 Stagnation durch Weggang Christmanns und Zweiter Weltkrieg (Pfälzisches Wörterbuch)
1936 - Wirtschaft:
5. März: Die Motorenfabrik Humboldt-Deutz aus Köln übernimmt den Nutzfahrzeugbauer Magirus aus Ulm. Auf diese Fusion ging die nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Markt etablierte Marke Magirus-Deutz zurück, die zeitweise der zweitgrößte Nutzfahrzeughersteller Deutschlands war und zwischen 1975 und 1983 in IVECO aufging.
1935 - Kurzchronologie der unbemannten Luftfahrt:
Der Schauspieler Reginald Denny, ein ehemaliger Erster-Weltkriegs-Pilot, entwickelte ab 1935 eine funkferngesteuerte Drohne als preiswertes Zielobjekt zur Ausbildung von Flugabwehr-Kanonieren und stellte sie der US Army vor. Den endgültigen Entwurf einer solchen Zieldrohne erwarb er 1938 von Walter Righter. Für das 1939 serienreif entstandene Baumuster RP-4 (Radioplane 4) erhielt er mit seinen Partnern 1940 einen Serienfertigungsauftrag der US-Army. Die Radioplane Company fertigte bis zum Kriegsende des Zweiten Weltkriegs insgesamt rund 15.000 Zieldrohnen, die die militärische Bezeichnung Radioplane OQ-2 erhielten. (Unbemannte Luftfahrt)
1934 - :
Sibylle : war ein U-Boot der Diane-Klasse im Zweiten Weltkrieg. Das Boot wurde in Dienst gestellt und wird seit November 1942 vermisst. (Sibylle (Schiff))
1934 - Werk > Lieder, Liederzyklen, Songs und Chansons:
J'attends un navire, Text: Jacques Deval, aus Marie Galante; als unabhängiges Lied, für Lys Gauty; wurde zur Hymne der Resistance während des Zweiten Weltkrieges (Kurt Weill)
1933 - Geschichte:
beginnt die nationalsozialistische Terrorherrschaft auch in Wulften: Mit Polizeiverfügung vom 7.? Juli werden alle demokratischen Mitglieder der Gemeindevertretung entlassen. Das NS-Regime endet in Wulften am 10.? April 1945 mit der Befreiung durch Soldaten der 9. US-Armee. (Wulften am Harz)
1932 - Ehrung:
wurde am Elterleinplatz der Alszauberbrunnen errichtet. Auf einem Steindenkmal saßen als fast lebensgroße Metallfiguren die Musiker Johann Schrammel, Paul Fiebich, Adolf Rondorf und Willi Strohmayer. Während des Zweiten Weltkriegs wurden die Figuren eingeschmolzen; 1981 wurden sie durch Nachbildungen von Heriberth Rath ersetzt.
1932 - Bedeutende Inszenierungen:
– Aufführungsserie von Lothar Müthels Faust I mit Gustaf Gründgens als Mephisto am Preußischen Staatstheater in Berlin, die bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs andauerte. Hier begann der gefeierte Schauspieler und (ab 1935) Generalintendant Gründgens die klassische schwarz-weiße Maske zu entwickeln, die man heutzutage mit dem Mephisto identifiziert. (Faust. Eine Tragödie.)
12.02.1931 - Rundfunk:
Mit einer Botschaft (Höre o Himmel was ich mich zu sagen anschicke, höre o Erde das Wort meines Mundes, höret o Völker alle) von Papst Pius XI. am 9. Jahrestag seiner Krönung und zwei Jahre nach Abschluss der Lateranverträge nimmt Radio Vatikan seinen Betrieb auf. Zum ersten Mal ist damit ein katholisches Oberhaupt im Radio zu hören. Die teilweise in lateinischer Sprache gehaltene Rede wird von vielen Rundfunkanstalten der Welt, darunter der österreichischen RAVAG direkt übernommen. Der Sender, ein international viel beachteter Ausdruck der neu erlangten völkerrechtlichen Souveränität des Heiligen Stuhls, bleibt über Jahre im Experimentierstadium, bevor er nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges neben der BBC als einer der wenigen verbliebenen freien Radiosendern Europas größere politische Bedeutung erfährt.
1931 - Geschichte:
– Paul György – Vitamin H (Biotin)
1930 - Werke (unvollständig):
(gemeinsam mit Hans List) die - im Zweiten Weltkrieg zerstörte - Gaststätte Steintorhalle in Hannover, Georgstraße/Ecke Nordmannstraße, und (Hans Nitzschke)
1930 - Werke (unvollständig):
(gemeinsam mit Hans List) die - im Zweiten Weltkrieg zerstörte - Gaststätte Steintorhalle in Hannover, Georgstraße/Ecke Nordmannstraße, oder (Hans Nitzschke)
1930 - Wirte des Hofbräuhauses:
– 1945: Hans Bacherl, Wirt während der Zeit des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkrieges (Hofbräuhaus am Platzl)
1930 - Werke:
Telegrafenzeugamt in Kiel, Adlerplastik, Schriftband (das Gebäude wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört) (Alwin Blaue)
1925 - Werk:
Expressionistisch gestalteter, Bronzehirsch mit Hubertuskreuz auf wappengeschmückter Wandkonsole am Jäger-Ehrenmal im Aschaffenburger Schlosshof. Der Zehnender wurde im Zweiten Weltkrieg eingeschmolzen. Ein Modell davon blieb im Besitz des Künstlers. (Otto Gentil)
1925 - Werk:
Expressionistisch gestalteter, bronzener Hirsch mit Hubertuskreuz für das Jäger-Ehrenmal am Bergfried des Aschaffenburger Schlosses. Der Hirsch wurde im Zweiten Weltkrieg abgebaut und eingeschmolzen, ein Modell des Hirsches blieb im Besitz des Künstlers erhalten. Das Ehrenmal selbst ist nur noch in Rudimenten sichtbar. (Otto Gentil)
1925 - Geschichte:
Erneute Rückgabe und Eröffnung von Talitha Kumi, die allerdings durch den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs 1939 wieder eingestellt wurde. 1949 wurden die Grundstücke von den Israelis übernommen.
1923 - Werk:
Deckengemälde der Neuen Oper am Königsplatz (im Zweiten Weltkrieg zerstört) (César Klein)
1922 - Werk:
Mosaiken und Deckengemälde im Theater am Kurfürstendamm (im Zweiten Weltkrieg zerstört) (César Klein)
1919 - Geboren:
20. März: Gerhard Barkhorn, deutscher Jagdflieger im Zweiten Weltkrieg (+ 1983)
02.07.1916 - Geboren:
Hans-Ulrich Rudel, deutscher Luftwaffenoberst im Zweiten Weltkrieg (+ 1982)
1915 - Geboren:
23. März: Wassili Grigorjewitsch Saizew, sowjetischer Scharfschütze im Zweiten Weltkrieg (+ 1991)
1915 - Werk:
Cellosonate fis-moll (in dieser drückt er seine Angst und Abscheu vor dem Zweiten Weltkrieg aus) (Adolphe Biarent)
1913 - Werk:
Fassadenbemalung Weberhaus, Augsburg , im Zweiten Weltkrieg zerstört (August Brandes)
1911 - Bauten und Entwürfe:
Zweigeschossige massive Villa in Hanau, Friedrichstraße 18, nach dem Zweiten Weltkrieg wiederaufgebaut, Kulturdenkmal Hessen (Otto Bäppler)
1907 - Werke in Braunschweig:
– Brücke am Fallersleber Tor, 4 Soldaten-Statuen (Während des Zweiten Weltkriegs eingeschmolzen) (Hermann Siedentop)
1906 - Sammlung:
Die Sammlung amerikanischer Kunst zeigt Gemälde, Skulpturen und Drucke aus den Vereinigten Staaten, Mexiko, und Kanada. Sie datieren von der Kolonialzeit bis zum Zweiten Weltkrieg. Einige der Höhepunkte sind Duck Island von Childe Hassam, Lighthouse Hill (1927) von Edward Hopper, That Gentleman (1960) von Andrew Wyeth, Bare Tree Trunks with Snow von Georgia O’Keeffe, und Razor und Watch (1924–1925) von Gerald Murphy. Zudem besitzt das DMA Werke von texanischen Künstlern wie Robert Jenkins Onderdonk, Julian Onderdonk, Alexandre Hogue, David Bates, Dorothy Austin, Michael Owen und Olin Herman Travis. (Dallas Museum of Art)
1901 - Werk:
Christuskirche in Hamburg-Wandsbek (im Zweiten Weltkrieg teilweise zerstört, später durch einen Neubau ersetzt) (Fernando Lorenzen)
1900 - Werk > Bauten und Entwürfe > Sakralbauten:
Erlöserkirche in Münster (im Zweiten Weltkrieg zerstört; auf den Grundmauern 1949/1950 Bau einer Notkirche durch Otto Bartning) (Karl Siebold)
1880 - Zuwendungen:
stiftete Charlotte im Angedenken an ihren verstorbenen Gatten ein Fenster für den Kölner Dom, das heute im „Welter-Zyklus“ als Abrahamfenster bezeichnet wird. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde es mit einem verkürzten Baldachin an seinen ursprünglichen Platz im westlichen Obergarden des nördlichen Querhauses wieder eingesetzt. Wie viele andere Fenster des Kölner Doms ist es ein Werk des Kölner Glasmalers Michael Welter (1808–1892) (Charlotte Oppenheim)
1871 - Mühlen im Seidewitztal:
Schneckenmühle: 1555 erstmals erwähnte Mahlmühle; nach dem Bau der Seidewitztalstrasse Entwicklung zum Landgasthof; während des Zweiten Weltkrieges Erholungsheim; zu DDR-Zeiten Betriebsferienheim des VEB Maschinenfabrik Heidenau (bis 1960), ab 1961 Kinderferienlager „Fritz Schulze“ der Akademie der Wissenschaften der DDR; seit 1991 bis heute „Kinderdorf Schneckenmühle“. (Seidewitz (Fluss))
1864 - Bauten und Entwürfe:
Entbindungsanstalt in Freiburg. Sie wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört. (Friedrich Theodor Fischer)
1855 - Bauwerk:
Schloß in Leipzig-Großzschocher (im Zweiten Weltkrieg zerstört) (Oskar Mothes)
1838 - Bauwerk:
Gay-Palast, ein im Zweiten Weltkrieg zerstörtes, eigenes Gebäude in der Warschauer Innenstadt (Jan Jakub Gay)
1826 - Sehenswürdigkeiten in Certaldo Alto:
Das Haus des Giovanni Boccaccio in der Via Boccaccio, der Hauptstraße Certaldo Altos, wurde im Zweiten Weltkrieg durch Bombardierung beschädigt, aber nach dem Krieg rasch wieder aufgebaut. In inneren befinden sich Fresken von Pietro Benvenuti aus dem Jahr
1825 - Hauptwerke in Genua:
– 1828 Teatro Carlo Felice. Das Theater wurde 1828 eröffnet und im Zweiten Weltkrieg zerstört. Die Rekonstruktion wurde von Ignazio Gardella und Aldo Rossi durchgeführt. (Carlo Barabino)
1824 - Ehrungen und Trivia:
ließ Fontenay am Mittelweg fünf Häuser errichten, die aufgrund der Bauform im Volksmund „Teedosen“ genannt wurden. Drei der Häuser wurden kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 zerstört, die anderen Gebäude 1951 abgerissen.: Seite? 78 (John Fontenay)
1822 - Geschichte einiger Bauwerke in der Behrenstraße und ihrer Bewohner > Behrenstraße 40–59:
wird unter der Nummer 59 „eine Mauer“ angegeben.
Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde auf diesen beiden Grundstücken die ehemalige Kanonierstraße verlängert und in Glinkastraße umbenannt. (Behrenstraße)
1763 - Familiengeschichte der „von der Leyen“ in Krefeld:
ist die Hälfte der Krefelder Bevölkerung (6082 Einwohner) bei den von der Leyens beschäftigt. Dabei beutete der Familienbetrieb nicht nur den Großteil der Krefelder aus, sondern auch die Bevölkerung der kleineren umliegenden Ortschaften, was eine Verschärfung der Klassenauseinandersetzungen zur Folge hatte. Im Jahre 1768 sollen mehr als 3.000 Arbeitskräfte für sie tätig gewesen sein. Die Weltfirma Friedrich und Heinrich von der Leyen genießt zahlreiche Privilegien, so das preußische Seidenmonopol und sonstige Protektion durch die preußischen Könige, die ausgeprägt merkantil denken und gute Steuerzahler und eine florierende Wirtschaft schätzen. Der Bau zahlreicher Häuser und Fabrikgebäude in Krefeld, an der Friedrichstraße oder auch Haus Leyental folgen, einige Häuser überstehen die Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges. Friedrich der Große und sein Stab logieren bei den von der Leyens nach dem Sieg über die Franzosen an der Hückelsmay. (Von der Leyen (Seidenweberfamilie))
1748 - Werk:
Pfarrkirche Grussenheim (zerstört im Zweiten Weltkrieg, wiederaufgebaut) (Joseph Michael Schnöller (Baumeister))
1740 - Sehenswürdigkeiten:
Das im Zweiten Weltkrieg abgebrannte und nicht wieder aufgebaute Schloss aus dem Jahr (Flers-sur-Noye)
1736 - Werk:
„Tor des Maultierstalles am Königsworther Platz – vermutlich von Johann Paul Heumann erbaut. Nach Umbauten im Jahre 1770 lagen dort das Regiment Garde du Corps und ab 1867 bis 1909 die Königsulanen.“ Das nach den Luftangriffen auf Hannover im Zweiten Weltkrieg 1943 geborgene Tor wurde 1955 vor dem Stadtbauamt Hannover wieder aufgebaut.
1605 - Werk:
schuf Hans Nottelmann am Alten Rathaus von Hannover neue Fenstergewände. Bei der Restaurierung des Alten Rathauses durch Conrad Wilhelm Hase 1877 bis 1882 wurden die sandsteinernen Gewände wieder entfernt und dann in das 1883/84 erbaute Wohnhaus mitsamt Fensterpfosten in der Hinüberstraße 20 integriert. Die Bauteile des denkmalgeschützten Gebäudes sind „eine der wenigen originalen Überreste der aufwendigen hannoverschen Renaissancebauten, die in Verbindung mit der engen historischen Renaissance-Nachempfindung des Wohnhauses den Zweiten Weltkrieg überstanden“ haben. Die Bauteile waren 1877 von einem Mitarbeiter von Max Kolde, der das Wohnhaus in reinen Weserrenaissanceformen errichtete, ausgebaut worden. (Hans Nottelmann der Ältere)
28 n. Chr. - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
November – 1. Dezember: Konferenz von Teheran über die Neuordnung Europas nach der Beendigung des Zweiten Weltkrieges (1943)

"Zweiter Weltkrieg" in den Nachrichten